FanZone

49ers FanZone => 49ers News Zone => Thema gestartet von: frontmode am 3. Jan. 16, 16:18

Titel: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: frontmode am 3. Jan. 16, 16:18
Jed York hat mehrfach gegenüber den Beat-Writern gesagt, dass er sich erst nach Ende der Saison über die weitere Vorgehen äußern werde. Bis dato konnte man immer den Eindruck gewinnen, dass es keine Veränderungen auf den wichtigsten Positionen im FO und Staff geben würde.

Ein Wechsel der Koordinatoren schien der Weg zu sein, den das Team gehen würde, um nicht bereits nach einem Jahr eine erneute Veränderung auf der Headcoach Position vollziehen zu müssen. Dies wäre eine herbe Niederlage für Jed York.

Die Leistungen des Teams und der Zuschauerschwund im neuen Stadion könnten nun aber York zum Umdenken bewegen. Während die Beziehung von Baalke zum CEO sehr stabil zu sein scheint, hat nun PFT erstmals berichtet, dass sich das Team vom HC trennen werde.

Kurz nach dieser Meldung von PFT hat Bleacher Reports Jason Cole die Meldung zu Tomsula bestätigt, jedoch keine Aussage zu Baalke getroffen.

Es könnte als doch spannend werden in Santa Clara....

Quellen: PFT, ninersnation, diverse
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 19:49
Eine Aussage, die wohl noch nie ein Coach gemacht hat: Ich kann es nicht erwarten, dass Black Monday ist ;)

Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 20:03
Jay Glazer berichtet nun auch davon, dass Tomsula entlassen wird. Glazer sagte nichts dazu, dass Baalke entlassen werden soll, hat jedoch durchaus auch Baalke kritisiert.

Kyle McLorg von BASG berichtet, dass Baalke die alleinige Verantwortung für den neuen Coach hat. York wolle sich da raushalten und McLorg nennt als Favoriten Hue Jackson.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: frontmode am 3. Jan. 16, 20:11
Neben Holmgren haben wohl auch Chip Kelly und Shanahan Senior ihr Interesse an dem HC Posten der 49ers geäußert. Dies twittert Mike Silver von nfl.com.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: karpfi am 3. Jan. 16, 20:18
Die Offseason wird für uns interessanter als die Regular Season  ;D
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 20:20
Eric Branch berichtet, dass Holmgren keine Personalkontrolle will.

Sean Payton hat privat offenbar Interesse am Job bei den Chargers bekundet. In der Vergangenheit empfand er die 49ers aber auch als interessant. McCoy bleibt wohl in San Diego (LA?). Payton und Baalke haben eine Verbindung über Parcells. David Fucillo von ninersnation.com spekuliert aber, dass Payton mehr Kontrolle haben will bei seinem nächsten Job.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Sean am 3. Jan. 16, 20:24
Über Chip Kelly hab ich mal gelesen, das er fast überall wo er war verbrannte Erde zurückgelassen habe. Ich kann das nicht beurteilen, aber das würde ja zu uns passen.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: stig49 am 3. Jan. 16, 20:28
Inzwischen berichten soviele über Tomsulas angeblich bevorstehende Entlassung - da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er es jetzt noch schafft. Wenn das so durch die Medien geht, ist Tomsula erledigt. Nun ist er zu beschädigt, um ihn noch zu behalten.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Klaus am 3. Jan. 16, 20:34
Die Offseason wird für uns interessanter als die Regular Season  ;D

Geht gar nicht anders😂😜!
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 20:35
Inzwischen berichten soviele über Tomsulas angeblich bevorstehende Entlassung - da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er es jetzt noch schafft. Wenn das so durch die Medien geht, ist Tomsula erledigt. Nun ist er zu beschädigt, um ihn noch zu behalten.

heute Vormittag hat wohl Marathe wieder mal mit York Kaffee getrunken ;)
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: JBB am 3. Jan. 16, 20:35
Alles außer Chip Kelly. Der wirkt mir auch zu hilflos wenn es mal nicht läuft. Und bei den ganzen Plakaten und Schildern verliert doch jeder den Überblick...
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: stig49 am 3. Jan. 16, 20:45
Interessant ist, wie Pro Football-Talk seine Meldung, Tomsula werde voraussichtlich gefeuert, analysiert - das nehme nicht etwas Druck weg von York und Baalke, sondern es erhöhe den Druck noch - was mir nachvollziehbar erscheint. PFT:

Falls Tomsula weg ist, dann wird das sehr peinlich für die Organsisation. Tomsula war der von ganz oben ausgesuchte Ersatzmann für Jim Harbaugh. Und weil Tomsula schon acht Jahre bei den Niners ist, kannte man ihn weit besser, als ein Team normalerweise seine Headcoach-Kandidaten kennt.

Nun aber müssen die 49ers etwas tun, um die Fans zu besänftigen, die sehr schnell sehr negativ geworden sind angesichts des Wegs der 49ers. Es gibt immer mehr leere Sitze bei den heimspielen und immer mehr Fans nehmen Jed York beim Wort, der angekündigt hat, wenn man keine Championships gewinne, sei er dafür verantwortlich.

Wenn man Tomsula feuert, könnten diese Stimmen nur noch lauter werden. Immerhin war es York, der einen klar überforderten Mann ausgesucht hat, und das gibt den Fans viel Munition um zu sagen, dass auch York überfordert ist. York und Baalke haben noch eine Chance, diesen Eindruck zu ändern, aber ihnen muss eine Menge gelingen um wieder Vertrauen zu gewinnen. Chip Kelly wäre da eine verlockende Personalie, falls die 49ers die implodierende Karriere von Colin Kaepernick wieder aufleben lassen wollen. Auch Mike Holmgren hat immer wieder Interesse an dem Job angemeldet, und ihm könnten die Fans zutrauen, dass er die Sache wieder umdreht.  Holmgren hat es mehrfach geschafft, QBs zu finden und zu entwickeln, wie bei Brett Favre, Matthew Hasselbeck oder Mark Brunell jeweils in Green Bay.

Das Vertrauensverhältnis zwischen York und Baalke ermöglicht dem Fünfjahres-General Manager ein sechstes Jahr, wie zu hören ist, und damit die Chance, einen dritten Headcoach auszusuchen. Fast alles GMs suchen mindestens drei Headcoaches aus, aber es spricht vieles dafür, dass das Baalkes letzte Chance ist.

So PFT

Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: stig49 am 3. Jan. 16, 20:47
Inzwischen berichten soviele über Tomsulas angeblich bevorstehende Entlassung - da kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er es jetzt noch schafft. Wenn das so durch die Medien geht, ist Tomsula erledigt. Nun ist er zu beschädigt, um ihn noch zu behalten.

heute Vormittag hat wohl Marathe wieder mal mit York Kaffee getrunken ;)
Abschiedskaffee hoffe ich - auf zum Soccerteam, byebye! ;)
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 20:53
Kann ja nicht schlechter werden. Ich bin zwar der Ansicht, dass Tomsula und Baalke eigentlich im selben vollgelaufenen Boot sitzen und nur tomsula zu feuern ein ziemliches Bauernopfer wäre, aber unser Coaching Staff ist definitiv nachhaltig überfordert.

Sollen sie halt da anfangen. Und wenn ein starker Mann kommt, würde es auch bei Baalke was verändern.

Allerdings: Wenn Baalke selbst aussuchen darf, kommt eben so ein starker Mann nicht. :(

Ich würde Chip Kelly großartig finden!
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: stig49 am 3. Jan. 16, 20:58
Kann ja nicht schlechter werden. Ich bin zwar der Ansicht, dass Tomsula und Baalke eigentlich im selben vollgelaufenen Boot sitzen und nur tomsula zu feuern ein ziemliches Bauernopfer wäre, aber unser Coaching Staff ist definitiv nachhaltig überfordert.

Sollen sie halt da anfangen. Und wenn ein starker Mann kommt, würde es auch bei Baalke was verändern.

Allerdings: Wenn Baalke selbst aussuchen darf, kommt eben so ein starker Mann nicht. :(

Ich würde Chip Kelly großartig finden!
ich fände ihn keine schlechte Wahl, und vor allem: Wo sind die Alternativen? Bei den Eagles ist er zwar untergegangen, aber da hatte er auch ein bisschen Pech mit seinen Personalentscheidungen, finde ich. Dass DeMarco Murray so untergeht, war nicht notwendigerweise zu erwarten z.B.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 21:00
Kann ja nicht schlechter werden. Ich bin zwar der Ansicht, dass Tomsula und Baalke eigentlich im selben vollgelaufenen Boot sitzen und nur tomsula zu feuern ein ziemliches Bauernopfer wäre, aber unser Coaching Staff ist definitiv nachhaltig überfordert.

Sollen sie halt da anfangen. Und wenn ein starker Mann kommt, würde es auch bei Baalke was verändern.

Allerdings: Wenn Baalke selbst aussuchen darf, kommt eben so ein starker Mann nicht. :(

Ich würde Chip Kelly großartig finden!
ich fände ihn keine schlechte Wahl, und vor allem: Wo sind die Alternativen? Bei den Eagles ist er zwar untergegangen, aber da hatte er auch ein bisschen Pech mit seinen Personalentscheidungen, finde ich. Dass DeMarco Murray so untergeht, war nicht notwendigerweise zu erwarten z.B.

Na ja, er hat Murray auch wenig spielen lassen.

Im großen und ganzen finde ich aber, dass die Eagles nicht genug Geduld hatten. Der hätte das Programm gedreht, aber sowas dauert eben auch eine Weile. Kelly ist ein Coach, der in der richtigen Umgebung großes leisten kann und wird.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 21:09
Na ja, er hat Murray auch wenig spielen lassen.

Im großen und ganzen finde ich aber, dass die Eagles nicht genug Geduld hatten. Der hätte das Programm gedreht, aber sowas dauert eben auch eine Weile. Kelly ist ein Coach, der in der richtigen Umgebung großes leisten kann und wird.

Ich glaube diese Umgebung lag/liegt irgendwo bei Eugene, OR. Mit dem Speed und der Athletik kannst du im College grosses erreichen. In der NFL glaube ich weiterhin nicht so recht an Kelly. Es ist auch relativ schnell zum Machtkampf mit Roseman gekommen.

Ich hätte daher lieber ein GM/HC Duo, welches harmonischer ist.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: frontmode am 3. Jan. 16, 21:11
Kann ja nicht schlechter werden. Ich bin zwar der Ansicht, dass Tomsula und Baalke eigentlich im selben vollgelaufenen Boot sitzen und nur tomsula zu feuern ein ziemliches Bauernopfer wäre, aber unser Coaching Staff ist definitiv nachhaltig überfordert.

Sollen sie halt da anfangen. Und wenn ein starker Mann kommt, würde es auch bei Baalke was verändern.

Allerdings: Wenn Baalke selbst aussuchen darf, kommt eben so ein starker Mann nicht. :(

Ich würde Chip Kelly großartig finden!

Harbaugh war auch ein starker Mann, also traut sich Baalke grundsätzlich so etwas.

Ich fände Kelly nich so prickelnd, er scheint doch durchaus für Spannungen zu sorgen und viele seiner EX-Spieler scheinen nicht viel von ihm zu halten.

Ich fände Payton oder Shaw wären gute Kandidaten.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Klaus am 3. Jan. 16, 21:13
Kann ja nicht schlechter werden. Ich bin zwar der Ansicht, dass Tomsula und Baalke eigentlich im selben vollgelaufenen Boot sitzen und nur tomsula zu feuern ein ziemliches Bauernopfer wäre, aber unser Coaching Staff ist definitiv nachhaltig überfordert.

Sollen sie halt da anfangen. Und wenn ein starker Mann kommt, würde es auch bei Baalke was verändern.

Allerdings: Wenn Baalke selbst aussuchen darf, kommt eben so ein starker Mann nicht. :(

Ich würde Chip Kelly großartig finden!

Harbaugh war auch ein starker Mann, also traut sich Baalke grundsätzlich so etwas.

Ich fände Kelly nich so prickelnd, er scheint doch durchaus für Spannungen zu sorgen und viele seiner EX-Spieler scheinen nicht viel von ihm zu halten.

Ich fände Payton oder Shaw wären gute Kandidaten.

Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: stig49 am 3. Jan. 16, 21:18
Kann ja nicht schlechter werden. Ich bin zwar der Ansicht, dass Tomsula und Baalke eigentlich im selben vollgelaufenen Boot sitzen und nur tomsula zu feuern ein ziemliches Bauernopfer wäre, aber unser Coaching Staff ist definitiv nachhaltig überfordert.

Sollen sie halt da anfangen. Und wenn ein starker Mann kommt, würde es auch bei Baalke was verändern.

Allerdings: Wenn Baalke selbst aussuchen darf, kommt eben so ein starker Mann nicht. :(

Ich würde Chip Kelly großartig finden!

Harbaugh war auch ein starker Mann, also traut sich Baalke grundsätzlich so etwas.

Ich fände Kelly nich so prickelnd, er scheint doch durchaus für Spannungen zu sorgen und viele seiner EX-Spieler scheinen nicht viel von ihm zu halten.

Ich fände Payton oder Shaw wären gute Kandidaten.

Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Die wären mir auch lieber, aber Kelly könnte man m.E. bekommen, und die anderen beiden, weiss ja nicht. Interessant war eine Analyse neulich, dass die Eagles zwar leidlich erfolgreich waren, wenn sie Kellys Tempospiel durchzogen, aber bei den anderen Plays umso schlechter. Da drängt sich die Frage auf, ob vor lauter Tempospielzügen der Rest zu wenig geübt werden konnte.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Touchdownmaker am 3. Jan. 16, 21:20
Die Offseason wird für uns interessanter als die Regular Season  ;D
Genauso schaut's aus.  :thumbup: :cheers:
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: frontmode am 3. Jan. 16, 21:22
Die Offseason wird für uns interessanter als die Regular Season  ;D
Genauso schaut's aus.  :thumbup: :cheers:

So soll es ja auch sein, sie ist schließlich doppelt so lang  8)  ::)
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 21:30
Robinson und Ryan (Radiokommentatoren der 49ers) äussern offenbar vor dem Spiel heftige Kritik an Baalke und nehmen Tomsula in Schutz. Kawakami spekuliert darüber, dass es zwischen Baalke und Tomsula nicht mehr so gut ist.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: jetto am 3. Jan. 16, 21:54
Interessant ist, wie Pro Football-Talk seine Meldung, Tomsula werde voraussichtlich gefeuert, analysiert - das nehme nicht etwas Druck weg von York und Baalke, sondern es erhöhe den Druck noch - was mir nachvollziehbar erscheint. PFT:

Falls Tomsula weg ist, dann wird das sehr peinlich für die Organsisation. Tomsula war der von ganz oben ausgesuchte Ersatzmann für Jim Harbaugh. Und weil Tomsula schon acht Jahre bei den Niners ist, kannte man ihn weit besser, als ein Team normalerweise seine Headcoach-Kandidaten kennt.

Nun aber müssen die 49ers etwas tun, um die Fans zu besänftigen, die sehr schnell sehr negativ geworden sind angesichts des Wegs der 49ers. Es gibt immer mehr leere Sitze bei den heimspielen und immer mehr Fans nehmen Jed York beim Wort, der angekündigt hat, wenn man keine Championships gewinne, sei er dafür verantwortlich.

Wenn man Tomsula feuert, könnten diese Stimmen nur noch lauter werden. Immerhin war es York, der einen klar überforderten Mann ausgesucht hat, und das gibt den Fans viel Munition um zu sagen, dass auch York überfordert ist. York und Baalke haben noch eine Chance, diesen Eindruck zu ändern, aber ihnen muss eine Menge gelingen um wieder Vertrauen zu gewinnen. Chip Kelly wäre da eine verlockende Personalie, falls die 49ers die implodierende Karriere von Colin Kaepernick wieder aufleben lassen wollen. Auch Mike Holmgren hat immer wieder Interesse an dem Job angemeldet, und ihm könnten die Fans zutrauen, dass er die Sache wieder umdreht.  Holmgren hat es mehrfach geschafft, QBs zu finden und zu entwickeln, wie bei Brett Favre, Matthew Hasselbeck oder Mark Brunell jeweils in Green Bay.

Das Vertrauensverhältnis zwischen York und Baalke ermöglicht dem Fünfjahres-General Manager ein sechstes Jahr, wie zu hören ist, und damit die Chance, einen dritten Headcoach auszusuchen. Fast alles GMs suchen mindestens drei Headcoaches aus, aber es spricht vieles dafür, dass das Baalkes letzte Chance ist.

So PFT

Finde ich sehr passend analysiert!
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Diabolo am 3. Jan. 16, 22:16
Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Payton will ich nicht in San Francisco sehen. Punkt.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: karpfi am 3. Jan. 16, 22:17
Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Payton will ich nicht in San Francisco sehen. Punkt.

Warum ?
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 22:17
Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Payton will ich nicht in San Francisco sehen. Punkt.

Grund? Das ist einer der besten HCs in der NFL.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: frontmode am 3. Jan. 16, 22:19
Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Payton will ich nicht in San Francisco sehen. Punkt.

Grund? Das ist einer der besten HCs in der NFL.

Vermutlich wegen seiner Vorliebe für kokoshaltige Schokoriegel ;)
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 22:24
Payton hat m Gegensatz zu Kelly schon bewiesen, dass er NFL kann! Würde ich auch bevorzugen!
Payton will ich nicht in San Francisco sehen. Punkt.

Grund? Das ist einer der besten HCs in der NFL.

Vermutlich wegen seiner Vorliebe für kokoshaltige Schokoriegel ;)

Ne Schubkarre Koks hier und da hätte Tomsula auch gut getan.

Abgesehen davon möchte ich nicht wissen, wer alles auf dieser derart stressigen Position was nimmt. Ich wette aber sofort, dass Payton nicht der Einzige ist.

So oder so: Das wäre ein absoluter Topmann und über den würde ich mich mehr als freuen. Wird aber nicht passieren.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Diabolo am 3. Jan. 16, 22:25
Mit Koks hat das nichts zu tun, eher mit Boba Fett.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 22:27
Mit Koks hat das nichts zu tun, eher mit Boba Fett.

Erklär es doch einfach mal, ich bin neugierig.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 22:32
Die Saints hatten unter Sean Payton ein Bounty-System. Es wurden Prämien bezahlt, wenn z.B. Gegner verletzt wurden. Payton hat das nach den Ermittlungen nicht eingeführt, jedoch auch nicht verhindert.

Ein Ziel dieses Systems war offenbar auch mal Frank Gore. Daher ist bei diversen Fans Payton nicht wirklich beliebt,
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Diabolo am 3. Jan. 16, 22:36
Zitat
On April 5, documentary filmmaker Sean Pamphilon released audio of a meeting Williams held with his defense before their 2012 divisional playoff game against the San Francisco 49ers. In a profanity-laced speech, Williams instructed his players to deliberately try to injure several 49ers players. He ordered his men to try to knock out running back Kendall Hunter, even if it meant hitting him out of bounds. He specifically directed them to try to tear wide receiver Michael Crabtree's ACL, injure tight end Vernon Davis' ankles and go after kick returner Kyle Williams specifically because he had a history of concussions. He also appeared to put a bounty on quarterback Alex Smith;
Mir kann keiner erzählen dass Payton davon nichts wusste.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 22:38
Die Saints hatten unter Sean Payton ein Bounty-System. Es wurden Prämien bezahlt, wenn z.B. Gegner verletzt wurden. Payton hat das nach den Ermittlungen nicht eingeführt, jedoch auch nicht verhindert.

Ein Ziel dieses Systems war offenbar auch mal Frank Gore. Daher ist bei diversen Fans Payton nicht wirklich beliebt,

Das Bounty System kenne ich. Kam ja maßgeblich von Williams, wenn mich nicht alles täuscht.

Mir persönlich ist egal, was in NO war. Sie und auch Payton sind damals dafür bestraft worden, fertig. Danach muss man Leuten auch wieder eine neue Chance geben, das ist ja der Sinn einer Strafe. - Ich würde auch Belichik nehmen und der hat mindestens so viel Beschiss produziert. ;)
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Diabolo am 3. Jan. 16, 22:41
Das Bounty System kenne ich. Kam ja maßgeblich von Williams, wenn mich nicht alles täuscht.

Mir persönlich ist egal, was in NO war. Sie und auch Payton sind damals dafür bestraft worden, fertig. Danach muss man Leuten auch wieder eine neue Chance geben, das ist ja der Sinn einer Strafe. - Ich würde auch Belichik nehmen und der hat mindestens so viel Beschiss produziert. ;)
Payton kann von mir aus so viele Chancen bekommen wie er will solange das nicht in San Francisco ist. Ein Sean Payton als 49ers Head Coach könnte durchaus dazu führen dass ich mir keine Spiele mehr ansehe.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: IamNINER am 3. Jan. 16, 22:42
Zitat
On April 5, documentary filmmaker Sean Pamphilon released audio of a meeting Williams held with his defense before their 2012 divisional playoff game against the San Francisco 49ers. In a profanity-laced speech, Williams instructed his players to deliberately try to injure several 49ers players. He ordered his men to try to knock out running back Kendall Hunter, even if it meant hitting him out of bounds. He specifically directed them to try to tear wide receiver Michael Crabtree's ACL, injure tight end Vernon Davis' ankles and go after kick returner Kyle Williams specifically because he had a history of concussions. He also appeared to put a bounty on quarterback Alex Smith;
Mir kann keiner erzählen dass Payton davon nichts wusste.

Ich gehe auch davon aus, dass er etwas wusste. Er hat es aber wohl nicht initiiert.

Sehe es aber auch so, dass die Leute bestraft wurden und ich hätte nichts gegen HC Payton.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Norton51 am 3. Jan. 16, 22:42
Das Bounty System kenne ich. Kam ja maßgeblich von Williams, wenn mich nicht alles täuscht.

Mir persönlich ist egal, was in NO war. Sie und auch Payton sind damals dafür bestraft worden, fertig. Danach muss man Leuten auch wieder eine neue Chance geben, das ist ja der Sinn einer Strafe. - Ich würde auch Belichik nehmen und der hat mindestens so viel Beschiss produziert. ;)
Payton kann von mir aus so viele Chancen bekommen wie er will solange das nicht in San Francisco ist. Ein Sean Payton als 49ers Head Coach könnte durchaus dazu führen dass ich mir keine Spiele mehr ansehe.

Ich bin Fan der San Francisco 49ers, nicht einzelner Spieler, nicht einzelner Coaches. Wenn du dich auf die moralische Brücke begeben möchtest, ist aber Pro Football insgesamt schwierig oder? Da laufen ja mehr Kriminelle rum, als Normale. :)
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: Diabolo am 3. Jan. 16, 22:46
Ich bin Fan der San Francisco 49ers, nicht einzelner Spieler, nicht einzelner Coaches. Wenn du dich auf die moralische Brücke begeben möchtest, ist aber Pro Football insgesamt schwierig oder? Da laufen ja mehr Kriminelle rum, als Normale. :)
Bin ich auch, aber ich bekomme jedes mal agressionen wenn ich Paytons Gesicht sehe und das muss ich nicht jede Woche haben.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: MoRe99 am 3. Jan. 16, 23:10
... ich bekomme jedes mal agressionen wenn ich Paytons Gesicht sehe und das muss ich nicht jede Woche haben.

Profootballfocus.com meint zu möglichen neuen Stationen von Payton, falls er denn die Saints verlassen sollte.

Zitat
There’s also a chance that, if Payton leaves, he could attract Drew Brees to Payton’s new place of employment. That would entail Payton going to a team like the 49ers, where it would be easy to flip the switch to a new contract.
Titel: Re: Tomsula und Baalke Watch
Beitrag von: frontmode am 4. Jan. 16, 00:04
Das Problem mit Brees ist sein Alter. Er müsste es akzeptieren, dass sein Nachfolger über die Draft geholt wird. Wr wird 37, mehr als einen 2-Jahres-Vertrag wäre da zu lang. Die Frage ist dann, was er will und wie das mit der SC klappt - die 49ers brauchen mehr als einen FA.