Navigation überspringen

Game Reports

Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11) (18. Nov. 2019)

Die 49ers gewinnen im heimischen Levi’s Stadium gegen die Arizona Cardinals mit 36-26 und sichern sich damit den neunten Sieg der Saison.

Das erste Viertel des Spiels dominierten allerdings die Arizona Cardinals und die 49ers hatten große Probleme nach der schmerzhaften Niederlage gegen die Seahawks in der Verlängerung ins Spiel zu kommen.

Im ersten Drive brachte eine Pass Interference Strafe von 41 Yards gegen Richard Sherman die Cardinals an die 3 Yard Linie der 49ers. Eine Offensive Pass Interference Strafe verhinderte den Touchdown und die Cardinals mussten sich mit einem Field Goal begnügen.

Die 49ers mussten sich nach nur 3 Spielzügen mit einem Punt vom Ball trennen und die Cardinals bekamen die nächste Chance. Nach einem sehr langen Drive standen die Cardinals erneut in der Redzone. Kyler Murray bediente Larry Fitzgerald für einen 5 Yard Touchdown. Den Extra Punkt konnten die Cardinals nicht verwandeln.

Die 49ers Offense machte es im zweiten Drive wieder nicht besser. Zwar machte man das erste First Down durch Pass Interference Strafe der Cardinals. Aber sonst gelang nichts. An der 40 Yard Linie der Cardinals spielte man den vierten Versuch aus und Jimmy Garoppolo konnte den Pass nicht anbringen.

Zu Beginn des zweiten Viertels führte Murray sein Team erneut über Feld in die Redzone der 49ers. Von der 5 Yard Linie konnte sich diesmal Pharoh Cooper über den Touchdown Pass von Kyler Murray freuen und die 49ers sahen sich mit einem 0-16 Rückstand konfrontiert. Bis dahin konnten die 49ers in der Offense in drei Angriffssequenzen nur 2 Yards verzeichnen. 

Ein Big Play auf Richie James änderte das Spiel und brachte die 49ers wieder ins Spiel. Richie James fing einen kurzen Pass und lief für 57 Yards an die 18 Yard Linie der Cardinals. Von dort brauchten die 49ers nur noch wenige Plays bis in die Endzone. Ross Dwelley fing seinen ersten Touchdown nach einem 4 Yard Pass von Garoppolo.

Auch die Defense der 49ers spielte plötzlich besser und machte viel mehr Druck auf Murray. Nachdem die Cardinals schnell punten mussten, bekamen die 49ers vor der Halbzeit noch eine weitere Chance den Rückstand zu verkürzen.

Deebo Samuel sorgte mit einem 23 Yard Passfang für ein Big Play und Emmanuel Sanders brachte die 49ers mit einem 14 Yard Passfang in die Field Goal Nähe. Mit auslaufender Uhr machte Chase McLaughlin ein 43 Yard Field Goal und so ging es mit 10-16 in die Halbzeit.

Die 49ers starteten das dritte Viertel mit der Offense und der erste Spielzug brachte den 49ers 52 Yards. Tevin Coleman machte mit einem Passfang 37 Yards. Dazu gab es eine Roughing the Passer Strafe gegen die Cardinals. Nach einem 19 Yard Passfang von Kyle Juszczyk standen die 49ers an der fünf Yard Linie und von dort fand Garoppolo seinen TE Ross Dwelley zum zweiten Mal in der Endzone. Die 49ers führten das erste Mal mit 17-16.

Die Cardinals mussten sich nach einem schnellen 3-and-out vom Ball trennen und die 49ers waren auf dem Weg die nächsten Punkte zu machen. Erneut sorgte Deebo Samuel mit einem 20 Yard Passfang für das Big Play. An der 12 Yard Linie der Cardinals war der Drive dann zu Ende. Garoppolo übersah Cardinals LB Jordan Hicks und warf ihm den Ball direkt in die Hände. Hicks returnierte den Ball für 47 Yards und die Cardinals nutzen diese Chance um durch ein Field Goal wieder in Führung zu gehen.

Die Offense der 49ers ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Samuel fing einen 26 Yard Pass und wenige Spielzüge später standen die 49ers an der 2 Yard Linie der Cardinals. Kendrick Bourne fing den 2 Yard Touchdown Pass von Garoppolo. Der 2 Punkte Versuch der 49ers funktionierte nicht und die 49ers führten 23-19.

Kyler Murray führte seine Cardinals Offense dann aber auch über das gesamte Feld zum Touchdown und machte diesen mit einem 22 Yard Lauf selbst.

Und die Situation sollte sich für die Cardinals weiter verbessern als ein Pass von Garoppolo 4:41 Minuten vor dem Ende von Ross Dwelley abgefälscht und von den Cardinals abgefangen wurde.

Die Defense der 49ers hielt jedoch und ein Sack von Arik Armstead beendete den Drive der Cardinals schnell. Den 49ers blieben etwas mehr als 2 Minuten Zeit. Garoppolo führte die Offense an die 25 Yard Linie. Bei einem dritten Versuch wurde es spannend als unklar war, ob Ross Dwelley das First Down erreichte oder nicht. Nach einer Überprüfung gaben die Schiedsrichter den 49ers das First Down. Es waren noch 37 Sekunden zu spielen und die Cardinals blitzen mit zwei Spielern. Garoppolo erkannte den Blitz und warf einen schnellen Pass auf Jeff Wilson, der den Ball fing und in die Endzone lief.

Am Ende blieben den Cardinals noch Sekunden. Beim einem Versuch den Ball zurück zu werfen, verloren sie den Ball. D.J. Reed eroberte den Fumble und erzielte den Touchdown zum 36-26 Endstand.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. stig49 (18. Nov. 2019)

    Glück und Geschick, würd‘ ich mal meinen...
  2. 49erflo (18. Nov. 2019)

    Arizona Offense: -0,03 EPA/Play.
    Jimmy: 0,26 EPA/Play
    Niners Run Game: -0,51 EPA/Play

    Defense war gut. Nicht das elitäre Level, das wir bisher oft gesehen haben, aber das ist gegen die Cards schwer.

    Jimmy phänomenal. Zwei schwache Würfe, ansonsten einfach bockstark. Und das ohne WR außer Samuel. Wow!

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk
  3. Greg_Skittles (18. Nov. 2019)

    Ein Spiel in dem es nie langweilig war. Von der Dramitik sicher besser als letzte Woche. Zurückgelegen und dann langsam in Front gespielt. KS hat nicht stur an seinem Rungame festgehalten sondern hat auf die D der Cards reagiert und das genommen was die Cards gaben. -> Teamsieg.
    Den Gameball hätten heute viel verdient -> Samuel, Juzszszszsik, Dwelley, (Pettis ohne einen einzigen drop) aber ich gebe ihn dann doch an Jimmy.
  4. reagan - The Left Hand (18. Nov. 2019)

    Ein enorm wichtiger Sieg. Nun kann man ruhiger in die nächsten 3 Spiele gehen.

    Murray bei 150 Yards gehalten und Jimmy G. lässt sich nicht von seinen Interceptions verrückt machen und spielt career high. Krass
  5. garrison20 (18. Nov. 2019)

    Boah, ming nerve.... ;D

    Kann man eigentlich die Post game press conference irgendwo live sehen?

    Edith: ok, auf 49ers com gefunden

  6. reagan - The Left Hand (18. Nov. 2019)

    Wann hat eigentlich SS Harris seinen Pass für 3 Yards gefangen?
  7. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    Erstmal: Sieg!!!!  ;D 8) Und endlich mal wieder eine Winning Season!!!!!  :)

    Jimmy hatte ein ziemlich durchwachsenes Spiel. Zum einen wieder böse Schnitzer, zum anderen aber auch wieder großartige, wichtige Plays und einige Karriere-Bestleistungen. Genie und Wahnsinn triffts bei ihm ganz gut!

    Aber was einer der Kommentatoren sagte trifft es recht gut:
    "If the Offense plays good and the Niners win, it's the System. If the Niners play bad Offense and/or lose, it's Jimmys fault!"

    Mal wieder viele Verletzte! Es hört nicht auf. Hoffen wir mal das es bei allen nix Ernstes ist.

    Vorallem werden die letzten 6 Spiele alle extrem schwer, da wir wirklich auf sehr gute Gegner treffen. Da brauchen wir vorallem Kittle und Sanders in Form zurück!

    Die Refs waren mMn eine Katastrophe. Haben die Kommentatoren gesehen wie ich ;). Viel zu viele unnötige Flaggen... Und am Ende vergessen sie das die Niners noch einen Extrapunkt machen müssen.

    Gameball geht für mich am Ende an Jimmy. Hat er sich auch mal verdient. Obwohl Deebo ihn auch verdient hätte!

    Ansonsten muss ich sagen werden die Cards immer besser. Die D ist schon ziemlich gut besetzt und die O von Kingsburry klickt immer besser. Das wird echt die mit abstand härteste Division der NFL meines Erachtens.

    Go Niners!  8)
  8. Klengemann (18. Nov. 2019)

    Abgesehen von der einen INT, wo gefühlt 10 Meter in alle Richtungen kein 49er stand ein richtig geiles Spiel von Jimmy G!
    Wenn er das abstellen könnte, wäre er meiner Meinung nach ein richtig guter QB. Sanders war nicht fit, das hat man gesehen, finde ich. Die D ist zum Glück noch aufgewacht und war dann wieder stark. Hoffentlich hat es Ford nicht zu schlimm erwischt und hoffentlich kommt Kittle jetzt zurück.

    Die nächsten Wochen gegen Packers, Ravens und Saints (da bin ich im Stadion 🥳) werden so schwer. Ich hoffe, wir schaffen noch drei Siege aus den letzten sechs Spielen.
  9. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    Ein Spiel in dem es nie langweilig war. Von der Dramitik sicher besser als letzte Woche. Zurückgelegen und dann langsam in Front gespielt. KS hat nicht stur an seinem Rungame festgehalten sondern hat auf die D der Cards reagiert und das genommen was die Cards gaben. -> Teamsieg.
    Den Gameball hätten heute viel verdient -> Samuel, Juzszszszsik, Dwelley, (Pettis ohne einen einzigen drop) aber ich gebe ihn dann doch an Jimmy.
    Da war ich letzte Woche aber sehr viel mehr am Nägel kauen, allein schon wegen dem "Hassgegner" und weil das Spiel sehr viel wichtiger war. Dazu noch Overtime und hin und her.
  10. zugschef (18. Nov. 2019)

    Hab Juice angeklickt, aber nach kurzem Überlegen würd' ich ihn eher an Wilson geben. Den Pass muss man kalt von der Bank erstmal fangen. Der war so schlecht geworfen, dass einem schlecht wird.

    Jimmy ist wirklich ein Brett Favre ähnlicher Passer. Genie und Wahnsinn sind da oft ganz nah beieinander. Die erste Interception war einer der hässlichsten Bälle, die die Saison bisher sehen musste, und die zweite war wieder mal ein ungenauer Pass, von denen er einfach viel zu viele losfeuert.

    Bosa kriegt sonst immer Lob, diesmal kriegt er Schelte: Murrays TD Run geht auf seine Kappe. Sich so verladen zu lassen und das Containment derartig aufzugeben, ist ein harter Rookiefehler. Zum Glück hat's den Sieg nicht gekostet. Dafür muss man Moore positiv erwähnen, der von der Straße aufs Feld geht, und richtig ordentlich spielt.

    Sherman sah ziemlich fertig aus. Aber man muss ihm eines lassen: Macht er die PI im ersten Drive nicht, dann gibt's einen TD und kein FG. Er macht einfach smarte Plays, auch wenn er geschlagen wurde. Die dritte PI war ein ziemlich harter Call. Insgesamt braucht er einfach Hilfe vom Safety, aber man kann ihn nicht auf die Bank schicken. Der ist vermutlich der einzige Spieler, der wirklich immer versteht, was die gegnerische Offense vorhat. Er mag manchmal zu langsam sein, aber er ist immer in Position.

    Shanahan wieder mit einem klaren HC Fehler: Die vermasselte 2PC hätte tatsächlich den Sieg kosten können. Die Challenge fand ich im Gegensatz zu Pereira ziemlich sinnbefreit. Da war er aus dem Booth schlecht beraten.
  11. 49erflo (18. Nov. 2019)

    @zugschef:

    1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

    2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.

    3. Bosa hält zwar nicht Containment, aber er wird auch unnötigerweise allein gelassen. Wenn er starb bleibt, kann Murray ihn auch durch die Mitte abziehen. Da muss dahinter noch Hilfe stehen. Greenlaw hatte da zuvor in Kombi mit Ford schon böse gepennt.

    4. Sherman hatte nur 2 DPIs. Man wird eben auch Mal tief geschlagen. Sicher nicht sein bestes Spiel, aber come on. Zwei Fehler als CB? Erinnern wir uns Mal an die Zeiten mit Johnson und ich weiß gar nicht mehr, wer da auf der anderen Seite stand.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk
  12. Klengemann (18. Nov. 2019)

    Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

    Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...
  13. reagan - The Left Hand (18. Nov. 2019)

    Sherman ist immer noch unser bester Passdefender. Und das wir die beste Pass-D haben, das liegt auch mit an ihm. Klar, schlägt ihn auch mal ein jünger WR. Aber er kommt immer wieder auf sein Niveau zurück. Allerhöchsten Respekt und Kirk hat dann keinen Stich mehr gesehen. 131 Passing-Yards für Arizona.
  14. reagan - The Left Hand (18. Nov. 2019)

    Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

    Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...

    Am besten war aber die PI für Juszczyk. Die war herrlich ;D
  15. 49erflo (18. Nov. 2019)

    Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

    Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...
    War aber auch extrem knapp. Und einen Sneak später hätten wir uns das First Down eh geholt.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

  16. zugschef (18. Nov. 2019)

    1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

    2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.
    Die 2PC hat bedeutet, dass ein FG den Niners nur einen Ausgleich gebracht hätte, was Wilson durch einen unglaublichen Catch verhindern konnte. Und nein, da kannst mMn nicht "Mal ein halbes Yard off sein", das ist die NFL und nicht das College, da wird sowas abgefangen. Deswegen hat er auch 10 Interceptions und Wilson nur 2.

    Der hässliche Wurf war außerdem kein hässlicher Wurf, sondern einfach ein falscher Wurf. Ich glaub' nicht, dass diesen Ball irgendwer "schön" hätte werfen können. Der war einfach zum Scheitern verurteilt.

    edit: Der Pass auf Coleman vor dem ersten TD auf Dwelley war z.B. auch von der Sorte grauenhaft.
  17. wizard49er (18. Nov. 2019)

    Was bin ich froh das wir dieses Spiel gewonnen haben :)
    Sehr wichtiger Sieg auch für die Division. Nächste woche gehen die schweren Duelle los, wobei ich uns noch am ehesten zutraue die Käsköppe zu schlagen. Gegen die Ravens wird nix zu holen sein und bei den Saints hoffe ich auf einen schlechten Tag von Brees. Also wenn es gut geht stehen wir dann 11-2. Glaube aber eher an 10-3.

    Gameball für mich an unseren FB KJ da er für mich der zweite Kittle ist von der Leistung. Wenn Beide spielen dann sind wir fast unschlagbar ;D


    EDIT: Ach bevor ich es vergesse. Liebe Super Mods oder auch igor, auf unserer Startseite steht die alte Kickoff Zeit beim Packers Game. Bitte auf Montag morgen 2:20 Uhr abändern. Danke ;)
  18. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

    Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...
    Das meinte ich auch nicht aus 49ers-Fan-Sicht... Die waren eine Katastrophge in alle Richtungen... Das FD von Dwelley ist schwer zu overturnen. Hätten sie es als 4th down gecalled, hätten sie es auch nicht overturned.
  19. 49erflo (18. Nov. 2019)

    1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

    2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.
    Die 2PC hat bedeutet, dass ein FG den Niners nur einen Ausgleich gebracht hätte, was Wilson durch einen unglaublichen Catch verhindern konnte. Und nein, da kannst mMn nicht "Mal ein halbes Yard off sein", das ist die NFL und nicht das College, da wird sowas abgefangen. Deswegen hat er auch 10 Interceptions und Wilson nur 2.

    Der hässliche Wurf war außerdem kein hässlicher Wurf, sondern einfach ein falscher Wurf. Ich glaub' nicht, dass diesen Ball irgendwer "schön" hätte werfen können. Der war einfach zum Scheitern verurteilt.
    Dann hätten aber die Cards nach ihrem TD auch die 2PC versucht und möglicherweise convertet.

    Wenn der Anspruch Wilson ist, wirst du wahrscheinlich in den nächsten 30 Jahren mit keinem QB glücklich.

    Man muss Turnover immer auch mit Big Plays in Kontext setzen. Das Risiko von TOs musst du eingehen, um den Ball zu bewegen. Ja, die Entscheidung war unentschuldbar schlecht. Trotzdem hat er ein überragendes Spiel mit größtenteils jämmerlichen Waffen gemacht, während die Cards uns ganz bewusst dass Run Game genommen haben.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

  20. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    Sherman ist immer noch unser bester Passdefender. Und das wir die beste Pass-D haben, das liegt auch mit an ihm. Klar, schlägt ihn auch mal ein jünger WR. Aber er kommt immer wieder auf sein Niveau zurück. Allerhöchsten Respekt und Kirk hat dann keinen Stich mehr gesehen. 131 Passing-Yards für Arizona.
    Das schlimme ist: 10 jahre haben wir uns geärgert das ert mit seinem (cleveren) Play, welches oft am Rande der legalität liegt, immer durchkommt... Und jetzt wo er bei uns ist, bekommt er Flaggen dafür ;).
  21. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

    2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.
    Die 2PC hat bedeutet, dass ein FG den Niners nur einen Ausgleich gebracht hätte, was Wilson durch einen unglaublichen Catch verhindern konnte. Und nein, da kannst mMn nicht "Mal ein halbes Yard off sein", das ist die NFL und nicht das College, da wird sowas abgefangen. Deswegen hat er auch 10 Interceptions und Wilson nur 2.

    Der hässliche Wurf war außerdem kein hässlicher Wurf, sondern einfach ein falscher Wurf. Ich glaub' nicht, dass diesen Ball irgendwer "schön" hätte werfen können. Der war einfach zum Scheitern verurteilt.

    edit: Der Pass auf Coleman vor dem ersten TD auf Dwelley war z.B. auch von der Sorte grauenhaft.
    Aber es gehört auch schon Pech dazu wenn dann so ein Pass wie der in den Rücken auf Dwelley, wieder mal abgefangen wird. Und ich bezieh auch immer noch mit ein das der Junge noch unter 20 Starts in der NFL hat.
  22. stig49 (18. Nov. 2019)

    Ich fand die TPC auch sinnlos. siehe dazu Cohn.
  23. zugschef (18. Nov. 2019)

    Hab' extra nochmal gecheckt: Sherman hatte sehrwohl 3 Pass Interference Penalties, und nur die letzte war fragwürdig. Aber dennoch, er ist der smarteste Spieler der Defense. Ich könnte mir vorstellen, dass man ihn so wie Woodson die Karriere auf Safety ausklingen lässt.
  24. S 197 (18. Nov. 2019)

    Spannendes Spiel und am Ende ein Sieg, was will man mehr (ausser vielleicht ein wenig mehr Schlaf).
    Die erste  Interception geht natürlich klar an Jimmy G., da gibt es auch keine Entschuldigung.
    Bei anderen ungenauen Würfen hatte er häufig auch viel Druck, trotzdem ist er immer noch generell etwas inkonstant.

    Mein Gameball geht klar an Wilson. Der Pass war ( unter Druck) wirklich nicht gut ( zu hoch und in den Rücken geworfen). Das er den von der Bank kommend fängt und den entscheidenden Touchdown macht, wirklich Klasse. Hoffe da haben einige unserer "echten Receiver" mal genauer hingeschaut.
    Samuel hat gestern gezeigt dass er durchaus das Zeug hat ein
    Sehr guter Receiver zu werden.
  25. Marcello (18. Nov. 2019)

    Was ein nervenaufreibendes Spiel, zum Glück mit dem besseren Ende für uns  :)

    Schön zu sehen dass unsere Adjustments anscheinend gefruchtet haben, die 2. Halbzeit sah da echt deutlich besser aus und das rechne ich den Coaches sehr hoch an. Und auch ich muss sagen das Playcalling von Kyle wurde im Laufe des Spiels immer besser. Normalerweise sehe ich auch gerne mehr Runs in einem Spiel, aber da dieser nicht funktionierte, fand ich es sehr gut wie stur er eigentlich nur noch Pässe gecallt hat und das obwohl unsere besten beiden Waffen nicht bzw. sehr wenig auf dem Feld waren.

    Jimmy echt mit einer starken Leistung, wobei die halt auch getrübt wird von der einen INT, die war echt mies. Ich musste aber auch irgendwie zwischendurch an Favre denken. Genie und Wahnsinn so nah beieinander...

    Gameball für mich an Deebo. Ich finde er hat einen enormen Sprung gemacht innerhalb der laufenden Saison. Was mir vorallem gut gefällt, sind seine RAC Yards. Läuft immer richtig angry und will jedes Yard mitnehmen das er bekommen kann  :respekt:
  26. snoopy (18. Nov. 2019)

    Ja, sehe ich ähnlich.
    Persönlich hat mir Juice aber besser gefallen. Daher bekommt er "meinen" Gameball.
  27. frontmode (18. Nov. 2019)

    Das Spiel und Ergebnis spiegeln nicht wirklich wieder, dass die 49ers nach den Umstellungen im zweiten Viertel das deutlich bessere Team waren.

    Das FG hätte eigentlich ein TD sein müssen, die Strafe gegen Richburg war ein Witz. Das Play zur zweiten INT hätte auf Grund einer ähnlich schlechten Entscheidung auch nicht stattfinden sollen. Die zweite INT war einfach etwas Pech.

    Am Ende führt all das dazu, dass es unnötig eng wird, aber in Summe waren die 49ers die letzten 40 Minuten das klar bessere Team.
  28. Martel (18. Nov. 2019)

    Mal eine Frage an die Fachleute hier, warum durften wir den extrapunkt nicht mehr machen? Weil die Uhr schon rundergelaufen war?
  29. frontmode (18. Nov. 2019)

    Mal eine Frage an die Fachleute hier, warum durften wir den extrapunkt nicht mehr machen? Weil die Uhr schon rundergelaufen war?

    Das macht man in der Situation schlicht nicht mehr. Wäre der Kick relevant gewesen (sprich es hätte unentschieden gestanden oder die 49ers hätten mit einem oder zwei Punkten zurückgelegen) hätte es den Kick (oder 2PC) gegeben.
  30. igor (18. Nov. 2019)

    Mal eine Frage an die Fachleute hier, warum durften wir den extrapunkt nicht mehr machen? Weil die Uhr schon rundergelaufen war?
    Wenn ein Touchdown bei auslaufender Uhr erzielt wird, und der Extrapunktversuch kann keine Auswirkungen mehr auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage haben, dann muß er nicht mehr zwingend ausgeführt werden.
  31. igor (18. Nov. 2019)

    Mal eine Frage an die Fachleute hier, warum durften wir den extrapunkt nicht mehr machen? Weil die Uhr schon rundergelaufen war?

    Das macht man in der Situation schlicht nicht mehr. Wäre der Kick relevant gewesen (sprich es hätte unentschieden gestanden oder die 49ers hätten mit einem oder zwei Punkten zurückgelegen) hätte es den Kick (oder 2PC) gegeben.
    Auch bei einem Punkt Vorsprung nach dem TD hätte man den Extrapunkt spielen müssen, schließlich kann die Defense da ebenfalls einen Punkt erzielen.
  32. vorschi (18. Nov. 2019)

    Auch bei einem Punkt Vorsprung nach dem TD hätte man den Extrapunkt spielen müssen, schließlich kann die Defense da ebenfalls einen Punkt erzielen.
    Außer es gibt laut Regelwerk die Möglichkeit, generell auf den Extrapunkt zu verzichten.
  33. sfHawk (18. Nov. 2019)

    Wurde 2018 eingeführt, dass der XP in der Situation weggelassen wird:

    http://www.nfl.com/news/story/0ap3000000923540/article/rule-eliminates-xp-attempt-after-gamewinning-td
  34. frontmode (18. Nov. 2019)

    Auch bei einem Punkt Vorsprung nach dem TD hätte man den Extrapunkt spielen müssen, schließlich kann die Defense da ebenfalls einen Punkt erzielen.

    Wobei das ein Kneel Down werden würde ;)
  35. Martel (18. Nov. 2019)

    Danke für euere Antwort.
  36. stevey (18. Nov. 2019)

    grottenstart aber ins spiel reingebissen und einen wichtigen sieg eingefahren. aber was war das für ein playcalling am anfang und vor allem die tpc hätte ins auge gehen können, hat null sinn gemacht m.e.
  37. igor (18. Nov. 2019)

    Auch bei einem Punkt Vorsprung nach dem TD hätte man den Extrapunkt spielen müssen, schließlich kann die Defense da ebenfalls einen Punkt erzielen.

    Wobei das ein Kneel Down werden würde ;)
    Herman Edwards läßt grüßen. =D
  38. danielgneuss (18. Nov. 2019)

    Hab Juice angeklickt, aber nach kurzem Überlegen würd' ich ihn eher an Wilson geben. Den Pass muss man kalt von der Bank erstmal fangen. Der war so schlecht geworfen, dass einem schlecht wird.

    Jimmy ist wirklich ein Brett Favre ähnlicher Passer. Genie und Wahnsinn sind da oft ganz nah beieinander. Die erste Interception war einer der hässlichsten Bälle, die die Saison bisher sehen musste, und die zweite war wieder mal ein ungenauer Pass, von denen er einfach viel zu viele losfeuert.

    Bosa kriegt sonst immer Lob, diesmal kriegt er Schelte: Murrays TD Run geht auf seine Kappe. Sich so verladen zu lassen und das Containment derartig aufzugeben, ist ein harter Rookiefehler. Zum Glück hat's den Sieg nicht gekostet. Dafür muss man Moore positiv erwähnen, der von der Straße aufs Feld geht, und richtig ordentlich spielt.

    Sherman sah ziemlich fertig aus. Aber man muss ihm eines lassen: Macht er die PI im ersten Drive nicht, dann gibt's einen TD und kein FG. Er macht einfach smarte Plays, auch wenn er geschlagen wurde. Die dritte PI war ein ziemlich harter Call. Insgesamt braucht er einfach Hilfe vom Safety, aber man kann ihn nicht auf die Bank schicken. Der ist vermutlich der einzige Spieler, der wirklich immer versteht, was die gegnerische Offense vorhat. Er mag manchmal zu langsam sein, aber er ist immer in Position.

    Shanahan wieder mit einem klaren HC Fehler: Die vermasselte 2PC hätte tatsächlich den Sieg kosten können. Die Challenge fand ich im Gegensatz zu Pereira ziemlich sinnbefreit. Da war er aus dem Booth schlecht beraten.

    Sehe ich in vielen Dingen ähnlich. Aber die 2PC kann man nur aus der Situation heraus und nicht in der Rückschau bewerten. Hätte auch genau andersherum laufen können und wir wären froh drum gewesen. In dem Moment war es egal ob 6 oder 7 Punkte. 8 Punkte hätten aber nen Puffer geliefert.
  39. frontmode (18. Nov. 2019)

    Jimmy ist wirklich ein Brett Favre ähnlicher Passer. Genie und Wahnsinn sind da oft ganz nah beieinander. Die erste Interception war einer der hässlichsten Bälle, die die Saison bisher sehen musste, und die zweite war wieder mal ein ungenauer Pass, von denen er einfach viel zu viele losfeuert.

    Muss man glaube ich mit leben. Aber 400+ Yards und 4 TD hatten die 49ers seit 1993 nicht mehr...

    Mal sehen, ob man noch mal was zu der ersten INT hört.
  40. snoopy (18. Nov. 2019)

    Und das ohne Rice, Owens, Crabtree, Davis, Moss, Boldin, Kittle ......
  41. Jimmy_G (18. Nov. 2019)

    Samuel ist der neue Boldin
  42. frontmode (18. Nov. 2019)

    Samuel ist der neue Boldin

    Mit ein bisschen mehr Speed ;)
  43. Andy49ers (18. Nov. 2019)

    Man sollte auch bedenken das Jimmy weniger Starts hat als ein Baker Mayfield. Klar die eine INT war grottig darüber brauchen wir nicht reden, trotzdem hat uns Jimmy auch nach der 2 INT zum Sieg geführt.
    Mir wird das von einigen zu schlecht geredet, genauso der Wurf zum letzten TD, ja er war nicht gut aber da kam auch Druck von allen Seiten, sollen wir doch froh sein das es so gelaufen ist. Das soll nicht heißen das wir nicht kritisch sein sollen aber einige übertreiben einfach.
  44. LA BESTIA NEGRA (18. Nov. 2019)

    Gameball geht klar an Deebo, die einfachen Fehler muss Garoppolo abstellen, so gewinnst du gegen kein Topteam.
  45. reagan - The Left Hand (18. Nov. 2019)

    Jimmy ist wirklich ein Brett Favre ähnlicher Passer. Genie und Wahnsinn sind da oft ganz nah beieinander. Die erste Interception war einer der hässlichsten Bälle, die die Saison bisher sehen musste, und die zweite war wieder mal ein ungenauer Pass, von denen er einfach viel zu viele losfeuert.

    Muss man glaube ich mit leben. Aber 400+ Yards und 4 TD hatten die 49ers seit 1993 nicht mehr...

    Mal sehen, ob man noch mal was zu der ersten INT hört.

    Deshalb bekommt er auch meinen Gameball
  46. Duke (18. Nov. 2019)

    ich bin froh über den sieg, bei allen (berechtigten) kritikpunkten an einzelnen leistungen und fehlern sollten wir nicht vergessen, in welcher mentalen situation das team gesteckt hat.

    gameball gern ans ganze team, wobei ich als starker kritiker von JG10 ihn da gern herausheben würde: 4 TD und über 400 yards - wunderbar

    dazu unbedingt ross dwelley und natürlich den wieder bärenstarken 44er   
  47. frontmode (18. Nov. 2019)

    ich bin froh über den sieg, bei allen (berechtigten) kritikpunkten an einzelnen leistungen und fehlern sollten wir nicht vergessen, in welcher mentalen situation das team gesteckt hat.

    Ja, und das könnte jetzt einer der Schlüssel für die weitere Saison sein. Das Team wirkte nach der unglücklichen Niederlage schwer mitgenommen - selbst Shanahan war zunächst nicht er selber.

    Das James Play hat dann alle geweckt. Die Umstellungen auf beiden Seiten das Balls waren effektiv und man sollte jetzt wieder gestärkt ins nächste Spiel gehen.
  48. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    Mal eine Frage an die Fachleute hier, warum durften wir den extrapunkt nicht mehr machen? Weil die Uhr schon rundergelaufen war?
    Wenn ein Touchdown bei auslaufender Uhr erzielt wird, und der Extrapunktversuch kann keine Auswirkungen mehr auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage haben, dann muß er nicht mehr zwingend ausgeführt werden.
    Ist das in den Regeln tatsächlich so geregelt?

    Ich sehe das zum ersten mal bei einem Game (was nicht in Overtime endet).

    Ich erinnere mich auch an ein Spiel, bei dem es ähnlich wie bei uns vergessen wurde und dann die Teams noch einmal aus den kabinen geholt wurden.

    Meiner Meinung nach haben die Refs einfach einen riesigen Fehler gemacht.

    Und man bedenke da auch die Fantasy Football ichtweise, und, tatsächlich noch viel erheblicher und einflussreicher, die Wettbüros in Vegas etc.
  49. 49erflo (18. Nov. 2019)

    Die Regel ist relativ neu, ich meine jetzt in der zweiten Saison in Anwendung.

    Ist absolut sinnvoll, das so zu lösen. Hat ja keiner beim Wetten oder FF Anspruch darauf, dass sowas ausgeführt wird.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

  50. sfHawk (18. Nov. 2019)

    Ich erinnere mich auch an ein Spiel, bei dem es ähnlich wie bei uns vergessen wurde und dann die Teams noch einmal aus den kabinen geholt wurden.
    Danach wurde die Regel geändert.

    Zitat
    Und man bedenke da auch die Fantasy Football ichtweise, und, tatsächlich noch viel erheblicher und einflussreicher, die Wettbüros in Vegas etc.
    Ich mag ja beides ganz gerne, aber arauf sollte die NFL bei der Regelgestaltung nun wirklich keine Rücksicht nehmen.
  51. zugschef (18. Nov. 2019)

    Jimmy ist wirklich ein Brett Favre ähnlicher Passer. Genie und Wahnsinn sind da oft ganz nah beieinander. Die erste Interception war einer der hässlichsten Bälle, die die Saison bisher sehen musste, und die zweite war wieder mal ein ungenauer Pass, von denen er einfach viel zu viele losfeuert.

    Muss man glaube ich mit leben. Aber 400+ Yards und 4 TD hatten die 49ers seit 1993 nicht mehr...

    Mal sehen, ob man noch mal was zu der ersten INT hört.
    Ich glaube mit Brett Favre kann man leben. ;-)
  52. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    Ich erinnere mich auch an ein Spiel, bei dem es ähnlich wie bei uns vergessen wurde und dann die Teams noch einmal aus den kabinen geholt wurden.
    Danach wurde die Regel geändert.

    Zitat
    Und man bedenke da auch die Fantasy Football ichtweise, und, tatsächlich noch viel erheblicher und einflussreicher, die Wettbüros in Vegas etc.
    Ich mag ja beides ganz gerne, aber arauf sollte die NFL bei der Regelgestaltung nun wirklich keine Rücksicht nehmen.
    Nein, so war das nicht gemeint. Ich dachte aber man müsste den PaT spielen (siehe oben) und das es daher ziemlich ärger geben könnte wenn man den einfach vergessen hätte. Das die Regel geändert wurde wusste ich nicht.
  53. sfHawk (18. Nov. 2019)

    Nein, so war das nicht gemeint. Ich dachte aber man müsste den PaT spielen (siehe oben) und das es daher ziemlich ärger geben könnte wenn man den einfach vergessen hätte. Das die Regel geändert wurde wusste ich nicht.
    Ja, nach erneutem Durchlesen macht meine Interpretation auch keinen Sinn, war wohl etwas voreilig getippt :whistle:
  54. wizard49er (18. Nov. 2019)

    Ja, sehe ich ähnlich.
    Persönlich hat mir Juice aber besser gefallen. Daher bekommt er "meinen" Gameball.
    Ich fand auch Juice sehr gut und wichtig für unsere Offense. Für mich ist er ein genauso wichtiger Baustein wie Kittle und Breida.
  55. JULI (18. Nov. 2019)

    edit: Der Pass auf Coleman vor dem ersten TD auf Dwelley war z.B. auch von der Sorte grauenhaft.
    [/quote]

    Ich fand den Pass gar nicht so schlecht. Vor Colemann vollkommen offenes Feld und dieser läuft aber nur Parallel statt schon in Richtung TD. Meiner Meinung nach einfach nur ein Missverständnis...
  56. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    edit: Der Pass auf Coleman vor dem ersten TD auf Dwelley war z.B. auch von der Sorte grauenhaft.

    Ich fand den Pass gar nicht so schlecht. Vor Colemann vollkommen offenes Feld und dieser läuft aber nur Parallel statt schon in Richtung TD. Meiner Meinung nach einfach nur ein Missverständnis...
    [/quote]War auch mein Gedanke... Wobei man natürlich, bei so viel offenem Feld, halt auch einen etwas einfacheren ball werfen kann (auf den Man mit ehr touch).
    Grauenhaft war das mMn aber nicht, das ich genauso!
  57. zugschef (18. Nov. 2019)

    War auch mein Gedanke... Wobei man natürlich, bei so viel offenem Feld, halt auch einen etwas einfacheren ball werfen kann (auf den Man mit ehr touch).
    Grauenhaft war das mMn aber nicht, das ich genauso!
    Geh bitte, das war genau die Sorte Pass, derentwegen Kaepernick so kritisiert worden war.
  58. 49erflo (18. Nov. 2019)

    Der war auch mies. Wenn die Coverage der Cards im Play danach besser ist, spricht man mit Sicherheit auch mehr drüber.

    Manchmal ist es nicht ganz fair, aber ich nehme es unter den Umständen gerne mit.

    Und man muss einfach sagen, dass er in der zweiten Halbzeit absolut on fire war.

    Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

  59. MaybeDavis (18. Nov. 2019)

    War auch mein Gedanke... Wobei man natürlich, bei so viel offenem Feld, halt auch einen etwas einfacheren ball werfen kann (auf den Man mit ehr touch).
    Grauenhaft war das mMn aber nicht, das ich genauso!
    Geh bitte, das war genau die Sorte Pass, derentwegen Kaepernick so kritisiert worden war.
    Aber das war ein grundsätzliches Problem von kaep seinerzeit. Bei Jimmy seh ich das nicht. Er hat m.E. ein ganz gutes Gefühl dafür touch in den ball zu legen oder eben nicht. Ich denke tatsächlich dass das eher ein Missverständnis war.
  60. frontmode (18. Nov. 2019)

    War auch mein Gedanke... Wobei man natürlich, bei so viel offenem Feld, halt auch einen etwas einfacheren ball werfen kann (auf den Man mit ehr touch).
    Grauenhaft war das mMn aber nicht, das ich genauso!
    Geh bitte, das war genau die Sorte Pass, derentwegen Kaepernick so kritisiert worden war.

    Mit dem Unterschied, dass es bei ihm noch deutlich mehr solcher "Problem-Routen" gab. Und Garoppolo trifft sie dann doch einigermaßen regelmäßig.
  61. IamNINER (18. Nov. 2019)

    MMn muss man den Pass nicht so relativieren. Der Pass war schlecht. Ob die Route falsch gelaufen war oder nicht spielt da nicht so eine Rolle. Gleichzeitig ist es aber auch nicht der Pass mit dem Garoppolo einzig beurteilt wird. 100% gute Pässe gibt es in keinem Spiel. Der TD Pass muss einfach ankommen. Der auf Wilson war auch nicht top, aber auch nicht so grottig, dass Wilson ein Held ist bei dem Play.
  62. snoopy (18. Nov. 2019)

    Ich denke, wir können schon differenzieren.
    Es waren wieder einige Grottenpässe dabei. Das kann man auch so schreiben und ihm trotzdem den Gameball geben.

  63. frontmode (18. Nov. 2019)

    Es waren wieder einige Grottenpässe dabei.

    Die hat aber am Ende jeder Quarterback. Sie fallen halt in bestimmten Situationen mehr auf. so hier ober bei einer INT.
  64. snoopy (18. Nov. 2019)

    Sicher
    Daher schriebe ich auch, dass man ihm dennoch den Gameball geben kann

    bzw. seine Gesamtleistung positiv sehen kann.
  65. Cordovan (18. Nov. 2019)

    War auch mein Gedanke... Wobei man natürlich, bei so viel offenem Feld, halt auch einen etwas einfacheren ball werfen kann (auf den Man mit ehr touch).
    Grauenhaft war das mMn aber nicht, das ich genauso!
    Geh bitte, das war genau die Sorte Pass, derentwegen Kaepernick so kritisiert worden war.
    Echt? - Die willst JG mit CK vergleichen?? - Allein schon wenn ich mir anschaue, welchen Release die beiden haben, weiß ich bereits wer mehr Spielen gewinnt?! - CK wäre doch einige/viele Male im Staub gelegen und gesackt worden bzw. panisch in der Pocket umhergelaufen, während JG in der Pocket bleibt und auch wenn der Defender bereits im Gesicht hängt noch einen Pass wirft....- das da mal ein paar schlechte dabei sind - tausend Rosen -. Er gewinnt dafür die Dinger....
  66. frontmode (18. Nov. 2019)

    Gerade noch mal die erste INT angeschaut. Daryl Johnston hat im Kommentar immer wieder gefragt, wie er den Defender übersehen konnte.

    Ich glaube nicht, dass er ihn übersehen hat. Er hat ihn entweder für seinen eigenen Mitspieler gehalten (eher unwahrscheinlich) oder es war ein (aus welchem Grund auf immer) extrem schlechter Pass.

    Warum kann er ihn meiner Meinung nach nicht übersehen haben:

    - Bei dem Play war kein Passempfänger auf der rechten Seite, er hat sofort nach dem Snap nach links geschaut und das auch für einige Zeit.
    - Der Defender bewegt sich nicht überraschend nach links oder ist verdeckt, sondern bewegt sich langsam in seine Zone
    - Die Pass-Richtung ist richtig, sein Ziel steht ca. 7 Yards in dem Defender. Dieser hätte den Ball aber mit der Flugkurve von Boden kratzen müssen, der Ball ist dem Defender direkt zwischen die Nummern geworfen worden. Ohne ihn, wäre er beim Receiver extrem tief angekommen

    Ich vermute eher, er wollte den Ball über den Defender legen. Warum das nicht geklappt hat, ist schwer zu sagen. Er wird noch in der Wurfbewegung von einem Defender behindert, das Ganze Follow-Through sieht sehr merkwürdig aus. Bb das aber dazu führen kann, dass der Ball viel zu tief rauskommt, ist unmöglich zu sagen.
  67. Duke (18. Nov. 2019)

    Es waren wieder einige Grottenpässe dabei.

    Die hat aber am Ende jeder Quarterback. Sie fallen halt in bestimmten Situationen mehr auf. so hier ober bei einer INT.
    eben. grottenpässe gibt es bei allen. gerade auch joe montana hatte solche dinger auf lager, wo dir noch heute beim anblick allein der spirale schlecht wird.
  68. frontmode (18. Nov. 2019)

    Auf Ninersnation findet man eine Liste aller Spiele der 49ers QBs mit 400+ Yards und mindestens 4 TDs (siehe Anlage)
  69. sfHawk (18. Nov. 2019)

    D.h. Garoppolo war der erste 49ers QB überhaupt, der das geschafft hat ohne Jerry Rice als WR zu haben?
  70. frontmode (18. Nov. 2019)

    D.h. Garoppolo war der erste 49ers QB überhaupt, der das geschafft hat ohne Jerry Rice als WR zu haben?

    Ja, allerdings war sein Einfluss 1985 noch nicht ganz so groß.
  71. Greg_Skittles (18. Nov. 2019)

    Diese Stat's  sind also immer nur für die Reg. Season? PO's und SB's wohl nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Steve Young beim SB gegen die Chargers mit den 6 TD unter 400 Yard geblieben ist.
  72. frontmode (18. Nov. 2019)

    Diese Stat's  sind also immer nur für die Reg. Season? PO's und SB's wohl nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Steve Young beim SB gegen die Chargers mit den 6 TD unter 400 Yard geblieben ist.

    325 Yards
  73. Greg_Skittles (18. Nov. 2019)

    Diese Stat's  sind also immer nur für die Reg. Season? PO's und SB's wohl nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Steve Young beim SB gegen die Chargers mit den 6 TD unter 400 Yard geblieben ist.

    325 Yards

    Oha, waren gefühlt mehr. Danke
  74. frontmode (18. Nov. 2019)

    Oha, waren gefühlt mehr. Danke

    Nichts ist gefährlicher als die "Gefühlte Wahrheit".....   ;D
  75. Duke (18. Nov. 2019)

    rattay hatte mal über 400 yards, aber "nur" 2 TD, auch gegen arizona, aber eben ohne Jerry Rice.  :D

    garcia doch auch, glaub ich.
  76. duffeldoffel (18. Nov. 2019)

    rattay hatte mal über 400 yards, aber "nur" 2 TD, auch gegen arizona, aber eben ohne Jerry Rice.  :D

    garcia doch auch, glaub ich.

    Jetzt wird's mir gerade melancholisch. Weiß auch nicht warum... ;)
  77. Duke (18. Nov. 2019)

    rattay hatte mal über 400 yards, aber "nur" 2 TD, auch gegen arizona, aber eben ohne Jerry Rice.  :D

    garcia doch auch, glaub ich.
    Jetzt wird's mir gerade melancholisch. Weiß auch nicht warum... ;)
    ich hab garcia geschrieben, ohne in flammen aufzugehen...
  78. MoRe99 (18. Nov. 2019)

    Jetzt wird's mir gerade melancholisch. Weiß auch nicht warum... ;)

    Vielleicht die Erinnerung an die 360°-Blindside?  :noidea:  ;D

    :runaway:
  79. Duke (18. Nov. 2019)

    Jetzt wird's mir gerade melancholisch. Weiß auch nicht warum... ;)

    Vielleicht die Erinnerung an die 360°-Blindside?  :noidea:  ;D

    :runaway:
    ;D auch so ein Klassiker wie der absteigenden Ast
  80. wizard49er (18. Nov. 2019)

    Jetzt wird's mir gerade melancholisch. Weiß auch nicht warum... ;)

    Vielleicht die Erinnerung an die 360°-Blindside?  :noidea:  ;D

    :runaway:
    ;D auch so ein Klassiker wie der absteigenden Ast

    Es gibt Sachen die kommen immer wieder 8)
  81. reagan - The Left Hand (20. Nov. 2019)

    McGlinchey spielt anstatt Brunskill aufgrund seines Draftstatus und weil man auf seine Zukunft hofft. Aber nicht wegen der Leistung.

    https://twitter.com/grantcohn/status/1197191651325644800
  82. vorschi (20. Nov. 2019)

    McGlinchey spielt anstatt Brunskill aufgrund seines Draftstatus und weil man auf seine Zukunft hofft. Aber nicht wegen der Leistung.

    https://twitter.com/grantcohn/status/1197191651325644800
    Normalerweise würde ich ja sagen dass man einen Spieler nicht anhand eines Plays beurteilen sollte, aber in diesem Fall hat Cohn leider vollkommen recht. McGlinchey war besonders im Laufspiel oftmals nicht in der Lage, ordentliche Blocks zu setzen, was regelmäßig zu schnellen Stops der Defense geführt hat. Es scheint als bräuchte er noch etwas Zeit nach seiner Verletzung, um wieder in Form zu kommen.

    Dafür hat er im Vergleich zum Seahawks-Spiel zumindest in der Passprotection einen Schritt nach vorne gemacht. Leider ist das aktuelle Ungleichgewicht in der Line nicht gerade förderlich, im Passspiel gibt es ohne Staley (bzw. mit Staley in der Form gegen Seattle) einen riesen Schwachpunkt auf der linken Seite der Line, mit McGlinchey und seinen Aussetzern im Rungame sind Läufe über rechts kaum erfolgsversprechend.

    Bleibt zu hoffen dass Staley trotz der Verletzung an der Hand ordentlich trainieren kann und wieder in Form kommt, und dass McGlinchey durch die zusätzliche Trainingswoche etwas besser in Schwung kommt. Gegen die beiden starken Smith's der Packers werden unsere Tackles alle Hände voll zu tun bekommen...
  83. BomberVach (20. Nov. 2019)

     :wow:
    McGlinchey spielt anstatt Brunskill aufgrund seines Draftstatus und weil man auf seine Zukunft hofft. Aber nicht wegen der Leistung.

    https://twitter.com/grantcohn/status/1197191651325644800

    Interessant zu sehen  :wow:
    Ich hoffe er fängt sich wieder...
    Da sah ja echt teilweise mies aus
  84. reagan - The Left Hand (20. Nov. 2019)

    Scrollt weiter bei Cohn, da kommen leider noch mehr ähnlicher Plays  :-\
  85. zugschef (21. Nov. 2019)

    Das Traurige ist, dass er nicht nur Blocks verpasst sondern sich trotz seiner Physis oft gegen einen Bull Rush nicht behaupten kann. Ich nehme an es scheitert einerseits daran, dass er zu langsam aus seiner Stance kommt, und andererseits dass er zu hoch spielt. Wirklich schade, dass er, seit er zurück ist, nichtmal im Run Blocking besser als Brunskill aussieht. Er sieht im Moment eher wie ein Bust aus.
  86. snoopy (21. Nov. 2019)

    Das Traurige ist, dass er nicht nur Blocks verpasst sondern sich trotz seiner Physis oft gegen einen Bull Rush nicht behaupten kann. Ich nehme an es scheitert einerseits daran, dass er zu langsam aus seiner Stance kommt, und andererseits dass er zu hoch spielt. Wirklich schade, dass er, seit er zurück ist, nichtmal im Run Blocking besser als Brunskill aussieht. Er sieht im Moment eher wie ein Bust aus.

    Ja, ich denke auch, er spielt zu hoch. Sein Schwerpunkt müsst etwas weiter vorne sein.
    Die Millisekunde, die er früher oder später aus dem Stance kommt, sollte nicht das Problem sein. Wichtiger ist, in der Lage sein, die Füße hinter dem Schwerpunkt zu haben, um damit arbeiten zu können.
    Bust ist übertrieben. Ein junger OT braucht , ME, eh mind. zwei Jahre, um alles zu verinnerlichen.
  87. BoehserOnkel (23. Nov. 2019)

    Schöne Analyse der Plays vom Winning Drive! Da auch zu sehen, das Jimmys TD Wurf auf Wilson sicher nicht perfekt, aber den Umständen entsprechend gut war durch den ungeblockt auf ihn zustürmenden Budda Baker!
    Auch die restlichen Videos und Analysen der Plays ziemlich interessant!!
    https://www.youtube.com/watch?v=G9-YwX3TW6Q
  88. NinersUlm (24. Nov. 2019)

    Solche Videos finde ich bombig. Was da alles passiert macht den Sport so interessant.
  89. BoehserOnkel (24. Nov. 2019)

    Solche Videos finde ich bombig. Was da alles passiert macht den Sport so interessant.
    Genauso ist das! Hier noch eine ähnliche Seite...auch sehr cool!
    https://www.youtube.com/channel/UC0pjOy-7EcAUwAuithwqBaQ/videos

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Baltimore Ravens Logo
  • @ Baltimore Ravens
  • 01.12.2019, 19:00
  • 17–20 verloren

Nächster Gegner

  • New Orleans Saints Logo
  • @ New Orleans Saints
  • 08.12.2019, 19:00
  • Week 14

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 10 2 0 L1
Seahawks 10 2 0 W5
Rams 7 5 0 W1
Cardinals 3 8 1 L5

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
11.08. Cowboys W, 17–9
20.08. @ Broncos W, 24–15
25.08. @ Chiefs W, 27–17
30.08. Chargers L, 24–27
Regular Season
08.09. @ Buccaneers W, 31–17
15.09. @ Bengals W, 41–17
22.09. Steelers W, 24–20
08.10. Browns W, 31–3
13.10. @ Rams W, 20–7
20.10. @ Redskins W, 9–0
27.10. Panthers W, 51–13
01.11. @ Cardinals W, 28–25
12.11. Seahawks L, 24–27 (OT)
17.11. Cardinals W, 36–26
25.11. Packers W, 37–8
01.12. @ Ravens L, 17–20
08.12. @ Saints
15.12. Falcons
22.12. Rams
29.12. @ Seahawks

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 2 Nicholas J. Bosa DE
2 36 Deebo Samuel WR
3 67 Jalen Hurd WR
4 110 Mitch Wishnowsky P
5 148 Dre Greenlaw LB
6 176 Kaden Smith TE
6 183 Justin Skule OT
6 198 Tim Harris CB

Networking