Navigation überspringen

Game Reports

Rams 39, 49ers 10 (Week 7) (22. Okt. 2018)

Die San Francisco 49ers verlieren zuhause gegen die Los Angeles Rams mit 10-39. Die Rams bleiben das einzige ungeschlagen Team in der NFL und die 49ers verlieren das fünfte Spiel in Folge.

Ballverluste sorgten frühzeitig im Spiel für klare Verhältnisse. Matt Breida und C.J. Beathard verloren jeweils den Ball und die Rams eroberten ihn. Im zweiten Viertel warf Beathard eine Intervention und in Halbzeit zwei eine weitere. 24 Punkte machten die Rams aus diesen vier Ballverlusten der 49ers. Dazu blockten sie einen Punt der in einem Safety endete.

C.J. Beathard hatte keinen guten Tag. Sieben Mal wurde er gesackt. Vier mal davon von Aaron Donald. Er brachte 15 von 27 Pässen an seine Passempfänger an für 170 Yards und warf nur einen Touchdown Pass. Den fing TE George Kittle, der auch ansonsten der einzige Lichtblick bei den 49ers war. 98 Yards erzielte Kittle aus seinen 5 Passfängen. Die Wide Receiver der 49ers blieben wieder sehr blass und auch beim Laufspiel hatten die 49ers größere Probleme als in den vergangenen Wochen. Raheem Mostert war der beste Läufer der 49ers mit 59 Yards.

Ganz anders die Rams. Todd Gurley erlief zwei Touchdowns und fing einen weiteren. WR Brandin Cooks machte ebenfalls einen Touchdown und das reichte um die harmlosen 49ers auf Distanz zu halten.

Im Defensive Backfield mussten die 49ers auf Richard Sherman und Jimmy Ward verzichten. Und die Situation wurde nicht besser als Adrian Colbert mit einer Fussverletzung das Feld verlassen musste. Auch in der Defense waren die 49ers meistens überfordert, nutzten ihre Chancen auf Ballverluste nicht. Cassius Marsh und Arik Armstead konnten Jared Goff jeweils ein Mal zu Boden bringe, aber am Ende blieb der klare und verdiente Sieg der Rams.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. reagan - The Left Hand (22. Okt. 2018)

    Turnover, Turnover, Turnover

    Mehr davon im Verlauf von week 8
  2. eisbaercb (22. Okt. 2018)

    einfach nur grotte
  3. Uthorr49 (22. Okt. 2018)

    Mit so einer Menge an Turnover ist man schnell aus dem Spiel.
  4. BomberVach (22. Okt. 2018)

    Mittlerweile ist es echt anstrengend zuzusehen  :-\
  5. The Leprechaun (22. Okt. 2018)

    Wenn man seine Hoffnungen am Anfang der Saison mit der jetzigen Realität vergleicht könnte man echt verzweifeln.
    Heute freut man sich schon über wenig Strafen und keine Turnovers.
    Sieht man die nackten Zahlen und zieht man unsere (teilweise) slapstickartigen Turnovers ab, könnte man meinen das es so schlecht garnicht war. Alleine die Punkte abgezogen, die aus unseren Ballverlusten entstanden sind, erzeugen jetzt noch Kopfweh bei mir. Grausam.
  6. MO800 (22. Okt. 2018)

    Anstrengend ist doch vor allem dieses wöchentliche Wechselbad der Gefühle.... aufkommende Euphorie wird direkt in der Woche darauf wieder im Keim erstickt.
    Nach dem Packers Spiel ging es mir zumindest wieder so, dass ich gehofft hatte wir könnten mithalten gegen LA.

    Fing ja auch gut an, aber dann....
    Wir sind jetzt bei 18 Turnovers nach 7 Spielen, richtig??

    Das einzige was gestern gut aussah waren die Retro Jerseys und wieder einmal George Kittle.
  7. Touchdownmaker (22. Okt. 2018)

    In den nächsten beiden Wochen (gegen die Cardinals und Raiders) wird sich zeigen, wer in der nächsten Draft den First Overall Pick bekommt...
  8. Ledian (22. Okt. 2018)

    In den nächsten beiden Wochen (gegen die Cardinals und Raiders) wird sich zeigen, wer in der nächsten Draft den First Overall Pick bekommt...
    Ich "hoffe" wir um ehrlich zu sein...
  9. buche67 (22. Okt. 2018)

    Mal was positives: 
    Wir waren zwar nicht das bessere Team, aber wir sahen besser aus  :cheerleader:   
  10. The Leprechaun (22. Okt. 2018)

    Mal was positives: 
    Wir waren zwar nicht das bessere Team, aber wir sahen besser aus  :cheerleader:   

    Ich setze noch einen drauf. In einer Saison Vorhersage auf NFL Network wurde uns ein 1:6 Start vorhergesagt.
    Danach folgte eine 8:1 Bilanz.
    Obwohl das eher eine 9:1 Bilanz war, da der erste Sieg gegen die Rams "erwartet" wurde.
    Aber die Chance auf 9:7 lebt ja noch
  11. stig49 (22. Okt. 2018)

    Mit so einer Menge an Turnover ist man schnell aus dem Spiel.
    Plus zero Pass Rush, wenn es drauf ankommt. Mit soviel Zeit wie Goff würde auch Beathard besser aussehen. Immerhin ging die Zahl der Defensive Breakdowns etwas zurück. Aber unterm Strich schwer frustrierend, weil man eben keine Tendenz und kein Licht am Ende des Tunnels sieht. Das sah vor der Saison ganz anders aus.

    Naja, ohne die Verletzungen könnte es anders sein. Die Kommentatoren gestern wurde ja nicht müde, von „injury ravaged“ zu sprechen.
  12. silentsound (22. Okt. 2018)

    kittle ist schon echt gut...hätte ich so nicht erwartet...und das ohne jg
  13. stevey (22. Okt. 2018)

    eine Qual für jeden Fan, die sollten Schmerzensgeld zahlen...
  14. stevey (22. Okt. 2018)

    Mal was positives: 
    Wir waren zwar nicht das bessere Team, aber wir sahen besser aus  :cheerleader:   


    stimmt  ;)
  15. Lars_wegas (22. Okt. 2018)

    In a Football Life sagte Steve Young einmal, dass Bill Walsh unzufrieden war weil der Pass von Cool Joe über 30m nicht 30cm vor der Nummer des Recievers ankam sondern 50cm vor ihm. Unser QB schafft es nicht mal, einen Screnn über 5m so zu werfen, dass der Empfänger Yards after Catch machen kann, da der Ball erst mal aus 3m Höhe runter geholt werden muss und dann hat er schon den Defender an der Hüfte. Das war gegen die Packers so und gester auch wieder mehrfach.So wird es gegen gute und Mittelgute Teams einfach nichts.
  16. Flames1848 (22. Okt. 2018)

    Mich nervt, das wenn die größte Grütze gespielt wird und schon 80% der Zuschauer enttäuscht weg sind, die Spieler nen Sack feiern als hätten sie den Super Bowl gewonnen...
  17. reagan - The Left Hand (22. Okt. 2018)

    In a Football Life sagte Steve Young einmal, dass Bill Walsh unzufrieden war weil der Pass von Cool Joe über 30m nicht 30cm vor der Nummer des Recievers ankam sondern 50cm vor ihm. Unser QB schafft es nicht mal, einen Screnn über 5m so zu werfen, dass der Empfänger Yards after Catch machen kann, da der Ball erst mal aus 3m Höhe runter geholt werden muss und dann hat er schon den Defender an der Hüfte. Das war gegen die Packers so und gester auch wieder mehrfach.So wird es gegen gute und Mittelgute Teams einfach nichts.

    Deshalb hat er auch alles bis zum Erbrechen üben lassen.
  18. IamNINER (22. Okt. 2018)

    K.A. aber ich glaube damals durfte man auch noch mehr trainieren...
  19. Uthorr49 (22. Okt. 2018)

    In den nächsten beiden Wochen (gegen die Cardinals und Raiders) wird sich zeigen, wer in der nächsten Draft den First Overall Pick bekommt...
    Ich glaube das wir uns soweit fangen das es kein Top 5 wird.
    Wir wurden gegen das stärkste Team nach kurzer Woche das erste mal wirklich vernichtet.
    Bei den Turnover war doch einiges an Pech dabei. Da wären für Tartt und Witherspoon leichtere Interceptions möglich gewesen.
    Die nächsten Gegner sind Cardinals, Giants, Raiders und Buccaniers. Da gibt es keine Ausreden, die sollten alle schlagbar sein. Wird aber auf die Turnover ankommen.
  20. zugschef (23. Okt. 2018)

    In a Football Life sagte Steve Young einmal, dass Bill Walsh unzufrieden war weil der Pass von Cool Joe über 30m nicht 30cm vor der Nummer des Recievers ankam sondern 50cm vor ihm. Unser QB schafft es nicht mal, einen Screnn über 5m so zu werfen, dass der Empfänger Yards after Catch machen kann, da der Ball erst mal aus 3m Höhe runter geholt werden muss und dann hat er schon den Defender an der Hüfte. Das war gegen die Packers so und gester auch wieder mehrfach.So wird es gegen gute und Mittelgute Teams einfach nichts.
    Kann mich da an einen #1 overall QB erinnern, der genau das regelmäßig verbrochen hat... Beathard ist ein Backup QB. Damit muss man leben. Womit man nicht leben muss, sind seine Fumble Issues, die Drop/Deflection turned Interceptions der Receiver, und Shanahans Unwille Beathards Leben einfacher zu gestalten.
  21. wizard49er (24. Okt. 2018)

    Mittlerweile ist es echt anstrengend zuzusehen  :-\

    Ich habe das erste mal seitdem ich den Gamepass habe, im letzten Quarter von den Niners weg geschaltet zu den Saints.
  22. silentsound (24. Okt. 2018)

    Mittlerweile ist es echt anstrengend zuzusehen  :-\

    Ich habe das erste mal seitdem ich den Gamepass habe, im letzten Quarter von den Niners weg geschaltet zu den Saints.
    das drückt die stimmung genau aus...
  23. wizard49er (25. Okt. 2018)

    Es war einfach nicht mehr ansehlich. Ich habe in den letzten Jahren auch bei hohen Niederlagen nie weggeschaltet, doch diesmal war mir ein weiteres anschauen echt zu mühselig.
  24. NinersUlm (25. Okt. 2018)

    Gameball kann nur an Kittle gehen.

    Ich muss gestehen, dass es mir noch nie so wenig ausgemacht hat live im Stadion relativ wenig vom Spiel zu sehen. Habe mich lieber im Stadion um geschaut und mit leuten gequatscht. Und ich muss sagen dass ich nichts verpasst ahbe. Das Spiel ist nicht mal relive ansehbar.

    Ich verstehe nur nicht wie es so einen Leistungseinbruch von der einen Woche gegen Green Bay zu diesem Spiel geben kann.
  25. silentsound (25. Okt. 2018)

    Gameball kann nur an Kittle gehen.

    Ich muss gestehen, dass es mir noch nie so wenig ausgemacht hat live im Stadion relativ wenig vom Spiel zu sehen. Habe mich lieber im Stadion um geschaut und mit leuten gequatscht. Und ich muss sagen dass ich nichts verpasst ahbe. Das Spiel ist nicht mal relive ansehbar.

    Ich verstehe nur nicht wie es so einen Leistungseinbruch von der einen Woche gegen Green Bay zu diesem Spiel geben kann.
    das habe ich mich auch gefragt....
  26. IamNINER (25. Okt. 2018)

    Gameball kann nur an Kittle gehen.

    Ich muss gestehen, dass es mir noch nie so wenig ausgemacht hat live im Stadion relativ wenig vom Spiel zu sehen. Habe mich lieber im Stadion um geschaut und mit leuten gequatscht. Und ich muss sagen dass ich nichts verpasst ahbe. Das Spiel ist nicht mal relive ansehbar.

    Ich verstehe nur nicht wie es so einen Leistungseinbruch von der einen Woche gegen Green Bay zu diesem Spiel geben kann.
    das habe ich mich auch gefragt....

    Green Bay Packers = ein gutes Team der NFC
    Los Angeles Rams = aktuell bestes Team der NFC
  27. MoRe99 (25. Okt. 2018)

    Green Bay Packers = ein gutes Team der NFC
    Los Angeles Rams = aktuell bestes Team der NFC

    Ich glaube, da werde ich heute abend im Webradio nochmal nachhaken ...  ;D
  28. zugschef (25. Okt. 2018)

    Green Bay Packers = ein gutes Team der NFC
    Los Angeles Rams = aktuell bestes Team der NFC
    Ich glaube, da werde ich heute abend im Webradio nochmal nachhaken ...  ;D
    Die Rams haben eine starke Defense, die Turnovers forciert, die Packers nicht. Das ist es einfach. Shanahans Offense tut sich gegen starke Defenses schwer. Da ist dann jeder Inch und jede Zehntelsekunde etscheidend, aber das bringt ein junges und/oder teilweise untalentiertes Team wenig überraschend einfach nicht.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Oakland Raiders Logo
  • Oakland Raiders
  • 02.11.2018, 01:20
  • 34–3 gewonnen

Nächster Gegner

  • New York Giants Logo
  • New York Giants
  • 13.11.2018, 02:15
  • Week 10

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 9 1 0 W1
Seahawks 4 5 0 L2
49ers 2 7 0 W1
Cardinals 2 7 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams L, 10–39
28.10. @ Cardinals L, 15–18
02.11. Raiders W, 34–3
13.11. Giants
25.11. @ Buccaneers
03.12. @ Seahawks
09.12. Broncos
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking