Autor Thema: Noten für das Steelers-Spiel  (Gelesen 713 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.310
Noten für das Steelers-Spiel
« am: 23. Sep. 19, 08:52 »
Heute von Matt Maiocco, der sagt:

Ja, es war nicht perfekt, und die Noten werden das widerspiegeln.  Immerhin wird dieses Team jetzt auf einem höheren Standard bewertet.  Hier ist das Zeugnis der 49ers für ihren Sieg in Woche 3 gegen Pittsburgh:

Rushing Offense: C-

Raheem Mostert führte die 49er mit 79 Yards Rushing und einem Durchschnitt von 6,6 Yards an. Matt Breida holte 68 Yards mit einem Durchschnitt von 4,9. Jeff Wilson erzielte Touchdowns bei zwei Shorts in der Mitte.  Das sind die guten Aspekte dieser Einheit.

Mostert verlor jedoch 18 Yards, als er einen Pitch von Jimmy Garoppolo fallen ließ. Er verlor zudem einen Fumble.  Garoppolo und Center Weston Richburg verpatzten einen Snap.  Außerdem verpatzten sie einen Shotgun-Snap im vierten Quartal, der zu einem weiteren Ballverlust führte- der Snap traf Richie James in Motion.  Das sind Fehler, die man einfach nicht machen darf.

Passing Offense: C

Garoppolo war stark. Er ließ sich nicht drausbringen und lieferte einige der beeindruckendsten Würfe seiner elf Starts mit den 49ers ab. Garoppolo machte 23 von 32 Pässen für 277 Yards mit einem Touchdown - der Spielgewinner für Dante Pettis kam mit 80 Sekunden verbleibender Zeit.  Aber er hatte auch zwei Interceptions, als Pässe zu Breida und Pettis von deren Händen abgelenkt und intercepted wurden.

Garoppolos Zähigkeit war zu sehen. Er wurde nur einmal gesackt, aber er absorbierte acht Hits. Ein Sieg ist ein Sieg, aber die 49er machten auch im Passspiel viel zu viele Fehler.


Rushing Defense: A

Der Schlüssel für die Defense des Teams in den letzten zwei Wochen war die Fähigkeit der 49ers, das Laufspiel des Gegners zu stoppen.  Letzte Woche haben sie Cincinnati Bengals und Joe Mixon gestoppt.  Am Sonntag schaffte James Conner nur 43 Meter mit 13 Läufen.  Die Abwehr lieferte Ende des vierten Quartals ein großes Play ab, als Arik Armstead Conner zu einem Fumble zwang und DeForest Buckner sich ihn holte.

Es geht nicht viel besser als das, was die 49er gespielt haben. Buckner hatte acht Tackles während Kwon Alexander sieben hinzufügte.


Passing Defense: C+

Buckner und Dee Ford schafften Sacks. Ford und Armstead übten Druck auf Steelers-Rookie-Quarterback Mason Rudolph aus, was direkt zur INT von K’Waun Williams führte.  Dieses Spiel Play brachte die Offense der 49er in Position, zu punkten.  Aber dann erlaubte Ahkello Witherspoon JuJu Smith-Schuster einen 76-Yard-Touchdown-Pass - ein Play, das Tarvarius Moore hätte verhindern müssen, wenn er einen besseren Winkel gewählt hätte.

Nachdem Witherspoon mit einer Fußverletzung vom Feld musste, kam Veteran Jason Verrett und hatte eine katastrophale Abfolge von Plays.  Erst kam eine 32-Yard-Strafe für Pass-Interfeernce, dann gab er Diontae Johnson einen 39-Yard-Touchdown-Pass ab. Die Coaches setzten Verrett auf die Bank und wechselten Emmanuel Moseley ein, der auf dem Spielfeld war, als die letzten beiden Drives der Steelers ins Stocken gerieten.


Special Teams: B

Der neue Long-Snapper Jon Condo, ein 14-Jahres-Veteran, sah zu Beginn des Spiels etwas wackelig aus.  Punter Mitch Wishnowsky hatte einen sehr guten Netto-Durchschnitt von 43,3 Yards, obwohl einer seiner Punts für einen Touchback in die Endzone ging.  Robbie Gould machte ein 24-Yard-Field-Goal und seine drei Extrapunkte.  Richie James zeigte eine solide Leistung mit einem Durchschnitt von 10,6 bei fünf Puntreturns.


Gesamt: C+

Die 49er der letzten fünf Spielzeiten - die Jahre ohne Playoffs - hätten auf keinen Fall alle Fehler überwinden können und trotzdem dieses Spiel gewonnen. Das ist der Punkt. Es gab massive Fehler - unentschuldbare Fehler - bei Offense und Defense.  Die meisten Fehler beging die Offensive, aber auch die D kann Fehler beseitigen.

Nachdem die 49er zwei Spiele zu Saisonauftakt gewonnen hatten, wären sie alle guten Vibes los gewesen, wenn sie dieses Spiel verloren hätten. Dieses Spiel war wichtig. Ihr Sieg war nicht schön. Aber letztendlich war es ein großer Sieg.

Trotzdem kann ich mich nicht dazu durchringen, ein „B“ zu geben. Das könnte das größte Kompliment sein, das ich den 49ern machen kann, wenn es darum geht, von wo sie kommen und wo sie jetzt sind.

Quelle:Natt Maiocco, CSNBay Area
« Letzte Änderung: 23. Sep. 19, 08:59 von stig49 »

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.555
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #1 am: 23. Sep. 19, 09:13 »
Trotzdem kann ich mich nicht dazu durchringen, ein „B“ zu geben. Das könnte das größte Kompliment sein, das ich den 49ern machen kann, wenn es darum geht, von wo sie kommen und wo sie jetzt sind.
Maiocco bringt es mit der Aussage auf den Punkt, eigentlich hat man in vielen Aspekten schlecht gespielt und trotzdem gewonnen, das ist Eigenschaft die nicht viele Teams haben. Besser gesagt haben das eigentlich nur gute Teams, es könnte also durchaus möglich sein dass die Niners ein solches sind :D

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.701
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #2 am: 23. Sep. 19, 09:38 »
Cohn mag Jimmy G. jetzt. Er gibt ihm eine A ;)
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline danielgneuss

  • High School
  • *
  • Beiträge: 72
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #3 am: 23. Sep. 19, 12:38 »
Trotzdem kann ich mich nicht dazu durchringen, ein „B“ zu geben. Das könnte das größte Kompliment sein, das ich den 49ern machen kann, wenn es darum geht, von wo sie kommen und wo sie jetzt sind.
Maiocco bringt es mit der Aussage auf den Punkt, eigentlich hat man in vielen Aspekten schlecht gespielt und trotzdem gewonnen, das ist Eigenschaft die nicht viele Teams haben. Besser gesagt haben das eigentlich nur gute Teams, es könnte also durchaus möglich sein dass die Niners ein solches sind :D

🙏 hoffentlich!!!

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.415
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #4 am: 23. Sep. 19, 14:34 »
Für mich geht die Partie als "Flutschfinger-Game" in die Annalen ein  ;D
So eine Turnover-Orgie habe ich schon länger nicht mehr gesehen. Trotzdem ist man bei den 49ers ruhig geblieben und hat das Ding am Ende für sich entschieden. Die Steelers sind zwar aktuell nicht mehr die Alten, aber dennoch keine Laufkundschaft.

Für mich war es am Ende ein dreckiger Sieg, der zeigt, dass wir ein Team besitzen und das auch viele Rückschläge wegstecken kann. Anfangs habe ich mir echt Sorgen um Jimmy G. gemacht, da er ordentlich Hits einstecken musste. Für mich hat er gestern bewiesen, dass er sowas wegsteckt und ein echter Winner ist. Unsere Defense hat m.E,. trotz ein paar Fehlern, wieder anständig gespielt und das gegnerische Laufspiel sehr gut unterbunden.

Da wächst etwas heran. 3-0 zum Saisonstart standen wir das letzte Mal 1998. GO NINERS!

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #5 am: 23. Sep. 19, 15:19 »


Der Schlüssel für die Defense des Teams in den letzten zwei Wochen war die Fähigkeit der 49ers, das Laufspiel des Gegners zu stoppen. 

:bag: :bag: :bag:

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #6 am: 23. Sep. 19, 15:23 »
Trotzdem kann ich mich nicht dazu durchringen, ein „B“ zu geben. Das könnte das größte Kompliment sein, das ich den 49ern machen kann, wenn es darum geht, von wo sie kommen und wo sie jetzt sind.
Maiocco bringt es mit der Aussage auf den Punkt, eigentlich hat man in vielen Aspekten schlecht gespielt und trotzdem gewonnen, das ist Eigenschaft die nicht viele Teams haben. Besser gesagt haben das eigentlich nur gute Teams, es könnte also durchaus möglich sein dass die Niners ein solches sind :D
Es hilft eben, wenn man gegen eine ganz klar beschnittene Offense spielt. Rudolph wurde an die ganz kurze Leine genommen. Keine Ahnung, ob er wirklich nur so wenig kann oder ob Tomlin einfach zu konservativ war. Das war jedenfalls eine bockschlechte Leistung des gegnerischen QB. Der hat uns am Ende den Arsch gerettet.

Das ist ein Sieg der Moral und ich fand es klasse, dass man immer weiter gemacht hat trotz aller Nackenschläge. Gerade offensiv haben wir ein unfassbares Potential und mit weniger Pech bei den TOs hätten wir die Steelers komplett auseinandergenommen. :)

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline stevey

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 569
  • 49ers all day every day...
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #7 am: 25. Sep. 19, 14:42 »
beim return wäre mehr möglich, james wirkt etwas verunsichert und zögerlich!

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.310
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #8 am: 25. Sep. 19, 16:06 »
beim return wäre mehr möglich, james wirkt etwas verunsichert und zögerlich!
Findest Du? Interessant, weil auf mich wirkte er anders. Nur mein Eindruck...

Offline stevey

  • Rookie
  • ***
  • Beiträge: 569
  • 49ers all day every day...
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #9 am: 25. Sep. 19, 16:24 »
beim return wäre mehr möglich, james wirkt etwas verunsichert und zögerlich!
Findest Du? Interessant, weil auf mich wirkte er anders. Nur mein Eindruck...
ja, denn wenn ich andere returner sehe die gehen ab wie schmitz katze und unserer läuft mehr quer oder zurück als in die tiefe...

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #10 am: 25. Sep. 19, 16:29 »
Solang er nicht den Ball verliert... Gibt es einen unwichtigeren Teil im Football?

Was mich eher wundert: Pettis kommt da gar nicht mehr zum Einsatz. Da hatte man sich ja einiges versprochen und er ist als WR nicht so unersetzlich, dass man es mit potentieller Verletzungsgefahr erklären könnte.

Gesendet von meinem Mi MIX 2 mit Tapatalk

Establish the Pass.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.277
  • #56
Re: Noten für das Steelers-Spiel
« Antwort #11 am: 25. Sep. 19, 16:41 »
Wie wird das Coaching denn bewertet ?
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Tags: PITvsSF