Autor Thema: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)  (Gelesen 1645 mal)

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.593
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #40 am: 12. Okt. 20, 12:13 »
Die Saison war doch vor dem Spiel gegen die Dolphins schon gelaufen. Die Saison lässt sich mit der letzt Jährigen nicht vergleichen, bei so vielen Verletzten kann man nichts erwarten.

Meiner Meinung nach:

bleibt es aber schon wie in den Jahren zuvor erneut wieder nur das Thema QB.
Sorry, aber Jimmy Garoppolo wurde zu schnell mit Geld zugeschüttet. Solange man keinen QB bekommt der stabil mit seinen Leistungen bleibt, solange werden die Niners nix mehr reißen. Auch sollte man endlich mal bei den QB sich eine Nummer zwei zu legen die auch wirklich einmal mehr als ein Spiel stabil bleiben, vom dritten QB braucht man gar nicht reden.

Denn selbst wenn wir die Verletzten nicht hätten, hat sich das doch schon angedeutet das Garoppolo's Herrlichkeit vorbei zu sein scheint.

Das ist auch so eine Sache mit dem "zu schnell mit Geld zugeschüttet". Als Jimmy die letzten 5 Spiele gewonnen hat als er reinkam waren hier auf dem Board 98% die gesagt haben, "los bezahlt den Mann". Nun nach 2 schlechten Spielen (Cards und gestern) ist das alles vergessen oder man weiß es besser.
Noch mal das ist eigentlich erst die 2 Saison als Starter von Jimmy, mir geht das alles viel zu schnell mit dem abschreiben. Sicher war er gestern ein Totalausfall aber nicht nur er war das. 
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Ronal

  • High School
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #41 am: 12. Okt. 20, 12:31 »
Ich bin immer noch schockiert und kann nicht glauben was da gestern passiert ist. Vom ersten drive an war das einfach nur schei**! Ich brauche da auch nicht nach Ausreden zu suchen. Ja, es gab den einen oder anderen Verletzten, aber das war bestimmt nicht der Grund für diese Demütigung. Dieses Team ist am Boden und hier muss KS ganz schnell handeln und es wieder aufbauen. Das wird eine ganz schwere Aufgabe und spätestens seit gestern ist die season endgültig gelaufen (mMn auch gut so). Vielleicht schafft man es dann in der nächsten draft auf der Position CB sich zu verbessern, die uns gestern den Zahn gezogen hat.

Nun sollte es das Ziel sein den Schaden so minimal zu halten wie möglich und in den kommenden Wochen nicht weiter rasiert zu werden. Mit der gestrigen Leistung werden wir gegen die Rams, Seachickens und Saints richtig untergehen.

Offline GianniG

  • High School
  • *
  • Beiträge: 77
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #42 am: 12. Okt. 20, 12:56 »
Das war gestern eine desolate Vorstellung der 49ers.

ich hoffe inständig das der erste Pick im 2021 (ausser man macht da noch einen Trade oder verstärkt sich in der FA) in einen Elite-CB gehen wird! Die Vergangenheit hat ebenfalls gezeigt das je nach Positionsgruppen Fehlgriffe minimiert werden können, CB und ausserdem dem guten Scouting der 49ers denke ich ist so eine.

Nur zu der QB-Frage: Reicht ein gesunder JimmyG mit deren Skills für die KS-Offense aus, was von ihm verlangt wird? Durchaus! Aber sollten sich die 49ers mit dem und vor allem auch mit dem anhaltenden Leistungen von JimmyG damit zufrieden geben? NEIN! Klar braucht es "nur" einen passablen Game-Manager für dieses System aber stellt euch vor mann hätte, abgesehen von den TE, WR und RB die man ohnehin bereits hat, einen QB der Spiele halt doch "alleine" entscheiden könnte? Stellt euch vor Kittle oder Samuel bekommen die einfachen Bälle auf Brusthöhe zum mitnehmen und nicht immer im 2ten Stock serviert? Stellt euch vor, dass wen die O-Line zusammenbricht unser QB den Spielzug alla Mahomes, Wilson, Murray, usw. von sich aus verlängern kann? Stellt euch vor unser QB kommt weiter als gefühlt 10 Yards? Stellt euch vor wen wir einen noch besser QB hätten, der ja bekanntlich letztes Jahr im SB stand, was dieser aus der ganzen Mannschaft herausholen könnte? Ich denke einfach dass man als SB-Kandidat seine eigenen Ambitionen was die wichtigste Postion im Football angeht hoch halten muss...und vor allem für das Geld das JimmyG bekommt! Die einzige Problematik die ein neuer QB mit sich bringen würde wäre das System das komplex aufgebaut ist und zuerst erlernt werden muss...aber dennoch denke ich einfach das solche miserablen und unterirdischen Leistungen die wir bei JimmyG wirklich schon mehrmals gesehen haben und keine Einzelheiten sind, mit so einem Umfeld (KS-Call, Elite-TE, WR die offensichtlich fürs Laien-Auge oftmals frei sind und RB die stark im Lauf aber ebenso im Passspiel involviert sind) und Gehalt so nicht passiert sollte! Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson. Die QBs sind in der Konstellation bereits einige Jahr so zusammen, da würde ich Änderung vornehmen aber einen frühen Pick würde ich da nicht investieren, da die ganze Basis von der Mannschaft so aufgebaut ist das wir einen QB der "Ready-to-go" ist brauchen und nicht erst aufgebaut werden muss, daher lieber ertraden für das haben wir Spieler die man involvieren kann (Ford, JimmyG, Pettis, Whiterspoon, O-Line und D-Line Tiefe, QB2-3). Mit diesen Spieler denke ich schon das sich ein attraktives Paket schnüren kann...und wen es was gibt das uns die Verletzungsmisere gezeigt hat, das wir in gewissen Postionsgruppen so tief aufgestellt sind wie andere nicht mal in der First-Line haben...

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.857
  • Faithful for Life
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #43 am: 12. Okt. 20, 13:32 »
Ich verstehe nicht wieso Saleh, CB Allen keine Safety hilfe gegeben hat... Irgendwann muss man adjusten!
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears

"Can you SMEEEELLLL what the Niners are cookin'" Kittle

Offline sfHawk

  • Korrektor
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.972
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #44 am: 12. Okt. 20, 13:37 »
Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.616
    • San Francisco Blog
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #45 am: 12. Okt. 20, 13:40 »
Stell dir vor du wachst aus der Traumwelt auf. 32 Teams suchen diesen QB. Einige wenige QBs sind gleichzeitig diese Herausragenden Spieler:
- Brady bei den Patriots (und da braucht es ja auch nur einen Fehler bei 4th down um ihm das Brain der Patriots abzuschreiben)
- Rodgers in Green Bay
- Mahomes in Kansas City
- Brees in New Orleans
- Wilson in Seattle

Das sind die Top 5. 3 alte, ein mittelalter und 1 junger.

Wir haben einen QB auf den man bauen kann. Wie gesagt, er hat uns z.B. in New Orleans zum Sieg geführt. Ja dieses Team ist nicht so gut wie das Team letztes Jahr.

Zum erwähnten Trade für Watson: warum sollten die Texans einen so viel besseren QB für einen dauerverletzten DE und einen offensichtlich stark limitierten QB hergeben? Das werden die auch nicht machen.

Was soll irgendwer für Pettis hergeben? Welchen Wert hat ein Witherspoon nach einer Verletzung mit auslaufendem Vertrag. Das sind Beispiele von Spielern, die einige gerne loswerden würden. Da holt man nicht viel bei den Trades heraus. Bei Breida mussten wir z.B. froh sein einen Pick in Runde 5 zu bekommen.

Ja wir haben einen schwachen Saisonstart hinter uns. Aber es wird noch einiges passieren. Ich werde nächsten Sonntag wieder die 49ers schauen und hoffen, dass wir uns steigern.

Juice hat es richtig gesagt, wie die 49ers wieder auf die rechte Spur kommen: Wir müssen einfach LA schlagen.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 6.067
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #46 am: 12. Okt. 20, 13:49 »
Stell dir vor du wachst aus der Traumwelt auf. 32 Teams suchen diesen QB. Einige wenige QBs sind gleichzeitig diese Herausragenden Spieler:
- Brady bei den Patriots (und da braucht es ja auch nur einen Fehler bei 4th down um ihm das Brain der Patriots abzuschreiben)
- Rodgers in Green Bay
- Mahomes in Kansas City
- Brees in New Orleans
- Wilson in Seattle

Das sind die Top 5. 3 alte, ein mittelalter und 1 junger.

Wir haben einen QB auf den man bauen kann. Wie gesagt, er hat uns z.B. in New Orleans zum Sieg geführt. Ja dieses Team ist nicht so gut wie das Team letztes Jahr.

Zum erwähnten Trade für Watson: warum sollten die Texans einen so viel besseren QB für einen dauerverletzten DE und einen offensichtlich stark limitierten QB hergeben? Das werden die auch nicht machen.

Was soll irgendwer für Pettis hergeben? Welchen Wert hat ein Witherspoon nach einer Verletzung mit auslaufendem Vertrag. Das sind Beispiele von Spielern, die einige gerne loswerden würden. Da holt man nicht viel bei den Trades heraus. Bei Breida mussten wir z.B. froh sein einen Pick in Runde 5 zu bekommen.

Ja wir haben einen schwachen Saisonstart hinter uns. Aber es wird noch einiges passieren. Ich werde nächsten Sonntag wieder die 49ers schauen und hoffen, dass wir uns steigern.

Juice hat es richtig gesagt, wie die 49ers wieder auf die rechte Spur kommen: Wir müssen einfach LA schlagen.

Word! +1

Any given Sunday still Faithful!
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!

Offline Touchdownmaker

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.436
  • Alle Träume klingen verrückt.-Bis sie wahr werden.
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #47 am: 12. Okt. 20, 13:53 »
Auch wenn erst Week 5 ist: Season is over! Es wird von Woche zu Woche schlimmer. Mit den vielen verletzten und angeschlagenen Spielern irgendwie auch kein Wunder. Im Moment wirkt alles zerfahren und Lynch und Shanahan sollten sich schon mal Gedanken über die kommende Saison machen. Einzelne Spieler an den Pranger zu stellen und deren Kopf zu fordern, halte ich für voreilig. Auf jeden Fall wird es noch eine lange und bittere Saison für uns. Ich will gar nicht daran denken, was Rodgers, Wilson und Brees mit unserer Defense veranstalten.

Offline GianniG

  • High School
  • *
  • Beiträge: 77
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #48 am: 12. Okt. 20, 14:37 »
Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.

Ich verstehe vollkommen das es nicht einfach ist, aber JimmyG ist mit Platz 12. was das Gehalt angeht sehr nahe an den Top10 und er liefert schon länger eher wie einer ab der sich in die andere Richtung bewegt (die letzte Saison hat er sich vor allem vom KS-System und einer starken Defense wie starkem RB-Spiel oder individuelle Leistung tragen lassen), aber man kann doch – ohne gross in die Kristallkugel zu schauen – sagen, dass wir mit mobilen oder talentierten QB wie z.B. Rogers (verdient 6 Millionen mehr) oder Wilson (7.5 Mio. mehr) die letzten zwei Spielen sicherlich gewonnen hätten oder nicht? Und ich muss sagen das wen ich mit knapp 10. Mio mehr einen wie Watson bekommen könnte, der jünger, variabler und ehrlich gesagt auch besser ist, dann finde ich die 10 Mio. gut investiert und wen jetzt Spieler durch Trade oder Entlassungen wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden, aber wen er das dann wieder ist und die 49ers mit JimmyG und Ford gute Spieler zum abgeben haben hat, denke ich schon, dass sie den einen oder anderen Anruf bekommen werden...ein Rogers wäre z.b. auch ein idealer Fit für die 49ers, der dir noch 2-3 Jahren Elite-Level (oder anders gesagt "mehr als JimmyG") geben kann und danach wird die Mannschaft wahrscheinlich (auch wenn ich es nicht hoffe) nicht mehr das Dominante Kader haben das jetzt da ist und dann ist die richtige Zeit um einen jungen QB zu traden der mit Oldie Rogers in die Saison startet und dann übernimmt. Ich bin einfach der Meinung, dass man einen jungen QB in der 1 Runde erst dann draften sollte wen die ganze Mannschaft (Off. und Def.) nur noch "passabel" und im Mittelfeld liegt um so einen "geschmeidigen" Übergang zu ermöglichen aber mit diesem Kader, Tiefe und Qualität und der Tatsache das man ein Grossteil der Mannschaft wahrscheinlich gut zusammenhalten kann oder zumindest die Leistungsträger, brauchen wir einen QB der SOFORT und mit einer gewissen "Garantie" abliefern kann! Die 2 und 3. Wahl im Team kann sich jetzt auch gut ins Rampenlicht spielen was den wert jedes einzelnen auch tendenziell steigen lassen wird. Daher finde ich ist genau jetzt die Zeit einen aggressiven Trade zu platzieren, meiner Meinung nach sogar eher als letztes oder vorletztes Jahr...

PS: Egal was Sie machen, eines sollte aber für die 49ers bereits jetzt klar sein: 1st Round Pick für einen CB einsetzten!

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 770
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #49 am: 12. Okt. 20, 14:59 »
Glaubt hier ernsthaft jemand an einen Sieg gegen die Rams? Es muss jetzt 1-2 Jahre neu aufgebaut werden und da kann ein neuer QB dazuzählen. Da hilft es auch nicht jeden Tag das Saints Spiel zu erwähnen, er bringt für das Gehalt einfach keinen Mehrwert.
49ers Fan since lights came back.

Offline D-Fly81

  • Redakteur
  • Senior
  • ****
  • Beiträge: 458
  • Red and Gold till I´m dead and cold.
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #50 am: 12. Okt. 20, 15:25 »
Lassen wir das saints spiel raus und wir standen mit jimmy g immer noch im super bowl. Es wird doch jetzt auch keiner bei den chiefs mahomes wegtraden wollen nur weil die gegen die raiders verloren haben. Ich sehe auch keinen trade für watson, dann wären die texans ja völlig irre, zumal O'Brien ja auch weg ist. Ich sehe da nicht wirklich Alternativen zu jimmy g, ich bin auch nicht der Meinung das wir die brauchen. Selbst ein rodgers würde hinter dieser unseren o-line nicht abliefern, da sehe ich das größere Problem. Klar ist für mich auch: Wir brauchen dringend 2 passable cornerbacks.

Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

Der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen, das immer dann die Ruhe verliert, wenn von ihm verlangt wird, dass es nach Vernunftgesetzen handeln soll. (Oscar Wilde)

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.513
  • #56
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #51 am: 12. Okt. 20, 15:33 »
Schon mal überlegt, wie sehr Sanders, Staley und Richburg fehlen?
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline BomberVach

  • Redakteur
  • Rookie
  • ****
  • Beiträge: 518
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #52 am: 12. Okt. 20, 15:36 »
Bodenlos... mehr fällt mir dazu einfach net ein.

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.616
    • San Francisco Blog
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #53 am: 12. Okt. 20, 15:49 »
Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.

Ich verstehe vollkommen das es nicht einfach ist, aber JimmyG ist mit Platz 12. was das Gehalt angeht sehr nahe an den Top10 und er liefert schon länger eher wie einer ab der sich in die andere Richtung bewegt (die letzte Saison hat er sich vor allem vom KS-System und einer starken Defense wie starkem RB-Spiel oder individuelle Leistung tragen lassen), aber man kann doch – ohne gross in die Kristallkugel zu schauen – sagen, dass wir mit mobilen oder talentierten QB wie z.B. Rogers (verdient 6 Millionen mehr) oder Wilson (7.5 Mio. mehr) die letzten zwei Spielen sicherlich gewonnen hätten oder nicht? Und ich muss sagen das wen ich mit knapp 10. Mio mehr einen wie Watson bekommen könnte, der jünger, variabler und ehrlich gesagt auch besser ist, dann finde ich die 10 Mio. gut investiert und wen jetzt Spieler durch Trade oder Entlassungen wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden, aber wen er das dann wieder ist und die 49ers mit JimmyG und Ford gute Spieler zum abgeben haben hat, denke ich schon, dass sie den einen oder anderen Anruf bekommen werden...ein Rogers wäre z.b. auch ein idealer Fit für die 49ers, der dir noch 2-3 Jahren Elite-Level (oder anders gesagt "mehr als JimmyG") geben kann und danach wird die Mannschaft wahrscheinlich (auch wenn ich es nicht hoffe) nicht mehr das Dominante Kader haben das jetzt da ist und dann ist die richtige Zeit um einen jungen QB zu traden der mit Oldie Rogers in die Saison startet und dann übernimmt. Ich bin einfach der Meinung, dass man einen jungen QB in der 1 Runde erst dann draften sollte wen die ganze Mannschaft (Off. und Def.) nur noch "passabel" und im Mittelfeld liegt um so einen "geschmeidigen" Übergang zu ermöglichen aber mit diesem Kader, Tiefe und Qualität und der Tatsache das man ein Grossteil der Mannschaft wahrscheinlich gut zusammenhalten kann oder zumindest die Leistungsträger, brauchen wir einen QB der SOFORT und mit einer gewissen "Garantie" abliefern kann! Die 2 und 3. Wahl im Team kann sich jetzt auch gut ins Rampenlicht spielen was den wert jedes einzelnen auch tendenziell steigen lassen wird. Daher finde ich ist genau jetzt die Zeit einen aggressiven Trade zu platzieren, meiner Meinung nach sogar eher als letztes oder vorletztes Jahr...

PS: Egal was Sie machen, eines sollte aber für die 49ers bereits jetzt klar sein: 1st Round Pick für einen CB einsetzten!

Jimmy Garoppolo 2019
3978 Yards = 12. (Watson mit 1 Spiel weniger mit 8 Yards pro Spiel mehr)
27 TDs = 6. (Watson mit 1 Spiel weniger 1 TD weniger)
13 INTs = 9. von hinten (Watson mit 1 Spiel weniger 1 INT weniger)
4 Game Winning Drives = 5. (Watson ist hier mit einem GWD mehr an #1)


Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.

Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 770
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #54 am: 12. Okt. 20, 15:52 »
Kein Unterschied zwischen Jimmy und Watson WAS?? Da liegen Welten dazwischen, einer musste unter Bill O'Brian spielen und der andere bekommt freistehende WR von einen der besten Playdesigner der Liga geschenkt.
49ers Fan since lights came back.

Offline Ronal

  • High School
  • *
  • Beiträge: 88
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #55 am: 12. Okt. 20, 15:56 »
Lassen wir das saints spiel raus und wir standen mit jimmy g immer noch im super bowl. Es wird doch jetzt auch keiner bei den chiefs mahomes wegtraden wollen nur weil die gegen die raiders verloren haben. Ich sehe auch keinen trade für watson, dann wären die texans ja völlig irre, zumal O'Brien ja auch weg ist. Ich sehe da nicht wirklich Alternativen zu jimmy g, ich bin auch nicht der Meinung das wir die brauchen. Selbst ein rodgers würde hinter dieser unseren o-line nicht abliefern, da sehe ich das größere Problem. Klar ist für mich auch: Wir brauchen dringend 2 passable cornerbacks.

Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

Jeder QB hätte bei der gestrigen Leistung der O-Line einen schlechten Tag gehabt. Das war gestern ein massives Problem und Jimmy hat seine Leistung dem angepasst (leider). Aber wenn ich mir anschaue, was die O-Line durchgelassen hat, dann fällt mir nichts mehr zu ein. Hier hat unser Coach ne menge Arbeit vor sich!

Abgesehen davon war unsere defense gestern unterirdisch! Die Problematik auf CB war mehr als deutlich und hier muss was in der kommenden draft passieren.

Ziel sollte es sein die season vernünftig zu beenden und sich für die draft vernünftig aufzustellen. Eine Diskussion um QB bringt meiner Meinung nach nichts! Kein QB hätte gestern überlebt. Ja, Jimmy ist bestimmt nicht der beste auf dieser Positon, ich sehe aber auch keinen QB den wir uns leisten können wo das Gesamtpaket besser wäre. Ich sehe es einfach nicht...

Offline Hyde 28

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 1.734
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #56 am: 12. Okt. 20, 16:27 »
...wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden,

Wer sollte bitte für Ford traden? Der hat ein Monstersalär und ist leider mehr verletzt als das er spielt, wenn er überhaupt nochmal spielen kann.

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.132
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #57 am: 12. Okt. 20, 16:41 »
Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
Da muss einfach mehr kommen!
Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.

"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.616
    • San Francisco Blog
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #58 am: 12. Okt. 20, 17:49 »
Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
Da muss einfach mehr kommen!
Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.



Das bestreite ich gar nicht. Meine Aussage war eine andere.

Ja gestern hat es das Team, das System, die ganze Franchise nicht geschafft einen Low Quality Shootout mitzugehen. Das ist enorm enttäuschend und das sind wir uns halt nicht so gewohnt.

Ja die 49ers haben die Revengetour angekündigt und die hat klar nicht funktioniert.
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.132
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5)
« Antwort #59 am: 12. Okt. 20, 18:06 »
Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
Da muss einfach mehr kommen!
Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.



Das bestreite ich gar nicht. Meine Aussage war eine andere.

Ja gestern hat es das Team, das System, die ganze Franchise nicht geschafft einen Low Quality Shootout mitzugehen. Das ist enorm enttäuschend und das sind wir uns halt nicht so gewohnt.

Ja die 49ers haben die Revengetour angekündigt und die hat klar nicht funktioniert.
Es sollte auch eher eine Bestätigung sein dass das System versagt hat als ein widersprechen. Und da stellt sich halt die Frage der Verantwortung des Systems.
Da wären wir dann beim HC angekommen der für mich auch klar die Verantwortung gegenüber seinem DC nicht übernommen hat als sein 3rd String CB zerstört wurde.
Vielleicht ist KS auch gar kein HC sondern nur ein OC mit Ambitionen, sein Rekord von 28 Niederlagen vs 25 Siegen spricht eher für meine Theorie als dagegen.

"California’s four seasons are: Flood, Fire, Earthquake and Riot."

Tags: MIAvsSF