Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

Pierre Garcon
19 (61.3%)
Brian Hoyer
2 (6.5%)
Carlos Hyde
10 (32.3%)

Stimmen insgesamt: 31

Umfrage geschlossen: 27. Sep. 17, 07:52

Autor Thema: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)  (Gelesen 7047 mal)

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.965
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #20 am: 22. Sep. 17, 09:33 »
Mir machen die Spiele seit Anfang der Saison Spaß, weil wir wieder klassischen WCO spielen und auch lange Pässe von Hoyer relativ präzise geworfen werden. Wir haben auch mal wieder Big Plays am Boden und in der Luft. Von quälen kann da eigentlich keine Rede sein Es wird besser und darauf kommt es diese Saison an.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Diabolo

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.925
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #21 am: 22. Sep. 17, 09:35 »
Als nächstes kommen die Cardinals, Colts & Redskins... da könnte man anschliessend schon bei 3-3 stehen wenn wir mal sowohl Offense als auch Defense aufs Feld bekommen :)
BREAKING NEWS: In Schenefeld fällt gerade eine Schaufel um.

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.938
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #22 am: 22. Sep. 17, 10:04 »
Wow, what a game!

Hat sich gelohnt, war ein unterhaltsames Spiel, wenn auch mit dem falschen Sieger.
Gameball geht für mich wieder an Hyde, auch wenn ihn sich Garcon verdient gehabt hätte, aber den Effort, den Hyde oft aufbringt für die Extra-Yards bei seinen Läufen ist einfach bemerkenswert.

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.938
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #23 am: 22. Sep. 17, 10:08 »
Ähnlich die Specialteams. Sonst ordentliche Leistungen stehen durch Kleinigkeiten in einem anderen Licht. Der verschossene Extrapunkt tut da natürlich weh. Ob man es angesichts der 41 Gegenpunkte jedoch als spielentscheiden sieht, muss man selber entscheiden.
Also den Special Teams kann und darf man in meinen Augen keine Vorwürfe machen. Den muffed Punt von Austin recovered, beim Kickoff-Return das Fumble erzwungen, dann den Onside Kick in Perfektion ausgeführt, und auch Gould hat 5 von 6 Kicks gemacht, wobei es sehr windig im Stadion war.

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.938
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #24 am: 22. Sep. 17, 10:16 »
Es wäre schön, es von der anderen Seite sehen zu können.  Gibt es beim Game Pass eigentlich noch/wieder den Coaches Film?  Vielleicht kann man es dort besser beurteilen.
Ja, gibt es, wobei sie noch ziemlich lange brauchen bis das Material online ist. Das Panthers-Game z.B. war erst am Montag, also nach 8 Tagen, verfügbar.

Wenn die Defense weder sack noch int schafft und dazu noch satte 41 Punkte zulässt, würde ich die Gründe für die Niederlage weder bei offense noch bei den Special Teams suchen. Klar ist ne int zum Anfang ärgerlich, aber danach noch 39 Punkte zu machen reicht eigentlich für 2 Siege.

Das Ding hat die Defense verkackt, und niemand anders.
Das Problem war sicher auch dass man gegen Seattle eine halbe Ewigkeit am Feld war, das hat sich bemerkbar gemacht. Bezeichnend dafür die Leistung von Bowman, er war mehrere Mal ganz knapp vorm Tackle, konnte es dann aber nicht zu Ende bringen. Dafür ist er ja normalerweise nicht bekannt. Auch bei der D-Line sah es so aus als wenn sie teilweise kraftlos spielte, Mitchell wurde wieder problemlos vom gegnerischen Center durch die Gegend geschoben, somit war hier auch kein Double Team nötig (Wobei das auch die ersten Spiele so war). Aber auch Buckner/Armstead wirkten auf mich nicht so dominant wie sonst, man merkte dass deutlich mehr Löcher in der D-Line freigeblockt wurden bei den Runplays der Rams.

Bezeichnend hierfür die Snapzahlen von Buckner: Am Sonntag noch 67 Snaps am Feld, heute waren es 58.  125 Snaps in 5 Tagen, das bringt selbst den fittesten NFL-Spieler an seine Grenzen.

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.422
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #25 am: 22. Sep. 17, 10:18 »
Kam da denn bei der Übertragung noch eine Wiederholung von der den Spielern zugewandten Seite, die ich verpasst habe? Ich fand von der Perspektive kann man das nicht abschließend beurteilen, keine Ahnung was Taylor mit seinen Händen macht
Nein, eben nicht.  Es gibt bislang nur diesen einen Winkel.  Mich würd’s ebenfalls brennend interessieren.
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.938
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #26 am: 22. Sep. 17, 10:26 »
Hätte nicht gedacht, dass wir ein Problem auf der LB-Position haben - jetzt weiß ich aber: wir haben eins. Bowman lässt (leider) nach, Ray-Ray-A ist eigentlich nicht mal für einen Back-up zu gebrauchen.

Wenn man 39 Punkte macht, dazu noch 6 Drops produziert - muss trotzdem in der O was richtig gut laufen sein. Ich denke wir werden sehr, sehr bald unseren ersten Sieg einfahren - ich halte momentan eine 6 - 8 Siege Saison durchaus für realistisch.
Coyle hat ja Armstrong auch schon Snaps abgenommen, die Coaches scheinen also ebenfalls sehr unzufrieden mit seiner Leistung zu sein. Leider hat er sich dann ja verletzt, ich vermute Armstrong wäre sonst deutlich weniger am Feld gewesen.

6-8 Siege? Auch wenn die Offense gut gespielt hat, derzeit ist es noch so dass immer eine Seite auslässt, dieses mal eben die Defense, und das ist auch ein Zeichen für ein schlechtes Team. War es ja die letzten Jahre ja auch schon so. Dass wir so 8 Spiele gewinnen werden kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, selbst 6 Siege scheinen noch deutlich zu hoch. Mehr als 4 traue ich dem Team nicht zu, was mich aber auch nicht stört in einer Übergangssaison, somit bekommt man in einer vermutlich sehr starken QB-Draftklasse vielleicht ein Top-QB Prospect.

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.938
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #27 am: 22. Sep. 17, 10:29 »
Kam da denn bei der Übertragung noch eine Wiederholung von der den Spielern zugewandten Seite, die ich verpasst habe? Ich fand von der Perspektive kann man das nicht abschließend beurteilen, keine Ahnung was Taylor mit seinen Händen macht
Nein, eben nicht.  Es gibt bislang nur diesen einen Winkel.  Mich würd’s ebenfalls brennend interessieren.
Egal wo man derzeit den Spielbericht liest, der Call gegen Taylor wird überall als zumindest fragwürdig bezeichnet. Auch mir erschien die Flag komisch, auch weil er schon fast mit dem Rücken zum CB stand als er die OPI begangen haben soll. Ich bin echt schon gespannt wie die Szene in der All-22 Ansicht aussieht, ich denke mal die Jungs von Ninersnation werden das demnächst aufklären.

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.422
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #28 am: 22. Sep. 17, 10:32 »
Kam da denn bei der Übertragung noch eine Wiederholung von der den Spielern zugewandten Seite, die ich verpasst habe? Ich fand von der Perspektive kann man das nicht abschließend beurteilen, keine Ahnung was Taylor mit seinen Händen macht
Nein, eben nicht.  Es gibt bislang nur diesen einen Winkel.  Mich würd’s ebenfalls brennend interessieren.
Egal wo man derzeit den Spielbericht liest, der Call gegen Taylor wird überall als zumindest fragwürdig bezeichnet. Auch mir erschien die Flag komisch, auch weil er schon fast mit dem Rücken zum CB stand als er die OPI begangen haben soll. Ich bin echt schon gespannt wie die Szene in der All-22 Ansicht aussieht, ich denke mal die Jungs von Ninersnation werden das demnächst aufklären.
Fragwürdig ist der Call allemal – vor allem eben weil nur diese eine Perspektive gezeigt wurde.
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline vorschi

  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.938
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #29 am: 22. Sep. 17, 10:40 »
Fragwürdig ist der Call allemal – vor allem eben weil nur diese eine Perspektive gezeigt wurde.
So oder so bin ich froh, dass Hoyer endlich mal Taylor bemerkt hat. Ja, er ist nicht der Größte, aber auch gegen Seattle war er ein paar Mal vollkommen frei und Hoyer hat ihn nicht angeworfen. Der Junge ist dermaßen shifty, macht so Spaß wie er wenige Schritte nach dem Cut mehrere Yards Seperation zum Gegenspieler hat.

Die Rubrig NEXT GEN auf nfl.com ist ganz interessant, besonders die Receiver Seperation. Taylor liegt hier mit 3,76 Yards deutlich über dem League Average und auch weit vor allen anderen Mitspielern. Ich hoffe er wird in den nächsten Spiele öfters angeworfen.

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.965
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #30 am: 22. Sep. 17, 13:28 »
KS hat mehr und mehr sein Playbook geöffnet, als er sah, das es funktioniert. Und deshalb kommt nun auch Taylor mehr ins Spiel zumal Hoyer jetzt auch merkt, dass er ihm vertrauen kann.

Soviel Punkte gab es noch in keinem TNG
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.422
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #31 am: 22. Sep. 17, 13:41 »
Übrigens: das war der erste Sieg der Rams in einem Prime-Time-Spiel in diesem Jahrzehnt.
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline 49erChrisB

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.188
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #32 am: 22. Sep. 17, 13:57 »
Vom Standpunkt eines neutralen Betrachters war das sicher eines der unterhaltsamsten Spiele dieser (noch jungen) Saison. Als 49ers-Fan war es diesmal für mich unterm Strich die Defense die es verkackt hat. Die Frage, die es im Laufe der Saison zu beantworten gilt, ist, welches das wahre Gesicht der Defense ist - diejenige  Defense aus dem Seattle-Spiel oder die aus dem Rams-Spiel?

Klar kann man auch über Einzelszenen (Hoyers's Int., verschossener PAT, vergeigte 2-Pt.-Conv., PI-Call gg. Taylor) aus dem Spiel diskutieren; alles Szenen die, bei anderem Ausgang auch den Spielausgang zugunsten der 49ers hätten verändern können. Aber insgesamt war  die bescheidene Gesamtleistung der Defense spielentscheidend, auch wenn einzelne Spieler dort noch besonders schwach waren. RR Armstrong war nicht ohne Grund als dritter Mann auf der WILL-Position vorgesehen und Bowman merkt man nach den beiden schweren Verletzungen der vergangenen Jahre (leider) an, dass er bei weitem nicht mehr die Athletik von früher auf's Feld bringt. Von den DE-Positionen kommt zu wenig Druck auf den QB und Solomon Thomas tritt bisher, von Einzelszenen im Spiel abgesehen, nicht wirklich in Erscheinung. Das ist für ein 3rd OVR Pick zu wenig. Ach ja, und die CB's haben leistungsmäßig auch noch "Luft nach oben"  ;), was allerdings nicht ganz unerwartet kommt.

Insgesamt waren die Spiele gegen Seattle und die Rams eine Blaupause für die Saison der 49ers, wie ich sie erwarte. In einem Spiel bekommt es Defense hin, nicht aber die Offense; im nächsten Spiel ist es umkehrt. Einem gutem Play folgt ein bescheidnes Play; Strafen und Abstimmungsprobleme allenthalben. Nicht ganz ungewöhnlich für ein Team im totalen Neuaufbau.

Offline sf49er

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 859
  • i want winners
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #33 am: 22. Sep. 17, 14:32 »
Wenn die Defense weder sack noch int schafft und dazu noch satte 41 Punkte zulässt, würde ich die Gründe für die Niederlage weder bei offense noch bei den Special Teams suchen. Klar ist ne int zum Anfang ärgerlich, aber danach noch 39 Punkte zu machen reicht eigentlich für 2 Siege.

Das Ding hat die Defense verkackt, und niemand anders.

Das ist jetzt auch kein Weltuntergang, die niners sind nunmal im Umbruch und immer noch in der findungsphase.

So seh ich das auch. Natürlich ist die Niederlage ärgerlich, aber unser junges Team muss lernen und der Staff die richtigen Schlüsse daraus ziehen.
NFL:San Francisco 49ers
Bundesliga:VFL Borussia Mönchengladbach
NHL:Pittsburgh Penguins
MLB:San Francisco Giants
NBA:Dallas Mavericks

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.965
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #34 am: 22. Sep. 17, 15:46 »
Ein interessanter Artikel. KS hat sich schon in der Halbzeit lobend darüber geäußert, wie Hoyer die Int. weggesteckt hat.

http://www.pressdemocrat.com/sports/7447503-181/barber-how-49ers-coach-kyle?artslide=0
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline landl49ers

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 269
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #35 am: 22. Sep. 17, 16:05 »
Wow, what a game!

Hat sich gelohnt, war ein unterhaltsames Spiel, wenn auch mit dem falschen Sieger.
Gameball geht für mich wieder an Hyde, auch wenn ihn sich Garcon verdient gehabt hätte, aber den Effort, den Hyde oft aufbringt für die Extra-Yards bei seinen Läufen ist einfach bemerkenswert.

Dito, seid langem mal wieder ein Niners Game mit Herzklopfen, nach und nach gehts aufwärts  :)

Online The Leprechaun

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 8.714
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #36 am: 22. Sep. 17, 18:24 »
War die OPI kurz vor Schluss jetzt eine oder nicht?
Habs nicht gesehen, höre aber von einigen aus dem Freundeskreis, dass diese Entscheidung, gemäß ihrer Meinung nach, ein Witz gewesen sein soll?
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline Norton51

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.874
    • Livesportfan Blog
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #37 am: 22. Sep. 17, 18:41 »
Hätte nicht gedacht, dass wir ein Problem auf der LB-Position haben - jetzt weiß ich aber: wir haben eins. Bowman lässt (leider) nach, Ray-Ray-A ist eigentlich nicht mal für einen Back-up zu gebrauchen.

Wenn man 39 Punkte macht, dazu noch 6 Drops produziert - muss trotzdem in der O was richtig gut laufen sein. Ich denke wir werden sehr, sehr bald unseren ersten Sieg einfahren - ich halte momentan eine 6 - 8 Siege Saison durchaus für realistisch.

Die Rams Zuhause sind sicher nicht der Maßstab. Und gegen so ne Offense 40 Punkte zulassen, also da seh ich nicht wo du die 6-8 Siege her nehmen willst?
Mein kleiner, persönlicher Sporterlebnisblog:
www.livesportfan.de

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.732
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #38 am: 22. Sep. 17, 18:45 »
War die OPI kurz vor Schluss jetzt eine oder nicht?
Habs nicht gesehen, höre aber von einigen aus dem Freundeskreis, dass diese Entscheidung, gemäß ihrer Meinung nach, ein Witz gewesen sein soll?

Meiner Meinung war es auch ein Witz, in dieser Situation so eine Flagge zuwerfen da kann ich nur mit dem Kopfschütteln. Das wäre das First Down gewesen und ich glaube wir hätten dann gewonnen.
Zu Thomas noch was: Das war das dritte Spiel von einem ROOKIE und dann sagen, davon muss mehr kommen halte ich für sehr fragwürdig. Gib dem Jungen doch die Zeit, das ganze Team ist im Umbruch er muss sich an die NFL gewöhnen usw.
Zum Spiel: War mal wieder bitter. Ich glaube die D war echt noch müde von Seattle man muss aber auch sagen das die Rams es gut gemacht haben. Goff, Gurley und Watkins sind schon klasse Waffen, da werden es noch andere Teams schwer haben. So eine Niederlage kann das Team noch mehr zusammen schweißen. Ich hoffe gegen die Cards kommt der erste Sieg.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.965
Re: Rams 41, 49ers 39 (Week 3)
« Antwort #39 am: 22. Sep. 17, 19:19 »
Bin auf die Noten gespannt
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Tags: LARvsSF