Autor Thema: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1  (Gelesen 11778 mal)

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« am: 22. Mär. 18, 12:27 »
Die Draft beginnt wie immer Samstagmorgen um 8 Uhr, bis dahin ist der Pick der Browns aber schon bekannt.

Wir müssten dann Montagmorgen den ersten Slot von 8-12 haben.

Ich habe mich schon mit Chris besprochen, dass wir auf keinen Fall hochtraden werden, die andere Richtung wäre aber eine Option.
The world we live in and life in general

Offline 49erChrisB

  • Moderator
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.189
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #1 am: 22. Mär. 18, 14:51 »
Von den Positionen her gesehen würden bei mir OG, WR in der Offense und Leo/Sam in der Defense ganz oben auf der Wunschliste stehen. In zweiter Linie stehen dann OT, RB in der Offense und CB, FS LB in der Defense auf der Agenda. Das passt natürlich (wie immer) nicht hundertprozentig zur BPA-Liste.

Je nach Verlauf des Draft (wieviele QB's gehen wann und welche Spieler dann an #9 noch da sind) kann ich mir vorstellen bis in den Bereich #20-22 zurück zu gehen. Ursprünglich hatte ich mal gehofft, dass die Bills (vor ihm Trade) mit den beiden Picks an #21 und 22 ein Tradepartner hätten sein können. Ich nehm aber auch gerne Picks in Runde 2 und 3 als Kompensation...wenn wir denn einen Tradepartner finden. ;)

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #2 am: 22. Mär. 18, 14:53 »
Sollten Nelson oder Chubb da sein, gibt es glaube ich keine Diskussion.

Ich würde auch gerne in Richtung WR oder Pass Rush gehen, aber keinen weitern ILB oder LB, der kein Pass Rusher ist holen wollen.
The world we live in and life in general

Offline Pat91

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.184
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #3 am: 22. Mär. 18, 23:51 »
Sollten Nelson oder Chubb da sein, gibt es glaube ich keine Diskussion.

Ich würde auch gerne in Richtung WR oder Pass Rush gehen, aber keinen weitern ILB oder LB, der kein Pass Rusher ist holen wollen.
sehe ich ähnlich
AFC Aachen Vampires #52
2017 1st rnd Thomas & Foster

Offline EL_GATO_NEGRO

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 214
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #4 am: 23. Mär. 18, 00:36 »
Ich sehe es auch so wie Frontmode.

Online Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.649
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #5 am: 23. Mär. 18, 00:59 »
Sollten Nelson oder Chubb da sein, gibt es glaube ich keine Diskussion.

Ich würde auch gerne in Richtung WR oder Pass Rush gehen, aber keinen weitern ILB oder LB, der kein Pass Rusher ist holen wollen.
Die 2 dürften nicht so weit rutschen.
Pass Rush, Fitzpatrick oder Edmunds.
Die Offense wird nächste Saison auch so funktionieren. Unsere größtes Problem sind zu viele Gegenpunkte und die 3rd Downs.

Offline TheRealReubenFoster

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 271
  • No one outJerrys the Rice!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #6 am: 23. Mär. 18, 11:01 »
Die Offense wird nächste Saison auch so funktionieren. Unsere größtes Problem sind zu viele Gegenpunkte und die 3rd Downs.

Das sollte man meinen. Allerdings muss man damit rechnen, dass die Gegner sich die Spiele mit JG bis dahin alle ca 10.000 Mal angeschaut haben werden. Nächste Saison wird uns sicherlich niemand mehr unterschätzen und alle werden versuchen, sich auf das, was sie da in den wenigen Spielen analysieren konnten, besser einzustellen.

Zudem muss man doch, wenn man nun schon endlich einen Franchise-Quarterback gefunden hat, ihm auch eine echte neue Waffe mit an die Hand geben.

Gut möglich, dass es trotzdem so kommen wird, aber man kann doch jetzt eigentlich nicht erst in der dritten, vierten oder fünften Runde einen WR ziehen. Zumal man als 9. overall sehr wahrscheinlich noch die freie Auswahl auf dieser Position haben wird.

Aber nichts für ungut. Ich lass mich - sowohl bei den Drafts hier wie auch beim echten Draft - überraschen. Das wird schon gut werden.

Nur eins noch: Ich fand auch die Defense unter JG stark verbessert. Glaube nicht, dass wir prinzipiell eine schlechte Defense haben. Ist halt nur blöd, wenn sie 80 Prozent der Spielzeit auf dem Feld sein muss. Da würde fast jede Defense irgendwann schlecht aussehen. Mein Konzept wäre daher, die Defense mit einer starken Offense möglichst lange vom Feld zu halten.

Aber klar: In der Defense muss man ganz sicher auch etwas tun. Meiner Meinung nach nur nicht in Runde 1. Muss aber zugeben, dass ich die zur Verfügung stehenden Kandidaten quasi nicht kenne und nicht beurteilen kann, ob da jemand, den wir kriegen könnten, so stark ist, dass man ihn nehmen muss - unabhängig von Position und ob er Offense oder Defense spielt.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #7 am: 23. Mär. 18, 11:13 »
Ich würde mich gegen einen LB entscheiden, der primär ein Run Defender ist bzw. bei Third Down in die Coverage statt den Pass-Rush geht.

Mit der Rückkehr von Smith sollte es schon eine Stärkung der LB Position geben und ich werden keine Versicherung für Foster draften.

Ein LB muss also ein Pass-Rusher sein (können). Bei Edmunds und auch Smith bin ich mir da nicht sicher.
The world we live in and life in general

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.906
    • Der Hövelgriller
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #8 am: 23. Mär. 18, 13:03 »
Die Offense wird nächste Saison auch so funktionieren. Unsere größtes Problem sind zu viele Gegenpunkte und die 3rd Downs.

Das sollte man meinen. Allerdings muss man damit rechnen, dass die Gegner sich die Spiele mit JG bis dahin alle ca 10.000 Mal angeschaut haben werden. Nächste Saison wird uns sicherlich niemand mehr unterschätzen und alle werden versuchen, sich auf das, was sie da in den wenigen Spielen analysieren konnten, besser einzustellen.

Zudem muss man doch, wenn man nun schon endlich einen Franchise-Quarterback gefunden hat, ihm auch eine echte neue Waffe mit an die Hand geben.


Ich denke das dieses Problem erst übernächste Saison eintreten wird. JG hat nur einen kleinen Teil des Playbooks ausgeführt und noch nicht verstanden. Da gibts noch genug Überraschungseffekte. WR wäre mMn auch ein dringender Need.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 11.917
  • Faithful for Life
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #9 am: 23. Mär. 18, 16:12 »
Ich würde mich gegen einen LB entscheiden, der primär ein Run Defender ist bzw. bei Third Down in die Coverage statt den Pass-Rush geht.

Mit der Rückkehr von Smith sollte es schon eine Stärkung der LB Position geben und ich werden keine Versicherung für Foster draften.

Ein LB muss also ein Pass-Rusher sein (können). Bei Edmunds und auch Smith bin ich mir da nicht sicher.
Also Edmunds ist schon sehr gut dafür geeignet, beim 3rd down zu rushen. Bei Smith gebe ich dir recht.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #10 am: 23. Mär. 18, 16:18 »
So wirklich als Pass-Rusher wird er nirgends beschrieben....
The world we live in and life in general

Online Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.649
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #11 am: 23. Mär. 18, 18:29 »
So wirklich als Pass-Rusher wird er nirgends beschrieben....
Musste er auch nicht spielen, soll er aber angeblich trainieren. Es ist unklar wie gut er wirklich ist.
Landry an #9 ist schon früh, würde mir aber auch gefallen. Kann sein das wir einen Spieler sehr hoch auf unserem Board haben mit dem wir nicht so rechnen. Siehe Foster oder FA.


Offline LA BESTIA NEGRA

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 456
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #12 am: 23. Mär. 18, 19:00 »
Was haltet ihr eigentlich von Vita Vea als Unterstützung für Buckner?
49ers Fan since lights came back.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #13 am: 23. Mär. 18, 19:41 »
Was haltet ihr eigentlich von Vita Vea als Unterstützung für Buckner?

Nix, also nicht wegen ihn persönlich, sondern der Position.
The world we live in and life in general

Online Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.649
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #14 am: 23. Mär. 18, 19:44 »
Die Offense wird nächste Saison auch so funktionieren. Unsere größtes Problem sind zu viele Gegenpunkte und die 3rd Downs.

Das sollte man meinen. Allerdings muss man damit rechnen, dass die Gegner sich die Spiele mit JG bis dahin alle ca 10.000 Mal angeschaut haben werden. Nächste Saison wird uns sicherlich niemand mehr unterschätzen und alle werden versuchen, sich auf das, was sie da in den wenigen Spielen analysieren konnten, besser einzustellen.

Zudem muss man doch, wenn man nun schon endlich einen Franchise-Quarterback gefunden hat, ihm auch eine echte neue Waffe mit an die Hand geben.

Gut möglich, dass es trotzdem so kommen wird, aber man kann doch jetzt eigentlich nicht erst in der dritten, vierten oder fünften Runde einen WR ziehen. Zumal man als 9. overall sehr wahrscheinlich noch die freie Auswahl auf dieser Position haben wird.

Aber nichts für ungut. Ich lass mich - sowohl bei den Drafts hier wie auch beim echten Draft - überraschen. Das wird schon gut werden.

Nur eins noch: Ich fand auch die Defense unter JG stark verbessert. Glaube nicht, dass wir prinzipiell eine schlechte Defense haben. Ist halt nur blöd, wenn sie 80 Prozent der Spielzeit auf dem Feld sein muss. Da würde fast jede Defense irgendwann schlecht aussehen. Mein Konzept wäre daher, die Defense mit einer starken Offense möglichst lange vom Feld zu halten.

Aber klar: In der Defense muss man ganz sicher auch etwas tun. Meiner Meinung nach nur nicht in Runde 1. Muss aber zugeben, dass ich die zur Verfügung stehenden Kandidaten quasi nicht kenne und nicht beurteilen kann, ob da jemand, den wir kriegen könnten, so stark ist, dass man ihn nehmen muss - unabhängig von Position und ob er Offense oder Defense spielt.
Das ist jetzt alles eine Ansichtssache wie man Offense und Defense sieht.
Offense kannst du jederzeit wechseln, das Tempo bestimmen, das Set auf das Feld bringen das du willst und dir aussuchen welches Matchup/Mismatch du ausnutzen willst/kannst.
Defense muß sich immer anpassen. Wenn du schwächen hast wird sie der Gegner ausnutzen so lange es geht.
Daher finde ich das man Overall in der Def besser sein muß. Solange man mit den Defense Positionen oder der O-Line nicht zufrieden ist würde ich in der Ersten Runde keinen WR draften ( in unserer Situation mit Goodwin, Taylor und Garcon. Nicht generell).
Die Steelers sind glaube ich ganz froh das sie in der sechsten Runde Antonio Brown gespickt haben. Naja, der ist ja nur 5-10, so was wollen manche ja garnicht!

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #15 am: 23. Mär. 18, 19:54 »
Es geht ja nicht generell gegen kleinere Receiver sondern darum, dass eben eine Ergänzung dazu fehlt.

Defense und der Defense willen zu picken halte ich für falsch. Es macht keinen Sinn, eine  Unit immer mit hohen Picks zu bombardieren, wenn es nicht dem Need entspricht.
The world we live in and life in general

Online Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.649
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #16 am: 23. Mär. 18, 20:01 »
Was haltet ihr eigentlich von Vita Vea als Unterstützung für Buckner?
Ich mag ihn und für Buckner wäre es gut. Für Center alleine ist er zu stark und schnell. Ich glaube das er gegen den Pass nicht so schlecht ist. Ist aber nicht meine erste Wahl.

Online Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.649
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #17 am: 23. Mär. 18, 20:26 »
Es geht ja nicht generell gegen kleinere Receiver sondern darum, dass eben eine Ergänzung dazu fehlt.

Defense und der Defense willen zu picken halte ich für falsch. Es macht keinen Sinn, eine  Unit immer mit hohen Picks zu bombardieren, wenn es nicht dem Need entspricht.
Da hast du ja nicht unrecht. Es kommt eben darauf an ob ich das Skillsets das ich bei einem Spieler brauche um erfolgreich zu sein auch später noch finde.

Offline TheRealReubenFoster

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 271
  • No one outJerrys the Rice!
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #18 am: 23. Mär. 18, 22:34 »
Ich denke das dieses Problem erst übernächste Saison eintreten wird. JG hat nur einen kleinen Teil des Playbooks ausgeführt und noch nicht verstanden. Da gibts noch genug Überraschungseffekte. WR wäre mMn auch ein dringender Need.

Ich hoffe mal, dass Du Recht hast! Allerdings habe ich schon ein wenig Sorge. Auch Jimmy G. ist nur ein Mensch. Ich habe ja selbst den starken Impuls, ihn nach Jahrzehnten des Leidens als den neuen Messias anzusehen. Aber jetzt einfach zu sagen: Wir brauchen nix für die Offense, Jimmy macht das schon! - das kann einen auch überfordern.

Der Junge muss ja jetzt in vielen Interviews erst mal fast jeden Tag erklären, warum er schon nach ein paar Spielen der (zum Glück nur für kurze Zeit) bestbezahlte Spieler aller Zeiten war. Und die Erwartungen / Hoffnungen sind immens. Ich glaube (und hoffe) schon, dass er das alles packt und verkraften kann, aber man muss ihm doch trotzdem ein wenig helfen.

Man darf ihn nur nicht überfordern und braucht vielleicht auch einfach noch ein bisschen Geduld. Aussagen wie: "Der Junge hat ja noch gar nicht alles gezeigt, wenn der erst mal das ganze Playbook drauf hat, dann macht Euch auf was gefasst" können zwar richtig sein, lassen aber die Erwartungen in extrem große Höhen steigen. Das muss man erst mal verkraften.

Letzte Saison hatte er kaum was zu verlieren, aber viel zu gewinnen. Diese Saison sieht das schon ein bisschen anders aus. Bin auch sehr optimistisch, warne aber vor zu viel Euphorie. Wir sind im Aufbau - immer noch. Für manche ist der Einzug in den Superbowl aber mental schon gebucht. Große Fallhöhe...

PS: Darf ich aus Deinem Nick schließen, dass Du auch VfL-Fan bist (1848)? Das wäre ja irre...

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: NFL-Talk Mock Draft 2018 - Runde 1
« Antwort #19 am: 23. Mär. 18, 22:35 »
Genau, Skillset ist hier entscheidend. Wenn ich einen Pass-Rusher brauche, hole ich keinen DT oder einen weiteren Mike oder Will Linebacker. Und wenn kein Pass-Rusher da ist, schaue ich, was mir als nächstes hilft.

Ich bin nur bedingt ein Fan von BPA, weil das ehrlich gesagt oft nicht eindeutig ist. Und wenn es einen BPA gibt, der aber absolut kein Need ist, dann macht das wenig Sinn.
The world we live in and life in general

Tags: