Autor Thema: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben  (Gelesen 3019 mal)

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 28.711
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Quinton Patton, der noch einen Vertrag bis zur Saison 2016 hat, wird innerhalb der 49ers Organisation als ein potentieller Starter der Zukunft auf der Wide Receiver Position gesehen. Wann immer dieser Zeitpunkt auch kommen wird, es ist nahezu unmöglich vorherzusagen, wer dann der Starter auf der anderen Seite sein wird.

Schaut man auf die Gegenwart, so hat man sich mit Anquan Boldin noch nicht auf einen neuen Vertrag einigen können (es gibt widersprüchliche Aussagen, ob es derzeit Gespräche zwischen Team und Spieler gibt). Boldin, der letzte Off-Season per Trade aus Baltimore geholt wurde, war mit 1179 Yards der mit Abstand produktivste Receiver der 49ers. Darüber hinaus konnte er sieben Touchdowns erzielen. Sollten sich 49ers und Boldin am Ende doch einigen können, wird dieser vermutlich nur über zwei Jahre laufen – Boldin wird im Oktober immerhin 34 Jahre alt.

Der ehemalige Erstrundenpick Michael Crabtree ist im letzten Jahr seines Rookie-Vertrages. Im sechsten Jahr in der Liga ist der gemessen an seinen Leistungen und Fähigkeiten deutlich unterbezahlt. Sein Grundgehalt 2014 beträgt 3,5 Mio$, sein Capwert liegt bei 4,77 Mio$.

Gemäß NFL Network Draft Experte Mike Mayock ist die diesjährige Draft eine sehr gute, um nach Wide Receivern zu schauen. Aber nicht nur für diese Position.

“Dies ist wohl die beste und tiefste Draft-Klasse, die ich im mindestens 10 Jahren gesehen habe”, so Mayock am Dienstag. In seiner Telefonkonferenz mit verschiedenen Reportern aus dem ganzen Land führte er weiter aus, „dies wurde auch von den meisten General Managern und Scouts bestätigt, mit denen ich darüber gesprochen haben. Ein GM sagte letztens sogar, dass ein Top 20 Pick in diesem Jahr so viel wert ist wie ein Top 10 Pick im letzten Jahr.“

Auf Basis der derzeitigen Draftreihenfolge werden die 49ers das erste Mal an 30. Stelle draften. Sie können sich natürlich zurücklehnen und an dieser Position einen guten Spieler holen. Sie haben allerdings auch genügend Flexibilität (sprich Draftpicks) für einen Trade nach vorne für einen Spieler, den sie wirklich haben wollen – egal welche Position – genauso wie sie es letztes Jahr getan haben um LSU Safety Eric Reid zu holen.

Sollten die 49ers sich doch auf einen Wide Receiver konzentrieren, haben sie einige gute Optionen. „Es ist definitiv die beste Draft für Wide Receiver in einer langen Zeit“, so Mayock.

Mayocks Top Wide Receiver in der kommenden Draft sind Sammy Watkins (Clemson), Marqise Lee (USC), Mike Evans (Texas A&M), Kelvin Benjamin (Florida State) und Jarvis Landry (LSU). Die Draft findet dieses Jahr erst vom 8. bis 10. Mai statt. An Position 30 könnte Landry noch verfügbar sein und er scheint die Art von Receiver zu sein, die die 49ers suchen.

Jarvis Landry ist einer der Lieblingsspieler von Mayock in der diesjährigen Draft, der ihn aufgrund seiner Zähigkeit und Vielseitigkeit stark an Hines Ward erinnert. „Landry, mit seiner Zähigkeit und der Fähigkeit sowohl außen als auch innen zu spielen, erinnert mich ein wenig an Hines Ward. Er ist einer der körperlich stärksten Spieler in der Draft – auf jeder Position. Er fängt alles und er ist der Typ von Spieler und Mensch, den ich gerne als Teamkamerade hätte, also mag ich ihn wirklich.“

Die Wide Receiver wird am Donnerstag zur NFL Spouting Combine erwartet. Die Gruppe wird ihre Workout am Samstag absolvieren, an diesem Tag wird auch die 40-Yards Zeit gemessen.

Quellen: Matt Maiocco (CSN), spotrac, Wikipedia
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Skywalker

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.463
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #1 am: 20. Feb. 14, 12:03 »
das hört sich ja schon mal gut an! ich denke schon das wir früh einen wr picken werden. allen robinson von penn state, ist aber auch ein interessanter kanidat. er soll laut experten, besser als benjamin im blocking sein, was für unser laufspiel auch nicht ganz unintressant ist.
NFL-Teams live: 49ers  as standard, 2x St. Louis Rams, NY Gaints,  Miami Dolphins, Arizona Cardinals und Oakland Raiders.

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.813
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #2 am: 20. Feb. 14, 12:42 »
Naja, die 9ers waren in den letzten Jahren (ab 2000) nicht wirklich dafür berühmt ein gutes Händchen mit ihren frühen Picks auf WR zu haben - mit Ausnahme von Crabtree - der ihnen aber fast "aufgezwungen" wurde....Bin schon sehr gespannt was sich JH und TB da so alles einfallen lassen. Würde auf mindestens 3 Trades tippen...
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline RedEd

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.232
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #3 am: 20. Feb. 14, 14:09 »
Ich glaub Benjamin wars dem man nachsagt, dass, wenn er nicht den Ball bekommt, etwas unmotiviert am Spielzug teilnimmt.......von Allen Robinson hab ich irgendwo gelesen, dass er ziemlich unter dem Radar durchrutscht und ein Steal sein könnte.
Also der dürfte wirklich ein interessanter sein.
Aber bis Mai is es noch lang........
"Soulshine is better than sunshine
is better than moonshine
is damn sure better than rain"

THE ALLMAN BROTHERS BAND

Offline cheater3

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 253
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #4 am: 20. Feb. 14, 14:26 »
Also ich würde mir wünschen, dass Evans so weit fällt oder wir traden hoch um ihn zu bekommen.  ;) Ich finde Evans ist nach Watkins der  beste WR im Draft.

Jordan Matthews denke ich ist noch besser als die genannten Benjamin und Landry...

Aber abwarten erst einmal kommt die Free Agency Phase... und ein Decker in SF würde ich auch gern sehen.  8)
Yesterday is history, today is a gift, tomorrow is mystery.

Let's Go 49ers.

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.334
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #5 am: 20. Feb. 14, 15:58 »
Naja, Patton wäre nun einen Tick berühmter, wenn Kap auf ihn geworfen hätte - und nicht auf Sherman
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 28.711
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #6 am: 20. Feb. 14, 16:49 »
Aber abwarten erst einmal kommt die Free Agency Phase... und ein Decker in SF würde ich auch gern sehen.  8)

Da würde ich lieber Boldin halten. Bei Decker weißt Du nicht, ob es sein Leistung oder die von Mannin ist. Und trotz Manning verschwindet er mal für mehrere Spiele.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Mace

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 466
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #7 am: 20. Feb. 14, 19:40 »
Alles schön und gut, aber haben wir nicht dringendere Needs, zum Beispiel o-line oder cb? Ein wr in Runde 1? Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.

Offline Skywalker

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.463
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #8 am: 21. Feb. 14, 03:28 »
Alles schön und gut, aber haben wir nicht dringendere Needs, zum Beispiel o-line oder cb? Ein wr in Runde 1? Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
in der o-line, denke ich mal, haben wir den größten need auf center. hier finde ich weston richburg von colorado state, bryan stork von florida state und marcus martin von usc interessant, aber die könnten man den runden 2 und 3 auch noch picken.

bei den cb finde ich bashaud breeland von clemson interessant. aber ihn könnte man in der 3 o. 4 runde picken.
NFL-Teams live: 49ers  as standard, 2x St. Louis Rams, NY Gaints,  Miami Dolphins, Arizona Cardinals und Oakland Raiders.

Offline karpfi

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.418
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #9 am: 26. Feb. 14, 17:38 »
Werfe noch ein paar Draft WR Möglichkeiten in die Runde:

- Odell Beckham (LSU)
- Devante Adams(Fresno St.)
- Brandin Cooks (Oregon St.)
- Donte Moncrief (Mississippi)




Offline karpfi

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.418
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #10 am: 26. Feb. 14, 17:42 »
Alles schön und gut, aber haben wir nicht dringendere Needs, zum Beispiel o-line oder cb? Ein wr in Runde 1? Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll.
in der o-line, denke ich mal, haben wir den größten need auf center. hier finde ich weston richburg von colorado state, bryan stork von florida state und marcus martin von usc interessant, aber die könnten man den runden 2 und 3 auch noch picken.

bei den cb finde ich bashaud breeland von clemson interessant. aber ihn könnte man in der 3 o. 4 runde picken.

Oder Travis Swanson (Arkansas). Aber wie Du schon gesagt hast, würde ich einen C auch nicht in der ersten Runde draften.

Offline Holger98

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 430
  • Alter Sack
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #11 am: 27. Feb. 14, 19:31 »
Werfe noch ein paar Draft WR Möglichkeiten in die Runde:

- Odell Beckham (LSU)
- Devante Adams(Fresno St.)
- Brandin Cooks (Oregon St.)
- Donte Moncrief (Mississippi)

In der Draft 2014 gibt es so unfassbar viele gute WR. Da fällt es ungeheuer schwer zu sagen, wenn die Niners picken sollten. Am dringlichsten wird ein WR gesucht, der das Feld auseinander ziehen kann, also ein Speed-Guy. Das ganze vielleicht noch kombiniert mit Körpergröße als Red-Zone-Target!? Da wären z.B. noch Jordan Matthews (Vanderbilt) und natürlich Mike Evans (Texas A&M) und Kelvin Benjamin (Florida St.) zu beachten.

Aber für die Niners stellt sich ganz besonders die Frage: Wie schlage ich die Legion of Boom? Mit Kraft und Körpergröße? Oder doch besser durch Schnelligkeit?

Und sollten die Niners bei einer derart tiefen WR-Class für einen Top-Receiver (Evans) hochtraden? Oder einen der talentierten WR in der 2. Runden picken?

FüF - Da kann man ja fast schon verstehen, warum sich TB und JH in die Wolle kriegen...  ;D  :49ers:

Offline Saalefreund

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 706
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #12 am: 19. Mär. 14, 20:12 »
Ich finde die Draftklasse nun nicht so berauschend um ehrlich zu sein. Wide Receiver gibt es ein paar ok. Aber Ansonsten. 2013 und 2011 waren meiner meinung nach gute Drafts für die 9ers, 2012 war dagegen richtig mies. 2014 wird Baalke hoffentlich noch mehr traden. von Position 30 in die 10er hinein. Dort dann den besten CB angeln. Zum Beispiel Gilbert. Nicht der größte, aber verdammt schnell. Dann nochmal traden und spät in der 1. Runde einen WR holen. Hier mein Favorit Kelvin Benjamin oder Mike Evans. Dazu noch einen Center. Mit 5-6 guten Picks wäre ich sehr zufrieden. Die 12 Draft Picks die wir haben, würden es garantiert nicht alle aufs Roster schaffen.

2014:

1   30   30            
2   24   56   From Chiefs       
2   29   61            
3   13   77   From Titans       
3   30   94            
4   29   125            
5   30   158            
6   29   189            
7   26   218   From Colts       
7   27   219   From Saints       
7   28   220   From Panthers       
7   30   222    

2013:

Eric Reid FS   
Cornellius Carradine DE   
Vance McDonald   TE   
Corey Lemonier   LB   
Quinton Patton   WR   
Marcus Lattimore   RB   
Quinton Dial    DE   
Nick Moody   OLB   
B.J. Daniels   QB   
Carter Bykowski   OT   
Marcus Cooper CB

2012:

A.J. Jenkins   WR   
LaMichael James   RB   
Joe Looney   G   
Darius Fleming OLB   
Trenton Robinson   S   
Jason Slowey G   
Cameron Johnson   DE
   
2011

Aldon Smith    DE   
Colin Kaepernick   QB   
Chris Culliver S   
Kendall Hunter RB   
Daniel Kilgore G   
Ronald Johnson WR   
Colin Jones   S   
Bruce Miller   OLB   
Mike Person    T   
Curtis Holcomb CB   
« Letzte Änderung: 19. Mär. 14, 20:27 von Saalefreund »
49ers Fan since 1995

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.732
    • San Francisco Blog
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #13 am: 19. Mär. 14, 20:23 »
Ich finde die Draftklasse nun nicht so berauschend um ehrlich zu sein. Wide Receiver gibt es ein paar ok. Aber Ansonsten. 2013 und 2011 waren meiner meinung nach gute Drafts für die 9ers, 2012 war dagegen richtig mies. 2014 wird Baalke hoffentlich noch mehr traden. von Position 30 in die 10er hinein. Dort dann den besten CB angeln. Zum Beispiel Gilbert. Nicht der größte, aber verdammt schnell. Dann nochmal traden und spät in der 1. Runde einen WR holen. Hier mein Favorit Kelvin Benjamin oder Mike Evans. Dazu noch einen Center. Mit 5-6 guten Picks wäre ich sehr zufrieden. Die 12 Draft Picks die wir haben, würden es garantiert nicht alle aufs Roster schaffen.

2014:

1   30   30            
2   24   56   From Chiefs       
2   29   61            
3   13   77   From Titans       
3   30   94            
4   29   125            
5   30   158            
6   29   189            
7   26   218   From Colts       
7   27   219   From Saints       
7   28   220   From Panthers       
7   30   222    

2013:

Eric Reid FS   
Cornellius Carradine DE   
Vance McDonald   TE   
Corey Lemonier   LB   
Quinton Patton   WR   
Marcus Lattimore   RB   
Quinton Dial    DE   
Nick Moody   OLB   
B.J. Daniels   QB   
Carter Bykowski   OT   
Marcus Cooper CB

2012:

A.J. Jenkins   WR   
LaMichael James   RB   
Joe Looney   G   
Darius Fleming OLB   
Trenton Robinson   S   
Jason Slowey G   
Cameron Johnson   DE
   
2011

Aldon Smith    DE   
Colin Kaepernick   QB   
Chris Culliver S   
Kendall Hunter RB   
Daniel Kilgore G   
Ronald Johnson WR   
Colin Jones   S   
Bruce Miller   OLB   
Mike Person    T   
Curtis Holcomb CB   

von 30 in die Top 10 kann sehr sehr teuer werden. Wenn man dann nochmals zurück will in Runde 1 wird das auch sehr teuer. Da könnte dann viel Potenzial für die Zukunft verschleudert werden.

Pick 10 ist gem. PFT 1300 Punkte wert. Pick 30 620 Punkte. Pick 56 ist dann noch 340 Punkte wert. Pick 61 ist 292 Punkte wert. Mit unseren 3 Top Picks kommen wir somit noch nicht in die Top 10.

12 Rookies schaffen es kaum auf das Roster. Letztes Jahr wurde ich aber auch belächelt als ich sagte, dass wir wohl doch mit so vielen Spielern aus der Draft kommen, wie wir Picks haben. Denn zum Traden braucht es auch immer jemanden, der Interesse am Pick der 49ers hat.

Ich denke man wird am Ende 8-10 Picks machen und hoffentlich auch für die kommende Saison noch etwas Munition für das kommende Jahr aufsammeln.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline Saalefreund

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 706
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #14 am: 19. Mär. 14, 21:08 »
Ich habe auch nicht Pick 10 an sich gemeint, sondern irgendwo zwischen 10 und 20. Sagen wir mal Pick 11. Habe irgendwo gelesen, die Titans könnten an einem Trade interessiert sein. Dafür gibt man dann den eigenen 1st Runden Pick und einen zweit Runden Pick. Natürlich kommt es immer auf den Tradepartner an, aber ich habe gelesen, dass insbesondere Teams mit neuem Coach schon Interesse daran hätten, mehrere Spieler aus der Draft zu generieren.
Schauen wir mal. Hoffe jedenfalls Baalke packt ein paar Draft Picks zusammen, insofern es sich lohnt. Glaube zwar nicht das wir Gilbert & Benjamin bekommen werden, aber ein WR und ein CB wird es ganz sicher!
49ers Fan since 1995

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.732
    • San Francisco Blog
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #15 am: 19. Mär. 14, 22:51 »
Ich habe auch nicht Pick 10 an sich gemeint, sondern irgendwo zwischen 10 und 20. Sagen wir mal Pick 11. Habe irgendwo gelesen, die Titans könnten an einem Trade interessiert sein. Dafür gibt man dann den eigenen 1st Runden Pick und einen zweit Runden Pick. Natürlich kommt es immer auf den Tradepartner an, aber ich habe gelesen, dass insbesondere Teams mit neuem Coach schon Interesse daran hätten, mehrere Spieler aus der Draft zu generieren.
Schauen wir mal. Hoffe jedenfalls Baalke packt ein paar Draft Picks zusammen, insofern es sich lohnt. Glaube zwar nicht das wir Gilbert & Benjamin bekommen werden, aber ein WR und ein CB wird es ganz sicher!

Mit unseren ersten 3 Picks wären wir vom theoretischen Value noch nicht auf dem Level von Pick 11. Da müsste man einiges mehr zusammenpacken.

2 1st Rd Picks sind ohne Picks des kommenden Jahres fast unmöglich. Und dies nur um den Top CB und einen sehr guten WR zu holen? halte ich für keine gute Idee.

Ein Trade wie mit den Cowboys vom letzten Jahr wäre vielleich möglich. Pick 16 würde man mit Pick 30 und 56 bekommen. Wenn also ein gewünschter Spieler in diese Region rutscht, kann man was machen und die Vergangenheit zeigt, dass Baalke diese Moves auch macht.

Es wäre auch keine schlechte Ausbeute, wenn man die ersten 3 Picks an den Originalpositionen picken würde.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline Sanfranolli

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.127
    • werratal salt kings
Re: Dies ist ein gutes Jahr, um viele Draftpicks zu haben
« Antwort #16 am: 20. Mär. 14, 13:33 »
Mich würde es dieses Jahr nicht wundern, wenn man die gleiche Taktik wie 84 fährt und 4 der ersten 5 Picks in die Secondary steckt.
Auch wenn die Welt zusammenbricht, verlier nie das Lächeln in deinem Gesicht!

London 2010 und 2013 - Ich war dabei!!!