Autor Thema: Kein Wechsel auf der Quarterback Position  (Gelesen 9913 mal)

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 28.707
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« am: 7. Dez. 16, 09:07 »
Im Spiel am Sonntag gegen die Bears entschied sich Headcoach Chip Kelly für einen Wechsel auf der Quarterbackposition im vierten Viertel.

Er nahm den - in seinen wenigen Versuchen - ineffektiven Colin Kaepernick vom Feld und brachte Blaine Gabbert. Auch dieser sah aber nicht wirklich besser aus.

Trotzdem wollte sich Kelly nach dem Spiel nicht auf einen Starter für das Spiel gegen die Jets festlegen. Gestern verkündete OC Curtis Modkins jedoch, dass Kaepernick weiterhin der Starter der 49ers sein wird.

Spekulationen, ob evtl. Christian Ponder eine Chance bekommen würde, erteilte er eine Absage. Laut Modkins gab es keine derartigen Diskussionen.

Quelle: ninersnation.com
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.729
    • San Francisco Blog
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #1 am: 7. Dez. 16, 09:29 »
Ist grundsätzlich nicht falsch bei Kaep zu bleiben. Dass Ponder nicht so zum Zug kommt kann damit zusammenhängen, dass er das Scout Team führt und nicht den Offense Gameplan einstudiert.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.203
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #2 am: 7. Dez. 16, 09:37 »
Hab jetzt auch nicht wirklich erwartet, dass es wieder einen QB Wechsel geben wird.
Daher keine überraschende Meldung für mich.
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.327
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #3 am: 7. Dez. 16, 11:01 »
Im Sinne der Franchise hätte man aber Ponder schon testen sollen. Um so ärgerlicher, dass man Driskel in die Wüste geschickt hat, den könnte man jetzt super testen.   
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline jwiebe1

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 162
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #4 am: 7. Dez. 16, 11:12 »
Immerhin. Die Begründung von Modkins war, dass die generelle Richtung der Offense bis zu dem letzten Spiel nach oben gezeigt hat.
Gut, dass man nicht nach einem schlechten Spiel unter sehr schlechten Bedingungen in Panik verfällt.
Wenigstens etwas positives.

Offline tuneman

  • Sponsor
  • Pro Bowler
  • ***
  • Beiträge: 1.180
  • wear red - get loud
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #5 am: 7. Dez. 16, 12:38 »
Diese Entscheindung ist für mich nur logisch und sinnvoll, da das Spiel am Sonntag jenes mit der grössten Gewinnchance heuer noch ist.

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.213
    • Der Hövelgriller
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #6 am: 7. Dez. 16, 12:56 »
Ich wäre auch für Ponder. Wenigstens als Backup wenn Kaep wieder so eine Arbeitsverweigerung hinlegt...

Online Sean

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.028
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #7 am: 7. Dez. 16, 14:31 »
Im Sinne der Franchise hätte man aber Ponder schon testen sollen. Um so ärgerlicher, dass man Driskel in die Wüste geschickt hat, den könnte man jetzt super testen.
Das seh ich genauso, jetzt hätte man ohne großes Tam-Tam Driskel 1-2 Spiele geben können. Kann ich bis jetzt nicht verstehen, das man ihn weggeschickt hat, aber die anderen drei behielt. Bei Gabbert sah man doch schon letzte Saison, das er nicht der beste QB im Team ist.
Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.327
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #8 am: 7. Dez. 16, 14:36 »
Diese Entscheindung ist für mich nur logisch und sinnvoll, da das Spiel am Sonntag jenes mit der grössten Gewinnchance heuer noch ist.

Und dann?
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.365
  • Faithful for Life
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #9 am: 7. Dez. 16, 18:18 »
Im Sinne der Franchise hätte man aber Ponder schon testen sollen. Um so ärgerlicher, dass man Driskel in die Wüste geschickt hat, den könnte man jetzt super testen.
Was hast du denn an Driskel gefressen?

Das ist nen Late Round Rookie QB, der anscheinend nicht gut genug war auf den Roster zu kommen, von einem der Teams mit der schlechtesten QB Sitaution.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.365
  • Faithful for Life
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #10 am: 7. Dez. 16, 18:23 »
Ich wäre auch für Ponder. Wenigstens als Backup wenn Kaep wieder so eine Arbeitsverweigerung hinlegt...
...und die WR... und die TE... und die komplette Defense... und die Coaches... und vorallem die O-Line...

Wie kommts eigentlich das Leute nach dem 3.QB schreien, wenn Kaep, der Starter und beste Mann auf der Position auf dem Roster mal schlecht spielt, aber keiner ruft nach dem dem 3. Center oder dem 3. DE oder dem 3.....  ::)
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.729
    • San Francisco Blog
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #11 am: 7. Dez. 16, 18:44 »
Einfach ein Szenario, was hätte sein können: Gabbert verletzt sich in Woche 3. Kaep noch nicht ganz fit. Würde man dann bei 1-2 den Rookie bringen wollen odee einen QB, der vielleicht 1 Woche beim Team ist?

Im Endeffekt hat er offenbar einfach nicht genug gezeigt. Teams mit unsicheren QB Situationen haben sich ja auch nicht um ihn gerissen.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.327
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #12 am: 7. Dez. 16, 19:03 »
Tja, andere Teams geben ihren Rookies auch mal eine Chance und werden nicht selten belohnt. Und Driskel hatte gute Ansätze, die man mal unter Wettbewerbsbedingungen testen hätte sollen, wenn man mal weiter kommen will.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion
  • ****
  • Beiträge: 3.987
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #13 am: 7. Dez. 16, 20:03 »
Tja, andere Teams geben ihren Rookies auch mal eine Chance und werden nicht selten belohnt. Und Driskel hatte gute Ansätze, die man mal unter Wettbewerbsbedingungen testen hätte sollen, wenn man mal weiter kommen will.
Oder er wird unter Wettbewerbsbedingungen verheizt. Ein klassisches Beispiel haben wir ja am Roster... ich will damit sagen, ich halte überhaupt nichts davon einen Rookie QB zu "testen" - damit tut man ihm keinen Gefallen.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.813
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #14 am: 7. Dez. 16, 21:54 »
Im Sinne der Franchise hätte man aber Ponder schon testen sollen. Um so ärgerlicher, dass man Driskel in die Wüste geschickt hat, den könnte man jetzt super testen.
Was hast du denn an Driskel gefressen?

Das ist nen Late Round Rookie QB, der anscheinend nicht gut genug war auf den Roster zu kommen, von einem der Teams mit der schlechtesten QB Sitaution.
Die Frage ist, was hast du gegen Driskel? Nur weil er ein Late-Round-Pick ist, muss er nicht zwangsweise mies sein und wie Baalke das Talent der Spieler (nicht) einschätzen kann, sehen wir eh Jahr für Jahr. Was spricht dagegen einen jungen Spieler zu bringen? - Wie soll/will man sehen, wie dieser Spieler in einem Regular-Season-Spiel funktioniert? Für die Bengales war er gut genug um ihn gleich aus Roster zu nehmen. Ich sage nicht, dass er der QB-Messias ist, aber ein Versuch wäre es allemal wert gewesen.

@Jetto: Rookie testen? Hm, frag mal bei den Cowboys nach, bzw. in Philly.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion
  • ****
  • Beiträge: 3.987
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #15 am: 7. Dez. 16, 22:13 »
Naja, die Boys wollten diese Situation definitiv vor der Saison selber nicht und haben die wohl beste oline in der nfl. Und zwischen Wentz und Driskel ist ja doch ein bisschen ein Unterschied, oder?
Was ich sagen will: klar, funktionieren kann es, ob gewollt oder notgedrungen ist ja egal. Aber meiner Meinung nach ist es trotzdem nicht ideal. Nicht umsonst sagt man Gabbert und anderen nach, in der Pocket Druck zu spüren wo in Wahrheit gar nichts dramatisches ist. Einfach weil die zu schlecht vorbereitet ins feuer geschmissen wurden. Das gilt vor allem ab runde 2 aufwärts, also auch für driskel.

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.924
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #16 am: 7. Dez. 16, 22:20 »
Rookie testen? Hm, frag mal bei den Cowboys nach
Dallas hat die beste Offensive Line der Liga, einen guten Runningback, einen sehr guten Tight End, Top Wide Receiver... glaubst du ernsthaft dass Prescott bei uns auch nur im Ansatz die Leistung bringen würde die er bei denen zeigt? Im Leben nicht.
BREAKING NEWS: In Schenefeld fällt gerade eine Schaufel um.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.813
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #17 am: 7. Dez. 16, 22:23 »
Rookie testen? Hm, frag mal bei den Cowboys nach
Dallas hat die beste Offensive Line der Liga, einen guten Runningback, einen sehr guten Tight End, Top Wide Receiver... glaubst du ernsthaft dass Prescott bei uns auch nur im Ansatz die Leistung bringen würde die er bei denen zeigt? Im Leben nicht.
Nein, glaub ich auch nicht, aber ich will damit sagen, dass man nicht zwangsweise jeden Rookie verheizen muss, wenn man ihn gleich spielen lässt. Risiko hast du bei sowas aber natürlich immer dabei.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.365
  • Faithful for Life
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #18 am: 7. Dez. 16, 22:53 »
Im Sinne der Franchise hätte man aber Ponder schon testen sollen. Um so ärgerlicher, dass man Driskel in die Wüste geschickt hat, den könnte man jetzt super testen.
Was hast du denn an Driskel gefressen?

Das ist nen Late Round Rookie QB, der anscheinend nicht gut genug war auf den Roster zu kommen, von einem der Teams mit der schlechtesten QB Sitaution.
Die Frage ist, was hast du gegen Driskel? Nur weil er ein Late-Round-Pick ist, muss er nicht zwangsweise mies sein und wie Baalke das Talent der Spieler (nicht) einschätzen kann, sehen wir eh Jahr für Jahr. Was spricht dagegen einen jungen Spieler zu bringen? - Wie soll/will man sehen, wie dieser Spieler in einem Regular-Season-Spiel funktioniert? Für die Bengales war er gut genug um ihn gleich aus Roster zu nehmen. Ich sage nicht, dass er der QB-Messias ist, aber ein Versuch wäre es allemal wert gewesen.

@Jetto: Rookie testen? Hm, frag mal bei den Cowboys nach, bzw. in Philly.
Ich habe gar nix gegen Driskel. Ich kenne Driskel gar nicht. Ich habe nach der Draft lediglich einige Videos von ihm gesehen. Wer ihn allerdings kennt, sind die Leute im FO die ihn gedraftet haben, der HC, der OC, der QB Coach und alle anderen Coaches.
Ich habe nur die Fakten genannt. Er ist ein Late Round Pick QB (Fakt). Er hat es nicht aufs Roster geschafft(Fakt). Und das bei einem Team, das eine der schlechtesten QB Situationen der NFL hatte (Fakt).

"Was spricht dagegen einen jungen Spieler zu bringen? - Wie soll/will man sehen, wie dieser Spieler in einem Regular-Season-Spiel funktioniert?"

Kann ich dir auch sagen...
1. Wenn er schon nicht im Training, gegen eine der schwächsten Defenses der NFL funktioniert, wieso sollte er dann unter echten Wettkampfbedingungen gegen gute Defenses funktionieren?

2. Wir haben einen neuen HC, bei dem alle noch das System lernen und verinnerlichen müssen, wir haben keine NFL tauglichen WR, keine NFL tauglichen TE's, eine O_line die nicht eingespielt ist und gegen den Pass auch eine der schlechtesten der NFL ist und eine Defense, die es vom Game Plan nicht erlaubt, die ganze Zeit nur zu laufen, weil man irgendwann in Rückstand ist.

In diese Situation willst du einen Rookie QB werfen, der im College keine Pro Style Offense gespielt hat und noch nicht ready ist. Er war der der 14te(!) von 15 QB's der Draft.

Und du fragst mich ob ich was gegen Driskel habe? ;)
Ich müsste eher dich fragen ob du was gegen Driskel hast, wenn du ihn starten lassen willst...
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline Greg_Skittles

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.631
  • alles zu seiner Zeit
Re: Kein Wechsel auf der Quarterback Position
« Antwort #19 am: 7. Dez. 16, 23:06 »
Also ich denke, dass die Bengals ihn aufs Rooster genommen haben, weil das die einzige Chance gewesen ist, ihn zu bekommen, nachdem er bei den 9ers entlassen wurde.
Haetten die Bengals ihn nicht genommen, waere er wohl recht sicher auf der PS der 9ers gelandet.
« Letzte Änderung: 7. Dez. 16, 23:40 von Lars_wegas »
Kontinuierlich verlieren ist die falsche Kontinuität.