Autor Thema: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)  (Gelesen 10103 mal)

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #100 am: 19. Sep. 17, 12:29 »
Damit ich jetzt nicht alles lesen muss: wie du meinst.  :shakehands:

Wobei sich das Buch auf jeden Fall lohnt :)
The world we live in and life in general

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.925
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #101 am: 19. Sep. 17, 16:10 »
Wo man hier so schön über QBs diskutiert: ich bin dafür das wir Beathard so nach 9 Spielen in 2018 starten lassen.
BREAKING NEWS: In Schenefeld fällt gerade eine Schaufel um.

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.405
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #102 am: 19. Sep. 17, 22:39 »
Über diese Niederlage kann man sich nur aufregen, weil die Seahawks mehr als schlagbar waren. Der erste Drive der Hawks wurde durch mehre lange dritte Versuche am Leben gehalten. Da habe ich nicht verstanden dass wir sie da nicht stoppen konnten. Das war das Aus für unsere D im 4. Viertel. Wobei ich da schon überrascht war wie einfach die laufen konnten. 3/4 ist die D Top und bricht dann ein. Unsere WR dürfen auch mal 100% gute Bälle fangen. Ebenso Robinson. Erst regt er sich bei nem deflected Pass auf und fängt dann abschließend die sehr gute Int. nicht. Unsere O war auch eine Katastrophe.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 11.917
  • Faithful for Life
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #103 am: 19. Sep. 17, 23:11 »
Ich frage mich halt was mehr bringt: Ein Hoyer, der ein Jahr im System mit seinen Mitspielern intus hat, um dann noch ein weiteres Jahr die Bridge zu machen, oder eine neue Bridge, die vielleicht etwas besser ist (grundsätzlich), aber eben nicht die Erfahrung hat im System.
Daher finde ich die Entscheidung auch dieses jahr schon schwierig, ob man bei ähnlich schlechten Leistungen CJ bringen soll oder doch weiter Hoyer. Wenn Beathart spielt, sagen wir mal die halbe Saison, könnte er auch die Bridge werden, oder ggfs, da man ihn ja noch nicht kennt, sogar dann eine etwas längere Bridge. Ich bin jedenfalls gespannt auf die nächsten beiden Spiele. Die D's von den Rams und Cards sind nicht schlecht und qdann muss KS überlegen, ob er weiter auf Hoyer baut oder vielleicht doch gegen die einfache D der Colts, Beathart ranlässt.

Die Frage ist, ob Beathart auch nur ansatzweise bereit für den Starterposten ist. Nur weil Hoyer schlecht spielt heißt das ja nicht, dass er besser wäre.

Die Frage ist auch, was will man eigentlich erreichen?
Bezog sich jetzt auch eher auf nächste Saison. Wobei natürlich Beathart da auch noch nicht ready sein könnte. Wobei ich mir die Frage auch eher allgmein gestellt habe: Hoyer mit Erfahrung ein zweites Jahr oder einen anderen QB ohne Erfahjrung (im Shanahan System) nächstes Jahr?
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.364
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #104 am: 20. Sep. 17, 09:11 »
Ich zitiere hier mal Maiocco:

The most popular player among every fan base of a struggling offensive team is the backup quarterback.

In San Francisco ist das besonders ausgeprägt, ich erinnere nur an die "we want Carr" Rufe vor ein paar Jahren.

Man hat sich hier für einen Weg entschieden, der ein gewisses Risiko beinhaltet aber daher sollte man jetzt nicht überreagieren.
The world we live in and life in general

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.921
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #105 am: 20. Sep. 17, 10:25 »
Ich glaube wir "leiden" immer noch das wir mit Montana und Young zwei QB hatten die für sich stehen. Nur finde mal einen von den beiden, wie viele suchen einen QB der auf lange Zeit das Team führen kann? Bin echt mal gespannt wer unsere neuer starker QB wird.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion
  • ****
  • Beiträge: 3.763
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #106 am: 20. Sep. 17, 10:53 »
Bin echt mal gespannt wer unsere neuer starker QB wird.

Wenn es so etwas in nächster Zeit überhaupt geben wird. Dachten ja auch schon, dass CK die Lösung ist. Oder siehe Bortles der im Moment auch nicht mehr das bringt was er schon mal hat. Oder, ganz deppert, Bridgewater der vielversprechend spielt und sich dann so verletzt dass fraglich ist, ob er jemals wieder der Alte sein wird. Oder Dalton - klar, der war nie frei von Kritik (wer ist das schon) aber jetzt weht ihm im eigentlich besten Alter auch ziemlich rauer Wind entgegen. Bin gespannt wie es mit der Generation Carr, Winston, Mariota weitergeht - sprich ob die in 3 Jahren noch immer die unumstrittene Nr. 1 sind.
Also wie gesagt, ich glaube da gehört schon auch wahnsinniges Glück dazu so jemanden zu finden. Aber auch klar, ich muss auch was riskieren bzw. investieren um mich überhaupt erst in Stellung zu bringen glücklich sein zu können.

Offline Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.649
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #107 am: 20. Sep. 17, 23:57 »
Ein guter QB alleine kommt auch nicht weit. In der Offense sind wir überall außer der RB Position zu schwach.
Man sieht auch bei den Top QBs das sie nicht mehr so gut aussehen wenn ihnen wichtige Mitspieler fehlen.

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.230
Re: 49ers 9, Seahawks 12 (Week 2)
« Antwort #108 am: 21. Sep. 17, 07:49 »
Ein guter QB alleine kommt auch nicht weit. In der Offense sind wir überall außer der RB Position zu schwach.
Also von Trent Brown bin ich bis jetzt positiv überrascht. Nach 2 Spielen immer noch keinen einzigen Pressure zugelassen, und auch im Rungame fällt er nicht mehr so negativ auf wie noch in der Preseason. Wenn er sich weiter gut entwickelt kann ich mir gut vorstellen dass er einmal Staley als Left Tackle ablöst.

Tags: