Navigation überspringen

Game Reports

Week 1 Game Report: 49ers 10, Bears 19 (11. Sep. 2022)

Die 49ers verlieren das Auftaktspiel der Saison bei den Chicago Bears mit 10-19 in einem Spiel bei dem die Offensiv Reihen nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit einem starken Regen zu kämpfen hatten.

In der ersten Halbzeit dominierten die 49ers das Spiel aufgrund einer starken Leistung der Defense. Sie verpassten es jedoch die Überlegenheit mit einer hohen Führung zu zementieren. Und so konnten die Bears das Spiel im letzten Viertel zu ihren Gunsten drehen.
Die erste Angriffssequenz der Bears endete schnell nach einem Sack von Samson Ebukam. Die 49ers marschierten daraufhin bis kurz vor die Endzone der Bears. Dort verlor jedoch Deebo Samuel bei einem Lauf den Ball und die Bears eroberten diesen an der eigenen 12 Yard Linie.

Die 49ers Defense konterte mit einer Interception als Talanoa Hufanga einen Pass von Justin Fields abfing und die 49ers wieder in eine gute Feldposition brachte. Ein Sack stoppte jedoch die 49ers Offense und in der restlichen Spielzeit des ersten Viertels passierte in der Offensive bei beiden Teams nichts Bedeutendes mehr.

Das endete zu Beginn des zweiten Viertels als die 49ers als Trey Lance seinen WR Ray Ray McCloud für 20 Yard Raumgewinn fand. Und Deebo Samuel kurze Zeit später für 6 Yards in die Endzone der Bears lief. Bei der sieben Punkte Führung blieb es bis zur Halbzeit, da beide Offense Reihen bis zur Halbzeit weiter Probleme hatten den Ball zu bewegen.

Zu Beginn des dritten Viertels konnten die 49ers eine erfolgreiche Angriffssequenz, die 12 Spielzüge umfasste, hinlegen. Allerdings wurde Trey Lance an der 4 Yard Linie der Bears in dem entscheidenden dritten Versuch gesackt. Und so mussten sich die 49ers nur mit einem Field Goal zum 10-0 zufriedengeben. 

Dann wendete sich das Spiel mit einem Spielzug bei dem Justin Fields mehreren anstürmenden Verteidigern ausweichen musste um den Sack zu verhindern. Er fand den völlig freistehenden Dante Pettis und der hatte freies Feld in die Endzone der 49ers. Das Spiel war damit auf den Kopf gestellt. Die 49ers konnten im anschließendem Drive nicht kontern und die Offense der Bears erwachte durch das Big Play zum Leben. Kurz vor Ende des dritten Viertels marschierten die Bears über das Feld zum nächsten Touchdown und zur erstmaligen Führung. Equanimeous St. Brown fing einen 18 Yard Pass von Justin Fields in der Endzone und die Bears führten plötzlich mit 13-10. Der Kick zum Extra Punkt ging daneben und so hatte die 49ers weiterhin alle Chancen. 

Eine Interception von Trey Lance beendete daraufhin aber die Hoffnungen der 49ers. Die Bears nutzen den Ballverlust zu einem weiteren Touchdown. Khalil Herber lief für 3 Yards in die Endzone und die Bears führten mit 19-10. Der Kick zum Extra Punkt war erneut nicht erfolgreich. Die 49ers Offense scheiterte zum Ende des Spiels bei strömendem Regen noch zweimal mit einem Turnover on Downs und so blieb es bei dem 10-19 Endstand.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. sf49er (11. Sep. 2022)

    Tja...ein Spiel dauert 4 Viertel...da sind wir aber schön hart auf dem Boden der Tatsachen gelandet...

    Fazit...verdiente Niederlage!!
  2. 49ersforlife (11. Sep. 2022)

    Schade…
    Lance war okay aber nicht gut, O Line war schlecht unsere run-Game war bis zur Verletzung von Mitchell in Ordnung. Defense war anfangs sehr stark konnte aber leider nicht über das ganze Spiel die Offensive tragen.

    Refs haben komische Entscheidungen getroffen aber nichts wirklich Spiel entscheidendes.

    Coaching fande ich anfangs zu defensiv und in der zweiten Hälfte für mich persönlich schwierige Entscheidungen getroffen.

    Hoffentlich wird es nächste Woche besser:)
  3. MoRe99 (11. Sep. 2022)

    Falls sich jemand wundern sollte: Ich habe in allen bisherigen Beiträgen dieses Threads den Titel geändert, sonst nicht!  :)
  4. Max_Hardcore (11. Sep. 2022)

    Über 100 Yards Strafen. Wieder selbst geschlagen. O-line und Defense grausam!!!  >:(
  5. Saalefreund (11. Sep. 2022)

    Penalties
    Dumme Fouls (Greenlaw, Azeez)
    Wetter
    Unerfahrener QB
    Run Game?
    O-Line
    Gameplan? Playcalling?
    So viele schief gelaufen!

    Verdiente Niederlage! Da muss vieles vieles besser werden!
  6. Flo295 (11. Sep. 2022)

    Unnötig!

    Die Strafen waren am Ende der Killer. Mit 9 Punkten im Rückstand bei dem Wetter im4 viertel nicht mehr zu drehen.

    Lance wie erwartet mit Licht und Schatten. Iol hat gewaltig Lehrgeld zahlen müssen.
  7. Hyde 28 (11. Sep. 2022)

    Kein gutes Spiel am Ende. Ob diese Regenschlacht am Ende der Gradmesser für die Saison ist, wird man noch sehen. Hier wird natürlich alles verteufelt und man sollte den HC umgehend feuern...
  8. Bastarto (11. Sep. 2022)

    Schade…
    Lance war okay aber nicht gut, O Line war schlecht unsere run-Game war bis zur Verletzung von Mitchell in Ordnung. Defense war anfangs sehr stark konnte aber leider nicht über das ganze Spiel die Offensive tragen.

    Refs haben komische Entscheidungen getroffen aber nichts wirklich Spiel entscheidendes.

    Coaching fande ich anfangs zu defensiv und in der zweiten Hälfte für mich persönlich schwierige Entscheidungen getroffen.

    Hoffentlich wird es nächste Woche besser:)
    Ich fand Lance sogar recht gut. Von der INT natürlich abgesehen. Zumindest mal war es ein Spiel was ihn sicher weiter bringt. Wir brauchen eine bessere O-Line. Deboo muss mehr laufen als Fangen und vor allem darf TL5 nicht so mit dem Kopf voraus beim Run runter gehen. Dann wird der nicht nur die Saison verletzt fehlen sondern schlimmeres wenn er Pech hat.

    Naja. Mund abputzen und gegen die Hühner endlich mal gewinnen.
  9. Blade_84 (11. Sep. 2022)

    Dieses Spiel erinnerte mich sehr stark an das Colts Spiel, wo es auch geregnet hat wie Sau. Auch hier lief sehr wenig zusammen. Man hatte sogar mehr Yards nach Penalties zusammengebracht.
  10. snoopy (11. Sep. 2022)

    Über 100 Yards Strafen. Wieder selbst geschlagen. O-line und Defense grausam!!!  >:(
    Defense bin ich, bis auf die Strafen, anderer Meinung.
    Das die nicht alle vier Quarter den Druck standhalten, ist normal.
  11. Chris2174 (11. Sep. 2022)

    Für mich war das Play-Calling der Killer UND die nicht gegebenen Holding-Strafen vs. den Bears, da waren mind. 2 Killerstrafen dabei - welche eben nicht gegeben wurden - wogegen vs. die 9ers jeder Pfurz gepfiffen wurde..

    Shanny muss sich wirklich hinterfragen was er callt - bei diesen Läufen hält unser Unicorn keine halbe Saison durch - da ist nur die Frage, wann er sich verletzt - nicht ob....und dann bin ich mal gespannt. Ajyuk viel zu wenig eingebunden - mit den ganzen Läufen gibt er auch Lance keinen Rythmus als QB - find ich von Kyle arg schwach.
  12. the_hawk (11. Sep. 2022)

    Run Game war an sich nicht schlecht

    über TL5 gibt es auch noch nicht viel zu diskutieren, das war ungefähr so erwarten (die Sache mit den zu tiefen Würfen unter Druck muss man zugegeben im Blick behalten)

    die erwartet nicht gute IOL, die Penalties und das eine big broken play waren IMHO die Hauptgründe für die Niederlage
  13. Blade_84 (11. Sep. 2022)

    Über 100 Yards Strafen. Wieder selbst geschlagen. O-line und Defense grausam!!!  >:(
    Defense bin ich, bis auf die Strafen, anderer Meinung.
    Das die nicht alle vier Quarter den Druck standhalten, ist normal.

    Das stimmt. Irgendwann werden selbst die Bears ihre Chancen nutzen.
  14. Flo295 (11. Sep. 2022)

    Symbol Bild zum Spiel

    [IMG]

    Gesendet von meinem POT-LX1A mit Tapatalk
  15. sf510 (11. Sep. 2022)

    Kein gutes Spiel am Ende. Ob diese Regenschlacht am Ende der Gradmesser für die Saison ist, wird man noch sehen. Hier wird natürlich alles verteufelt und man sollte den HC umgehend feuern...
    Richtig!
  16. bluemikel (11. Sep. 2022)

    Also warum hier alle den Regen aanführen verstehe ich nicht. Ich glaube die Bears haben im selben Regen gespielt.

    Ja die O line hat ab und an den Gegner "durchgewunken" - aber: dieselbe o line Diskussion hatten wir als wir QB wie Betheard, Mullens oder Hoyer hatten. Nur haben wir jetzt nen Qb der nach ähnlich langem Ballhalten dann harakiri-mäßig Kopp-voran-RB spielt kbeathheaed blieb halt stehen und war ein härter Sacknehmer). Ob das wirklich SO vom Coach vorgegeben wird wage ich zu bezweifeln.

    Nach Mitchell's Ausfall sieht es auf RB ziemlich übel aus. Und immer nur Deboo reinzujagen kann auch nicht die Lösung sein.

    Na egal - mal schaun was die Zukunft bringt.
  17. lonne97 (11. Sep. 2022)

    Boh bin maßlos enttäuscht.
    2Halbzeit mal garnix.
    Ist das so gewollt das TL soviel läuft...
    Und die strafen waren heute der Killer und der game changer.
    Aber Shanahan Coacht auch immer ohne mum und Eier.
    Mir gefällt TL nicht, seine Art und Würfe. Aber wir sind all in für ihn gegangen. Jetzt heißt es lernen und besser werden.
  18. Flames1848 (11. Sep. 2022)

    Run Game war an sich nicht schlecht

    über TL5 gibt es auch noch nicht viel zu diskutieren, das war ungefähr so erwarten (die Sache mit den zu tiefen Würfen unter Druck muss man zugegeben im Blick behalten)

    die erwartet nicht gute IOL, die Penalties und das eine big broken play waren IMHO die Hauptgründe für die Niederlage
    Also für MICH war bei TL schon mehr Erwartung. Ich hab da keine Entwicklung gesehen zu seinen Einsätzen letzte Saison. Beispielhaft seine Rambock-Läufe Kopf voran. Sieht ein QB Coach das nicht?
  19. Diego105 (11. Sep. 2022)

    Also warum hier alle den Regen aanführen verstehe ich nicht. Ich glaube die Bears haben im selben Regen gespielt.

    Ja die O line hat ab und an den Gegner "durchgewunken" - aber: dieselbe o line Diskussion hatten wir als wir QB wie Betheard, Mullens oder Hoyer hatten. Nur haben wir jetzt nen Qb der nach ähnlich langem Ballhalten dann harakiri-mäßig Kopp-voran-RB spielt kbeathheaed blieb halt stehen und war ein härter Sacknehmer). Ob das wirklich SO vom Coach vorgegeben wird wage ich zu bezweifeln.

    Nach Mitchell's Ausfall sieht es auf RB ziemlich übel aus. Und immer nur Deboo reinzujagen kann auch nicht die Lösung sein.

    Na egal - mal schaun was die Zukunft bringt.

    Das Spiel muss vor deme Regen entschieden sein, ganz klar, deswegen würde ich den auch nicht als Entschuldigung gelten lassen. Mit Deebo Samuel geh ich auch mit.

    In Sachen O-Line widerspreche ich aber deutlich. Damals 2018 gabs mit Richburg und Tomlinson gestandene und erfahrene NFL-Spieler und einen Guard-Spot, der vlt etwas abgefallen ist. Aktuell besteht die IOL allerdings de facto aus 2 Rookies und einem Center, der nie wirklich ne Option in der NFL war. Klar sollte man, insbesondere, die Guard-Position nicht überpriorisieren, aber ich empfinde das aktuell eher als "Prinzip Hoffnung", was in der IOL veranstaltet wird. Ob das Sacknehmen jetzt so viel weniger risikoreich in Bezug auf Verletzungen ist, kann ich nicht qualifiziert sagen, aber mit scheint auch der Sack in der Pocket nicht gerade verletzungsarm zu sein (siehe Burrow mit seinem Kreuzbandriss, wenn ich mich recht erinnere)

  20. Bastarto (11. Sep. 2022)

    Run Game war an sich nicht schlecht

    über TL5 gibt es auch noch nicht viel zu diskutieren, das war ungefähr so erwarten (die Sache mit den zu tiefen Würfen unter Druck muss man zugegeben im Blick behalten)

    die erwartet nicht gute IOL, die Penalties und das eine big broken play waren IMHO die Hauptgründe für die Niederlage
    Also für MICH war bei TL schon mehr Erwartung. Ich hab da keine Entwicklung gesehen zu seinen Einsätzen letzte Saison. Beispielhaft seine Rambock-Läufe Kopf voran. Sieht ein QB Coach das nicht?
    Bei den Läufen bin ich komplett bei dir. Bei allem anderen finde ich schon, dass da ein paar richtig gute Würfe dabei waren. Die am Ende im Regen kann man finde ich nicht mit einbeziehen. Ok die INT war schlecht aber selbst Burrow hat heute 4 geworfen.
  21. garrison20 (11. Sep. 2022)

    Schade…
    Lance war okay aber nicht gut, O Line war schlecht unsere run-Game war bis zur Verletzung von Mitchell in Ordnung. Defense war anfangs sehr stark konnte aber leider nicht über das ganze Spiel die Offensive tragen.

    Refs haben komische Entscheidungen getroffen aber nichts wirklich Spiel entscheidendes.

    Coaching fande ich anfangs zu defensiv und in der zweiten Hälfte für mich persönlich schwierige Entscheidungen getroffen.

    Hoffentlich wird es nächste Woche besser:)
    Ich fand Lance sogar recht gut. Von der INT natürlich abgesehen. Zumindest mal war es ein Spiel was ihn sicher weiter bringt. Wir brauchen eine bessere O-Line.

    Das habe ich ja bereits in der Offseason gesagt. Für mich ist das ein Witz, wenn ich einen jungen qb zum starter mache, ihm so eine OL hinzustellen. Wenn überhaupt hat sie ihre Stärke im runblocking aber eine eh schon höchstens durchschnittliche OL, die 2 ihrer 3 stärksten Spieler verliert mit einem late rd pick, einem Spieler, der es nirgends zum startspieler geschafft hat und einem 2nd year player ohne jegliche Erfahrung aufzustellen und darauf zu hoffen, dass das schon irgendwie funktioniert, ist dann vielleicht auch ein tick sehr optimistisch.
  22. reagan - The Left Hand (11. Sep. 2022)

    Gameball für einen anderen. Ich gebe den Madson, der nicht spielen durfte.

    Shanahan hat das Spiel auf Sicherheit angelegt und Chicago hat dies dann ausgenutzt, als es nur bedingt funktionierte. Wieso bei 6 RBs nur zwei mit 15 Läufen eingesetzt werden bei 37 Run Snaps, das muss er sich fragen lassen. Vielleicht wollte er Lance auch zu sehr schützen. Ich denke, es wird eine intensive Woche bei den 49ers
  23. reagan - The Left Hand (11. Sep. 2022)

    Shanahan hat gerade gesagt, dass Turner und Mason Special Team Entscheidungen waren. Price und Gray hätten uns heute gut getan. Der Ball von Lance auf Kroft wäre dann ein TD mit Gray geworden. Und Davis-Price wäre auf dem schweren Boden auch hilfreich gewesen.
  24. BoehserOnkel (11. Sep. 2022)

    Gameball für einen anderen. Ich gebe den Madson, der nicht spielen durfte.

    Shanahan hat das Spiel auf Sicherheit angelegt und Chicago hat dies dann ausgenutzt, als es nur bedingt funktionierte. Wieso bei 6 RBs nur zwei mit 15 Läufen eingesetzt werden bei 37 Run Snaps, das muss er sich fragen lassen. Vielleicht wollte er Lance auch zu sehr schützen. Ich denke, es wird eine intensive Woche bei den 49ers
    Auf RB bin ich wirklich gespannt falls Mitchell wirklich länger ausfallen sollte. Wilson kann nicht die Lösung sein, wer also dann?
    Deebo und Aiyuk im Paßspiel unsichtbar! Warum? Hatte nicht TL mit Aiyuk so ne gute Chemie im Camp? Verstehe diese Leistung und dieses abkacken in Halbzeit 2 nicht wirklich!
  25. bluemikel (11. Sep. 2022)

    Meine Bemerkung zur Kombi oline+Qb war eher so gemeint: Ball ewig halten führt zu miesem Bild der O line und sich dann schreddern lassen (egal ob mit Sack oder als "Kopp voran Rambock") ist für mich eben nicht "toll"

    Ja da ist nicht alles optimal in der o line (auch MC Glinchey ist kein überragender Passblocker und ein TE hat heute auch mal locker "durchgewunken") aber @hnlich wie man sagen kann: die o line soll dem Qb helfen kann man auch sagen: der Qb kann der o line helfen. Einfach schnell und präzise werfen.
  26. eisbaercb (11. Sep. 2022)

    Gameball an Trey Lance....
    bei einigermaßen trockenen Bedingungen gut gespielt, dann von der ganzen Mannschaft im Stich...äh Regen stehen gelassen....
    .
    nicht ertragbar... das Fields Gelabber...ätzend
    nicht ertragbar...KS
    .
    Rezept zur Heilung....
    abwarten und Tee trinken...
  27. Darth Mace (11. Sep. 2022)

    Meine Bemerkung zur Kombi oline+Qb war eher so gemeint: Ball ewig halten führt zu miesem Bild der O line und sich dann schreddern lassen (egal ob mit Sack oder als "Kopp voran Rambock") ist für mich eben nicht "toll"

    Ja da ist nicht alles optimal in der o line (auch MC Glinchey ist kein überragender Passblocker und ein TE hat heute auch mal locker "durchgewunken") aber @hnlich wie man sagen kann: die o line soll dem Qb helfen kann man auch sagen: der Qb kann der o line helfen. Einfach schnell und präzise werfen.
    Mal als Gegenthese: mit Jimmy G under Center hätten die Bears heute einen Sackrekord aufgestellt, so beweglich wie der ist.
  28. Darth Mace (11. Sep. 2022)

    Brandon Aiyuk 2/40, Deebo Samuel 2/14 diese Stats sind eine Schande für unsere hochgelobten WR und das liegt wohl auch mit am Play Calling...
  29. Bastarto (11. Sep. 2022)

    Gameball an Trey Lance....
    bei einigermaßen trockenen Bedingungen gut gespielt, dann von der ganzen Mannschaft im Stich...äh Regen stehen gelassen....
    .
    nicht ertragbar... das Fields Gelabber...ätzend
    nicht ertragbar...KS
    .
    Rezept zur Heilung....
    abwarten und Tee trinken...
    +1
  30. bluemikel (11. Sep. 2022)

    Brandon Aiyuk 2/40, Deebo Samuel 2/14 diese Stats sind eine Schande für unsere hochgelobten WR und das liegt wohl auch mit am Play Calling...
    Da gehören immer vier dazu: play caller, Qb, o line und rc.
    Ich muss zugeben - da reicht meine Football Übersicht nicht zu sagen ob es nur an einem der Bestandteile lag - wurden viele passplays gecallt und waren dabei die RC nie frei?
  31. Bastarto (11. Sep. 2022)

    Ich werfe mal folgende „Erklärung“ bzgl. des Gameplans in die Arena:

    KS wollte viel Laufen damit TL es vermeintlich leicht hat. Er wollte unbedingt verhindern, das TL mit 3-5 INT aus dem Game geht. Das ging auch bis zur Halbzeit gut auf. Bis auf das DS19 den Ball im ersten Drive fumbelt. Wird das ein TD geht es mit 14:0 in die HZ und später steht es dann 17:0 und man hätte die Zeit kontrollieren können. Durch das 10:7 ging das eben nicht mehr.

    Gameplan dahin. Regen und eine schwache D kam dafür dazu.

    Das KS sich dann schwer tut wenn der Plan nicht aufgeht ist auch bekannt.
  32. CharlyFirpo666 (11. Sep. 2022)

    Zu der Frage, warum die WR so wenig eingebunden waren... die Moderatoren von Fox erwähnten, dass die Bears bis dato (Mitte des Spiels) nicht einmal im Spiel blitzten. Die hatten also immer das Backfield abgesichert. Da kommst du dann wieder ganz schnell zu der Frage, warum 4 Linemen reichen, um Lance das Leben schwer zu machen.
  33. blubb0r (11. Sep. 2022)

    Mit deebos fumble in den Flieger eingestiegen, jetzt das Ergebnis gesehen


    Uhhh man ey.
  34. Ledian (11. Sep. 2022)

    Die FOX-Kommentatoren haben einen wichtigen Satz gesagt: "The 49ers have a Super Bowl Roster".
    Da muss man dieses Spiel dann gewinnen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Regen eine Rolle gespielt hat. Zumal es das allererste Spiel der Saison war. Nichtsdestotrotz muss man das Spiel über die Zeit kriegen. KS macht leider immer wieder die gleichen Fehler. Es zieht sich seit Jahren durch. Mir haben in der Phase, wo die Bears etwas aufgedreht haben, die kurzen Pässe gefehlt um Lance Sicherheit zu geben. Es hat einfach vorne und hinten nicht mehr gestimmt. Man sollte nach einem Spiel die Saison nicht verteufeln. Aber irgendwie diskutieren wir jedes Jahr aufs neue die gleichen Fehler. Und das ist mittlerweile einfach nur noch unschön
  35. Blade_84 (12. Sep. 2022)

    Es ist auch immer das selbe. Man lässt Teams im Spiel, wo man sagt: "ach die haben wir locker im Griff...." und macht die Games unnötig spannend. Im letzten Jahr, hätte man auch 2-3 Niederlagen mehr haben können, als die Spiele eng waren. Jetzt wird man mal wieder bestraft.
  36. BoehserOnkel (12. Sep. 2022)

    KS macht leider immer wieder die gleichen Fehler. Es zieht sich seit Jahren durch. Mir haben in der Phase, wo die Bears etwas aufgedreht haben, die kurzen Pässe gefehlt um Lance Sicherheit zu geben. Es hat einfach vorne und hinten nicht mehr gestimmt. Man sollte nach einem Spiel die Saison nicht verteufeln. Aber irgendwie diskutieren wir jedes Jahr aufs neue die gleichen Fehler. Und das ist mittlerweile einfach nur noch unschön
    Genau das ist der Punkt der mich auch schon letzte Saison so gestört hat. Läuft alles zaubert er sonstwie Sachen ausm Hut. Läuft es nicht so wie geplant oder der Gegner macht Anpassungen bricht alles zusammen und es geht nichts mehr! Und anstatt den Gegner in der ersten HZ zu "killen", kassieren wir und verlieren wie die Lappen! Und das kotzt einen einfach nur an!
  37. Funky (12. Sep. 2022)

    Ohne jetzt das Spiel nochmal in Ruhe angeschaut zu haben und Stats zu kennen, meine Gedanken zu gestern.

    Ich bin massiv enttäuscht. Klar wusste man, dass das Spiel schwer werden würde, gerade bei der Witterung. Aber eine Niederlage gab es in keinem Szenario bei mir.

    Die Niederlage hat man sich m.E. selbst zuzuschreiben. (Ich glaube) 12 Strafen sind einfach nicht hinnehmbar! Dazu Leistungsträger, die keine waren. Ich bin eigentlich ein Fan von Greenlaws Leistungen. Aber gestern war er unterirdisch. Deebo hat außer des TD auch (gefühlt) gar nichts hinbekommen. Aiyuk tauchte immer mehr unter. Die Defense hatte zwei Gesichter. Wie können bei beiden Passing TD der Bears die Receiver so frei sein? Beim ersten TD sah es für mich so aus, als würden sie Manndeckung spielen. Aber wo war der Verteidiger für Pettis? Hier muss man einiges hinterfragen. Ich bin mir aber sicher, dass man das auch wird.

    Zu Lance. Ich fand ihn oftmals hektisch, aber dennoch einer der wenigen, bei denen man das Gefühl hatte, dass sie sich gegen die Niederlage stemmen. Lance hat m.E. das Spiel nicht verloren. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass er das Spiel für die Niners nicht gewinnen konnte. Ein Kritikpunkt, den man zumindest in der Theorie immer wieder über Garoppolo gehört hat. Aber ein QB braucht auch die Unterstützung seiner Offense. Und die war gestern leider oftmals nicht vorhanden.
  38. Chris2174 (12. Sep. 2022)

    Ohne jetzt das Spiel nochmal in Ruhe angeschaut zu haben und Stats zu kennen, meine Gedanken zu gestern.

    Ich bin massiv enttäuscht. Klar wusste man, dass das Spiel schwer werden würde, gerade bei der Witterung. Aber eine Niederlage gab es in keinem Szenario bei mir.

    Die Niederlage hat man sich m.E. selbst zuzuschreiben. (Ich glaube) 12 Strafen sind einfach nicht hinnehmbar! Dazu Leistungsträger, die keine waren. Ich bin eigentlich ein Fan von Greenlaws Leistungen. Aber gestern war er unterirdisch. Deebo hat außer des TD auch (gefühlt) gar nichts hinbekommen. Aiyuk tauchte immer mehr unter. Die Defense hatte zwei Gesichter. Wie können bei beiden Passing TD der Bears die Receiver so frei sein? Beim ersten TD sah es für mich so aus, als würden sie Manndeckung spielen. Aber wo war der Verteidiger für Pettis? Hier muss man einiges hinterfragen. Ich bin mir aber sicher, dass man das auch wird.

    Zu Lance. Ich fand ihn oftmals hektisch, aber dennoch einer der wenigen, bei denen man das Gefühl hatte, dass sie sich gegen die Niederlage stemmen. Lance hat m.E. das Spiel nicht verloren. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass er das Spiel für die Niners nicht gewinnen konnte. Ein Kritikpunkt, den man zumindest in der Theorie immer wieder über Garoppolo gehört hat. Aber ein QB braucht auch die Unterstützung seiner Offense. Und die war gestern leider oftmals nicht vorhanden.
    Das Lance mit Fortdauer hektisch wurde, wundert mit nicht - er hatte nur selten nicht gleich Druck im Gesicht...warum versteht unser HC-OC-Guru nicht, dass man einem QB einen (jungen) Rythmus geben muss um in ein Spiel zu kommen. Bei soviel Lauf vertraut er entweder nicht auf die Pass-Blocking-Qualitäten der O-Line oder seinem QB nicht - beides eher nicht so gut. Deebo wird mit solchen Läufen verbraten (überhaupt in dieser Quantität). Ich sehe seit ein paar Jahren eigentlich nur Stillstand an der Seitenlinie - so richtig gelernt hat Kyle nicht - sah man gestern wieder mal besonders deutlich...
  39. Funky (12. Sep. 2022)

    Habe gerade mal bei ESPN geschaut.

    Deebo war halt im Passspiel nicht zu gebrauchen. Er hatte die meisten Targets ( 8 ) und nur 14 Yards erreicht. Im Laufspiel war Wilson schwach nach Mitchells Ausfall.

    Im Verhältnis haben die Niners aber viel häufiger geworfen als die Bears.

  40. snoopy (12. Sep. 2022)

    Mit etwas Abstand:
    Erst einmal mangelte es uns allen am nötigen Respekt gegenüber Chicago.
    Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden und gerade bei dem Boden war Schwerstarbeit zu erwarten.
    Dennoch war die Chance da, den Sack zuzumachen. Und da entschieden (auch) die Ballverluste (Deebo) und eine Ref-Entscheidung, die ich absolut nicht mitgehen kann (OPI gegen Aiyuk).
    Bzgl. der eigenen Leistung: bis auf einige Strafen, nichts gegen die Defense. Auf Dauer kannst du das halt nicht zu Null halten. Und 19 Punkte sind ja jetzt auch kein Weltuntergang. Alleine in der ersten Hz. hätten wir 24 Pkt. selber machen können/müssen.
    Die Strafen sind in der Summe natürlich unterirdisch.
    Offense: bei dem nassen Boden hat es eine OL schwerer als die Front7, aber dennoch war das einfach zu wenig. PUNKT. QB: war es jemandem vorher nicht klar, das TL5 alleine so ein Spiel nicht gewinnen kann? Ansonsten fand ich offensiv (mal wieder) das Playcalling in der zweiten Hz. wieder "zusammengeschustert". Den Plan, den ich oftmals in der ersten Hz. erkenne, erkenne ich in der zweiten Hz. selten. Da habe ich tatsächlich das subjektive Gefühl, dass uns da knapp 30 Teams etwas voraus haben.   
  41. lonne97 (12. Sep. 2022)

    Puh, auch paar Std später fühlt es sich noch scheiße an.
    Wenn man das ganze Jahr auf den Start der Saison wartet, wie kann man dann so eine 2 Halbzeit spielen. Ja wenn es scheiße läuft, läuft es scheiße aber kein Aufbäumen, keine neuen Spielzüge..
    Unsere O Line war nicht gut wobei TL den Ball auch lange hält. Das wußte man aber und hatte die ganze Vorbereitung Zeit. Gefühlt sehe ich keine Fortschritte bei TL. Letztes Jahr mit Kopf voraus gelaufen, gestern wieder... Das geht die ganze Saison nicht gut. Einige Würfe überworfen usw.. Nein es lag nicht an ihm aber ich seh da irgendwie kein riesen Talent weswegen man im Draft all in für ihn gehen musste. Aber hey das ist meine persönliche Meinung. Ich mag seine Art des Spiels einfach nicht. Glaub wir werden JG dieses Jahr noch öfter sehen wenn TL weiter so läuft. Shanahan lernt auch nicht dazu, für mich hat er keine Eier und Coacht immer nur ängstlich und konservativ.

    Das hat jetzt mit dem Spiel gestern nichts zu tun aber hab die KC gestern noch geschaut. Wooow was ist Patrick Mahomes für ein QB. Der spielt in einer ganz anderen Liga als alle anderen. Absolut beeindruckend.
  42. Duke (12. Sep. 2022)

    Lance führt das Team bzw. die Offense nicht. Gestern war er mit dem Job als Starter überfordert.
    Die Defense schien mir am Ende hin sehr müde zu sein.
  43. Funky (12. Sep. 2022)

    @Snoopy

    Ich gebe dir in vielen Punkten Recht.

    Der Respekt vor Chicago war wirklich fast nicht vorhanden. Und da kann ich mich selbst auch nicht rausnehmen. Chicago war letztes Jahr schon schlecht und hat noch Leistungsträger verloren. Sie werden von meisten Experten als "Worst 5"-Team gesehen und die Niners dagegen als SB-Contender gehandelt (nicht von mir). Wenn man dann noch sieht wer (Pettis, St.Brown) die TD macht, dann ist das noch bitterer. Dennoch muss man jedes Spiel erstmal bestreiten und kann gegen jeden verlieren.

    Der Defense kreide ich in der 2. HZ zudem Mängel in der Coverage an.

    Bzgl TL. Ich behaupte nicht, dass er das Spiel hätte gewinnen müssen. Ich wollte nur verdeutlichen, dass das ein Kritikpunkt an Garoppolo war (obwohl der viele Spiele noch gewonnen hat). Eine QB Diskussion will ich hier aber auf keinen Fall aufmachen. Treys Zeit ist gekommen und ich hoffe das bleibt auch lange so.

    Ich hoffe nicht, dass wir ein Problem auf RB bekommen. Ohne Mitchell sah das nicht gut aus. Einen ähnlichen Typen wie Mitchell haben wir als Ersatz nicht (TDP kann ich noch nicht einschätzen). So früh in der Saison dann schon Samuel als Ersatz-RB spielen lassen zu müssen, ist auch nicht gut.

    Zu Shanahan. Ich verstehe die Kritik ehrlich gesagt nicht. Ja, er scheint gerade nach Führung ausrechenbar(er) zu sein und wenn man nicht gewinnt, wird sein Playcalling gerne kritisiert. Bei Siegen fällt das möglicherweise gleiche Playcalling gar nicht auf. Gestern war es aus meiner Sicht hauptsächlich Versagen von Spielern/Leistungsträgern. Da hast du als Coach dann manchmal auch keine Handhabe mehr. Und was er (und Lynch) in der Zwischenzeit aufgebaut haben, verdient höchsten Respekt.
  44. snoopy (12. Sep. 2022)

    Soll nicht respektlos klingen. Aber einige Sachen sind mE doch auffällig. Und klar: bei Siegen wird weniger kritisiert. Das liegt halt in der Natur der Sache.
    Was übrigens auch noch nicht zur Sprache kam: Kittle fehlte (schmerzlich).
  45. Funky (12. Sep. 2022)

    Was hättest du denn anders gemacht als OC/HC?

    Und wenn man mal Trainer war, dann kennt man es aus eigener Erfahrung, dass man den bestmöglichen Matchplan haben kann, aber dieser nichts nutzt, wenn die Spieler den nicht umsetzen. Dann kannst du zwar von draußen Umstellungen vornehmen, aber diese führen dann manchmal auch eher zur Verunsicherung als dass es hilft. Gestern kam noch ein weiterer Aspekt dazu, ein psychologischer. Bei einem selbst geht nicht mehr viel, man hadert mit sich. Und der Gegner bekommt plötzlich durch eigenes Fehlverhalten das Momentum und extrem viel Selbstvertrauen.
  46. Bastarto (12. Sep. 2022)

    Lance führt das Team bzw. die Offense nicht. Gestern war er mit dem Job als Starter überfordert.
    Die Defense schien mir am Ende hin sehr müde zu sein.

    Sehe ich komplett anders. Schau dir mal den Run zum 1. Down an. Die Würfe nach außen. Was kann er für die Strafen in der D? Ich bin oft nicht seiner Meinung, aber die Bewertung hier unterschreibe ich komplett:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ra4hur6VXyc

    Fasse das Wichtigste aber auch gerne kurz zusammen:

    TL: B
    KS: F
    Deebo: Ist noch lange nicht in gameshape und wird so niemals ein ProBowler
    Das ganze Team wirkt nicht wirklich fit. War letzte Saison auch so. Als Sie dann im November fit waren ging es los mit den Siegen.
    D: Konnten den Run nicht stoppen und hatten sehr wenig Druck auf Fields

  47. stevey (12. Sep. 2022)

    einen schwachen Gegner durch unnötige Strafen aufgeweckt und stark gemacht.
  48. Funky (12. Sep. 2022)

    Habe mir gerade mal ein paar Stats angeschaut. Lance (-21,1%) und Fields (-16,8%) waren die schlechtesten des bisherigen Spieltags was CPAE und überhaupt Compl.% (beide unter 50%) anging. Werfen war bei der Witterung erwartungsgemäß schwierig.
  49. snoopy (12. Sep. 2022)

    Was hättest du denn anders gemacht als OC/HC?

    Und wenn man mal Trainer war, dann kennt man es aus eigener Erfahrung, dass man den bestmöglichen Matchplan haben kann, aber dieser nichts nutzt, wenn die Spieler den nicht umsetzen. Dann kannst du zwar von draußen Umstellungen vornehmen, aber diese führen dann manchmal auch eher zur Verunsicherung als dass es hilft. Gestern kam noch ein weiterer Aspekt dazu, ein psychologischer. Bei einem selbst geht nicht mehr viel, man hadert mit sich. Und der Gegner bekommt plötzlich durch eigenes Fehlverhalten das Momentum und extrem viel Selbstvertrauen.
    Klar ist das auch eine Spirale, die du von der Seitenlinie manchmal schwer stoppen kannst.
    Im einzelnen musste man sich das Spiel noch einmal anschauen, aber: Kurzpässe haben mir z.B. gefehlt. Options hätten eine Option sein können. Middlescreen? Gerade beim tiefen Boden hätte man so mit einfachen Mitteln die Bears-Defense müde spielen können.

    Irgendjemand schrieb auch, dass die Eier fehlten. Kann ich bedingt auch unterschreiben. VA in der ersten Hälfte hätte man mal einen ausspielen können. Vlt. hat man da noch gedacht, dass konservativ auch so alles klappt.
    Was uns sicherlich geholfen hätte, wäre ein RB, der auch Außen ein Gefahr darstellt. Das sehe ich generell nicht. Im Spiel selbst kannst du das so natürlich nicht mehr groß ändern.
  50. BoehserOnkel (12. Sep. 2022)

    Was hättest du denn anders gemacht als OC/HC?

    Und wenn man mal Trainer war, dann kennt man es aus eigener Erfahrung, dass man den bestmöglichen Matchplan haben kann, aber dieser nichts nutzt, wenn die Spieler den nicht umsetzen. Dann kannst du zwar von draußen Umstellungen vornehmen, aber diese führen dann manchmal auch eher zur Verunsicherung als dass es hilft. Gestern kam noch ein weiterer Aspekt dazu, ein psychologischer. Bei einem selbst geht nicht mehr viel, man hadert mit sich. Und der Gegner bekommt plötzlich durch eigenes Fehlverhalten das Momentum und extrem viel Selbstvertrauen.
    Du hast Recht mit dem Momentum und den Gegner aufbauen durch eigene Fehler! Aber dazu hätte es gar nicht kommen dürfen nach der ersten Halbzeit wo man so überlegen und der Gegner am Boden war! Dort funzte in der Offense gar nichts..Fields hatte ein paa Läufe ansonsten, glaub ich, 2/9 für 19 Yards. Und da musst du dann als Coach auch mal Eier haben und den Gegner platt machen. Siehe Kansas City...Warum immer dieses, vielleicht auch nur gefühlte, Rücksicht nehmen auf den Gegner? Und das kreide ich KS an! Wie ich das auch schon letztes Jahr gesagt habe. Er hat seine Superbowls nicht umsonst alle verloren. Und fast immer aus den gleichen Gründen...
  51. Funky (12. Sep. 2022)

    Man hat es eindeutig in der ersten Halbzeit versäumt, klarer zu führen. Aber man hatte auch Plays, die gut waren, aber von den Spielern versaut wurden. Ich denke da an unserem "Fumble-King" und auch z.B. als Lance Kroft überworfen hat.

    Die letzte "Regenschlacht" dieser Art war m.W. gegen Washington 2019. Da haben wir das Spiel ohne einen einzigen TD gewonnen. Wie gesagt, ich habe mir das Spiel nicht nochmal in Ruhe angeschaut. Aber die ersten beiden TD der Bears wirkten auf mich leicht vermeidbar. Zuvor hatte Greenlaw den Drive durch eine völlig unnötige Facemask Strafe am Leben gehalten.

    Ich würde erstmal die Spieler in die Pflicht nehmen. Vielleicht sehe ich es, nachdem ich es mir nochmal angeschaut habe, aber auch anders.
  52. snoopy (12. Sep. 2022)

    Wie bereits geschrieben, gibt es natürlich nicht den einen Grund.
    Klar - Fumbles und Strafen stehen bestimmt nicht im Playbook. Das an vielen Schrauben gedreht werden muss, sollte klar sein.
  53. NinersUlm (12. Sep. 2022)

    Wir haben in der ersten HZ den Sack nicht zu gemacht. Individuelle Fehler ind er O.
    TL5 war da für meine Begriffe ganz gut im Spiel drin. Schöne Pässe, die man von Ihm auch erwartet hat. Die bekannten Dinge sind dan passiert, wo wir eben Punkte haben liegen lassen (Fumble, Nicht viel aus der Int gemacht etc.) Die D hatte zu diesem Zeitpunkt die Bears im Griff.
    Als es dann ind er 2. HZ wieder geregnet hat udn durch den Ausfall von Mitchell wurde es für die O ganz schwer. Und hier muss TL5 noch dazu lernen und ruhiger und übersichtlicher agieren. Ich meine mit seinem lange den ball halten und seinen hektischen Läufen mit dem Kopf voran hat er dem Team keinen Gefallen getan. Da muss KS früher bei TL5 eingreifen.
    Die D wurde dann imemr müder, da sie ja auch viel länger auf dem Feld war.
    11 (!) Strafen sind einfach zu viel in der NFL. Dazu noch unnötige Strafen wie das Fascemask.

    Was ich generell an der NFL gerade kritisieren möchte ist die Strafe gegen Greenlaw als er das persönliche Foul gegen Fields erhalten hat. Was soll den ein Verteidiger da machen. Beide Spieler sind in vollem Lauf. Der Verteidiger setzt zum Tackle an und der QB rutscht in letzter Sekunde mit den Füssen voran. Was willst Du da als Verteidiger noch abbremsen? Man sollte da auch das Tape nochmal anschauen und bewerten wie der Verteidiger über den Qb rutscht oder ob er den Qb trotzdem noch voll angeht. Ich meine Greenlaw versucht das bestmögliche um Fields nicht zu erwischen.

    Aber...11 Strafen sind zu viel.
    Unsere O-Line muss sich geörig steigern. Auch ein gewisser McGlinchey hatte gestern einen schwachen Tag. Was da über seine Seite auf TL5 zukam war schon sehr viel.

    1. Spieltag, erster Loss, 16 weitere kommen noch und es ist noch gar nichts verloren!
  54. reagan - The Left Hand (12. Sep. 2022)

    OB wir ein Problem ohne Mitchell bekommen, das wissen wir ja nicht, weil die anderen RB nicht spielen durften. Wilson macht das, was er kann. Price und Madson hätte ich gern mal auf dem Boden gesehen. Ich denke, es war ein Lehrstück für alle und jeder Snap tut Lance gut. Das er so ein Spiel noch nicht rumreißen kann, dürfte auch klar sein. Warum Deebo so wenig Receiver spielen durfte, auch nicht ganz klar. Shanahan muss Lance vertrauen, auch wenn ein paar Interceptions dabei rausspringen. Das gehört zum Lernprozess. Mit Angsthasenfootball verlieren wir auch.

       
  55. Flex (12. Sep. 2022)

    zeitweise war ich im Begriff umzuschalten, weil ich es einfach nicht ertragen konnte, wie es lief. Ich bin aber auch gerade nicht belastbar :D ...
    TL für irgendwas verantwortlich zu machen fällt mir im Moment sehr schwer. Ich weiß nicht, ob man wesentlich mehr von ihm erwarten durfte. Leider hat die Presse mal wieder ihr übriges getan und den jungen Mann in den 7. Himmel gelobt. Ich hoffe, er behält Nerven.
    Die O-Line gefiel mir nicht, das Laufspiel war nicht bewertbar, weil ich gerne noch andere RBs gesehen hätte ( siehe reagan).
    Letztlich haben unsere Strafen (im Übrigen auch saudämliche Strafen dabei, die von völliger Inkonsequenz her rühren) das Momentum gegen uns gedreht. Bei dem Wetter in den letzten 10 Minuten kann man dann halt auch nicht zwingend erwarten, dass Bälle noch gefangen werden oder Pässe noch gut geworfen werden. Das wäre für einen schnellen Raumgewinn aber notwendig gewesen.
    Im Großen und Ganzen lief alles etwas unglücklich. Ich meine wir werden aus diesem Spiel viel mitnehmen um gestärkt in die nächsten Spiele zu starten. Noch ist nichts passiert.
  56. Funky (12. Sep. 2022)

    Ich weiß nicht, ob die "schweren" Backs für diese Platzverhältnisse geeignet gewesen wären. Montgomery auf Seiten der Bears kommt von der Statur an Mason und TDP ran. Der hat sich auch schwer getan. Der "leichtere" Herbert war da viel gefährlicher
  57. reagan - The Left Hand (12. Sep. 2022)

    Wir hatten glaube ich zwei 4-1 Situationen. Da hätte ich die z. B. gern gesehen. Und Madson machte auch einen sehr beweglichen Eindruck in der Pre. Ich bin echt gespannt, was gegen die Hawks im Playbook steht. Wenn von 37 Runs Snaps nur 15 den RBs gehören, dann ist das nicht gesund.
  58. LeonJoe (12. Sep. 2022)

    Moin,

    was mir ein wenig abgeht ist das es scheinbar so aussieht, als könnte der Gegner auf alles reagieren, was wir ihm anbieten und wir machen einfach so weiter ohne was zu verändern. Wo bleiben die Anpassungen im Spiel? Warum konnte die D am Anfang so dominant auftreten und in der zweiten Halbzeit fand sie keine Mittel?

    greetz Frank
  59. snoopy (12. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
  60. MoRe99 (12. Sep. 2022)

    Und Madson machte auch einen sehr beweglichen Eindruck in der Pre.
    Falls du den nicht eingesetzten RB der Niners meinen solltest: Der heißt Jordan Mason.  ;)  :cheers:

    Egal, wie der Boden war: Ich hätte es wenigstens mal mit ihm probiert, wenn es mit Wilson nicht so richtig funktioniert.
  61. garrison20 (12. Sep. 2022)

    Kyle's Schüler McDaniel hat mal eben ein 4th and 7 an der gegn 43 ausgespielt, mit dem Ergebnis des td's kurz vor der Hz mit pass auf waddle.

    Wir spielen idR, so auch gestern nur selten ein 4th and 1 aus und falls doch dann meist mit der kreativen Idee des Laufs durch die Mitte. Shanahan ist in allem extrem konservativ. Es ist dann auch schwer den Gegner nicht nur auf dem Feld sondern auch auf dem scoreboard zu deklassieren. Das dann zusätzlich das Team immer wieder in hz 2 einbricht lässt wirklich fragen offen.
  62. Deplumer (12. Sep. 2022)

    Bin da komplett bei dir, Garrison. Wir haben zu der Zeit den Ball gut bewegt und dann Punkten wir bei 4th and Inches im Niemandsland. Das ist schlechtes Coaching und da hat Shanny seit Atlanta nichts dazugelernt.
    Was macht deine Gesundheit? Über die Offseason besser geworden?
  63. RedEd (12. Sep. 2022)

    Warum dieser Einbruch in der 2ten Hälfte? ???
  64. garrison20 (12. Sep. 2022)

    Bin da komplett bei dir, Garrison. Wir haben zu der Zeit den Ball gut bewegt und dann Punkten wir bei 4th and Inches im Niemandsland. Das ist schlechtes Coaching und da hat Shanny seit Atlanta nichts dazugelernt.
    Was macht deine Gesundheit? Über die Offseason besser geworden?

    Ja, da würde ich mir einfach mehr Vertrauen in seine offense und sein play calling wünschen. Es ist halt schwer selbst gegen deutlich unterlegene teams davon zu ziehen, wenn in fast jeder kritischen Situation der Ball lieber wieder durch punt abgegeben wird.

    Danke, der Nachfrage, deplumer. Ich fühle mich gut soweit. Hatte heute Chemo und bin daher müde aber die Chemo mache ich jetzt schon seit 1 1/2 Jahren alle 2 Wochen und komme gut damit klar, zumal ich seitdem in den Kontrollen befundfrei bin.

    Der Sonntag lief dafür mehr als bescheiden. So drauf gefreut, zumal ich vorher noch beim FC war und dann verliert der komplett chancenlos mit 0:1 gg union und da habe ich mich noch deutlich weniger geärgert, weil ich mich zumindest auf den saisonauftakt der niners freuen konnte und dann verlieren die bei einer sehr schweren schedule gegen einen der vermutlich schwächsten Gegner, nachdem sie diesen die 1.hz komplett dominiert haben. Da war der Tag dann doch komplett dahin... Ich hoffe, der nächste Sonntag läuft besser.
  65. Spike49er (12. Sep. 2022)

    Ich war eigentlich mit TL relativ zufrieden. Na klar, er trägt das Team noch nicht alleine, was man in seiner ersten Saison als Starter aber auch nicht erwarten kann.
    Zusätzlich konnte er aufgrund Playcalls und des Wetters in der zweiten Hälfte, wenig bis nix zeigen. Nach der Interception zunehmend wackeliger. Das galt aber für jeden im Team.
    Die OL und das fehlen von Kittle haben ihr übriges getan.
    Die zweite Hälfte war halt nur noch eine inakzeptable Katastrophe. Das darf nicht passieren und das Spiel muss in der ersten Hälfte bereits entschieden sein. Sehr Schade, das Spiel könnte in der Endabrechnung fehlen.

    Kritik an seinen Läufen kann ich nur teilweise verstehen. Natürlich gefährlich mit Kopf voraus. Andererseits waren da mMn gute bis sehr gute Läufe dabei.
    Ist auch die Frage, trainiert man ihm den Stil ab, verliert er vllt auch ein Stück weit seine Risikofreude und Stärke beim Lauf. Er will eben den letzten Yard rausholen und den Lauf nicht aufgeben. Sehe da eigentlich doch auch eine Ähnlichkeit mit dem Stil von Allen. Der slidet auch nicht wirklich immer, wirft sich oft nach vorne, mit viel Risiko. Da schreit auch keiner auf.
    Womöglich fehlt im Gegensatz zu Allen noch etwas besser die Dosierung. Das Gesundheitsrisiko ist natürlich enorm.

    Hoffe die zweite Halbzeit ist schnell vergessen und wir bauen weiter auf der soliden ersten Hälfte auf. Da hatte ich durchaus Lust auf mehr.

    Gameball für mich an Hufanga. Hat mir sehr gut gefallen.
  66. Funky (12. Sep. 2022)

    Deebo war laut PFF schwächster Offensivspieler der Niners.

    OL hat 9 Pressures zugelassen. Positiv dabei. Ausgerechnet "Sorgenkind" Burford hatte als einziger eine weiße Weste.

    Zu der 4th & 1. Ich bin mir nicht sicher, was ich an KS Stelle gemacht hätte. Wenn das die Szene ist, die ich im Kopf habe, dann hatten die Bears gerade den TD erzielt und die Situation/der Punt kam aus der eigenen Hälfte. Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer, aber ich möchte mir gar nicht vorstellen, dass dieses 4th & 1 in der eigenen Hälfte schief geht und die Bears daraus in Führung gehen. Dann hätte man das als die entscheidende Szene für die Niederlage festgemacht. Ich möchte nicht wissen, was man dann KS an den Kopf geworfen hätte.
  67. wugi (12. Sep. 2022)

    einen schwachen Gegner durch unnötige Strafen aufgeweckt und stark gemacht.
    Die Strafen waren zuviel keine Frage aber sie hatten weniger Auswirkungen zumindest in der Defense als hier so mancher als Grund für die Niederlage angibt.
    Die Strafe gegen Aiyuk war ein Witz und hatte auch mehr Auswirkung als drei Viertel der Defense Strafen.

    Der Turningpoint war einfach das broken Play zum ersten Touchdown.

    Die Defense hatt eine nahezu perfekte erste Halbzeit gespielt, bis zum Broken Play, und da hatt Fields seinen ersten Impact in der Partie gehabt.

    Wie immer wird hier alles stark in Schwarz Weiss gesehen, typische Overeacting Week 1 halt.
    Die Defense wird verteufelt und hat bei 10 Drives 7x stark gespielt und ohne das Broken Play wärens zumindest 8 von 10 starken Drives gewesen.

    Wenn du bei 11 Drives nur 10 Punkte aufs Board zauberst liegt eher da das Problem.

    Kurzum: typische Fehler für den Anfang einer Saison, auch der immer kürzer werdenen Pre-Season geschuldet.
       
  68. Greg_Skittles (12. Sep. 2022)

    Für mich war das Facemask von Greenlaw mitentscheidend. Der Run war gestoppt. Warum muss er da so hingehen. Ohne diese Strafe, hätten die Bears glaube ich Punten müssen. So sind sie aber zu ihren Punkten gekommen.
  69. reagan - The Left Hand (12. Sep. 2022)

    Ja, wir haben zweimal die 3. Versuche der Bears in First Downs mit Strafen für die verwandelt. Daraus entsprangen 14 Punkte
  70. BoehserOnkel (13. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
    Sorry, aber den Punkt lass ich so nicht gelten. Wir haben bei der TOP mit 33:26 Minuten "gewonnen", also war unsere Defense weniger auf dem Feld als die der Bears. Warum dann dieser Einbruch? Falsches Training? Das war das erste Spiel, da sollte eigentlich noch genug Kondition da sein. Trotz des Bodens.
    Cohn war es,glaube ich, der gefragt hat warum in HZ2 keine Pässe gecallt wurden die in HZ1 noch so gut funktioniert haben.
  71. zugschef (13. Sep. 2022)

    Die Niederlage war ein komplettes Versagen des Coachings. Mehr gibt's da eigentlich nicht dazu zu sagen. Shanahans Grinser nach verpatzten Plays haben gezeigt, dass er vergessen hat, dass das nicht das vierte Preseason sondern das erste Regular Season Game ist.
  72. snoopy (13. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
    Sorry, aber den Punkt lass ich so nicht gelten. Wir haben bei der TOP mit 33:26 Minuten "gewonnen", also war unsere Defense weniger auf dem Feld als die der Bears. Warum dann dieser Einbruch? Falsches Training? Das war das erste Spiel, da sollte eigentlich noch genug Kondition da sein. Trotz des Bodens.
    Cohn war es,glaube ich, der gefragt hat warum in HZ2 keine Pässe gecallt wurden die in HZ1 noch so gut funktioniert haben.
    In Summe sind es aber dennoch "nur" 19 Punkte. Mit etwas mehr Konzentration und Eier hätten die 49ers schon spätestens zu Beginn des 3.Viertels 20 machen können/müssen.
    Irgendwann brichst du, gerade bei dem Boden halt auch als D mal ein. (wie war die TOP ab Mitte 3.Quarter?)
    Und: ganz klar: die Strafen (die ich ja aufgeführt habe). Ohne die Strafen wären es seitens der Bears voraussichlich auch nur max. 10 Punkte geworden.
  73. Chris2174 (13. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
    Sorry, aber den Punkt lass ich so nicht gelten. Wir haben bei der TOP mit 33:26 Minuten "gewonnen", also war unsere Defense weniger auf dem Feld als die der Bears. Warum dann dieser Einbruch? Falsches Training? Das war das erste Spiel, da sollte eigentlich noch genug Kondition da sein. Trotz des Bodens.
    Cohn war es,glaube ich, der gefragt hat warum in HZ2 keine Pässe gecallt wurden die in HZ1 noch so gut funktioniert haben.
    In Summe sind es aber dennoch "nur" 19 Punkte. Mit etwas mehr Konzentration und Eier hätten die 49ers schon spätestens zu Beginn des 3.Viertels 20 machen können/müssen.
    Irgendwann brichst du, gerade bei dem Boden halt auch als D mal ein. (wie war die TOP ab Mitte 3.Quarter?)
    Und: ganz klar: die Strafen (die ich ja aufgeführt habe). Ohne die Strafen wären es seitens der Bears voraussichlich auch nur max. 10 Punkte geworden.
    Es waren 3 TD zu einem 1 TD also in Summe ziemlich deutlich (in der zweiten HZ 3 TD zu NULL) - wenn man bedenkt, welche guten Feldpositionen die 9ers in der ersten HZ vergeigten - damit baute man auch die Defense der Bears auf.

    Wenn man den Spielverlauf verfolgt hat, schlug mit einem 9ers-Punt das Pendel etwas mehr Richtung Bears aus - wo dann mit dem Broken-Play (Pettis-TD) das Momentum komplett gekippt ist. Spätestens da wäre gutes Coaching wichtig gewesen....

    Ich erwarte gegen die Hawks eine komplett anders eingestellte 9ers-Mannschaft - (und hoffentlich auch anderes Wetter.....)  :o
  74. snoopy (13. Sep. 2022)

    Gebe ich Dir vollkommen recht.
    Was aber meiner Aussage ja auch nicht widerspricht ;)
  75. Funky (13. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
    Sorry, aber den Punkt lass ich so nicht gelten. Wir haben bei der TOP mit 33:26 Minuten "gewonnen", also war unsere Defense weniger auf dem Feld als die der Bears. Warum dann dieser Einbruch? Falsches Training? Das war das erste Spiel, da sollte eigentlich noch genug Kondition da sein. Trotz des Bodens.
    Cohn war es,glaube ich, der gefragt hat warum in HZ2 keine Pässe gecallt wurden die in HZ1 noch so gut funktioniert haben.
    In Summe sind es aber dennoch "nur" 19 Punkte. Mit etwas mehr Konzentration und Eier hätten die 49ers schon spätestens zu Beginn des 3.Viertels 20 machen können/müssen.
    Irgendwann brichst du, gerade bei dem Boden halt auch als D mal ein. (wie war die TOP ab Mitte 3.Quarter?)
    Und: ganz klar: die Strafen (die ich ja aufgeführt habe). Ohne die Strafen wären es seitens der Bears voraussichlich auch nur max. 10 Punkte geworden.
    Es waren 3 TD zu einem 1 TD also in Summe ziemlich deutlich (in der zweiten HZ 3 TD zu NULL) - wenn man bedenkt, welche guten Feldpositionen die 9ers in der ersten HZ vergeigten - damit baute man auch die Defense der Bears auf.

    Wenn man den Spielverlauf verfolgt hat, schlug mit einem 9ers-Punt das Pendel etwas mehr Richtung Bears aus - wo dann mit dem Broken-Play (Pettis-TD) das Momentum komplett gekippt ist. Spätestens da wäre gutes Coaching wichtig gewesen....

    Ich erwarte gegen die Hawks eine komplett anders eingestellte 9ers-Mannschaft - (und hoffentlich auch anderes Wetter.....)  :o

    Welchen Punt meinst du? Vor dem Pettis TD hat in meiner Erinnerung Gould das FG gemacht
  76. Chris2174 (13. Sep. 2022)

    1. Drive: Fumble - Beginn an der SF 43
    2. Drive: PUNT - Beginn von der CHI 48 !!!
    3. Drive: PUNT - Beginn von der SF 36

    Ich meine diese 3 Drives der ersten HZ - dort haben wir die Bears im Spiel gelassen und die Def. von Chicago unnötig aufgebaut, wenn wir hier mit 17 oder zumindest 14 Punkten die Drives abschließen - schaut das Spiel völlig anders aus - dann muss auch Chicago völlig anders agieren....
  77. garrison20 (13. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
    Sorry, aber den Punkt lass ich so nicht gelten. Wir haben bei der TOP mit 33:26 Minuten "gewonnen", also war unsere Defense weniger auf dem Feld als die der Bears. Warum dann dieser Einbruch? Falsches Training? Das war das erste Spiel, da sollte eigentlich noch genug Kondition da sein. Trotz des Bodens.
    Cohn war es,glaube ich, der gefragt hat warum in HZ2 keine Pässe gecallt wurden die in HZ1 noch so gut funktioniert haben.
    In Summe sind es aber dennoch "nur" 19 Punkte. Mit etwas mehr Konzentration und Eier hätten die 49ers schon spätestens zu Beginn des 3.Viertels 20 machen können/müssen.
    Irgendwann brichst du, gerade bei dem Boden halt auch als D mal ein. (wie war die TOP ab Mitte 3.Quarter?)
    Und: ganz klar: die Strafen (die ich ja aufgeführt habe). Ohne die Strafen wären es seitens der Bears voraussichlich auch nur max. 10 Punkte geworden.

    Auf der anderen Seite waren es 19 Punkte allein in hz 2. 3 aufeinanderfolgende td drives. Und eben gg die bears, die sicherlich keine top off, nichtmals eine durchschnittliche off haben, während unsere Def mindestens als top 5 def gilt. Das ist dann auch nicht viel besser als die 10 Punkte der off in hz 1. Im Grunde war es in hz 2 ein totalversagen von def, off und coaching.
  78. snoopy (13. Sep. 2022)

    Wier gesagt: prinzipiell gebe ich dir recht, würde die Defense ABGESEHEN VON DEN STRAFEN (und wegen der ersten Hz.), aber schon noch in Schutz nehmen wollen.
  79. garrison20 (13. Sep. 2022)

    Wier gesagt: prinzipiell gebe ich dir recht, würde die Defense ABGESEHEN VON DEN STRAFEN (und wegen der ersten Hz.), aber schon noch in Schutz nehmen wollen.

    Das stimmt schon. Ohne diese strafen wäre es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr zu dieser Aufholjagd gekommen. Insb der erste td der bears wäre ohne die face mask strafe von Greenlaw nicht zu stande gekommen, da unsere Def die off der bears eigentlich erneut gestoppt hatte. Deswegen kann ich auch nicht ganz nachvollziehen, dass wurgi schreibt, die strafen hätten keinen so großen Einfluss gehabt. Alleine 3 def strafen haben bereits gestoppte bears drives am Leben gehalten. Das sind dann schon sehr entscheidende strafen, die großen Einfluss auf das Spiel haben.
  80. S 197 (13. Sep. 2022)

    Deebo war laut PFF schwächster Offensivspieler der Niners.

    OL hat 9 Pressures zugelassen. Positiv dabei. Ausgerechnet "Sorgenkind" Burford hatte als einziger eine weiße Weste.

    Zu der 4th & 1. Ich bin mir nicht sicher, was ich an KS Stelle gemacht hätte. Wenn das die Szene ist, die ich im Kopf habe, dann hatten die Bears gerade den TD erzielt und die Situation/der Punt kam aus der eigenen Hälfte. Im Nachhinein ist man natürlich immer schlauer, aber ich möchte mir gar nicht vorstellen, dass dieses 4th & 1 in der eigenen Hälfte schief geht und die Bears daraus in Führung gehen. Dann hätte man das als die entscheidende Szene für die Niederlage festgemacht. Ich möchte nicht wissen, was man dann KS an den Kopf geworfen hätte.

    Andererseits hast du die Chance den Drive am Leben zu halten und ggf. zu Punkten und das Momentum den Bears wieder zu nehmen.
    Mir sind Coaches lieber die da mal was riskieren, natürlich ist deine Argumentation aber auch schlüssig
  81. Chris2174 (13. Sep. 2022)

    Mit den Anpassungen gebe ich Dir prinzipiell ers einmal recht.
    Was die D angeht, so war klar, dass die das nicht 4 Quarter so durchhalten können. Kein Vorwurf bis auf die doofen Strafen.
    Sorry, aber den Punkt lass ich so nicht gelten. Wir haben bei der TOP mit 33:26 Minuten "gewonnen", also war unsere Defense weniger auf dem Feld als die der Bears. Warum dann dieser Einbruch? Falsches Training? Das war das erste Spiel, da sollte eigentlich noch genug Kondition da sein. Trotz des Bodens.
    Cohn war es,glaube ich, der gefragt hat warum in HZ2 keine Pässe gecallt wurden die in HZ1 noch so gut funktioniert haben.
    In Summe sind es aber dennoch "nur" 19 Punkte. Mit etwas mehr Konzentration und Eier hätten die 49ers schon spätestens zu Beginn des 3.Viertels 20 machen können/müssen.
    Irgendwann brichst du, gerade bei dem Boden halt auch als D mal ein. (wie war die TOP ab Mitte 3.Quarter?)
    Und: ganz klar: die Strafen (die ich ja aufgeführt habe). Ohne die Strafen wären es seitens der Bears voraussichlich auch nur max. 10 Punkte geworden.
    Es waren 3 TD zu einem 1 TD also in Summe ziemlich deutlich (in der zweiten HZ 3 TD zu NULL) - wenn man bedenkt, welche guten Feldpositionen die 9ers in der ersten HZ vergeigten - damit baute man auch die Defense der Bears auf.

    Wenn man den Spielverlauf verfolgt hat, schlug mit einem 9ers-Punt das Pendel etwas mehr Richtung Bears aus - wo dann mit dem Broken-Play (Pettis-TD) das Momentum komplett gekippt ist. Spätestens da wäre gutes Coaching wichtig gewesen....

    Ich erwarte gegen die Hawks eine komplett anders eingestellte 9ers-Mannschaft - (und hoffentlich auch anderes Wetter.....)  :o

    Welchen Punt meinst du? Vor dem Pettis TD hat in meiner Erinnerung Gould das FG gemacht
    Sorry, sollte jedem einzelnen Punt heißen, meinte vor allem das kurze Feld dabei ..
  82. Touchdownmaker (14. Sep. 2022)

    @Snoopy

    Ich gebe dir in vielen Punkten Recht.

    Der Respekt vor Chicago war wirklich fast nicht vorhanden. Und da kann ich mich selbst auch nicht rausnehmen. Chicago war letztes Jahr schon schlecht und hat noch Leistungsträger verloren. Sie werden von meisten Experten als "Worst 5"-Team gesehen und die Niners dagegen als SB-Contender gehandelt (nicht von mir). Wenn man dann noch sieht wer (Pettis, St.Brown) die TD macht, dann ist das noch bitterer. Dennoch muss man jedes Spiel erstmal bestreiten und kann gegen jeden verlieren.

    Der Defense kreide ich in der 2. HZ zudem Mängel in der Coverage an.

    Bzgl TL. Ich behaupte nicht, dass er das Spiel hätte gewinnen müssen. Ich wollte nur verdeutlichen, dass das ein Kritikpunkt an Garoppolo war (obwohl der viele Spiele noch gewonnen hat). Eine QB Diskussion will ich hier aber auf keinen Fall aufmachen. Treys Zeit ist gekommen und ich hoffe das bleibt auch lange so.

    Ich hoffe nicht, dass wir ein Problem auf RB bekommen. Ohne Mitchell sah das nicht gut aus. Einen ähnlichen Typen wie Mitchell haben wir als Ersatz nicht (TDP kann ich noch nicht einschätzen). So früh in der Saison dann schon Samuel als Ersatz-RB spielen lassen zu müssen, ist auch nicht gut.

    Zu Shanahan. Ich verstehe die Kritik ehrlich gesagt nicht. Ja, er scheint gerade nach Führung ausrechenbar(er) zu sein und wenn man nicht gewinnt, wird sein Playcalling gerne kritisiert. Bei Siegen fällt das möglicherweise gleiche Playcalling gar nicht auf. Gestern war es aus meiner Sicht hauptsächlich Versagen von Spielern/Leistungsträgern. Da hast du als Coach dann manchmal auch keine Handhabe mehr. Und was er (und Lynch) in der Zwischenzeit aufgebaut haben, verdient höchsten Respekt.
    Das unterschreibe ich sofort.
  83. snoopy (14. Sep. 2022)

    Ist das nur mein Eindruck, oder geht Moseley beim ersten TD sowohl Richtung Pettis und Ball als auch in den Block völlig lasch und unmotiviert? Ich persönlich erwarte dort viel mehr Power und den Willen, zumindest den TD noch zu verhindern.
  84. wizard49er (14. Sep. 2022)

    Warum dieser Einbruch in der 2ten Hälfte? ???

    Das frage ich mich seit 2-3 Jahren. Muss wohl am Coaching liegen.
  85. rene1511 (14. Sep. 2022)

    Ich habe einfach das Gefühl das unser HC seinen QB's einfach nicht vertraut, egal wer da spielt. Er will das Spiel zu 100 % kontrollieren und geht deswegen auch zu wenig Risiken ein. Er lässt immer erst werfen wenn es der Spielverlauf verlangt.
  86. NinersUlm (14. Sep. 2022)

    Ist das nur mein Eindruck, oder geht Moseley beim ersten TD sowohl Richtung Pettis und Ball als auch in den Block völlig lasch und unmotiviert? Ich persönlich erwarte dort viel mehr Power und den Willen, zumindest den TD noch zu verhindern.

    Pettis stand ja deswegen frei, weil Fields nach links rollte und sich die ganze D auf Fields konzentriert hat. Beim Pass auf Pettis gebe ich Dir dann recht, das sie nocht voll Speed versucht haben den TD zu verhindern. Das war eher so "Ach da komm ich eh nimmer hin"
  87. reagan - The Left Hand (14. Sep. 2022)

    Ich habe einfach das Gefühl das unser HC seinen QB's einfach nicht vertraut, egal wer da spielt. Er will das Spiel zu 100 % kontrollieren und geht deswegen auch zu wenig Risiken ein. Er lässt immer erst werfen wenn es der Spielverlauf verlangt.

    Ja, den Eindruck kann man gewinnen. War gefühlt nur einmal gegen New Orleans anders.  Aber er scheut Interceptions wie der Teufel das Weihwasser

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Los Angeles Rams Logo
  • Los Angeles Rams
  • 04.10.2022, 02:15
  • Week 4

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 2 1 0 W2
49ers 1 2 0 L1
Cardinals 1 2 0 L1
Seahawks 1 2 0 L2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
13.08. Packers W, 28–21
21.08. @ Vikings W, 17–7
26.08. @ Texans L, 0–17
Regular Season
11.09. @ Bears L, 10–19
18.09. Seahawks W, 27–7
26.09. @ Broncos L, 10–11
04.10. Rams
09.10. @ Panthers
16.10. @ Falcons
23.10. Chiefs
30.10. @ Rams
14.11. Chargers
22.11. @ Cardinals
27.11. Saints
04.12. Dolphins
11.12. Buccaneers
16.12. @ Seahawks
24.12. Commanders
01.01. @ Raiders
08.01. Cardinals

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB