Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

D.J. Jones
1 (1.9%)
Jimmie Ward
11 (20.8%)
George Kittle
19 (35.8%)
Defensive Line
20 (37.7%)
Ein anderer (bitte im Thread begründen)
2 (3.8%)

Stimmen insgesamt: 53

Umfrage geschlossen: 1. Dez. 19, 05:24

Autor Thema: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)  (Gelesen 14563 mal)

Online snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.520
  • #56
Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« am: 25. Nov. 19, 05:22 »
Die 49ers gewinnen im Sonntag Nacht Spiel im Levi’s Stadium gegen die Green Bay Packers mit 37-8. Das Spiel war der Auftakt eines Spieleprogramms, den noch nie in der Geschichte der NFL ein Team nach Woche 10 bestehen musste. Drei Spiele in Folge gegen Gegner, die bis dahin mind. 80% ihrer Spiele gewonnen haben.

Und die 49ers brauchten nicht lange um Aaron Rodgers zu ärgern. Im ersten Drive sackte Fred Warner den zukünftigen Hall of Fame QB, der verlor den Ball und Nick Bosa eroberte diesen an der 2 Yard Linie der Packers. Von dort brauchten die 49ers einen Lauf um mit 7-0 in Führung zu gehen. Tevin Coleman erzielte den Touchdown.

Für die Packers wurde es in der Offense nicht viel besser. Das Laufspiel über Aaron Jones funktionierte nicht und Rodgers war weiterhin einem großen Druck der 49ers ausgesetzt. Nach nur drei Spielzügen mussten sich die Packers vom Ball trennen.

Die 49ers Offense hatte zu Beginn des Spiels allerdings auch einige Probleme. Ein Snap funktionierte nicht und der Ball sprang für die 49ers glücklich vor die Füße von Tevin Coleman. Der sicherte den freien Ball, allerdings mit Raumverlust. Und so mussten sich die 49ers auch mit einem Punt vom Ball trennen.

Von der Packers Offense gab es weiter nichts zu berichten. Auch die nächsten zwei Angriffssequenzen endeten mit 3-and-outs. Die 49ers machten es besser als Jeff Wilson einen 25 Yard Lauf hinlegte und die 49ers kurze Zeit später an der 11 Yard Linie der Packers standen. Dort endete der Drive und Chase McCloughlin erzielte sein erstes Field Goal.

Im zweiten Viertel bewegte die Packers Offense das erste Mal den Ball und erzielte einige First Downs. An der 28 Yard Linie spielten die Packers einen vierten Versuch und 1 aus. Und Aaron Jones scheiterte mit einem Lauf und wurde von D.J. Jones und DeForest Buckner gestoppt.

Bei den 49ers hatte allerdings LT Justin Skule, der den verletzten Joe Staley ersetzte, einen ganz schwachen Tag. Er kassierte im nächsten Drive eine Holding Strafe und einen Sack. Die 49ers mussten von der eigenen 13 Yard Linie den Ball punten.

Nach einem Sack von Arik Armstead und einigen Strafen hatten die Packers eine 3-und-35 Situation zu überstehen kurz vor der eigenen Endzone. Eine Personal Foul Strafe gegen Buckner sorgte trotzdem für ein First Down der Packers. Aber auch mit diesem Geschenk konnten die Packers nichts anfangen. Drei Spielzüge später mussten die Packers wieder punten.

Die 49ers wechselten Justin Skule aus und ersetzten ihn durch Daniel Brunskill. Und dieser Wechsel stabilisierte die OLine der 49ers. Jimmy Garoppolo bediente George Kittle, der von einer Verletzungspause zurückkam, gleich zwei Mal hintereinander. Zuerst für einen 22 Yard Raumgewinn. Dann für einen 18 Yard Raumgewinn. So standen die 49ers schnell wieder in der Redzone der Packers. Aber wieder mussten sie sich mit einem Field Goal zufrieden geben.

Für die Packers Offense war wieder nach drei Spielzügen der Drive zu Ende. Die 49ers bekamen die nächste Chance und diesmal brauchten sie nur zwei Spielzüge. Garoppolo fand den freien Deebo Samuel und der erzielte einen 42 Yard Touchdown. Die 49ers führten mit 20-0.

Den Packers gelang weiterhin nichts. Nach drei Spielzügen gab es den nächsten Punt und den 49ers blieben noch einige Sekunden. Garoppolo bediente Kittle für 22 Yards und das reichte um ein Field Goal zu versuchen. McCoughlin verwandelte das 48 Yard Field Goal mit auslaufender Uhrzeit.

Die 49ers bekamen in Halbzeit 2 als erstes den Ball, mussten ihn aber schnell wieder abgeben. Es folgte die beste Phase der Packers Offense. 13 Spielzüge dauerte der nächste Drive, bei dem die Packers volles Risiko gingen und an der 48 Yard Linie den vierten Versuch ausspielten. Das Risiko wurde belohnt und Rodgers führte die Packers über das Feld. Einige Strafen der 49ers halfen den Packers den Drive am Leben zu halten und am Ende übergab Rodgers mit einem Shovel Pass den Ball an Davonte Adams, der die ersten Punkte für die Packers erzielte. Auch die 2 Punkte Conversion funktionierte.

Die 49ers erstickten aber den Comeback Versuch der Packers sofort. Ein 61 Yard Touchdown Pass von Garoppolo auf Kittle brachte den 49ers die 30-8 Führung.

Die Packers Offense um Rodgers versuchte es dann noch einmal. Die 49ers ließen aber keine Big Plays zu und so mussten die Packers mit kleinen Schritten nach vorne, die viel Zeit kosteten. Nach 12 Spielzügen standen die Packers an der 27 Yard Linie der 49ers und spielten den nächsten vierten Versuch aus. Arik Armstead und Jaquiski Tarrt teilten sich den Sack und brachten den 49ers den Ball. Nun ließen die 49ers die Uhr runterlaufen. Nach einem langen Drive, bei dem mehrere dritte Versuche erfolgreich ausgespielt wurden, standen die 49ers an der 15 Yard Linie der Packers. Raheem Mostert brach durch die Verteidigung durch und machte den nächsten Touchdown der 49ers. Das Spiel war entschieden. Die Packers nahmen Rodgers vom Feld und der letzte Drive der Packers endete an der 15 Yard Linie der 49ers, als die Zeit auslief.

Die 49ers Offense erzielte insgesamt 339 Yards und ließ nur 198 Yards zu. Rodgers hatte einen der schlechtesten Tage seiner Karriere. Er brachte Pässe für insgesamt nur 104 Yard an den Mann. Dazu wurde er 5 Mal gesackt. Armstead machte zwei Sacks, Fred Warner und Nick Bosa machten jeweils einen Sack. Tartt und Buckner machten jeweils 0,5 Sacks.

Garoppolo brachte 14 von 20 Pässen für 253 Yards an. Dazu warf er zwei Touchdowns, ohne Interception. Er wurde drei Mal gesackt. Mostert erlief 45 Yards in 6 Versuchen. Coleman machte in 11 Versuchen 39 Yards gut. George Kittle fing 6 Pässe für 129 Yards. Deebo Samuel erzielte 50 Yards.

Die 49ers verbessern mit dem Sieg ihre Bilanz auf 10-1 und treffen nächste Woche in Baltimore auf eines der Spitzenteams der AFC.
« Letzte Änderung: 25. Nov. 19, 22:42 von Plummer50 »
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.044
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #1 am: 25. Nov. 19, 05:24 »
Eh 10-1.
Nächste Woche 11-1
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Online snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.520
  • #56
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #2 am: 25. Nov. 19, 05:25 »
Uuups
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.044
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #3 am: 25. Nov. 19, 05:26 »
Uuups
Du kannst eben in die Zukunft schauen
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Online snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.520
  • #56
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #4 am: 25. Nov. 19, 05:28 »
Captain Future 8)

Zum Spiel: Rodgers zur Hz. bei Null zu halten war natürlich der Schlüssel.
Schon geil
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.857
  • Faithful for Life
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #5 am: 25. Nov. 19, 05:30 »
Geiler Sieg! Gameball Jimmy Ward mit einer Handvoll Mega guter Plays! Gute Nacht! GO NINERS!!!!
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline wizard49er

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • Casual Keeper League Champion
  • ****
  • Beiträge: 22.150
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #6 am: 25. Nov. 19, 05:35 »
War echt genial und so schlagen wir auch die Saints. Mit Jackson werden wir aber bestimmt Probleme bekommen. Ein Sieg gegen die Ravens wäre aber genial da wir ein Mini MM abhalten werden :winkgrin:
« Letzte Änderung: 25. Nov. 19, 19:04 von wizard49er »
Keeper League Champion 2017 - Vize Champion 2018
Casual Keeper League Champion 2015 + 2018 + 2019 - Bronze 2016
Fantasy League 2 Champion 2018
Fantasy League 3 Champion 2015

Online snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.520
  • #56
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #7 am: 25. Nov. 19, 05:40 »
Die Hauptsache: die POs kann man uns nun kaum noch nehmen. Ein 11-5 wird reichen.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Online snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.520
  • #56
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #8 am: 25. Nov. 19, 05:42 »
Was vorher angesagt wurde, hat sich bewahrheitet.
An der LOS wird das Spiel vorentschieden.
Natürlich insgesamt eine gute Defenseleistung. Garoppolo nicht schlecht, aber zum wirklich großen Spiel fehlte mind. eine Int.  ;) ;D
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline 9ers4ever

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.943
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #9 am: 25. Nov. 19, 05:45 »
Unglaubliches spiel... es ist eine solche freude die jungs zu sehen. Rogers 5 mal gesackt, bei nur 107 yards gehalten..... muss man sich auf der zunge zergehen lassen.

Einige sehr merkwuerdige strafen... die 2. gegen Sherman war ja wohl ein witz... das holding gegen Buckner... ein witz...

Egal.. weiter gehts, spiel fuer spiel.


Mal ne frage ans Team hier:

Vor ein paar jahren hattet ihr immer mal ne analyse des spiels mit screenshots und wie plays liefen etc. Koennt ihr das nicht wieder einfuehren?

Bei Jimmys pass auf Kittle waren wir eigentlich in run formation und es kam dann nen pass... waere vielleicht gut zu analysieren wie sich die o-line bewegt hat, wann Kittle sich vom gegner geloest hat etc... Ich hab vorhin sogar das livespiel etwas verpasst weil ich mir den TD 20 mal angeschaut hab :D
Ahmad Brooks nach dem Spiel bei den Panthers.
"I mean it's the playoffs, that's what you got to expect in the playoffs. It's either go hard or go home. We go hard!"

Online reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 14.352
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #10 am: 25. Nov. 19, 06:02 »
Ein entspannter Abend mit einem Rodgers, dem gleich im ersten Drive der Zahn gezogen wurde. Wichtig auch, dass Brunskill für Skule reingekommen ist und Stabilität brachte. Smith war eine Nummer zu groß für ihn. Skywalker hat das richtig erkannt, dass Brunskill auch bedenkenlos LT spielen kann.

Alles was jetzt kommt ist due Kür. Die Pflicht ist geschafft.
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline The Leprechaun

  • Core Member
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.044
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #11 am: 25. Nov. 19, 08:14 »
Defense ist der Hammer.
Jetzt muss nur noch die Frage geklärt werden, wie sie mit dem dritten mobilen QB klar kommen.
Das werden wir ja bald sehen.

Offense war ein wenig am stottern aber nach der Umstellung/ Feinjustierung waren die da.

Kittle ist und bleibt ein Monster. Ward hat mir auch sehr gut gefallen und Warner sowieso.

Die Refs fand ich ein wenig Wurffreudig.
Wir sollten ihnen eine Tüte Flaggen spendieren.

Bin froh, dass ich mit meiner Vorhersage recht gehabt hatte. Ein Sieg der deutlicher ausfiel, als viele erwartet hatten.

10-1 und nun auf nach Baltimore.
NFL:       49ers
1.BL:      1. FC Köln
P. League: Everton FC 
College:   ND Fighting Irish
MLB:       Cleveland Indians
NHL:       Anaheim Ducks



NIL SATIS NISI OPTIMUM

Offline blubb0r

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.914
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #12 am: 25. Nov. 19, 08:25 »
Oh man Leute, ich liege grippig im Bett und hab gerade das Highlight Video auf yt geguckt - lecko Mio, is das geiler scheiß, was ne performance.

8 Punkte. ACHT!?


Statement Sieg, nennt man das glaub ich
49ers in 2017
A New Hope

Offline zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.920
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #13 am: 25. Nov. 19, 08:42 »
Gameball an Kittle: Gebrochener Knöchel und er ist trotzdem der beste Offense Player auf dem Feld. Unlgaublich!

Offline TWB

  • Tim Rattay
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #14 am: 25. Nov. 19, 08:55 »
Was vorher angesagt wurde, hat sich bewahrheitet.
An der LOS wird das Spiel vorentschieden.
Natürlich insgesamt eine gute Defenseleistung. Garoppolo nicht schlecht, aber zum wirklich großen Spiel fehlte mind. eine Int.  ;) ;D

Offline TWB

  • Tim Rattay
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #15 am: 25. Nov. 19, 08:58 »
Was vorher angesagt wurde, hat sich bewahrheitet.
An der LOS wird das Spiel vorentschieden.
Natürlich insgesamt eine gute Defenseleistung. Garoppolo nicht schlecht, aber zum wirklich großen Spiel fehlte mind. eine Int.  ;) ;D

Hat er nicht sogar ein perfektes passerrating? Glaube kurz vor Schluss hatte er das sogar noch
Aber ohne die int ist das ja fast langweilig, da hast du recht 😀

Offline Fips

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 238
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #16 am: 25. Nov. 19, 09:01 »

Was vorher angesagt wurde, hat sich bewahrheitet.
An der LOS wird das Spiel vorentschieden.
Natürlich insgesamt eine gute Defenseleistung. Garoppolo nicht schlecht, aber zum wirklich großen Spiel fehlte mind. eine Int.  ;) ;D

Hat er nicht sogar ein perfektes passerrating? Glaube kurz vor Schluss hatte er das sogar noch
Aber ohne die int ist das ja fast langweilig, da hast du recht 😀
Das galt doch für Play Action Spielzüge,  wenn ich es richtig verstanden habe.
« Letzte Änderung: 25. Nov. 19, 09:03 von Fips »

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.951
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #17 am: 25. Nov. 19, 09:07 »
One Word: KIIIITTTTLE!!!!  :o :o :o

Frage: was genau ist den eigentlich kaputt im Knöchel, denn einen "normalen" Knöchelbruch kann er doch nicht haben - niemand läuft so mit einem kaputten Knöchel rum.... :o :o
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline GianniG

  • High School
  • *
  • Beiträge: 77
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #18 am: 25. Nov. 19, 09:10 »
Dieser George Kittle ist einfach der Hammer!
Wie ich finde konnte man jede einzelne Verletzung diese Saison gut kompensieren, sei es durch 1 zu 1 oder durch verschiedene Play Calls, usw. aber einer war einfach nicht zu ersetzten was man die letzten zwei Partien ohne Ohne sowie auch diese gegen die Packer mit Ihm: George Kittle!

Gebt diesem Mann einen neuen, langfristigen Vertrag, abgesehen das er stets ein sicherer Passempfänger wie auch Blocker ist, ist er ebenso ein grandioser Teamplayer und Leader auf - und was ich genau so wichtig finde - neben dem Platz. Aus meiner Sicht hat dieser Vertrag sogar Priorität Nr. 1...noch vor Buckner. Ideal natürlich wäre (und davon gehe ich stark aus) werden beide Verträge bis zur nächsten Saison langfrisitg verlängert.

JimmyG hat extrem sicher durchs Spiel geführt, Samuel gefällt mir jetzt schon besser als Petis (wobei ich nie gross ein Fan von Petis war), die Defense hat meiner Meinung nach das beste Spiel der Saison gezeigt, Warner und Ward waren praktisch überall anzutreffen auf dem Spielfeld, die D-Line ist weiterhin Extraklasse und das wir im Draft zu Bosa gekommen sind freut mich immer wieder aufs neue, der Junge wurde oft nicht nur gedoppelt sonder oft waren drei Spieler auf ihn angesetzt und dennoch spürte Rogers stets sein Atem in Nacken, einfach nur grosses Kino! Und was mann nicht vergessen darf, dass alles ist uns gelungen OHNE Ford (6.5 Sck) und Breida (RB Leader mit 542 Yds)...

Nun bin ich gespannt auf die Ravens, meiner Meinung nach liegt dort ein Sieg genauso drin. Klar, Jackson spielt eine super Saison und er ist unberechenbar und schnell auf den Beinen aber was mich zuversichtlich stimmt: Rogers der (meiner Meinung nach) einer der genausten Pass-QBs der Liga ist hat gegen die 49ers Defense nicht einmal die winzig kleinen Fenster erhalten die er benötigt um den Pass anzubringen, nun kommt Jackson der im Pass klar sich gesteigert hat aber dennoch noch lange nicht die Genauigkeit an den Tag legt wie Rogers, dazu kommt das wir mit Wilson und 2x Murray bereits mit so quirligen QBs zu tun hatten und es immer besser aussah. Im Gegensatz zu den 49ers die wenns mal nicht durch den Boden geht halt per Luft geregelt wird, finde ich das Jackson am Boden wirklich in einer Liga für sich spielt im Pass jedoch nicht alles Gold ist was glänzt und er schlagbar ist, erst recht mit unseren CB die im Moment alle drei (Ahkello Witherspoon, Richard Sherman und Emmanuel Moseley) auf extrem hohen Niveau spielen.... Daher erwarte ich ein knappes, spannendes Spiel mit einem hoffentlich besserem Ende für die 49ers :)

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 31.349
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Packers 8, 49ers 37 (Week 12)
« Antwort #19 am: 25. Nov. 19, 09:31 »
Sollten die Rams heute Nacht verlieren, könnten die 49ers nächstes Wochenende die POs fest machen!
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Tags: GBvsSF