Umfrage

Wer bekommt den Gameball für das Spiel bei den Bills?

QB Colin Kaepernick
10 (32.3%)
Die O-Line
16 (51.6%)
WR Torrey Smith
1 (3.2%)
Ein anderer, nämlich ... (bitte im Thread nennen)
4 (12.9%)

Stimmen insgesamt: 31

Umfrage geschlossen: 1. Nov. 16, 10:53

Autor Thema: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)  (Gelesen 8583 mal)

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.005
  • #56
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #80 am: 17. Okt. 16, 13:22 »
Zone-Read geht wie schon mehrfach gesagt nicht mehr, das funktionierte mit Gabbert besser. Das hat aber nichts mit den Spielern, sondern der Art der Verteidigung zu tun. Die Defenses wissen inzwischen einfach wie das geht.


Klar, aber das kostet der Defense nun einmal Aufmerksamkeit und eine "halben LB" oder einen "halben Safety".
Dann muss man aber wiederum in der Lage sein, dieses wieder auszunutzen. Gute Slots und TEs
wären gut.

Oder ein Quarterback, der präzise werfen und das ausnutzen kann. Außerdem behindert diese erhöhte Aufmerksamkeit auch das normale Laufspiel.

V.Davis, M.Crabtree, M.Iupati, A.Boldin in ihrer Prime und meinetwegen noch B.Miller (Hyde könnte evtl. den Part von Gore übernehmen). Das sind die Spieler, die uns dazu abgehen. Der QB dazu ist der einzige, der noch im Team ist.

Jaaaaa. Ich weiß, er ist nicht dein Geschmack, aber ich bleibe dabei: wir haben mehr Baustellen, als (nur) QB.
Und Readoption ist nur eine von vielen Waffen, aber es ist halt eine Waffe, auf die jede D zu achten hat. Und das kann man nicht abstreiten, vor allem, wenn der QB (in einem funktionierendem Team) Colin Kaepernick heißt.

Zur Zeit haben wir wohl weder in Gabbert noch in CK den QB, der uns weiterbringt. Aber genau deshalb ist es im Augenblick müßig, die QB-Diskussion wieder aufleben zu lassen.
Interessant wäre es gewesen, wenn CK drei/vier Pässe mehr an den Mann gebracht hätte.
Mal schauen, ob er in zwei/drei Spielen besser eingespielt ist....
(Ich zweifle auch bei dem Zustand des Teams, aber die Hoffnung stirbt zuletzt).

Im Augenblick sehe ich es so: Gabbert bringt uns nicht weiter, Kaepernick bringt uns nicht weiter. Also sollte man diese Diskussion auf Eis legen.


OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.005
  • #56
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #81 am: 17. Okt. 16, 13:24 »
Es ist so wie immer seid dem ich hier auf dem Board bin, egal wie das Spiel gelaufen ist, es wird kurz angerissen und was dann folgt ist ein CK Thread.
Alle schreiben kurz die Defenes hat uns das Spiel gekostet und dann geht es los mit dem CK geschreibe.
Das nervt langsam, wer gestern das Spiel verloren hat, darüber sollten wir diskutieren also über CK der ein Jahr nicht gespielt hat, der sicher auch gute und schlechte Plays hatte aber warten wir doch mal die nächsten Spiele ab, wenn er dann mehr schlechte als gute Plays macht, kann es ruhig damit weitergehen.

Danke !
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline 49erChrisB

  • Redakteur
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.142
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #82 am: 17. Okt. 16, 13:26 »
Aber ganz ehrlich: QB war gestern recht unintressant. Die Offense kam ja kaum aufs Feld. Die Defense war einfach mal so schlecht das wir hier wirklich über die reden sollten...
Meiner Meinung nach kann man nach dem gestrigen Spiel nur eins sicher feststellen. Das ganze TEAM (oder vielleicht besser die 49ers FRANCHISE) ist/spielt derzeit mehr oder wenig grottig schlecht, einfach nicht NFL-tauglich. Das fängt beim Owner an und geht über den GM bis zu den Backups im Team.

Ich sehe es nach der gestrigen Niederlage auch nicht so, dass ausschließlich die Defense der 49ers Schuld war. Das ganze TEAM ist/spielte insgesamt gestern einfach schlecht (von einigen wenigen Situationen mal ausgenommen).

Beispielsweise zum Frage, "wer trägt größeren Anteil an der Niederlage, Offense oder Defense" war die Spielsituation wie folgt: Nach der Halbzeit stand es 13:17 und danach folgten 3 Drives der Bills in denen sie nicht gepunktet haben und in denen die 49ers Defense zumindest in dieser Phase ihren Job gemacht hat. Das Problem war nur, dass unsere Offense in dieser Phase (und der gesamten 2. Hz.) nicht existent war. Hätte hier die Offense mal was aufs Parkett gebracht, wäre der weitere Spielverlauf vielleicht auch ein anderer gewesen. Aber das ist nun mal das Dilemma, wenn es drauf ankommt ist man nicht in der Lage NFL-taugliche Leistung abzuliefern - egal ob in der Offense, Defense oder in den Special Teams.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Hall-of-Famer
  • *****
  • Beiträge: 22.471
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #83 am: 17. Okt. 16, 13:31 »
Es ist so wie immer seid dem ich hier auf dem Board bin, egal wie das Spiel gelaufen ist, es wird kurz angerissen und was dann folgt ist ein CK Thread.
Alle schreiben kurz die Defenes hat uns das Spiel gekostet und dann geht es los mit dem CK geschreibe.
Das nervt langsam, wer gestern das Spiel verloren hat, darüber sollten wir diskutieren also über CK der ein Jahr nicht gespielt hat, der sicher auch gute und schlechte Plays hatte aber warten wir doch mal die nächsten Spiele ab, wenn er dann mehr schlechte als gute Plays macht, kann es ruhig damit weitergehen.

Er hat das Spiel sicher nicht verloren, aber auch nichts dafür getan, dass man wirklich kontinuierlich punktet. Die Defense hatte am Anfang des dritten Viertels drei Stops aus denen die Offense genau 0 Punkte geholt hat. Schlimmer noch, es kamen nicht mal richtige Drives zu Stande, so dass die Defense kaum Pause bekam.

Oder anders ausgedrückt, es scheint egal zu sein, wer QB spielt. Vielleicht kann sich CK steigern, gestern hat er den Wechsel noch nicht rechtfertigen können.

Spannend ist, wie die Kaep-Boys versuchen, dass Thema zu umgehen ;).
NFL Teams "live" so far:
49ers, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Giants, Jets, Patriots, Ravens, Colts, Jaguars, Texans, Broncos, Chargers, Raiders

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.925
  • Faithful for Life
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #84 am: 17. Okt. 16, 13:45 »
Gabbert hat auch schon genauso ausgesehen, das stimmt. Ich glaube aber, Gabbert hätte gestern schlechter ausgesehen, als Kaep.

Weil er schlechter aussehen muss, damit die früheren Argumente stimmen ;)?

Ich habe gestern nichts gesehen, was diese Annahme rechtfertigt. Nur der Bersuch Lage Bälle zu werfen - die allesamt schlecht waren - kann es ja nicht sein.
Für mich hauptsächlich deshalb, weil Kaep es auch mal geschafft hat WR tief zu bedienen. Smith und Patton hatten die letzten 3 Spiele keinen Catch über 20y, in dem Spiel zumindest 2 oder 3... auch noch andere Gründe...

Aber: Whatever... Ist aus meiner Sicht auch völlig unerheblich, denn wir hätten mit Gabbert, Ponder oder Kaep verloren so wie unsere D gespielt hat. Ist für mich das deutlich gravierende Problem gestern gewesen.

Wenn wir mal wieder ein Spiel haben, das aufgrund des QB entschieden wird, können wir beide gerne wieder darüber diskutieren :).
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.925
  • Faithful for Life
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #85 am: 17. Okt. 16, 13:56 »
Es ist so wie immer seid dem ich hier auf dem Board bin, egal wie das Spiel gelaufen ist, es wird kurz angerissen und was dann folgt ist ein CK Thread.
Alle schreiben kurz die Defenes hat uns das Spiel gekostet und dann geht es los mit dem CK geschreibe.
Das nervt langsam, wer gestern das Spiel verloren hat, darüber sollten wir diskutieren also über CK der ein Jahr nicht gespielt hat, der sicher auch gute und schlechte Plays hatte aber warten wir doch mal die nächsten Spiele ab, wenn er dann mehr schlechte als gute Plays macht, kann es ruhig damit weitergehen.

Er hat das Spiel sicher nicht verloren, aber auch nichts dafür getan, dass man wirklich kontinuierlich punktet. Die Defense hatte am Anfang des dritten Viertels drei Stops aus denen die Offense genau 0 Punkte geholt hat. Schlimmer noch, es kamen nicht mal richtige Drives zu Stande, so dass die Defense kaum Pause bekam.

Oder anders ausgedrückt, es scheint egal zu sein, wer QB spielt. Vielleicht kann sich CK steigern, gestern hat er den Wechsel noch nicht rechtfertigen können.

Spannend ist, wie die Kaep-Boys versuchen, dass Thema zu umgehen ;).
Ich fgühle mich einfach mal angesprochen, da ich ein Befürworter des Wechsels war.
Für mich war die letzten Wochen folgende Situation:
Gabbert kann nichts und der bessere QB (aus meiner Sicht) sitzt auf der Bank. Jetzt ist Kaep da. Er ist noch eingerostet, klar, aber für mich hat er mindestens genauso gespielt wie Gabbert, wenn nicht noch etwas besser. Und aufgrund der Vorgeschichte (Verletzungen, keine richtige Offseason usw.) reicht mir das völlig aus. Für mich ist momentan der beste QB auf dem Platz den die Niners auf dem Roster haben. Er muss jetzt Rost abschütteln, sich wieder einspieln. Schafft er das nicht, ist er aber immer noch der beste QB auf dem Roster ;).
Von daher brauch ich mich ums Thema QB grade nicht wirklich bemühen. So seh ich das zumindest.

Für mich ist vorallem die Front / ein viel größeres Thema grade. Man hat 2 First Round Picks in der D-Line und 2 Outside LB, von denen einer zumindest ordentlich und erfahren ist und der andere als gut, jung und mit möglichem Starpotential galt. Und auf MLB immerhin Wilhoite der in guten Niners Zeiten einen ordentlichen Job gemacht hat, als Willis Vertratung. Und trotzdem ist unsere Defense ein Schweizer Käse. Das macht mir wirklich Angst momentan!
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Offline blubb0r

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.704
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #86 am: 17. Okt. 16, 14:12 »
Wenn wir mal wieder ein Spiel haben, das aufgrund des QB entschieden wird, können wir beide gerne wieder darüber diskutieren

Wenn wir mal wieder ein Spiel haben, das aufgrund des QB entschieden wird, können wir generell wieder darüber diskutieren

Wenn wir mal wieder ein Spiel haben, das aufgrund des QB entschieden wird, können wir generell wieder darüber diskutieren

Wenn wir mal wieder ein Spiel haben, das aufgrund des QB entschieden wird, können wir generell wieder darüber diskutieren


!!!!!!!
49ers in 2017
A New Hope

Offline Marcello

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 873
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #87 am: 17. Okt. 16, 14:41 »
Von wegen Adjustments, ein Zitat aus dem Artikel von Steve Wyche:

As for Kelly, once regarded as an offensive innovator, Bills head coach Rex Ryan paid him the best non-compliment postgame, saying that Buffalo didn't have to make many halftime adjustments on defense.
#49er Faithful!

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 10.985
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #88 am: 17. Okt. 16, 14:44 »
Spannend ist, wie die Kaep-Boys versuchen, dass Thema zu umgehen ;).
ich find das eher lustig  ;D
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 28.868
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #89 am: 17. Okt. 16, 14:49 »
Von wegen Adjustments, ein Zitat aus dem Artikel von Steve Wyche:
As for Kelly, once regarded as an offensive innovator, Bills head coach Rex Ryan paid him the best non-compliment postgame, saying that Buffalo didn't have to make many halftime adjustments on defense.

Viel vernichtender kann ein Urteil über die Offense von Chip Kelly kaum ausfallen. Tut zwar weh, das zu hören, aber es stimmt leider absolut.
FB Mock Draft '17: #2 S Malik Hooker #34 RB Christian McCaffrey #66 DE Carl Lawson #109 CB Rasul Douglas #143 TE Jordan Leggett #153 OT Erik Magnuson #161 WR Isaiah Ford #198 ILB Connor Harris #202 RB Corey Clement #219 QB Jerod Evans #251 C Cameron Tom

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Hall-of-Famer
  • *****
  • Beiträge: 22.471
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #90 am: 17. Okt. 16, 15:10 »
Ich fgühle mich einfach mal angesprochen, da ich ein Befürworter des Wechsels war.

Von daher brauch ich mich ums Thema QB grade nicht wirklich bemühen. So seh ich das zumindest.

Ich habe den Wechsel auch befürwortet, der Unterschied ist, ich setze mich trotzdem damit auseinander und sage nicht stur, das war es nun. Alles andere zeigt nur, dass man keinen eventuellen Fehler eingestehen möchte.

Es geht ja kaum noch um diese Saison, sondern um die Zukunft der Franchsie. Zu sagen, dieser oder jener QB wäre besser oder schlechter im Spiel gewesen entbehrt jeglicher Grundlage.

Kaepernick hat nicht besser als Gabbert gespielt nur etwas anders. Das Resultat ist,aber das Gleiche. Deshalb darf und muss man auch weiterhin über die QBs reden. Stand heute müssen beide Weg und endlich ein adäquater Passer her.
NFL Teams "live" so far:
49ers, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Giants, Jets, Patriots, Ravens, Colts, Jaguars, Texans, Broncos, Chargers, Raiders

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 10.985
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #91 am: 17. Okt. 16, 15:12 »
Von wegen Adjustments, ein Zitat aus dem Artikel von Steve Wyche:
As for Kelly, once regarded as an offensive innovator, Bills head coach Rex Ryan paid him the best non-compliment postgame, saying that Buffalo didn't have to make many halftime adjustments on defense.
Viel vernichtender kann ein Urteil über die Offense von Chip Kelly kaum ausfallen. Tut zwar weh, das zu hören, aber es stimmt leider absolut.
ich denke, kelly ist ein fehlgriff. für seine spezielle offense haben die 49ers einfach nicht das notwendige spielermaterial. keine ahnung, was baalke dazu bewogen hat. da hätte man auch bei tomsula bleiben können.

vielleicht wird ja mike mccarthy frei...
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.005
  • #56
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #92 am: 17. Okt. 16, 15:21 »

Oder anders ausgedrückt, es scheint egal zu sein, wer QB spielt. Vielleicht kann sich CK steigern, gestern hat er den Wechsel noch nicht rechtfertigen können.

Spannend ist, wie die Kaep-Boys versuchen, dass Thema zu umgehen ;).

A) eindeutig jein ;) Ein großer Unterschied war tatsächlich nicht zu erkennen (auch wenn ich persönlich CK lieber spielen sehe und bei ihm mehr Möglichkeiten sehe) DIE Hoffnung auf Steigerung ist jedoch eher bei Kaepernick gerechtfertigt. Augenblicklich aber wirklich egal, wer die Niederlage verwaltet.

B) Spannend auch, wie die CK-Basher ihn in jedem Thread wieder präsentieren ;)
Ich mag ihn, wie desöfteren schon geschrieben, als Typ nicht einmal. Versuche nur sportlich objektiv zu bleiben. Was auch mir sicherlich nicht immer gelingt, klar.
    Kaep-Boys ? ?
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.161
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #93 am: 17. Okt. 16, 15:34 »
Von wegen Adjustments, ein Zitat aus dem Artikel von Steve Wyche:
As for Kelly, once regarded as an offensive innovator, Bills head coach Rex Ryan paid him the best non-compliment postgame, saying that Buffalo didn't have to make many halftime adjustments on defense.
Viel vernichtender kann ein Urteil über die Offense von Chip Kelly kaum ausfallen. Tut zwar weh, das zu hören, aber es stimmt leider absolut.
ich denke, kelly ist ein fehlgriff. für seine spezielle offense haben die 49ers einfach nicht das notwendige spielermaterial. keine ahnung, was baalke dazu bewogen hat. da hätte man auch bei tomsula bleiben können.

vielleicht wird ja mike mccar
thy frei...
Ob der wieder zu den 9ers zurück will?? - Er sollte dann aber gleich Aaron R. mitnehmen - dann hätten wir eine Baustelle weniger.... :whistle: - Danach holen wir dann noch Alex Smith aus KC als Back-Up zurück und voilà schon hätten wir ein Dream-Team zusammen!  ;D
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline philsky

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.382
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #94 am: 17. Okt. 16, 15:40 »
Kann es sein, dass Aaron Lynch in der zweiten Hälfte kaum gespielt hat? Nicht mal bei passing downs hab ich ihn gesehen. Da gab's ja dann die lustigsten Formationen mit Wilhoite als Edge-Rusher zum Beispiel.
Ist das noch jemandem aufgefallen? Da war das Spiel auch noch nicht entschieden.
Rebuild 2017:
HC: Kyle Shanahan
GM: Gutekunst/Wolf

Draft: Trade down, BPA

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.941
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #95 am: 17. Okt. 16, 15:43 »
Es ist so wie immer seid dem ich hier auf dem Board bin, egal wie das Spiel gelaufen ist, es wird kurz angerissen und was dann folgt ist ein CK Thread.
Alle schreiben kurz die Defenes hat uns das Spiel gekostet und dann geht es los mit dem CK geschreibe.
Das nervt langsam, wer gestern das Spiel verloren hat, darüber sollten wir diskutieren also über CK der ein Jahr nicht gespielt hat, der sicher auch gute und schlechte Plays hatte aber warten wir doch mal die nächsten Spiele ab, wenn er dann mehr schlechte als gute Plays macht, kann es ruhig damit weitergehen.

Er hat das Spiel sicher nicht verloren, aber auch nichts dafür getan, dass man wirklich kontinuierlich punktet. Die Defense hatte am Anfang des dritten Viertels drei Stops aus denen die Offense genau 0 Punkte geholt hat. Schlimmer noch, es kamen nicht mal richtige Drives zu Stande, so dass die Defense kaum Pause bekam.

Oder anders ausgedrückt, es scheint egal zu sein, wer QB spielt. Vielleicht kann sich CK steigern, gestern hat er den Wechsel noch nicht rechtfertigen können.

Spannend ist, wie die Kaep-Boys versuchen, dass Thema zu umgehen ;).

Ich will hier nix umgehen, wenn CK schlecht war muss man das ansprechen ist doch wohl klar. Zu dem habe ich Gabbert genauso wie CK die Daumen gedrückt das wir gewinnen denn es geht nicht um die beiden sondern um die 49ers. Nur nervt es einfach von 5 Seiten 4 3/4 nur über CK zu schreiben, da haben wir ganz andere größere Baustellen. Ich kann mich auch nicht daran erinnern das Gabbert nach dem ersten Spiel in Frage gestellt wurde.
Hast Du oder ein andere hier auf dem Board etwa erwartet das CK das Spiel von sich aus gewinnen kann? Wem dem so ist hatte ich wohl eine falsche Meinung von Dir/Euch.
Die Defenes die im 3 Dritten Viertel sage und schreibe 3 mal die Bills gestoppt haben, wow das natürlich ein Ereignis wo man dann 2 TD machen muss. Das gegenüber auch eine Defenes ist vergessen wir dann mal hier.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Klaus

  • Pro Bowler
  • Survival League Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.190
  • 49ers Forever!
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #96 am: 17. Okt. 16, 16:01 »
Der Quarterback ist zurzeit ein so unwichtiger Fakt in der Gemängelage aller Unzulänglichkeiten unserer Franchise. Da kann im Moment spielen wer will, es würde uns wahrscheinlich nicht wesentlich nach vorne bringen.

Der Owner:
Ohne Worte, werden wir einfach mit Leben müssen!

Front Office:
Verantwortlich für das Spielermaterial, die in-sowie externen Strukturen und abschließend für die Zusammenstellung der Coaches! Vermutlich mit enger Bindung an den Owner!

Die Nutzung der Draft und der Salary Cap lassen sich an der Leistung des Teams sowie an der Entwicklung der einzelnen Spieler messen! Zugrundelegend der Fachleute auf unserem Board ist das die Schulnote 5-! Für mich eine 6!

Die Wahl der Coaches, in Absprache mit dem Owner oder dessen alleinige Entscheidung, kann und muss man zwiegespalten sehen! Zurzeit erscheint sie eher unglücklich, unter Berücksichtigung das man ihnen auch noch Zeit geben muss. Das Trainerteam des letzten Jahres muss man nicht mehr erwähnen, außer das es katastrophal war. Die Crew um JH funktionierte die meiste Zeit und war ausgesprochen erfolgreich! Nach einer durchwachsenen Saison, von der wir momentan Lichtjahre entfernt sind, trennt man sich vom erfolgreichen Trainerteam. Ein Teil der Umstände sind bekannt! Maßgeblich daran beteiligt TB!!

Die Coaches:
Nun bin ich nicht der große Fachmann, aber eine Struktur, Geschlossenheit des Teams (zum Teil in der Verantwortung der Trainer) und Antworten auf Spielgeschehnisse und Spielveräufe (Adjustments) konnte ich unter Tomsula und im Moment auch nicht bei Kelly erkennen. Als Beispiel nehme ich zurzeit die Browns, die stehen schlechter als wir, aber vermitteln mannschaftliche Geschlossenheit und Entwicklungspotenzial (ohne zu Wissen was dabei rauskommt)! Wie gesagt, man muss den Coaches Zeit geben.
Die bisherige Entwicklung lässt jedoch nichts Gutes erwarten!

Dies ist eine grobe und nicht abschließende Darstellung meiner Einschätzungen! Und Hauptverantwortlicher für mich in erster Linie ist der Owner (da kann man LEIDER nichts machen), das FO (da kann man ALLES machen, nur bitte nicht so weiter) und in zweiter Linie die Coaches (und auch da wäre alles möglich). Kommunikation, Struktur und Umsetzung sind ihre primären Aufgaben! Wenn wir da gut besetzt sind, wird die Zusammensetzung des Spielermaterials interessant und zwingend erforderlich! Wir sind nicht mal mehr im Bereich, wo ein Spielerwechsel spürbar Veränderung bringt. Also was solls!

Die zwingend erforderliche Neustrukturierung muss von weit oben nach unten erfolgen (wie weit auch immer), sonst werden wir da nicht rauskommen!

Offline kleinlol

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 6
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #97 am: 17. Okt. 16, 16:06 »
Man konnte bei diesem Spiel wieder erkennen, dass das ganze Team eine riesige Baustelle ist. Es gibt weder in der Offense noch in der Defense Spieler, die ein Spiel entscheiden können. Es wirkte als würde die ganze Defense in Gedanken schon auf dem Rückflug sein bei der Anzahl an missed tackles und auch wie sich die Safeties teilweise überrennen haben lassen. :geeze:

Zur Offense: Ich möchte nicht viel über den QB reden, da dass mMn noch eine der kleineren Baustellen ist. Die Pässe waren ähnlich präzise wie die von Gabbert. Was mich viel mehr aufregt in den letzten Spielen ist das Running Game der 49ers. Ich kann es nicht mehr sehen, dass 90% der Runs fast der gleiche Spielzug durch die Mitte ist. Ich wünsche mir viel mehr Variationen, das würde der ganzen Offense gut tun, da das zu einfach zu verteidigen ist wie man sieht.
Mittlerweile hoffe, dass man die Saison mit einem Top 3 Pick abschließt und einen GM verpflichtet, der ein Team aufbaut, dass zu dem Coach und dem Stil des Teams allgemein  passt, sei es nun Kelly oder jemand anders.  Ich kann mir das nicht noch eine Jahr angucken :(

Offline brain

  • Little League
  • *
  • Beiträge: 4
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #98 am: 17. Okt. 16, 16:09 »
Hallo Leute,

würde auch sagen das es mal Zeit ist den GM und die ganze Organisation zu Hinterfragen, der Fisch stinkt immer vom Kopf, traurig was aus den so einst glorreichen 49 ers geworden ist.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • Roster Guru, Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.925
  • Faithful for Life
Re: 49ers 16, Bills 45 (Week 6)
« Antwort #99 am: 17. Okt. 16, 18:16 »
Ich fgühle mich einfach mal angesprochen, da ich ein Befürworter des Wechsels war.

Von daher brauch ich mich ums Thema QB grade nicht wirklich bemühen. So seh ich das zumindest.

Ich habe den Wechsel auch befürwortet, der Unterschied ist, ich setze mich trotzdem damit auseinander und sage nicht stur, das war es nun. Alles andere zeigt nur, dass man keinen eventuellen Fehler eingestehen möchte.

Es geht ja kaum noch um diese Saison, sondern um die Zukunft der Franchsie. Zu sagen, dieser oder jener QB wäre besser oder schlechter im Spiel gewesen entbehrt jeglicher Grundlage.

Kaepernick hat nicht besser als Gabbert gespielt nur etwas anders. Das Resultat ist,aber das Gleiche. Deshalb darf und muss man auch weiterhin über die QBs reden. Stand heute müssen beide Weg und endlich ein adäquater Passer her.
Aber sowohl für diese Saison, als auch für die Zukunft, hilft (mir persönlich) das Spiel nicht wirklich weiter.
Das Gabbert nicht die Lösung ist, ist jetzt mehr als klar.
Kaep hat wie du sagst nicht wirklich besser, aber auch nicht wirklich schlechter gespielt als Gabbert. Ich fand kaeps Spiel, ganz subjektiv, etwas belebender, aber im Endergebnis war es kein großer Unterschied. Ich habe aber auch nicht viel mehr erwartet von kaep nach den Verletzungen und der verpassten Zeit.
Alles in allem möchte ich Kaep jetzt noch nicht bewerten. (Habe ich meines Erachtens nach auch beim ersten und vielleicht sogar zweiten Gabbert Spiel nur zurückhaltend getan). Soll er jetzt erstmal 5-6 Spiele machen, und mal gucken ob er ins System wachsen kann und sich steigert.

Im Endeffekt bin ich aber auch der Meinung das man Kaepernick nach dieser Saison nicht abschliessend bewerten kann. Zumindest nicht mit langfristigem Blick. Von daher dient der Rest der Saison mMn am besten dafür zu bewerten ob man nächstes Jahr und vielleicht das übernächste mit ihm als Starter auflaufen kann, oder ob es einen anderen Veteran braucht. In der Draft (1st roound) würde ich so oder so einen Rookie draften.
"San Francisco supporters would rather live or die in the fire that is Kaepernick than play it safe with Gabbert." Vince Fausone[IMG]

Tags: SFvsBUF