Umfrage

Wer bekommt den Gameball?

Fred Warner
12 (40%)
Mitch Wishnowsky
1 (3.3%)
Jerick McKinnon
1 (3.3%)
Richie James
14 (46.7%)
Ein anderer  und zwar.... (bitte im Thread begründen)
2 (6.7%)

Stimmen insgesamt: 30

Umfrage geschlossen: 13. Nov. 20, 08:03

Autor Thema: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)  (Gelesen 1280 mal)

Offline Ronal

  • Sophomore
  • **
  • Beiträge: 248
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #20 am: 6. Nov. 20, 12:32 »
Habe das Spiel jetzt nur in der Zusammenfassung gesehen. Es kam wie erwartet, auch wenn der Vorsprung doch recht deutlich ist. Defensive konnte man insgesamt noch mithalten, wobei da aufgrund der langen Spieldauer zum Ende hin sich auch Müdigkeit und Fehler eingeschleicht haben.

Offensive war das natürlich grauenvoll. Aber das musste man so insgesamt auch erwarten. Wenn gefühlt die gesamte Starter-Offensive fehlt, ist gegen die Packers nichts zu holen. Diese Erkenntis tut weh, ist aber leider Tartsache.

Nun muss man einfach das Positive an der Situation sehen. In der Offensive haben wir viel Handlungsbedarf und wenn wir noch zwei Siege holen (mehr sehe ich nicht), dann haben wir zumindest eine gute Draft-Position und können da entsprechend gegensteuern. Diese season ist gelaufen und das schon relativ lange. Jetzt muss man einfach nur hoffen, dass keine weiteren schweren Verletzungen hinzukommen und wir in der kommendne season gut aufgestellt mit fitten Spielern starten können.


Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 825
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #21 am: 6. Nov. 20, 12:39 »
Das Spiel hätten wir auch nicht mit Aiyuk, Williams und Bourne gewonnen von daher sind wenigstens die 3 fit geblieben.

Das sehe ich wie Snoopy. Die D der Packers ist auch nicht überragend. Reed war leider noch kein Faktor, weil alle wussten, wann Mullens auf ihn wirft. JG übersieht Bourne leider öfters, der schon Separation kreieren kann. Hier wären seine Chancen größer gewesen. Und Williams hätte die linke Seite zugemacht und Aiyuk uns Explosivität gegeben
Komm GB hat in der 2 Hälfte 2 Gänge zurück geschaltet, da hätte uns Rodgers mit Adams nochmal 2-3 TD reindrücken können. Offensiv hätten wir mehr Punkten können aber niemals den Packers gefährlich werden können. Saison ist vorbei jetzt kann man nur auf ein hohen Pick hoffen und dieser sollte ein QB sein.
49ers Fan since lights came back.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.299
  • #56
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #22 am: 6. Nov. 20, 13:02 »
Hätte sein können, aber da sind dann doch zu viel "hätte".
Ich wünsche mir eher einen WR und einen CB in den ersten beiden Runden.
Ggf. noch einen OL, wenn sich da was gutes anbietet.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 825
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #23 am: 6. Nov. 20, 13:11 »
Hätte sein können, aber da sind dann doch zu viel "hätte".
Ich wünsche mir eher einen WR und einen CB in den ersten beiden Runden.
Ggf. noch einen OL, wenn sich da was gutes anbietet.
Wollen wir einen SB gewinnen oder wieder durchschnitt sein? Es hängt nunmal zu viel vom QB ab und das Argument mit den SB Einzug was immer kommt zieht nicht, die Eagles und Ravens haben mit Foles und Flacco zwar gewonnen, aber sind einfach schlechte QB und haben nichts mehr gerissen. Dazu scheint Garoppolo zu verletzungsanfällig zu sein(war in NE auch schon so). Cornerback in der 2 Runde sollte Pflicht sein.
49ers Fan since lights came back.

Offline D-Fly81

  • Redakteur
  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Red and Gold till I´m dead and cold.
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #24 am: 6. Nov. 20, 13:26 »
Ein hoher qb pick garantiert dir aber auch keine Leistungen die besser sind als die von jimmy g. Ist der neue qb das nämlich nicht spielt da wieder mullens.Von der Verletzungsfreudigkeit rede ich da gar nicht, bosa galt ja auch als anfällig für Verletzungen. Ok, ist ja auch verletzt, aber das wäre jeder andere auch wenn ihm sowas passiert.
In NE hatte jimmy ja nur ein paar starts, da jemanden gleich als injury Prone hinzustellen halte ich für gewagt.
Ich sage ja nicht wir sollen keinen picken, aber ich sehe andere Baustellen im Moment einfach wichtiger, das wären cb und oline für mich.

Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

Der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen, das immer dann die Ruhe verliert, wenn von ihm verlangt wird, dass es nach Vernunftgesetzen handeln soll. (Oscar Wilde)

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.299
  • #56
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #25 am: 6. Nov. 20, 13:26 »
Aber in unserem System braucht es halt keinen Wilson. Es braucht einen cleveren Spieler, der natürlich möglichst nicht viel Mist baut und einen ordentlichen Arm und einen guten Realease hat.
Noch einmal: wenn es eine bessere Alternative gibt, bin ich ja dabei.
Im Draft sind derzeit Lawrence, Lance und Fields die interessanten QBs.
Die bekommen wir aber wohl nicht an, sagen wir mal 15. Stelle und ob die passen ist die andere Sache.
Was in der NFL so spielt und besser ist, wird nicht realisierbar sein, denke ich.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 17.299
  • #56
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #26 am: 6. Nov. 20, 13:28 »
Shaun Wade (CB, Ohio State) habe ich bereits mehrmals gelesen.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Dani49

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 112
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #27 am: 6. Nov. 20, 13:29 »
Wir picken sollte alles halbwegs normal laufen irgendwo zwischen 8-16, damit bekommt man weder Fields und schon gar nicht Lawrence. Nach oben traden wäre natürlich eine Möglichkeit, aber wieviele picks zusätzlich wird uns das kosten? Wenn ich an die Trades für Wentz und Goff denke, ist mir der Preis deutlich zu hoch. Und wer gibt die Garantie das einer der beiden besser als JG ist? Und über die FA sehe ich auch niemanden.

Sollte einer der beiden zu uns durch rutschen, kann man durchaus darüber nachdenken, aber alles andere halte ich für unrealistisch

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 825
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #28 am: 6. Nov. 20, 14:09 »
Wenn Garoppolo nur 5 Mio Cap Hit hätte kann man ihn behalten, aber der der aktuelle Cap Hit ist viel zu hoch für ihn. Da verlängere ich lieber mit Trent Williams und Spiel mit einen etwas schwächeren QB.
49ers Fan since lights came back.

Offline Flex

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 635
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #29 am: 6. Nov. 20, 14:09 »
ich war noch nie ein Freund des "hoch tradens". Sieht man ja an Goff und Wentz. Sollte einer der genannten QBs im Laufe der Draft bis zu uns durchrutschen, würde ich mich freuen. Wenn nicht, dann mit den anderen "Baustellen" weitermachen.
Die höchste Wahrscheinlichkeit, den Superbowl nächste Saison zu gewinnen, sehe ich mit JG. Free Agents gibts keine besseren als JG. Traden (und damit noch einen Pick in der Draft verlieren) finde ich nicht zielführend und ein QB über die Draft muss erstmal den Superbowl gewinnen. Die Wahrscheinlichkeit ist da ebenfalls nicht all zu groß (hat meines Wissen bis jetzt keiner geschafft?).

Online sfHawk

  • Korrektor
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 4.163
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #30 am: 6. Nov. 20, 14:40 »
Wenn Garoppolo nur 5 Mio Cap Hit hätte kann man ihn behalten, aber der der aktuelle Cap Hit ist viel zu hoch für ihn. Da verlängere ich lieber mit Trent Williams und Spiel mit einen etwas schwächeren QB.
Welcher QB schwebt dir denn vor, der nur "etwas schwächer" ist und sich für unter 5 Millionen auf den Platz stellt?

Offline D-Fly81

  • Redakteur
  • Veteran
  • ****
  • Beiträge: 618
  • Red and Gold till I´m dead and cold.
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #31 am: 6. Nov. 20, 14:57 »
Brian Hoyer? Hat ja schonmal super geklappt.  Spaß beiseite, realistisch gesehen kannst dir da einen malen.

Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

Der Mensch ist ein vernunftbegabtes Wesen, das immer dann die Ruhe verliert, wenn von ihm verlangt wird, dass es nach Vernunftgesetzen handeln soll. (Oscar Wilde)

Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 825
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #32 am: 6. Nov. 20, 15:13 »
Wenn Garoppolo nur 5 Mio Cap Hit hätte kann man ihn behalten, aber der der aktuelle Cap Hit ist viel zu hoch für ihn. Da verlängere ich lieber mit Trent Williams und Spiel mit einen etwas schwächeren QB.
Welcher QB schwebt dir denn vor, der nur "etwas schwächer" ist und sich für unter 5 Millionen auf den Platz stellt?
Eine Rookie QB, man kann nach 15! meist erfolglosen Jahren auch mal wieder einen in der ersten Runde ziehen.

Schaut euch mal die Free Agents an wie wollen wir da unsere Qualität halten? In meinen Augen geht das nur mit einen Rookie QB. Fred Warner will auch noch bezahlt werden.
https://www.spotrac.com/nfl/free-agents/san-francisco-49ers/
« Letzte Änderung: 6. Nov. 20, 15:24 von LA BESTIA NEGRA »
49ers Fan since lights came back.

Offline Dani49

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 112
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #33 am: 6. Nov. 20, 15:58 »
Dazu bräuchte es aber etliche draftpicks oder eine gehörige Portion Glück, denn wahrscheinlich sind einige andere Teams auch scharf auf nen QB in Runde 1.
Dann müsste er erstmal beweisen das er besser ist als JG, und zusätzlich verliert man trotzdem Qualität auf anderen Positionen durch die investierten Picks. Sollte er dann nicht auf dem Niveau von Mahomes, Wilson, Jackson ect liefern ist das Geschrei genauso groß.

Auch wenn es zurzeit mühselig ist, aber JG hat bereits bewiesen das wenn der Cast um ihn herum passt er ein Team in den Superbowl bringen kann. Von daher CB, O-line angehen und ihm noch mindestens eine Saison /Chance geben. Meine Meinung.

Wenn ein Lawrence zu uns durch rutscht dann kann man natürlich zuschlagen, nur die Wahrscheinlichkeit liegt wohl im Promillebereich


Offline LA BESTIA NEGRA

  • Veteran
  • ***
  • Beiträge: 825
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #34 am: 6. Nov. 20, 16:03 »
Dazu bräuchte es aber etliche draftpicks oder eine gehörige Portion Glück, denn wahrscheinlich sind einige andere Teams auch scharf auf nen QB in Runde 1.
Dann müsste er erstmal beweisen das er besser ist als JG, und zusätzlich verliert man trotzdem Qualität auf anderen Positionen durch die investierten Picks. Sollte er dann nicht auf dem Niveau von Mahomes, Wilson, Jackson ect liefern ist das Geschrei genauso groß.

Auch wenn es zurzeit mühselig ist, aber JG hat bereits bewiesen das wenn der Cast um ihn herum passt er ein Team in den Superbowl bringen kann. Von daher CB, O-line angehen und ihm noch mindestens eine Saison /Chance geben. Meine Meinung.

Wenn ein Lawrence zu uns durch rutscht dann kann man natürlich zuschlagen, nur die Wahrscheinlichkeit liegt wohl im Promillebereich
Wenn du Garoppolo behältst brauchst du ein Top OT und Sherman ist dann auch weg also 2x CB wie soll das funktionieren? Die IOL ist dann immer noch anfällig und Garoppolo macht dann wieder seine Pirouetten... und ob du sicher einen OT im Draft bekommst steht auf einen anderen Blatt Papier, denn Trent Williams ist ne sichere Bank. Der Rookie muss nur minimal das Niveau von Garoppolo erreichen und das sollte nicht schwer sein.
49ers Fan since lights came back.

Offline NinersUlm

  • Core Member
  • Super Bowl Champion
  • ****
  • Beiträge: 6.385
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #35 am: 6. Nov. 20, 16:06 »
Also wenn ein Rookie minimal das Niveau von JG erreichen muss, damit es läuft, müsste doch Mullens das locker hinbekommen.  Außer Mullens ist schlechter als ein Rookie-QB??? 8)
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, alle Grammatikfehler stehen unter meinem Copyright, für Fehler bei der Zeichensetzung haftet meine Tastatur und jeder weitere Fehler ist beabsichtigt und dient nur zur allgemeinen Erheiterung!

Offline Ledian

  • Senior
  • **
  • Beiträge: 448
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #36 am: 6. Nov. 20, 16:14 »
Ich vermute noch immer, dass man sich nach der Saison Matt Ryan(FA) oder Rodgers holt, falls dieser entlassen wird, da er nächste Saison zu teuer für die Packers wäre. Wir brauchen definitiv einen No. 1. WR. Einen wie Metcalf. Einen weiteren CB, n Safety und einen für die Oline. Und den Pass Rush darf man auch nicht vergessen. Es schreibt sich jedoch leichter als es in Wahrheit ist 😁

Offline silentsound

  • Sponsor
  • MVP
  • ***
  • Beiträge: 2.809
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #37 am: 6. Nov. 20, 16:22 »
gameball... warner ;)
if you follow every dream...you might get lost

Offline Dani49

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 112
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #38 am: 6. Nov. 20, 16:41 »
Zumindest bei Williams gehe ich davon aus das wir versuchen zu verlängern. Sherman könnte auch, aber falls nicht dann CB in Runde 1. Bevor ich aber 2-3 1st rounder plus X für den First oder second Overall ausgebe um nen rookie QB zu bekommen,  würde ich es lieber an anderer Stelle investieren. Ein #1 WR würde der Offense meiner Meinung nach einen größeren impact geben als ein QB Wechsel, der fehlt nämlich seit der Lynchanahan Ära gänzlich.
Ryan wird auch nicht für nen pralinenkorb unterschreiben, und mindestens dasselbe kosten wie JG.
Julio Jones würde ich mit kusshand nehmen, allein schon als Mentor für Samuel/Ayuk. Um Platz zu schaffen ist Ford Kandidat Nr 1, Alexander ist ja schon weg. Kenne die Zahlen nicht genau aber Solomon Thomas wird auch einiges einsparen.


Online MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Keeper League Champion, IDP League Champion
  • *****
  • Beiträge: 37.679
Re: Packers 34, 49ers 17 (Week 9)
« Antwort #39 am: 6. Nov. 20, 16:46 »
Kenne die Zahlen nicht genau aber Solomon Thomas wird auch einiges einsparen.
Dessen Vertrag läuft nach dieser Saison sowieso aus.  ;) 

Tags: GBvsSF