Autor Thema: Noten für das Chargers-Spiel  (Gelesen 873 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.098
Noten für das Chargers-Spiel
« am: 1. Okt. 18, 08:43 »
Zu Wort kommt Matt Maiocco von CSN BayArea

Rushing Offense: C-

Die Verletzungen bei der OL machten die Sache nicht besser, und so kamen die 49ers auf nur 76 Rushing Yards bei 21 Versuchen. Matt Breida, der bis zu diesem Spiel mit an der Spitze der NFL-Statistik lag, war nicht völlig gesund. Er hat eine Knieverletzung und war trotzdem der führende Rusher mit 39 Yards bei neun Versuchen. Alfred Morris hatte auch nicht besonders viel Erfolg - 14 Yards bei vier Carries. Die 49ers brachten ihr Running Game nie richtig in Schwung und schafften beim Lauf nur fünf ihrer 22 First Downs.

Passing Offense: C

C.J. Beathard gelang es, mit Third-Down-Conversions Drives am Leben zu halten. Er kam auf 23 von 37 Pässen und 297 Yards bei zwei TDs und zwei INTs. Einer seiner TDs war der 82-Yarder auf TE George Kittle. Aber Beathards zwei INTs waren Killer. TE Garrett Celek liess eine Ball von der Hand abprallen, was eine INT und ein Chargers FG bedeutete. Und der Pick, mit dem das Spiel verloren war, kam, als Beathard beim Wurf einen Hit abbekam.

Rushing Defense: D

Die Run Defense war eine der Stärken des Teams in den ersten drei Spielen gewesen. Aber Chargers RB Melvin Gorden schaffte einen starken Tag mit 104 Yards bei 15 Carries. Erneut verpassten die Niners viel zu viele Tackels, speziell im vierten Quarter, als sie die Chargers hätten stoppen müssen, weil man es sich nicht leisten konnte, ihnen Extra-Yards zu geben.

Passing Defense: C-

Die 49ers spielten ohne CB Richard Sherman und ohne ihre beiden Starting Safeties. Immerhin gelang der Pass Defense ein Big Play,als S Antoine Exum früh im Spiel eine INT für 32 Yards in die Endzone trug. Aber danach kam Philip Rivers zurück mit 250 Yards und drei TDs. Ahkello Witherspoon hatte erneut grosse Probleme und musste in der zweiten Hälfte auf die Bank. Sein Ersatz, Greg Mabin, spielt gut.

Special Teams: C-

Eine der Schlüsselszenen gab es gegen Ende der ersten Hälfte, als das 49ers-Puntteam Desmond King einen 56-Yards-Return erlaubt. So gelang den Chargers mit dem letzten Play der Hälfte ein FG. Bradley Pinion kam nur auf einen Net Avergage von 30.9 bei seinen Punts und das Return-Game brachte den 49ers nichts. Der immer zuverlässige Robbie Gould verwandelte seine zwei FG-Versuche.

Insgesamt: C-

Dass die 49ers nicht untergingen, obwohl den Chargers ein 20-0-Run im zweiten und dritten Quarter gelang, ist nicht gut genug. Dieses Spiel hätten die 49ers locker gewinnen können. Aber sie gaben es weg. Coach Kyle Shanahan hätte besser am Ende der ersten Hälfte die Uhr runterlaufen lassen sollen. Und zwei verlorene Challenges erwiesen sie zum Spielende als bitter, weil die 49ers mangels Timeouts die Uhr nicht stoppen und ihrer Offense eine letzte Chance geben konnten.

Quelle: Matt Maiocco, CSN BayArea Blog
« Letzte Änderung: 1. Okt. 18, 08:45 von stig49 »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 15.541
  • #56
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #1 am: 1. Okt. 18, 09:43 »
Choaching war subotimal.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Norton21081967

  • High School
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #2 am: 1. Okt. 18, 09:50 »
Tackeln war auch nicht vorhanden

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.263
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #3 am: 1. Okt. 18, 09:54 »
Choaching war subotimal.
Das ist noch gelinde ausgedrückt. Zwei Challenges versemmelt, Clock-Management nicht optimal, das Laufspiel zu wenig eingesetzt, D-Liner in tiefer Coverage, da ging einiges daneben :(

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.320
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #4 am: 1. Okt. 18, 11:14 »
Die Challenges nehme ich Kyle nicht übel: Die erste muss man fast nehmen, ich war mir durchaus auch unsicher, ob die Recovery in oder out of bounds war, und die Situation ist locker wichtig genug, um es zu probieren. Bei der zweiten wollte man wohl ohnehin ein Timeout nehmen, um CJB im Spiel zu halten, und bei der Gelegenheit hat er's gleich probiert - gefehlt hat die Challenge dann ja nicht, und das TO war wie gesagt ohnehin weg.

Wirklich schlimm war das Tackling. Wenn du 5 Mann brauchst, um den Ball Carrier zu stoppen und das auch immer wieder erst nach 15 Yards funktioniert, dann tut sich der Gegner natürlich gleich um einiges leichter.

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.690
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #5 am: 1. Okt. 18, 11:22 »
Die Doppelfunktion OC/HC kann auch ein bisschen viel sein. Es fehlt meines Erachtens am Spielcoaching. Ich bin gespannt, wie KS SidelinePerformance in live aussieht. 
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.098
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #6 am: 1. Okt. 18, 13:48 »
Ich glaube, da ist vieles nicht gut gelaufen, auch das Coaching. Und insofern war das ein Spiel, das die Richtung vorgibt: Mit all den Verletzten und den noch vorhandenen Lücken im Kader werden wir noch so einige Spiele knapp verlieren in dieser Saison, und einige auch hoch. An 8-8 oder an die Playoffs glaube ich sicher nicht  mehr.

Offline jetto

  • Core Member
  • MVP
  • IDP League Champion
  • ****
  • Beiträge: 4.265
Re: Noten für das Chargers-Spiel
« Antwort #7 am: 1. Okt. 18, 14:06 »
Bei der zweiten wollte man wohl ohnehin ein Timeout nehmen, um CJB im Spiel zu halten, und bei der Gelegenheit hat er's gleich probiert - gefehlt hat die Challenge dann ja nicht, und das TO war wie gesagt ohnehin weg.


Mein erster Gedanke war auch, dass KS jetzt ein Timeout nimmt. Von da her die Challenge auch schon "egal"...

Tags: SFvsLAC