Navigation überspringen

1970er

1970 - Im ersten Jahr des Zusammenschlusses zwischen NFL und AFL hatten die 49ers ihre bisher beste Saison. Das Team erzielte einen Record von 10-3-1 und gewann den Titel in der Western Division der NFC. In einer Saison der Superlativen wurde QB John Brodie zum NFL's "Player of the Year", CB Bruce Taylor zum NFC "Rookie of the Year" und Coach Dick Nolan fast einstimmig zum NFC "Coach of the Year" gewählt. Brodie, WR Gene Washington, LB Dave Wilcox und HB Jimmy Johnson wurden All-Pros und spielten zusammen mit T Len Rohde in der Pro Bowl.

1971 wiederholten die 49ers mit einem Record von 9-5 den Erfolg vom Vorjahr und gewannen ihren zweiten Divisionstitel in Folge mit einem 31-27 gegen Detroit am letzten Spieltag, also mit dem umgekehrten Ergebnis des Spiels von 1957, als die Lions den Niners den Weg zum Meisterschaftsfinale verbauten. Es war die erste Saison im neuen Stadion, dem Candlestick Park. C Forrest Blue, LB Dave Wilcox und CB Jimmy Johnson wurden All-Pros und spielten in der Pro Bowl zusammen mit TE Ted Kwalick, WR Gene Washington, RB Vic Washington, DE Cedrick Hardman und CB Bruce Taylor.

1972 - Trotz einiger Probleme zu Saisonbeginn, auch aufgrund einer Verletzung von QB John Brodie im 5. Spiel der Saison, erzielten die 49ers ihren 3. Divisionstitel in Folge. QB Steve Spurrier sprang für Brodie ein und sorgte für die Wende in der Saison. Im letzten Viertel des letzten Spiels gegen Minnesota kam Brodie zurück und warf 2 TD-Pässe zum 20-17 über die Vikings. Dieser Sieg sicherte letztendlich den Divisionstitel, aber der Schlüssel zum Erfolg war die 9 Wochen lange Stellvertretung durch Spurrier. In den Playoffs scheiterte man nach einer 12-Punkte-Führung doch noch mit 28-30 an den Dallas Cowboys. C Forrest Blue, DB Jimmy Johnson, TE Ted Kwalick, WR Gene Washington und LB Dave Wilcox wurden All-Pros.

1973 - Die 49ers beendeten eine sowohl entäuschende als auch signifikante Saison mit einem Record von 5-9. Die Niners mußten mit dem schwersten Schedule der Liga, wesentliche Verletzungen und eine ungeklärte QB-Situation fertig werden. Die brillanten Karrieren von QB John Brodie und DT Charlie Krueger gingen zu Ende. C Forrest Blue und LB Dave Wilcox wurden All-Pros und spielten zusammen mit TE Ted Kwalick, G Woody Peoples und P Tom Wittum in der Pro Bowl.

1974 - The 49ers ließen 5 verschiedene QBs aufs Feld, nachdem QB Steve Spurrier sich eine Woche vor Saisonbeginn verletzte und fast die gesamte Saison zuschauen mußte. Nachdem die ersten beiden Spiele gewonnen wurden, stellten die 49ers einen negativen Teamrekord auf und verloren 7 Spiele in Folge. Danach jedoch gewannen die Niners 4 ihrer letzten 5 Spiele und beendeten die Saison mit einem Record von 6-8. RB Wilbur Jackson wurde zum Sporting News "Rookie of the Year" gewählt und wurde zusammen mit QB Tom Owen und DB Mike Holmes in das NFL All-Rookie Team berufen. C Forrest Blue und P Tom Wittum wurden All-NFC und spielten zusammen mit HB Jimmy Johnson in der Pro Bowl. Eine Knieverletzung zwang den mehrfachen All-Pro LB Dave Wilcox nach einer brillanten 11jährigen Karriere zum Rücktritt.

1975 - Eine starke Defense konnte die Defizite der Offense, die durch eine ungeklärte QB-Situation und einer neuformierten O-Line entstanden, nicht wettmachen. Höhepunkt der Saison, die mit einem Record von 5-9 abgeschlossen wurde, war das 24-23 gegen die L.A. Rams, gegen die man zuvor zehnmal in Folge verloren hatte. Am Saisonende war DE Cedrick Hardman der erste zweimalige Gewinner des Len Eshmont Awards der 49ers.

1976 - Eine Wende bahnte sich an, als die 49ers unter Coach Monte Clark ihre erste positive Saison seit 1972 hatten (8-6). Mit ihrem neuen QB Jim Plunkett hatten sie ihren bis dahin besten Saisonstart (6-1), bevor sie 4 Niederlagen in Folge aus dem Playoff-Rennen warfen. Die positive Saison wurde ermöglicht von einer sehr starken Defense, die die meisten Sacks der Saison verzeichnete (61). RB Devin Williams stellte einen Klubrekord auf, indem er 1.203 yds erlaufen konnte. DE Tommy Hart wurde All-Pro und spielte zusammen mit Williams, DE Cleveland Elam und LB Dave Washington in der Pro Bowl. C Randy Cross wurde ins All-Rookie Team berufen, Hart gewann zum zweiten Mal den Len Eshmont Award, und HB Jimmy Johnson beendete nach 16 Jahren seine brillante Karriere bei den 49ers.

1977 - Im 32. Jahr der Klubgeschichte begann bei den San Francisco 49ers eine neue Ära. Am 31. März 1977 bekamen die 49ers einen neuen Besitzer: Edward J. DeBartolo Jr. Neuer General Manager wurde Joe Thomas. Dieser Wechsel sorgte insofern für Aufsehen, dass die 49ers eines der wenigen NFL Franchises gewesen war, dass jemals weder Besitzer noch die Stadt gewechselt hatte. Auf dem Feld ging es unter Coach Ken Meyer auf und ab. Die Niners verloren die ersten 5 Spiele, gewannen dann 5 der nächsten 6 und verloren schließlich die letzten 3. Am Ende stand ein Record von 5-9. SS Mel Phillips gewann den begehrten Len Eshmont Award. DE Cleveland Elam wurde All-Pro und spielte für die NFC in der Pro Bowl.

1978 erlebten die 49ers die schlechteste Saison der Teamgeschichte - 2-14 hieß es am Ende. 3 Coaches wurden innerhalb weniger als 12 Monaten eingestellt. Zuerst mußte Pete McCulley nach 9 Spielen mit einem Record von 1-8 gehen. Sein Nachfolger Fred O'Conner wurde nach Saisonende entlassen, da das Team nur eines der letzten 7 Spiele gewinnen konnte. Bill Walsh wurde als neuer Head Coach und General Manager verpflichtet. RB Paul Hofer, der den neuerworbenen Star-RB O.J. Simpson während dessen langwieriger Schulterverletzung vertrat, gewann den Len Eshmont Award.

1979 mußten sich die 49ers zum zweiten Mal in Folge mit einem Record von 2-14 zufrieden geben, und doch gab es Anzeichen, die für eine Verbesserung sprachen. Hatte San Francisco im Vorjahr noch die schlechteste Offense der NFL, so hatte man nun tatsächlich schon eine der produktivsten Offenses, die sogar die NFC im Bereich Passspiel anführte und in der NFL insgesamt Rang 6 belegte. RB Paul Hofer gewann einmal mehr den Len Eshmont Award. Er erlief 615 yds und komplettierte 58 Pässe für 662 yds bei nur 7 Starts. QB Steve DeBerg brach Fran Tarkenton's NFL-Rekord indem er 347 komplette Pässe warf. K Ray Wersching stellte einen Teamrekord auf, indem er 83.3 % seiner FG-Versuche verwandelte und führte damit auch die Liga an. RB O.J. Simpson beendete bei den 49ers seine NFL-Karriere als zweiterfolgreichster Running Back aller Zeiten (11.236 yds).



Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt. Jegliches Kopieren im Ganzen oder in Auszügen ohne ausdrückliche Genehmigung des Seitenbetreibers kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

49ersFanZone.net-Webradio

History

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 26.11.2017, 22:05
  • Week 12

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 6 3 0 W1
Cardinals 4 5 0 L1
49ers 1 9 0 W1
Rams 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
12.08. @ Chiefs W, 27–17
20.08. Broncos L, 14–33
28.08. @ Vikings L, 31–32
01.09. Chargers W, 23–13
Regular Season
10.09. Panthers L, 3–23
17.09. @ Seahawks L, 9–12
22.09. Rams L, 39–41
01.10. @ Cardinals L, 15–18 (OT)
08.10. @ Colts L, 23–26 (OT)
15.10. @ Redskins L, 24–26
22.10. Cowboys L, 10–40
29.10. @ Eagles L, 10–33
05.11. Cardinals L, 10–20
12.11. Giants W, 31–21
26.11. Seahawks
03.12. @ Bears
10.12. @ Texans
17.12. Titans
24.12. Jaguars
31.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking