Autor Thema: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst  (Gelesen 2457 mal)

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.322
Glück im Unglück sozusagen: Headcoach Kyle Shanahan sagte am Freitag in einem Konferenztelefonat mit Beatreportern, keine der Verletzungen aus dem Preseason-Opener gegen die Dallas Cowboys sei ernst genug, um Auswirkungen auf den Saison-Opener gegen die Minnesota Vikings am 9. September zu haben.

Harmlos sind die Blessuren dennoch nicht: Tight End George Kittle und Running Back Matt Breida erlitten beide Schulter-Luxationen und werden sicherheitshalber bei den noch anstehenden drei Preseason-Spielen aussetzen. Linebacker Malcolm Smith leidet an einer Oberschenkel/Adduktoren-Zerrung und muss zumindest gegen Houston nächstes Wochenende pausieren. Danach könnte er wieder verfügbar sein. Linebacker Eli Harold wird bald wieder ins Training einsteigen, er prellte sich sein Knie. Defensive Lineman Solomon Thomas und Tackle Garry Gilliam sind im regulären Gehirnerschütterungs-Protokoll der NFL.

Quellen: CSN BayArea, Niners Nation

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.752
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #1 am: 11. Aug. 18, 18:51 »
Die Perspektive ist natürlich positiv, aber alle verpassen wichtige Trainingseinheiten. Vorteil ist, dass man sich ein paar Spieler dahinter (z.B. Joe Williams) intensiv anschauen kann.
The world we live in and life in general

Offline S 197

  • High School
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #2 am: 12. Aug. 18, 08:48 »
Hi!

Breida und Kittle (separated Shoulder) haben - zum Glück - keine Schulterluxation erlitten, sondern eine sogenannte Schultereckgelenkssprengung.
Eine traumatische Schulterluxation ist in der Regel immer mit begleitenden Weichteilverletzungen (Gelenklippe) oder gar knöchernen Läsionen verbunden und erfordert häufig eine Operation um eine spätere Stabilität der Schulter wieder zu gewährleisten.
Bei der Schultereckgelenkssprengung gibt es 6 verschiedene Schweregrade, je nachdem welche/wieviele Bänder zwischen Schulterdach/Rabenschnabelfortsatz und Schlüsselbein verletzt sind. Leichtere Verletzungen heilen konservativ, fortgeschrittene bedürfen aber auch hier einer OP mit teils mehrmonatigem Ausfall.
Bei den Beiden scheint erfreulicherweise nur ersteres der Fall zu sein.
So, Klugscheissmodus aus ;)

Offline FNer

  • High School
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #3 am: 12. Aug. 18, 09:36 »

So, Klugscheissmodus aus ;)
So einen informativen Klugscheißermodus nehme ich gerne in Kauf. 🤓

Offline stig49

  • Moderator
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 10.322
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #4 am: 12. Aug. 18, 12:02 »
umso besser mit der Schulter - danke!

Offline Andy49ers

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.683
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #5 am: 12. Aug. 18, 12:19 »
Ich hatte das auch mal, beim Torwarttraining bin auf die Schulter gefallen. Bin aber erst 2 Wochen später zum Doc weil ich so schmerzen hatte, ich hätte ne OP bekommen mit 2 Schrauben drin aber da ich zu spät beim Doc war, war nix mit OP, das merke ich heute noch.
Gott sei Dank ist es bei den beiden nicht so schlimm.
NFL: 49ers
MLB: SF Giants
NBA: Dallas Mavericks
College: Notre Dame Figthing Irish
Bundesliga: Borussia Mönchengladbach

Offline runner35

  • High School
  • *
  • Beiträge: 39
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #6 am: 12. Aug. 18, 13:45 »
super Sache und sehr erfreulich zu lesen...  8)

GO NINERS !!!

Offline Saalefreund

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 684
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #7 am: 12. Aug. 18, 18:54 »
Und ein Jullian Taylor spielt das ganze Spiel durch ohne Verletzung :) Just sayin...
49ers Fan since 1995

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.780
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #8 am: 12. Aug. 18, 23:17 »
McKinnon hat sich am Knie verletzt und muss zum MRI
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.

Offline Obi4Niners

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.739
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #9 am: 12. Aug. 18, 23:38 »
Keine gute Entwicklung zur Zeit mit den Verletzungen... Arggg....

Offline Cordovan

  • Redakteur
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 5.527
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #10 am: 13. Aug. 18, 08:54 »
Geht mit einer Knieverletzung zum MRI und kommt mit einer Wadenzerrung raus?!
Erst wenn eine Mücke auf deinen Hoden landet, wirst du lernen Probleme ohne Gewalt zu lösen. - Konfuzius.

Offline vorschi

  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 2.672
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #11 am: 13. Aug. 18, 09:31 »
Geht mit einer Knieverletzung zum MRI und kommt mit einer Wadenzerrung raus?!
Hat mich auch etwas verwundert ^^

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.016
    • San Francisco Blog
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #12 am: 13. Aug. 18, 10:10 »
Seit meinen VKB-OPs habe ich ein ganz anderes Verständnis für mein Knie und bin da teilweise auch wieder überrascht, wie sehr muskuläre Einflüsse bestehen. Da ich seit der Verletzung viel mehr Radfahre - aber immer mal wieder zu wenig konsequent mit Dehnen und Blackroll bin - habe ich teilweise Schmerzen im Knie, obwohl alles i.O. ist ausser, dass Hamstrings, Quadrizeps oder Wade verspannt sind...
2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Offline frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 26.752
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #13 am: 13. Aug. 18, 11:40 »
Keine gute Entwicklung zur Zeit mit den Verletzungen... Arggg....

Ich hoffe, dass Athletik Team und Ärzte ihr Vorgehen mal kritisch hinterfragen.

Genesung selber scheint nicht so das Problem zu sein, aber eben die Anzahl der Verletzungen.
The world we live in and life in general

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 131
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #14 am: 13. Aug. 18, 12:15 »
Keine gute Entwicklung zur Zeit mit den Verletzungen... Arggg....

Ich hoffe, dass Athletik Team und Ärzte ihr Vorgehen mal kritisch hinterfragen.

Genesung selber scheint nicht so das Problem zu sein, aber eben die Anzahl der Verletzungen.
Da spielt nicht nur das Ärzte/Physio Team eine Rolle sondern auch KS und sein Training.

Offline reagan - The Left Hand

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 9.780
Re: Verletzungen gegen die Cowboys allesamt nicht allzu ernst
« Antwort #15 am: 13. Aug. 18, 15:19 »
Da die Verletzungen fast alle im Spiel waren, ist es sicher auch dem aktuellen Trainingsstand geschuldet. Kittle fällt etwas unglücklich, Breida versucht unsauber einen DL zu stoppen und die Gehirnerschütterungen sind im Football nun nix außergewöhnliches. Mir kommt da eher das erste Pre-Season Spiel zu früh
"Geld spielt keine Rolle. Unser Ziel ist der Gewinn des Super Bowls" so York.