Navigation überspringen

Game Reports

Week 10 Game Report: Chargers 16 @ 49ers 22 (14. Nov. 2022)

Die 49ers gewinnen ihr Heimspiel nach der bye-week gegen die Los Angeles Chargers mit 22-16.

Dabei starteten die Chargers gut ins Spiel. Sieben Plays und 3:25 min. benötigten sie, um mit einem 32-Yards-Pass von Herbert auf DeAndre Carter mit 7-0 in Führung zu gehen. Erst 4 min. vor Ende des Quarters konnten die 49ers durch ein 20-Yards-Fieldgoal von Robbie Gould auf 3-7 verkürzen.

Kurz vor Ende des Quarters verlor Brandon Aiyuk durch einen Fumble den Ball und die Chargers erhöhten per 48-Yards-Fieldgoal auf 10-7. Einen geblockten Punt später kamen Sie wieder in aussichtsreicher Feldposition und erhöhten per 25-Yards-Fiedgoal auf 13-3. Innerhalb der letzten zwei Minuten wurden weitere Punkte erzielt: Zunächst verkürzten die 49ers durch einen 1-Yard-Lauf von Jimmy Garoppolo auf 10-13. Die Chargers konnten aber auch noch einmal antworten. Mit auslaufender Uhr stellten sie per 41-Yards-Fieldgoal den Pausenstand von 16-10 sicher.

In der zweiten Halbzeit liessen die 49ers aber keine Punkte mehr zu!

Offensiv lief man viel, kontrollierte dementsprechend die Uhr und punktete wie folgt:
3. Quarter: 26-Yards-Fieldgoal Robbie Gould
4. Quarter: 2-Yards-Lauf Christian McCaffrey
4. Quarter: 26-Yards-Fieldgoal Robbie Gould

Dieses Fieldgoal wurde eine Minute vor Schluss erzielt. Die Charges erhielten noch einmal den Ball. Jedoch beendete Talanoa Hufanga mit seiner Interception 43 Sekunden vor Schluss das Spiel.

Die 49ers liefen insgesamt 41-mal mit dem Ball bei 19 Passversuchen. Wegen eines helmet-to-helmet-Tackle fiel Dre Greenlaw durch eine Disqualifikation kurz vor Ende des zweiten Quarters aus. Dennoch konnten die Chargers in der zweiten Hälfte keine Punkte mehr erzielen.

Elihah Mitchell lief häufiger mit dem Ball als Christian McCaffry. Für seine 89 Yards benötigte er 18 Läufe (Schnitt 4,9). Brandon Aiyuk erzielte 84 Yards mit 6 Catches, fumbelte aber auch einmal verlustreich und dropte einen Ball zum möglichen touchdown in der Endzone.

Nun bereiten die 49ers sich auf das Spiel gegen die Arizona Cardinals im Atztekenstadion vor.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. reagan - The Left Hand (14. Nov. 2022)

    Bester Pass von Garoppolo auf Jerry Rice :)

    Das erwartete zähe Spiel. Wenn die Chargers mit Allen und Williams aufgelaufen wären, hätte es schief gehen können oder KS hätte dann anders gecallt. Spekulation

  2. snoopy (14. Nov. 2022)

    The GOAT 1/1  ;D ;)
  3. snoopy (14. Nov. 2022)

    Ja, das war zäh und auch nervenaufreibend.
    Vor allem die D hat dann aber gut gehalten.
    Der Call gegen Greenlaw war die absolute Oberfrechheit >:( >:(
  4. eisbaercb (14. Nov. 2022)

    schwächster Mann aufm Feld... KS
    Gameball an Nick Bosa...
    Zittersieg...
  5. snoopy (14. Nov. 2022)

    Ähem: KS war an der Sideline und seltenst auf dem Feld  ;) ;)
  6. Funky (14. Nov. 2022)

    Wichtiger Sieg, den wir in der 1. Hälfte fast verschenkt hätten.

    Fumble (Aiyuk), nicht gefangener TD (Aiyuk), geblockter Punt und diverse Coverage Busts. Dazu eine fast nicht existente Offense.

    Deebo im Passspiel mal wieder gar kein Faktor (2 Rec bei 6 Targets). Dazu wieder einige Strafen.

    Positiv ist, dass wir zur 2. Halbzeit die richtigen Adjustments getroffen haben. Das war nicht immer so in dieser Saison. Auch Aiyuk hat trotz seiner beiden "Fehler" die Offense im Passspiel getragen. Mitchell hatte zudem ein gutes Comeback.

    Letztlich zählt der Sieg. Es liegt aber auch noch eine Menge Arbeit vor "uns".
  7. Fips (14. Nov. 2022)

    Auf den Punkt!
    +1
  8. Funky (14. Nov. 2022)

    Jeff Deeney von PFF schreibt, dass die Niners von den letzten 6 Saisonspielen, dir sie zur Pause zurücklagen, 4 gewonnen hätten. War ja ein großer Kritikpunkt, insbesondere an Shanahan (auch hier), zu Saisonbeginn. So schnell ändern sich manchmal die Dinge im Football.
  9. NinerForever (14. Nov. 2022)

    Jeff Deeney von PFF schreibt, dass die Niners von den letzten 6 Saisonspielen, dir sie zur Pause zurücklagen, 4 gewonnen hätten. War ja ein großer Kritikpunkt, insbesondere an Shanahan (auch hier), zu Saisonbeginn. So schnell ändern sich manchmal die Dinge im Football.

    Trotzdem ändert es an dem miesen Playcalling nix. Da helfen auch keine Statistiken. Das war wieder schwach von Shanahan. Trotzdem freue ich mich über den Sieg.
  10. Funky (14. Nov. 2022)

    Jeff Deeney von PFF schreibt, dass die Niners von den letzten 6 Saisonspielen, dir sie zur Pause zurücklagen, 4 gewonnen hätten. War ja ein großer Kritikpunkt, insbesondere an Shanahan (auch hier), zu Saisonbeginn. So schnell ändern sich manchmal die Dinge im Football.

    Trotzdem ändert es an dem miesen Playcalling nix. Da helfen auch keine Statistiken. Das war wieder schwach von Shanahan. Trotzdem freue ich mich über den Sieg.

    Die Offense hat sicherlich steigerungsbedarf. Mich würde mal interessieren, was du genau mit "miesem Playcalling" meinst.
  11. NinerForever (14. Nov. 2022)

    Das gefühlt mit jedem ersten und zweitem Versuch stur durch die Mitte gelaufen wurde. Das hat manchmal gut funktioniert, aber es war einfach alles sehr einfallslos. 1st und 2nd run durch die Mitte und beim 3rd einen Pass.
    Garoppolo hat ein gutes Spiel gemacht und zum GLück hin und wieder die 3rd Down Conversions über Jennings gemacht. Man könnte aber auch gerne mal beim ersten oder zweiten Versuch ein Play Action machen und Kittle oder Deebo einbeziehen. Da war nichts zu sehen. Stattdessen macht man es wieder unnötig spannend.
    Das kann ganz schnell mal nach hinten los gehen.
    Auch die Spielzüge auf Juszczczczczk fand ich immer super, damit rechnet eine Defense nicht. Aber es kommt einfach nichts kreatives im Moment.
    Das Rams Spiel war die einzige Ausnahme.
  12. LeonJoe (14. Nov. 2022)


    Der Call gegen Greenlaw war die absolute Oberfrechheit >:( >:(

    Aber sowas von…Ward trifft Herbert und verändert dadurch den Aufprallwinkel von Greenlaw…da ist Helmet to Helmet ganz sicher schmerzhaft, aber auch nur unglücklich und nicht gewollt!
    Ganz mieser Call…

    greetz Frank
  13. Cordovan (14. Nov. 2022)

    Das gefühlt mit jedem ersten und zweitem Versuch stur durch die Mitte gelaufen wurde. Das hat manchmal gut funktioniert, aber es war einfach alles sehr einfallslos. 1st und 2nd run durch die Mitte und beim 3rd einen Pass.
    Garoppolo hat ein gutes Spiel gemacht und zum GLück hin und wieder die 3rd Down Conversions über Jennings gemacht. Man könnte aber auch gerne mal beim ersten oder zweiten Versuch ein Play Action machen und Kittle oder Deebo einbeziehen. Da war nichts zu sehen. Stattdessen macht man es wieder unnötig spannend.
    Das kann ganz schnell mal nach hinten los gehen.
    Auch die Spielzüge auf Juszczczczczk fand ich immer super, damit rechnet eine Defense nicht. Aber es kommt einfach nichts kreatives im Moment.
    Das Rams Spiel war die einzige Ausnahme.
    Zusätzlich zum fehlenden Play-Action versteh ich die Entscheidung zum Schluss für das FG nicht (mit einem zweiten FG sind wir nur auf 6 und nicht auf 7 Punkte Vorsprung gekommen - d.h. also ein TD hätte vermutlich den Chargers den Win gebracht - dazu noch nach dem FG ein Kick-Off-Return (bei unserer Coverage dieses Jahr auch ein gewisses Risiko) - die Chargers starten mit einer viel besseren Feld-Position als wenn der 4. Versuch daneben gegangen wäre - so kurz vor Schluss geh ich da auf jeden Fall auf den 4. Versuch für ein two-Posession-Game - das FG verhindert nur, dass das Spiel vermutlich nicht in die OT geht - das ist alles.

    Ich dachte Kyle hätte dazugelernt - anscheinend habe ich mich da geirrt - die INT zum Schluss war reines Glück, dass da Herbert in den Wurf gegriffen wurde - die Chargers sind doch bekannt, dass sie heuer Rückstände aufholen können.....trotz WIN war das bei KS für mich max. eine 4. - Sorry, aber ich versteh es einfach nicht.... :(
  14. Funky (14. Nov. 2022)

    Wir haben gegen eines der schwächsten Defenses gegen den Lauf gespielt. Dass wir da viel laufen, fand ich eigentlich erwartbar. Die Chargers waren m.E. auch darauf eingestellt und haben es besser verteidigt als vielleicht erwartet.

    Bei Juszczyk weiß ich nicht, wie gut sein Finger verheilt ist und ob es ggf. Probleme beim Catch hätte geben können. Deebo wurde durchaus versucht einzusetzen, hat aber wenig daraus gemacht. Kittle war tatsächlich kaum ins Passspiel eingebunden.

    Ich glaube, dass unser Bild von dem Spiel ein ganz anderes gewesen wären, wenn wir den Chargers nicht 13 Punkte "geschenkt" hätten. 7 haben wir offensiv liegen lassen (6 Punkte Aiyuk beim nicht gefangenen TD und 1 Punkt Gould beim verpassten PAT), dazu 6 Punkte defensiv hergegeben (2x FG nach Fumble und geblockten Punt). Bei einem vermeintlichen 29-10 hätten alle gejubelt, wie gut wir sind. Dazu kommt, dass wir Fans auch die Chargers (mit ihren vielen verletzten Spielern) ein Stück weit unterschätzt haben.

    Meines Erachtens haben wir steigerungsbedarf. Den sehe ich aber in erster Linie individuell bei einigen Spielern.
  15. Funky (14. Nov. 2022)

    Zusätzlich zum fehlenden Play-Action versteh ich die Entscheidung zum Schluss für das FG nicht (mit einem zweiten FG sind wir nur auf 6 und nicht auf 7 Punkte Vorsprung gekommen - d.h. also ein TD hätte vermutlich den Chargers den Win gebracht - dazu noch nach dem FG ein Kick-Off-Return (bei unserer Coverage dieses Jahr auch ein gewisses Risiko) - die Chargers starten mit einer viel besseren Feld-Position als wenn der 4. Versuch daneben gegangen wäre - so kurz vor Schluss geh ich da auf jeden Fall auf den 4. Versuch für ein two-Posession-Game - das FG verhindert nur, dass das Spiel vermutlich nicht in die OT geht - das ist alles.

    Ich dachte Kyle hätte dazugelernt - anscheinend habe ich mich da geirrt - die INT zum Schluss war reines Glück, dass da Herbert in den Wurf gegriffen wurde - die Chargers sind doch bekannt, dass sie heuer Rückstände aufholen können.....trotz WIN war das bei KS für mich max. eine 4. - Sorry, aber ich versteh es einfach nicht.... :(

    Auch das sehe ich anders. Das FG hat die Chargers gezwungen einen TD zu erzielen => bei wenig Zeit viele Pässe mit Risiko

    Zudem wären es bei einem eigenen nicht gelungenen TD von der 2 oder 3 Yard Linie bis zum FG (Verlängerung) ca 60 Yards gewesen. Bei einem Touchback bis zum TD 75 Yards. Dass man nicht auf Touchback gegangen ist, hatte sicherlich mit der Zeit (Uhr läuft) zu tun. Aber natürlich ist das mit Risiko verbunden.
  16. NinerForever (14. Nov. 2022)

    Wir haben gegen eines der schwächsten Defenses gegen den Lauf gespielt. Dass wir da viel laufen, fand ich eigentlich erwartbar. Die Chargers waren m.E. auch darauf eingestellt und haben es besser verteidigt als vielleicht erwartet.

    Bei Juszczyk weiß ich nicht, wie gut sein Finger verheilt ist und ob es ggf. Probleme beim Catch hätte geben können. Deebo wurde durchaus versucht einzusetzen, hat aber wenig daraus gemacht. Kittle war tatsächlich kaum ins Passspiel eingebunden.

    Ich glaube, dass unser Bild von dem Spiel ein ganz anderes gewesen wären, wenn wir den Chargers nicht 13 Punkte "geschenkt" hätten. 7 haben wir offensiv liegen lassen (6 Punkte Aiyuk beim nicht gefangenen TD und 1 Punkt Gould beim verpassten PAT), dazu 6 Punkte defensiv hergegeben (2x FG nach Fumble und geblockten Punt). Bei einem vermeintlichen 29-10 hätten alle gejubelt, wie gut wir sind. Dazu kommt, dass wir Fans auch die Chargers (mit ihren vielen verletzten Spielern) ein Stück weit unterschätzt haben.

    Meines Erachtens haben wir steigerungsbedarf. Den sehe ich aber in erster Linie individuell bei einigen Spielern.

    Das Problem ist, dass Shanahan bei mir schon ziemlich angezählt ist und ich deswegen auch mehr darauf achte. Das wir es können zeigte das Spiel gegen die Rams. Ich versteh einfach nicht wieso man das, zumindest teilweise, nicht immer bringen kann.
    Die Chargers haben natürlich auch ohne ihre beiden Top WR antreten müssen. Sie waren sicher nicht in Bestbesetzung und ein stärkerer Gegner nutzt das natürlich anders aus.
    Unser Restprogramm ist meiner Meinung nach alles zu schaffen. Die Dolphins sind da noch die einzigen Brocken, sonst sollten alle Gegner irgendwie zu schaffen sein, aber das heißt ja bei uns nichts :D
  17. Cordovan (14. Nov. 2022)

    Zusätzlich zum fehlenden Play-Action versteh ich die Entscheidung zum Schluss für das FG nicht (mit einem zweiten FG sind wir nur auf 6 und nicht auf 7 Punkte Vorsprung gekommen - d.h. also ein TD hätte vermutlich den Chargers den Win gebracht - dazu noch nach dem FG ein Kick-Off-Return (bei unserer Coverage dieses Jahr auch ein gewisses Risiko) - die Chargers starten mit einer viel besseren Feld-Position als wenn der 4. Versuch daneben gegangen wäre - so kurz vor Schluss geh ich da auf jeden Fall auf den 4. Versuch für ein two-Posession-Game - das FG verhindert nur, dass das Spiel vermutlich nicht in die OT geht - das ist alles.

    Ich dachte Kyle hätte dazugelernt - anscheinend habe ich mich da geirrt - die INT zum Schluss war reines Glück, dass da Herbert in den Wurf gegriffen wurde - die Chargers sind doch bekannt, dass sie heuer Rückstände aufholen können.....trotz WIN war das bei KS für mich max. eine 4. - Sorry, aber ich versteh es einfach nicht.... :(

    Auch das sehe ich anders. Das FG hat die Chargers gezwungen einen TD zu erzielen => bei wenig Zeit viele Pässe mit Risiko

    Zudem wären es bei einem eigenen nicht gelungenen TD von der 2 oder 3 Yard Linie bis zum FG (Verlängerung) ca 60 Yards gewesen. Bei einem Touchback bis zum TD 75 Yards. Dass man nicht auf Touchback gegangen ist, hatte sicherlich mit der Zeit (Uhr läuft) zu tun. Aber natürlich ist das mit Risiko verbunden.
    Das sehe ich widerrum komplett anders - FG wenn ich an der 10 und mehr bin - okay - wenn ich doch an der 2 oder 1 stehe, spiele ich den aus - denn auch wenn ich es nicht schaffe, ist die Gefahr eines Saftey bei unserem Pass-Rush hoch - nur ein Holding oder Sack und schon haben wir wieder den Ball....und Zweitens müssen die Chargers anders callen, wenn man keinen Platz deswegen habe...
  18. Funky (14. Nov. 2022)

    Die mussten doch eh Pässe callen. Die Chargers hatten weniger als 1 Minute und kein Timeout mehr. Zudem haben wir beim 3rd Down noch 1 Yard verloren.

    FG wäre für LAC wahrscheinlich deutlich einfacher gewesen zu erreichen als TD, weil eine D in der Regel bei so einem Spielstand eher eine "prevent defense" spielt, um die Uhr laufen zu lassen. Dadurch kommt die O schon besser übers Feld. Kleine bis mittlere Raumgewinne wird man zulassen, einen TD eher weniger.

  19. Cordovan (14. Nov. 2022)

    Die mussten doch eh Pässe callen. Die Chargers hatten weniger als 1 Minute und kein Timeout mehr. Zudem haben wir beim 3rd Down noch 1 Yard verloren.

    FG wäre für LAC wahrscheinlich deutlich einfacher gewesen zu erreichen als TD, weil eine D in der Regel bei so einem Spielstand eher eine "prevent defense" spielt, um die Uhr laufen zu lassen. Dadurch kommt die O schon besser übers Feld. Kleine bis mittlere Raumgewinne wird man zulassen, einen TD eher weniger.
    Ja, genau, darum die Chance auf einen Saftey durch Sack oder Holding größer und warum vertraut KS der O nicht im 4. Versuch um sowieso auf ein 2-Possession-Game zu stellen, dann wäre der Drops sowieso gelutscht gewesen - ich denke ich kenne genug HC's die genauso entschieden hätten (4. Versuch auszuspielen)....
  20. snoopy (14. Nov. 2022)

    Kann man so oder so sehen.
    Im ersten Augenblick dachte ich auch: lauf dafür und wenn wir an der 1 gestoppt werden, haben die LAC 1 min. für 99y. Wenn nicht: Sieg.
    mit +6 statt +3 in Führung zu gehen, ist aber auch ein Argument. Ein gutes Play und die wären vlt. doch noch in FG-Range gekommen.

    Insgesamt gefiel mir das Playcalling aber auch nicht wirklich. Run: ja. Aber das war einfach zu viel. Gut ist, dass kein RB verheizt wurde, sondern die Snaps aufgeteilt wurden. Und: unsere Passprotection war ja auch nicht der Knaller. Dafür hat JG10 hanz gut gespielt.
    Wenn am Ende das W steh und wir groß keine Verletzten zu beklagen haben (glaube ich), ist auch ersteinmal alles gut.
    KA, wie wir aber mit der Offense gegen die (offensiv) richtig guten Teams bestehen wollen. 22 Punkte werden gegen Bucs, Dolphins und vlt. sogar Cards und Chicks nicht reichen.
    Das mieseste war jedoch der Call gegen Greenlaw. Das war einfach unverschämt. Dennoch hatte er bis dahin schon 6/1 Tackles.
  21. snoopy (14. Nov. 2022)

    Defense in der zweiten Hälfte ZU NULL.
  22. Cordovan (14. Nov. 2022)

    Kann man so oder so sehen.
    Im ersten Augenblick dachte ich auch: lauf dafür und wenn wir an der 1 gestoppt werden, haben die LAC 1 min. für 99y. Wenn nicht: Sieg.
    mit +6 statt +3 in Führung zu gehen, ist aber auch ein Argument. Ein gutes Play und die wären vlt. doch noch in FG-Range gekommen.

    Insgesamt gefiel mir das Playcalling aber auch nicht wirklich. Run: ja. Aber das war einfach zu viel. Gut ist, dass kein RB verheizt wurde, sondern die Snaps aufgeteilt wurden. Und: unsere Passprotection war ja auch nicht der Knaller. Dafür hat JG10 hanz gut gespielt.
    Wenn am Ende das W steh und wir groß keine Verletzten zu beklagen haben (glaube ich), ist auch ersteinmal alles gut.
    KA, wie wir aber mit der Offense gegen die (offensiv) richtig guten Teams bestehen wollen. 22 Punkte werden gegen Bucs, Dolphins und vlt. sogar Cards und Chicks nicht reichen.
    Das mieseste war jedoch der Call gegen Greenlaw. Das war einfach unverschämt. Dennoch hatte er bis dahin schon 6/1 Tackles.
    Natürlich, wenn ein W dabei rauskommt sollte es passen - verdeckt aber in meinen Augen mal wieder, die zumindest - in meinen Augen - fragwürde Entscheidung. Warum vertrau ich meiner O bzw. MEINEN Play-Calling-Fähigkeiten nicht (aus der Sicht von KS)? - So ist mein Blickwinkel dazu - für mich ist immer noch Angriff die beste Verteidigung. - Ja du hast Recht gegen andere Teams muss von der O bzw. KS wieder viel mehr Kreativität kommen.

    Die D hat uns mal wieder das W gerettet.
  23. sf49er (14. Nov. 2022)

    Puh....Mund abputzen und weiter

    Wichtig solche Spiele zu gewinnen!

    Shanahans konservatives Playcalling macht mich sehr oft fertig. Mit diesen Waffen die wir haben musst du einfach kreativer und aggressiver sein. Der Sieg gibt ihm zwar Recht, aber da können wir uns bei unserer D bedanken...

    Go Niners :49ers: :49ers: :49ers: :49ers:
  24. Blade_84 (14. Nov. 2022)

    Jep. Kyle muss mehr aus dieser Offense machen. Wäre Andy Reid der HC, hätte man die Chargers mit mindestens 35 Punkten safe nach Hause geschickt. Aber letztendlich zählt der Sieg. Dennoch wurde das Ergebnis knapper als nötig. Die Chargers waren viel zu lange noch im Spiel.
  25. sf49er (14. Nov. 2022)

    Ein bißchen mehr von Mc Daniels aggressivität würde ich mir von Shanahan wünschen...nur ein bißchen ;)
  26. Blade_84 (14. Nov. 2022)

    Ach ja. Was mir irgendwie missfällt ist, dass Deebo phasenweise langsam ist. Dazu wirkt er übergewichtig. Der soll mal weniger Süßigkeiten bei den Warriors Spielen in sich hineinstopfen. Tja doof wenn die Kameras auf ihn gerichtet sind dabei. Seine Verlängerung war bisher nicht gerechtfertigt, zumindest das was er an Kohle verdient.
  27. snoopy (14. Nov. 2022)

    Ach ja. Was mir irgendwie missfällt ist, dass Deebo phasenweise langsam ist. Dazu wirkt er übergewichtig. Der soll mal weniger Süßigkeiten bei den Warriors Spielen in sich hineinstopfen. Tja doof wenn die Kameras auf ihn gerichtet sind dabei. Seine Verlängerung war bisher nicht gerechtfertigt, zumindest das was er an Kohle verdient.
    +1
  28. Cordovan (14. Nov. 2022)

    Ach ja. Was mir irgendwie missfällt ist, dass Deebo phasenweise langsam ist. Dazu wirkt er übergewichtig. Der soll mal weniger Süßigkeiten bei den Warriors Spielen in sich hineinstopfen. Tja doof wenn die Kameras auf ihn gerichtet sind dabei. Seine Verlängerung war bisher nicht gerechtfertigt, zumindest das was er an Kohle verdient.
    Jep, absolut....ich hoffe das dreht sich bald wieder in die richtige Richtung....
  29. BoehserOnkel (14. Nov. 2022)

    Ach ja. Was mir irgendwie missfällt ist, dass Deebo phasenweise langsam ist. Dazu wirkt er übergewichtig. Der soll mal weniger Süßigkeiten bei den Warriors Spielen in sich hineinstopfen. Tja doof wenn die Kameras auf ihn gerichtet sind dabei. Seine Verlängerung war bisher nicht gerechtfertigt, zumindest das was er an Kohle verdient.
    Jep, absolut....ich hoffe das dreht sich bald wieder in die richtige Richtung....
    Wo wir dann auch wieder bei KS wären als HC! :P ;)
  30. BoehserOnkel (14. Nov. 2022)

    Moinsen...
    Ich habe das Spiel nicht gesehen, aber so wie hier und auch im Live Thread über KS gemeckert wird, hatte er wohl seine Eier wieder zuhause vergessen!
    Gegen die Rams war ich sehr positiv überrascht was und wie er dort, vor allem, in der 2. Halbzeit gecallt hat. Offensiv, mutig, nach vorne und Jimmy auch mehr Freiraum gegeben. Und jetzt sofort wieder zurück ins alte Schema, wofür er zurecht seit längerer Zeit kritisiert wird. Und das mit diesen offensiven Möglichkeiten die wir haben. Und das nervt tierisch! Weil man weiß das da mehr geht!
    Auch wenn die Leier mittlerweile nervt, aber wenn ich sehe was McDaniels da in Miami offensiv abzieht dann bekomme ich Tränen in den Augen!
  31. oviman (14. Nov. 2022)

    Für mich geht der GameBall an JG er hat keine großen Fehler gemacht ist ruhig geblieben und hat die Mannschaft zum Sieg geführt...
  32. owl49er (14. Nov. 2022)


    Für mch persönlich, ist diese Aussage viel interessanter:
    "Garoppolo said afterward, sometimes the 49ers do not exactly make it easy on themselves.
    Garoppolo also noted the Chargers’ style of defense makes it tough to put up big numbers."

    Aber jedem Jeck seine Fasson! :cheers:



    Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk

  33. Funky (14. Nov. 2022)

    Kann man so oder so sehen.
    Im ersten Augenblick dachte ich auch: lauf dafür und wenn wir an der 1 gestoppt werden, haben die LAC 1 min. für 99y. Wenn nicht: Sieg.
    mit +6 statt +3 in Führung zu gehen, ist aber auch ein Argument. Ein gutes Play und die wären vlt. doch noch in FG-Range gekommen.

    Snoopy du hast Recht. Ich habe die Wahrscheinlichkeiten berechnen lassen. Es nimmt sich nichts. Für "ausspielen" hätte gesprochen, dass das Spiel entschieden worden wäre. Die Wahrscheinlichkeit, dass es geklappt hätte, lag bei 49%. Bei einem Fail ist die Sieg Wahrscheinlichkeit immer noch mit hohen 89% berechnet. Dass das FG getroffen wird, war zu 99% wahrscheinlich. Sieg Wahrscheinlichkeit mit FG lag bei 93%. Groß nimmt sich das alles nichts. Was ich bei dieser Berechnung nicht verstehe ist, dass bei FG-Fail die Sieg Wahrscheinlichkeit geringer gesehen wird als bei nicht gelungenen 4th Down. Das macht auf den ersten Blick für mich keinen Sinn.
  34. reagan - The Left Hand (14. Nov. 2022)

    Mein Gameball ging heute früh an Mitchell. Endlich wieder auf dem Feld und gleich Leading-Rusher mit 89 Yards (4,9 im Schnitt). Der Gameplan war wohl eben auf mindestens 35 Runs ausgelegt (41 am Ende) und dass Passspiel kam nicht so richtig in die Gänge. Soweit kann ich es verstehen, dass KS in der 2. Halbzeit das Spiel nach Hause gelaufen hat. Wenn Allen und Williams gespielt hätten, hätte er das nicht machen können. Herbert ist ein exzellenter QB und während des Spiels musst ich öfters daran denken, was wir mit ihm alles erreichen könnten.
  35. Greg_Skittles (14. Nov. 2022)

    Kann man so oder so sehen.
    Im ersten Augenblick dachte ich auch: lauf dafür und wenn wir an der 1 gestoppt werden, haben die LAC 1 min. für 99y. Wenn nicht: Sieg.
    mit +6 statt +3 in Führung zu gehen, ist aber auch ein Argument. Ein gutes Play und die wären vlt. doch noch in FG-Range gekommen.

    Snoopy du hast Recht. Ich habe die Wahrscheinlichkeiten berechnen lassen. Es nimmt sich nichts. Für "ausspielen" hätte gesprochen, dass das Spiel entschieden worden wäre. Die Wahrscheinlichkeit, dass es geklappt hätte, lag bei 49%. Bei einem Fail ist die Sieg Wahrscheinlichkeit immer noch mit hohen 89% berechnet. Dass das FG getroffen wird, war zu 99% wahrscheinlich. Sieg Wahrscheinlichkeit mit FG lag bei 93%. Groß nimmt sich das alles nichts. Was ich bei dieser Berechnung nicht verstehe ist, dass bei FG-Fail die Sieg Wahrscheinlichkeit geringer gesehen wird als bei nicht gelungenen 4th Down. Das macht auf den ersten Blick für mich keinen Sinn.
    Liegt wohl daran, dass es beim missed FG, für die Chargers am Punkt des Kicks weiter gegangen wäre und nicht an der 2yard linie
  36. Funky (14. Nov. 2022)

    Herbert ist schon richtig gut. Auf das Spiel heute Nacht bezogen, hatten wir allerdings den besseren QB.

    Herbert muss man natürlich zu Gute halten, dass ihm WR 1+2 gefehlt haben. Bei uns fehlte nur WR 1 (auch wenn er nominell auf dem Feld gestanden hat).

    Garoppolo hatte heute Nacht 6 von 8 3rd Downs konvertiert (5 auf dem Stat Sheet, weil Aiyuk den Ball in der Endzone nicht gefangen hat) und für 240 Yards geworfen.
  37. Funky (14. Nov. 2022)

    Kann man so oder so sehen.
    Im ersten Augenblick dachte ich auch: lauf dafür und wenn wir an der 1 gestoppt werden, haben die LAC 1 min. für 99y. Wenn nicht: Sieg.
    mit +6 statt +3 in Führung zu gehen, ist aber auch ein Argument. Ein gutes Play und die wären vlt. doch noch in FG-Range gekommen.

    Snoopy du hast Recht. Ich habe die Wahrscheinlichkeiten berechnen lassen. Es nimmt sich nichts. Für "ausspielen" hätte gesprochen, dass das Spiel entschieden worden wäre. Die Wahrscheinlichkeit, dass es geklappt hätte, lag bei 49%. Bei einem Fail ist die Sieg Wahrscheinlichkeit immer noch mit hohen 89% berechnet. Dass das FG getroffen wird, war zu 99% wahrscheinlich. Sieg Wahrscheinlichkeit mit FG lag bei 93%. Groß nimmt sich das alles nichts. Was ich bei dieser Berechnung nicht verstehe ist, dass bei FG-Fail die Sieg Wahrscheinlichkeit geringer gesehen wird als bei nicht gelungenen 4th Down. Das macht auf den ersten Blick für mich keinen Sinn.
    Liegt wohl daran, dass es beim missed FG, für die Chargers am Punkt des Kicks weiter gegangen wäre und nicht an der 2yard linie

    Ja, das wird der Grund sein. Ich meine sogar, dass die Chargers von der 20 Yard Line hätten starten können, weil Kick innerhalb der 20 war.
  38. flab (14. Nov. 2022)

    Jep. Kyle muss mehr aus dieser Offense machen. Wäre Andy Reid der HC, hätte man die Chargers mit mindestens 35 Punkten safe nach Hause geschickt. Aber letztendlich zählt der Sieg. Dennoch wurde das Ergebnis knapper als nötig. Die Chargers waren viel zu lange noch im Spiel.

    Hier muss ich doch mal einhaken, weil ich das in letzter Zeit bei aller vielleicht auch berechtigter Kritik an KS (wir Fans wissen es natürlich immer besser), zu oft lesen musste.
    Bei vielen scheint die Wahrnehmung getrübt. Durch den Erfolg der Chiefs die letzten Jahre (naja, im Endeffekt ist bisher auch nur 1 SB dabei rumgekommen), wovon meiner Meinung nach viel auch mit Mahomes zusammen hängt, ist Andy Reid (SB-Sieg kam übrigens auch erst in Saison 6 als HC, nur soviel zum Thema Lernfähigkeit eines HC) neuerdings wohl der absolute Coaching Guru.
    In seiner Anfangszeit hat ein Andy Reid auch jede Menge Kritik für sein teilweise konservatives Coaching etc. bekommen, aber hier tun ja einige so, als ob Andy Reid absoluter Vorreiter in Sachen aggressivem Gameplan ist. Hier hängt aus meiner Wahrnehmung wohl auch viel mit Mahomes zusammen, und was halt mit ihm möglich ist (Stichwort Vertrauen auf die Fähigkeiten des QB).

    Den Maßstäben mancher nach, hätte Andy Reid also bereits vor seinem SB-Sieg mit Kansas rausgeworfen gehört.

    Zum Spiel: Ja, wir alle haben bei dem aktuellen Gesundheitszustand der Chargers vermutlich eine dominantere Vorstellung erwartet. Letztendlich habe ich sogar eher die Befürchtung gehabt, dass die Niners abermals stolpern, einfach weil diese Saison irgendwie komisch lief bisher. Ich freue mich einfach über den Win und dass wir weiterhin gute Chancen haben, die NFC West zu gewinnen.
  39. Norton51 (14. Nov. 2022)

    Wenn wir so spielen wie in der 2. Halbzeit will keiner gegen uns spielen.

    Dann sind wir ein extrem unangenehmer Gegner!

    Hoffentlich bleibt Mitchell gesund. Der ist im Kombination mit CMC eine echte Herausforderung für Defenses.
  40. Funky (14. Nov. 2022)

    Habe mir mal das EPA/Play für das Spiel angeschaut:

    QB
    Herbert  -0,05
    Garoppolo 0,33

    Wenn wir mit einem Lauf bei 1st Down gestartet sind, haben wir innerhalb der 4 Downs bei 81,8% der Fälle wieder ein 1st Down erreicht. Bei Start mit einem Pass in 50% der Fälle.

    Negatives EPA/Play hatten wir bei frühen Pässen (1st & 2nd Down) und bei späten Läufen (3rd & 4th Down). Anders herum hatten wir ein positives EPA/Play. Am besten waren wir gestern bei "Late Pass".

  41. BoehserOnkel (14. Nov. 2022)


    Hier muss ich doch mal einhaken, weil ich das in letzter Zeit bei aller vielleicht auch berechtigter Kritik an KS (wir Fans wissen es natürlich immer besser), zu oft lesen musste.
    Bei vielen scheint die Wahrnehmung getrübt. Durch den Erfolg der Chiefs die letzten Jahre (naja, im Endeffekt ist bisher auch nur 1 SB dabei rumgekommen), wovon meiner Meinung nach viel auch mit Mahomes zusammen hängt, ist Andy Reid (SB-Sieg kam übrigens auch erst in Saison 6 als HC, nur soviel zum Thema Lernfähigkeit eines HC) neuerdings wohl der absolute Coaching Guru.
    In seiner Anfangszeit hat ein Andy Reid auch jede Menge Kritik für sein teilweise konservatives Coaching etc. bekommen, aber hier tun ja einige so, als ob Andy Reid absoluter Vorreiter in Sachen aggressivem Gameplan ist. Hier hängt aus meiner Wahrnehmung wohl auch viel mit Mahomes zusammen, und was halt mit ihm möglich ist (Stichwort Vertrauen auf die Fähigkeiten des QB).

    Den Maßstäben mancher nach, hätte Andy Reid also bereits vor seinem SB-Sieg mit Kansas rausgeworfen gehört.

    Hm, vielleicht haben wir ja ne andere Auffassung von Erfolg und "gut" sein, aber Andy Reid ist für mich (bis jetzt) ne andere Stufe als KS! Seine Teams erzielen immer viele Punkte und sind erfolgreich. Hab mal bisschen zusammen gerechnet.

    Bei den Eagles 1999-2012:
    130-93-1 gesamt
    64-32 nach 6 Saisons

    Chiefs 2013-jetzt
    110-44

    Gesamt hatte er 3!!! negative Saisons in 24 Jahren!
    Wenn sich da auch nur einer beschwert sollte der sich ne andere Sportart suchen! Und ja, nach schauen der Stats sind das sogar Welten zu KS!
  42. flab (14. Nov. 2022)


    Hm, vielleicht haben wir ja ne andere Auffassung von Erfolg und "gut" sein, aber Andy Reid ist für mich (bis jetzt) ne andere Stufe als KS! Seine Teams erzielen immer viele Punkte und sind erfolgreich. Hab mal bisschen zusammen gerechnet.

    Bei den Eagles 1999-2012:
    130-93-1 gesamt
    64-32 nach 6 Saisons

    Chiefs 2013-jetzt
    110-44

    Gesamt hatte er 3!!! negative Saisons in 24 Jahren!
    Wenn sich da auch nur einer beschwert sollte der sich ne andere Sportart suchen! Und ja, nach schauen der Stats sind das sogar Welten zu KS!

    Ich habe nicht gesagt, dass Andy Reid nicht erfolgreich ist, sondern lediglich, dass er bis vor Kurzem auf seine gesamte Laufbahn gesehen auch noch nicht als der Offensivguru überhaupt wahrgenommen und durchaus für ähnliche Dinge kritisiert wurde, bevor Mahomes in Kansas City aufgeschlagen ist.

    Und da für manche ja eh nur der SB zählt, habe ich mich etwas flapsig bzgl. Andy Reids Anstellung geäußert.

    PS: Wenn du schon die Zahlen so sehr bemühst, wieviele SB-Siege sind denn dabei rumgekommen? Nicht allzu viele, meines Wissens ;). Persönlich hänge ich mich an der Personalie HC eher weniger auf, aber ich sehe derzeit keine verfügbare Option, bei der ich gravierende Verbesserungen erwarten würde als mit KS (auch wenn er natürlich durchaus seine Schwächen, von außen betrachtet, hat)
  43. Daddy (14. Nov. 2022)

    Ich denke das ganze hängt mit der Oline zusammen. Im Laufspiel sind se inne Mitte ganz gut sind statistisch wohl auch über Williams Seite. Passprotecten traut man den Jungs wohl nicht so zu. und KS seine Passplays brauchen ja manchmal Zeit um sich zu entwickeln. Und das Vertrauen hat man in die Oline nicht. Deswegen wohl das gegurke. Damit wird man aber nicht allzu weit kommen schätze ich mal
  44. snoopy (14. Nov. 2022)

    Und da für manche ja eh nur der SB zählt, habe ich mich etwas flapsig bzgl. Andy Reids Anstellung geäußert.
    Schon verstanden :)
    Ich habe da eine ähliche Meinung zu (der OL) wie Daddy. Das Backfield ist ja gut besetzt und wir haben zudem eine wertvolle Option mit dem FB. Zum großen Wurf muss die Passprotection schlicht besser werden.

    Aber jetzt erst einmal schauen, dass wir in die POs kommen.
  45. Funky (14. Nov. 2022)

    Aber eigentlich doch nur McGlinchey. Die IOL hat noch keinen Sack und relativ wenige Pressures zugelassen. Gestern kam 1 Sack dazu, aber ich meine, dass Mack da gar nicht geblockt wurde, weil alle nach links geblockt haben und Garoppolo einen Bootleg gemacht hat.

    Wo sie sich verbessern müssen, ist im Runblocking.
  46. snoopy (14. Nov. 2022)

    Pressures und Sacks müssten wir da natürlich noch differenzieren.
  47. JayCK7 (14. Nov. 2022)

    Sieg!!!! Wichtig …

    Das Field goal zum Schluss nehmen sah ich gar nicht so dramatisch. Kann man machen oder auch für gehen. Die 3 einfallslosen runs davor mit Momentum voll auf unserer Seite und Heimspiel an der 2 y Linie finde ich viel schlimmer.

    Was mich mehr geärgert hatte war direkt am Anfang. Da hätte ich mir Risiko gewünscht und dafür gehen anstatt das fg zu nehmen für 3-7 statt 7-7.

    Kittle kann man doch auch mal da einbinden und hat ja schon funktioniert. Was wir uns alle erhofft hatten wieviel die bye week für cmc etc bringt. Naja jetzt hat er vllt eingetrichtert bekommen dass es bei uns nur mit dem Kopf durch die Wand funktioniert.

    Aber wir sind nicht die einzigen denen das auffällt- in den Ami Foren wird heftig über KS diskutiert und das Play calling

    Naja es hat gereicht - diesmal.
    Glaube dennoch dass wir mit diesem derart konservativen Play calling auf Sicht zu beschränkt sind. Leider.
  48. Caligula (14. Nov. 2022)

    Wir haben eigentlich das gesehen, was wir gewohnt sind.
    Von Beginn an hatte ich den Eindruck, daß die Prämisse war, das Spiel ja nicht zu verlieren. Und das wurde krampfhaft und konservativ umgesetzt. Das Laufspiel war effektiv, das Passspiel wurde nur aus der Not heraus geboren. Dann, wenn es fast nicht mehr anders ging und man Raum machen musste. Kittle kaum eingebunden, Juice eigentlich gar nicht, von Samuel ist auch nicht groß was zu sehen. Das Positive, das zweite Spiel hintereinander mit null Punkte für den Gegner in der zweiten Hälfte. Ich könnte jetzt sagen, Ryans erkennt Defizite und trifft Adjustments in Hälfte 2, die offensichtlich auch ziehen. Adjustments der Offense? Man könnte weiter sagen, daß wieder einmal die Defense der Offense den A**** gerettet hat. Tja, ich drehe mich im Kreis, ich komme immer wieder bei KS als Hauptproblem raus... 

    Edit:
    Gameball an Ryans
  49. Flex (14. Nov. 2022)

    also, mal allem zum Trotz. Ich bin zufrieden mit dem, was ich gestern gesehen habe.
    1. Wir haben gewonnen.
    2. Niemand ist verletzt.
  50. the_hawk (14. Nov. 2022)

    Als wir den Bolts in der ersten Halbzeit zweimal kurzes Feld geschenkt haben und mit 2 TDs in Rückstand zu geraten drohten hab ich mir schon ernsthaft Sorgen gemacht (die Defense hat zum Glück nur jeweils ein FG zugelassen). Kurios dass das Team dem Problem der zwei ungleichen Halbzeiten treu bleibt, in letzter Zeit aber auf starke zweite gewechselt hat :D Aus psychologischer Sicht und aus Sicht der Playoffchancen ein wichtiger Win, wegen des noch ausstehenden Rückspiels in Seattle hat man es jetzt in eigener Hand.

    Gameball möchte ich diesmal an Warner geben, zwar ohne großes Highlight aber er kommt mir da über die Saison zu kurz ^^
  51. stig49 (14. Nov. 2022)

    Jeff Deeney von PFF schreibt, dass die Niners von den letzten 6 Saisonspielen, dir sie zur Pause zurücklagen, 4 gewonnen hätten. War ja ein großer Kritikpunkt, insbesondere an Shanahan (auch hier), zu Saisonbeginn. So schnell ändern sich manchmal die Dinge im Football.

    Trotzdem ändert es an dem miesen Playcalling nix. Da helfen auch keine Statistiken. Das war wieder schwach von Shanahan. Trotzdem freue ich mich über den Sieg.

    Die Offense hat sicherlich steigerungsbedarf. Mich würde mal interessieren, was du genau mit "miesem Playcalling" meinst.
    Ich fand das Playcalling diesmal nicht mies. Was für mich zählt, ist dass sie ENDLICH in der zweiten Hälfte zulegen, und das seit Wochen.
  52. Greg_Skittles (14. Nov. 2022)

    Die 9ers haben das gemacht, was Thomas in seiner Preview geschrieben hat.
    Den Chargers wurde der Stecker gezogen.
    Beim ersten Drive sah es schon erschreckend gut aus, wie die über das Feld geflogen sind.
    Was wäre hier los, wenn die 9ers so in das Spiel gestartet wären wie die Chargers und dann genau so in der 2ten HZ performt hätten.
    Da muss man ganz klar sagen, dass das Spiel aufgrund der Adjustments an der Seitenlinie gewonnen wurde.
    Konservativ ja, zäh ja, aber erfolgreich. So kann es weiter gehen.
  53. sf510 (14. Nov. 2022)

    also, mal allem zum Trotz. Ich bin zufrieden mit dem, was ich gestern gesehen habe.
    1. Wir haben gewonnen.
    2. Niemand ist verletzt.
    +1
    Beim Gameball habe ich zwischen Bosa und Mitchell geschwankt, mich aber letztlich für Bosa entschieden.
  54. snoopy (14. Nov. 2022)

    Caligulas Vorschlag bezüglich Ryans war übrigens auch gut.
  55. football (14. Nov. 2022)


    was ich ein wenig ägerlich fand waren die unzähligen fall starts der charger 73 die nicht gepfiffen wurden
  56. garrison20 (14. Nov. 2022)

    Dieses Team oder genauer gesagt shanahan löst bei mir null Euphorie aus - Null!

    Wenn sie dabei sind, es aufzubauen, wie nach dem letzten Rams Sieg wird es eine Woche später ganz unabhängig vom Ergebnis wieder zu Nichte gemacht. Ich habe auch selten so emotionslos einen Sieg der 49ers verfolgt. Normalerweise bin ich extrem nervös und es kann auch mal ne Wasserflasche durchs Zimmer fliegen, wenn etwas nicht gelingt aber so richtig holen mich die 49ers nicht ab.

    Ist ja schön und gut, dass wir eben ein laufteam sind und wir den smash mouth-football bevorzugen aber so etwas konservatives und einfallsloses, wie shanahan muss man dann auch erstmal finden.

    Die chargers haben eine der schlechtesten laufverteidigungen? Gut, dann werden sie sich gerade gegen uns wohl besonders auf den Lauf konzentrieren. Da würden vielleicht sogar mal nicht-nfl-coaches auf die Idee eines play-action kommen. Unser offensivguru natürlich nicht. Es war schon fast ein wenig witzig, wie jimmy nach der ballabgabe noch die wurfbewegung ohne Ball durchführt als würde auch nur ein Mensch im Stadion irgendwie denken, wir könnten tatsächlich werfen.

    Jimmy hat zum Glück gut gespielt und sehr viele wichtige 3rd down conv verwertet ua auf Jennings oder vor dem 2.TD bei 3rd and long auf aiyuk. Andernfalls hätten wir verdient verloren. Das ist uns ja bereits gg die high score offense der broncos, Falcons und bears gelungen, deren off Leistungen an Punkten noch zu unterbieten.

    Wenn ich die amerikanischen Sendungen anschaue, das wir das gefährlichste Team der NFC neben den eagles sind und was shanahan mit all den offense Waffen veranstalten wird, so dass wir unstoppable sind, möchte ich den TV eigentlich wieder ausschalten. Gestern waren sie alle dabei. Deebo, aiyuk, Jennings, kittle, juice, Mitchell und cmc... Wow! Joa, lauf durch die Mitte, lauf durch die Mitte, lauf durch die Mitte... Einfach so lange bis wir 3rd and 5 oder mehr hatten und passen mussten. Kein playaction, obwohl wohl kein Spiel mehr dafür geeignet war als das gestrige, keine überraschenden Spielzüge...

    Wo andere coaches vierte Versuche selbst in der eigenen Hälfte ausspielen, gibt es bei shanahan wohl eine Regel. Das 4th down muss mit einem sneak converted werden können. Ich weiß nicht, ob ich es schlimmer finde, dass vermutlich 30 bis 31 andere Trainer mutiger sind als er oder dass ich es 30 bis 31 anderen Trainern eher zutraue den 4th down zu converten. Denn was macht shanahan bei 4th and 2? Ich schätze mal... Lauf! Womöglich weiß der Gegner das aber auch.

    Das nicht ausspielen des allerletzten 4th down 1 min vor Ende kann ich sogar noch am ehesten nachvollziehen. Dann hätte ein FG zum Ausgleich gereicht. Schlimmer fand ich vielmehr dass unser offensiv-hc es nicht schafft, den Ball, den wir mit to on downs an deren 3? Oder so übernehmen nicht in die Endzone bringen. Wir sind grausig in der gegn redzone.

    Ja, wir haben gewonnen aber man muss mal schauen gegen wen?

    Die chargers haben mit die schlechteste laufverteidigung der nfl. Dann verlieren sie obendrein ihre beiden besten DT während des Spiels, den einen davon sehr früh.

    Die offense besteht allein aus Herbert und ekeler. Ansonsten nur no names...

    Dann muss man als ein Team so einen Gegner auch mal dominieren.

    Chiefs, bills, dolphins, eagles etc verlieren auch mal Spiele an schlechten Tagen aber an guten Tagen nehmen sie durchschnittliche teams auseinander.

    Wir haben ganz viele große Namen, vor allen Dingen in der offense aber das Team spielt bestenfalls eine durchschnittliche Saison mit den typischen ausreißern gg lieblingsgegner Rams. Nicht mehr und nicht weniger. So kannst du dir auch noch Beckham oben drauf holen. So lange shanahan nicht aus seiner haut kann wird er am Ende immer anderen Teams beim jubeln zusehen.

  57. MaybeDavis (14. Nov. 2022)

    Hart erarbeiteter Sieg bei dem beide Teams auf nicht sehr hohem Niveau gespielt haben.

    Gameball mal an Jennings, der in diesem Spiel, wie auch schon oft in der Vergangenheit, wichtige 3rd down Catches in 1st downs verwandeltbhat.
  58. MaybeDavis (14. Nov. 2022)

    Das gefühlt mit jedem ersten und zweitem Versuch stur durch die Mitte gelaufen wurde. Das hat manchmal gut funktioniert, aber es war einfach alles sehr einfallslos. 1st und 2nd run durch die Mitte und beim 3rd einen Pass.
    Garoppolo hat ein gutes Spiel gemacht und zum GLück hin und wieder die 3rd Down Conversions über Jennings gemacht. Man könnte aber auch gerne mal beim ersten oder zweiten Versuch ein Play Action machen und Kittle oder Deebo einbeziehen. Da war nichts zu sehen. Stattdessen macht man es wieder unnötig spannend.
    Das kann ganz schnell mal nach hinten los gehen.
    Auch die Spielzüge auf Juszczczczczk fand ich immer super, damit rechnet eine Defense nicht. Aber es kommt einfach nichts kreatives im Moment.
    Das Rams Spiel war die einzige Ausnahme.
    Zusätzlich zum fehlenden Play-Action versteh ich die Entscheidung zum Schluss für das FG nicht (mit einem zweiten FG sind wir nur auf 6 und nicht auf 7 Punkte Vorsprung gekommen - d.h. also ein TD hätte vermutlich den Chargers den Win gebracht - dazu noch nach dem FG ein Kick-Off-Return (bei unserer Coverage dieses Jahr auch ein gewisses Risiko) - die Chargers starten mit einer viel besseren Feld-Position als wenn der 4. Versuch daneben gegangen wäre - so kurz vor Schluss geh ich da auf jeden Fall auf den 4. Versuch für ein two-Posession-Game - das FG verhindert nur, dass das Spiel vermutlich nicht in die OT geht - das ist alles.

    Ich dachte Kyle hätte dazugelernt - anscheinend habe ich mich da geirrt - die INT zum Schluss war reines Glück, dass da Herbert in den Wurf gegriffen wurde - die Chargers sind doch bekannt, dass sie heuer Rückstände aufholen können.....trotz WIN war das bei KS für mich max. eine 4. - Sorry, aber ich versteh es einfach nicht.... :(
    War schon ok fand ich... In FG Reichweite kommen ist vieeel einfacher als einen TD machen. Die Chargers hatten immganzen Game 3 FG und nur einen (!) TD.
  59. Norton51 (14. Nov. 2022)

    Bei manchen ist das Glas halb voll, bei anderen halb leer und dann gibt es noch welche da ist nie Wasser im Glas.
  60. eisbaercb (14. Nov. 2022)

    @garrison20
    erstmal +1
    aber Du kannst Dir hier die Finger wund schreiben...
    die Meinung einiger hier werden Deine /unsere /von einigen hier / nicht akzeptieren. Viele geben sich hier mit Platz 2, 3, 4 am Ende der Saison zufrieden... finden diese halbgewalkten Spiele ok...
    ich hasse Mittelmaß...aber ich glaube nicht mehr das KS zu Änderungen / Anpassungen oder gar zum Lernen seines Jobs noch bereit ist... meine Meinung nach wie vor....
    Kommt  diese Saison die VLT nicht nach SF darf / muss KS weg und der Weg frei für Neuerungen hier sein, egal wer dann HC wird...
    allerdings befürchte ich, das es diese Saison nicht reichen wird um überhaupt den SB zu erreichen...
    aber die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zu Letzt...
  61. Hyde 28 (14. Nov. 2022)

    Wir haben gewonnen, das reicht mir völlig aus. Mehr als ein Sieg geht nicht, der nächste Gegner bitte. :49ers:
  62. TWB (14. Nov. 2022)

    Guten Abend
    So hab das Spiel jetzt auch gesehen und hier ist meine unprofessionelle Meinung.
    1. Sieg ist ein Sieg
    So und dann zu ein paar Themen aus dem Thread.
    Unser laufspiel fand ich nicht so schlecht. Das wir hauptsächlich durch die Mitte sind hat gut geklappt. Mitchel sah da eigentlich immer gut aus. Und das man da mal früh hängen bleibt ist normal. Die einzigen Läufe die ich über außen gesehen habe waren von cmc und waren alles eher negativ Yards. Also warum mit der Brechstange über Außen?
    Ja wir haben viel Talent, und ich finde auch das man zu wenig daraus macht. Aber das liegt wohl an verschiedenen Dingen. Einmal ist unsere O hier einfach nicht die stärkste. JG hatte hier auch in der zweiten Halbzeit einige Würfe unter Bedrängnis die nicht ihr Ziel gefunden haben. Also rein auf JG verlassen würde ich mich da nicht wollen. Allein durch seine Limitierung. Wenn er jetzt statt 25 auf einmal 40 würfe hätte käm mindestens eine int herraus und dann fragt man sich wieder warum er so viele würfe hatte. Dann heißt Talent ja nicht gleich das alle gut spielen. Wir hatten ja erst die schöne Sendung zu Statistik. Da war niemand wirklich stark von unseren "Talenten". Vielleicht Ajuk aber der hatte heute Nacht zumindest den Fumbel (war aber auch nicht einfach) und den nicht gefangenen Td. Im Schnitt sah Samuel oder Kittel dieses Jahr noch nicht nach "Talent" aus. Wie routen und separation aussieht hab ich keine Ahnung von. KS hat natürlich auch seinen Anteil daran, aber immer so auf ihn zu Hacken finde ich weder fair noch zielführend.
    Das er weniger Risiko geht wissen wir jetzt schon seit Jahren. Aber wehe er würde es versuchen und scheitern...
    Den Vergleich mit Reid finde ich echt unpassend. Gib Mahomes den Ball und er macht mit fast jedem Team und jedem HC an normalen Tagen 3/4 4th downs.
    Ich finde auch lustig das fast keiner mehr auf JG schimpft. Fand ich eh meistens übertrieben.  ;)

    So genug. Wie gesagt ich hab wenig Ahnung  ;)

  63. BoehserOnkel (14. Nov. 2022)


    Den Vergleich mit Reid finde ich echt unpassend. Gib Mahomes den Ball und er macht mit fast jedem Team und jedem HC an normalen Tagen 3/4 4th downs.
    Ich finde auch lustig das fast keiner mehr auf JG schimpft. Fand ich eh meistens übertrieben.  ;)

    So genug. Wie gesagt ich hab wenig Ahnung  ;)
    Warum ist der Vergleich mit Reid unpassend? Ja, sie haben Mahomes, Kelce und Smith Schuster. Und dann? Trotzdem führt Mahomes die Liga in Yards an.
    Wir haben Jimmy, Deebo, Aiyuk, Jennings, Kittle, Dwelley, Juicy, CMc, Mitchell, und trotzdem scheint KS es nicht hinzubekommen mit diesem Material Spielzüge, Missmatches und Platz zu schaffen. Gerade gegen ein so geschwächtes Team wie die Chargers.
    Gegen die Rams dachte ich wirklich das KS was ändert, denn dort ging es ja komischerweise. Offensiv, Mutig, Jimmy mehr Freiraum gelassen, mit Eiern! Und jetzt wieder dieses konservative Rumgeeier!
  64. MaybeDavis (15. Nov. 2022)


    Den Vergleich mit Reid finde ich echt unpassend. Gib Mahomes den Ball und er macht mit fast jedem Team und jedem HC an normalen Tagen 3/4 4th downs.
    Ich finde auch lustig das fast keiner mehr auf JG schimpft. Fand ich eh meistens übertrieben.  ;)

    So genug. Wie gesagt ich hab wenig Ahnung  ;)
    Warum ist der Vergleich mit Reid unpassend? Ja, sie haben Mahomes, Kelce und Smith Schuster. Und dann? Trotzdem führt Mahomes die Liga in Yards an.
    Wir haben Jimmy, Deebo, Aiyuk, Jennings, Kittle, Dwelley, Juicy, CMc, Mitchell, und trotzdem scheint KS es nicht hinzubekommen mit diesem Material Spielzüge, Missmatches und Platz zu schaffen. Gerade gegen ein so geschwächtes Team wie die Chargers.
    Gegen die Rams dachte ich wirklich das KS was ändert, denn dort ging es ja komischerweise. Offensiv, Mutig, Jimmy mehr Freiraum gelassen, mit Eiern! Und jetzt wieder dieses konservative Rumgeeier!
    Das liegt halt auch mit am Gegner. Die Chargers haben im ganzen Spiel nur einen TD geschafft und in HZ 2 keine Punkte. Deren 2 Top WR waren verletzt.

    Da aufs Laufspiel und die D setzen ist jetzt nicht verkehrt.

    Das das Spiel knapp wurde bzw die Chargers früh geführt haben, lag ausschließlich an eigenen Fehlern (2 blown Coverages beim TD Drive, blocked punt, fumble). Da ist es nur logisch sicherer zu spielen um eigene Fehler zu minimieren.
  65. Blade_84 (15. Nov. 2022)

    Was anderes. Warum wird Jimmie Ward als Nickel eingesetzt? Für mich absolut schleierhaft. Er selbst versteht es nicht
  66. snoopy (15. Nov. 2022)

    .....Da ist es nur logisch sicherer zu spielen um eigene Fehler zu minimieren.
    In dem Spiel? Ja, kann ich absolut mitgehen. Am Ende zählt das W.
    Aber wie wollen wir so gegen zB die Chiefs/Vikings/Eagles... bestehen? Da muss was kommen von der O.
    Vlt. kann sie es. Wir sehen es aber halt nicht.
  67. Funky (15. Nov. 2022)

    Vermutlich weil man es Womack nicht zutraut (warum auch immer) und Lenoir jetzt außen spielen muss. Gipson spielt zudem mit Hufanga eine starke Saison auf Safety
  68. Torgarlicor (15. Nov. 2022)

    .....Da ist es nur logisch sicherer zu spielen um eigene Fehler zu minimieren.
    In dem Spiel? Ja, kann ich absolut mitgehen. Am Ende zählt das W.
    Aber wie wollen wir so gegen zB die Chiefs/Vikings/Eagles... bestehen? Da muss was kommen von der O.
    Vlt. kann sie es. Wir sehen es aber halt nicht.

    Mir ist bewusst, dass wir noch einen langen Weg zu den entscheidenden Spielen der Saison vor uns haben, aber vielleicht lässt Shanahan auch recht konservativ spielen um sich noch die eine oder andere Überraschung für diese Spiele aufzubewahren und sich noch nicht in die Karten gucken zu lassen...
  69. the_hawk (15. Nov. 2022)

    das Thema kam letzte Saison auch schon mal auf ;)
  70. reagan - The Left Hand (15. Nov. 2022)

    Pressures und Sacks müssten wir da natürlich noch differenzieren.

    Wobei Jimmy in letzter Zeit den Ball auch länger halten kann bzw. hält. Gegen die Chargers 2,9 Sek. McGlinchey ist aktuell das Hauptproblem in der Passprotection 
  71. BoehserOnkel (15. Nov. 2022)


    Mir ist bewusst, dass wir noch einen langen Weg zu den entscheidenden Spielen der Saison vor uns haben, aber vielleicht lässt Shanahan auch recht konservativ spielen um sich noch die eine oder andere Überraschung für diese Spiele aufzubewahren und sich noch nicht in die Karten gucken zu lassen...
    Ich halte von dieser These gar nichts mehr. Denn man kann nunmal den Schalter nicht einfach umstellen. Desweiteren hat er im Rams Spiel ja auch anders und offensiver gecallt.
    Beim Fußball wäre das so, als wenn du sagst: Lass uns bis zum Finale mal völlig Scheisse spielen und im Finale zeigen wir dann was wir können! Und schwups ist in der Gruppenphase Schluß!
  72. Hyde 28 (15. Nov. 2022)

    Denke auch das Shanahan nicht plötzlich völlig anders spielen lassen wird...das hat er in vergangenen Seasons auch nicht getan.
    Vermutlich gibt die O-Line + der vorhandenen QB in seinen Augen nicht mehr her derzeit und es wird halt gespielt wie gerade gespielt wird.
    Spiele wie gegen die Rams sind nicht die Norm...man kann sich natürlich fragen, warum er gegen McVay besser performt als gegen andere.
  73. garrison20 (15. Nov. 2022)

    .....Da ist es nur logisch sicherer zu spielen um eigene Fehler zu minimieren.
    In dem Spiel? Ja, kann ich absolut mitgehen. Am Ende zählt das W.
    Aber wie wollen wir so gegen zB die Chiefs/Vikings/Eagles... bestehen? Da muss was kommen von der O.
    Vlt. kann sie es. Wir sehen es aber halt nicht.

    Deswegen bin ich auch sehr gespannt auf das Spiel gg die dolphins. McDaniels ist unglaublich risikofreudig, auch was das ausspielen von vierten Versuchen angeht. Dazu haben sie mit waddle und hill ein richtig starkes wr-duo.

    Ich hoffe mal, es wird nicht so schlimm wie gg die Chiefs als ja nahezu jeder drive mit TD endete zumal Tua kein Mahomes ist aber die dolphins unter 28 Punkten zu halten, dürfte schon eine Aufgabe für unsere Def sein.

    Sollte das gelingen und unsere offense erneut nicht in der Lage sein, dass Spiel für uns zu gewinnen, wäre es vielleicht auch für shanahan an der Zeit einiges zu überdenken.

    Rein sportlich sind die nächsten beiden Spiele erstmal wichtig. Nächste Woche folgt das nächste Spiel gg einen divisionsrivalen. Die 49ers sind wieder extremer Favorit. Wettanbieter zahlen aktuell eine quote von über 4 auf cardinals Sieg. Jetzt waren sie bisher nicht gerade unser lieblingsgegner aber deren Saison läuft bisher so gar nicht rund. Mit Sieg geht man 4:0 innerhalb der division und kann zudem keinen direkten Vergleich innerhalb der NFC West mehr verlieren.

    Danach gg die saints, die bei 3:7 stehen und zu Hause besiegt werden müssen. Sollte man dann 7:4 stehen, dürfte man sich von cards und Rams bereits abgesetzt haben und zumindest gute Chancen auf einen WC-Platz haben, denn den hätte man aktuell schon mit 5:4 inne.

    Das Spiel gg die dolphins hat für das erreichen der Playoffs vielleicht eine geringere Bedeutung als die nächsten beiden Spiele, da weder divisional noch conference Rivale aber um zu schauen, ob die 49ers ein tatsächlicher titelkandidat sind und ob man einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht hat, vielleicht ein ganz guter Gradmesser, auch wenn die dolphins sicherlich nichtmals zu den topfavoriten in der afc gehören.
  74. Torgarlicor (15. Nov. 2022)


    Mir ist bewusst, dass wir noch einen langen Weg zu den entscheidenden Spielen der Saison vor uns haben, aber vielleicht lässt Shanahan auch recht konservativ spielen um sich noch die eine oder andere Überraschung für diese Spiele aufzubewahren und sich noch nicht in die Karten gucken zu lassen...
    Ich halte von dieser These gar nichts mehr. Denn man kann nunmal den Schalter nicht einfach umstellen. Desweiteren hat er im Rams Spiel ja auch anders und offensiver gecallt.
    Beim Fußball wäre das so, als wenn du sagst: Lass uns bis zum Finale mal völlig Scheisse spielen und im Finale zeigen wir dann was wir können! Und schwups ist in der Gruppenphase Schluß!

    Um in der von dir gewählten Analogie zu bleiben: Real Madrid's Champions League-Lauf letzte Saison?  :-X
  75. BoehserOnkel (15. Nov. 2022)


    Mir ist bewusst, dass wir noch einen langen Weg zu den entscheidenden Spielen der Saison vor uns haben, aber vielleicht lässt Shanahan auch recht konservativ spielen um sich noch die eine oder andere Überraschung für diese Spiele aufzubewahren und sich noch nicht in die Karten gucken zu lassen...
    Ich halte von dieser These gar nichts mehr. Denn man kann nunmal den Schalter nicht einfach umstellen. Desweiteren hat er im Rams Spiel ja auch anders und offensiver gecallt.
    Beim Fußball wäre das so, als wenn du sagst: Lass uns bis zum Finale mal völlig Scheisse spielen und im Finale zeigen wir dann was wir können! Und schwups ist in der Gruppenphase Schluß!

    Um in der von dir gewählten Analogie zu bleiben: Real Madrid's Champions League-Lauf letzte Saison?  :-X
    Da hast dir ja wieder das beste Beispiel raus gesucht. ;D Obwohl Madrid im Halbfinale schon gut gespielt hat soweit ich mich erinnere.
  76. Torgarlicor (16. Nov. 2022)

    Stimmt.  ;)

    Ich meinte ja auch nicht, dass Shanahan die Niners absichtlich schlechter spielen lässt, als möglich, aber aufgrund der bisherigen Umstände (QB-Tausch nach dem 2. Spieltag, neu formierte O-Line, Trent Williams verletzt, RB-Tausch McCaffrey gegen Wilson, etc.) hat er den Spielplan selbst für seine Verhältnisse noch etwas konservativer gehalten, wohl wissend, dass die Defense das meistens kompensieren kann.
  77. MaybeDavis (16. Nov. 2022)

    .....Da ist es nur logisch sicherer zu spielen um eigene Fehler zu minimieren.
    In dem Spiel? Ja, kann ich absolut mitgehen. Am Ende zählt das W.
    Aber wie wollen wir so gegen zB die Chiefs/Vikings/Eagles... bestehen? Da muss was kommen von der O.
    Vlt. kann sie es. Wir sehen es aber halt nicht.
    Ich wette das werden ganz andere Spiele. Entweder beide Teams bzw. Offenses machen viele Punkte, oder, wenn man es schafft die Offense des Gegners etwas zu kontrollieren, werden beide Teams nicht viele Punkte machen.

    Ich weiß nicht warum (Gamemanagement?) passen wir uns fast immer dem Gegner an und kreeiren dadurch enge Spiele.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Miami Dolphins Logo
  • Miami Dolphins
  • 04.12.2022, 22:05
  • Week 13

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 7 4 0 W4
Seahawks 6 5 0 L2
Cardinals 4 8 0 L2
Rams 3 8 0 L5

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
13.08. Packers W, 28–21
21.08. @ Vikings W, 17–7
26.08. @ Texans L, 0–17
Regular Season
11.09. @ Bears L, 10–19
18.09. Seahawks W, 27–7
26.09. @ Broncos L, 10–11
04.10. Rams W, 24–9
09.10. @ Panthers W, 37–15
16.10. @ Falcons L, 14–28
23.10. Chiefs L, 23–44
30.10. @ Rams W, 31–14
14.11. Chargers W, 22–16
22.11. @ Cardinals W, 38–10
27.11. Saints W, 13–0
04.12. Dolphins
11.12. Buccaneers
16.12. @ Seahawks
24.12. Commanders
01.01. @ Raiders
08.01. Cardinals

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB