Autor Thema: Football Analytics  (Gelesen 11206 mal)

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #20 am: 22. Nov. 19, 15:03 »
Immer wieder eine Abwägung. Auch abhängig von der Uhr, dem Spielstand, dem Personal etc.pp.

Ich möchte der Einfachheit halber auf Neutral Game Script Situationen schauen. Keine 2 Min Drives, keine hohen Rückstände oder Führungen. Personnel Grouping kann man ja als Offense selbst bestimmen.


Wenn ich immer sicher 3-4y schaffe, so sind diese paar Meter auch immer ein Erfolg ;)
Zudem ist 1y besser als ein unvollständiger Pass oder ein Sack für -5....

Zitat von: MaybeDavis
Grundsätzlich ist ein Lauf mit 3,4y erfolgreich, da man dadurch ein 1st down bekommt ;).

Ja, Run für 0 Yards ist besser als ein Sack, das stimmt. 1 Yd Run ist besser als Incompletion. Auch richtig. Aber man sollte es erstmal ohne die mögliche Alternative betrachten. Denn dann kann ich einfach sagen: Yards/Passversuch > Yards/Runversuch = immer passen.

Daher folgende Theorie: Es geht darum, ein neues FD (oder einen TD in &Goal Situationen) zu schaffen. Da schon jede Kombination von Down & Distance unzählige Male gespielt wurde, kennen wir die Wahrscheinlichkeiten, von da aus ein neues FD zu schaffen. Hat man 1st&10, liegt die Wahrscheinlichkeit auf Höhe der eigenen 30 zB bei 70%. Also ist das Ziel, nach dem ersten Play eine Chance von >70% zu haben. D'accord? Hier eine Übersicht, wie sich verschiedene Szenarien auswirken.

[IMG]

2nd&6 ist nicht das Ziel. Man sollte 5 Yards schaffen, um sich zu verbessern. Das wäre dann ein Erfolg.


Nächster Punkt: Man will unbedingt 3rd Downs vermeiden. Denn im Vergleich zu 1st&10 ist einzig 3rd&1 eine bessere Situation. Wer hätte das gedacht? 1st&10 > 3rd&2. Wer hätte aus dem eigenen Gefühl heraus zwei 4-Yard-Runs im First und Second Down gerne genommen?

[IMG]


Die Erfahrungen der letzten Jahre sagen mir jedoch, das gebe ich gerne zu, dass ein 2.&8 mich auch nicht viel weiterbringt.

Dein Gefühl trügt Dich nicht. Die Studie von PFF_Moo, der das diese Woche erst gemacht hat, gibt Dir Recht.
Establish the Pass.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #21 am: 22. Nov. 19, 15:06 »
Zitat von: MaybeDavis link=topic=16833.msg527324#msg527324 date=
.....das ein tatsächliches Runterbrechen auf "richtig" oder "falsch" fast nie gegeben werden kann.
Doch
Danach  ;) ;) ;D

Du meinst das jetzt ironisch, aber was glaubst Du wie viele das ernst meinen?
Ich glaube niemand würde sagen, eine Marktforschung sollte man vor der Erweiterung seines Geschäfts ins Ausland einfach lassen, sondern lieber einfach nach einem Jahr beurteilen, wie es gelaufen ist.
Establish the Pass.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #22 am: 22. Nov. 19, 15:07 »
Übrigens weil es grade passt: Hier gibts grade ziemlich aktuell eine Diskussion zum Thema Analytics...

Absolute Leseempfehlung!!!
Der Sidelinerep nimmt den "Experten" Esume komplett auseinander.
Establish the Pass.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.555
Re: Football Analytics
« Antwort #23 am: 22. Nov. 19, 15:14 »
Übrigens weil es grade passt: Hier gibts grade ziemlich aktuell eine Diskussion zum Thema Analytics...
Toller Artikel, habe von dem Tweet bzw. Rant nichts mitbekommen, finde es aber interessant dass Esume so mit dem Thema umgeht bzw. sich so dagegen wehrt. Man muss  statistischen Analysen ja nicht als das einzig wahre Mittel zum Erfolg sehen, aber dass es einen gewissen Mehrwert bringt, sich mit dem Thema zu beschäftigen, kann man nicht abstreiten. Hätte ich zumindest gedacht, besonders als ein Football-Coach wie Esume es ist. Und noch weniger wenn man bedenkt, dass ein paar der besten NFL-Coaches wie Harbaugh und Belichick ganz stark auf Analytics setzen.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #24 am: 23. Nov. 19, 12:29 »
Wer Lust hat: sehr cooler Fragebogen hier auf ESPN zum Thema In Game Decision!

http://www.espn.com/espn/feature/story?_slug_=can-make-right-late-game-decisions&id=27714573&redirected=true

Schreibt eure Ergebnisse dich einfach hier rein. Ich kam bei 7/7 raus.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk
Establish the Pass.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.265
  • #56
Re: Football Analytics
« Antwort #25 am: 23. Nov. 19, 14:51 »
Zitat von: MaybeDavis link=topic=16833.msg527324#msg527324 date=
.....das ein tatsächliches Runterbrechen auf "richtig" oder "falsch" fast nie gegeben werden kann.
Doch
Danach  ;) ;) ;D

Du meinst das jetzt ironisch, aber was glaubst Du wie viele das ernst meinen?

Ich dachte, drei Smileys sollten reichen  8)
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.265
  • #56
Re: Football Analytics
« Antwort #26 am: 23. Nov. 19, 14:55 »
Wer Lust hat: sehr cooler Fragebogen hier auf ESPN zum Thema In Game Decision!

http://www.espn.com/espn/feature/story?_slug_=can-make-right-late-game-decisions&id=27714573&redirected=true

Schreibt eure Ergebnisse dich einfach hier rein. Ich kam bei 7/7 raus.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk
Ich nur 5/7
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.265
  • #56
Re: Football Analytics
« Antwort #27 am: 23. Nov. 19, 15:06 »
Übrigens weil es grade passt: Hier gibts grade ziemlich aktuell eine Diskussion zum Thema Analytics...
Sehr schön.Danke.

Und Esume mag ein guter Ex-Spieler und mit Abstrichen Coach gewesen sein, aber ihn Experte nennen, finde ich schon frech. Stecker ist ja noch schlimmer.
Bereiten die sich überhaupt länger als 15 min. auf ein Spiel vor oder beschäftigen die sich eher mit Selbstverliebtheit und Selbstvermarktung?
Dann lieber einen Moderator wie Buschmann, den eh fachlich keiner ernst nimmt.

Zurück zum Thema: komischerweise liest sich das Powerranking so, wie ich es lt. Bauchgefühl auch sehe....magic!

Ich sehe es übrigens ähnlich wie vorschi. Auch wenn ich eine bestimmte Philosophie habe und Roster und Umstände mich zudem zu einigen Entscheidungen zwingen, ist es ja im Profisport schon fast ein Kündigungsgrund, nicht alle Mittel zu nutzen.
Dennoch darf man Laufspiel mögen ;)
« Letzte Änderung: 23. Nov. 19, 15:09 von snoopy »
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 35.900
Re: Football Analytics
« Antwort #28 am: 23. Nov. 19, 15:13 »
Und Esume mag ein guter Ex-Spieler und mit Abstrichen Coach gewesen sein, aber ihn Experte nennen, finde ich schon frech. Stecker ist ja noch schlimmer.
Bereiten die sich überhaupt länger als 15 min. auf ein Spiel vor oder beschäftigen die sich eher mit Selbstverliebtheit und Selbstvermarktung?

Off topic in Sachen "Experte". Gerade eben DeAngelo Hall auf NFL Network gesehen, in "Good Morning Football Weekend". Seine Meinung zum Spiel der Niners gegen die Packers: Er möchte sehen, ob Garoppolo das Team tragen kann, denn bisher waren es die Defense und das Laufspiel, und Garoppolo musste nicht viel machen.  :o  ???
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.265
  • #56
Re: Football Analytics
« Antwort #29 am: 23. Nov. 19, 15:17 »
Er hat halt nicht alle Spiele gesehen - kann passieren, wenn man zudem nicht lesen kann  ;) :hide:
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.555
Re: Football Analytics
« Antwort #30 am: 23. Nov. 19, 15:42 »
Oje, wieder so ein Möchtegern-Experte, der sich viel zu wenig informiert und die Phrasen aus den Vorwochen aufgreift. Mir ist klar dass man sich nicht jedes Spiel ansehen kann, aber wenn ich so eine Show eingeladen werde, versuche ich zumindest Bescheid zu wissen, was die letzten Wochen so passiert ist in der NFL...

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.555
Re: Football Analytics
« Antwort #31 am: 23. Nov. 19, 15:58 »
Dennoch darf man Laufspiel mögen ;)
Ich weiß, ist nicht auf mich bezogen, aber ich mag Laufspiel :D Und wie ich es mag, besonders die fantastisch designten Spielzüge von Shanahan. Wenn sich z.B. fast alle Spieler zuerst in die eine Richtung bewegen, dann aber in die andere gelaufen wird. Und aus der selben Formation hinterher eine Play-Action, und danach dann ein klassischer Outside-Zone wie von der Defense ursprünglich vermutet. Love it :D

Aber hald nur dann, wenn es auch funktioniert. Die letzten 3 Wochen hatten wir im Schnitt von 2,7 Yards per Carry. Liegt zum Teil am Blocking, aber auch an den Gegnern, die sehr viel Mancoverage spielten und 8 Men in die Box stellen. Gegen die Cardinals hat man aber schön gesehen, dass man kein gutes Laufspiel braucht, damit Play-Action bzw. das Passspiel im Generellen funktioniert, und Shanahan hat das sehr gut ausgenutzt. Ich bin deshalb schon sehr gespannt wie es die Packers-Defense anlegen wird.

Trotzdem würde es mich freuen wenn das Laufspiel wieder in die Gänge kommt. Es macht mir einfach mehr Spaß eine ausgeglichene Offense zu sehen. Außerdem wird es ja etwas eintönig wenn Garoppolo jetzt jedes Spiel für 400 Yards wirft, da gönne ich Breida und Co. auch einen Teil davon  ;D
« Letzte Änderung: 23. Nov. 19, 16:02 von vorschi »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.265
  • #56
Re: Football Analytics
« Antwort #32 am: 23. Nov. 19, 16:10 »
Gegen die Cardinals hat man aber schön gesehen, dass man kein gutes Laufspiel braucht, damit Play-Action bzw. das Passspiel im Generellen funktioniert....

Und dann doch wieder, weil ansonsten stellt der Gegner nicht 8 in die Box..
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.555
Re: Football Analytics
« Antwort #33 am: 23. Nov. 19, 16:24 »
Gegen die Cardinals hat man aber schön gesehen, dass man kein gutes Laufspiel braucht, damit Play-Action bzw. das Passspiel im Generellen funktioniert....
Und dann doch wieder, weil ansonsten stellt der Gegner nicht 8 in die Box..
So gesehen auch wieder richtig. Wobei wir nicht wissen ob die Cardinals das getan haben weil sie so viel Respekt vor dem Laufspiel hatten, oder weil sie Garoppolo und unseren Receivern nicht mehr zugetraut haben.

So oder so, solange die Gefahr des Laufspiels besteht, egal wie schlecht dieses ist, und solange die Play-Action gut verkauft wird, solange wird die Verteidigung auch drauf anspringen.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #34 am: 28. Nov. 19, 17:37 »
Hier sehen wir eine super interessante Grafik, die zeigt, in welchen Situationen Coaches seit 2009 ein 4th Down hätten ausspielen sollen und in welchen Fällen sie es dann getan haben (türkis). Rot/Orange bedeutet, sie haben es nicht ausgespielt.

Es werden nur Situationen betrachtet, in denen man nicht klar hinten war, die Siegchance muss zum Zeitpunkt der Entscheidung über 20% gelegen haben.

Wie kommt man dazu, wann ein Ausspielen sinnvoll ist? Ich möchte das etwas simplifiziert erläutern.

4th&3 an der gegnerischen 35. Was würdet ihr aus dem Bauch heraus tun?

1. Möglichkeit: punten --> Hier kann man keine eigenen Punkte machen und es geht nur darum, dem Gegner eine schlechtere Field Position zu geben. Sagen wir, im Durchschnitt geht der Punt an die 10 Yard-Linie. Dann hat man 25 Yards "gewonnen". Bei 1st&10 an der eigenen 10 erwarten wir dank historischer Daten -0,3 Punkte für den Drive, was für uns natürlich positiv ist.

100%*0,3 = 0,3 Punkte

2. Möglichkeit: FG --> Von der 35 Yard Linie haben wir eine historische Verwertung von ca. 60%. Treffen wir, bekommen wir 3 Punkte und der Gegner den Ball an der 25. Von der 25 rechnen wir mit 0,7 Punkten beim nächsten Drive. Kicken wir daneben, bekommen wir nichts und der Gegner den Ball an der eigenen 42. Von da erwarten wir 1,5 Punkte. Also ist es eine recht einfache Rechnung.

60%*(3-0,7)+40%*(-1,5) = 0,78 Punkte

3. Möglichkeit: Ausspielen --> bei 4th&3 außerhalb der gegnerischen 20-Yard-Line, das ist von der 35 der Fall, haben wir eine Conversion-Rate von 56%. Es würde uns mindestens an die gegnerische 32 bringen. Von da erwarten wir ungefähr 3 Punkte. Schaffen wir es nicht, hat der Gegner den Ball an der 35, das bedeutet für ihn ungefähr 1 Punkt im nächsten Drive. Also die einfache Rechnung...

56%*3+44%*(-1) = 1,24 Punkte


Man sieht also: Jede dieser Entscheidungen ist positiv für das eigene Team. Weil die Field Position bereits gut ist. Unter Betrachtung der Opportunitätskosten (entgangene Chancen in Betracht ziehen) sehen wir aber, dass ganz klar Ausspielen die beste Option ist. Und hier ist noch nichtmal berücksichtigt, dass man beim Ausspielen theoretisch auch an die gegnerische 5 Yard Linie kommen könnte, was einem so gesehen ca. 5 Punkte einbringt. Wir gehen nur vom Worst-Case der Conversion aus. Und trotzdem ist es wertvoller als ein FG Versuch!
Establish the Pass.

Offline LeonJoe

  • Kolumnist
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.260
  • ...."Who´s got it better than us"...??
Re: Football Analytics
« Antwort #35 am: 28. Nov. 19, 18:24 »
Wow....studierst du Mathematik oder woher kommt die Verliebtheit in die Zahlen? Echt stark...sehr bewundernswert! Was man aus einem einzigen Spielzug an Wahrscheinlichkeiten heraus rechnen kann. :thumbup:

greetz Frank

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.825
  • Faithful for Life
Re: Football Analytics
« Antwort #36 am: 28. Nov. 19, 19:54 »
Absolut interressant!

Was mich daran überrascht sind die 56%ige Warscheinlichkeit 4th & 3 zu verwerten
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline rene1511

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.134
Re: Football Analytics
« Antwort #37 am: 28. Nov. 19, 20:11 »
Ein Fakt wurde aber bei den 56% Erfolgsrate aber vernachlässigt.... es gibt auch Teams /  Coaches die es ihrer Offence nicht zutrauen diese 3 Yards zu schaffen... aus welchen Gründen auch immer... der Gegner hat eine Gute Verteidigung insbesondere eine Gute Laufverteidigung... oder die Eigene O ist das ganze Spiel über schwach gewesen.... oder man Vertraut seinem Kicker mehr als der Offence... oder auch hier anderes herum. Ich denke wenn all diese Mannschaften ihren 4 und 3 ausgespielt hätten sähe das Ergebnis geringer aus. Ich meine das auch nur die Manschaften die es in Betracht ziehen 4 & 3 zu schaffen diesen auch ausspielen....

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #38 am: 28. Nov. 19, 20:12 »


studierst du Mathematik oder woher kommt die Verliebtheit in die Zahlen?

Ich finde Datenanalyse super interessant und eine gewisse Zahlenaffinität ist schon da. ;)
Bin aber Betriebswirt und da im Controlling gelandet. Welch Überraschung.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Football Analytics
« Antwort #39 am: 28. Nov. 19, 20:15 »
Übrigens ist es sehr interessant, dass Coaches sowohl davon abrücken, dafür zu gehen, sobald es zwei Yards und mehr werden und auch wenn das 4th Down in der eigenen Hälfte ist.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Tags: