Autor Thema: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)  (Gelesen 26838 mal)

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.862
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #40 am: 5. Okt. 15, 11:55 »
Kaep wird zur Verantwortung gezogen, dabei hatte er gerade in der ersten Hälfte ein gutes Spiel gezeigt.
Nein, hat er nicht. Zwei Sacks hintereinander für insgesamt -17 Yards, wenn man 1st & Goal von der 5 hat, gehn gar nicht -- insbesondere der zweite Sack war ein Witz, denn da hatte er Zeit und einen freien Receiver, beim ersten hätte er auch einen Schritt in die Pocket machen können oder zumindest nach rechts rauslaufen und incomplete werfen. Auch der Fehlpass auf Boldin in der ersten Serie war ein Unding. Da konnte er sich noch nichtmal über seine Oline aufregen, weil es erst das zweite Play war. Nach dem grauenhaften Drop von McDonald kam dann in der zweiten Serie der Pass auf Torrey Smith, der völlig off-target war.

[edit] Was man natürlich auch sagen muss: Frank Gore hatte von 2006 bis einschließlich 2010 ausschließlich gegen 8 und teilweise sogar bis zu 10 in the Box zu kämpfen, und trotzdem konnte er sich Jahr aus, Jahr ein als einer der besten Running Backs durchsetzen. Die Olines waren auch nicht gut damals, und Hyde scheint aus jedem Play das wirklich Beste zu machen. Woran liegt es also, dass man kein Running Game hat? Müssen wohl die Coaches sein. Es ist wirklich traurig, dass in der Offense einfach nichts stimmt.
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 12:02 von zugschef »

Offline Sanfranolli

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.127
    • werratal salt kings
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #41 am: 5. Okt. 15, 12:11 »
Das wir aus solchen Drives kein Kapital schlagen können, bleibt mir ein Rätsel. Bis dahin war der Drive doch ok. Wenn du da den TD machst kommt Rhythmus und Selbstvertrauen. 
Auch wenn die Welt zusammenbricht, verlier nie das Lächeln in deinem Gesicht!

London 2010 und 2013 - Ich war dabei!!!

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.333
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #42 am: 5. Okt. 15, 12:14 »
Oder wie Clay Matthews nach dem Sack zu CK7 rief:
“You Ain’t Russell Wilson Bro!”
Ich finde verbale Beleidigungen unter Sportler nicht okay !
Finde ich ja total auch nicht in Ordnung weisst du, wir wurden auf sowas auch gar nicht auf der Waldorf Schule vorbereitet.
Eigentlich schaue ich auch lieber Schachspiele am Fernseher aber das Geräusch wenn die Bauern über das Brett geschoben werden macht mich immer ganz nervös.
Schreib doch mal an die NFL und erkläre dem Commissioner das wir alle es viel besser finden würden wenn all vor dem Spiel gemeinsam ihren Namen tanzen würden.
Vielleicht könnte man auch noch einführen das bei der Benutzung von Schimpfworten generell der Spieler nach der 15 Yard Strafe auch vom Platz gestellt wird.

Naja Aufpassen, manchmal geht Ironie nach hinten los !

Ich darf wohl meine Meinung zu verbalen Entgleisungen haben ohne das ich Rodger Todel anschreibe muss ! Als ich noch aktiv war, war ich auch kein braver, wie Vinnie-the-Axe habe ich gerne Schläge auf die Hoden verteilt oder mit dem Ellbogen Nasen malträtiert. Für mich war es eben okay, für andere vielleicht nicht !

Aber dies habe ich nur gegen scheinbar übermächtige Gegner gemacht, wer verliert schon gerne ?

Ich mag die Leistung das QB jetzt nicht kommentieren, aber bei der Oline könnte ich vielleicht sogar Colin Kaepernick sacken ! ( Mit etwas Training) Wenn ich mich als herausragender Linebaker sehe, habe ich das nicht nötig, dass macht man nur wenn man Komplexe hat !

Ein Patrick Willis hätte das nicht gemacht !
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Offline Supertommy

  • Core Member
  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.333
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #43 am: 5. Okt. 15, 12:26 »
ich fand die o-line nicht mal so schlimm wie vor einer woche. was nicht heißen soll, dass sie gut war.
kaepernick offenbart immer mehr das typische problem eines scramblers, wenn er unter druck gerät: er verlässt sich zu sehr auf seine beine anstatt bedingungslos (wie ein pocketpasser) auf die chance zum pass zu warten. dadurch entwickelt sich ein spielzug oftmals nicht wirklich und die receiver laufen sich umsonst frei. die körpersprache von boldin und t. smith würde mir als QB zu denken geben.

mal was anderes: das rededuell Tomsula - Wilhoite. hat der HC tatsächlich so einen schwachen stand in der D??

Du hast schon teilweise Recht, aber ich kann mich an 2 Blitzes erinnern. Da kam der Gegner einfach so durch die Mitte ! Die Kommentatoren von Fox, meinten sofort, das so etwas nicht passieren darf !

Da kann es schon sein, dass man dann beginnt nervös zu werden, weil das eben ständig ist ! Stig hat dann aber weiters recht, die Bälle auf die Seite von Kaepernick waren ganz ganz schwach !
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 15:56 von Supertommy »
Wien, Wien nur du allein kannst meine Heimat sein

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.862
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #44 am: 5. Okt. 15, 12:31 »
Clay Matthews kam mehrmals einfach ungeblockt durch. Der beste Rusher des Gegners wurde einfach ignoriert. Da waren aber nicht nur individuelle Fehler der Spieler dran schuld, das war zu großen Teilen ein mangelnder Game Plan.

Und nur 20 Yards von Hyde?! Das ist einfach völlig inakzeptabel.

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.733
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #45 am: 5. Okt. 15, 13:16 »
Es gibt nur zwei Worte, die mir zu der Leistung der Offense einfallen ist: beschränkt und eingeschränkt

- Trent Baalke hat eine eingeschränkte Sicht auf die Offense, die er wie aus dem vorherigen Jahrhundert zusammenstellt.

- Die Coaches sind beschränkt ihn ihren Fähigkeiten, das Team zu entwickeln und das passende System zu etablieren.

- Die Offense-Line ist nur eingeschränkt NFL tauglich

- Die Fähigkeiten von Keapernick sind derart beschränkt, dass man inzwischen ernsthaft daran zweifeln muss, ob er eine Zukunft in der NFL hat.
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 13:43 von frontmode »
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots


Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.733
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #47 am: 5. Okt. 15, 13:49 »
Kaep wird zur Verantwortung gezogen, dabei hatte er gerade in der ersten Hälfte ein gutes Spiel gezeigt. Die Zweite war dann schlecht.

Ich bin mir gerade nicht sicher, wie Du "ein gutes Spiel" definierst. 3 Punkte, mehrere schlechte Routine-Pässe - und zwar durchaus ohne Druck - und fehlende Konstanz. Dazu reagiert er entweder viel zu früh mit Flucht oder hält den Ball, bis es zu spät ist.

Es ist aus der Entfernung unmöglich zu sagen, ob er es technisch oder mental nicht auf die Reihe bekommt, aber Fakt ist, er spielt nicht wie ein NFL-Starter.

Natürlich gilt das auch für die Linie vor ihm, aber er lernt es nicht, auf den Druck richtig zu reagieren. Dazu fehlt im das Gespür (oder die Fähigkeit des Lesens der Defense), zu erkenne, woher der Durck kommen wird.

NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.945
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #48 am: 5. Okt. 15, 13:57 »
Kaep wird zur Verantwortung gezogen, dabei hatte er gerade in der ersten Hälfte ein gutes Spiel gezeigt. Die Zweite war dann schlecht.

Natürlich gilt das auch für die Linie vor ihm, aber er lernt es nicht, auf den Druck richtig zu reagieren. Dazu fehlt im das Gespür (oder die Fähigkeit des Lesens der Defense), zu erkenne, woher der Durck kommen wird.
Ein Punkt bzw. Unterschied, welcher einen mittelmäßigen von einem guten bis sehr guten NFL-QB unterscheidet. Es wäre wirklich schade um Colin, aber es sieht momentan wirklich nicht danach aus, als ob man in Zukunft auch auf ihn setzen könnte - wüsste aber momentan auch nicht, wie man Colin die notwendigen Impulse für eine positive Entwicklung geben sollte bzw. wer das machen sollte.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Antares

  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.563
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #49 am: 5. Okt. 15, 14:00 »
und der Pinion!!! aarrrghh
Der muss Baalkes Sargnagel sein. In der fünften Runde einen Punter zu holen, der im Endeffekt nur ein Kickoffspezialist ist, da man auf dem FA-Markt wohl jederzeit einen konstanteren Punter findet...

Ich fand die Leistung von Pinion bisher in Ordnung.
Das man aber dafür einen Pick in der fünften Rund verwendet hat sieht man nicht. Ich denke man hätte ein passenderes Preis-Leistungs-Verhältnis finden können. Und deswegen scheint der Pick bisher verschwendet.
Gut, ich wollte ja auch nie das Andy Lee geht deswegen kann ich jetzt natürlich meckern. Aber wenn es um Baalke geht ist das auch regelmäßig angebracht.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.639
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #50 am: 5. Okt. 15, 14:05 »
Ich hab mir das Game zwischen den Cowboys und den Saints angeguckt. Brandon Weeden spielt defintiv nicht gut, aber besser als Colin. Er hat allerdings eine deutlich bessere, vielleicht die beste, O-Line der NFL vor sich. Daraus lässt sich aber auch schließen, dass die Line so gut sein kann, wie sie will - der QB muss die Würfe draufhaben! Und das traue ich CK leider technisch einfach nicht zu.

Offline TheBeast

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.320
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #51 am: 5. Okt. 15, 14:30 »
Ich fand die Leistung von Pinion bisher in Ordnung.
Das man aber dafür einen Pick in der fünften Rund verwendet hat sieht man nicht. Ich denke man hätte ein passenderes Preis-Leistungs-Verhältnis finden können. Und deswegen scheint der Pick bisher verschwendet.
Gut, ich wollte ja auch nie das Andy Lee geht deswegen kann ich jetzt natürlich meckern. Aber wenn es um Baalke geht ist das auch regelmäßig angebracht.

Ich hab' ja mittlerweile das Gefühl, dass man mit dem Pick nur deswegen so hoch gegangen ist, dass man den Trade von Lee leichter verkaufen kann. Wenn die Niners Lee getradet hätten und ein UDFA jetzt die Leistungen von Pinion zeigen würde, dann würden schon die ersten Lynchmobs vor Baalkes Büro stehen.

Pinion hat wirklich schöne Punts dabei. Manchmal.

Die Punts gestern:
45, 21, 59, 36, 30, 56. Das sind drei von sechs für weniger als 35 Yards. Das ist einfach unakzeptabel, auch wenn danach ein Punt für 55+ kommt.


Offline franky49ers

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 182
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #52 am: 5. Okt. 15, 15:04 »
Ist euch bei der ganzen Diskussion eigentlich bewusst, dass wir in den schwarzen Jerseys unbesiegt sind!?

Es kann so einfach sein...

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 11.098
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #53 am: 5. Okt. 15, 15:23 »
Es geht doch nicht um Schuldige, es geht um eine Analyse. Und die trifft halt so einige.

Ich zum Beispiel halte Jordan Devey für die Quelle vieler Übel. Eric Pears neben ihm ist ein zutiefst liminierter Tackle, der einige Erfahrung hat, aber das wars. Dass der immer wieder mal Druck zulässt, ist offenkundig. Aber bei Devey hab ich das Gefühl, dass der fast bei jedem Play die Line in Unordnung bringt, und das mit zwei wackligen Spielern an der Seite. Man müsste es mal durchanalysieren, es ist nur ein Eindruck. Auf jeden Fall weiss ich jetzt, warum der Gute bei den Patriot-Fans gerne mal "der Mann, der Tom Brady umbringen möchte" hiess...

Offline Eddy

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 117
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #54 am: 5. Okt. 15, 15:23 »
Ich hab mir das Game zwischen den Cowboys und den Saints angeguckt. Brandon Weeden spielt defintiv nicht gut, aber besser als Colin. Er hat allerdings eine deutlich bessere, vielleicht die beste, O-Line der NFL vor sich. Daraus lässt sich aber auch schließen, dass die Line so gut sein kann, wie sie will - der QB muss die Würfe draufhaben! Und das traue ich CK leider technisch einfach nicht zu.

Da frage ich mich aber schon wie ein QB, der laut der Meinung von vielen hier, uns bis in den Super Bowl führen konnte, ohne auch nur ansatzweise was drauf zu haben. Wir haben gestern gegen das momentan (laut Experten) beste Team der NFL gespielt. Die ersten Pässe von CK waren nicht schlecht, nur wurden diese nicht gefangen. Dann kamen scheiss Pässe, die O-Line hat mal Matthews einfach durchlaufen lasse und dann denkt man wirklich das geht einem QB der letzte Woche vier Interceptions geworfen hat einfach am A... vorbei. Bleibt mal am Boden. Das Anspruchsdenken sollte sich auch mal anpassen... Wir sind kein Contender für die Playoffs. Nicht nach den ganzen Verlusten...

Das nächste Spiel wird für mich zeigen ob CK noch der richtige ist oder er einfach Mental kaputt ist. Gegen die Giants müssen wir was reißen sonst kann man mit einem Neuanfang schon jetzt starten.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.639
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #55 am: 5. Okt. 15, 15:36 »
Ich hab mir das Game zwischen den Cowboys und den Saints angeguckt. Brandon Weeden spielt defintiv nicht gut, aber besser als Colin. Er hat allerdings eine deutlich bessere, vielleicht die beste, O-Line der NFL vor sich. Daraus lässt sich aber auch schließen, dass die Line so gut sein kann, wie sie will - der QB muss die Würfe draufhaben! Und das traue ich CK leider technisch einfach nicht zu.

Da frage ich mich aber schon wie ein QB, der laut der Meinung von vielen hier, uns bis in den Super Bowl führen konnte, ohne auch nur ansatzweise was drauf zu haben. Wir haben gestern gegen das momentan (laut Experten) beste Team der NFL gespielt. Die ersten Pässe von CK waren nicht schlecht, nur wurden diese nicht gefangen. Dann kamen scheiss Pässe, die O-Line hat mal Matthews einfach durchlaufen lasse und dann denkt man wirklich das geht einem QB der letzte Woche vier Interceptions geworfen hat einfach am A... vorbei. Bleibt mal am Boden. Das Anspruchsdenken sollte sich auch mal anpassen... Wir sind kein Contender für die Playoffs. Nicht nach den ganzen Verlusten...

Das nächste Spiel wird für mich zeigen ob CK noch der richtige ist oder er einfach Mental kaputt ist. Gegen die Giants müssen wir was reißen sonst kann man mit einem Neuanfang schon jetzt starten.

Da widerspricht sich deine Argumentation meiner Meinung nach etwas. Klar ist er verunsichert und klar spielt die O-Line gegen den Blitz katastrophal, aber leider liest CK die Defense (für mich vor dem  Bildschirm sieht es zumindest so aus) nicht richtig. Bei dem 4th&5 kurz vor Ende, blitzt die #96 der Packers mit einer solchen Ansage am rechten Tackle vorbei, das sollte wirklich jeder QB der NFL erkennen. Und Celek läuft von links die Crossing Route in die dadurch frei werdende Zone. Gegen solche Blitzes helfen nur schnelle Würfe. Gerade in dieser Situation, DARF er den Sack nicht fressen, wenn das #1 Target gegen den Blitz offen ist.

Übrigens hier eine Statistik aufgrund der Kaepernick/Wilson-Sache von Clay Matthews. [IMG]



Zur O-Line: Ich finde es immer noch unglaublich enttäuschend, dass Brandon Thomas nicht startet. Immerhin ein Second-Rounder... ::)

 In der Form kann es kaum schlechter werden. Da hätte ich lieber eine Line aus Staley/Thomas/Easton/Martin/Boone.


Edit: Das Bild kann man nicht verkleinern oder?  :-\
« Letzte Änderung: 5. Okt. 15, 15:38 von 49erflo »

Offline Sanfranolli

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.127
    • werratal salt kings
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #56 am: 5. Okt. 15, 15:38 »
Hat jemand gesehen, was die Rams mit Arizona gemacht haben? Das macht Spaß!
Auch wenn die Welt zusammenbricht, verlier nie das Lächeln in deinem Gesicht!

London 2010 und 2013 - Ich war dabei!!!

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 29.733
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #57 am: 5. Okt. 15, 15:44 »
Da frage ich mich aber schon wie ein QB, der laut der Meinung von vielen hier, uns bis in den Super Bowl führen konnte, ohne auch nur ansatzweise was drauf zu haben. Wir haben gestern gegen das momentan (laut Experten) beste Team der NFL gespielt.

Weil er zu der Zeit ein anderes - ihm mehr liegendes - Spiel spielen konnte. Seine Pässe waren nie wirklich toll, aber er konnte viel durch die Read-Option herausholen. Die ist tot und wird nicht wiederkommen. Troy Aikman hat es gestern gut erklärt, dass ein QB in erster Linie dazu da ist, den Ball durch die Luft zu bewegen. Wenn es darauf ankam, sah CK selten wirklich gut aus.

Darüber hinaus hat er die 49ers ganz sicher nicht alleine dahin geführt. Da gehört auch ein entsprechendes Team dazu. Genauso könntest Du gegenüber Mark Sanchez argumentieren, der die Jets 2x in Folge ins CCG geführt hat ;).

Wir haben vielleicht gegen die beste Offense gespielt, aber sicher nicht gegen die beste Defense.
NFL Teams Live:
49ers, Rams, Seahawks, Buccaneers, Falcons, Panthers, Saints, Lions, Packers, Giants, Broncos, Chargers, Raiders, Colts, Jaguars, Texans, Ravens, Jets, Patriots

Online zugschef

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.862
  • 49ersFanZone Fantasy League Champion 2011
    • facebook
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #58 am: 5. Okt. 15, 15:54 »
Letzte Saison war die Read Option aber auch schon tot. Da hat er nichtmal in Seattle derartig schwach gespielt. Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, aber ich will den Verlust an Qualität im Coaching unterstreichen. Wilson, Kaepernick und RG3 sind QBs mit denen ein OC umzugehen wissen muss; auch fuer Tyrod Taylor trifft das vermutlich zu und dessen OC ist Greg Roman.

Offline Eddy

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 117
Re: Packers 17, 49ers 3 (Week 4)
« Antwort #59 am: 5. Okt. 15, 15:57 »
Da frage ich mich aber schon wie ein QB, der laut der Meinung von vielen hier, uns bis in den Super Bowl führen konnte, ohne auch nur ansatzweise was drauf zu haben. Wir haben gestern gegen das momentan (laut Experten) beste Team der NFL gespielt.

Weil er zu der Zeit ein anderes - ihm mehr liegendes - Spiel spielen konnte. Seine Pässe waren nie wirklich toll, aber er konnte viel durch die Read-Option herausholen. Die ist tot und wird nicht wiederkommen. Troy Aikman hat es gestern gut erklärt, dass ein QB in erster Linie dazu da ist, den Ball durch die Luft zu bewegen. Wenn es darauf ankam, sah CK selten wirklich gut aus.

Darüber hinaus hat er die 49ers ganz sicher nicht alleine dahin geführt. Da gehört auch ein entsprechendes Team dazu. Genauso könntest Du gegenüber Mark Sanchez argumentieren, der die Jets 2x in Folge ins CCG geführt hat ;).

Wir haben vielleicht gegen die beste Offense gespielt, aber sicher nicht gegen die beste Defense.

Bei aller Liebe aber man macht es sich einfach zu leicht nur bei Colin das Problem zu sehen. Außerdem der eine Pass auf T.Smith war echt gut... ja der andere auf A.boldin nicht ich weiß... und klar ich verteidige ihn schon fast zu sehr aber ich glaub immer noch daran dass er ein guter qb ist... er hat gestern ja auch drives am leben gehalten...matthews mal einfach abgeschüttelt... z.B.... es ist nicht alles schlecht aber es läuft einfach nicht... nach dem ersten Spiel hat alles noch anders ausgeschaut und auch gegen die Steelers wenn auch zu einem Zeipunkt bei dem es egal war hat er gute Pässe an den Mann gebracht. Ich seh immer noch die O-Line als Herzstück unseres Problems... Wir haben keinen A.Rodgers oder Brady oder Manning aber mit einer guten O-Line würde das Spiel von Colin aufgehen... Er kann den Ball werfen... Hat er auch letzte Season z.B. gegen die Cardinals gezeigt... Mir ist das ein wenig zu einfach nur immer alles an ihm festzumachen bzw. die Kritik ist oft einfach nicht objektiv.

Da nehm ich mich gar nicht raus... Ich mag ihn deswegen verteidige ich ihn andere mögen ihn nicht und hauen halt gern jetzt dann drauf... UND ich darf erinnern 2013 gegen die Packers war es Colin der uns weiter gebracht hat... ohne zweifel... ;D

Tags: Packers GBvsSF