Autor Thema: 49ers mit Salary-Cap-Problemen  (Gelesen 5096 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.729
49ers mit Salary-Cap-Problemen
« am: 16. Mai. 14, 17:23 »
Beim Cap-Space sieht es im Moment düster aus für die 49ers - aber die Lage wird sich deutlich verbessern. Gerade mal 590.303 Dollar sind die 49ers nach dem Stevie-Johnson-Trade unter der Cap-Obergrenze - zweitschlechtester Wert in der Liga hinter den Pittsburgh Steelers. Denn Johnson nimmt 2014 fast 4 Millionen Dollar an Cap-Space in Anspruch.

Allerdings werden 6,6 Millionen am 1. Juni dazukommen, wenn der Vertrag von Cornerback Carlos Rogers aus den Büchern verschwindet. Trotzdem ist abzusehen, dass die 49ers vermutlich Vertragsanpassungen aushandeln müssen, damit sie ihre restlichen sieben Draftpicks verpflichten und zudem nach Möglichkeit auch Quarterback Colin Kaepernicks Vertrag vorzeitig verlängern können. Kandidaten dafür wären hochbezahlte Spieler wie Patrick Willis (6,54 Millionen) oder Frank Gore (6,45 Millionen), der sich allerdings schon in der Vergangenheit auf eine für die Niners vorteilhafte Umstrukturierung eingelassen hat.

Wenn man Kaepernicks Vertragsverlängerung hinbekommt, dann vermutlich vor Campbeginn im Lauf des Juli. Im Moment liegt Kaepernicks Cap-Zahl bei 1,63 Millionen Dollar - eine Vertragsverlängerung würde die Cap-Zahl realistisch gesehen erheblich aufblähen, auf wohl mindestens sieben Millionen Dollar, vielleicht auch mehr. Zum Vergleich: Joe Flaccos Vertragsverlängerung bei den Baltimore Ravens brachte seine Cap-Zahl auf 6,8 Millionen Dollar.

Quelle: Matt Maiocco, CSN BayArea Blog; NFL.com, 16.5.
« Letzte Änderung: 16. Mai. 14, 17:26 von MoRe99 »

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.753
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #1 am: 16. Mai. 14, 18:10 »
Am Ende kam noch jedes Team unter die Cap...

Offline Leech

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 497
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #2 am: 16. Mai. 14, 19:51 »
Am Ende kam noch jedes Team unter die Cap...
Aber noch nie musste jemand einen Kaep bezahlen  ;)
Ich bin guter Dinge, dass es für alle zufriedenstellend ausgehen wird.

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.555
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #3 am: 16. Mai. 14, 20:04 »
Am Ende kam noch jedes Team unter die Cap...
Aber noch nie musste jemand einen Kaep bezahlen  ;)
Ich bin guter Dinge, dass es für alle zufriedenstellend ausgehen wird.
Was aber nicht zwingend dieses Jahr passieren muss....und Gore wollte man ja auch nicht auf einen Paycut ansprechen - mal abwarten. Wenn Rogers Vertrag aus der Cap raus ist, sind schon mal wieder 6,5 Mio frei für andere Verträge.

Offline Leech

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 497
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #4 am: 16. Mai. 14, 20:27 »
Am Ende kam noch jedes Team unter die Cap...
Aber noch nie musste jemand einen Kaep bezahlen  ;)
Ich bin guter Dinge, dass es für alle zufriedenstellend ausgehen wird.
Was aber nicht zwingend dieses Jahr passieren muss....und Gore wollte man ja auch nicht auf einen Paycut ansprechen - mal abwarten. Wenn Rogers Vertrag aus der Cap raus ist, sind schon mal wieder 6,5 Mio frei für andere Verträge.
Das mit Gore kann ich nicht so recht glauben. Denke schon, das man da versuchen wird was zu sparen.
« Letzte Änderung: 16. Mai. 14, 20:54 von Leech »

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.555
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #5 am: 16. Mai. 14, 20:29 »
Ich glaube es auch nicht, waren aber Baalkes Worte.

Offline Leech

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 497
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #6 am: 16. Mai. 14, 20:58 »
Ich glaube es auch nicht, waren aber Baalkes Worte.
Ja, aber manchmal scheint mir, dass im Profisport nicht immer die reine Wahrheit gesagt wird  ::)
Lassen wir uns mal überraschen, woher noch die eine oder andere Million kommen wird.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 28.511
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #7 am: 16. Mai. 14, 21:10 »
Die 49ers werden gar nicht so schlecht aussehen.

MM hat die Zahl von ninercaphell und die ist nicht ganz nachvollziehbar. Andere sind bei ca. 200T$ mehr. Gehen wir mal von der Hälfte, also 700T$ aus.

Die Entlassung von Rodgers wird zu einer Netto-Entlastung von ca. 6,1Mio führen. Wenn die Rookies unter Vertrag sind, sollten 6Mio übrig sein.

Gabbert wird für 2Mio nicht bleiben, da geht sicher eine runter. Lloyd sollte auch nicht auf dem Roster landen und auch Snyder wird wohl gehen müssen. Das bringt weitere 1,5 Mio. Eine halbe Million wird durch Rostermoves am Ende der Depth frei werden. Dann wären es 8 Mio.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline eisbaercb

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 503
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #8 am: 16. Mai. 14, 22:03 »
ich denke es ist zeit sich von Frank Gore zu trennen...
wahrscheinlich gibts Teams die Ihn noch mit K>usshand wollen, aber ich denke wir sind auch ohne Ihn top aufgestellt auf der RB position.....

ich will nicht unken .... aber sry, weg mit Ihm, solange wir noch was für Ihn bekommen....

Offline Eike14

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.742
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #9 am: 16. Mai. 14, 23:55 »
ich denke es ist zeit sich von Frank Gore zu trennen...
wahrscheinlich gibts Teams die Ihn noch mit K>usshand wollen, aber ich denke wir sind auch ohne Ihn top aufgestellt auf der RB position.....

ich will nicht unken .... aber sry, weg mit Ihm, solange wir noch was für Ihn bekommen....

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung. Allerdings würde ich schon erst gerne mal sehen wie sich Hyde und Lattimore schlagen, schließlich hat noch keiner von beiden ein NFL spiel bestritten.
#7

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.778
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #10 am: 17. Mai. 14, 00:48 »
ich denke es ist zeit sich von Frank Gore zu trennen...
wahrscheinlich gibts Teams die Ihn noch mit K>usshand wollen, aber ich denke wir sind auch ohne Ihn top aufgestellt auf der RB position.....

ich will nicht unken .... aber sry, weg mit Ihm, solange wir noch was für Ihn bekommen....

Grundsätzlich bin ich deiner Meinung. Allerdings würde ich schon erst gerne mal sehen wie sich Hyde und Lattimore schlagen, schließlich hat noch keiner von beiden ein NFL spiel bestritten.

Das glaube ich auch. Gore wird seine letzte Saison bei den 9ers Spielen.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Matthias78

  • Zaungast
  • Junior
  • *
  • Beiträge: 305
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #11 am: 17. Mai. 14, 07:52 »
Jungs Ihr wisst ja..ich bin noch verdammt grün hinter den Ohren was Football betrifft. Aber soweit ich das mitbekommen habe oder beurteilen kann...hat Gore eine verdammt gute Saison gespielt. So einen Spieler jetzt gehen lassen, ohne das die anderen bewiesen haben das sie es können wäre Wahnsinn. Wenn wegen der Salary Cap einer gehen muss oder ein neuen Vertrag mit verringerten Bezügen bekommen soll/muss dann nicht so ein Spieler.

Zitat
Pro Bowler 2006, 2009, 2011, 2012
Bill Walsh Award 2006, 2010
Ed Block Courage Award 2006
49ers FanZone Most Valuable Personality 2006
49ers FanZone Favorite Player des Jahres 2006
49ers FanZone Offensive Player des Jahres 2005, 2006, 2007, 2008, 2010
49ers FanZone Surprise Player des Jahres 2005
49ers FanZone Newcomer des Jahres 2005
"Chuck Norris calls Justin Smith 'Sir' "
Jim Harbaugh

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.729
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #12 am: 17. Mai. 14, 09:41 »
Jungs Ihr wisst ja..ich bin noch verdammt grün hinter den Ohren was Football betrifft. Aber soweit ich das mitbekommen habe oder beurteilen kann...hat Gore eine verdammt gute Saison gespielt. So einen Spieler jetzt gehen lassen, ohne das die anderen bewiesen haben das sie es können wäre Wahnsinn. Wenn wegen der Salary Cap einer gehen muss oder ein neuen Vertrag mit verringerten Bezügen bekommen soll/muss dann nicht so ein Spieler.

Zitat
Pro Bowler 2006, 2009, 2011, 2012
Bill Walsh Award 2006, 2010
Ed Block Courage Award 2006
49ers FanZone Most Valuable Personality 2006
49ers FanZone Favorite Player des Jahres 2006
49ers FanZone Offensive Player des Jahres 2005, 2006, 2007, 2008, 2010
49ers FanZone Surprise Player des Jahres 2005
49ers FanZone Newcomer des Jahres 2005
Genauso ist es. Vielleicht ist Gore ja tatsächlich bereit, seinen Vertrag nochmal umzugestalten, aber das ist schon das Äusserste. Niemals lässt man ihn in dieser Saison gehen, ausgeschlossen. Dann hätte man Hunter, einen Rookie, und einen, der noch nicht bewiesen hat, dass er wieder gesund ist. Ausgeschlossen! Interessant wird was man mit Gore nächstes Jahr macht, falls er eine starke Saison spielt - womit ich rechne.

Offline Leech

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 497
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #13 am: 17. Mai. 14, 09:56 »
Jungs Ihr wisst ja..ich bin noch verdammt grün hinter den Ohren was Football betrifft. Aber soweit ich das mitbekommen habe oder beurteilen kann...hat Gore eine verdammt gute Saison gespielt. So einen Spieler jetzt gehen lassen, ohne das die anderen bewiesen haben das sie es können wäre Wahnsinn. Wenn wegen der Salary Cap einer gehen muss oder ein neuen Vertrag mit verringerten Bezügen bekommen soll/muss dann nicht so ein Spieler.

Zitat
Pro Bowler 2006, 2009, 2011, 2012
Bill Walsh Award 2006, 2010
Ed Block Courage Award 2006
49ers FanZone Most Valuable Personality 2006
49ers FanZone Favorite Player des Jahres 2006
49ers FanZone Offensive Player des Jahres 2005, 2006, 2007, 2008, 2010
49ers FanZone Surprise Player des Jahres 2005
49ers FanZone Newcomer des Jahres 2005
Genauso ist es. Vielleicht ist Gore ja tatsächlich bereit, seinen Vertrag nochmal umzugestalten, aber das ist schon das Äusserste. Niemals lässt man ihn in dieser Saison gehen, ausgeschlossen. Dann hätte man Hunter, einen Rookie, und einen, der noch nicht bewiesen hat, dass er wieder gesund ist. Ausgeschlossen! Interessant wird was man mit Gore nächstes Jahr macht, falls er eine starke Saison spielt - womit ich rechne.

Gore entlassen ist in meinen Augen auch keine sinnvolle Option. Aber eine nochmalige Umstrukturierung kann ich mir schon sehr gut vorstellen (er vermutlich nicht unbedingt).

Ob Gore eine (statistisch) starke Saison spielt hängt aber nicht nur mit ihm zusammen. Sollten Hyde und Lattimore einschlagen, werden sich Gores Einsatzzeiten natürlich deutlich reduzieren.
Obwohl ich Gore wirklich mag, so wünsche ich mir doch, dass wir aus Leistungsgründen eher die anderen Jungs sehen.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 33.672
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #14 am: 17. Mai. 14, 10:16 »
Obwohl ich Gore wirklich mag, so wünsche ich mir doch, dass wir aus Leistungsgründen eher die anderen Jungs sehen.

Und genau dann ist sein Vertrag mit Abstand zu teuer. Nicht falsch verstehen: ich finde Gore großartig! Er ist einer der besten und verdientesten Niner aller Zeiten. Aber die NFL ist nun mal ein knallhartes Geschäft, in dem es wenig Platz für Sentimentalitäten gibt. Könnte sein, dass Gore kein Spiel mehr im Trikot der Niners bestreitet (auch wenn mir lieber wäre, ihn mit der VLT abtreten zu sehen).
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.314
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #15 am: 17. Mai. 14, 10:46 »
Wer den Super Bowl will ist gezwungen auch den ein oder anderen Spieler überzubezahlen. Hier wird immer schön vom Cap her argumentiert, aber glaubt tatsächlich jemand, dass die jungen Burschen auf RB für den Titel ausreichen? Ich bisher nicht!

Da können wir dann noch so tolle WR haben, die werden ohne Laufspiel am Ende ähnlich ihren Meister finden wie Denver.

Wenn zum 53er Kader hin nur die Wahl zwischen einem Cut und gleiches Gehalt weiterzahlen geben sollte, dann muss man aus meiner Sicht in den sauren Apfel beißen und vorher woanders den nötigen Platz schaffen.

Denn bei allem Tribut den er seinem Alter zollt, ich sehe bislang ohne Gore keinen Titel, bei dem Spielplan sehe ich ohne Gore sogar die Option überhaupt nicht in die Todesspiele zu kommen.

Gut vielleicht unterschätze ich die Entwicklungsfähigkeit unserer RBs, zum jetzigen Zeitpunkt bereitet mir ein Abgang Bauchschmerzen. Dann lieber noch 1 Jahr damit warten unserm anderen Star-RB seinen Monstervertrag zu geben.

Denn da wird's für mich eh krumm. Der, der bisher zu wenig gezeigt hat soll nen dicken Vertrag kriegen und der, der bisher viel gezeigt hat soll seinen abgeben. Naja, vielleicht erklären mir die Vertreter dieser Logik, was daran nun der Leistung angemessener ist ;-)

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 28.511
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #16 am: 17. Mai. 14, 11:46 »
Wer den Super Bowl will ist gezwungen auch den ein oder anderen Spieler überzubezahlen. Hier wird immer schön vom Cap her argumentiert, aber glaubt tatsächlich jemand, dass die jungen Burschen auf RB für den Titel ausreichen? Ich bisher nicht!

Da können wir dann noch so tolle WR haben, die werden ohne Laufspiel am Ende ähnlich ihren Meister finden wie Denver.

Wenn zum 53er Kader hin nur die Wahl zwischen einem Cut und gleiches Gehalt weiterzahlen geben sollte, dann muss man aus meiner Sicht in den sauren Apfel beißen und vorher woanders den nötigen Platz schaffen.

Denn bei allem Tribut den er seinem Alter zollt, ich sehe bislang ohne Gore keinen Titel, bei dem Spielplan sehe ich ohne Gore sogar die Option überhaupt nicht in die Todesspiele zu kommen.

Gut vielleicht unterschätze ich die Entwicklungsfähigkeit unserer RBs, zum jetzigen Zeitpunkt bereitet mir ein Abgang Bauchschmerzen. Dann lieber noch 1 Jahr damit warten unserm anderen Star-RB seinen Monstervertrag zu geben.

Denn da wird's für mich eh krumm. Der, der bisher zu wenig gezeigt hat soll nen dicken Vertrag kriegen und der, der bisher viel gezeigt hat soll seinen abgeben. Naja, vielleicht erklären mir die Vertreter dieser Logik, was daran nun der Leistung angemessener ist ;-)

Raff ich nicht, ehrlich gesagt. Es geht doch nicht darum, einem anderen RB das Geld zu zahlen. Gore ist einer der bestbezahlten RBs und der höchstbezahlte über 30. Das passt mit seinen Leistungen einfach nicht mehr zusammen.

Du meinst, ohne Gore kann man keinen Titel holen? Mit Gore hat man es in drei Anläufen nicht geschafft - und da war er 1,2 und 3 Jahre jünger. Noch schlimmer, dieses Jahr war er in den POs nicht mehr zu sehen.

Wenn Du die Broncos heranholst, musst Du auch den Vergleich zu den Seahawks ziehen und hier hat Gore gegenüber Lynch keine Chance.

Wenn Du jetzt 6,5Mio$ für einen Spieler zahlst, bei dem das Risiko recht hoch ist (natürlich kann es auch ganz anders werden), hast Du die in der Zukunft nicht für die Spieler zur Verfügung, die sich das Recht auf einen Monstervertrag erarbeitet haben.

Das mit dem Wechsel auf jüngere Spieler immer ein Risiko eingeht, ist klar. Die 49ers haben letztes Jahr ihren All-Pro FS gehen lassen ohne überhaupt einen potentiellen Ersatz auf dem Roster zu haben. Man setzt dieses Jahr auf einen C, der noch kein Spiel auf dieser Position gespielt haben wird und die wichtige Nickelback-Position geht von einem sehr gut spielenden Veteranen an einen Rookie, der im College mehr Safety als Cornerback gespielt hat.

Und warum? Weil man das Geld für die Veteranen nicht mehr ausgeben wollte. 
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline owl49er

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.249
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #17 am: 17. Mai. 14, 11:59 »
Irgendwie dreht sich bei mir beim lesen die Diskussion ein wenig in Kreis. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich momentan übermüdet im viel zu heißen Bus nach Elmshorn sitze.
Was ich glaube aber noch mitbekommen zu haben ist, dass Candlestick jemanden meinte, der nominell nicht als RB aufgestellt ist?!?!
Ich denke aber auch, dass wir leider in der Offseason noch uns ernsthaft mit der Personalie Gore auseinander setzen müssen. Aber bevor Gore entlassen wird von ich für das von frontmode beschriebene Szenario weiter oben. Vielleicht kommen wir mit 8 Millionen ja hin.
« Letzte Änderung: 17. Mai. 14, 12:01 von owl49er »
O-Ton Marcus Lindemann: "Das ist hier ein grotesk irreguläres Tor."

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 28.511
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #18 am: 17. Mai. 14, 13:54 »
Die 49ers kommen damit ganz sicher "hin", aber das ist nicht das Thema. Durch die Möglichkeit des Cap carry-over kann man das Geld nach 2015 mitnehmen. Oder dieses Jahr schon in CK investieren.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.314
Re: 49ers mit Salary-Cap-Problemen
« Antwort #19 am: 17. Mai. 14, 14:59 »

Oder dieses Jahr schon in CK investieren.

Sach ich ja: nen überbezahlten RB kriegen wir so oder so, dann lieber Gore :-)