Umfrage

Wer bekommt den Gameball

Kyle Juszczyk
18 (51.4%)
Matt Breida
8 (22.9%)
DeForest Buckner
2 (5.7%)
Alfred Morris
1 (2.9%)
George Kittle
2 (5.7%)
Ein anderer / keiner. (Bitte im Thread begründen)
4 (11.4%)

Stimmen insgesamt: 35

Umfrage geschlossen: 14. Okt. 18, 01:46

Autor Thema: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)  (Gelesen 11896 mal)

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.951
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #20 am: 8. Okt. 18, 09:05 »
Laut Erich Branch: #49ers ran the most plays (92) in franchise history, collected their most first downs (33) in 20 years, had 10 3rd-down conversions for the 5th time since 2002 and had held the ball more than 40 minutes for the fifth time this century........and the lost..
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline Flex

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #21 am: 8. Okt. 18, 09:11 »
Spannend zu sehen, wie wir uns immer wieder selbst ins Bein schießen. Strafen, schlechtes Tackling, Fumbles, dropped passes. Für mich ein eindeutiges Zeichen von Disziplinlosigkeit und Überforderung. Gegen die Überforderung kann das Coaching nichts machen, wenn Spieler mit weniger Gabe gesegnet wurden. Disziplinlosigkeit hingegen ist ein Problem des Coachings.
Ist Shanahan überfordert? Mit konsequenterer Führung und besserem Coaching wären wir sicher nicht da, wo wir aktuell stehen. Und das macht mir viel mehr Angst, als gewisse Mannschaftsteile, die noch schwach besetzt sind. Einen neuen guten Spieler in ein System zu integrieren geht schneller, als mit einem neuen Coaching-Staff wieder von 0 anzufangen. Dann zum 4. Mal? Das zehrt und zerstört für mich jegliche Hoffnung auf baldige Besserung.

Ich sehe im Moment in Shanahan keinen HC, eher einen extrem guten OC. Auf mich wirkt er zu weichgespült. Fehlen ihm die Führungsqualitäten um HC zu sein?

Vielleicht sehe ich das alles etwas zu schwarz im Moment, schließlich fehlen 3 extrem wichtige Starter in der Offense, vielleicht bald 4? Selbst wenn diese wieder da sind, reicht eine Off-Season unsere personellen Lücken zu füllen?

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.526
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #22 am: 8. Okt. 18, 09:14 »
Was hat letztens noch einer geschrieben, wir sind nicht besser als unter Kelly und Tomsula, wer das Spiel gesehen hat wird kaum vom besseren überzeugt sein.
Fehler, Fehler, Fehler und noch mal Fehler was ein gewürge gegen eine Graupentruppe der Cards. Rosen hat gefühlt einen Pass angebracht und das war der erste zum TD. Wie man so ein Spiel verlieren kann bekommen auch nur wir hin.
Gameball bekommt von mir keiner nach dieser "Leistung".

Rosen hat aber den Druck erkannt und Beathard nicht! Die Defense der Cardinals als Graupen zu bezeichen finde ich übertrieben. Garoppolo, McKinnon, Breida, Goodwin und Pettis kannst du halt nicht einfach ersetzen. Falcons mit ähnlichen Verletzungssorgen stehen auch 1:4.

Schau dir mal bitte das an was Cordovan gepostet hat, was wir für eine Statistik haben und dann sag noch mal das die cards keine Graupen sind.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.951
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #23 am: 8. Okt. 18, 09:15 »
Spannend zu sehen, wie wir uns immer wieder selbst ins Bein schießen. Strafen, schlechtes Tackling, Fumbles, dropped passes. Für mich ein eindeutiges Zeichen von Disziplinlosigkeit und Überforderung. Gegen die Überforderung kann das Coaching nichts machen, wenn Spieler mit weniger Gabe gesegnet wurden. Disziplinlosigkeit hingegen ist ein Problem des Coachings.
Ist Shanahan überfordert? Mit konsequenterer Führung und besserem Coaching wären wir sicher nicht da, wo wir aktuell stehen. Und das macht mir viel mehr Angst, als gewisse Mannschaftsteile, die noch schwach besetzt sind. Einen neuen guten Spieler in ein System zu integrieren geht schneller, als mit einem neuen Coaching-Staff wieder von 0 anzufangen. Dann zum 4. Mal? Das zehrt und zerstört für mich jegliche Hoffnung auf baldige Besserung.

Ich sehe im Moment in Shanahan keinen HC, eher einen extrem guten OC. Auf mich wirkt er zu weichgespült. Fehlen ihm die Führungsqualitäten um HC zu sein?

Vielleicht sehe ich das alles etwas zu schwarz im Moment, schließlich fehlen 3 extrem wichtige Starter in der Offense, vielleicht bald 4? Selbst wenn diese wieder da sind, reicht eine Off-Season unsere personellen Lücken zu füllen?
Ich denke auch, dass sich Kyle mal hinterfragen sollte. - Wenn es gut läuft, ist es kein Problem, aber die Coaches werden gebraucht, wenn es anfängt zu haken - ich sehe hier auch zu wenig Einfluss der Coaches.
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.299
  • #56
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #24 am: 8. Okt. 18, 09:37 »
the fish stinks from the head

Einem Spieler kann ich Fehler oder mangelnde Einstellung sicherlich mal vorwerfen, aber kein Mangel an Talent.
Das kann ich nur demjenigen vorwerfen, der ihn verpflichtet hat oder der ihn falsch einsetzt bzw. einstellt/coacht.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.755
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #25 am: 8. Okt. 18, 09:45 »
Laut Erich Branch: #49ers ran the most plays (92) in franchise history, collected their most first downs (33) in 20 years, had 10 3rd-down conversions for the 5th time since 2002 and had held the ball more than 40 minutes for the fifth time this century........and the lost..

Das hat noch kein NFL Team fertig gebracht, dabei noch zweistellig zu verlieren. So wird Geschichte gemacht. Viel spannender ist die Frage, ob KS sich zum HC weiter entwickelt oder OC bleiben will. Diese Entscheidung wird er jetzt fällen müssen. Siehe Cohn oben
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline reagan - The Left Hand

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.755
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #26 am: 8. Okt. 18, 09:47 »
Ein gebrauchter Tag...

Zunächst blieb mein Handy im Uber-Auto zum Stadion liegen und ich habe es noch nicht wieder bekommen...

Dann so ein Spiel.

Die Defense hatte nur ein wirklich schlechtes Play, das war das erste. Was da Colbert sah oder Covern wollte, weiss er wohl selber nicht. Play Deep to Short oder so...

Die Offense hatte einen guten Drive und auch das war der erste, danach lief nix mehr wirklich positiv.

Zwar beim Tailgaiting ein paar neue Freunde gefunden, aber insgesamt ein schrecklicher Tag.

Warst du bei AngryGerman zum Tailgaiting?
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 764
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #27 am: 8. Okt. 18, 09:47 »
Warum sollte es jetzt genau an Shanahan liegen??? Da sollte man eher bei Lynch anfangen.
49ers Fan since lights came back.

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.470
Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #28 am: 8. Okt. 18, 09:56 »
Mit ist das alles zu früh. Wir haben mit Shanahan/Lynch alles auf links gedreht und ich lese hier von Erwartungen, die zwar irgendwann berechtigt sind, aber aus meiner Sicht doch jetzt noch nicht. Denn: Bis Tiefe im Kader und System nach dem Aderlass wieder sitzen, braucht es wenigstens 3 Jahre. Alles andere halte ich für unrealistisch. Wir waren so sehr ausgeblutet. Das repariert sich nicht so schnell wie erhofft. Das betrifft dann auch die Trainer.

Ja ich erwarte auch, dass man Verbesserungen sieht, aber zur Zeit haben diese Trainer auch enorm viele Baustellen. Solange dies so ist, werden diese Trainer auch Fehler machen oder schlicht zu wenig Zeit haben diese abzustellen.

Diese Fehler werden sie nicht mehr machen, wenn sich die Baustellen wieder reduziert haben. Und Shanahan ist mitten drin, er muss momentan einfach mehr Probleme moderieren, als er kann. Könnte aber auch kein anderer problemlos meistern.

Geduld wird uns nach oben bringen, erstaunlich wie wenig manch einer davon hier hat.

Offline Flex

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 450
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #29 am: 8. Okt. 18, 09:57 »
Warum sollte es jetzt genau an Shanahan liegen??? Da sollte man eher bei Lynch anfangen.

Nachdem die beiden ja wohl sehr eng zusammenarbeiten wird es nicht möglich sein, nur den einen oder den anderen für die Verpflichtung von Spielern zu kritisieren.

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 764
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #30 am: 8. Okt. 18, 10:04 »
Warum sollte es jetzt genau an Shanahan liegen??? Da sollte man eher bei Lynch anfangen.

Nachdem die beiden ja wohl sehr eng zusammenarbeiten wird es nicht möglich sein, nur den einen oder den anderen für die Verpflichtung von Spielern zu kritisieren.
Ja klar, dann stellt sich auch die Frage wie Shanahan GM, HC und OC unter einen Hut bringen will.
49ers Fan since lights came back.

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.526
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #31 am: 8. Okt. 18, 10:10 »
Mit ist das alles zu früh. Wir haben mit Shanahan/Lynch alles auf links gedreht und ich lese hier von Erwartungen, die zwar irgendwann berechtigt sind, aber aus meiner Sicht doch jetzt noch nicht. Denn: Bis Tiefe im Kader und System nach dem Aderlass wieder sitzen, braucht es wenigstens 3 Jahre. Alles andere halte ich für unrealistisch. Wir waren so sehr ausgeblutet. Das repariert sich nicht so schnell wie erhofft. Das betrifft dann auch die Trainer.

Ja ich erwarte auch, dass man Verbesserungen sieht, aber zur Zeit haben diese Trainer auch enorm viele Baustellen. Solange dies so ist, werden diese Trainer auch Fehler machen oder schlicht zu wenig Zeit haben diese abzustellen.

Diese Fehler werden sie nicht mehr machen, wenn sich die Baustellen wieder reduziert haben. Und Shanahan ist mitten drin, er muss momentan einfach mehr Probleme moderieren, als er kann. Könnte aber auch kein anderer problemlos meistern.

Geduld wird uns nach oben bringen, erstaunlich wie wenig manch einer davon hier hat.

Ich glaube das viele hier Geduld haben und sicher spielen die ganzen verletzten auch eine Rolle aber das man so einfache Fehler macht hat nix mit Rebuild zu tun. 5 Turnovers das geht einfach nicht und wenn man sieht wie einfach die zustande kommen das ist grausam.
Wir blitzen mit fast allem was wir haben und es passiert rein gar nix, wenn da gestern ein andere QB bei den Cards gewesen wäre, der hätte uns auseinander genommen.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.470
Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #32 am: 8. Okt. 18, 10:15 »
Mit ist das alles zu früh. Wir haben mit Shanahan/Lynch alles auf links gedreht und ich lese hier von Erwartungen, die zwar irgendwann berechtigt sind, aber aus meiner Sicht doch jetzt noch nicht. Denn: Bis Tiefe im Kader und System nach dem Aderlass wieder sitzen, braucht es wenigstens 3 Jahre. Alles andere halte ich für unrealistisch. Wir waren so sehr ausgeblutet. Das repariert sich nicht so schnell wie erhofft. Das betrifft dann auch die Trainer.

Ja ich erwarte auch, dass man Verbesserungen sieht, aber zur Zeit haben diese Trainer auch enorm viele Baustellen. Solange dies so ist, werden diese Trainer auch Fehler machen oder schlicht zu wenig Zeit haben diese abzustellen.

Diese Fehler werden sie nicht mehr machen, wenn sich die Baustellen wieder reduziert haben. Und Shanahan ist mitten drin, er muss momentan einfach mehr Probleme moderieren, als er kann. Könnte aber auch kein anderer problemlos meistern.

Geduld wird uns nach oben bringen, erstaunlich wie wenig manch einer davon hier hat.

Ich glaube das viele hier Geduld haben und sicher spielen die ganzen verletzten auch eine Rolle aber das man so einfache Fehler macht hat nix mit Rebuild zu tun. 5 Turnovers das geht einfach nicht und wenn man sieht wie einfach die zustande kommen das ist grausam.
Wir blitzen mit fast allem was wir haben und es passiert rein gar nix, wenn da gestern ein andere QB bei den Cards gewesen wäre, der hätte uns auseinander genommen.

Also ich habe mehrer Rebuildprozesse erlebt, sowohl im Mannschaftssport wie auch im Job.

Und „derartige“ Fehler sind auch immer in diesen Prozessen aufgetaucht und zwar an Ecken wo man sie kaum erwartet hat. Du steuerst an einer Stelle nach, vernachlässigst dadurch möglicherweise oder übersiehst etwas und plötzlich bist du mit Unsicherheit an anderer Stelle konfrontiert.

Ich würde das daher nicht so pauschal wie du abschmettern.

Offline 49erflo

  • Redakteur
  • All-Pro
  • 49ers Forecast Champion
  • ****
  • Beiträge: 2.026
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #33 am: 8. Okt. 18, 10:32 »
Hier eine treffende Situationsbeschreibung von Cohn:

https://www.pressdemocrat.com/sports/8803889-181/grant-cohn-kyle-shanahans-duel?view=AMP&sba=AAS&__twitter_impression=true

Sehr ich genau so. Wie ich schon im Livethread schrieb. Das Team braucht einen HC. Die Doppelrolle hält er nicht durch.

Ich hab bei dem diesem journalistischen Kunstwerk jetzt schon 5x mit dem Kopf schütteln müssen. Und bei folgendem Satz hab ich jetzt endgültig abgebrochen, ihn zu lesen.

"But, a winning head coach runs. Nothing glamorous, just runs when has to. He knows an effective rushing attack will keep his defense fresh, demoralize the other team and probably win the game. That’s how football works."

Wow. Vielleicht hat Football mal so funktioniert Mr. Cohn. Wir haben aber 2018 und nicht 1990. Bin ich froh, dass wir immerhin einen guten HC haben. Mir gruselt es mittlerweile einfach nur noch, wenn ich daran denke, dass dort ein Coach der Marke Jon Gruden stehen könnte. Oder einer mit dem OC Schottenheimer/McCoy. :runaway:
Establish the Pass.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.299
  • #56
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #34 am: 8. Okt. 18, 10:37 »
Ich glaube nicht, dass etwas abgeschmettert werden muss.
Auch Geduld haben wir sicherlich noch. Es ist ja nicht so, dass jemand irgendeinen Kopf fordert (ok, Saleh habe ich schon mal gehört).
Dennoch ist es doch verständlich, dass man bei so einem Spiel in die Auslegeware beißt und sich überlegt, woran es liegt, oder ?

Rebuilding? Ja, ist ja eigentlich allen bewusst. Dennoch sind 0-5 TOs, das miese Tackling, der nicht vorhandene Passrush etc. schon grundlegende Sachen, die man gerne auch schon mal im Rebuildingprozess abstellen darf... 
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Candlestick

  • Core Member
  • All-Pro
  • ****
  • Beiträge: 2.470
Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #35 am: 8. Okt. 18, 10:39 »
Ich glaube nicht, dass etwas abgeschmettert werden muss.
Auch Geduld haben wir sicherlich noch. Es ist ja nicht so, dass jemand irgendeinen Kopf fordert (ok, Saleh habe ich schon mal gehört).
Dennoch ist es doch verständlich, dass man bei so einem Spiel in die Auslegeware beißt und sich überlegt, woran es liegt, oder ?

Rebuilding? Ja, ist ja eigentlich allen bewusst. Dennoch sind 0-5 TOs, das miese Tackling, der nicht vorhandene Passrush etc. schon grundlegende Sachen, die man gerne auch schon mal im Rebuildingprozess abstellen darf...

Wenn wir das in diesem Tenor betrachten, dann bin ich ja dabei. Mit kippt an mancher Stelle hier einfach gerade zu schnell die Stimmung.

Es fallen ja doch schon Aussagen im Forum wie sinngemäß: wenn er (Shanahan etc.) nicht spätestens nächste Saison liefert, dann weg mit ihm. Das spricht eher für Ungeduld, denn für Geduld
« Letzte Änderung: 8. Okt. 18, 10:41 von Candlestick »

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 16.299
  • #56
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #36 am: 8. Okt. 18, 10:44 »
Wow. Vielleicht hat Football mal so funktioniert Mr. Cohn. Wir haben aber 2018 und nicht 1990.

Sehe ich anders: natürlich funktioniert Football nicht NUR mit Laufspiel, aber das schreibt er so ja auch nicht. Aber ein effektives Laufspiel hält einen nun einmal auf dem Spielfeld, beschäftigt die Defense und öffnet dann auch wieder Platz für das Passspiel.
Das gilt 2018 genauso wie 1990 und so spielen z.B. auch die Patriots. Die Colts spielen da "moderner", stehen aber auch 1-4.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.526
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #37 am: 8. Okt. 18, 10:50 »
Ich glaube nicht, dass etwas abgeschmettert werden muss.
Auch Geduld haben wir sicherlich noch. Es ist ja nicht so, dass jemand irgendeinen Kopf fordert (ok, Saleh habe ich schon mal gehört).
Dennoch ist es doch verständlich, dass man bei so einem Spiel in die Auslegeware beißt und sich überlegt, woran es liegt, oder ?

Rebuilding? Ja, ist ja eigentlich allen bewusst. Dennoch sind 0-5 TOs, das miese Tackling, der nicht vorhandene Passrush etc. schon grundlegende Sachen, die man gerne auch schon mal im Rebuildingprozess abstellen darf...

Wenn wir das in diesem Tenor betrachten, dann bin ich ja dabei. Mit kippt an mancher Stelle hier einfach gerade zu schnell die Stimmung.

Es fallen ja doch schon Aussagen im Forum wie sinngemäß: wenn er (Shanahan etc.) nicht spätestens nächste Saison liefert, dann weg mit ihm. Das spricht eher für Ungeduld, denn für Geduld

Du schreibst selber weiter oben das es mindestens 3 jahre dauert, nächste Saison sind dann 3 jahre unter KS. Ich will ihn als Coach behalten keine Frage aber trotzdem muss man eine Entwicklung sehen.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • ******
  • Beiträge: 18.792
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #38 am: 8. Okt. 18, 10:52 »
Laut Erich Branch: #49ers ran the most plays (92) in franchise history, collected their most first downs (33) in 20 years, had 10 3rd-down conversions for the 5th time since 2002 and had held the ball more than 40 minutes for the fifth time this century........and the lost..

Das hat noch kein NFL Team fertig gebracht, dabei noch zweistellig zu verlieren. So wird Geschichte gemacht.

Doch, das können andere auch – sogar viel besser als wir:

  * Total Yards: 422–47
  * First Downs: 24–3
  * Time of Possession: 40–20 Minuten

Und wie endet das Spiel?  Steelers 6, Texans 24 (Week 14, 2002).
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.526
Re: Cardinals 28, 49ers 18 (Week5)
« Antwort #39 am: 8. Okt. 18, 10:55 »
Das ist aber ein schwacher Trost.....
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Tags: AZvsSF