Autor Thema: Veteran-CB Sherman gewinnt den Garry Niver Award - und verdient viel Geld  (Gelesen 489 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.307
Veteran-Cornerback Richard Sherman hat in dieser Saison den Garry-Niver-Award gewonnen. Das 49ers-Chapter der Pro Football Writers vergibt ihn alljährlich an den Spieler, der am kooperativsten und professionellsten mit den Medien umgegangen ist. Der Preis ist nach einem langjährigen Beatwriter der 49ers benannt. Im vergangenen Jahr hatte ihn Joe Staley gewonnen.

„Ich hoffe, ich habe ok mit Euch zusammengearbeitet, sagte Sherman, als ihn Matt Maiocco den Preis angekündigte,“ich versuche, meinen Teil zu leisten und ich weiss zu schätzen, was für einen guten Job Ihr macht. Ihr müsst manchmal unangenehme Fragen stellen und nicht jeder Tag ist für uns ein guter, aber ich weiss zu schätzen, wie wir zusammenarbeiten“.

Sherman, bei dem viele 49ers-Fans zu seinen Seahawks-Zeiten die Hasskappe aufhatten, hat sich erstaunlicherweise zu einem enorm populären 49ers-Spieler entwickelt - nicht nur bei den Beatwritern, auch bei Mitspielern und Fans. Das liegt an seinen Mentoren- und Führungsfähigkeiten. Erst kürzlich war zu hören, wie er sein Team mitnimmt, als Sherman im Spiel bei den Seahawks ein Mikro trug, nachzuholen hier.

Das Jahr fängt somit gut an für den 31jährigen, denn am Freitag wurde er ins All-Pro-Team berufen, was ihm aufgrund seines damals selbst verhandelten Vertrags zwei Millionen Dollar einbringt. Bereits zuvor hatte ihm die Tatsache, dass er auf dem Pro Bowl Ballot landete, eine weitere Extra-Million eingebracht, plus eine Erhöhung seines 2020er-Grundgehalt um eine weitere Million von sieben auf acht Millionen Dollar.

Insgesamt verdiente Sherman zusätzlich zu seinem Grundgehalt sieben Millionen Dollar in dieser Saison somit Incentives von weiteren fünf Millionen Dollar, ohne dass er einen Dollar davon an einen Agenten abgeben muss.

Und das gab er in einer Serie von Tweets in gewohnt offener Weise an die Experten zurück, die ihn damals für den selbstverhandelten Vertrag massiv kritisiert hatten. Beispiele:

An Boston-Globe-Sportwriter Ben Volin, der seinen Vertrag ein „Fallbeispiel wie man nicht verhandelt“ nannte: „Hahaha!“

An ESPN-Mann Jason La Canfora, der den Vertag eine „Geschichte, die alle Spieler warnen sollte“ nannte: „Vielleicht ist es ja eine Geschichte, dass man seine Fähigkeiten kennen und an sich glauben sollte“.

Und einem Kritiker, der schrieb „entweder er dominiert oder er bekommt fast nichts“, antwortete Sherman: „Hahahaha, ziemlich genau das ist passiert“.

Quellen: 49ers.com, Business-Insider.de; ESPN. ran.de

« Letzte Änderung: 4. Jan. 20, 07:02 von stig49 »

Offline bluemikel

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 347
Ja unglaublich. Vom meist gehassten Spieler zu einem der Lieblingsspieler. Ich find diese Leadertyoen einfach klasse. Wobei sie eben bei Fans anderer Teams auch häufig negativ dastehen (Kahn, Sammler im Fußball). Aber ohne solche mitreißenden Leader erreichte halt nix. Und ich gönn ihm jede Bonuscent.

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.920
Wie war er denn in Seattle?
Ich meine jetzt nicht mit unserer Brille gesehen. Sondern generell? War er da auch der Leader? Der mit den Medien gut konnte? Oder hat er sich verändert?

ICh selbst hätte ja niemals geglaubt dass ich positiv über Sherman schreiben bzw denken würde. Aber für mich hat sich das Bild von ihm seit er bei uns ist total gewandelt. Ich mag ihn in seiner derzeitigen Rolle und als Typ bei uns im Team. :bag:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.307
Es lohnt sich, das Mic’d up, siehe unten, anzuhören. Das sagt viel über ihn. Erstaunlich auch, wie respektvoll er mit seinen ehemaligen Teammates umgeht. Daraus kann man schliessen, dass er auch da nicht anders war.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.825
  • Faithful for Life
Wie war er denn in Seattle?
Ich meine jetzt nicht mit unserer Brille gesehen. Sondern generell? War er da auch der Leader? Der mit den Medien gut konnte? Oder hat er sich verändert?

ICh selbst hätte ja niemals geglaubt dass ich positiv über Sherman schreiben bzw denken würde. Aber für mich hat sich das Bild von ihm seit er bei uns ist total gewandelt. Ich mag ihn in seiner derzeitigen Rolle und als Typ bei uns im Team. :bag:
Er war noch etwas jünger und ungestümer, aber denoch eigentlich genau der Gleiche. Er war schon immer sehr intelligent, wortgewandt und konnte recht gut (und gerne) mit den Medien.

Bei einem Spiel vor einigen Jahren sagte ich ich (mal wieder) über Sherman "Ich hasse diesen Kerl" und ein Freund meinte "Wenn er bei euch wäre, wäre er vermutlich dein Lieblingsspieler".

"Richtig" war meine Antwort ;)
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.699
Die Vertragsgeschichte freut mich für ihn. Ein außergewöhnlicher Typ. Auf und neben dem Platz.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.344
    • San Francisco Blog
Ich glaube zusätzlich getrübt hat damals das Bild, dass er ein gewaltiges persönliches Problem mit Harbaugh hatte und das auch lautstark kundtat. Harbaugh als sein College HC hat sich bei anderen GMs und Scouts eher negativ zur Arbeitseinstellung geäussert. Es gab mal Spekulationen, dass er sich dadurch erhoffte, dass Sherman undrafted wird und er ihn dann doch zu den 49ers lotsen könnte.

In der ganzen Art und Weise von Sherman muss man sich immer wieder bewusst sein, dass der Typ echt schlau ist und Kommunikation in Stanford studiert hat. Da ist vermutlich auch sehr viel Kalkül dabei.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.304
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Das hat er sich verdient.
Seine Interviews sind großartig. Ich höre niemanden lieber zu.

Offline Norton51

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.415
    • Livesportfan Blog
Der Typ ist ein Anführer und dazu noch schlau. Ist ja in der NFL auch nicht direkt selbstverständlich.

Ich bin froh, dass er bei uns spielt!
Mein kleiner, persönlicher Sporterlebnisblog:
www.livesportfan.de

Tags: Sherman