Autor Thema: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)  (Gelesen 4171 mal)

Offline Plummer50

  • Redakteur
  • MVP
  • Roster Guru
  • ****
  • Beiträge: 3.613
49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« am: 29. Okt. 17, 21:06 »
Die 49ers bleiben bei den Philadelphia Eagles ohne Chance und verlieren auch ihr achtes Spiel der Saison. Noch nie in ihrer Geschichte sind die 49ers schlechter in eine Saison gestartet.

Im ersten Viertel konnten die 49ers das Spiel aufgrund einer starken Defense Leistung noch offen gestalten. Nur ein Field Goal mussten die 49ers dort zulassen. Die Offense der 49ers tat sich dagegen die gesamte erste Halbzeit sehr schwer. Zwei Interceptions von C.J. Beathard halfen den   Eagles ihren Vorsprung auszubauen. Die erste verbesserte allerdings zunächst nur die Feld Position zu Gunsten der Eagles.

Zwei Minuten vor dem Ende der ersten Halbzeit bediente Carson Wentz seinen TE Zach Ertz in der Endzone für einen ein Yard Touchdown. Die Eagles kamen an die ein Yard Linie durch eine Pass Interference Strafe von Dontae Johnson.

Die zweite Interception von Beathard hatte größere Konsequenzen, denn Cornerback Jalen Mills trug den Ball für 37 Yards direkt in die Endzone der 49ers zurück.

Die 49ers versuchten vor der Halbzeit den Rückstand durch eine Hail Mary zu verkürzen, aber es blieb bei dem 17-0 für die Eagles.

Im dritten Viertel änderte sich zunächst nicht viel. Die 49ers Offense hatte große Probleme den Ball zu bewegen. Die 49ers Defense machte es den Eagles aber auch schwer. Trotzdem konnten die Eagles den Vorsprung durch ein 51 Yard Field Goal auf 20-0 erhöhen.

Und dann hatte Akhello Witherspoon seinen großen Moment als er einen Pass von Wentz abfing und die 49ers in einer sehr guten Position in Ballbesitz brachte. Und diese Chance nutzen die 49ers für ihre ersten Punkte. Beathard bediente Matt Breida mit einem Shovel Pass und der lief in die Endzone.

Die Eagles gaben aber schnell ihre Antwort. Wentz warf einen tiefen Ball auf Alston Jeffrey und der stellte mit einem Touchdown wieder den 20 Punkte Vorsprung wieder her.

Zu Beginn der letzten Viertels hatten die die 49ers die Chance den Rückstand durch ein Field Goal zu verkürzen. Aber der Kick von Robbie Gould wurde geblockt.

Und im nächsten Drive entschieden die Eagles das Spiel endgültig als LeGarrette Blount durch einen Lauf einen Touchdown erzielte.

Die 49ers konnten noch durch ein Field Goal etwas Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende blieb es aber bei einer klaren 33-10 Niederlage.
« Letzte Änderung: 30. Okt. 17, 00:39 von MoRe99 »

Offline 9ers4ever

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.634
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #1 am: 29. Okt. 17, 21:20 »
Gameball an die D...

Ansonsten hoffe ich das alle verletzten sich schnell erholen und auf die beine kommen.

Gilliam, Staley, Jones, Thomas, Garcon, Ward

das ist schon schwer zu kompensieren
Ahmad Brooks nach dem Spiel bei den Panthers.
"I mean it's the playoffs, that's what you got to expect in the playoffs. It's either go hard or go home. We go hard!"

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #2 am: 29. Okt. 17, 21:24 »
Für ein Team im aktuellen Zustand unmöglich zu kompensieren. Schon gar nicht gegen das Top Team der Conference.

Lässt man die letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit weg, war das sogar recht respektabel.
The world we live in and life in general

Offline manuelsch1988

  • Freshman
  • **
  • Beiträge: 129
49ers 10, Eagles 33 (Week 😎
« Antwort #3 am: 29. Okt. 17, 21:24 »
Gerade auf Twitter gelesen, dass Ward einen gebrochenen Unterarm hat
« Letzte Änderung: 29. Okt. 17, 21:26 von manuelsch1988 »

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #4 am: 29. Okt. 17, 21:27 »
Mal sehen, ob er mit einem Cast spielen kann.
The world we live in and life in general

Offline Lars_wegas

  • Pro Bowler
  • ****
  • Beiträge: 1.353
  • alles zu seiner Zeit
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #5 am: 29. Okt. 17, 21:28 »
erstes Q sah echt gut aus.
die D stand sicher und die feldposition im puntbattle war für die 9ers echt günstig.
nach der ersten int. ging es aber dann doch sehr schnell den bach hinunter.
zuerst verlor man die fieldposition und danach innerhabl einer minute 2TD´s.

der artikel der o-line ist deshalb "die", weil sie spielt wir mädchen, wobei das noch eine beleidigung für frauen ist.

mal sehen, ob beim nächsten spiel noch 47 aktive zusammen kommen, oder ob nachverpflichtet werden muss.

2 siege die saison scheinen in weiter ferne.
 
Wenn die Leute, die schlecht über mich reden, wüssten, was ich von ihnen halte, würden sie noch viel schlechter über mich reden.

Offline snoopy

  • Korrektor
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 13.688
  • #56
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #6 am: 29. Okt. 17, 21:28 »
Für ein Team im aktuellen Zustand unmöglich zu kompensieren. Schon gar nicht gegen das Top Team der Conference.

Lässt man die letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit weg, war das sogar recht respektabel.

Sehe ich genauso.
Über die Offense kann man sogar wenig sagen, da aufgrund der Oline schlicht nicht viel mehr drin war.
OwensOwensOwensOwensOwens!!!!CAUGHTIT!hecaughtithecaughtithecaughtit!!!

Offline Sean

  • Core Member
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 2.914
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #7 am: 29. Okt. 17, 21:41 »
Ich hab nix gesehen, bis auf 2 TD der Eagles auf Facebook. Der TD von Mills nach der Interseption war ja wohl ein Witz, da stehen gefühlt 100 Mann von uns und der tanzt die aus wie Slalomstangen. Die sind scheinbar nicht nur auf den Beinen langsam, sondern auch im Kopf.
Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!

Offline Klaus

  • All-Pro
  • Survival League Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.809
  • 49ers Forever!
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #8 am: 29. Okt. 17, 21:42 »
Die D hat gut gespielt, gerade wenn man deren Zeit auf dem Feld berücksichtigt! Deswegen geht mein Gameball auch an die D!

Insgesamt bleibt es ein Schaulaufen! Einige qualifizieren sich, andere nicht! Soviele junge Spieler, ein Headcoach im ersten Jahr! Ich mag es nicht anführen, aber es sind schon einige verletzte Leistungsträger! Ich  bin der festen Überzeugung, dass es noch zwei Jahre dauern wird, bei es signifikant aufwärts geht! Die Zeit müssen wir Ihnen geben, ohne alles toll zu finden, was gerade passiert!

Offline MoRe99

  • Super Moderator
  • Legend
  • Dynasty League Champion
  • *****
  • Beiträge: 31.665
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #9 am: 29. Okt. 17, 22:17 »
Die D hat gut gespielt, gerade wenn man deren Zeit auf dem Feld berücksichtigt!

So viel war das gar nicht. Die Time of Possession ging mit ca 33 zu 27 Minuten an die Eagles, auch wenn es gefühlt anders war. Die Eagles hatten 66 Plays, die Niners 64.
(M)Ein Blog zu den Rhein-Neckar Löwen
FB Mock Draft 18: #9 LB R. Smith #59 DE J. Sweat #70 OG B. Smith #74 WR DJ Chark

Offline Klaus

  • All-Pro
  • Survival League Champion
  • ****
  • Beiträge: 1.809
  • 49ers Forever!
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #10 am: 29. Okt. 17, 22:22 »
Die D hat gut gespielt, gerade wenn man deren Zeit auf dem Feld berücksichtigt!

So viel war das gar nicht. Die Time of Possession ging mit ca 33 zu 27 Minuten an die Eagles, auch wenn es gefühlt anders war. Die Eagles hatten 66 Plays, die Niners 64.

Danke! Es fühlte sich in der Tat anders an!

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #11 am: 29. Okt. 17, 23:19 »
Für ein Team im aktuellen Zustand unmöglich zu kompensieren. Schon gar nicht gegen das Top Team der Conference.

Lässt man die letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit weg, war das sogar recht respektabel.

Sehe ich genauso.
Über die Offense kann man sogar wenig sagen, da aufgrund der Oline schlicht nicht viel mehr drin war.

Man kann allerdings nicht alles auf die Linie schieben.
The world we live in and life in general

Offline MaybeDavis

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • Playoff Challenge Champion
  • ****
  • Beiträge: 11.610
  • Faithful for Life
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #12 am: 30. Okt. 17, 00:28 »
Für ein Team im aktuellen Zustand unmöglich zu kompensieren. Schon gar nicht gegen das Top Team der Conference.

Lässt man die letzten zwei Minuten der ersten Halbzeit weg, war das sogar recht respektabel.

Sehe ich genauso.
Über die Offense kann man sogar wenig sagen, da aufgrund der Oline schlicht nicht viel mehr drin war.

Man kann allerdings nicht alles auf die Linie schieben.
Aber sehr vieles... Und an der Line fängts nunmal an.

CBJ's Pässe waren natürlich auch oft ungenau und in den Rücken (was sicherlich auch an dem hohen Druck lag, was keine Entschuldigung für CJB sein soll).
Die Receiver hatten wieder mal viele Drops (was sicherlich auch an den Pässen in den Rücken lag, was keine Entschuldigung für die Receiver sein soll).

Eine gewisse Kausalität ist da aber schon ansatzweise erkennbar ;).
Aber wie gesagt, alles keine Entschuldigung. Da fehlt einfach an Klasse und Erfahrung.
NFL Teams live: 49ers (2x), Patriots, Buccaneers (2x), Dolphins, Giants, Jaguars, Broncos, Bears[IMG]

Offline Fritzini

  • Redakteur
  • MVP
  • ****
  • Beiträge: 3.794
  • Hippies death⚡️Hipsters next
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #13 am: 30. Okt. 17, 00:35 »
Die 49ers versuchten vor der Halbzeit den Rückstand durch eine Mail Mary zu verkürzen, aber es blieb bei dem 17-0 für die Eagles.
Mail Mary:
Ein Spielzug im Football bei dem der Sender, wie  Empfänger, so schlecht sind das man den Ball auch getrost mit der Post hätte schicken können, er wäre nicht rechtzeitig angekommen  ;D ;D ;D
Love God Sweet Tea & the SEC

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #14 am: 30. Okt. 17, 09:05 »
Die 49ers versuchten vor der Halbzeit den Rückstand durch eine Mail Mary zu verkürzen, aber es blieb bei dem 17-0 für die Eagles.
Mail Mary:
Ein Spielzug im Football bei dem der Sender, wie  Empfänger, so schlecht sind das man den Ball auch getrost mit der Post hätte schicken können, er wäre nicht rechtzeitig angekommen  ;D ;D ;D

Wobei man fairer Weise sagen muss, dass der sehr gut geworfen war.

Passt aber trotzdem, ist halt ein Pass, bei dem die Adresse allen bekannt ist - nur wer die Tür öffnet, um ihn entgegen zu nehmen, ist zunächst nicht bekannt  8)
The world we live in and life in general

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #15 am: 30. Okt. 17, 09:13 »
Es gab noch den einen oder anderen Aspekte gestern, der ganz interessant war.

Witherspoon als Starter für Robinson hat dem defensiven Backfield sichtlich gut getan. Sein einziger gravierender Fehler wurde leider gleich mit einem TD bestraft.

Die 49ers blieben Konsequent und ließen weiterhin Linebacker spielen, nachdem Ward ausgefallen war. Auch Colbert sah so schlecht nicht aus.

Allerdings muss man auch die Wetterbedingungen berücksichtigen. Das waren jetzt nicht unbedingt die Rahmenbedingungen für ein Passfeuerwerk. 
The world we live in and life in general

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #16 am: 30. Okt. 17, 09:20 »
Hier noch die Top 5 von PFF:

CB Ahkello Witherspoon, 88.1 overall grade
DT Tony McDaniel, 80.9 overall grade
FB Kyle Juszczyk, 78.3 overall grade
Edge Leger Douzable, 75.7 overall grade
Edge Datone Jones, 75.2 overall grade

Drei D-Liner, die vor nicht all zu langer Zeit noch arbeitslos waren.... Beeindruckend der Wert von Witherspoon.

Die Analyse zu Beathard:

QB C.J. Beathard, 53.3 overall grade
Beathard’s underwhelming start to his NFL career continued against the Eagles. Although generally accurate, the rookie’s lack of precision limited potential yards after the catch consistently. He also made a dreadful decision late in the half, targeting a well covered Pierre Garcon on an out route. Jalen Mills intercepted it and  took it to the house and San Francisco never recovered. Beathard finished with a passer rating of only 53.4 under pressure.
The world we live in and life in general

Offline igor

  • Administrator
  • Hall-of-Famer
  • IDP League Champion
  • ******
  • Beiträge: 18.423
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #17 am: 30. Okt. 17, 09:32 »
Ich bin nach wie vor der Meinung, daß es nicht unbedingt eine glückliche Entscheidung ist/war, auf Beathard zu switchen.  Damit hat man ihm keinen Gefallen getan.
Ask not what the community can do for you, ask what you can do for the community!
—Jurgen

Online frontmode

  • Super Moderator
  • Legend
  • *****
  • Beiträge: 27.027
  • Champions behave like Champions before they're Champions
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #18 am: 30. Okt. 17, 09:47 »
Ich bin nach wie vor der Meinung, daß es nicht unbedingt eine glückliche Entscheidung ist/war, auf Beathard zu switchen.  Damit hat man ihm keinen Gefallen getan.

Es geht glaube ich eher sekundär um ihn persönlich. Man braucht einfach eine Entscheidungsgrundlage für die Off-Season.

Zur Zeit bleibe ich bei meinem Statement aus der letzten Radio-Sendung: bei der Entscheidung zwischen hohem Pick und Beathard bevorzuge ist derzeit ersteres.
The world we live in and life in general

Offline IamNINER

  • Redakteur
  • Hall-of-Famer
  • ****
  • Beiträge: 12.102
    • San Francisco Blog
Re: 49ers 10, Eagles 33 (Week 8)
« Antwort #19 am: 30. Okt. 17, 09:49 »
Ich glaube dee Zeitpunkt war nicht der Beste. Dass uns die Girls mit der OL zu schaffen machen werden und die Eagles auch keine Laufkundschaft sind, war abzusehen.

Ich denke ea relativiert die Leistungen von Hoyer schon, dass auch mit Beathard nicht mehr geht. Obwohl Hoyer ist halt langweilig und bei Beathard ist doch noch die Überraschung da, ob er den Ball dem Receiver in sen Rücken wirft oder nicht. Und natürlich spielte Hoyer hinter einer soliden Line, während Beathard vollkommen im Stich gelassen wird...

2017 1st Rd get Myles Garrett, trade for Christian McCaffrey Sign Kyle and John and let them do their thing...

Tags: