Autor Thema: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position  (Gelesen 1681 mal)

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 31.226
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Nach drei Pre-Season spielen ist immer noch eine Starter Position offen – wie noch zu Saisonbeginn. Allerdings scheint sich der Nebel auf der rechten Guard Position etwas zu lichten. Die rechte Tackle Position (Erstrundenpick Mike McGlinchey) Center (FA Westen Richburg) und linke Guard Position (Vertragsverlängerung für Laken Tomlinson) wurde bereits im Frühjahr besetzt.

Auf der rechten Seite aber hatten die 49ers keinen klaren Plan. Zunächst behielt man sogar Zane Beadles, der dann aber entlassen wurde. Dafür holte man den ehemaligen Cardinals-Erstrundenpick Jonathan Cooper (für nicht wenig Geld), um mit Joshua Garnett, Eric Magnuson und Mike Person um vermutlich zwei Rosterspots zu kämpfen.

Magnuson verletzte sich früh im Camp und Cooper wurde nach seiner Verletzung zum Ende der letzten Saison nie richtig fit und somit sind Garnett und Person die Favoriten. Dieses zeigte sich dann auch im dritten Pre-Season Spiel am letzten Samstag. Beide rotierten regelmäßig im Spiel gegen die Colts auf der Position. Wer von den beiden den besseren Tag hatte, kann man diskutieren – denn beide spielten nicht schlecht (wobei der Pass-Rush der Colts jetzt nicht unbedingt zur Elite der Liga gehört).

Gerade in Bezug auf Garnett haben sich die doch zunächst sehr kritischen Aussagen von Headcoach Kyle Shanahan geändert. Auf die Frage, ob er von der Leistung und Ausführung von Garnett beeindruckt war, antwortete er: „Ich war es definitiv. Ich glaube, Josh hat wirklich gut gespielt. Er glaube, er bewegt sich besser, fühlt sich aus offensichtlichen Gründen deutlich wohler. Er hat viele Reps bekommen und ich meine, seine Assignements und alles andere waren viel besser. Ich war sehr zufrieden wie er gespielt hat“.

Es gab keine expliziten Fragen zu Persons Leistung, aber er spielte am Samstag auch nicht schlecht. Dies könnte bedeuten, dass Jonathan Cooper aus dem Rennen ist – zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Er war nicht schlecht, aber es ist deutlich zu sehen, dass er etwas länger braucht, um sich zu akklimatisieren.

Er spielte am Samstag einige Snaps zur Entlastung von Garnett und Person, allerdings sichtbar nicht auf gleichem Niveau. Trotz der hohen Garantien könnte er es zu Beginn der Saison nicht auf das Roster schaffen, allerdings kann sich das im Laufe der Saison – nach fortschreitender Genesung – durchaus ändern.

Die 49ers haben noch bis Samstag Zeit, eine endgültige Entscheidung zu treffen, aber derzeit sieht es so aus, als wäre es nur noch ein Zweikampf.

Quelle: ninersnation.com
« Letzte Änderung: 28. Aug. 18, 14:54 von MoRe99 »
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.100
Re: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position
« Antwort #1 am: 28. Aug. 18, 11:04 »
Das Garnett in Shanahans Plänen wichtig ist, konnte man an seiner Reaktion auf die Abwesenheit von Garnett merken. Bei einem Spieler, der nicht so wichtig für ihn ist, hätte er sicher nicht so offen Druck gemacht
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.386
Re: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position
« Antwort #2 am: 28. Aug. 18, 16:10 »
"Klarheit" ist mutig  :thumbup:

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 31.226
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position
« Antwort #3 am: 29. Aug. 18, 09:42 »
"Klarheit" ist mutig  :thumbup:

Gestern hat Shanahan bestätigt, dass Person derzeit der Starter ist (und vermutlich morgen nicht spielen wird). Garnett hätte sich selbst sehr geholfen, er wird morgen auf jeden Fall ein paar Snaps bekommen - und könnte Person auch noch überholen.

Cooper hat also keine Chance derzeit, die Frage ist, ob man ihn trotzdem auf dem Roster behält.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.556
Re: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position
« Antwort #4 am: 29. Aug. 18, 10:13 »
Cooper hat also keine Chance derzeit, die Frage ist, ob man ihn trotzdem auf dem Roster behält.
Nachdem er gegen die Colts (wenn ich mich nicht täusche) die meiste Zeit auf LG gespielt hat,  plant man mit ihm ja vielleicht dort als Backup. Wird jedenfalls interessant ob man bereit ist, die knapp 5 Mio $ Dead Cap zu schlucken, um einen Rosterspot für jemand anderen freizumachen.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 31.226
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position
« Antwort #5 am: 29. Aug. 18, 11:30 »
Derzeit wären es "nur" 2Mio$ Dead Money (den Workout Bonus dürfte er nicht bekommen haben). Wenn man ihn auf das initiale 53er Roster setzt, sind seine 2Mio$ Base auch noch garantiert.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 4.556
Re: Etwas mehr Klarheit auf der rechten Guard Position
« Antwort #6 am: 29. Aug. 18, 11:52 »
Derzeit wären es "nur" 2Mio$ Dead Money (den Workout Bonus dürfte er nicht bekommen haben). Wenn man ihn auf das initiale 53er Roster setzt, sind seine 2Mio$ Base auch noch garantiert.
Ah stimmt, danke. die 2 Mio kriegt er ja erst wenn er auf den Roster kommt. Gut, dann wohl noch eher verkraftbar.

Tags: Garnett Person