Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

Pierre Garcon
19 (61.3%)
Brian Hoyer
2 (6.5%)
Carlos Hyde
10 (32.3%)

Stimmen insgesamt: 31

Umfrage geschlossen: 27. Sep. 17, 07:52

Autor Thema: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)  (Gelesen 6781 mal)

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.363
Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« am: 22. Sep. 17, 05:59 »
Die Rams gewinnen das Thursday Night Game in San Fransisco mit 41–39.

Gegen sicherlich nicht überragende Rams ließ die 49ers-Defense schlicht zu viele Punkte zu. Offensiv zeigte man aber eine bessere Leistung als erwartet.

Dennoch war es gleich der erste Offense-Spielzug, der das Spiel wohl vorentschieden hat. Brian Hoyer leistete sich eine Interception in dessen Folge die Rams bereits nach 12 Sekunden mit 7:0 in Führung gehen konnten. Bis zur Halbzeit folgten noch zwei Touchdowns und ein Fielgoal, so dass man bereits 24 Punkte auf dem Konto hatte. Die 49ers konterten lediglich mit einem 9-Yard-Touchdown-Run von Brian Hoyer sowie zwei Fieldgoals von Robbie Gould. Halbzeitstand 24:13 für die Rams.

Erstmals nach langer Zeit konnten die 49ers jedoch auch in der zweiten Halbzeit mehr als nur mithalten. Durch Touchdowns von Carlos Hyde, Garett Celek und Trent Taylor verkürzte man auf insgesamt 33-41. Da jedoch Robbie Gould nach dem Touchdown von Garett Celek den Extrapunkt verschossen hat, erzielte Carlos Hyde mit seinem zweiten Touchdown knapp drei Minuten vor Schluss lediglich das 39:41. Zum Ausgleich benötigte man eine Two-Point-Conversion. Diese misslang und die Rams konnten knapp in Führung bleiben.

Offensiv haben die 49ers mehr gezeigt als erwartet. Auch wenn die Offenseline nicht wirklich überzeugen konnte, machte man Yards und Touchdowns sowohl auf dem Boden als auch durch die Luft. Ohne die Interception am Anfang und den unvermeidlichen Drops hatte Brian Hoyer eine sehr ordentliche Quote.

Ähnlich die Specialteams. Sonst ordentliche Leistungen stehen durch Kleinigkeiten in einem anderen Licht. Der verschossene Extrapunkt tut da natürlich weh. Ob man es angesichts der 41 Gegenpunkte jedoch als spielentscheiden sieht, muss man selber entscheiden.

Damit zur Defense: 41 Punkte gegen die Los Angeles Rams sprechen für sich. Hier und da sind Ansätze zu erkennen, aber es scheint an einigen Positionen entweder schlicht an Qualität zu fehlen oder man hat sich einfach noch nicht gefunden.
« Letzte Änderung: 22. Sep. 17, 11:40 von MoRe99 »
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline Marcello

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.322
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #1 am: 22. Sep. 17, 06:13 »
Zunächst mal, ein sehr sehr unterhaltsames Spiel, das Spaß gemacht hat zu gucken und das ist lange her. Natürlich mit dem falschen Ausgang.

Was letztlich zur Niederlage geführt hat, war dann doch denke ich die Defense. Da merkt man, wie letztes Spiel schon, das Armstrong eben nur ein Back Up ist und nicht mehr. Das war echt schlimm wie oft die Mitte frei war, lag vielleicht nicht nur an ihm, aber wie er bei dem einen 3rd Down aus dem Bild rennt und Gurley so locker zum 1st Down kommt, ist bezeichnend.

Dazu kommt dann noch das der PAT verschossen wurde  :-\

Womit ich nicht ganz zufrieden bin, ist das Playcalling bei den letzten 4 Versuchen, da hätte ich mir 1x einen Run gewünscht.

Trotzdem eine Leistung, zumindest in der Offense, auf der man aufbauen kann. Gameball an Hyde, wieder ein klasse Spiel. Und ein kleiner Gameball an Hoyer, ist stark zurück gekommen nach der INT, die natürlich die Niederlage eingeleitet hat. Aber mit der Leistung kann ich generell jede Woche leben  :thumbup:
#49er Faithful!

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.774
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #2 am: 22. Sep. 17, 06:14 »
Wie war das noch mal?

Jared Goff zu Sammy Watkins, mal gespannt ob wir hinten jemand haben der das verteidigen kann.
Bevor Goff den Ball werfen kann liegt er schon am Boden... Also egal wer da hinten steht  8) ;)

Jared Goff zu Sammy Watkins, mal gespannt ob wir hinten jemand haben der das verteidigen kann.
So stark ist Watkins auch nicht. Wie sich Goff entwickelt hat weiß ich auch noch nicht.
Die bauen ja auch Offence und Defence um wie wir. Mal sehn wie es ihnen heuer so geht.
Love God Sweet Tea & the SEC

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.743
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #3 am: 22. Sep. 17, 06:15 »
Nach dem Start mit einer Int. war es stark, dass die Offense so noch einmal in Schwung gekommen ist. Hoyer hat immer einen dicken Klops aber ansonsten wirft er schon ziemlich präzis. Unsere CB kann man in der Pfeife rauchen und die D hatte heute nicht so einen dominanten Tag.

Ein Beatwriter schrieb so sinngemäß: Hoyer ganz ok aber Goff zeigt den 49ers, was sie weiterhin brauchen.

Einen Franchise-QB
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline manuelsch1988

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #4 am: 22. Sep. 17, 06:33 »
Also ich bin dieses Jahr auch mit 16 knappen Niederlagen zufrieden ;) Irgendwie macht das schauen dieses Jahr wieder mehr Spaß

Offline Tuco4ever

  • Sponsor
  • Freshman
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #5 am: 22. Sep. 17, 06:46 »
Ja das Spiel war schon unterhaltsam.
Habe eigentlich mit einem low scoring game gerechnet und dann gibts eine Punkteschlacht. Leider mit falschem Ausgang.
GB an Garcon.

Offline cheater3

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 248
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #6 am: 22. Sep. 17, 07:09 »
Habe nach dem 41 : 26 ausgeschaltet.

Also Moral hat unser Team. Ich bin mir auch sicher, dass wir mit R. Foster das Spiel gewonnen hätten. Ray Ray Amstrong ist einfach nicht gut genug. Nun schmerzt die Verletzung von M. Smith. Was mich sehr geärgert hat, waren die zugelassenden 3-Down Pässe. Positiv ist das wir mir P. Garcon endlich mal wieder einen 1. WR haben.

Meine Frage ist, war die Offensive Pass Interference im letzten Drive korrekt?

So mal kurz im Internet nachgesehen ...

https://www.ninersnation.com/2017/9/21/16348596/trent-taylor-pass-interference-call-49ers-vs-rams

Also wirklich ...  >:(  OPI ??? Also spielen wir nur noch Flag-Football ja?!

UNGLAUBLICH!  >:(

« Letzte Änderung: 22. Sep. 17, 07:13 von cheater3 »
Yesterday is history, today is a gift, tomorrow is mystery.

Let's Go 49ers.

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.363
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #7 am: 22. Sep. 17, 07:25 »
Der Pick-Six zu Spielbeginn war vorentscheidend, aber so wirklich auf den Kopf gefallen ist uns der verschossene Extrapunkt-Kick.  Wenn Gould alle Extrapunkte macht, dann steht es zwei Minuten vor Schluß 41–41.  Wobei: dann hätten wir nicht das Vergnügen mit dem Onside Kick gehabt. ;-)

Wie auch immer, das Aufstehen heute hat sich definitv gelohnt.  Ich hätte nicht gedacht, daß das eine dermaßen unterhaltsame Partie wird.  Davon darf es ruhig mehrere geben – und in einem Aufbau- bzw. Umbruchjahr wie diesem ist es am Ende dann auch sekundär, ob man gewonnen oder verloren hat.  Es war einfach eine tolle Footballnacht.

So, und jetzt brauch ich meinen Kaffee; die Maschine im Büro tut mir jetzt schon leid. ;-)
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline blubb0r

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.939
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #8 am: 22. Sep. 17, 07:26 »
Puh... aus neutraler Sicht sicher ein tolles Spiel, ich bin ziemlich zwiegespalten.

Dass der PAT uns am Ende die OT kosten könnte, hatte ich leicht im Urin.
Dass die D#, die in den ersten beiden Spielen eigentlich solide war, so untergeht, hatte ich nicht im Urin.

Einige sehr nette Plays dabei, aber ich musste mir auch oft an den Kopf fassen.
49ers in 2017
A New Hope

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.363
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #9 am: 22. Sep. 17, 07:33 »
Meine Frage ist, war die Offensive Pass Interference im letzten Drive korrekt?

So mal kurz im Internet nachgesehen ...

https://www.ninersnation.com/2017/9/21/16348596/trent-taylor-pass-interference-call-49ers-vs-rams

Also wirklich ...  >:(  OPI ??? Also spielen wir nur noch Flag-Football ja?!
Man hat leider keinen anderen Winkel als diesen gezeigt bekommen, und aus dieser Perspektive scheint die Strafe lächerlich zu sein.  Es wirkt allerdings durchaus etwas eigenartig, daß Robey-Coleman mit Taylor mitläuft, er aber plötzlich drei Yards von ihm weg ist, so als ob er stark abgedrängt worden wäre.  Es wäre schön, es von der anderen Seite sehen zu können.  Gibt es beim Game Pass eigentlich noch/wieder den Coaches Film?  Vielleicht kann man es dort besser beurteilen.

So oder so: wenn man Sieg oder Niederlage an einer Penalty aufhängen wollte, dann hat man eigentlich ganz viele andere Dinge falsch gemacht.  Und: auch Gould hätte in weiterer Folge erst einmal treffen müssen, und zwar aus mehr als 33 Yards.
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline 49er_p

  • High School
  • *
  • Beiträge: 76
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #10 am: 22. Sep. 17, 07:37 »
Also ich bin dieses Jahr auch mit 16 knappen Niederlagen zufrieden ;) Irgendwie macht das schauen dieses Jahr wieder mehr Spaß
Das seh ich auch so, hat sich definitiv gelohnt aufzustehen :)
Aber was das zum Schluss echt ne Pass Interferance von uns?  :o

Offline Flex

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 342
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #11 am: 22. Sep. 17, 08:03 »
ich glaube nicht, dass es richtig ist den Ausgang des Spiels an einer bestimmten Szene festzumachen, egal ob Gould, Talyor oder die INT am Anfang. Die Rams konnten unsere D für meinen Geschmack zu leicht ausspielen, das ganze Spiel über. Nun kann man von dem Haufen auch keine Konstanz erwarten, schließlich ist auch unsere D in der Umstrukturierung (viele neue Spieler, neues Scheme).
Mich hat gefreut, dass es zeitweise bei der Offense geklickt hat, dass neben 5 (?) Drops auch schwierige Bälle gefangen wurden, auch wenn die O-Line wieder schwach war.
Wenn nun die D stabil wird und unsere O sich kontinuierlich verbessert stehen wir bald im Superbowl (ach wenns doch so einfach wär)
Ich hatte Spaß beim schauen, auch wenn ich es gerade etwas bereue kaum geschlafen zu haben. Und wenn ich ehrlich bin, freue ich mich schon auf eine gute Draftposition.

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.391
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #12 am: 22. Sep. 17, 08:26 »
Wenn die Defense weder sack noch int schafft und dazu noch satte 41 Punkte zulässt, würde ich die Gründe für die Niederlage weder bei offense noch bei den Special Teams suchen. Klar ist ne int zum Anfang ärgerlich, aber danach noch 39 Punkte zu machen reicht eigentlich für 2 Siege.

Das Ding hat die Defense verkackt, und niemand anders.

Das ist jetzt auch kein Weltuntergang, die niners sind nunmal im Umbruch und immer noch in der findungsphase.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.605
  • #56
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #13 am: 22. Sep. 17, 08:43 »
Die Rams gewinnen das Thursday Night Game in San Fransisco mit 41–39.

Gegen sicherlich nicht überragende Rams ließ die 49ers-Defense schlicht zu viele Punkte zu. Offensiv zeigte man aber eine bessere Leistung als erwartet.

Dennoch war es gleich der erste Offense-Spielzug, der das Spiel wohl vorentschieden hat. Brian Hoyer leistete sich eine Interception in dessen Folge die Rams bereits nach 12 Sekunden mit 7:0 in Führung gehen konnten. Bis zur Halbzeit folgten noch zwei Touchdowns und ein Fielgoal, so dass man bereits 24 Punkte auf dem Konto hatte. Die 49ers konterten lediglich mit einem 9-Yard-Touchdown-Run von Brian Hoyer sowie zwei Fieldgoals von Robbie Gould. Halbzeitstand 24:13 für die Rams.

Erstmals nach langer Zeit konnten die 49ers jedoch auch in der zweiten Halbzeit mehr als nur mithalten. Durch Touchdowns von Carlos Hyde, Garett Celek und Trend Taylor verkürzte man auf insgesamt 33-41. Da jedoch Robbie Gould nach dem Touchdown von Garett Celek den Extrapunkt verschossen hat, erzielte Carlos Hyde mit seinem zweiten Touchdown knapp drei Minuten vor Schluss lediglich das 39:41. zum Ausgleich benötigte man eine Two-Point-Conversion. Diese misslang und die Rams konnten knapp in Führung bleiben.

Offensiv haben die 49ers mehr gezeigt als erwartet. Auch wenn die Offenseline nicht wirklich überzeugen konnte, machte man Yards und Touchdowns sowohl auf dem Boden als auch durch die Luft. Ohne die Interception am Anfang und den unvermeidlichen Drops hatte Brian Hoyer eine sehr ordentliche Quote.

Ähnlich die Specialteams. Sonst ordentliche Leistungen stehen durch Kleinigkeiten in einem anderen Licht. Der verschossene Extrapunkt tut da natürlich weh. Ob man es angesichts der 41 Gegenpunkte jedoch als spielentscheiden sieht, muss man selber entscheiden.

Damit zur Defense: 41 Punkte gegen die Los Angeles Rams sprechen für sich. Hier und da sind Ansätze zu erkennen, aber es scheint an einigen Positionen entweder schlicht an Qualität zu fehlen oder man hat sich einfach noch nicht gefunden.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline manuelsch1988

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 127
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #14 am: 22. Sep. 17, 08:43 »
Also ich bin dieses Jahr auch mit 16 knappen Niederlagen zufrieden ;) Irgendwie macht das schauen dieses Jahr wieder mehr Spaß
Das seh ich auch so, hat sich definitiv gelohnt aufzustehen :)
Aber was das zum Schluss echt ne Pass Interferance von uns?  :o

Kam da denn bei der Übertragung noch eine Wiederholung von der den Spielern zugewandten Seite, die ich verpasst habe? Ich fand von der Perspektive kann man das nicht abschließend beurteilen, keine Ahnung was Taylor mit seinen Händen macht 🤷‍♂️

Offline Lars_wegas

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.322
  • alles zu seiner Zeit
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #15 am: 22. Sep. 17, 08:47 »
Für mich sah jeder Drive der Rams immer recht locker aus. Die hatten 2×3and out,  ansonsten aber immer gescored . Unsere Drives kamen immer irgendwie gequält daher. Wenn man dann die sackstistik, 4:0 für die Rams sieht, wirft das auch kein gutes Licht auf die O-line.
So wurde ein Spiel verloren, welches nach dem dritten Quarter schon entschieden schien, aber zum Schluss doch noch zu gewinnen war. Schade.
Wenn die Leute, die schlecht über mich reden, wüssten, was ich von ihnen halte, würden sie noch viel schlechter über mich reden.

Offline Ledian

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 138
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #16 am: 22. Sep. 17, 08:51 »
Wo war das denn bitteschön ein OPI???!!!!
Diese ver********* Ref´s nerven mich unheimlich! >:( Taylor hat ihn doch garnicht berührt?! >:( >:( >:(
Die Defense war heute ein Totalausfall. Mit einer Defense-Leistung wie gegen die Shehawks hätten wir die Rams vom Platz gefegt. Aber man muss auch echt sagen dass die rams in ihrem Laufspiel viele Lücken gefunden haben. Die OL hat da gut gearbeitet.
Es wäre interessant zu wissen wie das Spiel verlaufen wäre, wenn Hoyer nicht die Interception geworfen hätte. Aber hätte hätte Fahrradkette.
Und endlich mal wieder sehr viele Punkte und Yards unserer Offense. Lange nicht mehr gesehen. Dieses mal hat man etwas vom Shanahan-Style sehen können ;)
Gameball definitiv an Garcon!!!Stark wie er den ball an der Außenlinie noch gefangen hat.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.511
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #17 am: 22. Sep. 17, 09:08 »
Hätte nicht gedacht, dass wir ein Problem auf der LB-Position haben - jetzt weiß ich aber: wir haben eins. Bowman lässt (leider) nach, Ray-Ray-A ist eigentlich nicht mal für einen Back-up zu gebrauchen.

Wenn man 39 Punkte macht, dazu noch 6 Drops produziert - muss trotzdem in der O was richtig gut laufen sein. Ich denke wir werden sehr, sehr bald unseren ersten Sieg einfahren - ich halte momentan eine 6 - 8 Siege Saison durchaus für realistisch.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Ledian

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 138
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #18 am: 22. Sep. 17, 09:11 »
Hätte nicht gedacht, dass wir ein Problem auf der LB-Position haben - jetzt weiß ich aber: wir haben eins. Bowman lässt (leider) nach, Ray-Ray-A ist eigentlich nicht mal für einen Back-up zu gebrauchen.

Wenn man 39 Punkte macht, dazu noch 6 Drops produziert - muss trotzdem in der O was richtig gut laufen sein. Ich denke wir werden sehr, sehr bald unseren ersten Sieg einfahren - ich halte momentan eine 6 - 8 Siege Saison durchaus für realistisch.

Wenn wir mindestens 5 Siege einfahren zahle ich 50 Euro in die Kasse :P

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.291
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #19 am: 22. Sep. 17, 09:23 »
Hätte nicht gedacht, dass wir ein Problem auf der LB-Position haben - jetzt weiß ich aber: wir haben eins. Bowman lässt (leider) nach, Ray-Ray-A ist eigentlich nicht mal für einen Back-up zu gebrauchen.

Wenn man 39 Punkte macht, dazu noch 6 Drops produziert - muss trotzdem in der O was richtig gut laufen sein. Ich denke wir werden sehr, sehr bald unseren ersten Sieg einfahren - ich halte momentan eine 6 - 8 Siege Saison durchaus für realistisch.
das würde heißen, dass wir den rest der saison 8-4 spielen oder 6-6? Würde mich beides überraschen, ehrlich gesagt.  zumal es Verletzungen geben wird und wir haben viel zu wenig  Depth.

Tags: LARvsSF