Navigation überspringen

Einleitung

Viele sprechen über eine tolle Defense und über ihre Stars in der Offense. Die Drecksarbeit außerhalb des Rampenlichts erledigen die Männer der Special Teams. Warum heißt es überhaupt (im Plural) Special Teams?  Welche Bedeutung für das Spiel haben die Special Teams? Wer spielt in den Special Teams? Wie sahen die Special Teams der Niners letzte Saison aus und wie könnten sie nächste Saison aussehen? Diesen Fragen wollen wir in einer 11-teiligen Serie auf den Grund gehen. Die in der Serie genannten Positionskürzel beziehen sich auf die Positionsbezeichnungen bei PFF.

Wie viele Special Teams gibt es?

Es sind insgesamt 6 Teams. Je zwei, für Angriff und Verteidigung, beim Kickoff, beim Punt und beim Field Goal (bzw. Point after Touchdown).

Welche Bedeutung haben die Special Teams?

Ich glaube jeder denkt gerne an die Playoffs letzte Saison und insbesondere an die Divisional Round in Green Bay zurück. Die Packers führen 10-3, es sind noch 4 Minuten und 50 Sekunden auf der Uhr als die Packers an der eigenen 12 Yard Linie punten müssen. Willis blockt den Punt, Hufanga nimmt ihn auf und läuft in die Endzone. Touchdown San Francisco! Das Spiel war ausgeglichen, Green Bays Offense um Aaron Rodgers konnte gestoppt werden und Jimmy Garoppolo und insbesondere Deebo Samuel führten die 49ers mit am Ende nur noch 4 Sekunden auf der Uhr an Green Bays 27 Yard Linie. Kicker Robbie Gould verwandelte mit Zeitablauf das Field Goal und die 49ers erreichten somit das Conference Championship Game.

Aber neben dieser Sternstunde gab es letzte Saison auch einige Momente zum Verzweifeln. Im Hinspiel führte Aaron Rodgers, nachdem Kyle Juszczyk gerade das Spiel gedreht hatte, sein Team mit weniger als 1 Minute Restspielzeit in Field Goal-Nähe. Hier konnte Green Bay das Spiel dann doch noch für sich entscheiden. Gruselige Momente auch gegen die Seahawks. Im Hinspiel fiel Kicker Robbie Gould kurz vor Spielbeginn aus und man merkte früh, dass Field Goal-Versuche mit Mitch Wishnowsky hoffnungslos waren. Im Rückspiel wurde die Punt Return Unit übel vorgeführt als Homer nach einem Fake Punt von der eigenen 25 Yard Linie unberührt zum Touchdown laufen konnte.  In der Wild Card Round gegen die Cowboys war es Josh Norman, der sich beim Fake Punt überraschen ließ und einen Pass zum 1st Down zuließ. Dies sind nur einige Szenen der letzten Saison.

Bei den Special Teams geht es neben Punkten und krassen Fehlern aber insbesondere auch um Feldpositionen. So haben die Ravens als bestes Punt Return Team letzte Saison 360 Yards (durchschnittlich 13,8 Yards) zurückgelegt, während die Chargers als schlechtestes Team nur auf 107 Yards (durchschnittlich 5,9) kamen. Da liegen bei nur 8 Returns mehr immerhin gute 250 Yards dazwischen. Beim Kickoff Return waren die Jets das beste Team mit durchschnittlich 27,4 Yards per Return. Insgesamt wurden 1.371 Yards durch Kickoff Returns erzielt, während die Broncos es nur auf 16,2 Yards im Schnitt (Gesamt 291 Yards) brachten. Hier lagen die Niners auf Rang 28 mit durchschnittlich 18,9 Yards (642 Yards Gesamt). „Verlorene“ Yards einer schlechten Return Einheit muss eine Offense erstmal wieder gutmachen können. Andersherum wird es auch für eine Defense schwerer, je mehr die jeweilige Coverage Unit an Yards zulässt.

Wer spielt in den Special Teams?

Grundsätzlich fast jeder. Die Quarterbacks sind meist außen vor und vereinzelte Spieler brauchen nicht in den Special Teams zu spielen. Bei den 49ers waren das zum Beispiel Trent Williams und Alex Mack. Dazu gibt es Spieler, bei denen man kein Verletzungsrisiko eingehen möchte. Hierzu gehörten Emmanuel Moseley, George Kittle, Elijah Mitchell und Dre Greenlaw, die allesamt weniger als 10 Snaps hatten. Dagegen gibt es neben den klassischen Spezialisten (Kicker, Punter, Longsnapper, Returner) auch weitere Spezialisten, die nur Special Teams spielen. Hierzu gehörten River Cracraft (125 Snaps in den Special Teams) und Mark Nzeocha (101), die beide keinen einzigen Snap in der Offense oder Defense hatten. Die meisten Snaps in den Special Teams hatten Charlie Woerner (388), Demetrius Flannigan-Fowles (381) und Dontae Johnson (317).

49ersFanZone.net-Webradio

Football 1×1

News

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Miami Dolphins Logo
  • Miami Dolphins
  • 04.12.2022, 22:05
  • Week 13

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 7 4 0 W4
Seahawks 6 5 0 L2
Cardinals 4 8 0 L2
Rams 3 8 0 L5

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
13.08. Packers W, 28–21
21.08. @ Vikings W, 17–7
26.08. @ Texans L, 0–17
Regular Season
11.09. @ Bears L, 10–19
18.09. Seahawks W, 27–7
26.09. @ Broncos L, 10–11
04.10. Rams W, 24–9
09.10. @ Panthers W, 37–15
16.10. @ Falcons L, 14–28
23.10. Chiefs L, 23–44
30.10. @ Rams W, 31–14
14.11. Chargers W, 22–16
22.11. @ Cardinals W, 38–10
27.11. Saints W, 13–0
04.12. Dolphins
11.12. Buccaneers
16.12. @ Seahawks
24.12. Commanders
01.01. @ Raiders
08.01. Cardinals

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB