Umfrage

Wer bekommt den Gameball ?

Robert Saleh / Defense
60 (90.9%)
Offensive Line
3 (4.5%)
Fred Warner
1 (1.5%)
Ein anderer (bitte im Thread begründen)
2 (3%)

Stimmen insgesamt: 66

Umfrage geschlossen: 20. Okt. 19, 02:36

Autor Thema: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)  (Gelesen 10370 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.318
49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« am: 14. Okt. 19, 01:22 »
Die San Francisco 49ers gewinnen auch ihr fünftes Saisonspiel bei den LA Rams mit 20:7.

Die Rams begannen das Spiel dominant, wie es von einem NFC Champion in einem Heimspiel zu erwarten ist. Die erste Angriffssequenz der 49ers endete nach nur drei Spielzügen mit einem Sack von Aaron Donald. Die Offense der Rams begann das Spiel mit Laufzpielzügen. Gleich 8 Läufe hintereinander wurden von den Rams zu Beginn des Spiels abgerufen. Und die 49ers hatten zunächst keine Antwort und so erzielte Robert Woods mit einem mit einem 8 Yard Lauf den ersten Touchdown der Rams.

Die 49ers Offense antwortete allerdings direkt und nach 10 Spielzügen hatten die 49ers 75 Yards überbrückt und Tevin Coleman erlief einen 2 Yard Touchdown.

Die 49ers Defense zeigte sich vom ersten beeindruckenden Drive der Rams gut erholt. Denn nun dominierte sie die Rams für den Rest des Spiels. So endete die nächste Angriffssequenz der Rams nach drei Spielzügen und einem Sack von Ronald Blair.

Die 49ers Offense dagegen hatte eine gute Phase. Denn auch in der nächsten Angriffssequenz führte Jimmy Garoppolo das Team über das Feld. Ein Big Play hatte dabei George Kittle der einen 45 Yard Pass von Garoppolo fing. An der 1 Yard Linie der Rams endete der Versuch der 49ers allerdings als ein Pass von Garoppolo von Marcus Peters abgefangen wurde.

In den nächsten Minuten begann ein Kampf um die Feldposition, den die Rams zu gewinnen schienen. Sie nagelten die 49ers kurz vor der eigenen Endzone mit einem guten Punt fest und die 49ers Offense hatte Probleme sich zu befreien.

Die Rams bekamen den Ball an der 46 Yard Linie der 49ers und standen kurze Zeit später an der 1 Yard Linie. Die 49ers stoppten dort zwei Laufversuche der Rams und übernahmen den Ball nach einem Turnover on Downs.

Und nun befreite sich die Offense der 49ers und kam noch vor der Halbzeit zu einem Field Goal Versuch. Ein 55 Yard Field Goal Versuch von Robbie Gould ging allerdings daneben und so ging es mit einem 7-7 in die Halbzeit.

Die Rams bekamen zuerst den Ball. Aber im ersten Spielzug verlor Jared Goff den Ball und Arik Armstead eroberte ihn. Die 49ers brauchten nur vier Spielzüge für den Touchdown. Jimmy Garoppolo erzielte diesen mit einem QB Sneak.

Nach einem schnellen Punt der Rams hatte die 49ers gleich wieder den Ball. Nach wenigen Plays standen die 49ers an der 2 Yard Linie der Rams. Dort hatten sie eine große Chance den nächsten Touchdown zu erzielen als Garoppolo den freien Tevin Coleman sah, der aber den Ball nicht festhalten konnte. So mussten sich die 49ers mit einem Field Goal begnügen.

Die Rams hatten keine Antworten mehr. Solomon Thomas sackte Jared Goff und beendete den nächsten Drive und die 49ers Offense konnte weiter machen. Mit kurzen Pässen und Laufspiel begannen die 49ers schon in dieser Phase Spielzeit von der Uhr zu nehmen und die Rams Defense, die eine sehr lange Zeit auf dem Feld stand bekam immer mehr Probleme. Aber auch diesmal reichte es für die 49ers nur zu einem Field Goal und zu Beginn des letzten Viertels stand es 20-7 für die 49ers.

Die Rams Offense musste den Ball für gewöhnlich aber direkt wieder abgeben und so schien es als ob der 49ers Sieg gesichert ist. 8 Minuten vor dem Spielende hauchte Aaron Donald den Rams aber noch mal etwas Leben ein als er den Ball aus den Händen von Garoppolo schlug. Die Rams bekamen den Ball nach einem Return an der 36 Yard Linie der 49ers und hatten nun die Chance den Rückstand zu verkürzen. An der 28 Yard Linie der 49ers war Schluss und die Rams mussten sich nach einem nicht erfolgreichen vierten Versuch erneut von Ball trennen. Den Rest des Spiels konnten die 49ers mit Laufspiel die Uhr runterlaufen lassen. Die 49ers Defense jagte Goff und sackte ihn noch zwei Mal. Dee Ford verzeichnete den ersten Sack und den zweiten teilte er sich mit Arik Armstead.

Die 49ers Defnese erzielte insgesamt vier Sacks und vier Turnover on Downs. Zudem hielt sie Rams-QB Jared Goff bei 78 Passing Yards. Sein Saisonschnitt bislang lag bei 329 Yards pro Spiel.

In der Offense komplettierte Garoppolo 24 von 33 Pässen für 243 Yards. George Kittle hatte 8 Passfänge für 103 Yards. Coleman erlief 45 Yards und Breida 36 Yards.

Die 49ers spielen in Woche 7 bei den Washington Redskins, die gegen die Miami Dolphins den ersten Sieg der Saison feiern konnten.
« Letzte Änderung: 14. Okt. 19, 13:51 von Plummer50 »

Offline rene1511

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.135
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #1 am: 14. Okt. 19, 01:27 »
Starkes Spiel vor allem ein A+ an die Defence... ich dachte schon nach den ersten Drive der Rams das die uns in Grund und Boden laufen.... Aus meiner Sicht war der Goallinestand die entscheidende Szene in diesem Spiel danach hat unsere D wie im Rausch gespielt...  btw Gamball an die gesamte Defence.

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 36.037
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #2 am: 14. Okt. 19, 01:28 »
Richtig starke Leistung der Defense, mit Luft nach oben für die Offense! Wie im Live-Thread schon geschrieben: Dass die Rams 10 Tage Vorbereitungszeit hatten und die Niners nur 6, die Niner noch dazu reisen mussten (wenn auch nicht allzu weit), macht die Leistung der Niners nochmal beeindruckender.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.354
    • San Francisco Blog
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #3 am: 14. Okt. 19, 01:29 »
Und Wade Phillips ist auch nicht irgendwer... Darf man bei der berechtigten Kritik an der Offense auch nicht vergessen...
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 36.037
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #4 am: 14. Okt. 19, 01:29 »
Und Wade Phillips ist auch nicht irgendwer... Darf man bei der berechtigten Kritik an der Offense auch nicht vergessen...

Sehr richtig!  :thumbup:
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline Wide_Out

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 189
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #5 am: 14. Okt. 19, 01:31 »
Was für eine Defense. Es ist alles so unglaublich genial :)
Live Erlebnis: 49ers (2x) (2x) Bears, Rams, Lions, Ravens, Raiders

Offline Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.310
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #6 am: 14. Okt. 19, 02:27 »
Richtig starke Leistung der Defense, mit Luft nach oben für die Offense! Wie im Live-Thread schon geschrieben: Dass die Rams 10 Tage Vorbereitungszeit hatten und die Niners nur 6, die Niner noch dazu reisen mussten (wenn auch nicht allzu weit), macht die Leistung der Niners nochmal beeindruckender.
Ich schließe mich hier an, das hätte ich auch so geschrieben.
Ich freu mich das es für Saleh und seine D heuer läuft, macht unglaublich viel Spaß ihnen zuzusehen.
Ich fürchte das er bald als HC interviewt wird. Schön das auch Thomas Erfolg hatte.
Wie erwähnt ist bei der Offense Luft nach oben, sie machen aber zumindest Yards, First Downs und kontrollieren die Uhr. Time of Possession spricht da für sich.
Solange wir gewinnen sind mir die restlichen Stats ziemlich egal.

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.112
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #7 am: 14. Okt. 19, 06:05 »
Hoffentlich dominiert man in der Hauptstadt nächste Woche so das man sich bei den Returns in den Specialteams mal was anderes traut als einen fair catch.
Von unserem hochgedraftetem / hochgelobten Punter kommt auch immer weniger und Gould könnte auch langsam mal in Schwung kommen für den Fall das er doch mal einen Gamewinner raushauen muss wenn die Defense mal einen weniger genialen Tag hat.

Garoppolo hat den Rams zweimal den Ball geschenkt und mit einem bescheidenem QB-Rating von knapp über 80 das Spiel geradeso gemanagt dass die Niners gewinnen konnten.
Der Wurf zum Pick in der Rams Endzone sah furchtbar aus auch wenn es wohl ohne das nicht gegebene holding an Kittle möglicherweise zum TD gereicht hätte.
Das Preis / Leistung Verhältnis von Jimbo hat doch (noch) einiges an Luft nach oben.
Die beiden BU Tackles haben einen ordentlichen Job gemacht so das unser QB auch das fünfte Spiel in Folge unbeschadet überstanden hat. Man sollte das heraus heben gerade gegen Donald hätte es auch ganz anders ausgehen können.

Gameball an Arik Armstead fumble gesichert direkt nach der HZ, beim 4th & goal den TD der die Rams wohl wieder ins Spiel gebracht hätte verhindert plus der Sack im 4. qtr.

"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.003
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #8 am: 14. Okt. 19, 07:27 »
Defense genial.
Offense mit guten Management, auch wenn es mir spätestens ab dem 4. Quarter viel zu konservativ war.
Das Spiel hatte man im Griff, konnte aber trotzdem nicht frühzeitig den Deckel drauf machen. So war es trotzt der sichtbaren Dominanz immer ein Spiel, was hätte jeder Zeit kippen können. Wir wissen ja, wie schnell ein sicher geglaubter Sieg im Football noch in Gefahr geraten kann.
Fairerweise muss ich sagen, dass ich bei unserer Defense nicht das Gefühl hatte, dass sie sich noch übertölpeln lässt.
Möglich wäre es jedoch gewesen. Nächstesmal wäre es mir lieber, wenn die Offensiv keinerlei Zweifel an der Dominanz aufkommen lässt. Das war zuviel Run, Run, Run.
Das mit dem Play Manager bei Garoppolo finde ich soweit nicht schlimm, solange es funktioniert
Er wird bestimmt noch Gelegenheit bekommen, seine andere Seite, nein nicht die unnötige Interception Seite, zu zeigen.
Gameball geht an Saleh. Seit Wochen macht er mit der Defense einen grandiosen Job.
« Letzte Änderung: 14. Okt. 19, 07:40 von The Leprechaun »
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline Ledian

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 394
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #9 am: 14. Okt. 19, 07:27 »
Geil!!! Ich freue mich und genieße den Moment. Defense der Hammer, Gould unbeschreiblich schlecht und unmotiviert und mit JG werde ich bisher nicht richtig warm

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 36.037
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #10 am: 14. Okt. 19, 07:46 »
... Gould unbeschreiblich schlecht und unmotiviert ...

???  2/3 Field Goals sicher verwandelt, der Fehlschuss war bei einem 55-Yarder (den auch nicht jeder andere Kicker macht), beide PATs sicher verwandelt. Auf die gesamte Saison gesehen sicher bei weitem nicht das, was man von Gould gewohnt ist und was man erwartet hat, aber gestern war das eine recht normale Leistung von ihm, finde ich. Und unmotiviert? Woran machst du das fest?  :noidea:
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.806
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #11 am: 14. Okt. 19, 07:47 »
Was für eine Schlacht. Es hat sicherlich bei allen etwas gedauert, eh man einschlafen konnte.
Unsere D macht aus jedem QB einen Rookie und rettet der Offense den Hintern. Der Ausfall von Juszczyk wiegt doch extrem schwer. Ohne echten Leadblocker fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Aber am Ende hat es gereicht um 2 TD zu erzielen und die Uhr laufen zu lassen.

McVay hat schon ordentlich Film geschaut aber sein Run Game funktionierte genau einen Drive lang. Er wusste, dass er mit Goff gegen uns keinen Blumentopf gewinnen kann.

Fun fact:
Quelle: Eric Branch, SF Chronicle

“I think our defense is just getting started,” Shanahan said.

Really? How can they improve?
Shanahan smiled.

“I mean,” he said, the Rams “did score seven points.”
;D ich liebe diesen Kerl



 
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.319
  • #56
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #12 am: 14. Okt. 19, 07:56 »
Überzeugend geht natürlich anders. In der Offense darf man natürlich das Fehlen der Tackles und des FB ein wenig entschuldigen, aber JG10 überzeugt mich immer noch nicht wirklich. Kommt hoffentlich noch. Defense war im ersten Quarter noch besorgniserregend und die Rams haben uns echt ein wenig vorgeführt. Aber wie die D dann zurückgekommen ist, war einfach Weltklasse. ST? Was soll man sagen? Returns finden nicht statt. Gould mit einem Fehlschuß (ok, war 55y), ein/zwei Tackles verpasst - Luft nach oben. Am schönsten ist der Blick auf die Tabelle in der NFC West und solange man gewinnt, sollte die Kritik moderat sein. Schade, dass die Browns zu doof sind, gegen die Seahawks zu gewinnen...
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.556
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #13 am: 14. Okt. 19, 08:14 »
Tolles Spiel war das gestern :D

Die Offense war, wenn man den Ausfall beider Tackles + Juice betrachtet, ganz ok. Die INT in der Endzone war eine Mischung aus gutem Play von Peters, Holding des Verteidigers und schlechter Entscheidung von Garoppolo. Den Pass auf Coleman muss dieser aber zum Walk-In TD fangen, mit dem verschossenen FG hätten es also gut und gerne 7 Punkte mehr am Board sein können. Finde das gegen eine überdurchschnittliche Defense und bei den Ausfällen ganz gut. Dieses Mal war das Passspiel der entscheidende Faktor, mit ein paar Ausnahmen hat Garoppolo den Ball meist gut angebracht. Schön zu sehen dass die Offense trotzdem einigermaßen punktet, wenn das Laufspiel mal nicht funktioniert.

Und mittlerweile hab ich es jetzt auch eingesehen: Diese Defense ist spitzenklasse! Wahnsinn was die D-Line für Druck erzeugt, Goff hatte quasi bei jedem Wurf einen Defender im Gesicht. Wie Bosa beim 1. Sack Whitworth, einen der besseren Tackles der Liga, spielend ins Backfield schiebt war Klasse anzusehen. Aber auch die Secondary spielt im Vergleich zum Vorjahr wie ausgewechselt, die Coverage ist zumeist sehr eng, und die Tackles sitzen auch. Saleh mixt immer mal wieder Cover 2 bzw. Man to Man up front in die Plays ein, und das funktioniert klasse. Die Looks gefallen mir meist besser als wenn klassisch Cover 3 gespielt wird.

Ich versteh übrigens absolut nicht warum sich hier Leute über die fehlenden bzw. schlechten Returns aufregen. Von 5 Punts hat James 3 zurückgetragen, dabei hat er im Schnitt 12,7 Yards erlaufen. Das ist weit über dem Ligadurchschnitt, mit seinem Schnitt von 11,55 Yards per Return über die Saison gesehen liegt er unter den Top 5 der Liga!

Offline Greg_Skittles

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.946
  • alles zu seiner Zeit
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #14 am: 14. Okt. 19, 08:17 »
Der Schwenk der Kameras zw. den Play´s zur D-Line am Spielfeldrand hat eigentlich alles gesagt. Hat eigentlich nur noch das Bier in der Hand gefehlt.

Kittle war dafür dass es nicht klar war, dass er spielen wird, wieder eine Wucht. Leider war der Jubel wegen der Int. nur kurz.

Pats in SB und die 9ers haben gezeigt, wie man gegen die Rams-O antritt.
Dranbleiben, das nächste Spiel ist das schwer............

Wir standen schon vor der Toilette und haben uns dennoch in die Hose gemacht.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.556
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #15 am: 14. Okt. 19, 08:20 »
Garoppolo hat den Rams zweimal den Ball geschenkt und mit einem bescheidenem QB-Rating von knapp über 80 das Spiel geradeso gemanagt dass die Niners gewinnen konnten.
Der Wurf zum Pick in der Rams Endzone sah furchtbar aus auch wenn es wohl ohne das nicht gegebene holding an Kittle möglicherweise zum TD gereicht hätte.
Der Strip-Sack war ein gutes Play von Donald, und die INT war eine Kombination aus verschiedenen Dingen und nicht Garoppolo's alleinige Schuld, wie kommst du da auf ein "Herschenken" des Balls?

Btw: Es gibt mittlerweile viele Metriken die aussagekräftiger sind als das QB-Rating. Garoppolo ist jetzt 11-2 als Starter bei den Niners, er kann die Offense übers Feld führen und gewinnt damit Spiele, auch wenn die ein oder andere schlechte Entscheidung das Bild trübt.
QB-Rating hin oder her, solange er mit einem 80er-Rating Spiele gewinnt soll mir das Recht sein...

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.319
  • #56
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #16 am: 14. Okt. 19, 08:21 »
Prinzipiell sieht das bei den Returns in der Liga eher mau aus im Vergleich zu "früher".
Das stimmt schon.
Man wünscht sich halt mehr. Die Teams investieren aber anscheinend mehr in gute ST und auch Punter (wie auch hier ja kritisiert wird).
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.319
  • #56
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #17 am: 14. Okt. 19, 08:24 »
QB-Rating hin oder her, solange er mit einem 80er-Rating Spiele gewinnt soll mir das Recht sein...

Dazu unsere Anmerkung im "Football 1x1":

Abschließend gilt auch noch anzumerken, dass gedropte Pässe, aber auch Kriterien wie Führungsqualität, Comeback-Siege, Spielverständnis, Timemanagement, Titel, etc. nicht Bestandteil dieses Ratings sind.  Daher ist es auch nicht empfehlenswert, allein mit dem Passer-Rating die Leistung eines Quarterbacks zu bewerten.

Nicht umsonst heißt es ja auch »Passer-Rating« und nicht »Quarterback-Rating«.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.806
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #18 am: 14. Okt. 19, 08:29 »

Ich versteh übrigens absolut nicht warum sich hier Leute über die fehlenden bzw. schlechten Returns aufregen. Von 5 Punts hat James 3 zurückgetragen, dabei hat er im Schnitt 12,7 Yards erlaufen. Das ist weit über dem Ligadurchschnitt, mit seinem Schnitt von 11,55 Yards per Return über die Saison gesehen liegt er unter den Top 5 der Liga!

Mag sein, aber die Rams hatten auch 4 Returns und haben knapp 30 Yards mehr erzielt. Es geht also noch besser  ;)
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Flex

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 450
Re: 49ers 20, Rams 7 (Week 6)
« Antwort #19 am: 14. Okt. 19, 08:45 »
Ein tolles Spiel, das nach den ersten 5 Minuten nicht so ausgesehen hat, wie es am Ende ausgegangen ist.
Die Mannschaft hat gewonnen. Die Defense war saustark und beinahe fehlerfrei, dafür hat die Offense zeitweise etwas gehakt, dropped passes, schlechte Würfe, ... Die Special Teams waren sicher auch nicht fehlerfrei. Aber eins sei gesagt: Besser geht immer, man hätte schließlich auch mit 100:0 gewinnen können, rein theoretisch. Also warum in Gottes Namen pocht man hier als Fan auf die negativen Dinge, die offensichtlich in jedem Team vorhanden sind (niemand hat bis jetzt fehlerfrei gespielt), statt einfach mal diesen unglaublich geilen Saisonstart in vollem Umfang zu genießen. Die Coaches sollen sich mit dem, was nicht so gut gelaufen ist, dann ab heute rumschlagen, um noch besser zu werden. Mir ist das Rating egal, und ob da ein paar blöde Pässe dabei waren. Das Spiel war geil, ich konnte verdammt gut schlafen, und bin heute ein überglücklicher Niners-Fan, OK, vielleicht etwas müde.
Eines hat dieses Spiel mehr als deutlich gezeigt: Man muss die Niners absolut ernst nehmen diese Saison.

Tags: SFvsLAR