Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

D.J. Jones
1 (1.9%)
Jimmie Ward
11 (20.8%)
George Kittle
19 (35.8%)
Defensive Line
20 (37.7%)
Ein anderer (bitte im Thread begründen)
2 (3.8%)

Stimmen insgesamt: 53

Umfrage geschlossen: 1. Dez. 19, 05:24

Autor Thema: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)  (Gelesen 14625 mal)

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #60 am: 26. Nov. 19, 11:07 »
Es ist auch nicht nur, dass man selbst viel läuft.  Es kommt ja noch dazu, dass ein cleverer Gegner dann aufhören will und dafür viel passt.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.951
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #61 am: 26. Nov. 19, 11:11 »
TOP: die optimalen Drives zu diesem Thema haben die 9ers in den 2000 Jahren gegen die Raiders hingelegt - 11 - 12 Minuten-Drives mit TD, da hat dann halt die gegnerische (starke O) nicht viel Chancen selbst zu Punkten.... - ich denke mich da erinnern zu können, dass wir inkl. Overtime da mal zwei solcher Monster-Drives in Folge hatten - da war die gegnerische O über 20 Minuten an der Seitenlinie und konnte nix machen - dass sind für mich Paradebeispiele wie ich starke O's in Schach halte. Mir ist schon klar, dass dies absolute Ausnahmedrives waren, aber  7 - 9 Minuten Drives mit TD wären gegen die Ravens schon "wünschenswert" um bestehen zu können....
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #62 am: 26. Nov. 19, 11:34 »
Und an den erinnern sich viel bis heute noch. ToP bleibt im Gedächtnis  ;D
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #63 am: 26. Nov. 19, 11:38 »
Naja, die 49ers haben oft von Anfang an die Uhr dominiert, ohne dass das Spiel bereits entschieden war. Das Packersspiel war bisher die Ausnahme. Die anderen zwei Spiele gegen die Cards und die Hawks, wo wir die Uhr nicht dominiert haben, waren knapp. Beim nächsten Spiel treffen die Platz 1 (Ravens) und Platz 2 (49ers) der ToP aufeinander. da bin ich sehr gespannt. Meine Prognose ist, wer da die ToP gewinnt, gewinnt auch das Spiel.
Da hast du nicht richtig recherchiert, denn was du schreibst ist schlichtweg falsch!

ToP in Hälfte 1: 50.23% (= 15:41)
ToP in Hälfte 2: 58.37% (= 17:31)

Bezogen auf die restliche Liga liegt man in Hälfte 1 sogar in der unteren Hälfte was die ToP betrifft! Das liegt daran weil man hier ein Run-Pass Ratio von 43:57 hat, man passt also relativ viel und erspielt sich damit meistens die Führung. Erst in Hälfte 2 wird dann mehr gelaufen, weil man eben oft bereits in Führung ist und es sich dadurch leisten kann, öfters zu laufen und damit Zeit von der Uhr zu nehmen.

Da komme ich wieder zu meinem Spruch mit dem Dorfteich und der Kuh. Bis auf 4 Spiele waren die 49ers in der ToP entweder fast gleichauf oder lagen vorn in der 1. Halftime. Das meinte ich damit, das ich schon glaube, dass KS auch zu Beginn eines Spiel Ball- und Uhrkontrolle wichtig ist und nicht erst, wenn das Spiel durch ist. Das dies in der 2. Halbzeit besser klappt, da bin ich bei dir. 
« Letzte Änderung: 26. Nov. 19, 11:46 von reagan - The Left Hand »
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #64 am: 26. Nov. 19, 11:38 »
Ein 11 Minuten Drive mit FG den die gegnerische Offense in 30 Sekunden mit TD beantwortet, ist nicht gut. Offensiv einen TD machen den Gegner bei FG halten, ist gut. Unabhängig von der Zeit. ;)

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #65 am: 26. Nov. 19, 11:40 »


Meine Prognose ist, wer da die ToP gewinnt, gewinnt auch das Spiel.

Meine Prognose: wer abkniet, gewinnt!

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Bei 1:30 auf der Uhr und die Ravens kein TO mehr, nehme ich das sofort. ;)
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #66 am: 26. Nov. 19, 11:52 »
Ein 11 Minuten Drive mit FG den die gegnerische Offense in 30 Sekunden mit TD beantwortet, ist nicht gut. Offensiv einen TD machen den Gegner bei FG halten, ist gut. Unabhängig von der Zeit. ;)

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Absolut. Jackson ist im Moment nicht bzw schwer zu verteidigen. Deshalb ist es gut, wenn er viel Zeit auf der Bank sitzt. Das würde ich mir als Coach schon durchaus für meinen GamePlan überlegen. Wenn Breida wieder da ist und Kittle fit ist. Dann können wir schon ein bisschen das beliebte Run,Run und dann Pass auf Kittle spielen.

Aber die interessante Frage ist in der Tat, nach dem es selbst die PatsDefense nicht geschafft hat Jackson in den Griff zu bekommen, ob wir als jetzige Nummer 1 D es schaffen. Denn wenn wir es nicht schaffen, wer sollte das den sonst noch diese Saison schaffen  :noidea:
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #67 am: 26. Nov. 19, 11:56 »


Wenn Breida wieder da ist und Kittle fit ist. Dann können wir schon ein bisschen das beliebte Run,Run und dann Pass auf Kittle spielen.

Halleluja.
Wenn du davon ausgehst, dass Jackson 50% seiner Drives zu TDs und 25% zu FGs macht, ist das deine Strategie?

Da würde ich eher darauf setzen, jedes Mal, wenn die Offense den Ball hat, selbst zu scoren. Egal wie lang/kurz es dann dauert.


Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.383
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #68 am: 26. Nov. 19, 12:02 »
Die ersten 4 Teams der ToP Bilanz der NFL sind Baltimore, 49ers, Saints und New England. Erfolg hat damit schon etwas zu tun, da es eben Dominanz ausdrückt. Und die beste Offense des Gegners ist die, die auf der Bank sitzt
Klar besteht da ein Zusammenhang, aber eben nur in eine Richtung: Gute Teams sind oft in Führung und laufen deshalb viel, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Der Umkehrschluss ist aber nicht richtig, deshalb bringt es auch nichts auf eine gute ToP zu pochen, wie das Packers-Spiel gezeigt hat.

Oder um es anders auszudrücken: Die Teams stehen nicht auf den vorderen Playoff-Plätzen weil sie so viel in Ballbesitz sind, sondern sie haben oft den Ball weil sie sehr gut und deshalb oft in Führung sind.

Naja, die 49ers haben oft von Anfang an die Uhr dominiert, ohne dass das Spiel bereits entschieden war. Das Packersspiel war bisher die Ausnahme. Die anderen zwei Spiele gegen die Cards und die Hawks, wo wir die Uhr nicht dominiert haben, waren knapp. Beim nächsten Spiel treffen die Platz 1 (Ravens) und Platz 2 (49ers) der ToP aufeinander. da bin ich sehr gespannt. Meine Prognose ist, wer da die ToP gewinnt, gewinnt auch das Spiel.
Meine Prognose ist: wer mehr Punkte macht, gewinnt. duck und weg   :hide:

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.951
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #69 am: 26. Nov. 19, 12:08 »
In diesem Fall ist Angriff die beste Verteidigung - wenn man in Ballbesitz ist und keinen Bock = TO schießt und Punkte fabriziert ist mir die gegnerische O gelinde gesagt "wurscht".

In diesem Spiel wird das Spiel nicht nur über unser D entschieden - da wird sich zeigen, wie sehr JQ als QB gereift ist und wirklich Verantwortung zu übernehmen und Drives am Leben zu erhalten und Punkte = TD's zu erzielen - denn eines haben die letzten Spiele der Ravens gezeigt - nur über eine starke D gewinnst man keinen Blumentopf momentan gegen die Ravens.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #70 am: 26. Nov. 19, 12:15 »


Wenn Breida wieder da ist und Kittle fit ist. Dann können wir schon ein bisschen das beliebte Run,Run und dann Pass auf Kittle spielen.

Halleluja.
Wenn du davon ausgehst, dass Jackson 50% seiner Drives zu TDs und 25% zu FGs macht, ist das deine Strategie?

Da würde ich eher darauf setzen, jedes Mal, wenn die Offense den Ball hat, selbst zu scoren. Egal wie lang/kurz es dann dauert.


Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Spricht doch dafür. Halte ihm vom Feld. Und klar score selber. Im Idealfall nach 8-10 Minuten.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.556
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #71 am: 26. Nov. 19, 12:17 »
In diesem Spiel wird das Spiel nicht nur über unser D entschieden - da wird sich zeigen, wie sehr JQ als QB gereift ist und wirklich Verantwortung zu übernehmen und Drives am Leben zu erhalten und Punkte = TD's zu erzielen - denn eines haben die letzten Spiele der Ravens gezeigt - nur über eine starke D gewinnst man keinen Blumentopf momentan gegen die Ravens.
Dass es immer noch Leute gibt die nach den beiden Cardinals-Spielen und dem Game gegen die Packers sagen dass Garoppolo sich erst beweisen muss, begeistert mich immer wieder ^^

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.951
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #72 am: 26. Nov. 19, 12:20 »
In diesem Spiel wird das Spiel nicht nur über unser D entschieden - da wird sich zeigen, wie sehr JQ als QB gereift ist und wirklich Verantwortung zu übernehmen und Drives am Leben zu erhalten und Punkte = TD's zu erzielen - denn eines haben die letzten Spiele der Ravens gezeigt - nur über eine starke D gewinnst man keinen Blumentopf momentan gegen die Ravens.
Dass es immer noch Leute gibt die nach den beiden Cardinals-Spielen und dem Game gegen die Packers sagen dass Garoppolo sich erst beweisen muss, begeistert mich immer wieder ^^
Sorry, vergaß den Smile  ;) - mir muss GQ nichts mehr beweisen - aber einen gewissen
Stephen A. Smith...... ::)  - bei solchen Leuten bekomm ich einen sehr dicken Hals.... >:(

siehe hier:
https://www.49erswebzone.com/news/131211-stephen-smith-still-refuses-jimmy-garoppolo-credit-packers/

Und genau aus dem Grund hab ich auch auf Seite 3 ein Zitat eines Patriot-Fans gebracht - eigentlich fast unerklärlich wie unterschätzt die 9ers noch werden
« Letzte Änderung: 26. Nov. 19, 12:22 von Cordovan »
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #73 am: 26. Nov. 19, 12:24 »


Spricht doch dafür. Halte ihm vom Feld. Und klar score selber. Im Idealfall nach 8-10 Minuten.

Was bringt denn vom Feld halten? Das ist ja mein Problem.

Onside Kick? Er bekommt den Ball eh in die Hand. Ob nach 3 Minuten oder nach 8. Wir werden ja keinen 30 Minuten Drive hinkriegen.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.556
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #74 am: 26. Nov. 19, 12:32 »
Sorry, vergaß den Smile  ;) - mir muss GQ nichts mehr beweisen - aber einen gewissen
Stephen A. Smith...... ::)  - bei solchen Leuten bekomm ich einen sehr dicken Hals.... >:(

siehe hier:
https://www.49erswebzone.com/news/131211-stephen-smith-still-refuses-jimmy-garoppolo-credit-packers/

Und genau aus dem Grund hab ich auch auf Seite 3 ein Zitat eines Patriot-Fans gebracht - eigentlich fast unerklärlich wie unterschätzt die 9ers noch werden
Das mit dem Smiley erklärt's natürlich ^^

Ja Stephen A. Smith ist eben einer der mit reißerischen und überspitzten Aussagen sein Geld verdient, weil über solche Aussagen nun mal gerne diskutiert wird. Grant Cohn fällt für mich in die selbe Schublade, deshalb gebe ich auf deren Meinung auch rein gar nichts...

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #75 am: 26. Nov. 19, 13:28 »


Spricht doch dafür. Halte ihm vom Feld. Und klar score selber. Im Idealfall nach 8-10 Minuten.

Was bringt denn vom Feld halten? Das ist ja mein Problem.

Onside Kick? Er bekommt den Ball eh in die Hand. Ob nach 3 Minuten oder nach 8. Wir werden ja keinen 30 Minuten Drive hinkriegen.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Das Spiel ist extrem schwer vorherzusagen. Wird es ein shootout mit schnellen Ballwechseln auf beiden Seiten oder hauen wir uns gegenseitig lange Drives um die Ohren? Beides ist möglich. Bin gespannt, was so die herrschenden Meinungen in den Previews sind.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.865
  • Faithful for Life
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #76 am: 26. Nov. 19, 21:56 »
Die ersten 4 Teams der ToP Bilanz der NFL sind Baltimore, 49ers, Saints und New England. Erfolg hat damit schon etwas zu tun, da es eben Dominanz ausdrückt. Und die beste Offense des Gegners ist die, die auf der Bank sitzt
Klar besteht da ein Zusammenhang, aber eben nur in eine Richtung: Gute Teams sind oft in Führung und laufen deshalb viel, um Zeit von der Uhr zu nehmen. Der Umkehrschluss ist aber nicht richtig, deshalb bringt es auch nichts auf eine gute ToP zu pochen, wie das Packers-Spiel gezeigt hat.

Oder um es anders auszudrücken: Die Teams stehen nicht auf den vorderen Playoff-Plätzen weil sie so viel in Ballbesitz sind, sondern sie haben oft den Ball weil sie sehr gut und deshalb oft in Führung sind.
Wobei die Ravens eindeutig ein Running Team sind, auch schon bevor sie führen und auch wir bis auf die letzten 3 Partien sehr lauflastig sind, ebenfalls schon von Beginn an. Und die Pats spielen da ähnlich wie wir.

Und zu sagen, wer in Führung ist läuft die Uhr runter, kann man so ja auch nicht sagen. Denn auch dann muss man erfolgreich laufen und 1st downs holen, sonst ist man auch so wieder ganz schnell den Ball los.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #77 am: 26. Nov. 19, 22:31 »
Die Ravens ein Run First Team?

Sie holen gut 0.1 EPA/Rush und knapp 0.4 EPA/Dropback. Wie man sieht, sind sie in beidem das mit Abstand beste Team der Liga. Beängstigend. Ihre Punkte holen sie jedenfalls vermehrt durch den Pass, zumindest nicht vorrangig durch den Lauf. [IMG]

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.460
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #78 am: 26. Nov. 19, 23:10 »
Die Ravens spielen 54,63% Run Plays und stehen damit auf Platz 1in der NFL. Sie sind schon ein Team, dass auf den Run setzt. Danach kommen gleich wir. Das heißt nicht, dass dies immer funktioniert.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.029
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #79 am: 26. Nov. 19, 23:13 »
Sie spielen 54% Run. Machen aber 70% der Punkte über den Pass. Also sind sie.... ein Running Team?

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Tags: GBvsSF