Navigation überspringen

Game Reports

49ers 15, Bears 14 (Week 13) (3. Dez. 2017)

Die 49ers gewinnen ihr zweites Spiel der Saison bei den Chicago Bears mit 15-14.

49ers Quarterback Jimmy Garoppolo durfte zum ersten Mal von Beginn an für die 49ers auflaufen, nachdem er Ende Oktober zu den 49ers getradet wurde. Und er machte seinen Job zu Beginn des Spiels ordentlich und führte die 49ers im ersten Drive bis in die Redzone der Bears. Dort ging der Drive allerdings schnell zu Ende und die 49ers mussten sich mit einem Field Goal von Robbie Gould begnügen. Es sollte das erste von fünf Field Goals von Gould in seiner alten Heimat werden, wo er den Großteil seiner NFL Karriere verbracht hat.

Im zweiten Drive der 49ers lief es für Garoppolo weniger gut. Ein Pass auf Louis Murphy war zunächst Complete, aber bevor Murphy zu Boden ging riss ihm Kyle Fuller den Ball aus der Hand und der Spielzug wurde als Interception gewertet.

Die Bears profitierten von der guten Field Position und kurze Zeit später bediente Mitch Trubinsky seinen Wide Receiver Dontrelle Inman in der Endzone für den ersten Touchdown des Spiels.

Zu Beginn des zweiten Quarters verkürzten die 49ers den Rückstand durch das zweite Robbie Gould Field Goal, nachdem Garoppolo mit der 49ers Offense zum zweiten Mal in der Red Zone der Bears scheiterte.

Die Bears Offense tat sich allerdings gegen die 49ers Defense auch schwer und sie sollte an diesem Tag keine weiteren Punkte erzielen. Das Special Team der Bears und vor allem Returner Tarik Cohen stellte die 49ers aber an diesem Tag einige Male vor größere Probleme. Das erste Mal Mitte des zweiten Quarters als er eine Punt Return für 61 Yards zum Touchdown returnierte.

Vor der Halbzeit erreichten die 49ers zum dritten Mal die Red Zone und der Drive endete wieder mit einem Field Goal von Robbie Gould. Und auch beim ersten Drive der 49ers in Halbzeit zwei änderte sich beim Ergebnis nichts. Zum vierten Mal erreichten die 49ers die Red Zone und mit dem vierten Field Goal verkürzten sie den Rückstand auf 12-14.

Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum letzten Drive des Spiels. Die 49ers bekamen die Chance 5 Minuten und 27 Sekunden vor dem Ende des Spiels den Ball an der eigenen 8 Yard Linie und Garoppolo führte die 49ers über das Feld. Beim einem kritischen dritten Versuch komplettierte er den Pass auf Trent Taylor für 33 Yards. Die letzten Sekunden des Spiels ließen die 49ers innerhalb der 5 Yard Linie der Bears durch Läufe verstreichen. Und Robbie Gould  brachte den 49ers 4 Sekunden vor dem Ende des Spiels mit dem fünften Field Goal den Sieg.

Garoppolo beendete das Spiel mit 26 von 37 komplettierten Pässen für 297 Yards. Marquise Goodwin hatte 8 Catches für 99 Yards. Trent Taylor 6 Catches für 92 Yards. In der Defense ließen die 49ers ganze 8 First Downs zu und insgesamt nur 147 Yards zu.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. snoopy (3. Dez. 2017)

    Garoppolo Ära ?  ???
     Schaunmermal

    Gameball bekommt er aber sicherlich von mir!
  2. stig49 (3. Dez. 2017)

    Mein Gameball an Garappolo, weil Gould musste kein schwieriges FG machen. Garoppolo hingegen rief das,  was er realistisch leisten konnte, ziemlich beeindruckend ab.
  3. 49er_p (3. Dez. 2017)

    Muss sagen war mit Jimmy zufrieden, keine großen Fehler (für die INT seh ich ihn nicht als Schuldigen) und oft noch einiges aus langen 3 Versuchen gemacht. Sollte man aufjedenfall drauf aufbauen können 💪🏼
  4. karpfi (3. Dez. 2017)

    JG hat mich überzeugt, hoffentlich geht es so weiter
  5. Obi4Niners (3. Dez. 2017)

    Ich war im Live Thread nicht dabei, deshalb weiß ich nicht, ob es schon gesagt worden ist:
    Ein guter QB lässt eine O-Line besser aussehen.
    Klar, es waren nur die Bears, dennoch scheinen wir gegen Gegner dieses Kalibers wieder wettkampffähig zu sein.
  6. frontmode (3. Dez. 2017)

    Garoppolo Ära ?  ???
     Schaunmermal

    Was willst Du schauen? Ob er seinen Posten wieder verliert? ;)
  7. snoopy (3. Dez. 2017)

    Die OL sah insgesamt einen Tick besser aus. Lag aber auch am Gegner.
  8. sf49er (3. Dez. 2017)

    Die O-line hat mir heute besser gefallen.
    Garoppolo wirkt auch abgeklärter als C.J.
  9. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Nicht nur die O-Line. Auch den Rest außer Hyde und unsere TE

    KS sah aber eben ganz schön geschafft auf der PK aus.
  10. Norton51 (3. Dez. 2017)

    Die OL sah insgesamt einen Tick besser aus. Lag aber auch am Gegner.

    Die OLine sah heute besser aus, weil er viel schneller und entschlossener wirft! Hatte weder was mit der Line noch mit dem Gegner zu tun.
  11. snoopy (3. Dez. 2017)

    Garoppolo Ära ?  ???
     Schaunmermal

    Was willst Du schauen? Ob er seinen Posten wieder verliert? ;)

    Neee, ob es wirklich eine Ära wird.
    Habe nichts dagegen, wenn wir in 20 Jahren von der glorreichen Garoppolo-Ära sprechen :)
  12. frontmode (3. Dez. 2017)

    Nicht nur die O-Line. Auch den Rest außer Hyde und unsere TE

    KS sah aber eben ganz schön geschafft auf der PK aus.

    Wer sähe das nicht nach so einem Spiel. Eine Niederlage wäre total unverdient und das zehrt an den Nerven....
  13. snoopy (3. Dez. 2017)

    Die OL sah insgesamt einen Tick besser aus. Lag aber auch am Gegner.

    Die OLine sah heute besser aus, weil er viel schneller und entschlossener wirft! Hatte weder was mit der Line noch mit dem Gegner zu tun.

    Altes Spiel.
    Natürlich sieht die Line besser aus, wenn sie 2sec. weniger blocken muss. Muss aber nicht nur am QB liegen. Liegt auch am System, den anderen Backs und natürlich auch am Gegner.
    Und natürlich auch am QB, der sein Ziel dann auch sieht und anwirft.
  14. snoopy (3. Dez. 2017)

    Aber kein Zweifel. Mehr als verdienter Gameball an den QB.
    Der lässt mich nun gut schlafen. Hat viele Hoffnungen bis jetzt schon einmal erfüllt.
  15. Lars_wegas (3. Dez. 2017)

    19 Uhr Spiele mag ich nicht, da ich auch heute wieder bis 19 Uhr gearbeitet habe. So war ich immer ne halbe Stunde im Gamepass hinter dem Spiel hinterher.

    Die Time of possession und die First down sagen eigentlich fast alles zu diesem Spiel.
    JG strahlte die nötige Ruhe aus, was sich stellenweise auch auf die O-line übertragen hat.
    Er warf präzise in enge Fenster und das auch immer wieder bei 3rd and long. Wenn er so weiter spielt, kann er von mir aus gleich einen langen Vertrag bekommen.
    Gameball: JG10
  16. vorschi (3. Dez. 2017)

    Altes Spiel.
    Natürlich sieht die Line besser aus, wenn sie 2sec. weniger blocken muss. Muss aber nicht nur am QB liegen. Liegt auch am System, den anderen Backs und natürlich auch am Gegner.
    Und natürlich auch am QB, der sein Ziel dann auch sieht und anwirft.
    Klar ist der Bears-Passrush einer der schwächeren dieses Jahr, aber dennoch muss man der O-Line zumindest lassen dass sie Garoppolo auch bei 3rd and long sehr viel Zeit verschafft haben. Das um Beispiel hätte ich so nicht erwartet.
  17. Norton51 (3. Dez. 2017)

    Die OL sah insgesamt einen Tick besser aus. Lag aber auch am Gegner.

    Die OLine sah heute besser aus, weil er viel schneller und entschlossener wirft! Hatte weder was mit der Line noch mit dem Gegner zu tun.

    Altes Spiel.
    Natürlich sieht die Line besser aus, wenn sie 2sec. weniger blocken muss. Muss aber nicht nur am QB liegen. Liegt auch am System, den anderen Backs und natürlich auch am Gegner.
    Und natürlich auch am QB, der sein Ziel dann auch sieht und anwirft.

    Von der Grundsätzlichkeit bin ich da ja auch bei dir. Aber aus meiner Sicht war heute der einzige Unterschied zu den letzten 11 Spielen nur Jimmy G.

    Ära ist alles noch viel zu weit weg. Aber der hat keine Preseason, kein Camp und spielt mit nem reduzierten Playbook. Dafür sah er heute sensationell gut aus. Das lass ich mir auch nicht klein reden, ich weiß was ich sehe.
  18. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Die OL sah insgesamt einen Tick besser aus. Lag aber auch am Gegner.

    Die OLine sah heute besser aus, weil er viel schneller und entschlossener wirft! Hatte weder was mit der Line noch mit dem Gegner zu tun.

    Altes Spiel.
    Natürlich sieht die Line besser aus, wenn sie 2sec. weniger blocken muss. Muss aber nicht nur am QB liegen. Liegt auch am System, den anderen Backs und natürlich auch am Gegner.
    Und natürlich auch am QB, der sein Ziel dann auch sieht und anwirft.

    Von der Grundsätzlichkeit bin ich da ja auch bei dir. Aber aus meiner Sicht war heute der einzige Unterschied zu den letzten 11 Spielen nur Jimmy G.

    Ära ist alles noch viel zu weit weg. Aber der hat keine Preseason, kein Camp und spielt mit nem reduzierten Playbook. Dafür sah er heute sensationell gut aus. Das lass ich mir auch nicht klein reden, ich weiß was ich sehe.

    +1
  19. frontmode (3. Dez. 2017)

    Und die nächste Saison wird er ganz sicher der Starter!

    Eine Saison wäre keine echte Ära, aber basierend auf heute sehe ich ihn als Shanahans Quarterback.
  20. JULI (3. Dez. 2017)

    Endlich wieder mal ein Quarterback der mir das Gefühl gibt, dass er weiß was er tut und nicht durch die Gegend hetzt oder gehetzt wird. :laola:
  21. frontmode (3. Dez. 2017)

    Natürlich sieht die Line besser aus, wenn sie 2sec. weniger blocken muss. Muss aber nicht nur am QB liegen. Liegt auch am System, den anderen Backs und natürlich auch am Gegner.
    Und natürlich auch am QB, der sein Ziel dann auch sieht und anwirft.

    Aber man hat sehr gut gesehen, woher die Aussage kommt, dass ein guter QB eine Linie besser macht. Wir werden es ja sehen, wenn es nächste Woche gegen die Texans geht. Aber das Spiel ist plötzlich winabel geworden.
  22. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Und die nächste Saison wird er ganz sicher der Starter!

    Eine Saison wäre keine echte Ära, aber basierend auf heute sehe ich ihn als Shanahans Quarterback.

    Als Franchise-QB.
  23. wugi (3. Dez. 2017)

    Mich freut der Sieg besonders für unseren HC:
    es wäre schon bitter gewesen als schlechtester HC in die Niners-Geschichte einzugehen, wenn man bedenkt wer da so in den letzten Jahren das Zepter geschwungen hat.

    Zu Jimmy G reicht ein einziges Wort:

    Impressive

  24. frontmode (3. Dez. 2017)

    Die 49ers werden heute übrigens einen Draftspot verlieren (es sei denn, Geno Smith schafft ein Wunder in Okaland).

    Die Giants haben den leichtere SoS und werden mit einer Niederlage auf Platz zwei vorrücken.

    Sollten die 49ers noch ein Spiel gewinnen, könnten sie noch hinter Broncos und Colts draften.
  25. Norton51 (3. Dez. 2017)

    Die 49ers werden heute übrigens einen Draftspot verlieren (es sei denn, Geno Smith schafft ein Wunder in Okaland).

    Die Giants haben den leichtere SoS und werden mit einer Niederlage auf Platz zwei vorrücken.

    Sollten die 49ers noch ein Spiel gewinnen, könnten sie noch hinter Broncos und Colts draften.

    Wenn wir keine QB brauchen ist das aus meiner Sicht nicht so dramatisch.
  26. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Und die Bears Defense ist auf Platz 12 und hat Fangio als DC. Also Laufkundschaft war das auch nicht. Trubisky hat auch nicht schlecht gespielt, er war nur nicht so oft auf dem Feld und das hatte viel mit JG zu tun
  27. frontmode (3. Dez. 2017)

    Der zweite Pick hätte halt einen hohen Wert, aber ich glaube eh nicht mehr an eine 2-14 Saison.
  28. Plummer50 (3. Dez. 2017)

    Garoppolo hat schon einen sehr schnellen Release und er trifft auch schnell die Entscheidung. Das Hilft der OLine natürlich. Wobei ihm mit Sicherheit auch geholfen hat, dass Trent Brown wieder da war. Tiefe Pässe hat man kaum einen gesehen. Aber die meisten seiner Pässe waren schon sehr Präzise. Er hatte aber auch in einer oder zwei Szenen etwas Glück, als er etwas zu viel versucht hat.

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.

    Die Richtung der 49ers stimmt. Die vielen Rookies machen ihren Job gut. Und ich habe schon die Hoffnung das man mit Garoppolo schon im nächsten Jahr wieder Konkurrenzfähig sein wird.
  29. frontmode (3. Dez. 2017)

    Garoppolo hat schon einen sehr schnellen Release und er trifft auch schnell die Entscheidung. Das Hilft der OLine natürlich. Wobei ihm mit Sicherheit auch geholfen hat, dass Trent Brown wieder da war. Tiefe Pässe hat man kaum einen gesehen. Aber die meisten seiner Pässe waren schon sehr Präzise. Er hatte aber auch in einer oder zwei Szenen etwas Glück, als er etwas zu viel versucht hat.

    Das mit den langen Pässen hing meiner Ansicht nach mit der Defense zusammen. Es sah mehrfach danach aus, als sei einer gecallt, aber Garoppolo hat sich nach einem oder zwei Blicken immer für eine andere Option entschieden - vermutlich war nichts offen.
  30. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Und das war gut so
  31. frontmode (3. Dez. 2017)

    Und das war gut so

    Ohne den kompletten Blick auf die Routen schwer zu beurteilen, aber vermutlich hast Du recht.
  32. frontmode (3. Dez. 2017)

    Während neben Garoppolo Marquise Goodwin und Trent Taylor als Gewinner des Tages gelten können, dürfte Hyde einer der Verlierer sein.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die 49ers der höchste Bieter in der Off-Season sein werden.
  33. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    Die 49ers werden heute übrigens einen Draftspot verlieren (es sei denn, Geno Smith schafft ein Wunder in Okaland).

    Die Giants haben den leichtere SoS und werden mit einer Niederlage auf Platz zwei vorrücken.

    Sollten die 49ers noch ein Spiel gewinnen, könnten sie noch hinter Broncos und Colts draften.
    Is mir grade ehrlich gesagt tatsächlich ziemlich egal ;)

    Würde mich nicht stören wenn wir die Saison 6-10 abschließen!
  34. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    Garoppolo hat schon einen sehr schnellen Release und er trifft auch schnell die Entscheidung. Das Hilft der OLine natürlich. Wobei ihm mit Sicherheit auch geholfen hat, dass Trent Brown wieder da war. Tiefe Pässe hat man kaum einen gesehen. Aber die meisten seiner Pässe waren schon sehr Präzise. Er hatte aber auch in einer oder zwei Szenen etwas Glück, als er etwas zu viel versucht hat.

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.

    Die Richtung der 49ers stimmt. Die vielen Rookies machen ihren Job gut. Und ich habe schon die Hoffnung das man mit Garoppolo schon im nächsten Jahr wieder Konkurrenzfähig sein wird.
    Auch haben wir mMn keine wirkliche Red Zone Waffe. Hoffe da wird nächstes Jahr dann mehrfach nachgebessert.
  35. frontmode (3. Dez. 2017)

    Die 49ers werden heute übrigens einen Draftspot verlieren (es sei denn, Geno Smith schafft ein Wunder in Okaland).

    Die Giants haben den leichtere SoS und werden mit einer Niederlage auf Platz zwei vorrücken.

    Sollten die 49ers noch ein Spiel gewinnen, könnten sie noch hinter Broncos und Colts draften.
    Is mir grade ehrlich gesagt tatsächlich ziemlich egal ;)

    Würde mich nicht stören wenn wir die Saison 6-10 abschließen!

    In der Tat war das nicht so ein sinnloser Sieg wie gegen die Rams letzte Saison. Wie geschrieben, ich glaube nicht mehr an eine 2-14 Saison - 6-10 allerdings auch nicht ;)
  36. Fritzini (3. Dez. 2017)

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.
    Verstehe sowieso nicht warum Breida immer noch weniger Einsatzzeit als Hyde bekommt.
    Breida             : Hyde
    12/45/3.8 yds : 17/54/3.2 yds 
    Das #28 nicht die Lösung auf RB ist muss KS doch langsam mal einsehen  >:(
  37. frontmode (3. Dez. 2017)

    Die 49ers haben 10 von 18 Third Downs verwandelt. Fünf der acht waren die Red Zone Stops, einer davon freiwillig.
  38. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.
    Verstehe sowieso nicht warum Breida immer noch weniger Einsatzzeit als Hyde bekommt.
    Breida             : Hyde
    12/45/3.8 yds : 17/54/3.2 yds 
    Das #28 nicht die Lösung auf RB ist muss KS doch langsam mal einsehen  >:(
    Bei 3rd Downs ist er aber dennoch besser (Pass Protection). Bin gespannt wie sich die RB Position entwickelt nächstes Jahr. Ich hatte ja weiterhin nichts gegen Saquon Barkley in der Draft ;)
  39. frontmode (3. Dez. 2017)

    Vielleicht verlieren die 49ers doch keinen Draftspot.... die Giants sehen derzeit klar besser aus als die Raiders.
  40. frontmode (3. Dez. 2017)

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.
    Verstehe sowieso nicht warum Breida immer noch weniger Einsatzzeit als Hyde bekommt.
    Breida             : Hyde
    12/45/3.8 yds : 17/54/3.2 yds 
    Das #28 nicht die Lösung auf RB ist muss KS doch langsam mal einsehen  >:(
    Bei 3rd Downs ist er aber dennoch besser (Pass Protection). Bin gespannt wie sich die RB Position entwickelt nächstes Jahr. Ich hatte ja weiterhin nichts gegen Saquon Barkley in der Draft ;)

    Was mit 6-10 unrealistisch sein dürfte ;)
  41. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Und 38 Minuten in Ballbesitz ist sicher auch für alle neu. Da musste die Offense mal richtig arbeiten heute  8)
  42. 9ers4ever (3. Dez. 2017)

    Die OL sah insgesamt einen Tick besser aus. Lag aber auch am Gegner.

    Die OLine sah heute besser aus, weil er viel schneller und entschlossener wirft! Hatte weder was mit der Line noch mit dem Gegner zu tun.

    Altes Spiel.
    Natürlich sieht die Line besser aus, wenn sie 2sec. weniger blocken muss. Muss aber nicht nur am QB liegen. Liegt auch am System, den anderen Backs und natürlich auch am Gegner.
    Und natürlich auch am QB, der sein Ziel dann auch sieht und anwirft.

    Von der Grundsätzlichkeit bin ich da ja auch bei dir. Aber aus meiner Sicht war heute der einzige Unterschied zu den letzten 11 Spielen nur Jimmy G.

    Ära ist alles noch viel zu weit weg. Aber der hat keine Preseason, kein Camp und spielt mit nem reduzierten Playbook. Dafür sah er heute sensationell gut aus. Das lass ich mir auch nicht klein reden, ich weiß was ich sehe.

    volle zustimmung !

    Meinen Gameball geb ich Jimmy obwohl Gould ihn auch verdient gehabt haette (5/5 und dann noch beim letzten vier sekunden vor schluss die nerven behalten und dazu noch an alter wirkungsstaette).. aber Jimmy hat ihn auch in position gebracht und dazu noch andere faktoren wie die ruhe in der pocket, uebersicht und die praezisen paesse die augen staendig downfield nach optionen suchen... Wie lange ist es her das wir eine solche TOP hatten ? Solche drives downfield hatten? Viel von dem was er machte/wie er es machte hat uns am laufen gehalten.

    Klar, war es "nur" Chicago, wie es letztens die grottigen Giants waren, aber wenn der Kerl jetzt noch richtige waffen auf der WR position hat gepaart mit nem explosiven back, sieht die welt schon ganz anders aus.

    Das wichtigste ist/waere doch wenn wir auf der wichtigsten position endlich ruhe reinbekommen um uns dann in der draft/off-season dann den naechsten baustellen zu widmen.

    Unsere Redzone schwaeche wird dann hoffentlich auch beiseite gelegt. Er hat alle anlagen, jetzt braucht er nur noch die restliche/benoetigte zeit. Einig werden wir uns alle auf der position sowieso nie mehr, weil jeder andere vorstellungen hat...Er hat vier jahre auf diesen moment hingearbeitet und ich glaube wir alle werden viel freude an ihm haben...

    Taylor wirkt auch viel sicherer und die beiden harmonieren gut zusammen wie auch mit Goodwin...

  43. 9ers4ever (3. Dez. 2017)

    Und das war gut so

    Ohne den kompletten Blick auf die Routen schwer zu beurteilen, aber vermutlich hast Du recht.

    habt ihr beim gamepass nicht die moeglichkeit kamerwinkel einzustellen wenn ihr das spiel nochmal schauen wuerdet ?
  44. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.
    Verstehe sowieso nicht warum Breida immer noch weniger Einsatzzeit als Hyde bekommt.
    Breida             : Hyde
    12/45/3.8 yds : 17/54/3.2 yds 
    Das #28 nicht die Lösung auf RB ist muss KS doch langsam mal einsehen  >:(
    Bei 3rd Downs ist er aber dennoch besser (Pass Protection). Bin gespannt wie sich die RB Position entwickelt nächstes Jahr. Ich hatte ja weiterhin nichts gegen Saquon Barkley in der Draft ;)

    Was mit 6-10 unrealistisch sein dürfte ;)
    6-10 wär zwar schön, aber rechnen tue ich mit noch 1-2 Siegen ;).
    Naja, ich hab ihn in vielen Mocks schon um einiges weiter hinten gesehn und kann mir auch vorstellen das er mit Pick 5-7 noch da sein könnte.
    Interressant wird sein wie viele QB's sich zur Draft stellen.

    Die Frage ist aber eher ob die Niners überhaupt einen RB wollen (so früh).
  45. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    Und das war gut so

    Ohne den kompletten Blick auf die Routen schwer zu beurteilen, aber vermutlich hast Du recht.

    habt ihr beim gamepass nicht die moeglichkeit kamerwinkel einzustellen wenn ihr das spiel nochmal schauen wuerdet ?
    Der Coaches Film kommt immer erst 1-2 Tage später. Da kann man zwar nichts einstellen oder ändern, sieht das Game aber aus verschiedenen Perspektiven, ja.
  46. frontmode (3. Dez. 2017)

    Und das war gut so

    Ohne den kompletten Blick auf die Routen schwer zu beurteilen, aber vermutlich hast Du recht.

    habt ihr beim gamepass nicht die moeglichkeit kamerwinkel einzustellen wenn ihr das spiel nochmal schauen wuerdet ?

    Das steht aber noch nicht zur Verfügung, daher sind das derzeit nur Vermutungen.
  47. frontmode (3. Dez. 2017)

    Die Frage ist aber eher ob die Niners überhaupt einen RB wollen (so früh).

    Hängt sicher auch von den Alternative ab. Aber für unwahrscheinlich halte ich es nicht.
  48. reagan - The Left Hand (3. Dez. 2017)

    Das wir einen brauchen, steht zumindest fest
  49. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    Die Frage ist aber eher ob die Niners überhaupt einen RB wollen (so früh).

    Hängt sicher auch von den Alternative ab. Aber für unwahrscheinlich halte ich es nicht.
    Ich auch nicht...

    An einen LB, (Interior) D-Liner, Safety, QB, C, G und FB glaube ich nicht.

    Bleibt also eigentlich nur CB, OT, WR, Edge Rusher & eben RB.
  50. MaybeDavis (3. Dez. 2017)

    Das wir einen brauchen, steht zumindest fest
    Klar, wenn man Hyde als FA sicher nicht zurück im Team sieht, dann ja.

    Ansonsten würde ich das nicht so zwingend sagen. Mit Hyde, Breida, Williams und mostert hat man auch keine so schlechte Gruppe. Sollte die Line aufgepimpt werden und Garnett fit zurück kommt und seinen Draft Status bestätigt, könnten unsere RB's auch mal einiges mehr zeigen als jetzt schon.
  51. vorschi (3. Dez. 2017)

    Klar, wenn man Hyde als FA sicher nicht zurück im Team sieht, dann ja.

    Ansonsten würde ich das nicht so zwingend sagen. Mit Hyde, Breida, Williams und mostert hat man auch keine so schlechte Gruppe. Sollte die Line aufgepimpt werden und Garnett fit zurück kommt und seinen Draft Status bestätigt, könnten unsere RB's auch mal einiges mehr zeigen als jetzt schon.
    Seh ich auch so. Da hol ich mir vorher Verstärkung für die O-Line, da hat dann Garoppolo auch mehr davon :)
  52. snoopy (4. Dez. 2017)

    Garoppolo hat schon einen sehr schnellen Release und er trifft auch schnell die Entscheidung. Das Hilft der OLine natürlich. Wobei ihm mit Sicherheit auch geholfen hat, dass Trent Brown wieder da war. Tiefe Pässe hat man kaum einen gesehen. Aber die meisten seiner Pässe waren schon sehr Präzise. Er hatte aber auch in einer oder zwei Szenen etwas Glück, als er etwas zu viel versucht hat.

    In der Red Zone muss sich bei den 49ers vieles Verbessern. Da muss auch mal ein Touchdown rausspringen. Wobei das Problem nicht der QB war, sondern mal wieder dumme Strafen und ein Laufspiel, wo man sich sehr schwer getan hat.

    Die Richtung der 49ers stimmt. Die vielen Rookies machen ihren Job gut. Und ich habe schon die Hoffnung das man mit Garoppolo schon im nächsten Jahr wieder Konkurrenzfähig sein wird.

    Ein Post, den ich zu 100% unterschreiben kann.

    Es ist noch keine neue Ära, aber mit Prinzessin Leia gesprochen: Hoffnung.

    Sieht so aus, dass wir auf QB uns erst einmal keine Gedanken machen müssen, wenn alle gesund und fit bleiben.
    Sch... dann auf 1-2 Draftplätze besser oder schlechter.
    Jetzt noch 2 Speedster, 1 zuverlässigen Slot, 1-2 geile OLB und bessere innere OL, dann ist das schon ein cooles, junges Team.
  53. IamNINER (4. Dez. 2017)

    Meiner Meinung nach das wichtigste an diesem Spiel war, dass die 49ers den Ball sehr konstant bewegen konnten. Galapagos zeigte ein sehr ansprechendes Spiel. Ein gewisses Glück gehört immer dazu. Da waren aber auch einige enge Windows dabei, welche er sehr gut anspielte.

    Sehr positiv in den letzten Wochen ist Marquise Goodwin. Hätte ihn Anfangs Saison am liebsten auf den Mond geschickt, aber der hat echt einen Step gemacht. Dazu Trent Taylor, der gestern auch eine sehr gute Leistung abliefert. Da darf er gerne mehr bringen.

    Die Defense hielt gut, die ST waren gut (mit einem Makel, den es auch mal geben darf).

    Alles in allem eine gefällige Leistung, auf der man aufbauen kann.

    Natürlich irgendwo schade um den Pick, denn an #2 zu picken - resp. #2 als Trademasse zu haben - wäre schon  irgendwie genial. Keine Loser Mentalität aufkommen zu lassen (Browns) und zu wissen, dass doch mehr Talent da ist als der Record vielleicht zeigt, ist auch toll.
  54. vorschi (4. Dez. 2017)

    Meiner Meinung nach das wichtigste an diesem Spiel war, dass die 49ers den Ball sehr konstant bewegen konnten. Galapagos zeigte ein sehr ansprechendes Spiel. Ein gewisses Glück gehört immer dazu. Da waren aber auch einige enge Windows dabei, welche er sehr gut anspielte.
    Bin ich absolut bei dir. Die Offense war konstant in Bewegung, machte First Down um First Down, darunter einige wirklich lange und schwierige 3rd Downs, wo die Windows sehr sehr eng waren. Garoppolo hat wirklich überzeugend gespielt, und auch der O-Line muss man ein Kompliment machen. Nur die Redzone Schwäche gilt es jetzt noch zu beseitigen. Aber die Kommentatoren haben es erwähnt, für Redzone Plays ist an sich schon wenig Zeit im Training, da wird es nicht gerade besser wenn dein QB das Playbook noch nicht inne hat.

  55. Fritzini (4. Dez. 2017)

    Sehr positiv in den letzten Wochen ist Marquise Goodwin. Hätte ihn Anfangs Saison am liebsten auf den Mond geschickt, aber der hat echt einen Step gemacht.
    Irgendwo, irgendwie, irgendwann hatte ich glaube ich sogar geschrieben, dass der da hin soll.
  56. reagan - The Left Hand (4. Dez. 2017)

    Die lange PossesionTime war auch ein wichtiger Faktor für den Sieg. Trubisky hat gut gespielt - nur er war nicht lange genug auf dem Feld, um das Ruder rumzureißen
  57. The Leprechaun (4. Dez. 2017)

    Die Redzone Offense war ja mal wieder zum abgewöhnen.
    Mit ner halbwegs vernünftigen RZ Offense wäre das Spiel früher durch gewesen.
    Fand die Bears zu harmlos in der Offensive.
    Hatte nen Sieg erwartet (auch mit CJB) und habe einen bekommen. Daher bin ich zufrieden.
    JG hat das gezeigt, was ich erwartet hatte.
    Die Zukunft und stärkere Gegner werden uns zeigen wohin die Reise mit Jimmy G. gehen wird. Wunder erwarte ich diese Saison eh nicht von ihm.
    Gameball würde ich gerne an Jimmy und Robbie geben. Mit leichter Tendenz zu Jimmy G. da, wie hier bereits erwähnt, richtig schwierige FG nicht dabei waren.
  58. vorschi (4. Dez. 2017)

    Hier die Top-Grades bei PFF:

    C Daniel Kilgore, 87.5 overall grade
    WR Trent Taylor, 86.9 overall grade
    QB Jimmy Garoppolo, 86.7 overall grade
    T Trent Brown, 85.3 overall grade
    WR Marquise Goodwin, 83.5 overall grade

    Besonders die O-Line sticht hervor, auch Tomlinson hatte nämlich die höchste Passblocking Grade des Jahres. Und natürlich Jimmy G, der besonders bei 3rd Down sehr stark spielte.

    Negativ dagegen fiel Buckner mit einer Grade von 38.5 auf, er hat die letzten Wochen kaum Akzente setzen können.
  59. MoeRuebe (4. Dez. 2017)

    Ich fand das Spiel alles in allem gut. Ich war sehr entspannt beim gucken, weil Sie alles sehr konzentriert und sicher wirkten. Und das war in den letzten Jahren, in meinen Augen, selten der Fall.
    Gefallen haben mir neben JG die beiden WR Taylor und Goodwin. Ich würd mich freuen, wenn Sie so weiter machen bzw darauf aufbauen. Auch Hyde fand ich gar nicht so schlecht, wie einige hier (vielleicht fehlt mir da aber auch die Erfahrung).
    Bei wem ich immer Bauchschmerzen habe, ist Celek. Ich hab das Gefühl er hält nichts fest, oder fängt es erst gar nicht und produziert dafür eher Strafen. Vielleicht blockt er gut?! Mit Kittle auf'm Feld fühl ich mich auf jedenfall wohler.
  60. Ledian (4. Dez. 2017)

    Wuuuhuuuu...jetzt können selbst die Patriots kommen und haben keine Chance :P
  61. Flames1848 (4. Dez. 2017)

    Gameball an unseren HC und DC für deren Gameplan. Arschtritt dafür aber für unsere Special Teams (ausser Kick-Unit)
  62. frontmode (4. Dez. 2017)

    Jetzt noch 2 Speedster, 1 zuverlässigen Slot, 1-2 geile OLB und bessere innere OL, dann ist das schon ein cooles, junges Team.

    Die Liste kann ich nicht nachvollziehen.

    Goodwin ist der Speedster und er rechtfertigt gerade seine Verpflichtung. Garcon ist ein ähnlicher Typ. Was fehlt, ist der klassische #1 WR, gerne auch etwas größer.

    Und auf Slot sehe ich derzeit beim besten Willen kein Bedarf. Der Pick / das Geld kann besser investiert werden.

    Shut-Down Corner, Edge Rusher, OLB und interior OL sind meiner Ansicht nach die top Needs.
  63. snoopy (4. Dez. 2017)

    Speedster, weil ich immer Speedster will ;) (auch für STs) Kann ja gerne auch ein DB, Rec. .... sein.

    Einen Hammer-Slot fände ich schon geil. Vor allem bei KSs System.  persönliche Meinung
    Klassischer #1 Receiver? Klar, immer gerne! selbstredend.

    Corner bin ich mir noch nicht wirklich sicher, was die derzeitigen angeht.

    Edge/OLB und OL sind wir einer Meinung.
  64. frontmode (4. Dez. 2017)

    Hammer-Slot fände ich schon geil. Vor allem bei KSs System.
    persönliche Meinung
    Also da sehe ich derzeit Taylor fix. Hat ja gestern schon hervorragend funktioniert und er spielt in Summe eine gute Saison. Warum noch einen Spieler holen?

    Corner bin ich mir noch nicht wirklich sicher, was die derzeitigen angeht.

    Dontae Johnson ist FA, dahinter gibt es nicht mehr viel....
  65. snoopy (4. Dez. 2017)

    Klar persönliche Meinung. Habe ich ja schon geschrieben;)
    Glaubst du, dass ein Taylor auf Dauer reicht? (abgesehen davon, dass er immer fit sein sollte).
    Ich stehe auf die "Slot-Routen" und denke, KS auch. Da noch einen kräftigen Typen fände ich schon geil.

    OK, CB sollte man vlt. wirklich ein Auge drauf werfen.
  66. IamNINER (4. Dez. 2017)

    Klar persönliche Meinung. Habe ich ja schon geschrieben;)
    Glaubst du, dass ein Taylor auf Dauer reicht? (abgesehen davon, dass er immer fit sein sollte).
    Ich stehe auf die "Slot-Routen" und denke, KS auch. Da noch einen kräftigen Typen fände ich schon geil.

    OK, CB sollte man vlt. wirklich ein Auge drauf werfen.


    bei den Falcons hat Shanahan zwei Zwerge mit Robinson und Gabriel als Slot gehabt.
  67. snoopy (4. Dez. 2017)

    Ok
    Wobei Kleinwüchsigkeit sicherlich nicht das Hauptkriterium war  ;)
  68. Touchdownmaker (4. Dez. 2017)

    Schon erstaunlich was Garoppolo aus unserer Offense in der jetzigen Situation herausholt. Nicht auszudenken, wenn er noch einen Top-Receiver und eine starke O-Line hätte (die übrigens gestern ihren Job gut gemacht hat). Auch wenn kein TD Pass dabei war und der Gegner "nur" Chicago hieß, aber das war schon m.E. ein klares Statement von JG. Mal schauen was gegen die Texans geht.  ::)
  69. snoopy (4. Dez. 2017)

    Houston ist #22 gegen den Pass.
    Da könnte was gehen. (die Bears sind #12 gegen den Pass)
  70. IamNINER (4. Dez. 2017)

    Ok
    Wobei Kleinwüchsigkeit sicherlich nicht das Hauptkriterium war  ;)

    Ja es dürfte nicht das Hauptkriterium gewesen sein. Allerdings hat er sich spezifisch Gabriel vom schlechtesten Team der NFL geholt. Das zeigt schon, dass wohl der kleine quirrlige Typ im Slot eher zu ihm passt als ein grosser kräftiger Receiver.

    Ich traue ihm aber auch zu, dass er etwas mit anderen WR Typen kreieren könnte.
  71. landl49ers (4. Dez. 2017)

    Hier die Top-Grades bei PFF:

    C Daniel Kilgore, 87.5 overall grade
    WR Trent Taylor, 86.9 overall grade
    QB Jimmy Garoppolo, 86.7 overall grade
    T Trent Brown, 85.3 overall grade
    WR Marquise Goodwin, 83.5 overall grade

    Besonders die O-Line sticht hervor, auch Tomlinson hatte nämlich die höchste Passblocking Grade des Jahres. Und natürlich Jimmy G, der besonders bei 3rd Down sehr stark spielte.

    Negativ dagegen fiel Buckner mit einer Grade von 38.5 auf, er hat die letzten Wochen kaum Akzente setzen können.

    Bei Buckner ist mir allerdings auch aufgefallen, dass er ständig von 2 OL abfefangen wird. Das reisst löcher auf, die die anderen dann besser nutzen können. Thomas muss da noch was lernen, aber wenn das so bleibt, sehe ich da gute chancen für den rest der DL.
    Kaum ist ein QB mit einer nicht so nervösen Art am Feld, fangen unsere WR Bälle und die OL spielt besser, mal sehen wie das in den nächsten Wochen wird, wenn wir es mit besseren Pass Rusher zu tun bekommen.

    Nervig wie leider jede Woche, die vielen unnötigen Flaggen am Feld....
  72. TheBeast (4. Dez. 2017)

    Das hat ja gestern echt Spaß gemacht. Es wäre zwar völlig unverdient gewesen, aber ich hätte auch mit einem Sieg von Chicago leben können, weil ich das Gefühl hatte, dass sich das Ganze Werkl' schön langsam aber sicher in die richtige Richtung bewegt.

    Der Release von JG ist wirklich schön anzuschauen, und mit den Entscheidungen war ich auch sehr einverstanden. Ich kann mich an gerade einmal einen Pass erinnern, der dafür aber gleich zu einem kurzen aber intensivem Gefühl von Übelkeit geführt hat, wo er den WR (war's Taylor?) umkreist von drei Bears - Defendern angespielt hat. Dass der dann complete war und keine Interception war fand ich schon eher glücklich, wird aber von der INT, die völlig zu Unrecht in JGs Statistik auftaucht wieder aufgehoben.

    Klar gibt es noch viel zu tun, die RZ Offense ist ja eh schon fast traditionell ein Sorgenkind, und von den RBs muss auch etwas mehr kommen, finde ich. Hyde hat für mich eher durchschnittlich ausgesehen und wird uns - wenn das so bleibt - wohl eher verlassen. Breida besser aber auch nicht die Erlösung...

    Was mich wirklich aufgeregt hat: Der Punt Return TD. Dass das nur über das ganze Feld zurück gehen kann war eigentlich in dem Moment klar, wo die gesamt rechte Seite (aus Niners-Sicht) aufgegeben wurde, weil man den Mann unbedingt für -20 erwischen wollte. Beim Cut von Cohen, wo es dann wieder nach vorne ging, sind geschätzte 8 Mann links von Cohen (und somit hinter dem Play) durchs Bild geflogen. Da war der Return dann schon gelaufen...
  73. The Leprechaun (4. Dez. 2017)

    Ach was ich noch fragen wollte!

    Warum wurde Jimmy G die Interception angelastet?
    Wenn überhaupt war es ein Steal..äh... ein Fumble oder?
    Das müsste doch eigentlich von der NFL korrigiert werden.
    Nicht das es übermässig wichtig ist aber ich sehe darin niemals eine Interception.
  74. IamNINER (4. Dez. 2017)

    Der Catch war noch nicht complete... going to the ground and not maintaining possession through the process of going to the ground.

    Bevor die Hüfte am Boden ist, hat Fuller den Ball in den händen. Daher hatte Murphy nie statistische possession und daher ist es eine INT.

    Dass es der Fehler von Murphy ist, sich diesen Ball entreissen zu lassen steht auf einem anderen Blatt.

    **********************

    Damit es ein Fumble wäre, hätte Murphy den Catch complete haben müssen. Dann wäre er aber auch down by contact gewesen.
  75. The Leprechaun (4. Dez. 2017)

    Der Catch war noch nicht complete... going to the ground and not maintaining possession through the process of going to the ground.

    Bevor die Hüfte am Boden ist, hat Fuller den Ball in den händen. Daher hatte Murphy nie statistische possession und daher ist es eine INT.

    Dass es der Fehler von Murphy ist, sich diesen Ball entreissen zu lassen steht auf einem anderen Blatt.

    **********************

    Damit es ein Fumble wäre, hätte Murphy den Catch complete haben müssen. Dann wäre er aber auch down by contact gewesen.
    Ok. Danke für die Erklärung 🖒
  76. TheBeast (4. Dez. 2017)

    Der kleine aber feine Unterschied zwischen Control und Possession ;)
  77. Gore21 (4. Dez. 2017)

    gameball an gould. fehlerfrei und dazu der siegbringende score.
  78. frontmode (6. Dez. 2017)

    Joe Staley wurde ins Team der Woche von PFF aufgenommen.

    Staley ließ laut PFF keinen einzigen QB Pressure (kein Sack, Hit, Hurry) zu. Mit einem Oberall Wert von 86,9 hatte er den Drittbesten Wert in der O-Line.
  79. reagan - The Left Hand (7. Dez. 2017)

    Und bei NFL-Com ist unserer O-Line auf Platz 5 der Kategorie O-Line of the Week  :wow:
  80. frontmode (7. Dez. 2017)

    Ted Nguyen von TheAthletic hat eine Analyse aller 37 Passversuche gemacht und diese dann wie folgt bewertet:

    0 – inaccurate pass
    1 – catchable but not perfectly placed pass
    2 – perfectly placed pass

    Auch eine Incompletion kann dabei eine 1 oder 2 sein. Nach seiner Analyse kam er auf folgende Bewertung:

    0: 4 Pässe
    1: 4 Pässe
    2: 29 Pässe (!)
  81. reagan - The Left Hand (7. Dez. 2017)

    So sah es auch auf dem Platz aus. Freue mich schon auf den CoachesFilm nachher und das Radio
  82. zugschef (7. Dez. 2017)

    Das war unglaublich. Ohne einen TD-Pass zu werfen, war das wohl die beste mögliche Leistung eines QB.

    Leider fehlt den Niners ein Red-Zone Target. Wenn man nächste Saison einen großen WR holt, könnte die Offense abgehen wie die Falcons letzte Saison.
  83. wizard49er (7. Dez. 2017)

    Und bei NFL-Com ist unserer O-Line auf Platz 5 der Kategorie O-Line of the Week  :wow:

    :stunned:
  84. frontmode (7. Dez. 2017)

    Das war unglaublich. Ohne einen TD-Pass zu werfen, war das wohl die beste mögliche Leistung eines QB.

    Leider fehlt den Niners ein Red-Zone Target. Wenn man nächste Saison einen großen WR holt, könnte die Offense abgehen wie die Falcons letzte Saison.

    Groß und einigermaßen schnell wäre gut.
  85. reagan - The Left Hand (7. Dez. 2017)

    Obwohl es den Bears nicht viel besser geht, ist bei denen das Stadion voll. Die wollen sicher viele Trubisky sehen. Mal sehen, ob JG ein paar Leute zieht
  86. frontmode (7. Dez. 2017)

    Obwohl es den Bears nicht viel besser geht, ist bei denen das Stadion voll. Die wollen sicher viele Trubisky sehen. Mal sehen, ob JG ein paar Leute zieht

    Du musst ja ein echter Fan von ihm sein  ;D 8)
  87. wizard49er (7. Dez. 2017)

    Obwohl es den Bears nicht viel besser geht, ist bei denen das Stadion voll. Die wollen sicher viele Trubisky sehen. Mal sehen, ob JG ein paar Leute zieht

    Du musst ja ein echter Fan von ihm sein  ;D 8)
    Er ist Bears Fan und will nur mit dem Trubisky Hype davon ablenken :winkgrin:
  88. 49erflo (8. Dez. 2017)

    Ted Nguyen von TheAthletic hat eine Analyse aller 37 Passversuche gemacht und diese dann wie folgt bewertet:

    0 – inaccurate pass
    1 – catchable but not perfectly placed pass
    2 – perfectly placed pass

    Auch eine Incompletion kann dabei eine 1 oder 2 sein. Nach seiner Analyse kam er auf folgende Bewertung:

    0: 4 Pässe
    1: 4 Pässe
    2: 29 Pässe (!)

     :stunned: :laola: :bounce:
  89. NinersUlm (9. Dez. 2017)

    Es war endlich mal wieder ein ansehbares Spiel, wo man auch bei Dritten Versuchen nicht gleich das First Down abgeschenkt hat. Jimmy G. fande ich sehr impressive. Ich hoffe dass er seine Leistungen bestätigt und auch nächstes udn die folge Jahre auf diesem Niveau spielt.

    Es wächst bei uns gerade was heran, was hoffentlich auch langfristig fruchtet.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Tennessee Titans Logo
  • Tennessee Titans
  • 17.12.2017, 22:25
  • Week 15

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 9 4 0 L1
Seahawks 8 5 0 L1
Cardinals 6 7 0 W1
49ers 3 10 0 W2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
12.08. @ Chiefs W, 27–17
20.08. Broncos L, 14–33
28.08. @ Vikings L, 31–32
01.09. Chargers W, 23–13
Regular Season
10.09. Panthers L, 3–23
17.09. @ Seahawks L, 9–12
22.09. Rams L, 39–41
01.10. @ Cardinals L, 15–18 (OT)
08.10. @ Colts L, 23–26 (OT)
15.10. @ Redskins L, 24–26
22.10. Cowboys L, 10–40
29.10. @ Eagles L, 10–33
05.11. Cardinals L, 10–20
12.11. Giants W, 31–21
26.11. Seahawks L, 13–24
03.12. @ Bears W, 15–14
10.12. @ Texans W, 26–16
17.12. Titans
24.12. Jaguars
31.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking