Navigation überspringen

Game Reports

Dolphins 43, 49ers 17 (Week 5) (12. Okt. 2020)

Die 49ers verlieren auch ihr drittes Heimspiel in dieser Saison, diesmal gegen die Miami Dolphins deutlich mit 43-17.

Und diesmal wurden die 49ers im eigenen Stadion zum Teil sogar lächerlich gemacht. Das aktuelle Team ist in der aktuellen Phase noch nicht mal mehr ein Schatten des NFC Champions der vergangenen Saison.

Dabei hatten die 49ers große Hoffnungen das die Rückkehr von Jimmy Garoppolo das Team wieder aufrichtet und zumindest die Offense erneut so dominant auftreten läßt wie in der vergangenen Saison.

Diese Hoffnungen mussten die 49ers aber bereits früh im Spiel begraben. Garoppolo wirkte immer noch nicht gesund. Er verlagerte bei Würfen sein Gewicht oft nicht auf sein verletztes Bein und viele Pässe eierten durch die Luft und waren ungenau.

So endete die erste Serie der 49ers in einem 3-and-out. In der Defense musste auf der CB Position Practice Squad Spieler Brian Allen starten, da die verletzten Emanuel Moseley, Richard Sherman und K’Waun Williams fehlten und Akhello Witherspoon ohne Training und angeschlagen ins Spiel ging. Und der Gameplan der Dolphins schien einfach zu sein. Ryan Fitzpatrick griff fast mit jedem Pass Allen an und war dabei erfolgreich. Mit dem ersten Passfang sorgte Preston Williams für 47 Yards Raumgewinn. Und kurze Zeit später stand es 7-0 für die Dolphins nach einem Touchdown von Adam Shaheen.

Die 49ers wollten schnell kontern und sie spielten an der 47 Yard Linie einen vierten Versuch aus. Jerrick McKinnon wurde aber vor der First Down Markierung gestoppt und die Dolphins übernahmen. Und es folgten weitere Pässe gegen Brian Allen der völlig überfordert wirkte. Myles Gaskin erzielte mit einem 1 Yard Lauf schliesslich den zweiten Touchdown für die Dolphins.

Erst zu Beginn des zweiten Viertels kam für die 49ers etwas Hoffnung auf als Kyle Juszczyk mit einem 7 Yard Touchdown Lauf den Rückstand verkürzte.

Aber gleich im nächsten Drive warf Fitzpatrick weitere Pässe auf die Seite von Brian Allen. Und am Ende machte DaVante Parker mit einem 22 Yard Passfang den nächsten Touchdown für die Dolphins.

Danach ist das Spiel schnell erzählt, denn in den letzten Minuten vor der Halbzeit verspielten die 49ers alle Hoffnungen auf ein Comeback. Zunächst erhöhten die Dolphins durch ein Field Goal auf 24-7. Dann warf Jimmy Garoppolo seine erste Interception die erneut zum Field Goal der Dolphins führte. Kurz vor der Halbzeit warf Garoppolo seine zweite Interception und ein weiteres Field Goal der Dolphins zum 30-7 Hablbzeitstand folgte.

In der Halbzeit tauschte Kyle Shanahan Jimmy Garoppolo aus und brachte C.J. Beathard. Die 49ers verkürzten den Rückstand mit einem 19 Yard Touchdown von Kendrick Bourne auf 30-14. Aber Fitzpatrick stellte den alten Vorsprung wieder her als er Preston mit einem 37 Yard Pass bediente. Nach zwei Field Goals auf beiden Seiten ging es mit einer 40-17 Führung der Dolphins ins bedeutungslose letzte Viertel. Dort konnten die Dolphins ein weiteres Field Goal zum Endstand erzielen.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Plummer50 (12. Okt. 2020)

    Gut, nach dieser Vorstellung braucht man nicht mehr von den Playoffs zu reden.
    Die vielen Verletzungen hin und her, aber das Team scheint sich aufgegeben zu haben.

    Da steht Shanahan echt vor einer schweren Aufgabe dieses Team wieder aufzurichten. Niederlagen können passieren. Aber ich erwarte schon, dass die Spieler kämpfen. Diesen Eindruck hatte ich nicht. In dieser Verfassung wird man in dieser Saison leider nicht mehr viele Spiele gewinnen und man kann schon mal schauen, wer in der nächsten Draft früh verfügbar sein wird. Denn die 49ers könnten dort wieder sehr früh draften.
  2. Duke (12. Okt. 2020)

    @plummer: Liegt es nur an den Verletzten? Hier ist jetzt der HC mehr denn jeh gefragt, ehe er selbst in Frage gestellt wird.
  3. landl49ers (12. Okt. 2020)

    Gut, nach dieser Vorstellung braucht man nicht mehr von den Playoffs zu reden.
    Die vielen Verletzungen hin und her, aber das Team scheint sich aufgegeben zu haben.

    Da steht Shanahan echt vor einer schweren Aufgabe dieses Team wieder aufzurichten. Niederlagen können passieren. Aber ich erwarte schon, dass die Spieler kämpfen. Diesen Eindruck hatte ich nicht. In dieser Verfassung wird man in dieser Saison leider nicht mehr viele Spiele gewinnen und man kann schon mal schauen, wer in der nächsten Draft früh verfügbar sein wird. Denn die 49ers könnten dort wieder sehr früh draften.

    Dem ist nichts hinzuzufügen +1
  4. reagan - The Left Hand (12. Okt. 2020)


    @Eric_Branch
    Kyle Shanahan: "If we don't get better, it's going to be a long season."

    So ist es!
  5. Greg_Skittles (12. Okt. 2020)

    Dafür, dass wir in der O ohne O-linke und in der D ohne CB's gespielt haben, lief es doch recht gut.....Ironie off.
  6. BoehserOnkel (12. Okt. 2020)

    Gut, das ich nach dem 1. Viertel ins Bett bin. Alles richtig gemacht... ;D
    Was ich mich aber frage....Was ist mit dem Team los? Ok, die Db fehlen, aber die Offense ist doch im grossen und ganzen wieder beisammen und dann so eine Leistung? Die O-Line ein Trümmerhaufen trotz eigentlich guter Leute. JG mit einer nach Stats unterirdischen Leistung. Was stimmt da nicht?
  7. fuffi2401 (12. Okt. 2020)

    Gut, nach dieser Vorstellung braucht man nicht mehr von den Playoffs zu reden.
    Die vielen Verletzungen hin und her, aber das Team scheint sich aufgegeben zu haben.

    Da steht Shanahan echt vor einer schweren Aufgabe dieses Team wieder aufzurichten. Niederlagen können passieren. Aber ich erwarte schon, dass die Spieler kämpfen. Diesen Eindruck hatte ich nicht. In dieser Verfassung wird man in dieser Saison leider nicht mehr viele Spiele gewinnen und man kann schon mal schauen, wer in der nächsten Draft früh verfügbar sein wird. Denn die 49ers könnten dort wieder sehr früh draften.
  8. fuffi2401 (12. Okt. 2020)

    Gut, nach dieser Vorstellung braucht man nicht mehr von den Playoffs zu reden.
    Die vielen Verletzungen hin und her, aber das Team scheint sich aufgegeben zu haben.

    Da steht Shanahan echt vor einer schweren Aufgabe dieses Team wieder aufzurichten. Niederlagen können passieren. Aber ich erwarte schon, dass die Spieler kämpfen. Diesen Eindruck hatte ich nicht. In dieser Verfassung wird man in dieser Saison leider nicht mehr viele Spiele gewinnen und man kann schon mal schauen, wer in der nächsten Draft früh verfügbar sein wird. Denn die 49ers könnten dort wieder sehr früh draften.

    Ich würde auch sagen, dass die 9ers im nächsten Draft seeeehr früh dran sein werden. Keinen Ahnung was mit JG los war, aber mit so einem Gehalt ist das für mich ne Frechheit! Ich würde mal sagen, im Draft wäre mal ein QB dran, denn da ist einiges im Argen bei uns mMn
  9. bluemikel (12. Okt. 2020)

    Nach der Leistung von gestern weiß ich echt nicht wo man anfangen soll mit dem erneuten Neuaufbau.

    So wie Jimmy G allerdings spielt und nachdem er nun gegen den Qb Nr. 3 gebencht wurde könnte man überlegen ihn nach der Saison zu entlassen - spart massiv Capspace (oder er muss seinen zu teuren Vertrag umbauen).
    Ich kann echt nicht verstehen wie man seit den letzten 10 Min des SB so gar nichts mehr hinbekommt.
  10. IamNINER (12. Okt. 2020)

    Nach der Leistung von gestern weiß ich echt nicht wo man anfangen soll mit dem erneuten Neuaufbau.

    So wie Jimmy G allerdings spielt und nachdem er nun gegen den Qb Nr. 3 gebencht wurde könnte man überlegen ihn nach der Saison zu entlassen - spart massiv Capspace (oder er muss seinen zu teuren Vertrag umbauen).
    Ich kann echt nicht verstehen wie man seit den letzten 10 Min des SB so gar nichts mehr hinbekommt.

    Wo mit dem Neuaufbau anfangen? Gar nicht... Wir vergessen zu schnell, dass wir letztes Jahr noch im Super Bowl waren. Das wird uns nicht jedes Jahr gelingen, aber die Basis ist da.

    Völlig klar, das war gestern ein zweites wirklich schreckliches Spiel in Serie. Wenn die Plays da waren um gemacht zu werden haben wir mit üblen Fehlern (Basics) das Leben selbst schwer gemacht. Ist oft ein Zeichen von Überforderung und dann will man zu viel.

    Schreckliche Spiele liegen in den seltensten Fällen an einer Person. Jimmy ist nicht alleine schuld, Allen auch nicht. Auch wenn sie ihren Beitrag geleistet haben.

    Rebuild aber trotzdem nicht... Wie jedes Jahr wird man das Team entwickeln müssen. Ich kann aber nicht nachvollziehen warum man rin grösseres Drama aus dieser Saison machen will als notwendig.

    2nd Overall Pick und ein Jahr später Super Bowl ist doch besser als ewiges Mittelmass. Ist halt etwas Achterbahn und weniger Pferdekutschenfahrt.
  11. Ledian (12. Okt. 2020)

    Ohje...das gestern hat mich an die 49ers in 2017 erinnert.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich KS in dem Spiel nicht verstanden habe. Man hat auf Teufel komm raus versucht, die langen Pääse an den Mann zu bringen. Die OL war katastrophal. DB nicht anwesend. Weder Ward noch Tartt. Die einzigen Lichtblicke waren Warner, Hyder, Kittle und Mostert. Ich bleibe dabei: JG ist nicht unser Franchise-QB.
    Was mir auch besonders negativ auffällt (ist sicherlich nicht DER Grund gewesen für die katastrophale Leistung gestern): Ich folge wirklich vielen Spielern der 49ers oder auch 49ers-Fanseiten auf Instagram. Und auch nicht-49ers-Spielern. Vor allem die WR (Bourne, Samuel, Aiyuk) stellen Videos rein, wie sie nach, vor, während des Spiels tanzen. Im Training genau das gleiche. Es war letztes Jahr auch so. Und auch da war es mir ein Dorm im Augen. Die tanzen dort..egal ob Sie oder Niederlage und lachen sich da schrott. Ich folge auch anderen Spielern. Und sehe es bei denen nicht so häufig. Ich habe das Gefühl, dass sich viele Spieler der 49ers durch andere Dinge leicht ablenken lassen. Da müsste ein KS eigentlich mal durchgreifen. Das geht mir total auf die Nüsse!
    So! Und jetzt schöne Woche euch allen
  12. San Leandro (12. Okt. 2020)

    Ich denke das JG gebenched wurde war auch eine Sicherheitsmassnahme da er ja faktisch keine Oline hatte.
  13. Fireboy Tom (12. Okt. 2020)

    Gut, nach dieser Vorstellung braucht man nicht mehr von den Playoffs zu reden.
    Die vielen Verletzungen hin und her, aber das Team scheint sich aufgegeben zu haben.

    Da steht Shanahan echt vor einer schweren Aufgabe dieses Team wieder aufzurichten. Niederlagen können passieren. Aber ich erwarte schon, dass die Spieler kämpfen. Diesen Eindruck hatte ich nicht. In dieser Verfassung wird man in dieser Saison leider nicht mehr viele Spiele gewinnen und man kann schon mal schauen, wer in der nächsten Draft früh verfügbar sein wird. Denn die 49ers könnten dort wieder sehr früh draften.
    Das sollte jetzt wirklich jedem klar sein. Von "Leistung" kann man in diesem Fall gar nicht reden. JG hat die Niederlage im SB definitiv nicht verarbeitet und er spielt absolut unterirdisch. Er ist so absolut nicht unser Franchise QB und das FO sollte dringend über einen Trade nachdenken. Die Crygirls brauchen ja jetzt einen... ::) Aber sein Monstervertrag dürfte das sehr schwierig machen. Wenn er nach dieser Saison nicht einer gewaltigen Umstrukturierung zustimmt, sollte man auch über eine Entlassung nachdenken. Wir haben dann ganz sicher die Möglichkeit, einen QB zu draften, denn unter den ersten 5 sind wir ganz sicher. KS muss schleunigst schauen, das er sowas auf dem Feld wie gestern abstellt. Da war nicht einer, der da versucht hat, das Team zu motivieren und voran zu gehen. Da stimmt was ganz gewaltig nicht und wenn er da keine Trendwende schafft, wird auch er ganz schnell in den Fokus geraten. Und das völlig zu Recht.
    Sowas gegen die Seemöven und wir können schon mal die Geschichtsbücher rausholen und neue negativ Rekorde notieren. :-X
  14. stevey (12. Okt. 2020)

    Gestern hatte ich Bauchweh und es wurde immer schlimmer je länger das Spiel andauerte. Unsere Defense gefühlt mit der 3. Garnitur Chancenlos und Jimmy dann mit zu viel Risiko und meilenweit von den Targets entfernt. So kam es dann das Miami seinen Spaß mit uns hatte und wir völlig konsterniert und ratlos wirkten. Der Blindsidehit gegen Jimmy sagt alles über unsere O-Line, da hat jeder Verteitiger seine Freude drann. Und unsere Corners machen es den gegnerischen WR auch nicht gerade schwer. Ich bin dafür das wir unser wieder eine gute Draftposition sichern denn dieses Seuchenjahr ist sportlich wertlos für uns, daher Fokus auf kommende Saison!
  15. sf49er (12. Okt. 2020)

    Ich bin bei 7:24 ins Bettchen. Da hab ich ja alles richtig gemacht!!

    Sorry, aber diese Niederlage ist jetzt auch mit Verletzungen nicht zu entschuldigen! Da haben viele gestandene Spieler neben sich gestanden! JG würde ja anscheinend in der Halbzeit gebenched. Da hätte man die O-Line und einige aus der Defense gleich mit dazu setzen sollen!

    Wenn das jetzt kein Weckruf war, dass man zumindestens Mal wieder kämpfen und sich an die Basics erinnern sollte, dann weiß ich auch net....einige scheinen noch im Superbowl hängen geblieben zu sein....
  16. Klengemann (12. Okt. 2020)

    Ich glaube nach wie vor, dass JG ein durchschnittlicher QB ist, der - wenn fit - eine ordentliche Baseline mitbringt. Gehöre definitiv nicht zu denen, die sagen, dass wir „trotz“ JG in den Superbowl gekommen sind.
    Nicht wegzudiskutieren ist aber, dass unser Team nicht günstiger wird und das viele Geld, das JG bekommt womöglich nicht optimal angelegt ist. Darum mein Gedanke:
    Könnte man JG nicht auf IR parken, Rosen von der Bucs PS verpflichten und schauen, wie er sich im Training macht?
    Dann behält man sich alle Optionen, entlässt niemanden und hat praktisch ohne Risiko die Möglichkeit, mal zu schauen, wie ein ehemaliger First Rounder sich unter KS so macht. Im schlimmsten Fall geht es absolut schief, kostet uns aber wenig Geld, wir picken früh und versuchen es nächstes Jahr wieder mit JG (oder eben einen gedrafteten Spieler). Oder übersehe ich was und mein Vorschlag ist totaler Blödsinn?
  17. Hyde 28 (12. Okt. 2020)

    Immer erstaunlich wie schnell sich alte Muster wieder einstellen. Als hätten manche noch nie Football gespielt vorher. Das kann nicht nur an den Verletzten liegen.
    Was bei anderen Teams gefühlt nur ein schlechtes Spiel ist, scheint sich bei uns immer durch die komplette Saison zu ziehen. Definitiv auch SuperBowl Slump, aber diese Vorstellung gestern war einmal mehr peinlich.
  18. Plummer50 (12. Okt. 2020)

    Wir haben dann ganz sicher die Möglichkeit, einen QB zu draften, denn unter den ersten 5 sind wir ganz sicher.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich wie Leute davon ausgehen, dass es kein Problem ist einen Top QB zu bekommen wenn man einen frühen Draft Pick hat. Ein QB wie Mahomes kommt in die Liga vielleicht jede 10 Jahre, wenn nicht jede 15 Jahre. Einen richtig guten QB, die sich zu einem absoluten Franchise QB entwickelt, gibt es jede 3 oder 4 Jahre in der Draft. In den letzten Jahren waren es wie viele? Mahomes, Jackson, Watson und Allen? Auch Burrow und Murray müssen es noch beweisen. Und wie viele QBs wie Daniel Jones und Haskins werden gedraftet? Ein gesunder Garoppolo ist ein Top 15 QB. Wenn alles passt kann er sogar in die Top 10 kommen. Ein QB von der Qualität ist in der Draft schwer zu finden. Selbst wenn man jedes Jahr an Nr. 1 draften würde.
  19. NinersUlm (12. Okt. 2020)

    Ich finde es nicht richtig das schlechte Spiel an JG aufzuhängen. Auch CJB hat gezeigt dass es echt schwer ist hinter dieser O-Line überhaupt einen vernünftigen Pass anzubringen.

    In meinen Augen liegt die Niederlage hauptsächlich an 2  evtl. sogar an 3 Manschaftsteilen.

    Die O-Line war wiederholt unterirdisch. Da spielt ein Williams und ein McGlinchey wiederholt richtig schlecht und bekommen ihre Gegenüber nicht in den Griff. So kann weder ein fun ktionierendes Laufspiel aufgezogen werden, geschweige denn überhaupt ein Passspiel. Da tut sich jeder QB schwer und sei er noch so günstig und talentiert.

    Die CB haben wiederholt gezeigt, dass sie maximal 3-4 Garde sind. Was Allen da alles zugelassen hat im 1. Viertel hat uns doch schon das Genick gebrochen. Da noch mit geschwellter Brust aufs Feld zu gehen wird für alle schwierig.

    Und ohne unseren Passrush sind die CB's sowieso auf verlorenem Posten. Wir müssen mehr Blitzen um den QB unter Druck zu setzen. Was dazu führt, dass unsere unterirdischen CB, Verrett nehme ich da mal aus, sowieso nicht im Bilde sind was passiert.

    In dieser Verfassung wird es ein Januar ohne Play-Offs für uns. Ich sehe die nächsten Spiele, wenn wir nochmal mit dieser Leistung in der O-Line auftreten, als verloren an.
    Dann können wir nur hoffen, dass die Saison nicht fertig gespielt wird und alles auf 0 gesetzt wird.

    Da kann auch ein KS mit seinem Play-Calling nichts dafür, wenn die Manschaft nicht abliefert.
  20. eisbaercb (12. Okt. 2020)

    hier muss etwas passieren...
    wir brauchen dringend einen Leader....

    JG muss weg egal was passiert....
    wir haben nun mal nur 3 Backup QBs....zu mehr reicht es nicht....Jimmy ist leider nur gut für Grinsefotos und Werbung mit nem Smilyboy.....
    .
    Wir brauchen dringen CBs.... und wir brauchen schnellstmöglich wieder einen gesunden Bosa....
    .
    das sind unsere wichtigsten Baustellen....
    und es gibt jedes Jahr Möglichkeiten....diese Offseason war z.B. Newton verfügbar....hätte man für einen Schnapper haben können, auch vorerst mal als Backup... BB lacht sich immer noch über uns kaputt...
    ich könnt nur noch kotzen was aus uns geworden ist....aber nachdem JG nun gebenched wurde sehe ich erstmal Licht am Ende...sogar KS hat es nun wohl mitbekommen...
    .
    JG kann und wird nie unser Franchise QB sein bzw, werden...
    .
    ich denke wenn demnächst Sherman wiederkommt wirds etwas besser werden, ändert aber nichts an der Gesamtsituation.....
    Im Endeffekt wirds ein munteres Wechselspiel geben müssen Lynch und KS, bitte loslegen!!!
    go 9ers
  21. zugschef (12. Okt. 2020)

    Shanahan & Saleh: F-

    Edit: Das war's für mich mit der Saison. So einen Dreck schau ich mir nimmer an. Ich habe ohnehin kaum Zeit mir ein Spiel ganz anzusehen, da brauch ich mich nicht auch noch zwei Stunden maßlos zu ärgern. Was Saleh und Shanahan da abziehen, erinnert mich an 2007.
  22. reagan - The Left Hand (12. Okt. 2020)

    Ein Belichick doppelt einen Spieler, wenn er glaubt, dass ein CB zu wenig ist. Wäre auch mal eine Maßnahme gewesen, um Allen zu helfen. Nun werden wir uns durch die saison hinken und ich hoffe, dass KS mal das Playbook weglegt und sich mal als HC die Baustellen anschaut. Als erstes sollte ein Meeting mit der O-Line und dem Positionscoach erfolgen. Da stimmt etwas gang gewaltig nicht.
  23. sfHawk (12. Okt. 2020)

    Ich hatte den Eindruck, dass KS mit JG volles Risiko gegangen ist, weil das Spiel in Bezug auf Playoffchancen ein Must-Win war und klar war, dass das weder mit Mullens noch Beathard gelingen kann. Leider ist das voll nach hinten losgegangen und JG war offensichtlich noch nicht fit genug, um hinter dieser O-Line eine Chance zu haben. Jetzt kann man die Playoffs ziemlich sicher abschreiben (und das sage ich als unverbesserlicher Optimist) und schon mal langsam Richtung Draft schauen.
  24. Ledian (12. Okt. 2020)

    Shanahan & Saleh: F-

    Edit: Das war's für mich mit der Saison. So einen Dreck schau ich mir nimmer an. Ich habe ohnehin kaum Zeit mir ein Spiel ganz anzusehen, da brauch ich mich nicht auch noch zwei Stunden maßlos zu ärgern. Was Saleh und Shanahan da abziehen, erinnert mich an 2007.
    Die Bills brauchen noch Bandwagons. Die Spiele von denen sind sehr attraktiv, wenn du weiterhin Football schauen willst
  25. snoopy (12. Okt. 2020)

    Wir haben dann ganz sicher die Möglichkeit, einen QB zu draften, denn unter den ersten 5 sind wir ganz sicher.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich wie Leute davon ausgehen, dass es kein Problem ist einen Top QB zu bekommen wenn man einen frühen Draft Pick hat. Ein QB wie Mahomes kommt in die Liga vielleicht jede 10 Jahre, wenn nicht jede 15 Jahre. Einen richtig guten QB, die sich zu einem absoluten Franchise QB entwickelt, gibt es jede 3 oder 4 Jahre in der Draft. In den letzten Jahren waren es wie viele? Mahomes, Jackson, Watson und Allen? Auch Burrow und Murray müssen es noch beweisen. Und wie viele QBs wie Daniel Jones und Haskins werden gedraftet? Ein gesunder Garoppolo ist ein Top 15 QB. Wenn alles passt kann er sogar in die Top 10 kommen. Ein QB von der Qualität ist in der Draft schwer zu finden. Selbst wenn man jedes Jahr an Nr. 1 draften würde.

    Da gebe ich dir absolut recht.
    DEN TopQB zu bekommen, der es in der NFL dann auch noch zeigt, ist auch schlicht Glückssache.
    Da ist dann der OC gefragt. In KS haben wir einen. Mit seinem System könnte man aber schon mal überlegen, dass ein ordentlicher QB aufgebaut wird, der weniger kostet. Bin ja eh ein Verfechter von einer starken OLine und schnellen Leuten (DBs) 
  26. zugschef (12. Okt. 2020)

    Die vielen Verletzungen hin und her, aber das Team scheint sich aufgegeben zu haben.
    Ganz ehrlich, das Gefühl hatte ich nicht. Ich hatte das Gefühl, dass Saleh völlig unfähig war seinem Backup vom Backup CB Unterstützung zu geben. Der erste Wurf von Fitzpatrick hätte schlimmstenfalls ein Pass Breakup, eher ein Pick sein müssen; bereits da war schon klar, dass Allen das alleine nicht hinbekommt und unbedingt jedesmal mindestens Safety Hilfe braucht.

    Shanahan hat das Clock Management am Ende der ersten Hälfte komplett verhaut. Da war das Spiel für mich gelaufen. Jimmys zweiter Pick war nur mehr ein Symptom. Erst nimmt er keine Timeouts bei Miamis Drive, aber dann will er bei stehender Uhr 3rd & long tief in der eigenen Hälfte konvertieren. Das ist ein Fehler, den man bestenfalls einem Rookie HC nachsieht. Es gab zwei Optionen: Timeouts nehmen und mit über einer Minute einen Scoring Drive versuchen, oder keine Timeouts nehmen, Run Plays callen und ab in die Kabine. Er demontiert stattdessen seinen verletzten starting QB, der niemals aktiv hätte sein sollen, und schenkt dem Gegner noch 3 Punkte.

    Das Team hat sich nicht aufgegeben. Das Team spielt wie ein Team, das einfach nicht auf dem selben Level wie der Rest der NFL gecoacht wird. Es spielt wie die 2004-2010 und 2015-2017 Niners.
  27. Epi (12. Okt. 2020)

    Das mit Abstand schlechtestes Spiel seit langer langer Zeit. Aber hier gleich alles und vor allem JG in Frage zu stellen halte ich für übertrieben. Er hat definitiv schlecht gespielt aber CJB doch genauso. Und das ist hinter dieser O-Line auch kein Wunder. Totalausfall in den letzten beiden Spielen. Hinzukommen die CB, welche Quasi nicht existent waren. Der fehlen Passrush, du kannst einen Bosa und Ford einfach nicht ersetzen, macht die Schwächen in der secondary noch deutlicher. Wenn ich überlege wie wenig Zeit die QB’s letzte Saison hatten wenn beide (Bosa und Ford) auf dem Platz waren und wir uns schon „gesorgt“ haben, dass Ford so lange gefehlt hat... Man, dass waren doch echt luxusprobleme! Positiv fand ich Hyder, die Überraschung für mich in der D-Line und Kinlaw kommt auch immer besser in Fahrt. Mostert war auch top, aber kam ja zum Ende auch nicht mehr zum zug. Liegt da ne Verletzung vor oder sollte er bloß geschont werden. Wichtig ist mMn jetzt, dass die O-Line sich fängt, damit steht und fällt alles in der Offensive.
  28. Fireboy Tom (12. Okt. 2020)

    Wir haben dann ganz sicher die Möglichkeit, einen QB zu draften, denn unter den ersten 5 sind wir ganz sicher.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich wie Leute davon ausgehen, dass es kein Problem ist einen Top QB zu bekommen wenn man einen frühen Draft Pick hat. Ein QB wie Mahomes kommt in die Liga vielleicht jede 10 Jahre, wenn nicht jede 15 Jahre. Einen richtig guten QB, die sich zu einem absoluten Franchise QB entwickelt, gibt es jede 3 oder 4 Jahre in der Draft. In den letzten Jahren waren es wie viele? Mahomes, Jackson, Watson und Allen? Auch Burrow und Murray müssen es noch beweisen. Und wie viele QBs wie Daniel Jones und Haskins werden gedraftet? Ein gesunder Garoppolo ist ein Top 15 QB. Wenn alles passt kann er sogar in die Top 10 kommen. Ein QB von der Qualität ist in der Draft schwer zu finden. Selbst wenn man jedes Jahr an Nr. 1 draften würde.
    Ich habe nicht gesagt, das es kein Problem ist, aber unter den ersten 5 hast du zumindest die freie Auswahl und musst dann auch was Glück haben, das es die richtige Entscheidung war und der Spieler sich entsprechend unter den gegebenen Bedingungen auch entwickelt. Aber so hast du die Chance, auf dieser wichtigen Position neu zu beginnen und das ist aus meiner Sicht dringend nötig. JG ist zumindest bei uns verbrannt und beiden Seiten würde ein Neuanfang gut tun. Er kann einfach keine tiefen Pässe anbringen, aus den verschiedensten Gründen(O-Line, Reciever, seine fehlende Präzession) und die SB Niederlage bewäligt er im Niners Trikot nicht.
  29. Chris49 (12. Okt. 2020)

    Vor allem die WR (Bourne, Samuel, Aiyuk) stellen Videos rein, wie sie nach, vor, während des Spiels tanzen. Im Training genau das gleiche. Es war letztes Jahr auch so. Und auch da war es mir ein Dorm im Augen. Die tanzen dort..egal ob Sie oder Niederlage und lachen sich da schrott. Ich folge auch anderen Spielern. Und sehe es bei denen nicht so häufig. Ich habe das Gefühl, dass sich viele Spieler der 49ers durch andere Dinge leicht ablenken lassen. Da müsste ein KS eigentlich mal durchgreifen. Das geht mir total auf die Nüsse!
    So! Und jetzt schöne Woche euch allen

    Das ist mir schon oft aufgefallen. Scheint aber in der NFL verbreiitet zu sein. Die eigene Leistung steht bei vielen glaube ich im Vordergrund. Gute Statistiken bringen den nächsten dicken Vertrag. Ich würde niemals auf die Idee kommen mich über irgendwas zu freuen wenn ich gerade verloren habe, schon gar nicht nach so einem Massaker.  Das ist eine Enttäuschung, auch wenn man vll selbst ein gutes Spiel gemacht hat.
  30. Andy49ers (12. Okt. 2020)

    Sicher war das ein schreckliches Spiel aber nun wirklich alles zu hinter Fragen finde ich etwas übertrieben.
    Klar war JG schlecht aber war er wirklich 100% fit? Eine O Line mit dem zweiten Spiel hintereinander die den Namen O line nicht verdient hat.
    Jetzt merkt man erstmal was Bosa letztes Jahr als Rookie für eine Leistung gebracht hat, wir haben praktisch keinen Passrush mehr und wenn man dann mit Nr. 3 bis 4 CB spielt kommt halt sowas bei rum. Verstehe da aber Saleh nicht das man da dem CB keine Hilfe gibt wenn man sieht das alles über seine Seite kommt.
    Dann zum Thema JG, was war hier nach dem Eagles Spiel los, hoffentlich kommt JG zurück, er muss zurück kommen und nun soll er am besten entlassen werden, alles übertrieben.
    Was er unter KS leisten kann hat er letztes Jahr oft genug bewiesen. Bin aber echt mal gespannt was beim nächsten Spiel passiert.
    Nun ist KS als HC gefragt der die Jungs aufbauen muss und für das nächste Spiel besser vorbereiten muss.
    Auch wenn es gestern echt schlimm war sehe ich nicht alles negative.
  31. Bow (12. Okt. 2020)

    Ich glaube, mit einer intakten Oline kann man mit einem fitten Jimmy viel anfangen. Gestern traf nichts von beidem zu. Die Oline ist völlig von der Rolle und mich hat es sehr überrascht, dass Jimmy schon wieder auf dem Feld stand. Hatte frühestens in zwei Wochen mit ihm gerechnet.

    Wie dem auch sei, ich sehe nicht, dass man sich um einen neuen QB bemühen müsse. Sicher, die D war ein enormer Faktor, dass man letzte Saison bis in den SB gekommen war, aber mit einem Mullens/Beathard/Hoyer/Gabbert und wie sie alle heißen, wäre das nicht möglich gewesen.

    Tjoa und in der Defense wiegen die Ausfälle einfach zu schwer. DB war letztes Jahr schon nicht der Hit, aber mit der Front 7 war das locker auffangbar. Buckner weg, Ford und Bosa langfristig out und Thomas hätte zumindest die kleine Chance gehabt zu zeigen, ob er es noch packen kann. Ergo, die Dline ist wenig konkurrenzfähig - aktuell.

    Picken wir früh, wovon man momentan tendenziell ausgehen muss, dann unbedingt Oline und CB adressieren. Zudem hoffen, dass der Heilungsverlauf bei Bosa positiv ist, Ford habe ich hingegen schon etwas aufgegeben - leider.

    Saison ist gelaufen. Einfach zusehen, dass es nicht noch mehr längere und schwere Verletzungen gibt.
  32. sf49er (12. Okt. 2020)

    Und nur zur Erinnerung...nächstes Spiel ist gegen die Rams!!

    Wenn man sieht, wie Donald und Co gestern mit der Redskins O-Line gespielt haben, kann sich unser Quaterback schon mal ein Zimmer im Krankenhaus reservieren.... :scared:
  33. Candlestick (12. Okt. 2020)

    Jeder der hier auf 180 ist und rumhatet, der kann ja mal auf die Arbeit gehen und in seiner Abteilung den ersten ein Bein abreißen, dem anderen ein Arm, den nächsten mit Corona infizieren und sich noch 2-3 schöne Ideen ausdenken

    Und dann mal gucken was mit seiner Abteilung passiert!

    Wir sind längst in einem Modus, der von niemandem aufgefangen werden kann. Die Erwartung Wunder zu tun spricht da nicht für einem gesunden Blick auf sein Lieblingsteams.
  34. Bomber1905 (12. Okt. 2020)

    Die Saison war doch vor dem Spiel gegen die Dolphins schon gelaufen. Die Saison lässt sich mit der letzt Jährigen nicht vergleichen, bei so vielen Verletzten kann man nichts erwarten.

    Meiner Meinung nach:

    bleibt es aber schon wie in den Jahren zuvor erneut wieder nur das Thema QB.
    Sorry, aber Jimmy Garoppolo wurde zu schnell mit Geld zugeschüttet. Solange man keinen QB bekommt der stabil mit seinen Leistungen bleibt, solange werden die Niners nix mehr reißen. Auch sollte man endlich mal bei den QB sich eine Nummer zwei zu legen die auch wirklich einmal mehr als ein Spiel stabil bleiben, vom dritten QB braucht man gar nicht reden.

    Denn selbst wenn wir die Verletzten nicht hätten, hat sich das doch schon angedeutet das Garoppolo's Herrlichkeit vorbei zu sein scheint.
  35. sf49er (12. Okt. 2020)

    Jeder der hier auf 180 ist und rumhatet, der kann ja mal auf die Arbeit gehen und in seiner Abteilung den ersten ein Bein abreißen, dem anderen ein Arm, den nächsten mit Corona infizieren und sich noch 2-3 schöne Ideen ausdenken

    Und dann mal gucken was mit seiner Abteilung passiert!

    Wir sind längst in einem Modus, der von niemandem aufgefangen werden kann. Die Erwartung Wunder zu tun spricht da nicht für einem gesunden Blick auf sein Lieblingsteams.

    Sorry, aber das seh ich anders!

    Wüsste nicht das Mc Glinchy, Williams und Co verletzt waren?!

    Das gestern war bei einem großen Teil unseres Teams ein Einstellungssache!! Natürlich sind wir durch die Verletzungen gebeutelt, aber dann brauch man sich trotzdem nicht so abschlachten zu lassen! Und das waren die Dolphins!!
  36. sf49er (12. Okt. 2020)

    Ach und ich habe Mittagschicht. Ich schau mal wem ich dann einen Arm oder ein Bein ausreisse ;)  Auswahl gäbe es genug... ;D
  37. Greg_Skittles (12. Okt. 2020)

    Das positive gestern: kein Einziger Zuschauer hat das Stadion vorzeitig verlassen.

  38. sf49er (12. Okt. 2020)

    Das positive gestern: kein Einziger Zuschauer hat das Stadion vorzeitig verlassen.




    Der war gut.... ;D
  39. Daddy (12. Okt. 2020)

    Wie schon im letzten Spiel, sind unsere Hauptprobleme auf beiden Seiten an der Linie. Die Oline unterirdisch und die Dline kann auf Grund der Ausfälle nicht den Druck ausüben. Das sollte der DC mal einen anderen Plan auspacken, denn das was letztes Jahr mit der Dline funktionierte, schafft man dieses Jahr einfach nicht. Warum die Oline in den letzten Spielen dermaßen verkackt, kann ich mir allerdings nicht erklären
  40. Andy49ers (12. Okt. 2020)

    Die Saison war doch vor dem Spiel gegen die Dolphins schon gelaufen. Die Saison lässt sich mit der letzt Jährigen nicht vergleichen, bei so vielen Verletzten kann man nichts erwarten.

    Meiner Meinung nach:

    bleibt es aber schon wie in den Jahren zuvor erneut wieder nur das Thema QB.
    Sorry, aber Jimmy Garoppolo wurde zu schnell mit Geld zugeschüttet. Solange man keinen QB bekommt der stabil mit seinen Leistungen bleibt, solange werden die Niners nix mehr reißen. Auch sollte man endlich mal bei den QB sich eine Nummer zwei zu legen die auch wirklich einmal mehr als ein Spiel stabil bleiben, vom dritten QB braucht man gar nicht reden.

    Denn selbst wenn wir die Verletzten nicht hätten, hat sich das doch schon angedeutet das Garoppolo's Herrlichkeit vorbei zu sein scheint.

    Das ist auch so eine Sache mit dem "zu schnell mit Geld zugeschüttet". Als Jimmy die letzten 5 Spiele gewonnen hat als er reinkam waren hier auf dem Board 98% die gesagt haben, "los bezahlt den Mann". Nun nach 2 schlechten Spielen (Cards und gestern) ist das alles vergessen oder man weiß es besser.
    Noch mal das ist eigentlich erst die 2 Saison als Starter von Jimmy, mir geht das alles viel zu schnell mit dem abschreiben. Sicher war er gestern ein Totalausfall aber nicht nur er war das. 
  41. Ronal (12. Okt. 2020)

    Ich bin immer noch schockiert und kann nicht glauben was da gestern passiert ist. Vom ersten drive an war das einfach nur schei**! Ich brauche da auch nicht nach Ausreden zu suchen. Ja, es gab den einen oder anderen Verletzten, aber das war bestimmt nicht der Grund für diese Demütigung. Dieses Team ist am Boden und hier muss KS ganz schnell handeln und es wieder aufbauen. Das wird eine ganz schwere Aufgabe und spätestens seit gestern ist die season endgültig gelaufen (mMn auch gut so). Vielleicht schafft man es dann in der nächsten draft auf der Position CB sich zu verbessern, die uns gestern den Zahn gezogen hat.

    Nun sollte es das Ziel sein den Schaden so minimal zu halten wie möglich und in den kommenden Wochen nicht weiter rasiert zu werden. Mit der gestrigen Leistung werden wir gegen die Rams, Seachickens und Saints richtig untergehen.
  42. GianniG (12. Okt. 2020)

    Das war gestern eine desolate Vorstellung der 49ers.

    ich hoffe inständig das der erste Pick im 2021 (ausser man macht da noch einen Trade oder verstärkt sich in der FA) in einen Elite-CB gehen wird! Die Vergangenheit hat ebenfalls gezeigt das je nach Positionsgruppen Fehlgriffe minimiert werden können, CB und ausserdem dem guten Scouting der 49ers denke ich ist so eine.

    Nur zu der QB-Frage: Reicht ein gesunder JimmyG mit deren Skills für die KS-Offense aus, was von ihm verlangt wird? Durchaus! Aber sollten sich die 49ers mit dem und vor allem auch mit dem anhaltenden Leistungen von JimmyG damit zufrieden geben? NEIN! Klar braucht es "nur" einen passablen Game-Manager für dieses System aber stellt euch vor mann hätte, abgesehen von den TE, WR und RB die man ohnehin bereits hat, einen QB der Spiele halt doch "alleine" entscheiden könnte? Stellt euch vor Kittle oder Samuel bekommen die einfachen Bälle auf Brusthöhe zum mitnehmen und nicht immer im 2ten Stock serviert? Stellt euch vor, dass wen die O-Line zusammenbricht unser QB den Spielzug alla Mahomes, Wilson, Murray, usw. von sich aus verlängern kann? Stellt euch vor unser QB kommt weiter als gefühlt 10 Yards? Stellt euch vor wen wir einen noch besser QB hätten, der ja bekanntlich letztes Jahr im SB stand, was dieser aus der ganzen Mannschaft herausholen könnte? Ich denke einfach dass man als SB-Kandidat seine eigenen Ambitionen was die wichtigste Postion im Football angeht hoch halten muss...und vor allem für das Geld das JimmyG bekommt! Die einzige Problematik die ein neuer QB mit sich bringen würde wäre das System das komplex aufgebaut ist und zuerst erlernt werden muss...aber dennoch denke ich einfach das solche miserablen und unterirdischen Leistungen die wir bei JimmyG wirklich schon mehrmals gesehen haben und keine Einzelheiten sind, mit so einem Umfeld (KS-Call, Elite-TE, WR die offensichtlich fürs Laien-Auge oftmals frei sind und RB die stark im Lauf aber ebenso im Passspiel involviert sind) und Gehalt so nicht passiert sollte! Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson. Die QBs sind in der Konstellation bereits einige Jahr so zusammen, da würde ich Änderung vornehmen aber einen frühen Pick würde ich da nicht investieren, da die ganze Basis von der Mannschaft so aufgebaut ist das wir einen QB der "Ready-to-go" ist brauchen und nicht erst aufgebaut werden muss, daher lieber ertraden für das haben wir Spieler die man involvieren kann (Ford, JimmyG, Pettis, Whiterspoon, O-Line und D-Line Tiefe, QB2-3). Mit diesen Spieler denke ich schon das sich ein attraktives Paket schnüren kann...und wen es was gibt das uns die Verletzungsmisere gezeigt hat, das wir in gewissen Postionsgruppen so tief aufgestellt sind wie andere nicht mal in der First-Line haben...
  43. MaybeDavis (12. Okt. 2020)

    Ich verstehe nicht wieso Saleh, CB Allen keine Safety hilfe gegeben hat... Irgendwann muss man adjusten!
  44. sfHawk (12. Okt. 2020)

    Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

    Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
    Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.
  45. IamNINER (12. Okt. 2020)

    Stell dir vor du wachst aus der Traumwelt auf. 32 Teams suchen diesen QB. Einige wenige QBs sind gleichzeitig diese Herausragenden Spieler:
    - Brady bei den Patriots (und da braucht es ja auch nur einen Fehler bei 4th down um ihm das Brain der Patriots abzuschreiben)
    - Rodgers in Green Bay
    - Mahomes in Kansas City
    - Brees in New Orleans
    - Wilson in Seattle

    Das sind die Top 5. 3 alte, ein mittelalter und 1 junger.

    Wir haben einen QB auf den man bauen kann. Wie gesagt, er hat uns z.B. in New Orleans zum Sieg geführt. Ja dieses Team ist nicht so gut wie das Team letztes Jahr.

    Zum erwähnten Trade für Watson: warum sollten die Texans einen so viel besseren QB für einen dauerverletzten DE und einen offensichtlich stark limitierten QB hergeben? Das werden die auch nicht machen.

    Was soll irgendwer für Pettis hergeben? Welchen Wert hat ein Witherspoon nach einer Verletzung mit auslaufendem Vertrag. Das sind Beispiele von Spielern, die einige gerne loswerden würden. Da holt man nicht viel bei den Trades heraus. Bei Breida mussten wir z.B. froh sein einen Pick in Runde 5 zu bekommen.

    Ja wir haben einen schwachen Saisonstart hinter uns. Aber es wird noch einiges passieren. Ich werde nächsten Sonntag wieder die 49ers schauen und hoffen, dass wir uns steigern.

    Juice hat es richtig gesagt, wie die 49ers wieder auf die rechte Spur kommen: Wir müssen einfach LA schlagen.
  46. NinersUlm (12. Okt. 2020)

    Stell dir vor du wachst aus der Traumwelt auf. 32 Teams suchen diesen QB. Einige wenige QBs sind gleichzeitig diese Herausragenden Spieler:
    - Brady bei den Patriots (und da braucht es ja auch nur einen Fehler bei 4th down um ihm das Brain der Patriots abzuschreiben)
    - Rodgers in Green Bay
    - Mahomes in Kansas City
    - Brees in New Orleans
    - Wilson in Seattle

    Das sind die Top 5. 3 alte, ein mittelalter und 1 junger.

    Wir haben einen QB auf den man bauen kann. Wie gesagt, er hat uns z.B. in New Orleans zum Sieg geführt. Ja dieses Team ist nicht so gut wie das Team letztes Jahr.

    Zum erwähnten Trade für Watson: warum sollten die Texans einen so viel besseren QB für einen dauerverletzten DE und einen offensichtlich stark limitierten QB hergeben? Das werden die auch nicht machen.

    Was soll irgendwer für Pettis hergeben? Welchen Wert hat ein Witherspoon nach einer Verletzung mit auslaufendem Vertrag. Das sind Beispiele von Spielern, die einige gerne loswerden würden. Da holt man nicht viel bei den Trades heraus. Bei Breida mussten wir z.B. froh sein einen Pick in Runde 5 zu bekommen.

    Ja wir haben einen schwachen Saisonstart hinter uns. Aber es wird noch einiges passieren. Ich werde nächsten Sonntag wieder die 49ers schauen und hoffen, dass wir uns steigern.

    Juice hat es richtig gesagt, wie die 49ers wieder auf die rechte Spur kommen: Wir müssen einfach LA schlagen.

    Word! +1

    Any given Sunday still Faithful!
  47. Touchdownmaker (12. Okt. 2020)

    Auch wenn erst Week 5 ist: Season is over! Es wird von Woche zu Woche schlimmer. Mit den vielen verletzten und angeschlagenen Spielern irgendwie auch kein Wunder. Im Moment wirkt alles zerfahren und Lynch und Shanahan sollten sich schon mal Gedanken über die kommende Saison machen. Einzelne Spieler an den Pranger zu stellen und deren Kopf zu fordern, halte ich für voreilig. Auf jeden Fall wird es noch eine lange und bittere Saison für uns. Ich will gar nicht daran denken, was Rodgers, Wilson und Brees mit unserer Defense veranstalten.
  48. GianniG (12. Okt. 2020)

    Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

    Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
    Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.

    Ich verstehe vollkommen das es nicht einfach ist, aber JimmyG ist mit Platz 12. was das Gehalt angeht sehr nahe an den Top10 und er liefert schon länger eher wie einer ab der sich in die andere Richtung bewegt (die letzte Saison hat er sich vor allem vom KS-System und einer starken Defense wie starkem RB-Spiel oder individuelle Leistung tragen lassen), aber man kann doch – ohne gross in die Kristallkugel zu schauen – sagen, dass wir mit mobilen oder talentierten QB wie z.B. Rogers (verdient 6 Millionen mehr) oder Wilson (7.5 Mio. mehr) die letzten zwei Spielen sicherlich gewonnen hätten oder nicht? Und ich muss sagen das wen ich mit knapp 10. Mio mehr einen wie Watson bekommen könnte, der jünger, variabler und ehrlich gesagt auch besser ist, dann finde ich die 10 Mio. gut investiert und wen jetzt Spieler durch Trade oder Entlassungen wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden, aber wen er das dann wieder ist und die 49ers mit JimmyG und Ford gute Spieler zum abgeben haben hat, denke ich schon, dass sie den einen oder anderen Anruf bekommen werden...ein Rogers wäre z.b. auch ein idealer Fit für die 49ers, der dir noch 2-3 Jahren Elite-Level (oder anders gesagt "mehr als JimmyG") geben kann und danach wird die Mannschaft wahrscheinlich (auch wenn ich es nicht hoffe) nicht mehr das Dominante Kader haben das jetzt da ist und dann ist die richtige Zeit um einen jungen QB zu traden der mit Oldie Rogers in die Saison startet und dann übernimmt. Ich bin einfach der Meinung, dass man einen jungen QB in der 1 Runde erst dann draften sollte wen die ganze Mannschaft (Off. und Def.) nur noch "passabel" und im Mittelfeld liegt um so einen "geschmeidigen" Übergang zu ermöglichen aber mit diesem Kader, Tiefe und Qualität und der Tatsache das man ein Grossteil der Mannschaft wahrscheinlich gut zusammenhalten kann oder zumindest die Leistungsträger, brauchen wir einen QB der SOFORT und mit einer gewissen "Garantie" abliefern kann! Die 2 und 3. Wahl im Team kann sich jetzt auch gut ins Rampenlicht spielen was den wert jedes einzelnen auch tendenziell steigen lassen wird. Daher finde ich ist genau jetzt die Zeit einen aggressiven Trade zu platzieren, meiner Meinung nach sogar eher als letztes oder vorletztes Jahr...

    PS: Egal was Sie machen, eines sollte aber für die 49ers bereits jetzt klar sein: 1st Round Pick für einen CB einsetzten!
  49. LA BESTIA NEGRA (12. Okt. 2020)

    Glaubt hier ernsthaft jemand an einen Sieg gegen die Rams? Es muss jetzt 1-2 Jahre neu aufgebaut werden und da kann ein neuer QB dazuzählen. Da hilft es auch nicht jeden Tag das Saints Spiel zu erwähnen, er bringt für das Gehalt einfach keinen Mehrwert.
  50. D-Fly81 (12. Okt. 2020)

    Lassen wir das saints spiel raus und wir standen mit jimmy g immer noch im super bowl. Es wird doch jetzt auch keiner bei den chiefs mahomes wegtraden wollen nur weil die gegen die raiders verloren haben. Ich sehe auch keinen trade für watson, dann wären die texans ja völlig irre, zumal O'Brien ja auch weg ist. Ich sehe da nicht wirklich Alternativen zu jimmy g, ich bin auch nicht der Meinung das wir die brauchen. Selbst ein rodgers würde hinter dieser unseren o-line nicht abliefern, da sehe ich das größere Problem. Klar ist für mich auch: Wir brauchen dringend 2 passable cornerbacks.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  51. snoopy (12. Okt. 2020)

    Schon mal überlegt, wie sehr Sanders, Staley und Richburg fehlen?
  52. BomberVach (12. Okt. 2020)

    Bodenlos... mehr fällt mir dazu einfach net ein.
  53. IamNINER (12. Okt. 2020)

    Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

    Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
    Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.

    Ich verstehe vollkommen das es nicht einfach ist, aber JimmyG ist mit Platz 12. was das Gehalt angeht sehr nahe an den Top10 und er liefert schon länger eher wie einer ab der sich in die andere Richtung bewegt (die letzte Saison hat er sich vor allem vom KS-System und einer starken Defense wie starkem RB-Spiel oder individuelle Leistung tragen lassen), aber man kann doch – ohne gross in die Kristallkugel zu schauen – sagen, dass wir mit mobilen oder talentierten QB wie z.B. Rogers (verdient 6 Millionen mehr) oder Wilson (7.5 Mio. mehr) die letzten zwei Spielen sicherlich gewonnen hätten oder nicht? Und ich muss sagen das wen ich mit knapp 10. Mio mehr einen wie Watson bekommen könnte, der jünger, variabler und ehrlich gesagt auch besser ist, dann finde ich die 10 Mio. gut investiert und wen jetzt Spieler durch Trade oder Entlassungen wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden, aber wen er das dann wieder ist und die 49ers mit JimmyG und Ford gute Spieler zum abgeben haben hat, denke ich schon, dass sie den einen oder anderen Anruf bekommen werden...ein Rogers wäre z.b. auch ein idealer Fit für die 49ers, der dir noch 2-3 Jahren Elite-Level (oder anders gesagt "mehr als JimmyG") geben kann und danach wird die Mannschaft wahrscheinlich (auch wenn ich es nicht hoffe) nicht mehr das Dominante Kader haben das jetzt da ist und dann ist die richtige Zeit um einen jungen QB zu traden der mit Oldie Rogers in die Saison startet und dann übernimmt. Ich bin einfach der Meinung, dass man einen jungen QB in der 1 Runde erst dann draften sollte wen die ganze Mannschaft (Off. und Def.) nur noch "passabel" und im Mittelfeld liegt um so einen "geschmeidigen" Übergang zu ermöglichen aber mit diesem Kader, Tiefe und Qualität und der Tatsache das man ein Grossteil der Mannschaft wahrscheinlich gut zusammenhalten kann oder zumindest die Leistungsträger, brauchen wir einen QB der SOFORT und mit einer gewissen "Garantie" abliefern kann! Die 2 und 3. Wahl im Team kann sich jetzt auch gut ins Rampenlicht spielen was den wert jedes einzelnen auch tendenziell steigen lassen wird. Daher finde ich ist genau jetzt die Zeit einen aggressiven Trade zu platzieren, meiner Meinung nach sogar eher als letztes oder vorletztes Jahr...

    PS: Egal was Sie machen, eines sollte aber für die 49ers bereits jetzt klar sein: 1st Round Pick für einen CB einsetzten!

    Jimmy Garoppolo 2019
    3978 Yards = 12. (Watson mit 1 Spiel weniger mit 8 Yards pro Spiel mehr)
    27 TDs = 6. (Watson mit 1 Spiel weniger 1 TD weniger)
    13 INTs = 9. von hinten (Watson mit 1 Spiel weniger 1 INT weniger)
    4 Game Winning Drives = 5. (Watson ist hier mit einem GWD mehr an #1)


    Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.

    Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
  54. LA BESTIA NEGRA (12. Okt. 2020)

    Kein Unterschied zwischen Jimmy und Watson WAS?? Da liegen Welten dazwischen, einer musste unter Bill O'Brian spielen und der andere bekommt freistehende WR von einen der besten Playdesigner der Liga geschenkt.
  55. Ronal (12. Okt. 2020)

    Lassen wir das saints spiel raus und wir standen mit jimmy g immer noch im super bowl. Es wird doch jetzt auch keiner bei den chiefs mahomes wegtraden wollen nur weil die gegen die raiders verloren haben. Ich sehe auch keinen trade für watson, dann wären die texans ja völlig irre, zumal O'Brien ja auch weg ist. Ich sehe da nicht wirklich Alternativen zu jimmy g, ich bin auch nicht der Meinung das wir die brauchen. Selbst ein rodgers würde hinter dieser unseren o-line nicht abliefern, da sehe ich das größere Problem. Klar ist für mich auch: Wir brauchen dringend 2 passable cornerbacks.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

    Jeder QB hätte bei der gestrigen Leistung der O-Line einen schlechten Tag gehabt. Das war gestern ein massives Problem und Jimmy hat seine Leistung dem angepasst (leider). Aber wenn ich mir anschaue, was die O-Line durchgelassen hat, dann fällt mir nichts mehr zu ein. Hier hat unser Coach ne menge Arbeit vor sich!

    Abgesehen davon war unsere defense gestern unterirdisch! Die Problematik auf CB war mehr als deutlich und hier muss was in der kommenden draft passieren.

    Ziel sollte es sein die season vernünftig zu beenden und sich für die draft vernünftig aufzustellen. Eine Diskussion um QB bringt meiner Meinung nach nichts! Kein QB hätte gestern überlebt. Ja, Jimmy ist bestimmt nicht der beste auf dieser Positon, ich sehe aber auch keinen QB den wir uns leisten können wo das Gesamtpaket besser wäre. Ich sehe es einfach nicht...
  56. Hyde 28 (12. Okt. 2020)

    ...wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden,

    Wer sollte bitte für Ford traden? Der hat ein Monstersalär und ist leider mehr verletzt als das er spielt, wenn er überhaupt nochmal spielen kann.
  57. Fritzini (12. Okt. 2020)

    Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
    Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
    Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
    Da muss einfach mehr kommen!
    Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.

  58. IamNINER (12. Okt. 2020)

    Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
    Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
    Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
    Da muss einfach mehr kommen!
    Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.



    Das bestreite ich gar nicht. Meine Aussage war eine andere.

    Ja gestern hat es das Team, das System, die ganze Franchise nicht geschafft einen Low Quality Shootout mitzugehen. Das ist enorm enttäuschend und das sind wir uns halt nicht so gewohnt.

    Ja die 49ers haben die Revengetour angekündigt und die hat klar nicht funktioniert.
  59. Fritzini (12. Okt. 2020)

    Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
    Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
    Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
    Da muss einfach mehr kommen!
    Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.



    Das bestreite ich gar nicht. Meine Aussage war eine andere.

    Ja gestern hat es das Team, das System, die ganze Franchise nicht geschafft einen Low Quality Shootout mitzugehen. Das ist enorm enttäuschend und das sind wir uns halt nicht so gewohnt.

    Ja die 49ers haben die Revengetour angekündigt und die hat klar nicht funktioniert.
    Es sollte auch eher eine Bestätigung sein dass das System versagt hat als ein widersprechen. Und da stellt sich halt die Frage der Verantwortung des Systems.
    Da wären wir dann beim HC angekommen der für mich auch klar die Verantwortung gegenüber seinem DC nicht übernommen hat als sein 3rd String CB zerstört wurde.
    Vielleicht ist KS auch gar kein HC sondern nur ein OC mit Ambitionen, sein Rekord von 28 Niederlagen vs 25 Siegen spricht eher für meine Theorie als dagegen.

  60. BoehserOnkel (12. Okt. 2020)

    Was ich mich ja frage: Warum verkackt die O-Line so sehr? Teilweise war das ein aufgescheuchter Hühnerhaufen und keiner wusste wen oder was er blocken soll. So schlecht sind die Spieler dort ja nu eigentlich nicht...
  61. IamNINER (12. Okt. 2020)

    Überkompensation, da sie wussten, dass Jimmy nicht ganz fit ist? Überkompensation nach dem Spiel gegen die Eagles?

    Wenn man mehr machen will als den Job, dann kann das sich schnell ins Gegenteil wandeln.

    Kommunikation des Centers? Oder die Dolphins sind nicht so schlecht, wie sie gemacht werden?
  62. IamNINER (12. Okt. 2020)

    Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.
    Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.
    Man hatte gestern zu Beginn des Spiels, mit Ausnahme vom Center, alle "gesunden" Starter auf dem Feld und man spielte gegen eine, mit viel wohlwollen, durchschnittliche Dolphins Defense.
    Da muss einfach mehr kommen!
    Wenn man sich allerdings in der Offseason selber permanent einredet das beste Team der NFL zu sein und nur zu Unrecht den SB verloren hat dann ist es das was schonmal im System nicht stimmt. Denn wer satt und zufrieden ist sucht nicht wirklich nach Veränderung.



    Das bestreite ich gar nicht. Meine Aussage war eine andere.

    Ja gestern hat es das Team, das System, die ganze Franchise nicht geschafft einen Low Quality Shootout mitzugehen. Das ist enorm enttäuschend und das sind wir uns halt nicht so gewohnt.

    Ja die 49ers haben die Revengetour angekündigt und die hat klar nicht funktioniert.
    Es sollte auch eher eine Bestätigung sein dass das System versagt hat als ein widersprechen. Und da stellt sich halt die Frage der Verantwortung des Systems.
    Da wären wir dann beim HC angekommen der für mich auch klar die Verantwortung gegenüber seinem DC nicht übernommen hat als sein 3rd String CB zerstört wurde.
    Vielleicht ist KS auch gar kein HC sondern nur ein OC mit Ambitionen, sein Rekord von 28 Niederlagen vs 25 Siegen spricht eher für meine Theorie als dagegen.



    Okay falsch verstanden demnach.

    Ich glaube aber schon, dass er also HC am richtigen Ort ist.

    Er hat uns mit seinem Team vom Pick 2 zum NFC Championship geführt. Klar hat es etwas viel Achterbahn in 4 Jahren.

    Ich ertappe mich immer wieder mit dem Gedanken, dass Shanahan auch schon funktioniert hat, wenn seine Unit nicht mit den exakt passenden Spielern ausgestattet war. Bei Shanahan überraschten Spieler auch schon positiv. Auf der anderen Seite funktionierte Saleh eher nur dann wirklich als er letzte Saison sein Idealkader hatte. So die wirklich positiv überraschenden Spieler vermisse ich da etwas.
  63. young 90 (12. Okt. 2020)

    Jetzt alles in Frage zu stellen ist falsch. In der Defense-Line fehlen mit Bosa, Ford und ja auch Buckner das Grundgerüst. Das wir die Cornerbacks 1-5 verloren haben wird kaum gewürdigt. Und das bei fehlenden Pass-Rush(Ausnahme Hyder). In der Offense kommen die verletzten Spieler zurück, doch wann konnten JG, Samuel,Aiyuk,Kittle mal zusammen gesund trainieren?
  64. oOFreak (12. Okt. 2020)

    also jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazugeben...
    Ja das war ein extrem mieses Spiel von uns wo komplett alle Mannschaftsteile (ausgenommen ST, die haben einen ordentlichen Job gemacht) versagt haben. Spieler wie Trainer hatten wohl gestern den mit Abstand schlechtesten Tag seit der JL KS- Ära. aber deswegen alles über den Haufen werfen? Im Leben nicht!! Was für ein Team hätten wir denn wenn alle Köpfe die hier so gefordert werden wirklich rollen würden? Na gar keins mehr weil wir keine Spieler mehr hätten!! Was ich schon länger schade finde ist dass es mir so vorkommt dass die Stimmung hier aufm Forum von Jahr zu Jahr unfreundlicher wird, da ist mittlerweile immer weniger konstruktives dabei dafür aber umso mehr "hate".
  65. Norton51 (12. Okt. 2020)

    Ich fand das war gestern durch die Bank das schlechteste Spiel der letzten Jahre. Gerade auch weil es nur die Dolphins waren.

    Braucht man eigentlich nicht groß in die Analyse eintauchen. Beide Lines sind zu schwach, die CBs waren unterirdisch, sind aber auch nur 3. Wahl und in der Offense haben wir doch ziemliche Probleme den Ball zu bewegen. QBs auch noch so richtig off und schon hat man so ein Erlebnis.

    Ich glaube nicht mehr an sehr viele Siege in diesem Jahr, um ehrlich zu sein.
  66. Bixente (12. Okt. 2020)

    Habe das Spiel krankheitsbedingt nur in der Zusammenfassung gesehen und möchte ein paar Anmerkungen zu JG machen. Hier in den Kommentaren wird regelmäßig das Argument der wenigen Spiele gemacht. Er spielt aber nicht unter einem Rookie Vertrag, sondern wird sehr gut bezahlt. Ein guter QB lässt seine Oline auch gut aussehen. Hätte eine gewisser QB mit der Nummer 7 so Würfe abgeliefert und teilweise freie WR übersehen, dann wäre hier die Hölle los. So ist doch alles noch sehr gechillt. Jetzt heißt es die Saison ordentlich zu Ende zu bringen und aufs nächste Jahr zu hoffen. In der Draft muss natürlich richtig was passieren.
  67. NinersUlm (12. Okt. 2020)

    BTW. Ein gewisser QB mit der Nummer 7 HAT solche Spiele abgeliefert. Ich kann mich an ein Spiel im Levi’s erinnern wo wir 3 Punkte gemacht haben und ich mir im Levi’s den Hintern angeschwitzt habe während CK7 den Recievern die Bälle vor die Füße geworfen hat und Spielerüberworfen wurden.
  68. enzo.disciullo1 (12. Okt. 2020)

    Dann möchte ich doch auch mal meinen Senf dazu geben. :-)

    Ich bin ja bekennend Anfänger was das Football im Allgemeinen und die Niners im Besonderen angeht. Ich bin durch meinen Sohn dazu gekommen und verfolge die NFL jetzt die 3. Saison. Meine erste Saison war also eine 4:12 Saison und ich habe mich trotzdem in die Niners verliebt.  Letzte Saison habe ich vorher gar nicht viel erwartet. Ich wusste das JG spannend werden könnte, mehr aber auch nicht.  Die Saison hat dann enorm viel Spaß gemacht. Ich hatte aber irgendwie immer das Gefühl dass die Mannschaft permanent am Limit ihrer Möglichkeiten spielt, eigentlich drüber, einen positiven Lauf hatte.

    Diese Saison habe ich, wie ich im Sommer schon schrieb, auch keine großen Erwartungen gehabt. Ich kann noch nicht einschätzen ob die 4:12 Saison der Normalfall ist oder eher die letzte Saison. 
  69. GianniG (12. Okt. 2020)

    Ich verstehe ja wirklich die Frustration, die einige angesichts des Spiel von Garoppolo gestern erleben und dass man sich das von der Seele schreiben muss. Was mich an der Stelle ehrlich mal interessieren würde wäre die Frage, was man stattdessen machen will. Jemanden wie Wilson oder Mahomes würde ich auch gerne bei den Niners sehen, aber wo soll der herkommen und wie soll er bezahlt werden? Garoppolos Vertrag war teuer als er unterschrieben wurde, aber mittlerweile ist er wirklich nur noch Durchschnitt. Dafür zieht sich ein Top-10 QB heute nicht mehr die Schuhe an. Wenn ich mir die QBs der NFL so mit ihrem Vertragswert im Jahresschnitt ansehe, sehe ich niemanden, dem ich mindestens gleichwertige Leistung zutraue, der nicht mehr Geld bekommt und der realistischerweise verfügbar ist. Wäre schön, aber so läuft es halt leider nicht. Also draften und hoffen, dass hinter der O-Line was draus wird? Und bis dahin Mullens und CJB?

    Ausserdem sehe ich es als Vorteil, dass JimmyG in der NFL ein gutes Standing hat, daher werden wir für ihn gute Pick bekommen, wen ich der JL wäre würde ich an einem Monstertrade basteln der z.B. so aussehen könnte: DE Ford, QB JimmyG, Swap 3Rnd-Pick für Texans Watson.
    Selbst wenn Bill O'Brien noch bei den Texans wäre, das geht schon alleine wegen Dead Money gegens Cap der Texans nicht.

    Ich verstehe vollkommen das es nicht einfach ist, aber JimmyG ist mit Platz 12. was das Gehalt angeht sehr nahe an den Top10 und er liefert schon länger eher wie einer ab der sich in die andere Richtung bewegt (die letzte Saison hat er sich vor allem vom KS-System und einer starken Defense wie starkem RB-Spiel oder individuelle Leistung tragen lassen), aber man kann doch – ohne gross in die Kristallkugel zu schauen – sagen, dass wir mit mobilen oder talentierten QB wie z.B. Rogers (verdient 6 Millionen mehr) oder Wilson (7.5 Mio. mehr) die letzten zwei Spielen sicherlich gewonnen hätten oder nicht? Und ich muss sagen das wen ich mit knapp 10. Mio mehr einen wie Watson bekommen könnte, der jünger, variabler und ehrlich gesagt auch besser ist, dann finde ich die 10 Mio. gut investiert und wen jetzt Spieler durch Trade oder Entlassungen wie Ford (der muss zwingend getradet werden) Pettis, O-Line, D-Line, Umstrukturierungen, usw. Geld zu verfügen da ist, wieso nicht? Mann darf nie vergessen das Passrusher beliebt sind und nicht auf Bäumen wachsen und wir haben einige davon, klar Ford muss zuerst einmal wieder gesund werden, aber wen er das dann wieder ist und die 49ers mit JimmyG und Ford gute Spieler zum abgeben haben hat, denke ich schon, dass sie den einen oder anderen Anruf bekommen werden...ein Rogers wäre z.b. auch ein idealer Fit für die 49ers, der dir noch 2-3 Jahren Elite-Level (oder anders gesagt "mehr als JimmyG") geben kann und danach wird die Mannschaft wahrscheinlich (auch wenn ich es nicht hoffe) nicht mehr das Dominante Kader haben das jetzt da ist und dann ist die richtige Zeit um einen jungen QB zu traden der mit Oldie Rogers in die Saison startet und dann übernimmt. Ich bin einfach der Meinung, dass man einen jungen QB in der 1 Runde erst dann draften sollte wen die ganze Mannschaft (Off. und Def.) nur noch "passabel" und im Mittelfeld liegt um so einen "geschmeidigen" Übergang zu ermöglichen aber mit diesem Kader, Tiefe und Qualität und der Tatsache das man ein Grossteil der Mannschaft wahrscheinlich gut zusammenhalten kann oder zumindest die Leistungsträger, brauchen wir einen QB der SOFORT und mit einer gewissen "Garantie" abliefern kann! Die 2 und 3. Wahl im Team kann sich jetzt auch gut ins Rampenlicht spielen was den wert jedes einzelnen auch tendenziell steigen lassen wird. Daher finde ich ist genau jetzt die Zeit einen aggressiven Trade zu platzieren, meiner Meinung nach sogar eher als letztes oder vorletztes Jahr...

    PS: Egal was Sie machen, eines sollte aber für die 49ers bereits jetzt klar sein: 1st Round Pick für einen CB einsetzten!

    Jimmy Garoppolo 2019
    3978 Yards = 12. (Watson mit 1 Spiel weniger mit 8 Yards pro Spiel mehr)
    27 TDs = 6. (Watson mit 1 Spiel weniger 1 TD weniger)
    13 INTs = 9. von hinten (Watson mit 1 Spiel weniger 1 INT weniger)
    4 Game Winning Drives = 5. (Watson ist hier mit einem GWD mehr an #1)


    Aus meiner Sicht sind die Spieler sehr ähnlich. Den bedeutenden Mehrwert sehe ich nicht.

    Was meiner Meinung nach auch wesentlich ist: Wenn in den guten Momenten das System der Star ist und Garoppolo ein unbedeutendes Rädchen im System, dann ist er auch in schlechten Phasen das unbedeutende Rädchen im System und dann hat einfach das System versagt.


    Die Enttäuschung der Niederlage ist immer noch da, dennoch hoffe ich das sich das ganze noch positiv entwickelt. Nichtsdestotrotz möchte ich hier noch was kurz ergänzen. Also zuerst mal zusammengefasst wen man beide QB vergleicht, dann sollte man auch das Team an sich vergleichen. Was waren die Texans bitte im 2019? Watson hatte keine O-Line, keine RB, keine TE, einen WR, die Defense hat auch nicht überzeugt ausser einzelnen Spieler, die 49er hingegen hatten mind. passabel WR, Elite-TE, Elite-RB die JimmyG immer etwas Last abnahmen, eine Elite Defense die ebenfalls Druck von der Offense wegnahm, Watson hatte all das nicht, der war wortwörtlich alleine und hat dennoch diese Zahlen hergezaubert, da frage ich mich nur man stelle sich diesen bei KS vor...daher ist es schwierig so wie ich finde Apfel mit Birnen zu vergleichen. Ausserdem lese ich auch hier das gefühlt jeder QB hinter dieser O-Line der 49ers nicht abliefern könnte, aber es gibt mehrere Beispiele die genau das Gegenteil zeigen und sogar ziemlich klar. Da gibts zu einem Wilson der gefühlt seit er gedraftet wurde praktisch ohne O-Line spielt und dennoch liefert er Tag für Tag ab. Wen wir schon über die Stats 2019 sprechen dann nehmen wir doch die Stats der O-Lines, dort sieht man auf Platz 28 die Kansas City Chiefs und auf 21 die Houston Texans, die dortigen QB sind uns ja allen bekannt und gewonnen hat am Schluss der, der auf der Nr. 28 sitzt...und nur zu Erinnerung wir waren damals auf Platz 8. Ich finde halt schon, dass wen das Zahnrädchen im System mal nicht greift oder stockt ein QB bereitstehen sollte der eingreifen und den unterschied ausmachen kann, erst recht wenn das bei KS praktisch in nur 2-3 Spielen passiert gefühlt, sprich da wird nichts unmenschliches verlangt für jemanden (und da komme ich zum letzten Punkt) der ein Elite-Gehalt erhält. Ich finde so jemand sollte auch abliefern können auf den Punkt und das tut aber JimmyG leider einfach zu wenig für das was er bekommt. Oder wann ist für euch das Limit erreicht? Ich meine Vertragssituation und Leistungen lassen es doch genau zu das wir hier über so ein Thema sprechen können, wäre er ein Rookie oder im ersten Jahr hätte doch niemand was gesagt aber er ist an einem Punkt nun bei den 49ers wo er seinen Vertrag rechtfertigen muss...und das tut er leider zu wenig. Ausserdem haben die 49ers eine SB-Phase eingeleitet die 2-3 Jahre halten sollte mit den Spielern die im Kader sind und da muss der QB liefern und zwar jetzt, nicht morgen, nicht in 3 Jahren, sondern sofort. Ich erhoffe mir ja, dass er die Kurve kriegt, Herrgott ich habe ein Leibchen von JimmyG und mein Account hier ist nach ihm ausgerichtet, aber wen die Leistungen so bleiben diese Saison würde ich Ende der Saison die Reisleine ziehen oder mich für einen spannenden Trade umhören...
  70. Greg_Skittles (12. Okt. 2020)

    Habe mir gerade noch einmal das Spiel in 40 Min angesehen.
    -Run-D war o.k.
    -Jimmy war bis zum von Dwelley verschuldeten Blind-side-Hit auch o.k.
    -danach ging nichts mehr.
    -wenn die Fins irgendwie ein paar mehr Yards brauchten, hat Fitz in Richtung Allen geworfen.
    -Denke KS hat Jimmy runter genommen,  damit ihm nicht noch was gebrochen wird.

    -Rams sind anderes Kaliber als die Fins, aber die sind sicher auch nicht froh, dass es so für die 9er lief.

    3-3 ist nicht unmöglich.
  71. snoopy (13. Okt. 2020)

    BTW. Ein gewisser QB mit der Nummer 7 HAT solche Spiele abgeliefert.
    Und es WAR die Hölle los.
  72. snoopy (13. Okt. 2020)

    Ich kann noch nicht einschätzen ob die 4:12 Saison der Normalfall ist oder eher die letzte Saison.
    Naja, im Schnitt sollte ja eine 8:8-Saison normal sein. Wobei die Ansprüche natürlich höher sind.
    Die letzten 15 Jahre waren aber schon schlechter mit der Ausnahme der Harbough-Zeit.
    Mit dem Kader der letzen Saison sollte schon Play-offs das Ziel sein.
  73. reagan - The Left Hand (13. Okt. 2020)

    Mit Abstand vom Spiel richtet sich mein Fokus mehr und mehr auf die Coaches.

    Der Weggang von Joe Woods als CB-Koordinator wiegt wohl doch schwerer, als man von außen wahrgenommen. Bei den Browns macht er als DC einen guten Job.

    Saleh ist offensichtlich nicht in der Lage, die Secondary an das Personal anzupassen. Du kannst einen PS Allen nicht allein gegen Devonte Parker stellen. Da muss dein Safety mit rüber. Saleh blitzt jetzt mehr, weil der 4-Men-Rush Unterstützung braucht. Aber Aufwand und Nutzen stehen in keinem Verhältnis.

    Und Shanahan wollte aus meiner Sicht mit aller macht die Saison retten. Jimmy G. war nicht fit und hätte nicht spielen dürfen. CJB hätte das mit dem Run Game, dass dann funktioniert hat, auch hinbekommen. Aber mit der Geschwindigkeit, mit der die D die Punkte zugelassen hat, musste man aufs Passspiel umstellen und dafür waren beide QB und die O-Line nicht bereit. Auch hier ist John Benton als Positionscoach für die O-Line mit ins Boot zu holen.

    Shanahan muss jetzt der HC sein!

  74. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    Mit Abstand vom Spiel richtet sich mein Fokus mehr und mehr auf die Coaches.

    Der Weggang von Joe Woods als CB-Koordinator wiegt wohl doch schwerer, als man von außen wahrgenommen. Bei den Browns macht er als DC einen guten Job.

    Saleh ist offensichtlich nicht in der Lage, die Secondary an das Personal anzupassen. Du kannst einen PS Allen nicht allein gegen Devonte Parker stellen. Da muss dein Safety mit rüber. Saleh blitzt jetzt mehr, weil der 4-Men-Rush Unterstützung braucht. Aber Aufwand und Nutzen stehen in keinem Verhältnis.

    Und Shanahan wollte aus meiner Sicht mit aller macht die Saison retten. Jimmy G. war nicht fit und hätte nicht spielen dürfen. CJB hätte das mit dem Run Game, dass dann funktioniert hat, auch hinbekommen. Aber mit der Geschwindigkeit, mit der die D die Punkte zugelassen hat, musste man aufs Passspiel umstellen und dafür waren beide QB und die O-Line nicht bereit. Auch hier ist John Benton als Positionscoach für die O-Line mit ins Boot zu holen.

    Shanahan muss jetzt der HC sein!
    Das sehe ich ganz genauso.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  75. eisbaercb (13. Okt. 2020)

    @GianniG
    Ausserdem haben die 49ers eine SB-Phase eingeleitet die 2-3 Jahre halten sollte mit den Spielern die im Kader sind und da muss der QB liefern und zwar jetzt, nicht morgen, nicht in 3 Jahren, sondern sofort. Ich erhoffe mir ja, dass er die Kurve kriegt, Herrgott ich habe ein Leibchen von JimmyG und mein Account hier ist nach ihm ausgerichtet, aber wen die Leistungen so bleiben diese Saison würde ich Ende der Saison die Reisleine ziehen oder mich für einen spannenden Trade umhören...
    .
    sehe ich genau so....
    nur nicht nach einem Trade umhören, sondern diesen zwingend tätigen....
  76. Wendell83 (13. Okt. 2020)

    Was wir glaube ich alle nur bedingt begreifen können ist das Thema O-Line. War JimmyG im letzten Jahr doch so gut das er die O-Line besser hat aussehen lassen als sie war? Ist der Abgang von Staley doch größer als bislang angenommen, insbesondere was seine Auswirkungen auf den Locker Room angeht? Alles Dinge die wir von außen nur sehr schwer beurteilen können. Oftmals kommt ja auch eine psychologische Komponente ins Spiel. Wenn es gut läuft dann spielt man automatisch besser und befreiter auf. Wenn es nicht läuft verkrampft man und es wird noch schlechter.

    Vielleicht lässt sich Joe ja zu einem Assistenzjob bei der O-Line überreden und er kann da ein paar Impulse auslösen um seine Kollegen wieder in die richtige Richtung zu führen?
  77. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    Was wir glaube ich alle nur bedingt begreifen können ist das Thema O-Line. War JimmyG im letzten Jahr doch so gut das er die O-Line besser hat aussehen lassen als sie war? Ist der Abgang von Staley doch größer als bislang angenommen, insbesondere was seine Auswirkungen auf den Locker Room angeht? Alles Dinge die wir von außen nur sehr schwer beurteilen können. Oftmals kommt ja auch eine psychologische Komponente ins Spiel. Wenn es gut läuft dann spielt man automatisch besser und befreiter auf. Wenn es nicht läuft verkrampft man und es wird noch schlechter.

    Vielleicht lässt sich Joe ja zu einem Assistenzjob bei der O-Line überreden und er kann da ein paar Impulse auslösen um seine Kollegen wieder in die richtige Richtung zu führen?
    Die Fragen können durchaus mal gestellt werden, stimmt. Vor allem was auch die Stimmung angeht kann das schon mal größere Spuren hinterlassen. Mcglinchey und joe wirkten ja wie beste freunde, vielleicht fehlt ihm der typ einfach. Könnte vielleicht eine Erklärung sein für seine Leistungen.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  78. NinersUlm (13. Okt. 2020)

    Trent Williams wurde doch im Camp so hoch gelobt und wie toll er in den Lockerroom passt.
    McGlinchey war doch auch gehyped von Williams.
    Und trotzdem passt die Leistung von Beiden nicht.
  79. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    Williams ist in den Bewertungen aber immer noch besser als mcglinchey. Knapp 85 Rating hat williams, 73 hat mcglinchey. 72 hatte staley letztes Jahr, mc glinchey aber ein noch niedrigeres rating. Also bleibt erstmal nur das williams doch ein Upgrade zu staley ist rein von den Bewertungen her.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  80. NinersUlm (13. Okt. 2020)

    Williams ist in den Bewertungen aber immer noch besser als mcglinchey. Knapp 85 Rating hat williams, 73 hat mcglinchey. 72 hatte staley letztes Jahr, mc glinchey aber ein noch niedrigeres rating. Also bleibt erstmal nur das williams doch ein Upgrade zu staley ist rein von den Bewertungen her.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

    Weshalb ist dann die O-Line so daneben?
  81. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    Richburg fehlt vielleicht doch mehr als gedacht. Ist ja der einzige der noch fehlt. Die ratings sind ja auch erst von 4 spielen, da kann sich auch noch ne Menge tun.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  82. Hansaniner (13. Okt. 2020)

    https://m.spox.com/de/sport/ussport/nfl/2010/Artikel/third-and-long-week-5-der-mailbag-zum-spieltag-ftr,seite=3.html

    Adrian Franke sagt hier nochmal ein bisschen was zu Jimmy G usw. Denke das kann man so komplett unterschreiben.
  83. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    https://m.spox.com/de/sport/ussport/nfl/2010/Artikel/third-and-long-week-5-der-mailbag-zum-spieltag-ftr,seite=3.html

    Adrian Franke sagt hier nochmal ein bisschen was zu Jimmy G usw. Denke das kann man so komplett unterschreiben.
    Fast. Ob wir wirklich einen neuen qb "brauchen" lasse ich mal so stehen. Mc glincheys rating war letzte Saison nicht besser als in den letzten 4 Spielen. Sonst hat er aber recht, würde lynch da auch eher nicht kritisieren, dann schon eher saleh. Die tiefe in unserem Kader ist nämlich auch sein verdienst, und da hat er finde ich verdammt gute arbeit geleistet.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  84. reagan - The Left Hand (13. Okt. 2020)

    Das gute Rating kommt viel durch den funktionierenden Runblock zustande. Die Pass Protection ist unser Problem
  85. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    Das war letzte Saison aber doch auch so. Ich sag jetzt nur mal die Spiele gegen green bay, da war unser passpiel ja quasi nicht vorhanden weil es nicht gebraucht wurde.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  86. reagan - The Left Hand (13. Okt. 2020)

    Schön wäre es, wenn das heute auch so wäre, wo wir tatsächlich keins haben.  8)
  87. D-Fly81 (13. Okt. 2020)

    Schön wäre es, wenn das heute auch so wäre, wo wir tatsächlich keins haben.  8)
    Aber eines brauchen ;)


    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  88. Andy49ers (14. Okt. 2020)

    Vielleicht lag es doch an Jimmy G das die O Line letztes Jahr besser aus sah durch seinen schnellen Release.
  89. reagan - The Left Hand (14. Okt. 2020)

    Unter anderem. Die O-Line lag bei der Pass-Block-Win-Rate auf Platz 26. Aktuell auf Platz 21
  90. Goldrush (15. Okt. 2020)

    Zu jg hab ich schon genug geschrieben. Ich verstehe auch das gerade mit den hohen Erwartungen die ich auch hatte ziemliche Frustration herrscht.
    Bis zur bosa Verletzung und dem unverständlichen jedes Jahr stattfindenden Run auf die ir list glaub ich auch das hohe Erwartungen gerechtfertigt waren. Momentan stellt sich der trade von buckner und Sanders eher als bust raus. Der Staley Ersatz ist momentan auch hinter meinen Erwartungen. Insgesamt die o line grauenhaft. Wo mir jedes Verständnis abgeht ist nun das einsetzende rumgebashe auf das Team. Unter den gegebenen Umstände und mit einem solch verkorksten Start war bis auf miami fast zu rechnen. Arizona lief unglücklich der Rest ist bekannt. Miami hatte die Woche davor Seattle am Rande einer Niederlage. Wenn der alte fitz mal eines seiner Top Spiele macht ist die Mannschaft von Miami dieses Jahr kein easy win Game. Die Saison kann man getrost abschreiben da die benötigte Steigerung auch anhand der jetzigen Moral und der gesamtstärke der Mannschaft halt nicht für eine positivserie gegen die kommenden starken Gegner spricht. Die rams haben bislang nicht gänzlich überzeugt man darf also träumen auf eine initialzündung und Wiederbelebung der Mannschaft durch einen Sieg. Danach würde man dennoch auch auf etwas glückliche Umstände hoffen müssen damit noch wenigstens der Wildcard Platz rausspringt. Aber sind wir ehrlich dieses Jahr wenn sich nicht der ein oder andere Key Player der wirklichen sb contender verletzt reicht es so oder so nicht. Also stellt nicht alles und jeden in Frage das machen die Medien schon genug. Fans stehen gerade in harten Zeiten zu ihrem Team und davon hatten wir ja auch schon ein paar.

    Und ja falls es falsch rüber kam der lost gegen Miami war eine Demütigung und ein totalversagen ohne gleichen. Jetzt trennt sich halt der Spreu vom Weizen harte Kerle stehen auf und lassen ihre Gegner leiden die andren suhlen sich in der Suche nach Schuldigen und Ausreden und bleiben liegen.
  91. JakeBlues (18. Okt. 2020)

    Ich habe mir vorhin aus Langeweile nochmals die "Highlights" vom Spiel gegen die Dolphins angeschaut.  :-\ Wenn man als CB nicht zum Ball schaut, kann man einen Pass kaum verteidigen. So toll waren die Würfe von Fitze nicht, wenn Allen mal den Kopf gedreht hätte, wären sogar ein, zwei Interceptions drin gewesen. Aber viel schlimmer, wenn ich mich nicht zum Ball drehe riskiere ich immer eine PI-Flagge! Naja, ist auch nur CB Nr.6
    Katastrophal war leider die O-line und da fehlt eigentlich nur Richburg. Ich hoffe, daß sieht heute besser aus, sonst haben wir keine Chance. Da ist natürlich auch Shanahan gefragt, das PlayCalling gegen Miami hat mich leider auch nicht überzeugt.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • @ Seattle Seahawks
  • 01.11.2020, 22:25
  • Week 8

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 5 1 0 L1
Cardinals 5 2 0 W3
Rams 4 2 0 L1
49ers 4 3 0 W2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets W, 31–13
27.09. @ Giants W, 36–9
05.10. Eagles L, 20–25
11.10. Dolphins L, 17–43
19.10. Rams W, 24–16
25.10. @ Patriots W, 33–6
01.11. @ Seahawks
06.11. Packers
15.11. @ Saints
29.11. @ Rams
08.12. Bills
13.12. Redskins
21.12. @ Cowboys
27.12. @ Cardinals
03.01. Seahawks

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking