Autor Thema: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus  (Gelesen 956 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.421
Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« am: 10. Nov. 19, 05:25 »
Seine herausstechenden Leistungen im Trainingscamp bleiben der einzige Eindruck der 2019er-Saison. Wide Receiver Trent Taylor wird in dieser Saison nicht mehr auf dem Feld stehen, gab Headcoach Kyle Shanahan am Samstag bekannt. Sein Beinbruch aus der Preseason entwickelte sich nämlich zu einer unerwarteten Leidensgeschichte.

Die Niners hatten anfangs gehofft, dass Taylor schon in ein paar Wochen wieder spielen können würde - und da lagen sie ganz falsch. „Sein Knochen heilte planmäßig, was gut war“, berichtete Shanahan jetzt, „aber das Gewebe aussenrum entzündete sich wegen einer Schraube, die ihm eingesetzt worden war. Deshalb musste die Operation wiederholt werden, was weitere vier Wochen Verzögerung bedeutet hätte“. Doch als die Ärzte den Gips abnahmen, stellten sie eine weitere Infektion fest - und alles ging von vorne los. „Dieses Jahr erwarten wir ihn nicht mehr zurück“, fasst Shanahan zusammen, „aber nächstes Jahr kann er wieder spielen und ich bin froh darüber“.

Quelle: 49ers.com, Niners Nation
« Letzte Änderung: 10. Nov. 19, 05:27 von stig49 »

Offline Gore21

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 773
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #1 am: 10. Nov. 19, 10:38 »
Kommt irgendwie nicht überraschend...

Online reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.690
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #2 am: 10. Nov. 19, 11:27 »
Ob er jemals NFL ready sein wird?
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.629
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #3 am: 10. Nov. 19, 11:33 »
Kommt mir das nur so vor das unheimlich viele Spieler Komplikationen nach einer OP oder Verletzungen haben, gerade in den USA.
Wenn ich hier in Deutschland die Fußballer sehe in der Bundesliga, die haben so was nicht.
Liegt es vielleicht doch an den Ärzten?  :help: :noidea: :noidea:
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.421
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #4 am: 10. Nov. 19, 11:47 »
Kommt mir das nur so vor das unheimlich viele Spieler Komplikationen nach einer OP oder Verletzungen haben, gerade in den USA.
Wenn ich hier in Deutschland die Fußballer sehe in der Bundesliga, die haben so was nicht.
Liegt es vielleicht doch an den Ärzten?  :help: :noidea: :noidea:
Erfahrungen aus meinen Jahren in den USA: Das Medizin-System ist deutlich schlechter als unseres. Seitdem weiss ich das deutsche trotz aller Mängel sehr zu schätzen.

Auf der anderen Seite gibts dort gute Ärzte und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Niners ihre teuren Spieler zu einem schlechten schicken. Als vermutlich eher Pech.

Offline S 197

  • High School
  • *
  • Beiträge: 82
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #5 am: 10. Nov. 19, 12:20 »
Wenn man es sich leisten kann, gibt es in den USA die gleiche "Spitzenmedizin" wie bei uns.
Komplikationen wie Infektionen können trotz aller Sorgfalt immer vorkommen.

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.930
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #6 am: 10. Nov. 19, 13:47 »
Das hat nix mit Pech zu tun. Multiresistente, nosokomiale Keime... da helfen nur extreme Hygienemaßnahmen, die Zeit kosten (z.B. Abstriche und eine 2-wöchige innen/außen Vorbehandlung -- in Norwegen und den Niederlanden meines Wissens sogar schon Pflicht). Zeit, die man sich womöglich nicht nehmen will, um früher aufs Feld zu kommen.

Offline kryssow

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 334
Re: Trent Taylor fällt die gesamte Saison aus
« Antwort #7 am: 10. Nov. 19, 20:19 »
Das hat nix mit Pech zu tun. Multiresistente, nosokomiale Keime...

Mutmaßung! Ob da ein VRE, 3 bzw. 4 MRGN, MRSA oder sonst was im Spiel ist wissen wir nicht bzw ist es sogar unwahrscheinlich. Bei einem jungen, immunkompetenten Leistungssportler sollten o.g. Keime keine Virulenz im Sinne einer Entzündung haben.
Was im Endeffekt zur Wundinfektion geführt hat ist wie gesagt Mutmaßung. Ein (normalresistenter) Staph. aureus reicht da schon.

Grundsätzlich sollte eingebrachtes Fremdmaterial immer steril sein und der postoperative Verlauf blande. Sollte... Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass die ein Rennpferd i.S.e. WR da unnötig vorschnell verheizen und auf Hygienestandards verzichten. Aber ich will die Wahrheit wohl lieber nicht wissen...

Tags: Taylor Shanahan