Autor Thema: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?  (Gelesen 5127 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.957
Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« am: 25. Mär. 17, 19:10 »
Gleich in mehreren Mock-Drafts landet Stanfords Defensive End Solomon Thomas mit dem Nummer-Zwei-Pick bei den 49ers. Nun haben die Niners natürlich in den letzten beiden Drafts mit Arik Armstead und DeForest Buckner bereits Defensive Linemen mit ihrem ersten Pick geholt - eine dritte solche Selection wäre ungewöhnlich. Aber die Frage stellt sich dennoch - würde Thomas zu den Niners passen? Klar ist, dass die 49ers einen guten Pass Rusher brauchen, ihre Defense war letztes Jahr die schlechteste in der Liga, und während der letzten drei Spielzeiten gelangen den Niners Sacks nur bei sechs Prozent der Spielzüge - Rang 24 in der Liga.

Kann Thomas das in der neuen 4-3 Defense sein?

Auf der Pro-Seite: Solomon gilt als einer der Draft-Prospects, die am nächsten dran sind, eine tragende Rolle in der NFL zu übernehmen. Es ist kein Zufall, dass Headcoch Kyle Shanahan jetzt bei Stanfords Pro Day war, bei dem Thomas auftrat. Thomas kam in 27 Spielen für die Cardinal auf 102 Tackles, und 11,5 Sacks. Dabei stand er auf immer anderen Positionen, was darauf hindeutet, dass er sich auch als Pass Rusher in der NFL etablieren könnte.

Auf der Kontra-Seite: Genau das weiss man nicht so genau. Und eigentlich scheint Thomas dort am besten aufgehoben, wo auch Armstead und Buckner hingehören sollten.

Thomas selbst gab sich gegenüber ESPN zuversichtlich: "Mein Vorteil ist es, dass ich in jedem System meinen Platz finde. Ich kann 3-4 spielen, ich kann 4-3 spielen. Ich kann als 3-Tech gut sein, ich kann als 5-Tech gut sein. Ich kann Inside stehen oder auf der 9" - das wäre der Edge-Rusher von Outside.

Im System des neuen Defensive Coordinators Robert Saleh wäre das am Dringendsten nötig: Ein Pass Rusher, der die sogenannte "Leo"-Position übernimmt. Das ist der Spieler, der sich jenseits des Left Tackles aufstellt, neben dem 3-Tech Defensive Tackle. Das wäre im 49ers-System vermutlich am ehesten DeForest-Buckner, während Armstead den anderen Defensive End-Spot übernehmen würde - falls es denn so kommt wie vermutet wird. Der "Leo" sollte der beste Pass Rusher des Teams sein - und falls Thomas das hinbekommen würde, wäre es einen Nr.2-Pick wert.

"Ich glaube, dass er das kann", sagte Shanahan in Stanford dazu. "Ich meine, er kann vermutlich überall stehen. Aber ich habe das noch nicht vollständig untersucht. Ich arbeite dran." Aber in einem Punkt legte Shanahan sich fest: Was in den letzten Jahren gedraftet wurde, spiele für ihn bei der diesjährigen Wahl keine Rolle. "Es ist mir egal, was wir in der Vergangenheit getan haben. Oder was wir in der Zukunft tun werden. Wenn wir meinen, ein Spieler hilft uns und macht uns besser, dann holen wir ihn. Du willst die besten Spieler haben. Also haben wir eine Menge Optionen und einen Menge Positionen, für die wir was finden können".

Quelle: ESPN, Sac Bee Blog; 23./24.3.

Offline jwiebe1

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 162
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #1 am: 26. Mär. 17, 10:47 »
Ich würde mich wahrscheinlich nicht sehr beschweren wenn er an 2 kommen würde, aber ich denke nicht, dass er ein optimaler Pick wäre.
Er hat in Stanford so ziemlich alle Positionen auf der D-Line gespielt, aber größenteils inside. Er hat sicher die Athletik um dauerhaft auf EDGE "umzulernen", aber ich weiß nicht, ob damit sein Talent nicht etwas verschwendet wäre. Immerhin war er inside einer der besten Run-Stopper im College.

Mein Favorit wäre: Marshon Lattimore
Wenn die Niners auf das neue Cover-3-Seattle System umsteigen brauchen wir zwei starke, große und "physical" CBs. Wenn Ward auf FS geht haben wir definitiv einen Need auf der Position. Und einen klaren Nummer 1 Corner hatten wir auch letzte Saison nicht.
Robinson kann vermutlich ins neue System passen, wenn er endlich was auf die Rippen bekommt, Brock eher nicht. Ich sehe Brock nicht so negativ wie ihn einige Leute sehen, aber er ist einfach zu klein und wird auch nicht mehr jünger.
Lattimore ist der Nummer 1 CB auf den allermeisten Draftboards und hat riesiges Potential zu einem echten Shutdown-Corner zu werden.
Ohne passende CBs funktioniert das System halt nicht.
Was meint ihr?

Offline sf49er

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 911
  • i want winners
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #2 am: 26. Mär. 17, 11:29 »
Das ist sicher ein Ansatzpunkt.

Ich würde eher einen Linebacker holen. Reuben Foster ist da klarer Favorit. Wir haben da ja ein dringendes Need. Bei Bowmann weiß man ja auch nicht, ob er nochmals zu alter Form kommen kann.

Weitere Kandidaten für den zweiten Pick wären, Malik Hooker und der von Mayock hoch gelobte Jabrill Peppers.
NFL:San Francisco 49ers
Bundesliga:VFL Borussia Mönchengladbach
NHL:Pittsburgh Penguins
MLB:San Francisco Giants
NBA:Dallas Mavericks

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.988
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #3 am: 26. Mär. 17, 12:55 »
Mein Favorit wäre: Marshon Lattimore
Wenn die Niners auf das neue Cover-3-Seattle System umsteigen brauchen wir zwei starke, große und "physical" CBs. Wenn Ward auf FS geht haben wir definitiv einen Need auf der Position. Und einen klaren Nummer 1 Corner hatten wir auch letzte Saison nicht.
Robinson kann vermutlich ins neue System passen, wenn er endlich was auf die Rippen bekommt, Brock eher nicht. Ich sehe Brock nicht so negativ wie ihn einige Leute sehen, aber er ist einfach zu klein und wird auch nicht mehr jünger.
Lattimore ist der Nummer 1 CB auf den allermeisten Draftboards und hat riesiges Potential zu einem echten Shutdown-Corner zu werden.
Ohne passende CBs funktioniert das System halt nicht.
Was meint ihr?
Lattimore ist ein guter Spieler, aber in Anbetracht der Tiefe der CB-Klasse dieses Jahr wäre Corner eine der wenigen Positionen, die ich mit den 2nd Overall nicht draften würde. Ich hab jetzt schon öfters gelesen dass man vermutlich auch Anfang der 2. Runde noch Cornerbacks bekommt, die in vielen anderen Draftklassen schon deutlich früher während der 1. Runde weggegangen wären. Deshalb wären mir viele anderen Spieler deutlich lieber als Lattimore oder Humphrey.

Bezüglich Thomas: Potential für einen guten Edge-Rusher hat er sicher, aber wie schon öfters zu lesen war hat er bei Stanford eigentlich nur Inside gespielt, weshalb ich von der Ferne aus auch nicht beurteilen kann, ob er körperlich flexibel genug ist, um über außen mit Speed und durch Edge-bending zum QB zu kommen. Wenn man Armstead/Buckner den 3-Tech nicht zutraut seh ich allerdings keinen Grund, Thomas nicht zu nehmen.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.482
  • Faithful for Life
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #4 am: 26. Mär. 17, 13:31 »
Mein Favorit wäre: Marshon Lattimore
Wenn die Niners auf das neue Cover-3-Seattle System umsteigen brauchen wir zwei starke, große und "physical" CBs. Wenn Ward auf FS geht haben wir definitiv einen Need auf der Position. Und einen klaren Nummer 1 Corner hatten wir auch letzte Saison nicht.
Robinson kann vermutlich ins neue System passen, wenn er endlich was auf die Rippen bekommt, Brock eher nicht. Ich sehe Brock nicht so negativ wie ihn einige Leute sehen, aber er ist einfach zu klein und wird auch nicht mehr jünger.
Lattimore ist der Nummer 1 CB auf den allermeisten Draftboards und hat riesiges Potential zu einem echten Shutdown-Corner zu werden.
Ohne passende CBs funktioniert das System halt nicht.
Was meint ihr?
Lattimore ist ein guter Spieler, aber in Anbetracht der Tiefe der CB-Klasse dieses Jahr wäre Corner eine der wenigen Positionen, die ich mit den 2nd Overall nicht draften würde. Ich hab jetzt schon öfters gelesen dass man vermutlich auch Anfang der 2. Runde noch Cornerbacks bekommt, die in vielen anderen Draftklassen schon deutlich früher während der 1. Runde weggegangen wären. Deshalb wären mir viele anderen Spieler deutlich lieber als Lattimore oder Humphrey.
Wobei das oft auch ein Trugschluss ist.
Zum einen deshalb, weil natürlich die späteren CBs, dennoch nicht die Klasse haben die die ersten haben.
Zweitens weil, wenn es viele gute CBs gibt, diese auch früher genommen werden (zb sagen wir es gibt 2 Top CBs der rest ist müll, sind beide sicher weg wenn wir dran sind in Runde 2. Gibt es 5 Top CBs, kann es halt auch gut sein das alle 5 weg sind wenn wir in Runde 2 dran sind).
Und drittens weil es, wenn man so an die Sache rangeht, es auch gut sein kann, dass man in Runde 2 einen ganz anderen BPA hat und dann ist in Runde 3 keiner mehr da (oder aber man hat wieder einen anderen BPA).

Klar sollte man die Tiefe der Draft immer beachten, aber bei einem 1st Round Pick in den Top 5 oder Top 10, seh ich das als nicht so wichtig an. Denn wenn ich da jemanden habe, von dem ich überzeugt bin, den ich als Shut down CB sehe, der BPA ist, denke ich nicht wirklich drüber nach das die Draftklasse sehr tief ist auf der Position. Gilt natürlich für jede Position; wenn man so früh pickt.

Für mich wäre hier tasächlich noch die Need Situation netscheident, wenn man zwischen Hooker und Lattimore wählen müsste. Also mit anderen Worten, was halten KS und JL von Reid, Tart und vorallem Ward. Denken sie Ward könnte auch ein Top CB sein oder sehen sie ihn klar auf FS. Bei zweiterem wäre Hooker natürlich keine so sinnvolle Wahl. Denken die Coaches das Reid/Tartt den SS Spot gut ausfüllen? Was halten die Coaches von den CBs die wir haben? usw.

Grundsätzlich hoffe ich einfach das die Verantwortlichen wenig aufs Need oder auf tiefe in der Draft achten und sich einfach für den Spieler entscheiden in dem sie das meiste Star potential sehen. Und ob das dann Foster oder Lattimore oder Williams oder Hooker oder Thomas ist, ist mir dann relativ egal.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline jwiebe1

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 162
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #5 am: 26. Mär. 17, 18:06 »
Ja, das sehe ich ganz genauso. Die CB-Klasse ist so tief wie seit Jahren nicht mehr, aber sich darauf zu verlassen, dass ein First-Round-Talent in die zweite Runde fällt wäre fahrlässig.
Und ja, natürlich müssen die Verantwortlichen entscheiden, wie wohl sie sich mit unseren Safetys fühlen, mein Vorschlag mit Lattimore war darauf gestützt, dass man Ward auf FS gehen lässt.

Diese Draftklasse ist von außen besonders schwer einzuschätzen, weil gefühlt jeder zweite Prospect eine Verletzungshistorie hat (Davis, Hooker, Lattimore, Allen, Jones). Da können wir als Außenstehende natürlich nur "vermuten".
Aber meine persönlichen (!) Favoriten im Moment sind definitiv Foster und Lattimore, sowohl aus BPA und Need-Sicht.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.988
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #6 am: 27. Mär. 17, 13:12 »
Also ich seh das anders. Die Tiefe in den einzelnen Positionsgruppen gehört für mich auch berücksichtigt. Mal ein überspitztes Beispiel: Angenommen es gibt in einer Draftklasse 2 Top-Edgerusher, danach gibt es einen großen Abfall zu den restlichen Edge-Playern. In der Cornerback-Klasse gibt es 6 Top-Spieler, erst dann folgt ein großer Abfall zum Rest. Wenn nun ein CB und ein ER an Position 2 ähnlich stark bewertet werden, ich aber sowohl auf DE/OLB, als auch auf CB dringend Verstärkung benötige, wähle ich zuerst den Edgerusher. Dadurch habe ich in Runde 2 immer noch gute Chancen, einen sehr guten CB zu bekommen, während ich bei den Edge-Playern ziemlich sicher nur mehr deutlich schwächere Prospects bekomme, falls ich ihn an 2 keinen nehme.

In diesem Jahr ist eben die CB-Klasse enorm tief, und da nach Garrett mehrere Spieler auf sehr ähnlichem Level gesehen werden, würde ich persönlich eben keinen Corner an der 2. Position nehmen, sondern lieber eine andere Positionsgruppe verstärken und CB dann weiter hinten wählen. Vorausgesetzt natürlich, man will überhaupt früh einen Cornerback draften  ;D

Offline philsky

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.739
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #7 am: 27. Mär. 17, 13:23 »
Also ich seh das anders. Die Tiefe in den einzelnen Positionsgruppen gehört für mich auch berücksichtigt. Mal ein überspitztes Beispiel: Angenommen es gibt in einer Draftklasse 2 Top-Edgerusher, danach gibt es einen großen Abfall zu den restlichen Edge-Playern. In der Cornerback-Klasse gibt es 6 Top-Spieler, erst dann folgt ein großer Abfall zum Rest. Wenn nun ein CB und ein ER an Position 2 ähnlich stark bewertet werden, ich aber sowohl auf DE/OLB, als auch auf CB dringend Verstärkung benötige, wähle ich zuerst den Edgerusher. Dadurch habe ich in Runde 2 immer noch gute Chancen, einen sehr guten CB zu bekommen, während ich bei den Edge-Playern ziemlich sicher nur mehr deutlich schwächere Prospects bekomme, falls ich ihn an 2 keinen nehme.

In diesem Jahr ist eben die CB-Klasse enorm tief, und da nach Garrett mehrere Spieler auf sehr ähnlichem Level gesehen werden, würde ich persönlich eben keinen Corner an der 2. Position nehmen, sondern lieber eine andere Positionsgruppe verstärken und CB dann weiter hinten wählen. Vorausgesetzt natürlich, man will überhaupt früh einen Cornerback draften  ;D

Das kommt auf die Bewertung des teams an. Wenn man zb einen CB weit vor dem Rest hat, dann picke ich den halt. Und die Wahrscheinlichkeit dass einer durchrutscht muss nicht zwingend so viel größer sein, nur weil es rein theoretisch 5-6 CB auf erstrunden-Niveau gibt. Die allermeisten teams picken in den ersten beiden Runden ganz strikt BPA. An #34 sind dann halt die aus Sicht der Teams 33 besten Spieler weg und nicht die Spieler in denen die draftklasse nicht so tief ist. Die Teams wissen oder so nicht wer wann gepickt wird und wer wann da ist. Deswegen: BPA.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.988
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #8 am: 27. Mär. 17, 14:07 »
Das kommt auf die Bewertung des teams an. Wenn man zb einen CB weit vor dem Rest hat, dann picke ich den halt. Und die Wahrscheinlichkeit dass einer durchrutscht muss nicht zwingend so viel größer sein, nur weil es rein theoretisch 5-6 CB auf erstrunden-Niveau gibt. Die allermeisten teams picken in den ersten beiden Runden ganz strikt BPA. An #34 sind dann halt die aus Sicht der Teams 33 besten Spieler weg und nicht die Spieler in denen die draftklasse nicht so tief ist. Die Teams wissen oder so nicht wer wann gepickt wird und wer wann da ist. Deswegen: BPA.
Ich hab ja geschrieben dass CB und ER ähnlich bewertet werden, weshalb ich den ER nehmen würde ;)

Aber ja, insgesamt ist das zu einfach formuliert und kommt in der Realität so einfach nie zur Anwendung, da spielen eben viele andere Dinge mit rein. Position Value, Draftboard, Needs, Picks der anderen Teams, und und und. Dass die Teams rein nach BPA picken stimmt aber nur, wenn du das auf das Draftboard des jeweiligen Teams beziehst, denn was für Team A BPA ist, muss es ja nicht für Team B auch sein. Aber bei der Erstellung dieses Boards fließen sicher solche Überlegungen wie "wie stark sind meine Safeties" mit ein. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass solche statistischen Überlegungen wie oben beim Erstellen des Boards eine Rolle spielen könnte, aber ich kann mich natürlich auch täuschen :)

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 34.565
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #9 am: 27. Mär. 17, 14:33 »
Aber ja, insgesamt ist das zu einfach formuliert und kommt in der Realität so einfach nie zur Anwendung, da spielen eben viele andere Dinge mit rein. Position Value, Draftboard, Needs, Picks der anderen Teams, und und und. Dass die Teams rein nach BPA picken stimmt aber nur, wenn du das auf das Draftboard des jeweiligen Teams beziehst, denn was für Team A BPA ist, muss es ja nicht für Team B auch sein. Aber bei der Erstellung dieses Boards fließen sicher solche Überlegungen wie "wie stark sind meine Safeties" mit ein. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass solche statistischen Überlegungen wie oben beim Erstellen des Boards eine Rolle spielen könnte, aber ich kann mich natürlich auch täuschen :)

Wer mal einen durchaus interessanten Einblick nehmen möchte, wie ein Draft Board aufgestellt wird: How NFL Teams put together a big board for the NFL Draft.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 19: #2 DE N. Bosa, #36 S N. Adderley, #71 OL M. Deiter, #104 CB S. Bunting, #156 TE K. Smith, #176 P J. Bailey, #212 WR J. Meyers

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.988
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #10 am: 27. Mär. 17, 14:57 »
Wer mal einen durchaus interessanten Einblick nehmen möchte, wie ein Draft Board aufgestellt wird: How NFL Teams put together a big board for the NFL Draft.
Danke für den Link, ist ein interessanter Artikel :) Und zeigt, dass ich mit meiner Einschätzung doch nicht so falsch lag.

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.787
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #11 am: 27. Mär. 17, 20:11 »
Man stellt ja genau deshalb um, weil die Niners eigentlich Personal für eine 4-3 haben. Armstead und Buckner waren als 3-4 Ends irgendwo fehl am Platz. Das waren Pass Rusher im College und keine dirty Work verrichtenden All-Rounder wie Justin Smith. Man hatte durch Lynchs Suspendierung und Fettwerdung einfach keinen OLB, und deren Rolle übernehmen jetzt Großteils Buckner und Armstead. Zwei First Round Talents.

Wozu also noch einen First Round End? Damit man unter Garantie einen der letzten beiden Top Picks in den Sand gesetzt hat?

Offline jwiebe1

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 162
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #12 am: 27. Mär. 17, 20:49 »
Man stellt ja genau deshalb um, weil die Niners eigentlich Personal für eine 4-3 haben. Armstead und Buckner waren als 3-4 Ends irgendwo fehl am Platz. Das waren Pass Rusher im College und keine dirty Work verrichtenden All-Rounder wie Justin Smith. Man hatte durch Lynchs Suspendierung und Fettwerdung einfach keinen OLB, und deren Rolle übernehmen jetzt Großteils Buckner und Armstead. Zwei First Round Talents.

Wozu also noch einen First Round End? Damit man unter Garantie einen der letzten beiden Top Picks in den Sand gesetzt hat?
Also ich bin mir sehr sicher, dass Buckner und Armstead in der 4-3 nicht beide DE spielen werden.
Einer wird den Strongside-DE und der andere den 3tech-DT spielen. Wobei der DT-Spot eigentlich für beide nicht optimal ist.

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.787
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #13 am: 27. Mär. 17, 20:52 »
Warum waren sie dann hohe 1st Round Picks, wenn man sie erst die Position wechseln lassen muss, damit sie aufs Feld können? Julius Peppers war immer Pass Rusher und ebenfalls 6-7 groß bei einem Gewicht von ca. 290 Pfund. Also ist es ja nicht so, als gäbe es da physische Hindernisse.
« Letzte Änderung: 27. Mär. 17, 20:56 von zugschef »

Offline philsky

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.739
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #14 am: 28. Mär. 17, 00:44 »
Man stellt ja genau deshalb um, weil die Niners eigentlich Personal für eine 4-3 haben. Armstead und Buckner waren als 3-4 Ends irgendwo fehl am Platz. Das waren Pass Rusher im College und keine dirty Work verrichtenden All-Rounder wie Justin Smith. Man hatte durch Lynchs Suspendierung und Fettwerdung einfach keinen OLB, und deren Rolle übernehmen jetzt Großteils Buckner und Armstead. Zwei First Round Talents.

Wozu also noch einen First Round End? Damit man unter Garantie einen der letzten beiden Top Picks in den Sand gesetzt hat?

Also das stimmt jetzt so nicht. Die beiden wurden doch immer als ideale 3-4 DEs bezeichnet, auch am college haben sie eher selten auf EDGE gespielt. Außerdem ist die 4-3 under doch im Prinzip eine 4-3 mit 3-4 Personal. Klar waren es primär Pass-Rusher im College, aber eben interior Pass-Rusher, die durch ihre Länge gute Voraussetzungen gegen den Lauf hatten bzw haben.
Die Verknüpfung zu Lynch erschließt sich morgen jetzt nicht wirklich, keiner der beiden könnte OLB spielen. Wenn man zum Vergleich die defense der Seahawks anschaut, ist keiner der beiden mit Avril vergleichbar, der den LEO spielt. Deshalb wäre wie gesagt, jemand für diese Position nicht überflüssig, sondern sogar extrem sinnvoll. Du schreibst ja selber vom letztjährigen Loch auf OLB.

Warum waren sie dann hohe 1st Round Picks, wenn man sie erst die Position wechseln lassen muss, damit sie aufs Feld können? Julius Peppers war immer Pass Rusher und ebenfalls 6-7 groß bei einem Gewicht von ca. 290 Pfund. Also ist es ja nicht so, als gäbe es da physische Hindernisse.

Muss man ja nicht und wie oben beschrieben ist es kein Positionswechsel in dem Sinne und der Vergleich mit Peppers hinkt doch arg. Bei der Combine lief er mit ca. 290 Pfund eine 4,65 und Buckner/Armstead 5,05 und 5,10. Nur weil man gleich groß und etwa gleich schwer ist, muss man nicht der gleiche Spieler sein. Peppers ist sowieso physisch eine absolute Ausnahme. Er kann halt benden, das sehe ich bei unseren beiden Spielern in dem Maße nicht.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.988
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #15 am: 28. Mär. 17, 06:47 »
Man stellt ja genau deshalb um, weil die Niners eigentlich Personal für eine 4-3 haben. Armstead und Buckner waren als 3-4 Ends irgendwo fehl am Platz. Das waren Pass Rusher im College und keine dirty Work verrichtenden All-Rounder wie Justin Smith. Man hatte durch Lynchs Suspendierung und Fettwerdung einfach keinen OLB, und deren Rolle übernehmen jetzt Großteils Buckner und Armstead. Zwei First Round Talents.

Wozu also noch einen First Round End? Damit man unter Garantie einen der letzten beiden Top Picks in den Sand gesetzt hat?
Buckner und Armstead waren als 3-4 Ends fehl am Platz? Bist du sicher dass du hier nichts verwechselst? philsky hat das ja schon angesprochen, Buckner und Armstead haben in Oregon fast immer als 3-4 Ends gespielt, und in jedem Draft Profile hat man die beiden als prototypische 3-4 Ends beschrieben. Und weil du das Loch auf OLB ansprichst, dass einer der beiden diese Position einnehmen soll wage ich doch sehr zu bezweifeln, allein schon die Combine-Zahlen von philsky deuten schon sehr darauf hin, dass es ihnen dafür an Speed fehlt. Buckner mit seinen 300 Pfund soll OLB werden? Das wäre eine Umschulung ala Carradine, wie du sie im Umfrage-Thread ansprichst ;)

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.787
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #16 am: 28. Mär. 17, 07:52 »
Ja weil die Leute auf Größe unf Gewicht schauen und dann so tun, als hätten sie Ahnung. Armstead ist viel mehr ein Peppers als ein Justin Smith.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.988
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #17 am: 28. Mär. 17, 09:04 »
Ja weil die Leute auf Größe unf Gewicht schauen und dann so tun, als hätten sie Ahnung. Armstead ist viel mehr ein Peppers als ein Justin Smith.
Dann haben aber alle Scouts und Draft-Analytiker ebenfalls keine Ahnung, die Armstead vor 2 Jahren wegen seiner Statur und dem Spielstil als Nachfolger für Justin Smith bezeichnet und ihn mit Calais Campbell verglichen haben, und das waren nicht gerade wenige ;) Und weil ich ja keine Ahnung habe, musste ich natürlich erst nachlesen, dass die beiden bilderbuchmäßige 3-4 Ends sind  ::)

Offline landl49ers

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 353
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #18 am: 28. Mär. 17, 13:20 »
So viel Aufregung über so viel unklares  :P

Ich persönlich bin der Meinung, das unsere Picks dieses Jahr in so guten Händen wie seid Jahren nicht mehr sind! Von daher werden sie schon wissen, bzw. einen Plan haben was sie mit den Spielern die sie holen anfangen wollen.
Abwarten und hoffen das die Zeit bis zum Draft schnell vergeht!  :thumbup:

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.482
  • Faithful for Life
Re: Würde Solomon Thomas zu den Niners passen?
« Antwort #19 am: 28. Mär. 17, 13:44 »
So viel Aufregung über so viel unklares  :P

Ich persönlich bin der Meinung, das unsere Picks dieses Jahr in so guten Händen wie seid Jahren nicht mehr sind! Von daher werden sie schon wissen, bzw. einen Plan haben was sie mit den Spielern die sie holen anfangen wollen.
Abwarten und hoffen das die Zeit bis zum Draft schnell vergeht!  :thumbup:
Das würdeste aber auch schreiben wenn ich der GM wäre ;). Besser als Baalke picken ist erstmal nicht schwer, aber grundsätzlich weiß keiner wie die beiden neuen Spieler evaluieren (da sie es im Grunde zum ersten mal machen).
Aber ja, ich bin da auch recht optimistisch
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Tags: Thomas