Navigation überspringen

Game Reports

Wild Card Round Noten: Seahawks @ 49ers (15. Jan. 2023)

Eric Branch vom San Francisco Chronicle bewertet. Grant Cohn ist detaillierter diese Woche und hackt dabei intensiv auf der Defense herum. Deshalb heute mal Branch, obwohl dieser streng genommen gar keine Noten vergibt.

OFFENSE

Sie sind das zweite Playoffteam in der Geschichte der NFL, das mehr als 500 Yards geschafft hat, mehr als 40 Punkte und keinen einzigen Turnover abgegeben hat. Somit, ja, das war ziemlich gut. Kyle Shanahan hatte all seine Offensiv-Waffen zur Verfügung und drückte mit ihnen die Knöpfe für eine Attacke, die Scores bei acht der ersten neun Drives brachte, einen 300-Yard-Passer (Brock Purdy), einen 100-Yard-Rusher (Christian McCaffrey) und einen 100-Yard-Receiver (Deebo Samuel). Die 49ers verwerteten 6 von 11 Third Downs, kamen auf einen Schnitt von 7,9 Yards pro Play und hatten acht Plays, die 20 Yards oder mehr ergaben.

DEFENSE

Die Top-Unit der NFL tauchte plötzlich wieder auf, nachdem sie im zweiten Quarter mehr TDs der Seahawks zugelassen hatte (zwei) als in zwei Regular Season Games (einen). Die Seahawks führten 17-16 zur Hälfte, aber DE Charles Omenihu erzwang einen Fumble, den Nick Bosa sicherte beim ersten Drive der Seahawks in der zweiten Hälfte. Und CB Deommodore Lenoir liess eine INT folgen. Diese Takeaways führten zu 14 Punkte, einer 38-17 Führung und einem stressfreien letzten Quarter. Ein Punkt zur Sorge: Lockdown Corner Charvarius Ward wurde immer wieder von DK Metcalf geschlagen, der eine 136-Yard-Performance hatte mit 10 Catches, darunter einen 50-Yard-TD.

SPECIAL TEAMS

Robbie Gould verbesserte sich auf 25 von 25 Fieldgoalversuchen in der Postseason, indem er Kicks von 34, 33, 46 und 31 Yards machte. Zudem ist er 37 von 37 bei Extra Points. Punter Mitch Wishnowsky und Returner Ray-Ray McCloud machten alles aus ihren geringen Möglichkeiten. Wishnowskys einziger Punt ging über 57 Yards und McClouds einziger Return ging über 16 Yards. Die Coverage Unit liess einen 37-Yard-Return zu.

COACHING

Die Entscheidung, Gould einen Squib Kick spät im zweiten Quarter machen zu lassen, kann ohne weiteres angezweifelt werden. Sie führte zu einem Walk-Off-FG, nachdem die Seahawks mit neun Sekunden auf der Uhr an ihrer eigenen 38 übernahmen. Defensive Coordinator DeMeco Ryans Entscheidung zwei blitzende Linebacker zu schicken, ermöglichte Geno Smith den 50-Yard-Score zu Metcalf. Aber diese Beulen wurden überstrahlt durch Shanahans Meister-Vorstellung.

GESAMT

Die 49er sollten gegen eine stärkere Konkurrenz vielleicht nicht bis zur zweiten Hälfte warten, bis sie Vollgas geben. Eine Reihe von Spielern räumten ein, dass sie mit mehr Feuer und Willen zu spielen begannen, nachdem Safety Johnathan Abram im dritten Quarter Deebo Samuels Fuss zu verdrehen versuchte. Der 17-16-Rückstand war schnell wett gemacht, aber zum Beispiel gegen die Eagles wäre es empfehlenswert, nicht so lange zu warten, bis man den Schalter umlegt.

Quelle: Eric Branch, San Francisco Chronicle

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. snoopy (15. Jan. 2023)

    Danke
    Auch ohne Noten interessant. Und mE auch richtig eingeschätzt.
  2. wugi (15. Jan. 2023)

    Mal erfrischend was zu lesen ohne das auf Spieler rumgehackt wird die nicht mal gespielt haben.
    Irgendwie versuchen hier viele zu verdrängen das wir Jimmy ziemlich viel zu verdanken haben in dieser Saison. Immerhin hat er mehr als die Hälfte aller Siege in dieser Saison mitzuverantworten.

    Ich finde Brock genau so sensationel wie die meisten hier, aber die ständigen Quervergleiche gehen mir trotzdem auf die Nerven (Jimmy wäre gesackt worden, das hätt er nicht können usw.). Wie kann man behaupten das JG da 3x gesackt worden wäre, genau so kann ich behaupten er wäre überhaupt nicht in die Situation gekommen weil der Ball viel schneller weg gewesen wäre.
  3. schroeder (15. Jan. 2023)

    Ich habe  auf einer deutschen Sportseite gelesen, dass Purdy nervös begonnen haben soll. War jetzt laienhaft nur schwer zu erkennen oder kann das jemand bestätigen?

    Einen 4 TD lässt Ajuk ja leider in der Endzone fallen, sonst wäre das Passerrating ja noch besser.
  4. stig49 (15. Jan. 2023)

    Ich habe  auf einer deutschen Sportseite gelesen, dass Purdy nervös begonnen haben soll. War jetzt laienhaft nur schwer zu erkennen oder kann das jemand bestätigen?

    Einen 4 TD lässt Ajuk ja leider in der Endzone fallen, sonst wäre das Passerrating ja noch besser.
    Der erste Pass war ein Rohrkrepierer, und die erste Hälfte hat er nicht mal  50 %. Kann man schon so sehen, normal ist er bei 70.
  5. stig49 (15. Jan. 2023)

    Und Maiocco scheint nicht mehr zu benoten, jetzt die zweite Wocge in Folge.
  6. Chris49 (15. Jan. 2023)

    Dass ein Rookie-Quarterback, der nur 1/3 einer Saison gespielt hat, in seinem ersten PO-Spiel nervös beginnt ist absolut in Ordnung und alles andere wäre unmenschlich.
    Trotzdem hat er dabei keine Turnovers produziert und auch sonst nix verbrochen, das finde ich sehr stark. Zweite Hälfte dann mal durchgeatmet und richtig stark gespielt.
    Zum Thema JimmyG: Ich finde es schade, dass er verletzt ist und hätte ihm absolut gegönnt die Truppe zum SB zu führen. Ich finde aber auch dass Purdy bis jetzt einen Tick besser spielt als Jimmy, vor allem halt seine Rollouts und tiefen Würfe sind besser. Zumindest empfinde ich das so, keine Ahnung ob das belegbar ist. Ich finde auch wir passen öfter als noch mit JimmyG, auch hier ohne Zahlenbeleg. Ein neues Level sehe ich mit BP aber nicht, das liegt vllt eher daran dass alle offensiven Waffen gesund sind und CMC dazu kam.

    Insgesamt finde ich die Bewertung auch passend und bin froh dass wir nicht #1 Seed waren, so konnte Purdy seine Feuertaufe in den POs bestehen und das gesamte Team hat ab der zweiten Hälfte den Ernst der Lage begriffen und ich bin guter Dinge, dass wir im nächsten Spiel von Anfang an wach sind.
    So eine erste Hälfte nach einem Freilos gegen ein besseres Team, das schon voll im PO-Modus ist, kann schnell das Aus bedeuten.
  7. San Leandro (15. Jan. 2023)

    Ich hoffe das der Coachingstaff das Spiel nicht so bewertet und an die Analyse strenger rangeht.
    Denn bis zu dem dem Fumble fand ich die Defense nicht komplett überzeugend.
    Was auch immer die Seahwaks danach geritten hat die Nerven zu verlieren aber das waren einfach dämliche und nicht vom Gegner beeinflusste Strafen.
    Bis zum Fumble sind sie straight das Feld runtermarschiert und erst dnach wurde es einfacher.
    Der nächste Gegner wird es vielleicht nicht so einfach machen...
  8. stig49 (16. Jan. 2023)

    Ich hoffe das der Coachingstaff das Spiel nicht so bewertet und an die Analyse strenger rangeht.
    Denn bis zu dem dem Fumble fand ich die Defense nicht komplett überzeugend.
    Was auch immer die Seahwaks danach geritten hat die Nerven zu verlieren aber das waren einfach dämliche und nicht vom Gegner beeinflusste Strafen.
    Bis zum Fumble sind sie straight das Feld runtermarschiert und erst dnach wurde es einfacher.
    Der nächste Gegner wird es vielleicht nicht so einfach machen...
    Ich finde, bis zum Fumble waren sie nicht nur "nicht komplett überzeugend", sondern für ihre Verhältnisse richtig schlecht. Aber nur das Ende zählt ;-)

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 13 4 0 W10
Seahawks 9 8 0 W2
Rams 5 12 0 L2
Cardinals 4 13 0 L7

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
13.08. Packers W, 28–21
21.08. @ Vikings W, 17–7
26.08. @ Texans L, 0–17
Regular Season
11.09. @ Bears L, 10–19
18.09. Seahawks W, 27–7
26.09. @ Broncos L, 10–11
04.10. Rams W, 24–9
09.10. @ Panthers W, 37–15
16.10. @ Falcons L, 14–28
23.10. Chiefs L, 23–44
30.10. @ Rams W, 31–14
14.11. Chargers W, 22–16
22.11. @ Cardinals W, 38–10
27.11. Saints W, 13–0
04.12. Dolphins W, 33–17
11.12. Buccaneers W, 35–7
16.12. @ Seahawks W, 21–13
24.12. Commanders W, 37–20
01.01. @ Raiders W, 37–34 (OT)
08.01. Cardinals W, 38–13
Postseason
14.01. Seahawks W, 41–23
23.01. Cowboys W, 19–12
29.01. @ Eagles L, 7–31

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB