Navigation überspringen

1960er

1960 - Howard W. (Red) Hickey rettete eine scheinbar aussichtslose Saison, als er die "Shotgun Attack" einführte. Die Niners gewannen daraufhin 4 ihrer letzten 5 Spiele, einschließlich eines überraschenden 33-20 gegen Baltimore, und erreichten damit noch einen Record von 7-5.

1961 - Der Erfolg von Howard W. Hickey's Shotgun erstaunte die Football-Welt - besonders das 49-0 über Detroit. QB Billy Kilmer, ein Werfer, der auch sehr gut lief und von der UCLA gekommen war, war für die neue Offense wie geschaffen. Wenn die Shotgun mal nicht klappte, sprang QB John Brodie mit der T-Formation ein und hatte die beste QB-Saison in den Annalen der 49ers. Es sprach für die Leistungsdichte der NFL, dass die 49ers am letzten Spieltag um entweder Platz 2 und einen Platz in der Runner-up Bowl in Miami oder Platz 5 spielte. Die Colts gewannen um 3 Punkte, aber 1961 wird als eine der spannendsten und aufregendsten Saisons der 49ers in Erinnerung bleiben.

1962 - Zum ersten Mal seit 1956 beendeten die 49ers die Saison mit einem negativen Record. In einer paradoxen Saison verloren die 49ers 6 ihrer 7 Heimspiele im Kezar Stadium, gewannen jedoch 5 ihrer 7 Auswärtsspiele.

1963 - Eine Vielzahl an Verletzungen wichtiger Spieler führte letztendlich zu einem entäuscheden Record von 2-12. Einer der beiden Siege war jedoch eine Riesensensation: Mit 20-14 fügte man den World Champions Chicago Bears deren einzige Niederlage bei.

1964 - Chief Executive Victor P. Marabito verstarb im Mai nach einer Herzattakcke. Wieder plagten die 49ers viele Verletzungen, die ihre Offense immer wieder lahmlegten. Auch die starke Defense konnte so einen negativen Record von 4-10 nicht verhindern. Die positiven Momente kamen von den Rookies E Dave Parks, QB George Mira und LB Dave Wilcox.

1965 - Eine hervorragende Offense ließ die 49ers vom Tabellenende bis zu Rang 4 der Western Division klettern. Die 49ers Offense erzielte sowohl die meisten Punkte als auch den größten Raumgewinn. QB John Brodie war der produktivste Werfer der Liga, E Dave Parks war der führende Receiver, und Rookie FB Ken Willard und Veteran HB John David Crow, der während der Off-Season verpflichtet worden war, garantierten ein starkes Ground Game. Der Record von 7-6-1 beinhaltet ein 52-24 gegen die Chicago Bears zum Saisonstart, was die höchste erzielte Punktzahl in einem Spiel für die Niners bedeutete.

1966 - Nach schwächlichem Saisonstart kamen die 49ers in Gang und fügten den letztendlichen World Champions Green Bay Packers eine ihrer beiden Niederlagen zu. Die 49ers beendeten die Saison mit einem respektablen Record von 6-6-2 und waren bis zum Schluß im Rennen um Platz 2 der Western Division. G John Thomas und E Dave Parks wurden All-Pro, und sie spielten zusammen mit G Howard Mudd, C Bruce Bosley, FB Ken Willard und LB Dave Wilcox in der Pro Bowl.

1967 - Nach einem ausgezeichneten Saisonstart (5-1) verloren die 49ers von Verletzungen geplagt 6 Spiele in Folge. QB George Mira kam von der Bank und führte sein Team zum Saisonende zu 2 Siegen und einem versöhnlichen Record von 7-7. QB John Brodie und die 49ers waren das einzige Team, dass die L.A. Rams schlagen konnte. G Bruce Bosley spielte zum zweiten Mal in Folge in der Pro Bowl.

1968 - Unter ihrem neuen Head Coach Dick Nolan erzielten die 49ers einen Record von 7-6-1. Die Niners bezwangen die New York Giants mit 26-10 und Green Bay mit 27-20. Brilliante Leistungen von QB John Brodie, WR Clifton McNeil und RB Ken Willard machten eine bärenstarke Offense aus, während DT Charlie Krueger, LB Dave Wilcox und DB Kermit Alexander für eine starke Defense sorgten. McNeil und G Howard Mudd wurden All-NFL, and spielten zusammen mit Wilcox, Willard und Alexander in der Pro Bowl.

1969 - Mit einer durch Veletzungen dezimierte Defense hatten die 49ers einen schweren Saisonstart. Sie verloren ihre ersten 5 Spiele, bevor sie zum ersten Mal nach 13 erfolglosen Versuchen mal wieder die Baltimore Colts schlagen konnten. Die 49ers beendeten die Saison mit einem Record von 4-8-2 und 5 Spieler - HB Jimmy Johnson, LB Dave Wilcox, G Elmer Collett, RB Ken Willard und Rookie WR Gene Washington - spielten in der Pro Bowl. Johnson wurde All-Pro und mit dem Len Eshmont Award ausgezeichnet.



Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt. Jegliches Kopieren im Ganzen oder in Auszügen ohne ausdrückliche Genehmigung des Seitenbetreibers kann rechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.

49ersFanZone.net-Webradio

History

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 10 5 1 W1
Cardinals 7 8 1 W2
Rams 4 12 0 L7
49ers 2 14 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Texans L, 13–24
21.08. @ Broncos W, 31–24
27.08. Packers L, 10–21
02.09. @ Chargers W, 31–21
Regular Season
13.09. Rams W, 28–0
18.09. @ Panthers L, 27–46
25.09. @ Seahawks L, 18–37
02.10. Cowboys L, 17–24
07.10. Cardinals L, 21–33
16.10. @ Bills L, 16–45
23.10. Buccaneers L, 17–34
06.11. Saints L, 23–41
13.11. @ Cardinals L, 20–23
20.11. Patriots L, 17–30
27.11. @ Dolphins L, 24–31
04.12. @ Bears L, 6–26
11.12. Jets L, 17–23 (OT)
18.12. @ Falcons L, 13–41
24.12. @ Rams W, 22–21
01.01. Seahawks L, 23–25

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking