Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

Deebo Samuel
19 (28.8%)
Kyle Juszczyk
9 (13.6%)
Jimmy Garoppolo
36 (54.5%)
Jimmie Ward
0 (0%)
DeForest Buckner
0 (0%)
Ein anderer (bitte im Thread begründen)
2 (3%)

Stimmen insgesamt: 66

Umfrage geschlossen: 24. Nov. 19, 01:48

Autor Thema: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)  (Gelesen 2452 mal)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 35.157
Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« am: 18. Nov. 19, 01:42 »
Die 49ers gewinnen im heimischen Levi’s Stadium gegen die Arizona Cardinals mit 36-26 und sichern sich damit den neunten Sieg der Saison.

Das erste Viertel des Spiels dominierten allerdings die Arizona Cardinals und die 49ers hatten große Probleme nach der schmerzhaften Niederlage gegen die Seahawks in der Verlängerung ins Spiel zu kommen.

Im ersten Drive brachte eine Pass Interference Strafe von 41 Yards gegen Richard Sherman die Cardinals an die 3 Yard Linie der 49ers. Eine Offensive Pass Interference Strafe verhinderte den Touchdown und die Cardinals mussten sich mit einem Field Goal begnügen.

Die 49ers mussten sich nach nur 3 Spielzügen mit einem Punt vom Ball trennen und die Cardinals bekamen die nächste Chance. Nach einem sehr langen Drive standen die Cardinals erneut in der Redzone. Kyler Murray bediente Larry Fitzgerald für einen 5 Yard Touchdown. Den Extra Punkt konnten die Cardinals nicht verwandeln.

Die 49ers Offense machte es im zweiten Drive wieder nicht besser. Zwar machte man das erste First Down durch Pass Interference Strafe der Cardinals. Aber sonst gelang nichts. An der 40 Yard Linie der Cardinals spielte man den vierten Versuch aus und Jimmy Garoppolo konnte den Pass nicht anbringen.

Zu Beginn des zweiten Viertels führte Murray sein Team erneut über Feld in die Redzone der 49ers. Von der 5 Yard Linie konnte sich diesmal Pharoh Cooper über den Touchdown Pass von Kyler Murray freuen und die 49ers sahen sich mit einem 0-16 Rückstand konfrontiert. Bis dahin konnten die 49ers in der Offense in drei Angriffssequenzen nur 2 Yards verzeichnen. 

Ein Big Play auf Richie James änderte das Spiel und brachte die 49ers wieder ins Spiel. Richie James fing einen kurzen Pass und lief für 57 Yards an die 18 Yard Linie der Cardinals. Von dort brauchten die 49ers nur noch wenige Plays bis in die Endzone. Ross Dwelley fing seinen ersten Touchdown nach einem 4 Yard Pass von Garoppolo.

Auch die Defense der 49ers spielte plötzlich besser und machte viel mehr Druck auf Murray. Nachdem die Cardinals schnell punten mussten, bekamen die 49ers vor der Halbzeit noch eine weitere Chance den Rückstand zu verkürzen.

Deebo Samuel sorgte mit einem 23 Yard Passfang für ein Big Play und Emmanuel Sanders brachte die 49ers mit einem 14 Yard Passfang in die Field Goal Nähe. Mit auslaufender Uhr machte Chase McLaughlin ein 43 Yard Field Goal und so ging es mit 10-16 in die Halbzeit.

Die 49ers starteten das dritte Viertel mit der Offense und der erste Spielzug brachte den 49ers 52 Yards. Tevin Coleman machte mit einem Passfang 37 Yards. Dazu gab es eine Roughing the Passer Strafe gegen die Cardinals. Nach einem 19 Yard Passfang von Kyle Juszczyk standen die 49ers an der fünf Yard Linie und von dort fand Garoppolo seinen TE Ross Dwelley zum zweiten Mal in der Endzone. Die 49ers führten das erste Mal mit 17-16.

Die Cardinals mussten sich nach einem schnellen 3-and-out vom Ball trennen und die 49ers waren auf dem Weg die nächsten Punkte zu machen. Erneut sorgte Deebo Samuel mit einem 20 Yard Passfang für das Big Play. An der 12 Yard Linie der Cardinals war der Drive dann zu Ende. Garoppolo übersah Cardinals LB Jordan Hicks und warf ihm den Ball direkt in die Hände. Hicks returnierte den Ball für 47 Yards und die Cardinals nutzen diese Chance um durch ein Field Goal wieder in Führung zu gehen.

Die Offense der 49ers ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Samuel fing einen 26 Yard Pass und wenige Spielzüge später standen die 49ers an der 2 Yard Linie der Cardinals. Kendrick Bourne fing den 2 Yard Touchdown Pass von Garoppolo. Der 2 Punkte Versuch der 49ers funktionierte nicht und die 49ers führten 23-19.

Kyler Murray führte seine Cardinals Offense dann aber auch über das gesamte Feld zum Touchdown und machte diesen mit einem 22 Yard Lauf selbst.

Und die Situation sollte sich für die Cardinals weiter verbessern als ein Pass von Garoppolo 4:41 Minuten vor dem Ende von Ross Dwelley abgefälscht und von den Cardinals abgefangen wurde.

Die Defense der 49ers hielt jedoch und ein Sack von Arik Armstead beendete den Drive der Cardinals schnell. Den 49ers blieben etwas mehr als 2 Minuten Zeit. Garoppolo führte die Offense an die 25 Yard Linie. Bei einem dritten Versuch wurde es spannend als unklar war, ob Ross Dwelley das First Down erreichte oder nicht. Nach einer Überprüfung gaben die Schiedsrichter den 49ers das First Down. Es waren noch 37 Sekunden zu spielen und die Cardinals blitzen mit zwei Spielern. Garoppolo erkannte den Blitz und warf einen schnellen Pass auf Jeff Wilson, der den Ball fing und in die Endzone lief.

Am Ende blieben den Cardinals noch Sekunden. Beim einem Versuch den Ball zurück zu werfen, verloren sie den Ball. D.J. Reed eroberte den Fumble und erzielte den Touchdown zum 36-26 Endstand.
« Letzte Änderung: 18. Nov. 19, 09:58 von Plummer50 »
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.122
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #1 am: 18. Nov. 19, 01:43 »
Glück und Geschick, würd‘ ich mal meinen...

Online 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.677
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #2 am: 18. Nov. 19, 01:45 »
Arizona Offense: -0,03 EPA/Play.
Jimmy: 0,26 EPA/Play
Niners Run Game: -0,51 EPA/Play

Defense war gut. Nicht das elitäre Level, das wir bisher oft gesehen haben, aber das ist gegen die Cards schwer.

Jimmy phänomenal. Zwei schwache Würfe, ansonsten einfach bockstark. Und das ohne WR außer Samuel. Wow!

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Offline Greg_Skittles

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.813
  • alles zu seiner Zeit
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #3 am: 18. Nov. 19, 01:53 »
Ein Spiel in dem es nie langweilig war. Von der Dramitik sicher besser als letzte Woche. Zurückgelegen und dann langsam in Front gespielt. KS hat nicht stur an seinem Rungame festgehalten sondern hat auf die D der Cards reagiert und das genommen was die Cards gaben. -> Teamsieg.
Den Gameball hätten heute viel verdient -> Samuel, Juzszszszsik, Dwelley, (Pettis ohne einen einzigen drop) aber ich gebe ihn dann doch an Jimmy.
Kontinuierlich verlieren ist die falsche Kontinuität.

6:0, 7:0, 8:0  ups, weitermachen

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.782
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #4 am: 18. Nov. 19, 01:55 »
Ein enorm wichtiger Sieg. Nun kann man ruhiger in die nächsten 3 Spiele gehen.

Murray bei 150 Yards gehalten und Jimmy G. lässt sich nicht von seinen Interceptions verrückt machen und spielt career high. Krass
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline garrison20

  • Core Member
  • All-Pro
  • Pick the NFL Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.012
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #5 am: 18. Nov. 19, 01:55 »
Boah, ming nerve.... ;D

Kann man eigentlich die Post game press conference irgendwo live sehen?

Edith: ok, auf 49ers com gefunden

« Letzte Änderung: 18. Nov. 19, 02:03 von garrison20 »

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.782
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #6 am: 18. Nov. 19, 01:59 »
Wann hat eigentlich SS Harris seinen Pass für 3 Yards gefangen?
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.652
  • Faithful for Life
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #7 am: 18. Nov. 19, 02:04 »
Erstmal: Sieg!!!!  ;D 8) Und endlich mal wieder eine Winning Season!!!!!  :)

Jimmy hatte ein ziemlich durchwachsenes Spiel. Zum einen wieder böse Schnitzer, zum anderen aber auch wieder großartige, wichtige Plays und einige Karriere-Bestleistungen. Genie und Wahnsinn triffts bei ihm ganz gut!

Aber was einer der Kommentatoren sagte trifft es recht gut:
"If the Offense plays good and the Niners win, it's the System. If the Niners play bad Offense and/or lose, it's Jimmys fault!"

Mal wieder viele Verletzte! Es hört nicht auf. Hoffen wir mal das es bei allen nix Ernstes ist.

Vorallem werden die letzten 6 Spiele alle extrem schwer, da wir wirklich auf sehr gute Gegner treffen. Da brauchen wir vorallem Kittle und Sanders in Form zurück!

Die Refs waren mMn eine Katastrophe. Haben die Kommentatoren gesehen wie ich ;). Viel zu viele unnötige Flaggen... Und am Ende vergessen sie das die Niners noch einen Extrapunkt machen müssen.

Gameball geht für mich am Ende an Jimmy. Hat er sich auch mal verdient. Obwohl Deebo ihn auch verdient hätte!

Ansonsten muss ich sagen werden die Cards immer besser. Die D ist schon ziemlich gut besetzt und die O von Kingsburry klickt immer besser. Das wird echt die mit abstand härteste Division der NFL meines Erachtens.

Go Niners!  8)
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Klengemann

  • High School
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #8 am: 18. Nov. 19, 02:05 »
Abgesehen von der einen INT, wo gefühlt 10 Meter in alle Richtungen kein 49er stand ein richtig geiles Spiel von Jimmy G!
Wenn er das abstellen könnte, wäre er meiner Meinung nach ein richtig guter QB. Sanders war nicht fit, das hat man gesehen, finde ich. Die D ist zum Glück noch aufgewacht und war dann wieder stark. Hoffentlich hat es Ford nicht zu schlimm erwischt und hoffentlich kommt Kittle jetzt zurück.

Die nächsten Wochen gegen Packers, Ravens und Saints (da bin ich im Stadion 🥳) werden so schwer. Ich hoffe, wir schaffen noch drei Siege aus den letzten sechs Spielen.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.652
  • Faithful for Life
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #9 am: 18. Nov. 19, 02:06 »
Ein Spiel in dem es nie langweilig war. Von der Dramitik sicher besser als letzte Woche. Zurückgelegen und dann langsam in Front gespielt. KS hat nicht stur an seinem Rungame festgehalten sondern hat auf die D der Cards reagiert und das genommen was die Cards gaben. -> Teamsieg.
Den Gameball hätten heute viel verdient -> Samuel, Juzszszszsik, Dwelley, (Pettis ohne einen einzigen drop) aber ich gebe ihn dann doch an Jimmy.
Da war ich letzte Woche aber sehr viel mehr am Nägel kauen, allein schon wegen dem "Hassgegner" und weil das Spiel sehr viel wichtiger war. Dazu noch Overtime und hin und her.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.863
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #10 am: 18. Nov. 19, 02:06 »
Hab Juice angeklickt, aber nach kurzem Überlegen würd' ich ihn eher an Wilson geben. Den Pass muss man kalt von der Bank erstmal fangen. Der war so schlecht geworfen, dass einem schlecht wird.

Jimmy ist wirklich ein Brett Favre ähnlicher Passer. Genie und Wahnsinn sind da oft ganz nah beieinander. Die erste Interception war einer der hässlichsten Bälle, die die Saison bisher sehen musste, und die zweite war wieder mal ein ungenauer Pass, von denen er einfach viel zu viele losfeuert.

Bosa kriegt sonst immer Lob, diesmal kriegt er Schelte: Murrays TD Run geht auf seine Kappe. Sich so verladen zu lassen und das Containment derartig aufzugeben, ist ein harter Rookiefehler. Zum Glück hat's den Sieg nicht gekostet. Dafür muss man Moore positiv erwähnen, der von der Straße aufs Feld geht, und richtig ordentlich spielt.

Sherman sah ziemlich fertig aus. Aber man muss ihm eines lassen: Macht er die PI im ersten Drive nicht, dann gibt's einen TD und kein FG. Er macht einfach smarte Plays, auch wenn er geschlagen wurde. Die dritte PI war ein ziemlich harter Call. Insgesamt braucht er einfach Hilfe vom Safety, aber man kann ihn nicht auf die Bank schicken. Der ist vermutlich der einzige Spieler, der wirklich immer versteht, was die gegnerische Offense vorhat. Er mag manchmal zu langsam sein, aber er ist immer in Position.

Shanahan wieder mit einem klaren HC Fehler: Die vermasselte 2PC hätte tatsächlich den Sieg kosten können. Die Challenge fand ich im Gegensatz zu Pereira ziemlich sinnbefreit. Da war er aus dem Booth schlecht beraten.

Online 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.677
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #11 am: 18. Nov. 19, 02:13 »
@zugschef:

1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.

3. Bosa hält zwar nicht Containment, aber er wird auch unnötigerweise allein gelassen. Wenn er starb bleibt, kann Murray ihn auch durch die Mitte abziehen. Da muss dahinter noch Hilfe stehen. Greenlaw hatte da zuvor in Kombi mit Ford schon böse gepennt.

4. Sherman hatte nur 2 DPIs. Man wird eben auch Mal tief geschlagen. Sicher nicht sein bestes Spiel, aber come on. Zwei Fehler als CB? Erinnern wir uns Mal an die Zeiten mit Johnson und ich weiß gar nicht mehr, wer da auf der anderen Seite stand.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 18. Nov. 19, 02:16 von 49erflo »

Offline Klengemann

  • High School
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #12 am: 18. Nov. 19, 02:15 »
Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.782
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #13 am: 18. Nov. 19, 02:16 »
Sherman ist immer noch unser bester Passdefender. Und das wir die beste Pass-D haben, das liegt auch mit an ihm. Klar, schlägt ihn auch mal ein jünger WR. Aber er kommt immer wieder auf sein Niveau zurück. Allerhöchsten Respekt und Kirk hat dann keinen Stich mehr gesehen. 131 Passing-Yards für Arizona.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.782
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #14 am: 18. Nov. 19, 02:17 »
Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...

Am besten war aber die PI für Juszczyk. Die war herrlich ;D
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Online 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.677
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #15 am: 18. Nov. 19, 02:18 »
Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...
War aber auch extrem knapp. Und einen Sneak später hätten wir uns das First Down eh geholt.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk


Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.863
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #16 am: 18. Nov. 19, 02:22 »
1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.
Die 2PC hat bedeutet, dass ein FG den Niners nur einen Ausgleich gebracht hätte, was Wilson durch einen unglaublichen Catch verhindern konnte. Und nein, da kannst mMn nicht "Mal ein halbes Yard off sein", das ist die NFL und nicht das College, da wird sowas abgefangen. Deswegen hat er auch 10 Interceptions und Wilson nur 2.

Der hässliche Wurf war außerdem kein hässlicher Wurf, sondern einfach ein falscher Wurf. Ich glaub' nicht, dass diesen Ball irgendwer "schön" hätte werfen können. Der war einfach zum Scheitern verurteilt.

edit: Der Pass auf Coleman vor dem ersten TD auf Dwelley war z.B. auch von der Sorte grauenhaft.
« Letzte Änderung: 18. Nov. 19, 02:27 von zugschef »

Offline wizard49er

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • Casual Keeper League Champion
  • ****
  • Beiträge: 21.076
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #17 am: 18. Nov. 19, 02:26 »
Was bin ich froh das wir dieses Spiel gewonnen haben :)
Sehr wichtiger Sieg auch für die Division. Nächste woche gehen die schweren Duelle los, wobei ich uns noch am ehesten zutraue die Käsköppe zu schlagen. Gegen die Ravens wird nix zu holen sein und bei den Saints hoffe ich auf einen schlechten Tag von Brees. Also wenn es gut geht stehen wir dann 11-2. Glaube aber eher an 10-3.

Gameball für mich an unseren FB KJ da er für mich der zweite Kittle ist von der Leistung. Wenn Beide spielen dann sind wir fast unschlagbar ;D


EDIT: Ach bevor ich es vergesse. Liebe Super Mods oder auch igor, auf unserer Startseite steht die alte Kickoff Zeit beim Packers Game. Bitte auf Montag morgen 2:20 Uhr abändern. Danke ;)
« Letzte Änderung: 18. Nov. 19, 02:29 von wizard49er »
Keeper League Champion 2017 - Vize Champion 2018
Casual Keeper League Champion 2015 + 2018 - Bronze 2016
Fantasy League 2 Champion 2018
Fantasy League 3 Champion 2015

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.652
  • Faithful for Life
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #18 am: 18. Nov. 19, 02:27 »
Die Refs waren mMn eine Katastrophe.

Aber dass sie Dwelley im letzten Drive das First Down geben war schon sehr gutmütig von den Refs, oder sehe nur ich das so? Also als Cardinals Fan wäre ich da ausgeflippt...
Das meinte ich auch nicht aus 49ers-Fan-Sicht... Die waren eine Katastrophge in alle Richtungen... Das FD von Dwelley ist schwer zu overturnen. Hätten sie es als 4th down gecalled, hätten sie es auch nicht overturned.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Online 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.677
Re: Cardinals 26, 49ers 36 (Week 11)
« Antwort #19 am: 18. Nov. 19, 02:28 »
1. Jimmy hatte genau einen echt hässlichen Wurf. Der auf Wilson und der auf Dwelley sind sicher nicht bockschlecht. Jeweils brutal gegen den Blitz. Da kannst du Mal ein halbes Yard off sein. Er hat an dem dritten Drive sonst nur noch geliefert. Verstehe diese Kritik daher überhaupt nicht.

2. Die TPC macht in der Situation absolut Sinn. Inwiefern wäre denn irgendwas anders gewesen mit einem Punkt mehr? Selbst bei einem ausgleichenden FG wäre das Spiel ja nicht verloren gewesen.
Die 2PC hat bedeutet, dass ein FG den Niners nur einen Ausgleich gebracht hätte, was Wilson durch einen unglaublichen Catch verhindern konnte. Und nein, da kannst mMn nicht "Mal ein halbes Yard off sein", das ist die NFL und nicht das College, da wird sowas abgefangen. Deswegen hat er auch 10 Interceptions und Wilson nur 2.

Der hässliche Wurf war außerdem kein hässlicher Wurf, sondern einfach ein falscher Wurf. Ich glaub' nicht, dass diesen Ball irgendwer "schön" hätte werfen können. Der war einfach zum Scheitern verurteilt.
Dann hätten aber die Cards nach ihrem TD auch die 2PC versucht und möglicherweise convertet.

Wenn der Anspruch Wilson ist, wirst du wahrscheinlich in den nächsten 30 Jahren mit keinem QB glücklich.

Man muss Turnover immer auch mit Big Plays in Kontext setzen. Das Risiko von TOs musst du eingehen, um den Ball zu bewegen. Ja, die Entscheidung war unentschuldbar schlecht. Trotzdem hat er ein überragendes Spiel mit größtenteils jämmerlichen Waffen gemacht, während die Cards uns ganz bewusst dass Run Game genommen haben.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk


Tags: AZvsSF