FanZone

49ers FanZone => 49ers News Zone => Thema gestartet von: stig49 am 31. Mai. 20, 21:33

Titel: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: stig49 am 31. Mai. 20, 21:33
Tight End George Kittle und die 49ers stehen vor harten Vertragsverhandlungen - und bislang ist man noch nicht weit gekommen. Kittles Agent Jack Bechta sagte jetzt gegenüber NFL Network, Kittle wolle mehr als nur der bestbezahlte Tight End zu werden. „Der Tight End-Markt ist mir egal“, wird Bechta zitiert, „ich will einen George Kittle-Deal“.

Zwei Dinge sind klar: Mit seinem Rookie-Vertrag, der dem 26jährigen in diesem letzten Vertragsjahr 735.000 Dollar einbringt, ist Kittle natürlich unterbezahlt. Und die Niners wollen ihn unbedingt lange halten. Aber wie sie ihn unter die Salary Cap bringen können, ist weniger klar. Denn auch der TE-Markt zahlt eine Menge: Austin Hooper bekam bei den Cleveland Browns zuletzt 42 Millionen über vier Jahre. Hunter Henry wiederum macht dieses Jahr am meisten Geld auf dieser Position - der Franchise Tag der Los Angeles Chargers bringt im 10,6 Millionen Dollar.

Dass Kittle deutlich mehr will, dürfte klar sein. Vermutlich orientiert er sich an Wide-Receiver-Verträgen wie dem von Amari Cooper, die jenseits der 20-Millionen-Dollar-Barriere sind. General Manager John Lynch versprach kürzlich gegenüber KGMZ-Radio The Game, Kittle werde „nirgendwo hingehen. Wir arbeiten hart dran, einen Deal hinzubekommen“. Auf der anderen Seite betont Mike Silver von NFL Network, der offenbar nah dran am Kittle-Camp ist, der Star-TE und die Niners seien noch weit weg von einer Einigung. Es habe Vorgespräche im Februar gegeben, und seitdem sei wegen der Pandemie wenig gelaufen. Es sei auch klar, dass die Owner derzeit mit grossen Investitionen vorsichtig sind - mit anderen Worten: Das Timing passt nicht so recht. Silver zufolge sieht das Kittle-Camp die Lage so: „Er ist ihr wichtigstes Ziel und er spielt eine so bedeutende Rolle im Locker Room. Es ist völlig klar, dass sein Beitrag den eines typischen Tight Ends deutlich übersteigt“.

Quellen: Niners Nation, ESPN, NFL Network, KGMZ The Game
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: danielgneuss am 31. Mai. 20, 23:10
Schwierig, aber er hat schon auch recht. Wenn der cap noch üppiger wäre, müsste man weniger hart verhandeln.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: kicker am 1. Jun. 20, 08:51
Schon Jimmy Graham von den Saints wollte 2013 nicht als Tight End sondern als Wide Receiver gesehen werden. Und scheiterte.
Wie schreibt Pat Kirwan:
"Man sollte sehen, von wem er in der Regel gecovert wird. Cornerback oder Linebacker.
Kein Linebacker deckt je einen Wideout."
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Al#33 am 1. Jun. 20, 10:46
Hi Leute auch wenn ich bis jetzt nur der lesende User war
gebe ich jetzt mal meinen Senf zu diesem Thema.
Vorweg Kittle ist ein super Spieler der viel Energie und
Emotionen ins Team bringt also ein absoluter Leader.
Solche Typen mag ich einfach!
Die entscheidende Frage ist wie viel ist er den 49ers wert.
Könnte mir einen Vertrag von 60 Mio für vier Jahre vorstellen.
Alles was drüber ist würde ich nicht machen.
Unser Management wird ihn nicht um jeden Preis halten.
Bestes Beispiel ist Defo!
Wenn er zu teuer wird dann halt rausholen was geht (top ten pick oder sogar mehr).
Wäre schade aber es geht letztendlich um das Team und nicht um einzelne Spieler.
Bei John ist kein Spieler save auch nicht Kittle.
Außerdem bleibt uns immer noch der Tag in 2021...
Fazit so sehr ich ihn auch mag wenn die Dollerzeichen in seinen Augen
zu groß werden... dann sag ich Reisende soll man nicht aufhalten.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: wizard49er am 1. Jun. 20, 10:59
Herzlich Willkommen bei der schreibenden Zunft :hi:

Das wird wirklich hart mit den Verhandlungen. Man muss halt auch immer sehen, ist es der Spieler oder der Agent der unbedingt das Maximum will. Dafür sind wir zu weit weg um das zu beurteilen. Eins sollte jedem hier klar sein, Kittle wird der bestbezahlte TE werden. Wieviel da die 49ers bereit sind mehr zu zahlen, das wird man sehen müssen. Ich schätze mal das wir im Schnitt mit mindestens 12 Mille im Jahr rechnen können.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: bluemikel am 1. Jun. 20, 11:37
Das "unglückliche" an Kittle ist eben, dass er vier Stärken hat:
- Motivator/Lockerroom
- Fangen
- YAC
- Blocken (unser Laufspiel brach ohne ihn ziemlich ein)

Diese Vielseitigkeit macht ihn (noch getoppt durch das Shanahan Suche Spielsystem) eigentlich wertvoller als jeden RC.

Nur kann man sich das aktuell eben nicht leisten.

Blöde Kombi. Ich hoffe er hat einfach Bock auf DIESES Team und gibt sich mit 15 Mio zufrieden und wir treiben die auch irgendwo auf.
Evtl. Kann man ja nochmal mit Jimmy G reden. Okay - dessen Vertrag war damals der teuerste der Liga - zwischenzeitlich aber fast ein Schnäppchen (und damit rückblickend ein guter Deal). Evtl. Wäre jetzt aber ein gutter Zeitpunkt mit ihm zu sprechen und zu sagen: komm schon du bist zwar nur im Mittelfeld der Qb - aber ist ja trotzdem ne Menge Holz und wir verlängern jetzt schon mal für bisschen weniger (bei gleichzeitig höheren Garantien) und halten deine beste Anspielstation. Ich an Jimmy G s Stelle würd so nem Deal freudig zustimmen.

Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: NinersUlm am 1. Jun. 20, 17:21
Ich denke die 49ers würden Ihm auch mehr geben, wenn Sie könnten bzw. wenn der Cap-Space mehr hergeben würde. Aktuell geht es halt leider nicht. Vielleicht Ihm dieses Jahr einen Bonus bezahlen und nächstes Jahr mit hoffentlich mer Cap Space nen fetten Vertrag geben.Das mit Ihm offen kommunizieren und von mir aus auch schon die Zahlen festlegen, damit er Planungssicherheit hat und Cash-Flow.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: jetto am 1. Jun. 20, 18:11
Bezüglich cap space kann man ja durchaus kreativ werden, daran wirds nicht scheitern wenn man denn möchte bzw. sich einigt.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: reagan - The Left Hand am 1. Jun. 20, 20:54
Ich denke weiterhin, dass man ihm mit hohen Garantien das Vertrauen zeigen kann. Dafür kann man bei der Summe im Rahmen bleiben.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: eisbaercb am 1. Jun. 20, 22:04
Kittle und Bosa sind die Gesichter der 9ers....
es wird eine Lösung geben....
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Flames1848 am 2. Jun. 20, 00:07
Kittle und Bosa sind die Gesichter der 9ers....
es wird eine Lösung geben....

Das freut mich
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: o.mcmohr am 2. Jun. 20, 06:59
Ich glaube das es noch eine Veränderung im Kader geben wird. Die 49ers sind im Titelfenster und Kittle in meinen Augen der Schlüsselspieler der Offense.
Ich rechne mit einem Trade von Solomon Thomas . Mit dem freien Cap ist ein Vertrag um die 16 Mio. per Anno möglich. Sehr schwierig ist die Situation auch mit Blick auf das nächste Jahr. Bis auf Ward hat dann kein DB mehr einen Vertrag. Dazu kommen wichtige Rollenspieler.....usw.....Hier könnte sich der Kader dann massiv verändern.... win now

Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: stig49 am 2. Jun. 20, 08:43
Ich glaube das es noch eine Veränderung im Kader geben wird. Die 49ers sind im Titelfenster und Kittle in meinen Augen der Schlüsselspieler der Offense.
Ich rechne mit einem Trade von Solomon Thomas . Mit dem freien Cap ist ein Vertrag um die 16 Mio. per Anno möglich. Sehr schwierig ist die Situation auch mit Blick auf das nächste Jahr. Bis auf Ward hat dann kein DB mehr einen Vertrag. Dazu kommen wichtige Rollenspieler.....usw.....Hier könnte sich der Kader dann massiv verändern.... win now


Würde mich eher wundern wenn sie Solomon trafen. Wie viel bekommt man denn für ihn?
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: jetto am 2. Jun. 20, 09:02
vor allem, wer soll/will den jetzt schon zu teuren Vertrag übernehmen?! Da musst ja eigentlich noch was draufgeben dafür...
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Kai am 2. Jun. 20, 11:38
Wäre die Capentlastung für uns nicht auch recht gering?
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: snoopy am 2. Jun. 20, 12:13
CBS schreibt, dass man sich ggf. von Dee Ford trennt.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: reagan - The Left Hand am 2. Jun. 20, 12:22
Das würde sich erst im nächsten Jahr lohnen. Vom sportlichen Aspekt ganz abgesehen. 
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: snoopy am 2. Jun. 20, 14:32
Dann tagt man dieses Jahr Kittle vielleicht?
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: TimFu am 2. Jun. 20, 15:00
Dann tagt man dieses Jahr Kittle vielleicht?

Im Notfall sehe ich das ähnlich. Klar wird er wesentlicher mehr bekommen als Henry und Hooper aber so viel mehr als ein FA Tag für TE die nächsten 2 Jahre kostet kann er auch nicht verlangen.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: wizard49er am 2. Jun. 20, 15:09
Dann tagt man dieses Jahr Kittle vielleicht?

Im Notfall sehe ich das ähnlich. Klar wird er wesentlicher mehr bekommen als Henry und Hooper aber so viel mehr als ein FA Tag für TE die nächsten 2 Jahre kostet kann er auch nicht verlangen.
Was er oder sein Agent verlangen wird, kann viel höher sein als wir uns vorstellen. Also genau werden wir es wissen wenn was öffentlich wird. Sicher ist das er den FT nächstes Jahr bekommen wird wenn man sich nicht einigen kann.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Al#33 am 2. Jun. 20, 16:16
Und der Tag liegt bei knapp 11 Mio. für ihn was ein absolutes Schnäppchen wäre  ;)
Natürlich ist die Frage wie er damit umgeht...
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Norton51 am 2. Jun. 20, 16:29
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man mit ihm einen langfristigen Vertrag in der aktuellen Cap Situation ausgehandelt bekommt.

Die Frage wird am Ende auch sein: Ist es Kittle selbst oder ist es Shanahans Offense. Wenn sie zum Entschluss kommen es ist mehr letzteres, wird man ihn traden.

Dieses Jahr ist er noch da und danach wird man eh erst mal sehen müssen, ob das Fenster überhaupt noch auf ist.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Kai am 2. Jun. 20, 20:12
Ich sehe im Moment die Alternative erst FT dann ein Jahr später der große VErtrag am wahrscheinlichsten.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: jetto am 2. Jun. 20, 21:45
Und der Tag liegt bei knapp 11 Mio. für ihn was ein absolutes Schnäppchen wäre  ;)
Natürlich ist die Frage wie er damit umgeht...

wenn er (Kittle) es ernst meint muss er fast ins Holdout bei 11 Mio...
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Uthorr49 am 2. Jun. 20, 22:19
Ich rechne mit mindestens einen Deal in der Kategorie von Mccaffrey.
JL wirkt sehr überzeugt wenn es darum geht ihm einen Vertrag zu geben. Das sieht bei den Interviews ähnlich wie bei Armstead aus.
Momentan ist noch eine Menge Zeit. Ich glaube nicht das wir ein Holdout von Kittle haben werden.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Igor88 am 3. Jun. 20, 03:08
Laufen nicht nach dieser Saison die Verträge von Sherman, Juszczyk aus? Ich denke mal nicht das Sherman wieder so einen dicken Vertrag bekommt. Dadurch wird ja wieder mehr cap frei was man in Kittles Vertrag einbauen könnte?!
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Kai am 3. Jun. 20, 10:07
Ich bin mir da bei Sherman nicht so sicher. Er ist jetzt zwar älter, hat aber gezeigt, dass er die Verletzung überwunden hat und wieder auf einem Top-Niveau ist.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Norton51 am 3. Jun. 20, 10:09
Laufen nicht nach dieser Saison die Verträge von Sherman, Juszczyk aus? Ich denke mal nicht das Sherman wieder so einen dicken Vertrag bekommt. Dadurch wird ja wieder mehr cap frei was man in Kittles Vertrag einbauen könnte?!

Du musst ja die Leute dann auch ersetzen. ;)
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: NinersUlm am 3. Jun. 20, 10:24
Laufen nicht nach dieser Saison die Verträge von Sherman, Juszczyk aus? Ich denke mal nicht das Sherman wieder so einen dicken Vertrag bekommt. Dadurch wird ja wieder mehr cap frei was man in Kittles Vertrag einbauen könnte?!

Aktuell sehe ich da keine große Entlastung für nächstes Jahr. Juszcyk ist einer der besten FB. So lange wir da keinen Ersatz haben wirds eng.
Sherman dasselbe. Auch wenn er letzte Saison einige Male 1 zu 1 geschkagen wurde ist er trotzdem noch Top und ein Leader im Team.

Ich könnte mir aber vorstellen dass beide einen teamfreundlichen Vertrag unterzeichnen.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Goldrush am 3. Jun. 20, 12:35
Wäre wichtig die schlüsselspieler an sich binden zu können. Ich hoffe das die gute Atmosphäre in franchise und Team und die Perspektive hinsichtlich Erfolg die Jungs dazu bringt Kompromisse einzugehen. Aber man kennt ja die Abläufe im profisport.




Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: snoopy am 3. Jun. 20, 13:57
Das geht ganz schnell mit dem „Leader“ Sherman.
Wenn die Leistungen auf dem Platz nicht mehr stimmen, hat man auch nicht mehr viel zu melden.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: rene1511 am 4. Jun. 20, 00:22

[/quote]

Ich könnte mir aber vorstellen dass beide einen teamfreundlichen Vertrag unterzeichnen.
[/quote]
Warum sollte sie das tun? In der NFL und auch im Leben kann alles so schnell gehen und auf einmal spielst du nicht mehr... Sei es durch Verletzung oder durch mögliche Streiks oder durch sowas wie Corona. Was dann für dich und deine Familie zählt ist wie bist du Finanziell abgesichert? Wenn das geklärt ist und man dann noch Bock auf einen Ring hat, dann nur wirst du freiwillig auf Kohle verzichten... Gibt es einen Markt für mich als Spieler wird man mich bezahlen gibt es ihn nicht... dann kann es schneller Vorbei sein als es einen Lieb ist...   in dem Sinne weiß wer was über Cam Newton? Hat er schon einen neuen Verein?
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: reagan - The Left Hand am 4. Jun. 20, 08:34
Deshalb glaube ich, sind die Garantien der Schlüssel
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: Ziche am 2. Jul. 20, 10:17
Grade gelesen dass Matt Barrows berichtet Kittle könnte einen 13 Mio pro Jahr Deal unterscheiben.
Das wäre schon sehr teamfreundlich.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: frontmode am 2. Jul. 20, 10:26
Grade gelesen dass Matt Barrows berichtet Kittle könnte einen 13 Mio pro Jahr Deal unterscheiben.
Das wäre schon sehr teamfreundlich.

Die 13Mio$ waren mal die ursprüngliche Schätzung, bevor irgendwer diese "WR-Money" Sacht in die Welt gesetzt hat.

Das wäre immer noch eine deutliche Erweiterung des TE Marktes. "Team-friendly" bezieht sich aber auch über die allgemeine Struktur des Vertrages.

Kittle selber ist durch die aktuelle Situation in einer schwierigen Verhandlungsposition. Der Tag für TE liegt diese Saison bei 10,6Mio$ und die Frage ist, ob er 21 wirklich signifikant steigt.

Gehen wir mal von 11Mio$ aus, dann würden zwei Tags ihm etwas über 24Mio$ bringen. Da wären 13Mio$ schon etwas mehr. Man darf dabei auch nicht vergessen, dass er die "fehlenden" 11Mio$, wenn er dieses Jahr keinen Vertrag bekommt, kaum über den Rest seiner Karriere wieder reinbekommt.

Für die 49ers könnte der Tag am Ende der bessere Weg sein - zumindest für das Jahr 2021.
Titel: Re: Kittle will besser bezahlt werden als nur ein Tight End
Beitrag von: mnajdra49 am 2. Aug. 20, 10:46
Nun geht das Gewühle schon Wochen und Monate und alles wird irgendwie nur noch hartleibiger. Ich verstehe die Chefetage schon, wenn sie als der Arbeitgeber auftreten. All die Zugeständnisse, die sie anderer Stelle gemacht haben in letzter Zeit, um sich den Vertrag mit Kittle leisten zu können, sollen doch nicht umsonst gewesen sein. Aber sie haben klare Vorstellungen, wer dieser Typ ist, wo er spielt und was er kann. Sie wissen auch, daß er im Moment und vielleicht für die nächsten einer der wichtigsten Bausteine des Teams ist. Aber eben nur einer. Punkt. Kittle sonnt sich von einer Wahl zur nächsten, von einem Lob zum nächsten. Doch seine sicher sehr gut am Deal beteiligten Berater machen einen Fehler. Sie schaffen eine neue Position. ÜF = Überflieger. Das kann Kittle nicht leisten und das wird kein Club der NFL bezahlen. Und auch Kittle wird mal ein schwaches Jahr haben, verletzt sein. Die 49ers tun gut daran, Kittle weiterhin als TE verpflichten zu wollen. Vielleicht auch zum bestbezahlten aller Zeiten. Und diese Berater sollten einsehen, daß nach 2021 der Markt für Kittle viel dünner sein könnte. Sein Standing im Team und in der Liga, seine sportliche Entwicklung sollte er jetzt auch mal bedenken.