Autor Thema: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)  (Gelesen 3859 mal)

Offline Lars_wegas

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.322
  • alles zu seiner Zeit
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #60 am: 30. Okt. 17, 14:23 »
Top QB macht nur sinn,  wenn die O-line auf mind. 3 pos. verbessert wird. Alles andere ist Perlen vor die Säue werfen.
Wenn die Leute, die schlecht über mich reden, wüssten, was ich von ihnen halte, würden sie noch viel schlechter über mich reden.

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.676
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #61 am: 30. Okt. 17, 14:23 »
Da wären wir wieder bei: IM AUGENBLICK.  Ich sehe im Augenblick KAUM vorhandenes Talent.
Ergo würde ich mir Talent besorgen. Und wenn das passende gerade nicht auf der aPosition QB zu finden ist oder systembedingt nicht gewollt ist?

Das Talent wird die Saison nicht mehr vom Himmel fallen ;).

Aber ich sehe schon einige Spieler, die langfristig im Team eine wichtige Rolle spielen können. Die werden aber alle natürlich nicht jünger.

Und was das passen angeht? Du kannst die aktuelle Saison immer besser bewerten als die Zukunft. Dann passt auch 2019 keiner oder gar 2020? Außerdem hoffe ich ja, dass die 49ers nicht dauerhaft in den Top3 draften. Also wäre ein hoher Pick recht teuer oder man muss nehmen, was noch da ist - egal obs passt.
The world we live in and life in general

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • Veteran
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 995
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #62 am: 30. Okt. 17, 14:31 »
Was ich nicht verstehen, die 49ers kranken schon so lange auf dieser Position, warum dieses Zögern, hier Geld oder einen hohen Pick zu investieren?

Es tat schon ein bisschen weh, Watson in Seattle zuzusehen. Denn natürlich macht der Junge Rookiefehler, aber was er schon an Potential angedeutet hat - wow! Und das geht ja jetzt schon über Wochen so, jetzt war es aber ein richtig toughes Matchup und mir hat er damit gezeigt, dass er for real ist.

Und statt so einem Jungen haben wir jetzt Solomon Thomas. Selbst wenn er sich noch gut entwickelt, was im Moment äußerst fraglich ist, füllt er nicht mal einen Need. Er scheint als Edge Rusher ziemlich wirkungslos zu sein. Das sollte auch nicht verwundern, er war vor der Draft schon als Inside Rusher bekannt und hat aufgrund dieser Fähigkeit Hype bekommen. Da spielt bei uns aber nunmal Buckner. Und wenn wir die beiden nicht als 1- & 3-Tech einsetzen können (wer sollte dann 1-Tech spielen?), muss einer Edge spielen - oder ist schlicht überflüssig.

Die Tiefe ist sicher nett, aber in unserer Situation unnötig. Zumindest Hooker und Lattimore waren absolute Valuepicks, die definitiv Needs adressiert hätten. Und ich würde mich mit Hooker als SHS (und Ward entsprechend als Corner) oder Lattimore als Corner deutlich wohler fühlen.

So haben wir im Moment selbst in der D irgendwie nur Buckner, Ward und Tartt als sichere Säulen für die Zukunft. Foster scheint die Klasse zu haben, mal sehen ob der Körper mitmacht. Bei Armstead ist es ähnlich. Seine Pass Rush Productivity ist sogar sehr gut, aber der Körper macht nicht recht mit. Noch dazu ist auch er eher der Inside Rusher.

Ich hoffe darauf, dass Witherspoon zumindest ein guter #2 Corner werden kann, aber er ist eben verdammt roh. Robinson konnte sein letztes Jahr nicht bestätigen, Johnson entwickelt sich leider auch nicht wirklich. Der Rest scheint Füllmaterial zu sein, nicht mehr.

Tja und das ist schon unsere gute Seite. Offensiv gibt es ja wirklich keinen einzigen richtig jungen soliden Baustein. Am ehesten Brown als RT, das war's.

Und das ist dann schon bitter, wenn mit einem dritten Pick eine Art Luxussituation geschaffen wird, statt vielleicht etwas Risiko zu gehen, aber einen klaren und wirklich wichtigen Need auf Jahre abzudecken.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.605
  • #56
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #63 am: 30. Okt. 17, 14:59 »
Da wären wir wieder bei: IM AUGENBLICK.  Ich sehe im Augenblick KAUM vorhandenes Talent.
Ergo würde ich mir Talent besorgen. Und wenn das passende gerade nicht auf der aPosition QB zu finden ist oder systembedingt nicht gewollt ist?

Das Talent wird die Saison nicht mehr vom Himmel fallen ;).

Aber ich sehe schon einige Spieler, die langfristig im Team eine wichtige Rolle spielen können. Die werden aber alle natürlich nicht jünger.

Und was das passen angeht? Du kannst die aktuelle Saison immer besser bewerten als die Zukunft. Dann passt auch 2019 keiner oder gar 2020? Außerdem hoffe ich ja, dass die 49ers nicht dauerhaft in den Top3 draften. Also wäre ein hoher Pick recht teuer oder man muss nehmen, was noch da ist - egal obs passt.

Ich gebe Dir da in allem recht (!)

Aber: was passend angeht meinte ich gerade hauptsächlich in Bezug auf QB. Gerade wenn ich genau den richtigen für mein System suche, könnte es vlt. wirklich sinnvoll sein, nicht auf Teufel komm raus einen QB zu holen. Stichwort andere Baustellen. Da sehe ich überall welche („KAUM“). DL scheint sich ja schon zu machen, aber vor allem OL gleicht ja schon dem BER ;)

Mir wichtig: das Patentrezept gibt es halt nicht. Genausowenig wie die eine Aussage, die immer richtig ist.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.676
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #64 am: 30. Okt. 17, 15:04 »
Gerade weil man einen System QB sucht, ist Cousins so interessant. Ihn kann man einfach reinsetzen. Und er mag nicht spektakulär spielen, aber effektiv und das ist oft viel mehr wert.

Was die Draft angeht, wären Rosen oder Darnold eine passende Option. Mayfield und Rudolph kann ich dahingehend nicht beurteilen. Allen ist eher ein Gunslinger, wäre vielleicht nicht so passend.

Wenn also ein potentiell passender da ist, sollte man zugreifen.
The world we live in and life in general

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.605
  • #56
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #65 am: 30. Okt. 17, 15:21 »
Wie bereits gesagt: ich will Cousins nicht generell ausschließen. Was den Möglichen Preis angeht, bin ich eh nicht so im Thema.

Aber auch die Aussage von Lars_wegas ist eine, die nicht von der Hand zu weisen ist.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.676
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #66 am: 30. Okt. 17, 15:26 »
Top QB macht nur sinn,  wenn die O-line auf mind. 3 pos. verbessert wird. Alles andere ist Perlen vor die Säue werfen.

Ich gehe sowieso davon aus, dass hier aktiv in der FA gesucht wird. Hier noch eine größerer Lernkurve ist nicht unbedingt hilfreich - und drei Starter bekommt man nicht in der Draft...
The world we live in and life in general

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • Veteran
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 995
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #67 am: 30. Okt. 17, 15:35 »
Top QB macht nur sinn,  wenn die O-line auf mind. 3 pos. verbessert wird. Alles andere ist Perlen vor die Säue werfen.

Prinzipiell stehen doch drei Starter mit Staley, Brown und Garnett ohnehin fest oder? Alternativ müsste man entweder Staley loswerden oder einen der jungen aufgeben. Fände ich alles nicht ideal. Für Tiefe sollte man sorgen, aber ich sehe eigentlich nur zwei Starterposten, die verfügbar sind.

Edit: Jetzt mach ich doch einen neuen Post, macht mehr Sinn. 8)
« Letzte Änderung: 30. Okt. 17, 15:44 von 49erflo »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.605
  • #56
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #68 am: 30. Okt. 17, 15:39 »
Bin auch immer noch der Meinung, dass man gestandene Guards im FA holen sollte. Ein klasse OT ist in der Draft auch immer eine Option für einen hohen Pick. Center eher etwas tiefer oder FA. Wobei ich Kilgore gar nicht mal so mies finde.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.676
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #69 am: 30. Okt. 17, 15:40 »
Ich habe mal gelesen, dass Garnett nur bedingt hoch im Kurs stehen würde. Aber das ist auch schon wieder eine Weile her.

Wäre in der Tat klasse, wenn er sich durchsetzt.
The world we live in and life in general

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • Veteran
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 995
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #70 am: 30. Okt. 17, 15:44 »
Bin auch immer noch der Meinung, dass man gestandene Guards im FA holen sollte. Ein klasse OT ist in der Draft auch immer eine Option für einen hohen Pick. Center eher etwas tiefer oder FA. Wobei ich Kilgore gar nicht mal so mies finde.

Ich hab mal die nach derzeitigem Stand verfügbaren Interior O-Liner angesehen. Als akzeptable Spieler, die eine Verbesserung wären, würde ich von den Guards im Moment Jahri Evans von den Packers und Evan Smith von den Bucs ansehen. Und das sind keine Elitespieler. Auf Center habe ich gar keinen gefunden. Und ehrlich gesagt würde es mich auch wundern, wenn das so einfach ginge, guckt man sich die Probleme der gesamten NFL in diesem Bereich an.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • Veteran
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 995
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #71 am: 30. Okt. 17, 15:45 »
Ich habe mal gelesen, dass Garnett nur bedingt hoch im Kurs stehen würde. Aber das ist auch schon wieder eine Weile her.

Wäre in der Tat klasse, wenn er sich durchsetzt.

Ich finde, man sollte ihm zumindest noch eine Saison als Starter geben. Er muss als First-Rounder auf dieser Position ja ein gewisses Potential mitbringen.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.605
  • #56
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #72 am: 30. Okt. 17, 15:48 »
Wir haben die letzten Jahre ja schon genug hohe Picks in den Sand gesetzt. Insofern wollen wir alle mal hoffen, dass er es packt. Generell wünscht man sich immer Elitespieler, aber gerade auf Guard reicht oftmals auch gute Arbeit und Zuverlässigkeit.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 11.393
  • Faithful for Life
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #73 am: 30. Okt. 17, 18:41 »
Lass den Beathard mal spielen. Hoyer ist es auf keinen Fall.
Auch Beathard wird es, glaube ich, nicht werden; aber er ist jünger. Ein 100%-Urteil kann man allerdings bei der Line nicht geben. Mir gefällt er jedoch. Schaunmermal...

Trade und/oder Draft plus Beathard wäre augenblicklich meine Wahl. Daher: gebt ihm Snaps. Aber beschützt ihn besser.
Ich glaube auch nicht das es Beathard ist/wird, aber ich fände es gut wenn er dann die nächsten Jahre unser Back Up QB ist.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 11.393
  • Faithful for Life
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #74 am: 30. Okt. 17, 18:53 »
Im Augenblick würde ich eher dazu neigen, nicht viel Geld in QB zu investieren und stattdessen WR und OT draften, Guards über FA holen, CBs sowohl als auch und natürlich sonstige Baustellen versuchen zu verkleinern.

QB wäre für mich persönlich dann Ziel 2019. Im College drängt sich gerade nicht der Superspieler auf. Aber auch Cousins würde das derzeitige Team nicht wirklich voranbringen.

Kein Geld, kein hoher Pick, Verschieben auf 2019. Scheinbar hast Du mit Niederlagen doch nicht so große Probleme  ;D

Ohne irgendjemandem zu Nahe zu treten. QB ist die wichtigste Position in diesen Spiel und wenn Du das nicht mal vernünftig löst, verschwendest Du alles andere Talent auf dem Roster.

Die Cowboys haben sich eine tolle Linie zusammengestellt. Der Erfolg kam mit einem guten Quarterback.  Die Texans haben eine starke Defense, der wirkliche Erfolg stellte sich mit einem guten Quarterback ein.

Irgendwann wird der Franchise Quarterback auf jeden Fall Geld kosten? Was ist der große zwischen 25Mio$+ in 2018 zu denn vermutlich 35Mio$+ in 2022?
Wobei du es ja selber sagst: Erst war Defense bzw. O-Line da, dann der QB.

Ich sehs ja auch so das wir nächstes Jahr dringend QBs jagen müssen. Von mir aus gerne Cousins oder Trade für zb Garopollo UND einen 1st round (bzw. overall) Pick QB.
Aber das muss dringend damit einhergehen, per FA und gerne auch per Draft in Runde 2 oder 3, die O-Line und WR zu stärken.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.676
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #75 am: 30. Okt. 17, 22:29 »
Die Cowboys sind davon ausgegangen, ihren Franchise QB zu haben und versucht, ihn zu schützen. Aber Romo war es nicht -und der war so schlecht auch nicht...

Die Texans haben so lange nach einem Franchise QB gesucht, das viel Talent nicht genutzt wurde...

The world we live in and life in general

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.605
  • #56
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #76 am: 31. Okt. 17, 08:04 »
Nun also Garoppolo. Mal sehen - lasst die Spiele beginnen !

Heißt natürlich immer noch nicht, dass nächstes Jahr dennoch früh ein QB gepickt wird. Zunächst würde ich mich dennoch eher auf OL und Receiver konzentrieren.

Mal sehen. Die letzten 25 Jahre haben es die 49ers ja gerade geschafft zwei wirklich gute Receiver zu draften. Und einer davon war sogar Thirdrounder.....
« Letzte Änderung: 31. Okt. 17, 08:43 von snoopy »
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Tags: