Autor Thema: Die Noten fürs Seahawks-Spiel  (Gelesen 1068 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.072
Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« am: 27. Nov. 17, 20:05 »
Heute ist wieder Grant Cohn vom Santa Rosa Press Democrat dran:

QUARTERBACKS: C

Das fühlte sich wie Week 6 gegen die Redskins an. C.J. Beathard machte seine Checks zu eilig und übersah offene Receiver. Er war nach Wochen des Leidens nicht bei sich, so wie Brian Hoyer gegen Washington. Dann kam Jimmy Garoppolo und spielte mit Selbstvertrauen, weshalb er Plays machte. Also genau wie Beathard gegen Washington. Falls Garoppolo der Quarterback bleibt - und es sieht vermutlich so aus - frage ich mich, mit wieviel Selbstvertrauen er zu Ende der Saison spielt, sobald er die Prügel abbekommen hat wie Hoyer und Beathard.

RUNNING BACKS: C-minus

Der Plan der Seahawks war es, Carlos Hyde zu stoppen, und das gelang ihnen. Sie stellten meist acht Defender in die Box und hielten Hyde so bei 2,9 Yards pro Carry. Und man hielt ihn bei nur drei Yards pro Catch. Die Niners hätten Matt Breida mehr einsetzen sollen, der nur einmal für 12 Yards lief. Er hat bei diesem Team eine Zukunft. Hyde vermutlich nicht. Ich erwarte, er wird dort anheuern, wo ihm am meisten geboten wird, und das dürften nicht die Niners sein.

WIDE RECEIVERS: D-plus

Marquise Goodwin hatte als einziger Receiver genug Talent, um die verletzungsgeschwächte Defense der Seahawks auszunützen. Und er verpasste ein Quarter mit einer Fussverletzung. Dies Unit braucht eine Runderneuerung.

TIGHT ENDS: D-minus

Garrett Celek kam auf sieben Yards und beging einen 10-Yard-Penalty für einen Block in the back. Also war er unterm Strich im Minus. George Kittle fing einen Pass über 14 Yards.

OFFENSIVE LINE: F

Joe Staley wirkt alt und langsam. Er gab gegenüber jemandem einen Sack ab, von dem ich noch nie gehört hatte. Trent Brown verpasste das Spiel wegen seiner Schulterverletzung, und sein Ersatz Erik Magnuson, liess den Hit zu, der Beathard verletzte. Würdest Du QB spielen wollen, wenn Magnuson RT spielt?

DEFENSIVE LINE: C

Diese Unit hielt die Seahawks bei nur drei Yards pro Carry. Aber die DL der Niners sackte Russell Wilson nicht einmal, und liess ihn wiederholt aus der Pocket entkommen. DeForest Buckner, Solomon Thomas und der Rest der D-Linemen gingen immer wieder nach Wilsons Füssen, und machten so Wurfwege für den kleinen QB frei. Nicht smart.

LINEBACKERS: C

Diese Gruppe kann sich zusammen mit der D-Line zugute halten, dass sie das Rungame der Seahawks unterband. Aber Brock Colye gab einen Rushing TD ab, als er sein Assignment verpasste bei einem Zone-Read-Play. Er wäre für Wilson verantwortlich gewesen, aber jagte stattdessen den Running Back. Und Reuben Foster hatte Probleme als QB-Spy. Zu Beginn, liess er Wilson bei einem Third Down vorbei und wirkte wie ein Steifling.

DEFENSIVE BACKS: C

Eric Reid schaffte gegen Wilson im ersten Play eine Interception. Das war das Highlight dieser Unit. Cornerback Ahkello Witherspoon versuchte, Jimmy Graham nach der Goalline zu jammen, und gab dabei einen TD-Catch ab. Und Dontae Johnson war für Pass Interference in der Endzone verantwortlich. Diese Unit ist nicht gut.

SPECIAL TEAMS: C

Bradley Pinion puntete neun Mal und schoss mindestens drei davon in den Wind.

COACHES: D

Robert Saleh schaffte es, dass seine Defense mit Einsatz spielte, was bewundernswert ist.  Aber er konnte Wilson in der zweiten Hälfte nicht stoppen.  Saleh liess immer wieder nur drei oder vier Defender in den Rush gehen, somit hatte Wilson immer eine Lane um zu werfen. Ein fünfter Passrusher hätte diese Lane zugemacht, aber Saleh liess selten einen fünften Passrusher ran.

Bei der Offense konnte Kyle Shanahan nichts finden, das funktioniert, bis Garoppolo am Ende ins Spiel kam. Nach dem Spiel schien Shanahan ärgerlich. Ich deute das so, dass er Garoppolo nicht bringen wollte, aber das musste. Und jetzt muss Shanahan wahrscheinlich Garoppolo den Rest der Saison bringen. Er hat keine Wahl, denn die Fans würden einen Aufstand machen, falls er zu Beathard zurück geht.

Ärgere Dich nicht, Kyle. Das hast Du Dir selbst eingebrockt. Hättest Du einen dritten Quarterback behalten, hättest Du Garoppolo auf der Bank behalten können, als Du das wolltest. Das nächste Mal denk voraus!

Quelle: Grant Cohn, Santa Rosa Press Democrat

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.392
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #1 am: 27. Nov. 17, 20:40 »
Ach die Nummer ist doch völlig einfach.

Wenn Jimmy G. sich bereit fühlt und keine Angst vor dem Feind hat, dann soll er halt ran ...

Ansonsten beauftragt Kyle ihn halt sich eine kleine Verletzung zu nehmen. Ich sehe kein Muss auf Jimmy G.

Auf den Messias kann man auch noch warten!

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.449
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #2 am: 27. Nov. 17, 21:26 »
Wenn JG spielen sollte, dann nur in der Shoutgun oder HandOffs
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.306
    • Der Hövelgriller
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #3 am: 27. Nov. 17, 22:17 »
Wenn JG spielen sollte, dann nur in der Shoutgun oder HandOffs

Pinion könnte den Ball auch nach hinten kicken dann hätte JG so 50 Yards Zeit für seinen Wurf

Offline Greg_Skittles

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.766
  • alles zu seiner Zeit
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #4 am: 27. Nov. 17, 22:47 »
Hoyer ist ja immer in der Box gesacktworden.
CJB hat ja immer versucht auszuweichen, was ja auch ab und an geklappt hat.
Wie JG gestern aber ruhig (sah zumindest so aus) dem Druck ausgewichen ist und selbst lief oder den TP-Pass angebracht hat, das habe ich die letzten Jahren von einem 9ers QB so nicht gesehen.
Kontinuierlich verlieren ist die falsche Kontinuität.

6:0, 7:0, 8:0  ups, weitermachen

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 12.557
  • Faithful for Life
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #5 am: 28. Nov. 17, 00:35 »
Ich teile Cohns Befürchtungen zum Thema QB  :-\
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline reagan - The Left Hand

  • Volontär
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.449
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #6 am: 28. Nov. 17, 07:58 »
Wenn JG spielen sollte, dann nur in der Shoutgun oder HandOffs

Pinion könnte den Ball auch nach hinten kicken dann hätte JG so 50 Yards Zeit für seinen Wurf

Würde mich beruhigen ;D
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline landl49ers

  • Junior
  • **
  • Beiträge: 356
Re: Die Noten fürs Seahawks-Spiel
« Antwort #7 am: 28. Nov. 17, 08:15 »
Wenn JG spielen sollte, dann nur in der Shoutgun oder HandOffs

Pinion könnte den Ball auch nach hinten kicken dann hätte JG so 50 Yards Zeit für seinen Wurf

Würde mich beruhigen ;D

Auf jedenfall ein grandioser Einfall, oder wir spielen mit nur einem richtigen Receiver und alle anderen blocken so lange, bis der sich freigelaufen hat :D

Aber Spass beiseite, ich bin der Meinung das es für KS kein muss ist ihn beim nächsten Spiel zu bringen, sollte CJB bis dahin fit sein und dort gut spielen wird er sicher gegen die Texans auch ran dürfen. Schlecht wirds nur, sollte CjB gegen die Bears nix zusammenbringen....

Tags: SEAvsSF