Autor Thema: Zwei weitere UDFAs verpflichtet  (Gelesen 4705 mal)

Offline Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.322
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #20 am: 2. Mai. 18, 23:54 »

Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
Das was dort passiert ist diskriminierung.
Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.
Glaube nicht das es abgesprochen ist.
Wenn da einer nicht mitzieht und mit der Presse spricht, (selbst anonym) ist die Hölle los.

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.846
  • Faithful for Life
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #21 am: 3. Mai. 18, 00:38 »

Kaep bekam letzte Woche in Amsterdam einen Preis von der Menschenrechtsorganisation verliehen. Laudator war Reid. Mehr muss ich jetzt wohl nicht mehr sagen.

Ich bleibe dabei, die Jungs werden jetzt für ihre freie Meinungsäußerung büßen gelassen.

So frei, wie die beiden ihre (kontroverse) meinung geäußert haben, so frei sind die Owner, sich ihre eigene Meinung zu bilden und selbst zu entscheiden, wer für ihr franchise auflaufen darf.

Man sollte nicht das eine einfordern, wenn man das andere nicht zugestehen will.
Die beiden sind keine Verbrecher oder dergleichen. Die Owner könnten sich ja auch dazu entscheiden, nicht nur keine Spieler einzustellen die ihre politische Meinung äußern (was übrigens fast alle Spieler tun, nur ist deren meinung akzeptiert und wird gebilligt), sondern zb entscheiden keine Schwarzen mehr einzustellen, oder keine Republikaner, oder keine Veganer etc.
Das was dort passiert ist diskriminierung.
Und erst recht wenn das ganze tatsächlich (was ich mir gut vorstellen kann) zwischen den Ownern abgesprochen ist.
Glaube nicht das es abgesprochen ist.
Wenn da einer nicht mitzieht und mit der Presse spricht, (selbst anonym) ist die Hölle los.
Es gibt 32 Owner... Ist nicht so die Masse...
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.773
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #22 am: 3. Mai. 18, 08:46 »
Warum sollte ein Shahid Khan da mitmachen?

Ist mir eine zu arge Verschwörungstheorie. Es wird viel einfacher sein, so eine Art Kosten/Nutzen-Rechnung. Wie bei jedem anderen Spieler halt auch.
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.846
  • Faithful for Life
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #23 am: 3. Mai. 18, 09:37 »
Warum sollte ein Shahid Khan da mitmachen?

Ist mir eine zu arge Verschwörungstheorie. Es wird viel einfacher sein, so eine Art Kosten/Nutzen-Rechnung. Wie bei jedem anderen Spieler halt auch.
Am Ende ist es halt ein Geschäft.
Ich glaube ja nicht das alle Owner dafür sind, aber sie könnten abgesimmthaben, wie sie mit der Sache Umgehen. Vielleicht haben sie gesagt "keine Jobs" für die Betreffenden, oder nur extrem unterbezahlte Jobs. Aber wir spekulieren hier wild rum.

Btw Verschwörungstheorie, ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline Duke

  • Alumnus
  • Hall-of-Famer
  • ***
  • Beiträge: 11.773
  • FB/TE
    • Home of the Tight End
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #24 am: 3. Mai. 18, 10:38 »
ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
Chris hat das gut analysiert. Und ich sage immer wieder: Kanada ist nicht weit...
Rattay is the only quarterback in NFL history to throw 3 consecutive passes all going for touchdowns (2007)

Offline owl49er

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.402
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #25 am: 3. Mai. 18, 11:30 »
Nur mal so am Rande: Kenny Vaccaro hat doch auch noch keinen neuen Job, oder irre ich mich?
O-Ton Marcus Lindemann: "Das ist hier ein grotesk irreguläres Tor."

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.554
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #26 am: 3. Mai. 18, 11:33 »
ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
Chris hat das gut analysiert. Und ich sage immer wieder: Kanada ist nicht weit...

Warum sollte man "flüchten", das wäre in meinen Augen ein weglaufen und das haben beide nicht nötig.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Flames1848

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.618
    • Der Hövelgriller
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #27 am: 3. Mai. 18, 12:44 »
ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
Chris hat das gut analysiert. Und ich sage immer wieder: Kanada ist nicht weit...

Warum sollte man "flüchten", das wäre in meinen Augen ein weglaufen und das haben beide nicht nötig.

Was hat das denn mit flüchten zu tun? Können doch auch im Ausland an ihrer Meinung festhalten... Wenn ich in einer Liga wäre die mich auf Grund meiner pol. Einstellung nicht will, würde ich mir überlegen da überhaupt spielen zu wollen... Zieht sich doch langsam wie Kaugummi das Thema....

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.554
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #28 am: 3. Mai. 18, 13:47 »
Wenn man "normal" im Ausland spielt ist es auch ok aber ins Ausland gehen aus anderen Gründen ist weglaufen, so viel von mir zu dem Thema, mehr sage ich auch nicht mehr.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Uthorr49

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.322
  • 49ers Fan seit Sept 94 und immer treu!
Re: Zwei weitere UDFAs verpflichtet
« Antwort #29 am: 4. Mai. 18, 00:10 »
Warum sollte ein Shahid Khan da mitmachen?

Ist mir eine zu arge Verschwörungstheorie. Es wird viel einfacher sein, so eine Art Kosten/Nutzen-Rechnung. Wie bei jedem anderen Spieler halt auch.
Am Ende ist es halt ein Geschäft.
Ich glaube ja nicht das alle Owner dafür sind, aber sie könnten abgesimmthaben, wie sie mit der Sache Umgehen. Vielleicht haben sie gesagt "keine Jobs" für die Betreffenden, oder nur extrem unterbezahlte Jobs. Aber wir spekulieren hier wild rum.

Btw Verschwörungstheorie, ich finde die Theorie das die beiden nirgendwo einen Job kriegen wegen ihren spielerischen Qualitäten, weitaus mehr absurd, als das es wegen dem Protest ist. Reid ist 26, und ist ein guter Spieler auf seiner Position. Kaepernicks Situation ist recht ähnlich gewesen.
Ich glaube schon das die Owner darüber gesprochen haben, aber Abstimmung oder Regelung halte ich für unwahrscheinlich. Das wird jeder handhaben wie er will.
Ich glaube das jeder einzelne Owner Briefe und Unterschriftenlisten der Fans bekommen hat das sie Spieler die Streiken nicht im Team haben wollen. Wenn dann mit aufgeben von Seasontickets gedroht wird ist das schon ernst zu nehmen.
Außerdem gibt es ja noch den Medienrummel.
Da gibt es sicher noch einige Gründe sich als Owner zu überlegen ob es das Wert ist.

Tags: