Navigation überspringen

49ersFanZone.net Stichwahl zum Ort des nächsten MM Stichwahl

Hall-of-Famers

Fünf Jahre muß ein Football Player nach seinem Karriere-Ende warten, bis er in die Pro Football Hall of Fame in Canton, Ohio, aufgenommen werden kann.

Folgende 49ers sind heute in der Hall of Fame:

Leo Nomellini (1969)

[IMG]Nomellini war 1950 der erste Draft Pick der 49ers in der NFL überhaupt. Er begann seine Karriere als Offensive Tackle, doch bald schon wechselte er auf die Postition eines Defensive Tackles. Nomellini, der von 1950 bis 1963 für die 49ers spielte, startete in 174 Spielen in Folge und spielte in zehn Pro Bowls. Geboren wurde er am 19.06.1924 in Lucca, Italien. Am 17.10.2000 starb er an den Folgen eines Schlaganfalls.

Joe Perry (1969)

[IMG]Joe "The Jet" Perry war zwischen 1949 und 1955 der beste Läufer der Niners. Als erster 49er erlief er in einer Saison mehr als 1.000 yds. Er war der erste, dem das in der NFL zweimal in Folge gelang. Perry, der nie College Football spielte, war von 1948 bis 1960 und 1963 bei den 49ers (1961 und 1962 bei den Baltimore Colts). Geboren wurde er am 22.01.1927 in Stevens, Arkansas. Er starb am 25.04.2011 im Alter von 84 Jahren.

Hugh McElhenny (1970)

[IMG]Der No. 1 Pick der 49ers im Jahre 1952 war der erste Running Back der Niners, der mehr als 4.000 yds verzeichnete. Als Rookie wurde er zum Spieler des Jahres gewählt. Insgesamt erlief er in seiner Karriere 4.288 yds und verdiente sich damit den passenden Spitznamen "The King". 1958 wurde er zum MVP der Pro Bowl gewählt. Für die 49ers spielte er bis 1960, später noch für die Minnesota Vikings, New York Giants und Detroit Lions. Geboren wurde er am 31.12.1928 in Los Angeles, California.

Y.A. Tittle (1971)

[IMG]Tittle war zweifellos einer der besten Quarterbacks der 49ers. Der Rookie of the Year von 1948 kam 1951 von den Baltimore Colts zu den 49ers, wo er neun Jahre lang spielte. 1960 wechselte er zu den New York Giants. Mit mehr als 16.000 yds liegt er an vierter Stelle in der Rekordliste der 49ers. Insgesamt verzeichnete er sogar 33.070 Passing Yards. 1961 und 1963 wurde er zum Most Valuable Player der NFL gewählt. Geboren wurde er am 24.10.1926 in Marshall, Texas.

Bob St. Clair (1990)

[IMG]St. Clair war einer der besten Offensive Tackles in der NFL. Er spielte auch in der Goal-Line Defense und in Special Teams. In 1956 blockte er zehn Field Goals. Der Drittrunden-Pick von 1953 spielte bis 1963 für die 49ers. Er startete fünfmal in der Pro Bowl. Der 2,05-m-Hüne konnte seine körperlichen Vorteile fast immer nutzen. Geboren wurde er am 18.02.1931 in San Francisco, California.

Bill Walsh (1993)

[IMG]Der legendäre Head Coach, der als Erfinder der West Coach Offense gilt, coachte die 49ers von 1979 bis 1988. Dabei führte er die 49ers zu drei Super-Bowl-Titeln. Zweimal wurde er zum NFL Coach of the Year (1981 und 1984) gewählt sowie zum Coach of the Decade für die 80er Jahre. Zehn Jahre war er der Head Coach der 49ers, und kein 49ers Head Coach hat mehr Siege verzeichnet als er: sein Record lautet 102-63-1. Geboren wurde er am 30.11.1931 in Los Angeles. Am 30.07.2007 starb er an Leukämie.

Jimmy Johnson (1994)

[IMG]Einer der größten Running Backs aller Zeiten. Er war 1961 der No. 1 Pick der 49ers und spielte bis 1976 in San Francisco. Er spielte auch in der Secondary: erst als Safety, später permanent als Cornerback. Er verzeichnete 47 Interceptions für 615 yds (beides waren Team-Rekorde). Geboren wurde er am 31.03.1938 in Dallas, Texas.

Dave Wilcox (2000)

[IMG]Der Linebacker bekam aufgrund seiner aggressiven Spielweise den Spitznamen "The Intimmidator" (der Einschüchterer) und galt bei vielen als bester Outside Linebacker seiner Zeit. In 1967 und von 1970 bis 1973 erfuhr er All-NFL-Ehren und von 1971 bis 1973 All-NFC-Ehren. Er spielte in sieben Pro Bowls (1966 und 1968 bis 1973). Geboren wurde er am 29.09.1942 in Ontario, Oregon.

Ronnie Lott (2000)

[IMG]Kein 49er hat mehr Interceptions auf dem Konto als er. Er war als ein harter Hitter bekannt. Er terrorisierte gegnerische Receiver und Backs förmlich. Als einer der besten Safeties aller Zeiten wurde er ins All-Time NFL 75th Anniversary Team berufen. Er wurde auf beiden Seiten als Cornerback eingesetzt und spielte beide Safety-Positionen. Auf drei Positionen erlang er All-Pro-Ehren während seiner 14 Jahre dauernden Karriere: Cornerback, Free Safety und Strong Safety. Geboren wurde er am 08.05.1959 in Albuquerque, New Mexico.

Joe Montana (2000)

[IMG]Er gilt als der beste Quarterback aller Zeiten. Fast wie ein Chirurg nahm er gegnerische Defenses auseinander, und es sah auch noch so leicht aus. Seine unheimliche Fähigkeit, die Two-Minute Offense aufzuziehen, erstaunte alle Fachleute. Nicht weniger als 31 Comeback-Siege im vierten Quarter verzeichnete er in seiner Karriere. Dreimal war er Super Bowl MVP, und bei seinen vier Super Bowls warf er nicht eine einzige Interception. Geboren wurde er am 11.06.1956 in New Eagle, Pennsylvania.

Steve Young (2005)

[IMG]Er gilt als mindestens zweitbester 49ers Quarterback aller Zeiten und war der direkte Nachfolger von Joe Montana. Zusammen mit Jerry Rice bildete er das erfolgreichste TD-Gespann der 49ers-Geschichte (85 gemeinsame TDs). Mit einem Passer Rating von 96,8 weist er das höchste Karriere-Rating in der Ligageschichte auf. Höhepunkt seiner Karriere war die Super Bowl 29 gegen San Diego (49-26), als er mit sechs TD-Pässen Joe Montana's Super-Bowl-Rekord auslöschte und zum Super Bowl MVP gewählt wurde. Geboren wurde er am 11.10.1961 in Salt Lake City, Utah.

Fred Dean (2008)

[IMG]Er wird von vielen als das Puzzlestück angesehen, das das erste Super-Bowl-Team der 49ers komplettierte. Seine Schnelligkeit und Kraft machten aus dem Defensive End, der seine ersten sechs Saisons bei den Chargers verbrachte, bevor er von 1981 bis 1985 für die 49ers spielte, einen der gefürchtetsten Pass-Rushers der Liga. Wären die Sacks nicht erst in 1982 zu einer offiziellen Statistik geworden, hätte er eine Gesamtausbeute von nahezu 100. Dean gewann zwei Super Bowls mit den 49ers. Geboren wurde er am 24. Februar 1952 in Arcadia, Louisiana. Fred Dean verstarb am 14.09.2020 an den Folgen einer COVID-19-Erkrankung.

Jerry Rice (2010)

[IMG]Er ist unumstritten der beste Wide Receiver aller Zeiten, manche halten ihn sogar für den besten Football-Spieler aller Zeiten. Er hält praktisch jeden wesentlichen NFL-Rekord für Wide Receivers, niemand hat mehr Touchdowns erzielt als er. Sowohl mit Joe Montana als auch mit Steve Young bildete er die produktivsten TD-Tandems seiner Zeit. Mit den 49ers gewann er drei Super Bowls. Höhepunkt seiner Karriere dürfte Super Bowl XXIII gewesen sein, als er beim 20-16 gegen Cincinnati elf Receptions für 215 yds verzeichnete und zum Super Bowl MVP gewählt wurde. Geboren wurde er am 13.10.1962 in Starkville, Mississippi.

Charles Haley (2015)

[IMG]Er ist der erste und bislang (2016) einzige Spieler, der fünfmal den Super Bowl gewann.  Als Defensive End und Outside Linebacker lehrte er, der 1986 erst in der vierten Runde der Draft ausgewählt wurde, vor allem den gegnerischen Quarterbacks das Fürchten.  Mit 100,5 Sacks ist er Mitglied im 100-Sack-Club.  Mit den 49ers gewann er 1988 und 1989 den Super Bowl.  In den 90er-Jahren gewann er diesen noch mit dem Football-Team aus Dallas.  Seine Karriere beendete er jedoch 1999 bei den 49ers.  Charles Haley wurde geboren am 6.1.1964 in Gladys, Virginia.

Edward DeBartolo Jr. (2016)

[IMG]Edward DeBartolo Jr. wurde am 6. November 1946 in Youngstown, Ohio geboren. »Mister D« war Absolvent bei Notre Dame, aber nie Footballspieler. Er übernahm als junger Mann und Unternehmer 1977 eine erfolglose Franchise. Spätestens mit den Verpflichtungen von u.a. Bill Walsh, Joe Montana und Fred Dean begann jedoch eine einzigartige Erfolgsgeschichte, und die San Francisco 49ers waren das Team der 80er-Jahre mit vier Super-Bowl-Siegen. Zudem brachte das Team mit Charles Haley, Joe Montana, Jerry Rice, Roger Craig, Fred Dean, Ronnie Lott und nicht zuletzt Georg Seifert und Bill Walsh NFL-Legenden heraus, über die man heute noch spricht. Edward DeBartolo Jr. ist zudem der einzige Owner in der NFL-Geschichte, der fünf Super Bowls gewann. Berühmt und beliebt wurde er ob seiner Großzügigkeit sowie Fürsorglichkeit gegenüber allen Spielern, Mitarbeitern und deren Familien, sodaß diese ihre ganze Kraft auf ihre Aufgaben und Ziele lenken konnten. 1998 wurde er wegen Bestechungsvorwürfen von der NFL suspendiert, und im Jahr 2000 übergab er die Franchise an seine Schwester Denise.

Eddie DeBartolos Hall-of-Fame-Rede

Terrell Owens (2018)

[IMG]Er ist der einzige Spieler, der gegen alle Teams der NFL Touchdowns erzielt hat. Nach Jerry Rice gilt Owens als der beste Receiver, den die 49ers je hatten. Mit 15.934 Receiving-Yards und 153 Receiving-Touchdowns zählt er auch statistisch zu den besten drei Receivern in der NFL-Geschichte.
Auf dem Platz zeichnete ihn neben den üblichen ausgezeichneten Attributen eines Receivers vor allem seine Athletik aus, die es ihm unter anderem ermöglichte, Tackles zu brechen bzw. viele Yards-After-Catch zu erzielen. Damit trug er oftmals fast alleine ein Team der 49ers, welches in dessen Zeit ansonsten nicht oft zu glänzen vermochte.
Das Mitglied des 2000s All-Decade-Teams sorgte neben seiner Leistung und seinen Rekorden auf und neben dem Platz immer für viel Aufmerksamkeit und gilt bis heute als eine der schillerndsten Figuren im Profisport.
Terrell Eldorado Owens wurde geboren am 07.12.1973 in Alexander City, Alabama.

49ersFanZone.net-Webradio

Glory

News

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Green Bay Packers Logo
  • Green Bay Packers
  • 13.08.2022, 02:30
  • Preseason Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
13.08. Packers
21.08. @ Vikings
26.08. @ Texans
Regular Season
11.09. @ Bears
18.09. Seahawks
26.09. @ Broncos
04.10. Rams
09.10. @ Panthers
16.10. @ Falcons
23.10. Chiefs
30.10. @ Rams
14.11. Chargers
22.11. @ Cardinals
27.11. Saints
04.12. Dolphins
11.12. Buccaneers
16.12. @ Seahawks
24.12. Commanders
01.01. @ Raiders
TBD Cardinals

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB