Navigation überspringen

Game Reports

49ers 17, Rams 20 (NFC Championship Game) (31. Jan. 2022)

Die Reise der 49ers endet im Championship Game bei den Los Angeles Rams. In einem dramatischen Spiel unterliegen diesmal die 49ers den Rams mit 17-20.

Die Rams machten in der Offense von Beginn an den besseren Eindruck im Vergleich zu den 49ers. Aber durch eine Interception in der Endzone durch Jimmy Ward blieb das Spiel lange ohne Punkte. K’Waun Willams fälschte einen Pass auf Cooper Kupp ab und Ward fing diesen und returnierte ihn für 23 Yards.

Die Rams ließen sich davon nicht beeindrucken und legten kurze Zeit später einen beeindruckenden 18 Play Drive hin der mehr als 9 Minuten andauerte. Cooper Kupp fing den Pass von Matthew Stafford in der Endzone und die Rams machten damit die ersten Punkte des Spiels.

Die 49ers antwortete aber selbst mit einem guten Drive. Brandon Aiyuk fing einen 31 Yard Pass und kurze Zeit später fing Deebo Samuel einen kurzen Pass von Jimmy Garoppolo und lief 44 Yards in die Endzone der Rams.

Die Rams dominierten zu diesem Zeitpunkt die Time of Possession und legten sogleich den nächsten langen Drive hin. Diesmal gab es keine Punkte und Matt Gay verschoss das 54 Yard Field Goal. Die 49ers machten es besser und mit auslaufender Uhr brachte Robbie Gould mit einem 38 Yard Field Goal die 49ers in Führung.

Im dritten Viertel hatten die 49ers zuerst den Ball. An der 42 Yard Linie der Rams war die Angrifssequenz zu Ende und die 49ers mussten punten. Die Rams riskierten es an der 43 Yard Linie der 49er den vierten Versuch auszuspielen und scheiterten. Matthew Stafford machte einen QB Sneak aber die 49ers Defense hielt.

Die gute Feldposition nutzten die 49ers dann. Juaun Jennings erkämpfte bei einem dritten Versuch das First Down. Und dann fing George Kittle einen 16 Yard Pass von Garoppolo in der Endzone. Die 49ers führten mit 17-7.

Die Rams Offense war unter Druck, aber immer wieder fand Matthew Stafford seinen Star Receiver Cooper Kupp bei dritten Versuchen. Kupp machte dann auch den Touchdown zum 17-14 Anschluss.

Es folgte zu Beginn des letzten Viertels der Drive der 49ers der möglicherweise das Spiel entschied. Die 49ers Offense marschierte an die 44 Yard Linie der Rams und hatte dort einen zweiten Versuch und nur noch 1 Yard zu gehen. Elijah Mitchell versuchte es mit einem Lauf durch die Mitte und wurde für Raumverlust gestoppt. Im dritten Versuch mussten 2 Yards überbrückt werden und Kyle Jusczczyk versuchte es mit einem Lauf durch die Mitte. Auch er scheiterte. Kyle Shanahan entschied sich für einen Punt und die Rams hatten den Ball.

Die 49ers hatten sogleich die nächste Chance das Spiel weiter zu ihren Gunsten zu drehen. Matthew Stafford unterwarf seinen Receiver und der Ball landete direkt in den Armen von Jaquiski Tarrt. Der konnte den Pass aber nicht festhalten. Und die Rams blieben im Ballbesitz. Ein 40 Yard Field Goal glich das Spiel aus.

Die 49ers Offense konnte im nächsten Drive nichts erreichen und musste sich nach einem 3-and-out vom Ball trennen. Die Rams hatten nun alle Vorteile auf ihrer Seite und die Offense der Rams um Matthew Stafford sah stark aus. Ein Sack von Samson Ebukam hielt die 49ers im Spiel und die Rams mussten sich mit einem Field Goal begnügen.

Es waren etwas weniger als 2 Minuten zu spielen und die 49ers hatten ihre letzte Chance auf einen Superbowl Einzug. Unter einem enormen Pass Rush der Rams endeten die beiden ersten Versuche in -3 Yards. Im dritten Versuch übte Aaron Donald Druck auf Garoppolo aus. Im Fallen warf Garoppolo einen Verzweiflungspass auf JaMycal Hasty. Der Ball ging diesem durch die Hände und T. Howard fing den Ball ab. Das Spiel war zu Ende und die Rams konnten den Superbowl Einzug feiern.   

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    Für mich bekommt heute Jimmy G. den Gameball. Er hat auch heute wieder das gespielt was er kann. Und was er kann, das wissen wir jetzt lang genug. Er hat alles für die Franchise gegeben, hat sich auf die Situation mit Lance eingelassen und das professionell gemanagt  und wird nun woanders sein Glück versuchen. Und den 49ers fehlt nicht viel bis zum letzten Schritt. Wir sind wieder im Feld der Playoff Contender angekommen.
  2. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    Jed York
    @JedYork
    Hurts to end the season this way. So proud of our guys fight all year. Congrats to the Rams. Go rep the NFC West
  3. San Leandro (31. Jan. 2022)

    Weiter gekommen als am Anfang der Saison gedacht.
    Spielverlauf fast wie im letzten SB.
    Der letzte Rest fehlt halt einfach.
    Bei 4 und 2 muss man einfach gehen bei so einer Gegner Offense.
    Die misslungene Interception gab dann den Rest.
    Mit Rookiestarter QB wird es die nächsten 1-2 Jahre sicher keine SB Chance geben.
    Wird sicher ein Aufbaujahr.
  4. NinerForever (31. Jan. 2022)

    Also ich sag es wieder, wenn euch das reicht das CCG zu spielen, freut mich das für euch. Mein Jahr ist gerade den Bach runter gegangen. Auch wenn ich übertreibe, kann es nicht ändern. Ich könnte kotzen!
    Mir ist scheiss egal ob Jimmy G gut gespielt hat oder nicht, es reicht nicht um das Spiel zu gewinnen. Ich war immer ein Jimmy beführworter. Ich bin froh, dass das Thema Jimmy vorbei ist. Scheint als kann er es nicht.
    Nur das zählt für mich. Nachdem die Chiefs ausgeschieden sind, war das die Chance. Naja wir sind ja gut die Chance nicht zu nutzen.
    Auch Shany, war das wirklich alles? ???????????????????? Setzen 6!!!!!!
    Peinlich! Wir haben es nicht annähernd verdient zu gewinnen.
    Alkohol und Frust gemischt..........
    Und hey ich hoffe Lance schlägt ein, leider glaube ich auch da nicht dran.
    Den ganzen Spott kann ich ertragen...ich übertreibe auch gerne, aber das ist nunmal mein Leben.....
    Das dauert jetzt......

    Nein ich bin auch keine 15 mehr. Man he, war was das gerade?............................... cu next year!
    so schauts aus...wieder ein verschenktes Jahr....scheiß egal  an wem es zum Schluss lag....wenn ich noch 20 wär, wäre es mir wahrscheinlich scheiß egal, aber so vergehen die Jahre, viele beschissene Jahre....ich glaube auch nicht das wir mit TL sofort wieder im SB sein werden....das wird dauern, das heute einfach nur zum kotzen...die letzten 3 Drives mit genau 0 Punkten....nur zum kotzen... auch KS .... wieder verkackt.... 10 Punkte vorn und Rückfall in alte Zeiten, Setzen 6!!!!!!....
    die letzen Zeilen von NinerForever nochmal als Copy....
    Setzen 6!!!!!!
    Peinlich! Wir haben es nicht annähernd verdient zu gewinnen.
    Alkohol und Frust gemischt..........
    Und hey ich hoffe Lance schlägt ein, leider glaube ich auch da nicht dran.
    Den ganzen Spott kann ich ertragen...ich übertreibe auch gerne, aber das ist nunmal mein Leben.....
    Das dauert jetzt......

    Nein ich bin auch keine 15 mehr. Man he, war was das gerade?............................... cu next year!

    Bei manchen deiner Post dachte ich echt, warum übertreibt er es so? Nene ich kann es nun voll und ganz verstehen. Es muss sich vieles änder, dass wir wieder SB Kaliber werden.
  5. NinerForever (31. Jan. 2022)

    Game Ball bekommt für mich die Niners Fanbase, die den Rams im eigenen Stadium die Stirn geboten hat. Sonst niemand.
  6. Diego105 (31. Jan. 2022)

    Für mich bekommt heute Jimmy G. den Gameball. Er hat auch heute wieder das gespielt was er kann. Und was er kann, das wissen wir jetzt lang genug. Er hat alles für die Franchise gegeben, hat sich auf die Situation mit Lance eingelassen und das professionell gemanagt  und wird nun woanders sein Glück versuchen. Und den 49ers fehlt nicht viel bis zum letzten Schritt. Wir sind wieder im Feld der Playoff Contender angekommen.

    +1
  7. eisbaercb (31. Jan. 2022)

    Gameball bekommt unser Busfahrer....
    und noch nen letzten Bowmore heute...
    Prost NinerForever
  8. NinerForever (31. Jan. 2022)

    Gameball bekommt unser Busfahrer....
    und noch nen letzten Bowmore heute...
    Prost NinerForever

     :cheers: :sob:
  9. snoopy (31. Jan. 2022)

    Für den Gameball reichte es bei mir nicht, aber JG10 hat dennoch meinen Respekt.
    Kann sein, dass es einigen, die nicht verstehen, was es heißt, dort auf dem Platz zu stehen, an dem nötigen Respekt mangelt?
    Wir hatten dieses Jahr einiges an Höhen und Tiefen - am Ende haben wir es bis ins NFC-Finale geschafft.
    Zum SB hat es halt nicht gereicht, aber das ist nun einmal der Sport. Es kann nur einer von 32 pro Jahr die VLT gewinnen.

    Ärgern tue ich mich natürlich trotzdem.

    Ich bin mir aber bewusst, dass jedes Jahr die Chance eh nur 1:32 ist und respektiere die Leistung und den Aufwand von ALLEN Teams. Diesen Respekt zolle ich natürlich auch dem eigenen Team.
    Hat schon echt Spaß gemacht, die letzten Wochen.
  10. NinerForever (31. Jan. 2022)

    Für den Gameball reichte es bei mir nicht, aber JG10 hat dennoch meinen Respekt.
    Kann sein, dass es einigen, die nicht verstehen, was es heißt, dort auf dem Platz zu stehen, an dem nötigen Respekt mangelt?
    Wir hatten dieses Jahr einiges an Höhen und Tiefen - am Ende haben wir es bis ins NFC-Finale geschafft.
    Zum SB hat es halt nicht gereicht, aber das ist nun einmal der Sport. Es kann nur einer von 32 pro Jahr die VLT gewinnen.

    Ärgern tue ich mich natürlich trotzdem.

    ich würde sagen die Chance war 1:4 nach heute

    Ich bin mir aber bewusst, dass jedes Jahr die Chance eh nur 1:32 ist und respektiere die Leistung und den Aufwand von ALLEN Teams. Diesen Respekt zolle ich natürlich auch dem eigenen Team.
    Hat schon echt Spaß gemacht, die letzten Wochen.
  11. Blade_84 (31. Jan. 2022)

    Ich verstehe auch Kyle nicht. Warum geht er nicht bei 4th und 2??? Spiel doch aggressiv. Gib den Ball an deine Playmaker.
  12. Daddy (31. Jan. 2022)

    Jimmy ist Geschichte und das ist auch soweit ok. Das ist am Ende für das Geld zu wenig. Und das liegt nicht an der int. am Ende. Aber auch Shanny muss man hinterfragen. Wir haben eine Titelanwärter Defense mit einem Rookie DC und in der Offense gute Waffen. Warum schafft es Shanny nicht, wie vor zwei Jahren, diese Waffen einzusetzen? Wo sind die Pässe auf Ju, wo ist Kittle? das Fenster ist noch offen. Jetzt Aaron holen und nächstes Jahr die Chance nutzen. Vor allem, holt bitte einen OC !!!
  13. Diego105 (31. Jan. 2022)

    Jimmy ist Geschichte und das ist auch soweit ok. Das ist am Ende für das Geld zu wenig. Und das liegt nicht an der int. am Ende. Aber auch Shanny muss man hinterfragen. Wir haben eine Titelanwärter Defense mit einem Rookie DC und in der Offense gute Waffen. Warum schafft es Shanny nicht, wie vor zwei Jahren, diese Waffen einzusetzen? Wo sind die Pässe auf Ju, wo ist Kittle? das Fenster ist noch offen. Jetzt Aaron holen und nächstes Jahr die Chance nutzen. Vor allem, holt bitte einen OC !!!

    Aaron meint Rodgers?
  14. garrison20 (31. Jan. 2022)

    Für den Gameball reichte es bei mir nicht, aber JG10 hat dennoch meinen Respekt.
    Kann sein, dass es einigen, die nicht verstehen, was es heißt, dort auf dem Platz zu stehen, an dem nötigen Respekt mangelt?
    Wir hatten dieses Jahr einiges an Höhen und Tiefen - am Ende haben wir es bis ins NFC-Finale geschafft.
    Zum SB hat es halt nicht gereicht, aber das ist nun einmal der Sport. Es kann nur einer von 32 pro Jahr die VLT gewinnen.

    Ärgern tue ich mich natürlich trotzdem.

    Ich bin mir aber bewusst, dass jedes Jahr die Chance eh nur 1:32 ist und respektiere die Leistung und den Aufwand von ALLEN Teams. Diesen Respekt zolle ich natürlich auch dem eigenen Team.
    Hat schon echt Spaß gemacht, die letzten Wochen.

    Gerade weil die Chance jedes Jahr 1:32 ist, sollten wir vielleicht irgendwann dann auch mal eine Chance nutzen, wenn wir kurz davor stehen... Wir standen jetzt seit 2011 5x in den playoffs, haben 5x das conf ccg erreicht und es geschafft in jedem dieser 5 teilnahmen das letzte Spiel innerhalb der letzten sek zu verlieren... Irgendwann geht das fenster auch wieder zu. Weder wissen wir, wie sehr lance uns weiterhelfen kann noch darf man vergessen, dass nahezu der halbe Kader mit ein Jahres Verträgen spielt und bei unserer cap Situation niemand weiß, wer alles zurückkommt. Das wir dann diese Saison erstmals seit Jahren auch noch Glück bzgl weniger Verletzungen hatten, kommt noch hinzu. Wenn man einfach jedesmal im conf Finale bzw super bowl das Spiel aus der Hand gibt, wenn es in die letzten Minuten geht, dann darf man sich nicht wundern, wenn es irgendwann erst gar nicht mehr bis dahin reicht.
  15. snoopy (31. Jan. 2022)

    Das man sich ärgert, ist doch klar.
    Ist, schlicht ein schlechteres Team zu haben, die bessere Alternative?
    ( und das mit dem Fenster höre ich auch schon seit 30 Jahren)
  16. Chris2174 (31. Jan. 2022)

    Für den Gameball reichte es bei mir nicht, aber JG10 hat dennoch meinen Respekt.
    Kann sein, dass es einigen, die nicht verstehen, was es heißt, dort auf dem Platz zu stehen, an dem nötigen Respekt mangelt?
    Wir hatten dieses Jahr einiges an Höhen und Tiefen - am Ende haben wir es bis ins NFC-Finale geschafft.
    Zum SB hat es halt nicht gereicht, aber das ist nun einmal der Sport. Es kann nur einer von 32 pro Jahr die VLT gewinnen.

    Ärgern tue ich mich natürlich trotzdem.

    Ich bin mir aber bewusst, dass jedes Jahr die Chance eh nur 1:32 ist und respektiere die Leistung und den Aufwand von ALLEN Teams. Diesen Respekt zolle ich natürlich auch dem eigenen Team.
    Hat schon echt Spaß gemacht, die letzten Wochen.

    Gerade weil die Chance jedes Jahr 1:32 ist, sollten wir vielleicht irgendwann dann auch mal eine Chance nutzen, wenn wir kurz davor stehen... Wir standen jetzt seit 2011 5x in den playoffs, haben 5x das conf ccg erreicht und es geschafft in jedem dieser 5 teilnahmen das letzte Spiel innerhalb der letzten sek zu verlieren... Irgendwann geht das fenster auch wieder zu. Weder wissen wir, wie sehr lance uns weiterhelfen kann noch darf man vergessen, dass nahezu der halbe Kader mit ein Jahres Verträgen spielt und bei unserer cap Situation niemand weiß, wer alles zurückkommt. Das wir dann diese Saison erstmals seit Jahren auch noch Glück bzgl weniger Verletzungen hatten, kommt noch hinzu. Wenn man einfach jedesmal im conf Finale bzw super bowl das Spiel aus der Hand gibt, wenn es in die letzten Minuten geht, dann darf man sich nicht wundern, wenn es irgendwann erst gar nicht mehr bis dahin reicht.
    100 % Agree!
  17. JULI (31. Jan. 2022)

    Die Niederlagen im CCG sind immer für mich immer die Schlimmsten. Egal ob das nun gegen GB, NY oder die Seevögel war. Die Lust und Vorfreude auf das Event Super Bowl ist schlagartig dahin...
    Es war eine Saison voller Achterbahngefühle, welche leider nun 1 Spiel zu zeitig beendet ist.
    Ob verdient oder nicht, das möchte ich nicht beurteilen. Was ist schon verdient ?
    Ich finde es einfach nur schade, da wir es ( trotz eines starken Gegners) selbst in der Hand hatten dieses Spiel zu gewinnen.
    Natürlich könnte man jetzt einzelne Spieler, Units oder Coaches kritisieren. Eventuell auch auf fehlendes Glück oder eine mehrfach abgelaufene Game Clock hinweisen.
    Aber heute hat das Team verloren. Nur knapp, aber verloren. Es hat Keiner geschafft das Spiel im 4. Quarter erfolgreich zu gestalten...
    Trotzdem gebührt der Mannschaft (inklusive der Coaches) und der Franchise Respekt und Anerkennung für eine tolle Saison.
    Die Jagd auf die 6. VLT geht weiter...
  18. BoehserOnkel (31. Jan. 2022)

    Ich hab das Spiel nicht gesehen, da mir mein Schlaf doch wichtiger ist. Was ich mich aber nach Begutachtung der Stats frage: Warum hat unser Laufspiel nicht funktioniert? Und warum konnten die Rams im vierten Viertel soviele Punkte machen? Und da kommt für mich doch wieder KS ins Spiel. Denn das zieht sich ja wie ein roter Faden durch die Saison das wir in der 2. Halbzeit sehr oft outcoached werden und nur durch viel Glück schon andere Spiele nicht verloren haben.
    Schaue ich mir dann z.B. die Bengals von gestern an, welche in der 1. Hälfte richtig auf die Mütze bekommen haben und nach der Hälfte Mahomes bei 50 Yards gehalten haben und offensiv auch zugelegt haben, dann frage ich mich schon ob wir wirklich ein Offensivgenie haben?! Denn wenn wir ehrlich sind war das offensiv in den Playoffs nichts dickes. Und das bei unserem Offensiv Potential. Das ist mir zu wenig!
  19. Chris2174 (31. Jan. 2022)

    Zum Positiven (Playoffs): Die Defense hat einen mehr als guten Job erledigt. Drei sehr gute Offenses unter 16 Punkte im Schnitt je Spiel gehalten - mehr darf man hier eigentlich nicht erwarten. Daher die Frage: was ist schief gelaufen? = DIE OFFENSE!

    Nimm den 9ers das Laufspiel weg und schon sind sie ein zahnloses Team. KS schafft es nicht in den entscheidenden Momenten entweder Eier zu zeigen (4. Versuche) oder die richtigen Plays zu callen. Die Offense war bis ganz wenige Ausnahmen in den Playoffs nur Durchschnitt.

    Was bleibt: ein Geschenk: Playoffs - wer hätte das Mitte der Saison noch für möglich gehalten?

    Gelegenheiten nicht genutzt: seit 2011 standen die 9ers 5 x im CCG und 2 x im SB - eine eigentlich sehr gute Bilanz - wenn da nicht der große Makel einer fehlenden VLT-Trophy wäre. Seit mehr als 26 Jahren versuchen die 9ers die 6 VLT zu gewinnen - eine lange sehr und trockene Zeit.
  20. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    Spox bericht zum Game:
    https://www.spox.com/de/sport/ussport/nfl/2201/Artikel/spielbericht-nfc-championship-game-los-angeles-rams-san-francisco-49ers-ergebnis-highlights-video-recap.html

    Wenn man es objektiv ohne fanbrille betrachtet hätten die Rams gut und gerne 17pkt mehr auf dem Board haben können…
  21. snoopy (31. Jan. 2022)

    Zum Positiven (Playoffs): Die Defense hat einen mehr als guten Job erledigt. Drei sehr gute Offenses unter 16 Punkte im Schnitt je Spiel gehalten - mehr darf man hier eigentlich nicht erwarten. Daher die Frage: was ist schief gelaufen? = DIE OFFENSE!

    Nimm den 9ers das Laufspiel weg und schon sind sie ein zahnloses Team. KS schafft es nicht in den entscheidenden Momenten entweder Eier zu zeigen (4. Versuche) oder die richtigen Plays zu callen. Die Offense war bis ganz wenige Ausnahmen in den Playoffs nur Durchschnitt.

    Was bleibt: ein Geschenk: Playoffs - wer hätte das Mitte der Saison noch für möglich gehalten?

    Gelegenheiten nicht genutzt: seit 2011 standen die 9ers 5 x im CCG und 2 x im SB - eine eigentlich sehr gute Bilanz - wenn da nicht der große Makel einer fehlenden VLT-Trophy wäre. Seit mehr als 26 Jahren versuchen die 9ers die 6 VLT zu gewinnen - eine lange sehr und trockene Zeit.
    Ja, das nervt.
    Und das es eher an der O lag, ist offensichtlich. (wobei man den Respekt an die gegnerische Defense nicht vergessen sollte). Man kann sich aber auf Dauer drei überdurchschnittliche Mannschaftsteile nicht leisten.
    Was ich wirklich bemängele ist der Mangel an "Eier". Es sind nun einmal die POs - da muss man auch mal etwas wagen. Bei dem Niveau reicht nur Glück halt nicht immer aus.
  22. enzo.disciullo1 (31. Jan. 2022)

    Ich habe nicht nur wenig geschlafen, ich habe auch schlecht geschlafen. Es wäre so viel mehr drin gewesen. Ein Super Bowl gegen die Bengals.

    Das ist natürlich auch kein Selbstfänger, aber schon eine 'relativ machbare' Aufgabe.

    Wer das jetzt gewinnt in 2 Wochen ist mir total egal. Möge der Bessere gewinnen.

    Wir hatten eine tolle Aufholjagd in der 2. Saisonhälfte und großartige Playoffs. Da haben viele Spiele echt Spaß gemacht und ich habe diese Saison weit weniger geschlafen als die letzten 3 Jahre (bin eben noch relativ neu hier)

    Im Moment überwiegt trotz der letzten Wochen die Enttäuschung. Eine Saison der vergebenen Möglichkeit.

    Deshalb würde ich durchaus auch über KS reden wollen in nächster Zeit.

    Jetzt wünsche ich uns lebhafte, aber faire Diskussionen in der offseason und dann greifen wir wieder an. Aber ich erwarte die nächsten 2 oder 3 Jahre eher weniger.

    Go Niners!
  23. Fireboy Tom (31. Jan. 2022)

    Ich hab das Spiel nicht gesehen, da mir mein Schlaf doch wichtiger ist. Was ich mich aber nach Begutachtung der Stats frage: Warum hat unser Laufspiel nicht funktioniert? Und warum konnten die Rams im vierten Viertel soviele Punkte machen? Und da kommt für mich doch wieder KS ins Spiel. Denn das zieht sich ja wie ein roter Faden durch die Saison das wir in der 2. Halbzeit sehr oft outcoached werden und nur durch viel Glück schon andere Spiele nicht verloren haben.
    Schaue ich mir dann z.B. die Bengals von gestern an, welche in der 1. Hälfte richtig auf die Mütze bekommen haben und nach der Hälfte Mahomes bei 50 Yards gehalten haben und offensiv auch zugelegt haben, dann frage ich mich schon ob wir wirklich ein Offensivgenie haben?! Denn wenn wir ehrlich sind war das offensiv in den Playoffs nichts dickes. Und das bei unserem Offensiv Potential. Das ist mir zu wenig!

    Dann musst Du fairerweise aber auch die Sicht der Chiefs sehen, die eben 1 HZ dominiert haben und wie der sichere Sieger aussahen. Dann passiert der Fehler im letzten Spielzug vor der Pause (Playcalling???) und anschließend bringt die Highscoring O nix mehr auf die Kette. Dann ist dort ja auch falsch gecoacht worden...
  24. sf49er (31. Jan. 2022)

    Zum Positiven (Playoffs): Die Defense hat einen mehr als guten Job erledigt. Drei sehr gute Offenses unter 16 Punkte im Schnitt je Spiel gehalten - mehr darf man hier eigentlich nicht erwarten. Daher die Frage: was ist schief gelaufen? = DIE OFFENSE!

    Nimm den 9ers das Laufspiel weg und schon sind sie ein zahnloses Team. KS schafft es nicht in den entscheidenden Momenten entweder Eier zu zeigen (4. Versuche) oder die richtigen Plays zu callen. Die Offense war bis ganz wenige Ausnahmen in den Playoffs nur Durchschnitt.

    Was bleibt: ein Geschenk: Playoffs - wer hätte das Mitte der Saison noch für möglich gehalten?

    Gelegenheiten nicht genutzt: seit 2011 standen die 9ers 5 x im CCG und 2 x im SB - eine eigentlich sehr gute Bilanz - wenn da nicht der große Makel einer fehlenden VLT-Trophy wäre. Seit mehr als 26 Jahren versuchen die 9ers die 6 VLT zu gewinnen - eine lange sehr und trockene Zeit.
    Ja, das nervt.
    Und das es eher an der O lag, ist offensichtlich. (wobei man den Respekt an die gegnerische Defense nicht vergessen sollte). Man kann sich aber auf Dauer drei überdurchschnittliche Mannschaftsteile nicht leisten.
    Was ich wirklich bemängele ist der Mangel an "Eier". Es sind nun einmal die POs - da muss man auch mal etwas wagen. Bei dem Niveau reicht nur Glück halt nicht immer aus.

    Ihr sprecht mir aus der Seele!!!

    Das war ganz klar Shanahan heute! Wann, wenn nicht in den Playoffs soll ich denn mal etwas wagen!! Dann lieber nochmal durch die Mitte gegen eine Wand laufen... :swear: :swear: :swear:

    Ich gebe Shani noch eine Saison mit Trey Lance. Er wollte ihn und muss jetzt ein Playbook für ihn entwickeln. Bekommt er das nicht hin, dann "Adios Amigo"...

  25. Fireboy Tom (31. Jan. 2022)

    Die Enttäuschung ist groß und doch kommt die Niederlage nicht unerwartet, ja ich hab sie sogar befürchtet. Wenn Du im 4. Quarter nicht punktest, kannst Du kein PO Spiel gewinnen. Die Rams haben ihre Lehren aus den Niederlagen gezogen und uns unser Laufspiel genommen. Dann liegt die Last auf JG und unter dieser bricht er meist ein. Er wirkte gestern auf mich, wie ARod letzte Woche. Kein Feuer unterm Dach, so reißt du dein Team nicht mit. Selbst wenn Tartt die Interception macht, bin ich mir nicht sicher, ob das gereicht hätte. Wenn du danach mit 3 and Out das Feld verlässt, ist nichts gewonnen. Das PC war mir gerade was den Lauf betrifft zu einfallslos. Wo waren die Läufe über außen oder auch Reverse, was uns sonst oft entscheidend nach vorn gebracht hat. Beim 4. und 2 hätte man tatsächlich gehen müssen, was ich allerdings im Spiel nicht so gesehen habe. Man muss aber auch die 3 Personal Foul Strafen der D sehen. In jedem dieser Drives haben die Rams auch gescored.
    Am Ende setzt sich aber bei mir durch, das wir eine tolle Saison gespielt haben, in der wir viel mehr erreicht haben, als man nach 8 Spieltagen zu hoffen gewagt hat.
  26. snoopy (31. Jan. 2022)

    Wobei: wenn die INt. gefangen wird, glaube ich schon, dass wir gewonnen hätten.
    Dann wäre halt Stafford der große Depp und nicht potentieller SB-MVP.
    Die letzten 6 Spiele der gesamten NFL zeigen halt, wie knapp zugeht/zugehen kann.
  27. LA BESTIA NEGRA (31. Jan. 2022)

    Kombination aus dämlichen Calls von Shanahan(first down runs, 4th down punts)und Unfähigkeit von Garoppolo haben das Spiel weggeworfen. Garoppolo hatte gefühlt 4-5 fallen gelassene Picks, ein Wurf on the run der wohl einer der schlechtesten der Liga ist(-->Lob Pass auf Jennings, Pass auf Samuel wo Samuel zum Verteidiger wird). Das Kapitel Garoppolo ist zum Glück beendet, mal schauen wir es mit den Kapitel Shanahan weitergeht.
  28. Chris2174 (31. Jan. 2022)

    Bezeichnend auch: das vermutlich letzte Play von JG bei den 49ers war eine INT.... :(
  29. Greg_Skittles (31. Jan. 2022)

    Vor dem Spiel war ich eher pessimistisch eingestellt. wenn man sich die Stat´s ansieht, stehen die Rams auch verdient im SB.
    Aber der Ärger ist dann doch groß.
    -Taunting Strafe gegen AlShair
    -Late Hit/Helmet to Helmet gegen Ward
    -Drop von Tartt
    Wenn solche Fehler passieren brauch niemand über JG meckern, wobei er auch Glück hatte, dass er nicht 3 Int´s geworfen hat.

    In der ersten HZ war man so gut wie nicht in der Lage den Ball zu bewegen und ist dann trotzdem mit einer Führung in die Pause gegangen.
    Wenn man dann mit 10 Punkten führt und die O noch 3 mal den Ball hat und nix auf die Reihe kriegt, dann frage ich mich schon schon wann unser O-Mastermind denn seine "wichtigen" Plays aus dem Book holt.

    Gegen die Kuhjungen gewonnen, weil die sich selbst ins Bein geschossen haben.
    Gegen die Packers gewonnen, weil die sich nach dem ersten Drive auf ihr ST verlassen haben.
    Gegen die Rams verloren, weil es irgendwann mal vorbei ist mit dem Glück....

    PS: Ich dachte nach dem verlorenen SB 2019 könnte ich nun endlich mal meine Signatur ändern, aber es war dann doch eine Wiederholung der Leistung
  30. sf49er (31. Jan. 2022)

    Mehr als ein Drittrundenpick wirst du für Ihn jetzt auch nicht mehr bekommen...
  31. CharlyFirpo666 (31. Jan. 2022)

    Es wurde ja schon ein paar mal angesprochen, aber ich denke die Enttäuschung rührt auch daher, dass die Bengals zuvor die Chiefs eliminierten.

    Ich kann den Frust aber nur bedingt verstehen. Man gewinnt gegen die high-powered Offense und turnover-produzierenden Cowboys. Dann im eisigen Green Bay. Wir haben einfach in diesen Momenten über unserem Niveau gespielt bzw. die Gegner unter ihrem. In der Regular Season haben wir es nur einmal (Jacksonville) geschafft, ein Spiel durchweg zu nominieren. Insofern sehe ich da eher ein Problem bei der Erwartungshaltung. Eine Frage  sticht da heraus: Wie talentiert ist unsere Offense wirklich?
  32. Hyde 28 (31. Jan. 2022)

    Bin auch enttäuscht, wer ist das auch nicht.
    Man hat aber hier das Gefühl als sei ein Sieg selbstverständlich. Der Gegner gestern, "auch wenn es ja nur die Rams sind", hat uns unserer Stärken beraubt und die Schwächen gut bespielt.
    Das wir diesmal in der zweiten Halbzeit nichts großartig mehr zustande bekommen war aber auch wieder ein typisches Spiel für uns.
    Mal schauen wie es jetzt mit dem Team als Ganzes weitergeht, stehen ja einige Entscheidungen an.
  33. Bastarto (31. Jan. 2022)

    Ich verstehe auch Kyle nicht. Warum geht er nicht bei 4th und 2??? Spiel doch aggressiv. Gib den Ball an deine Playmaker.
    Ich habe echt bescheiden gepennt und bin traurig das uns allen die zwei Wochen Vorfreude auf einen SB mit den Niners nicht vergönnt sind, aber ich habe mir die Plays noch mal durchgelesen und eine eigene Spiel Review gemacht.

    Gameball an die Fans!

    Insgesamt riesen Respekt an JG10. An ihm hat es mMn nicht gelegen und die ganze Saison mit so viel Kritik umzugehen und trotzdem ins NFC Finale zu kommen finde ich schon sehr stark.

    Zum Spiel: ich bleibe dabei, dass das Momentum switcht bei der nicht INT, aber mir ist heute auch bewusst geworden das die Rams auch einiges haben liegen lassen.

    Was mich im Nachhinein viel mehr stört ist 4 und 2 und wir gehen nicht. Das hatten wir schon einige Male und so ganz verstehe ich es einfach nicht. Ebenso habe ich das Gefühl wir haben bei ersten Versuchen viel zu oft Lauf durch die Mitte gesehen. Was ich meine es waren irgendwie wenig Überraschungen in unserem Spiel. So ein Fake Punt wie die Möwen gegen uns hätte mir auch gefallen. Ich hoffe das sich das in der nächsten Saison ändern wird und das TL5 es schafft das Team so hinter sich zu bekommen wie es JG10 offensichtlich geschafft hat.

    Ich bin jetzt seit ca. 15 Jahren ein 49ers Fan und hoffe irgendwann erlebe ich noch einen SB Win.
  34. Torgarlicor (31. Jan. 2022)

    Ja, der Frust und die Enttäuschung sind groß, die Niners haben eine weitere, große Chance liegen gelassen.

    Von meiner Warte aus sehe ich drei hauptsächliche Gründe für die Niederlage:

    1. Das Laufspiel haben wir nicht etabliert bekommen. Ich hatte das Gefühl, dass es auch mit am Playcalling lag, aber die O-Line hat den Abnutzungskampf gegen die D-Line der Rams aus meiner Sicht nicht gewinnen können, es taten sich zu wenige Lücken auf.

    2. Die Pässe von Stafford über außen haben wir dieses Mal nicht gut verteidigen können. Das lag zum einen an der Schwäche der CBs aber zum anderen auch an suboptimalem Safety-Spiel mitunter, zum anderen aber auch daran, dass wir insgesamt zu wenig Druck auf Stafford ausübern konnten. Kupp und Beckham haben beide ein 100+-Yards-Spiel gemacht und selbst der Backup-Tightend hat gut abgeräumt.
    Daraus resultierte aus meiner Sicht auch das große Problem der zugelassenen 3rd-Down-Conversions (u.a. 2 TDs bei 3-13 und 3-1)

    3. Undiszipliniertheiten: Die Aktion von Warner gegen Stafford bei dessen Interception im 1. Quarter war für mich inakzeptabel und hätte eigentlich mit einer Strafe und dem folgenden, höchstwahrscheinlichen TD der Rams bestraft werden müssen. Aber auch die Taunting-Strafe gegen Al-Shaair und mit Abstrichen die Helmet-to-helmet-Strafe in der 2. Halbzeit taten richtig weh. 15 yards sollte man dem Gegner nicht schenken, was die Rams leider auch geschafft haben.

    All das hätte aber womöglich wett gemacht werden können, wenn Tartt die fällige IC fängt und nicht zu früh nach vorne schaut. Welchen Momentum-Swing das ausgemacht hätte, kann man gar nicht genug unterstreichen. Und gerade wegen dieser Möglichkeit würde ich Shanahans Entscheidung, vorher zu punten auch nicht als vollkommen ungerechtfertigt sehen, auch wenn ich es ebenfalls als die schlechtere Variante als dafür zu gehen erachte.

    Für seine Verhältnisse hat Jimmy G grundsätzlich ein wirklich gutes Spiel gemacht, auch wenn der überworfene Pass auf Kittle in der ersten Hälfte echt weh tat. Aber dafür, dass das Laufspiel kaum funktionierte und Garoppolo mehr gefragt war (viele 2.-und-lang) , hat er mehr als ordentlich geliefert. Die Interception zum Schluss sehe ich nicht als krassen Fehler an, wenn er sich dort sacken lässt, ist es auch mit 2 verbleibenden Versuchen schwierig, 20 oder wieviel auch immer Yards zu überbrücken und Hasty hätte den Ball durchaus fangen können.

    Schlussendlich war mehr drin und was bleibt, ist die Erkenntnis dass die 49ers unter Shanahan nicht gut in der Lage sind, größere Vorsprünge nach Hause zu bringen...  :-\
  35. flab (31. Jan. 2022)

    Zuallererst mal ein herzliches Hallo in die Runde. Bin neu am Board, aber schon seit 2010 glühender Anhänger der 49ers und seit längerem stiller Mitleser.

    Natürlich ist es bitter, dass es nicht für den Einzug in den SB gereicht hat. Manche hier sollten vielleicht ihren Fokus im Leben etwas anders ausrichten, zumindest wenn man solche Sätze wie "mein Jahr ist gelaufen' liest. Als ob es irgendwelche Garantien auf den SB gibt. Am Ende braucht es einfach auch das nötige Quäntchen Glück und zwar in jedem Spiel um weiter zu kommen.

    Das Spiel heute Nacht war aus meiner Sicht lange relativ ausgeglichen, am Ende waren die Rams halt etwas stärker und die 49ers sind genau in dem Moment, wo es drauf ankam, implodiert. 0 Protection durch die O-Line im finalen Drive, wenn man es überhaupt so bezeichnen darf, Drops und dann natürlich der getippte Ball... Ende bekannt.

    Irgendwem bestimmtes jetzt die Schuld für die Niederlage zu geben, ist aus meiner Sicht das gesamte Spiel betrachtet Quatsch. Die O hat nie richtig Flow gehabt. Das Playcalling war jetzt auch nicht gerade kreativ, die Defense hat grundsätzlich nicht schlecht gespielt, aber auch wenige Stopps hinbekommen, außer in Scoring-Range. Special-Teams Niveau eher wieder wie während der Regular Season. Mit Ruhm bekleckert hat man sich nicht, und trotzdem war man nicht weit weg.

    Als Fan gebe ich ehrlich gesagt gar nicht so viel auf die VLT, sondern freue mich über spannende Spiele, umso mehr, wenn der Ausgang zugunsten der 49ers ist 😁.

    Diese Saison war im Endeffekt geil, auch wenn's ein Rollercoaster der Gefühle war. Seit Woche 8 jedes Spiel ein Playoff-Spiel. Mitfiebern hat mir diese Saison auf jeden Fall Spaß gemacht und mir ist das fast lieber als am nächsten Morgen entweder gleichgültig zu sagen: "War ja klar, dass wir das gewonnen/verloren haben".
    Nach all dem Gemecker zu Anfang und Mitte der Saison hätte doch niemand Geld darauf gesetzt, dass wir um den Einzug in den SB spielen 😉.

    Also Kopf hoch, ich jedenfalls freue mich schon auf die nächste Saison und eine spannende Offseason.
  36. Chris49 (31. Jan. 2022)

    Bei einigen Kommentaren ist hier ganz schln viel Frust drin und das ist auch absolut verständlich.
    Aber man sollte jetzt vorrangig Stolz sein auf das Erreichte. Wir waren unter den letzten 4, mega! Und ich bin 100% sicher, dass wir gewonnen hätten, wenn die große Int gefangen worden wäre, das war die große Chance den Sack zuzumachen. Auch das 4th&2 war so ein Moment, wo wir uns nicht getraut haben.

    Ich find es aber nicht gut wie hier teilweise auf einzelne Spieler, vor allem JG eingetreten wird.
    Da muss ich sagen, ich bin gespannt auf wen ihr euch einschießen würdet, wenn wir einen top QB haben. So spät in der Saison kann man nunmal ausscheiden, egal wie man besetzt ist, siehe Packers, siehe Bucs, siehe Chiefs, usw. JG hat das Spiel nicht verloren, da würden mir einige andere einfallen, von denen ich persönlich mehr erwartet habe.

    Mein Fazit:
    Überraschend Geile Saison mit vielen Highlights, etwas unglückliches Ende. Ich hoffe man kann die Truppe so zusammenhalten und punktuell verstärken. Dann sind wir auch nächste Saison wieder im PO-Rennen dabei. ABER: Super Bowls kann man nicht planen, da braucht man einfach auch Glück!

  37. Hyde 28 (31. Jan. 2022)

    Zuallererst mal ein herzliches Hallo in die Runde. Bin neu am Board, aber schon seit 2010 glühender Anhänger der 49ers und seit längerem stiller Mitleser.
    Willkomen in der schreibenden Zunft.  :welcome:
  38. snoopy (31. Jan. 2022)

     :welcome:, flab!
  39. Candlestick (31. Jan. 2022)

    Mhm. Die Rams haben das deutlich talentiertere Team mit deutlich mehr Waffen. Dennoch haben wir sehr knapp verloren.

    Und immer wenn sowas passiert, lese ich von Shanahan der Playcalling-Gurke. Aber sah das gegnerische Playcalling die Nacht in Anbetracht der deutlich höheren Möglichkeiten nicht in Wahrheit viel schlechter aus, als unseres?
  40. AceT (31. Jan. 2022)

    Nach überstandene Morgengrauen bin ich persönlich mal froh das Gestern so nicht gegen die Cowboys verloren wurde sondern "nur" gegen die Rams aber ärgerlich weil wieder unnötig verloren wurde. Unnötig weil bis zum 4. Qtr. - und das ja nicht zum ersten mal - alles zumindest vernünftig läuft und dann eben in den letzten 15 Minuten derart alles auseinander bricht das der Gegner binnen Kürze 10 Punkte und mehr aufholen kann und gleichzeitig bei uns die 0 steht. Entscheidend in dieser Phase - auch wie so oft - Der QB des Gegners zerlegt uns mit gelungenen Pässen - der eigene trifft nicht.
    Das in dieser hartnäckigen Wiederholung erinnert mich an die ständig wiederkehrende Mentalitäts-Diskussion beim BVB.
    Schade der Einbruch kam wieder zur Unzeit und ein verhautes 4. Qtr. versaut die ganze Saison.  :wallbash:   
  41. garrison20 (31. Jan. 2022)

    Das man sich ärgert, ist doch klar.
    Ist, schlicht ein schlechteres Team zu haben, die bessere Alternative?
    ( und das mit dem Fenster höre ich auch schon seit 30 Jahren)

    Snoopy, ich bewundere ja deine Einstellung. Ninerforever und ich meinen es ja auch nicht böse. Wir können nur nicht so gut, wie du und andere damit umgehen und es nimmt uns anscheinend mehr mit. Auf der einen Seite müsste gerade ich wissen, dass es wichtigeres im Leben gibt aber ich empfinde nach Niederlagen nun mal so, wie ich es empfinde. Vielleicht ist es ja sogar heftiger geworden, da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass ich noch 30 Jahre habe und ich würde wirklich sehr gerne noch einen sb-sieg erleben. Steht recht weit oben auf der Wunschliste. Und diese 30 Jahre treffen es ja auch fast. Der letzte superbowlsieg ist ja jetzt zumindest 27 Jahre her. Und wenn man seitdem immer wieder die größten Chancen auf einen Titel teilweise auf skurrile Weise vergibt, ist irgendwann auch mal der Zug abgefahren. Die Bills standen 4x in folge im Superbowl und konnten ihre Chance nicht nutzen. Danach war man über Jahre weg vom Fenster. Da hilft es mir nicht daran zu denken, wie nah man dran ist... Gerade die kommenden Jahre sind ein großes Fragezeichen, wegen des rookie qb's (auf den ich mich sehr freue), der schlechten salary cap Situation und der extrem vielen ein Jahresverträge. Irgendwann muss man einfach die Chance nutzen und es lag in meinen Augen nicht an tartt. Der Junge hat Eier und sagt kurz nach Ende des Spiels, dass die Niederlage voll auf seine Kappe geht.. Bullshit unser hc sollte stattdessen mal Verantwortung übernehmen aber selbstkritik ist nicht so seins, da lässt er lieber wieder irgendwelche Floskeln auf der PK ab. Unser offense genie bekommt es einfach nicht auf die Reihe eine Führung nach Hause zu coachen, wenn es darauf ankommt.
  42. snoopy (31. Jan. 2022)

    Mhm. Die Rams haben das deutlich talentiertere Team mit deutlich mehr Waffen. Dennoch haben wir sehr knapp verloren.

    Und immer wenn sowas passiert, lese ich von Shanahan der Playcalling-Gurke. Aber sah das gegnerische Playcalling die Nacht in Anbetracht der deutlich höheren Möglichkeiten nicht in Wahrheit viel schlechter aus, als unseres?

    Nö, woanders ist das Gras immer grüner.
    Über die refs habe ich übrigens auch noch nichts gelsen ;)

    Was ich, bei allem Frust, den ich auch schiebe, nicht verstehe, ist die Aussage, dass nur die VLT eine gelungene Saison bedeutet. Es gibt 12 Teams, die noch NIE die VLT gewonnen haben. 4 waren sogar noch nie im SB. Was ollen die denn sagen? Longlife Deprssionen?

    Mit etwas Abstand werde ich die Saison und besonders die beiden Siege in den POs lange als sehr unterhaltsam in Erinnerung behalten. Und vor allem als eine, in der das Team als Team aufgetreten ist. Inclusive QB !!!
  43. snoopy (31. Jan. 2022)

    Das man sich ärgert, ist doch klar.
    Ist, schlicht ein schlechteres Team zu haben, die bessere Alternative?
    ( und das mit dem Fenster höre ich auch schon seit 30 Jahren)

    Snoopy, ich bewundere ja deine Einstellung. Ninerforever und ich meinen es ja auch nicht böse. Wir können nur nicht so gut, wie du und andere damit umgehen und es nimmt uns anscheinend mehr mit. Auf der einen Seite müsste gerade ich wissen, dass es wichtigeres im Leben gibt aber ich empfinde nach Niederlagen nun mal so, wie ich es empfinde. Vielleicht ist es ja sogar heftiger geworden, da ich jetzt nicht davon ausgehe, dass ich noch 30 Jahre habe und ich würde wirklich sehr gerne noch einen sb-sieg erleben. Steht recht weit oben auf der Wunschliste. Und diese 30 Jahre treffen es ja auch fast. Der letzte superbowlsieg ist ja jetzt zumindest 27 Jahre her. Und wenn man seitdem immer wieder die größten Chancen auf einen Titel teilweise auf skurrile Weise vergibt, ist irgendwann auch mal der Zug abgefahren. Die Bills standen 4x in folge im Superbowl und konnten ihre Chance nicht nutzen. Danach war man über Jahre weg vom Fenster. Da hilft es mir nicht daran zu denken, wie nah man dran ist... Gerade die kommenden Jahre sind ein großes Fragezeichen, wegen des rookie qb's (auf den ich mich sehr freue), der schlechten salary cap Situation und der extrem vielen ein Jahresverträge. Irgendwann muss man einfach die Chance nutzen und es lag in meinen Augen nicht an tartt. Der Junge hat Eier und sagt kurz nach Ende des Spiels, dass die Niederlage voll auf seine Kappe geht.. Bullshit unser hc sollte stattdessen mal Verantwortung übernehmen aber selbstkritik ist nicht so seins, da lässt er lieber wieder irgendwelche Floskeln auf der PK ab. Unser offense genie bekommt es einfach nicht auf die Reihe eine Führung nach Hause zu coachen, wenn es darauf ankommt.
    Nochmal: das man sich ärgert, ist doch klar  :cheers:
  44. the_hawk (31. Jan. 2022)

    Mit etwas Abstand werde ich die Saison und besonders die beiden Siege in den POs lange als sehr unterhaltsam in Erinnerung behalten. Und vor allem als eine, in der das Team als Team aufgetreten ist. Inclusive QB !!!

    danke snoopy, da muss ich jetzt gar nichts groß tippen :) nur dass ich mich auf die nächste Saison freue, auch wenn vielleicht nicht alle Topspieler bleiben werden
  45. Duke (31. Jan. 2022)

    Ich bin vor allem deshalb enttäuscht, weil es eine vermeidbare Niederlage gewesen ist, und die Chance auf den SB-Einzug und -gewinn in diesem Jahr groß war. Natürlich hat das Team mehr erreicht, als wir zu Beginn alle dachten, was nicht heißen sollte, das wir jetzt nur des Lobgesangs voll sind. Es war halt trotzdem mehr drin.

    Was ich anmerken möchte:

    Samuel - Returner, RB, WR ist mir zu viel, so verheizt man seinen besten Offense-Spieler
    Compton - wieder überfordert, da muss personell dringend nachgebessert werden
    Garappolo - das Team trug ihn, nicht er das Team. Bei seinen Katastrophen-Pässen aus dem Lauf heraus hatten wir schlicht Glück, dass es bei einer Interception geblieben ist.
    Tartt - wtf?  >:(
    Ward - HtH-Hit gegen Stafford zu Beginn, sind ihm da die Sicherungen durchgebrannt? Unnötig.
    Shanahan - ich habe die ganze zweite Hälfte auf die Geniestreich-Plays gewartet, kamen irgendwie nicht


    Jetzt werden den Bengals die Daumen gedrückt.
  46. snoopy (31. Jan. 2022)

    Noch einmal: wir ärgen uns alle und sind mehr oder weniger frustriert.
    Was ich jedoch jetzt vermeiden möchte, ist genau dieses "Nachgetrete".
    Weil: es bringt mir nichts. Würde meine Laune nur noch schlechter machen.

    Das wir alle von der Couch aus es hätten besser gemacht, ist ja eh klar ;)  :cheers:
  47. lonne97 (31. Jan. 2022)

    So 1 Std geschlafen und um 6uhr auf der Arbeit gewesen...
    Ja schade es wäre möglich gewesen aber ganz ehrlich die Rams stehen absolut verdient im SB.
    Wir haben die ganzen PO die Offense nie richtig zum Laufen gebracht. Die Defense hat uns über die PO Spiele gerettet.
    Es ist einfach so das wenn unser Laufspiel nicht funktioniert Wir sehr limitiert sind. Und das unser Glück mal endet war mir auch klar.
    Ob Tartt die Interception fängt oder nicht, wir haben es gestern nicht verdient das muss man sportlich auch anerkennen. Hätte trotzdem nach 1/3 der Saison nie damit gerechnet das wir soweit kommen. Von daher Respekt an alle. Muss auch sagen das mir Stafford extrem gut gefällt, seine Pässe und das Spiel ist klasse. Manchmal wünschte ich mir auch mehr Eier von Kyle bei 4&2
    Schade sehr schade.
    Ja wir sind ein Running Team aber wenn dies nicht funktioniert sehen wir alt aus auch nur durch die Mitte ohne über außen etc...
    Etz heisst es das Team bestmöglich zusammenhalten, JG traden und mit dem Cap Space vernünftige Dinge tun. TL wird nächste Saison bestimmt viele Fehler machen aber ich freue mich auch auf einen beweglichen QB ohne Kritik jetzt an JG.
    Die PO spiele inklusive dem letzten Saisonspiel gegen die Rams waren klasse und ich Liebe diesen Sport.
    Hoff zur neuen Saison bringt Kyle mehr Spielzüge ein als nur Lauf.
    Bin müde.
    Lg
  48. Funky (31. Jan. 2022)

    Kurze Nacht. Leider war es nicht das erhoffte Ergebnis. Gerade nachdem die Bengals die Chiefs rausgeworfen haben, wurde der Traum vom Gewinn des SB immer realer. Nicht, dass ich die Bengals schlecht machen möchte, aber sie hätten uns m.M.n. eher gelegen als die Chiefs. Überrascht war ich, dass von Mahomes in der 2. Hz so wenig kam.

    Letztlich ist es egal. Wir haben es nicht in den SB geschafft, obwohl uns lange Zeit die Tür offen stand. Schlechtes Playcalling, eine OL die den Passrush nicht stoppen konnte, ein fast nicht existierendes Laufspiel, ein Geschenk von Stafford, das Tartt nicht angenommen hat, zu viele 3rd Downs, die man nicht stoppen konnte. Die Liste ist lang, wenn man nach negativem sucht. Ich glaube, man kann aber auch anerkennen, dass sich die Qualität (OL, Kupp und Beckham offensiv, die DL defensiv) der Rams am Ende durchgesetzt hat.

    Die Enttäuschung ist gerade da, aber ich glaube in ein paar Tagen können wir auf eine gute Saison zurückblicken. Ich glaube, dass wir genügend Talent auf beiden Seiten des Balles haben, um auch in den nächsten Jahren wieder um die VLT mitzuspielen.
  49. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    Keine Sekunde geschlafen - Es schmerzt nach wie vor... Wenn man sich die objektiven Berichte so durchliest fällt einem aber auch auf was die Rams haben alles liegen lassen. Das macht es aber leider nichzt besser- im Gegenteil.

    Und hey- so ist nunmal US-Sport , DO or DIE... Go Big or go Home // über den zweiten redet kein Mensch mehr.

    Natürlich ist man stolz auf das Team und die Saison ware eine Achterbahnfahrt. Ich bin dankbar dass es noch so lange in den Januar ging und man so lange mitfiebern durfte.



    Aber bei aller Liebe wenn man bei einer solchen Niederlage mit 10 vor im 4.Q und einem SB gegen die Bengals nicht frustriert oder enttäuscht sein kann na wann denn dann?! Diese Chance war riesengroß!!!! Unter den letzten 4 , Chiefs raus - wir 10 vor...
    Und wir sind nicht irgendein blinden Verein sondern die Niners mit bärenstarker D und Samuel in der Form seines Lebens. Leute solche Chancen muss man nutzen verdammte Axt!!!! Und was die anderen machen ist mir recht schnuppe um ehrlich zu sein.
    Selten so gesund mit einem solchen Lauf in ein CCG gegangen mit Heimspiel in Kali!
    Den SB vor der Haustüre... Ich könnte wirklich heulen.

    Dabei sein ist alles und schön das wir überhaupt dabei waren können vllt die Eagles von sich behaupten.
  50. Igor88 (31. Jan. 2022)

    Was manche hier wieder schreiben, da fällt einem nix mehr ein. Jimmy G hat das beste Postseasonspiel gemacht. Am Ende die Interception passiert dadurch, weil die Rams Defense einfach zu viel Druck machen konnte. Wäre er gesackt worden, hätten hier alle geschrieben wirf den Ball doch weg. Für mich der entscheidende Punkt im Spiel, die nicht gefangene Interception von Tartt. Den Ball muss er haben.

    Am Ende haben wir trotzdem eine geile Saison, gerade wenn man sieht wie es spielerisch und tabellarisch im Oktober/November war. Man muss einfach stolz auf die Jungs sein!

    Nächste Saison wird wieder angegriffen!

    Bang bang Niner Gang!

  51. LA BESTIA NEGRA (31. Jan. 2022)

    Was manche hier wieder schreiben, da fällt einem nix mehr ein. Jimmy G hat das beste Postseasonspiel gemacht. Am Ende die Interception passiert dadurch, weil die Rams Defense einfach zu viel Druck machen konnte. Wäre er gesackt worden, hätten hier alle geschrieben wirf den Ball doch weg. Für mich der entscheidende Punkt im Spiel, die nicht gefangene Interception von Tartt. Den Ball muss er haben.

    Am Ende haben wir trotzdem eine geile Saison, gerade wenn man sieht wie es spielerisch und tabellarisch im Oktober/November war. Man muss einfach stolz auf die Jungs sein!

    Nächste Saison wird wieder angegriffen!

    Bang bang Niner Gang!
    Er hat nur das beste gemacht weil die anderen unterirdisch waren, Garoppolo war nicht gut die Rams waren nur zu blöd seine Einladungen anzunehmen. Da waren zig wilde Würfe dabei.
  52. Funky (31. Jan. 2022)

    Zu Tartt:

    Für mich war es der Gamechanger. Anstatt im 4. Qtr mit Führung die Uhr laufen zu lassen, kassieren wir am Ende des Drives den Ausgleich. Ist er allein verantwortlich für die Niederlage? Natürlich nicht. Fehler passieren. Auch wenn der Fehler weh getan hat, gerade bei so engen Spielen.. Es ist immer noch ein Teamsport. Tartt selbst hadert mit sich wahrscheinlich am meisten.

    https://mobile.twitter.com/quaski/status/1487982641949249537
  53. LeonJoe (31. Jan. 2022)

    Am Ende eines Spieles zählt nur der Sieger, oder dabei sein ist alles? Ich bin bei solchen Aussagen immer zwiegespalten. Liegt wohl daran das ich als HSV Fan eine andere Erwartungshaltung mein eigen nenne.
    Klar hätte ich das Spiel auch gerne gewonnen, aber wenn man rückblickend erkennt das die 49ers in vielen Spielen der Saison und den PO nur mit viel Energie und noch mehr Spielglück in die Position eines Superbowl Contenders kamen, bekommt man eine etwas andere Sicht auf die Dinge und der Frust hält sich in Grenzen. Ich habe eine Saison erlebt die mir Spaß machte, wo ich mal wieder mitfiebern konnte und die mit ein wenig mehr Glück auch für den großen Wurf gelangt hätte. Aber Sport findet nun mal nicht im Konjunktiv statt. Was bleibt ist die Erkenntnis das wir in dieser Saison mehr Spiele gewonnen, als verloren haben.

    Ich bin stolz auf das was dieses Team als Underdog erreicht hat. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!!

    greetz Frank
  54. Plummer50 (31. Jan. 2022)

    Die Rams waren an diesem Tag besser und hatten in der Defense einen ausgezeichneten Game Plan. Trotzdem hatten die 49ers das Spiel gewinnen können oder sogar müssen.

    Mitte des letzten Viertels hatten man genug Chancen das Spiel zu entscheiden. Wenn man einen zweiten Versuch und 1 hat, dann muss man das packen. Vielleicht war man hier zu vorsichtig. Die Rams kontrollierten das Laufspiel und man versuchte es trotzdem immer wieder durch die Mitte. Vielleicht wäre Playaction in diesem Moment besser gewesen, aber hinterher ist man immer schlauer. Ich hätte auch den vierten Versuch ausgespielt, weil ich das Gefühl hatte das die Rams mit Ballbesitz das Spiel endgültig drehen. Natürlich kann mit der Interception von Tarrt dann alles wieder gut werden. Aber so was passiert leider. Das sich die Rams dann das Spiel nicht mehr nehmen lassen, war irgendwie auch klar.

    Trotzdem: Es war eine großartige Saison des Teams. Sie haben gekämpft bis zum Ende. Und am Ende hat es wirklich nur ganz knapp nicht gereicht. Jimmy Garoppolo hatte eine gute Saison und ich wünsche ihm alles gute für seine Zukunft, außer wenn er gegen die 49ers spielt. Ich freue mich aber auf jeden Fall auch auf die Trey Lance Ära. Auch das nächste Jahr wird damit spannend. Die NFC ist komplett offen in den nächsten Jahren. Und vielleicht werden dann die 49ers wieder jubeln.
  55. Igor88 (31. Jan. 2022)

    Was manche hier wieder schreiben, da fällt einem nix mehr ein. Jimmy G hat das beste Postseasonspiel gemacht. Am Ende die Interception passiert dadurch, weil die Rams Defense einfach zu viel Druck machen konnte. Wäre er gesackt worden, hätten hier alle geschrieben wirf den Ball doch weg. Für mich der entscheidende Punkt im Spiel, die nicht gefangene Interception von Tartt. Den Ball muss er haben.

    Am Ende haben wir trotzdem eine geile Saison, gerade wenn man sieht wie es spielerisch und tabellarisch im Oktober/November war. Man muss einfach stolz auf die Jungs sein!

    Nächste Saison wird wieder angegriffen!

    Bang bang Niner Gang!
    Er hat nur das beste gemacht weil die anderen unterirdisch waren, Garoppolo war nicht gut die Rams waren nur zu blöd seine Einladungen anzunehmen. Da waren zig wilde Würfe dabei.

    Ja es war wirklich alles so schlecht! An deinem Namen erkenne ich das du dich mit Niederlagen nicht gut auskennst.
  56. LA BESTIA NEGRA (31. Jan. 2022)

    Was manche hier wieder schreiben, da fällt einem nix mehr ein. Jimmy G hat das beste Postseasonspiel gemacht. Am Ende die Interception passiert dadurch, weil die Rams Defense einfach zu viel Druck machen konnte. Wäre er gesackt worden, hätten hier alle geschrieben wirf den Ball doch weg. Für mich der entscheidende Punkt im Spiel, die nicht gefangene Interception von Tartt. Den Ball muss er haben.

    Am Ende haben wir trotzdem eine geile Saison, gerade wenn man sieht wie es spielerisch und tabellarisch im Oktober/November war. Man muss einfach stolz auf die Jungs sein!

    Nächste Saison wird wieder angegriffen!

    Bang bang Niner Gang!
    Er hat nur das beste gemacht weil die anderen unterirdisch waren, Garoppolo war nicht gut die Rams waren nur zu blöd seine Einladungen anzunehmen. Da waren zig wilde Würfe dabei.

    Ja es war wirklich alles so schlecht! An deinem Namen erkenne ich das du dich mit Niederlagen nicht gut auskennst.
    Du willst mir doch nicht ernsthaft sagen Garoppolo hat in den Playoffs gut gespielt, was hat dann Burrow, Allen usw? Da liegen Welten beim QB Play dazwischen. Schau dir nochmal All-22 an und du wirst die ganzen verpassten möglichkeiten sehen.
  57. Igor88 (31. Jan. 2022)

    Was manche hier wieder schreiben, da fällt einem nix mehr ein. Jimmy G hat das beste Postseasonspiel gemacht. Am Ende die Interception passiert dadurch, weil die Rams Defense einfach zu viel Druck machen konnte. Wäre er gesackt worden, hätten hier alle geschrieben wirf den Ball doch weg. Für mich der entscheidende Punkt im Spiel, die nicht gefangene Interception von Tartt. Den Ball muss er haben.

    Am Ende haben wir trotzdem eine geile Saison, gerade wenn man sieht wie es spielerisch und tabellarisch im Oktober/November war. Man muss einfach stolz auf die Jungs sein!

    Nächste Saison wird wieder angegriffen!

    Bang bang Niner Gang!
    Er hat nur das beste gemacht weil die anderen unterirdisch waren, Garoppolo war nicht gut die Rams waren nur zu blöd seine Einladungen anzunehmen. Da waren zig wilde Würfe dabei.

    Ja es war wirklich alles so schlecht! An deinem Namen erkenne ich das du dich mit Niederlagen nicht gut auskennst.
    Du willst mir doch nicht ernsthaft sagen Garoppolo hat in den Playoffs gut gespielt, was hat dann Burrow, Allen usw? Da liegen Welten beim QB Play dazwischen. Schau dir nochmal All-22 an und du wirst die ganzen verpassten möglichkeiten sehen.

    Er hat heute Nacht SEIN bestes Spiel gemacht. Das er limitiert ist weiss glaube ich jeder. Das er kein Mahomes und Burrow ist, ist mir schon klar. Aber zu sagen wir haben wegen Jimmy verloren ist lächerlich! Ich habe Garoppolo diese Saison auch schon oft genug kritisiert, aber heute Nacht sind wir nicht NUR wegn ihm ruas geflogen!
  58. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    Für mich war der Gamechanger der Drive bei 6:45 im vierten Viertel bei 17-17. Wir fangen ein Delay of Game, obwohl wir noch alle drei Auszeiten haben = 2. und 15. Danach läuft wieder die Uhr runter, hektisches Spiel und Jimmy schmeißt  fast eine Interception = 3. und 15.
    Die Uhr läuft wieder runter (Glück, dass die Schiris nicht pfeifen) und wieder hektisches Spiel und Benjamin kann den Pass nicht fangen. Hätten wir hier mindestens mal ein TO genommen (Das hätte Shany machen müssen) und die Reihen geordnet, hätten wir den Drive runterspielen können, da die Rams keine Auszeiten mehr hatten. Das hat mich am meisten geärgert.

    Fehler sind auf beiden Seiten passiert, da nehmen wir uns nichts. Im entscheidenden Moment haben die Rams ihre Plays gemacht und wir als Team eben nicht. Aber das wir jetzt auf Jahre weg vom SB sehe ich nicht. Trey Lance hat in den paar Spielen gezeigt, wie schnell er lernt. Und wir bekommen einen langen Ball und Beweglichkeit auf der QB Position hinzu. Ich blicke sehr optimistisch in die Zukunft, da dieses Team sehr viel leisten kann.   
  59. LA BESTIA NEGRA (31. Jan. 2022)

    Was manche hier wieder schreiben, da fällt einem nix mehr ein. Jimmy G hat das beste Postseasonspiel gemacht. Am Ende die Interception passiert dadurch, weil die Rams Defense einfach zu viel Druck machen konnte. Wäre er gesackt worden, hätten hier alle geschrieben wirf den Ball doch weg. Für mich der entscheidende Punkt im Spiel, die nicht gefangene Interception von Tartt. Den Ball muss er haben.

    Am Ende haben wir trotzdem eine geile Saison, gerade wenn man sieht wie es spielerisch und tabellarisch im Oktober/November war. Man muss einfach stolz auf die Jungs sein!

    Nächste Saison wird wieder angegriffen!

    Bang bang Niner Gang!
    Er hat nur das beste gemacht weil die anderen unterirdisch waren, Garoppolo war nicht gut die Rams waren nur zu blöd seine Einladungen anzunehmen. Da waren zig wilde Würfe dabei.

    Ja es war wirklich alles so schlecht! An deinem Namen erkenne ich das du dich mit Niederlagen nicht gut auskennst.
    Du willst mir doch nicht ernsthaft sagen Garoppolo hat in den Playoffs gut gespielt, was hat dann Burrow, Allen usw? Da liegen Welten beim QB Play dazwischen. Schau dir nochmal All-22 an und du wirst die ganzen verpassten möglichkeiten sehen.

    Er hat heute Nacht SEIN bestes Spiel gemacht. Das er limitiert ist weiss glaube ich jeder. Das er kein Mahomes und Burrow ist, ist mir schon klar. Aber zu sagen wir haben wegen Jimmy verloren ist lächerlich! Ich habe Garoppolo diese Saison auch schon oft genug kritisiert, aber heute Nacht sind wir nicht NUR wegn ihm ruas geflogen!
    Ich nicht gesagt er ist allein schuld, er hat aber definitiv seinen Anteil gehabt. Secondary und Shanahan waren das andere Drittel.
  60. Hyde 28 (31. Jan. 2022)

    Für mich war der Gamechanger der Drive bei 6:45 im vierten Viertel bei 17-17. Wir fangen ein Delay of Game, obwohl wir noch alle drei Auszeiten haben = 2. und 15. Danach läuft wieder die Uhr runter, hektisches Spiel und Jimmy schmeißt  fast eine Interception = 3. und 15.
    Die Uhr läuft wieder runter (Glück, dass die Schiris nicht pfeifen) und wieder hektisches Spiel und Benjamin kann den Pass nicht fangen. Hätten wir hier mindestens mal ein TO genommen (Das hätte Shany machen müssen) und die Reihen geordnet, hätten wir den Drive runterspielen können, da die Rams keine Auszeiten mehr hatten. Das hat mich am meisten geärgert.

    Fehler sind auf beiden Seiten passiert, da nehmen wir uns nichts. Im entscheidenden Moment haben die Rams ihre Plays gemacht und wir als Team eben nicht. Aber das wir jetzt auf Jahre weg vom SB sehe ich nicht. Trey Lance hat in den paar Spielen gezeigt, wie schnell er lernt. Und wir bekommen einen langen Ball und Beweglichkeit auf der QB Position hinzu. Ich blicke sehr optimistisch in die Zukunft, da dieses Team sehr viel leisten kann.   
    +1
  61. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    Wir haben am Sonntag im Preview noch den letzte und entscheidenden Spielzug der Defense der Bucs gegen die Rams gezeigt. Leider haben wir fast den gleichen Fehler bei 3. und 3 im FG Drive der Rams gemacht. Blitz und Kupp Man to Man. Da hat Kupp 753 Yards und 37 FD in der Saison gemacht. Nun auch gegen uns  :-\
  62. Flames1848 (31. Jan. 2022)

    Am Ende eines Spieles zählt nur der Sieger, oder dabei sein ist alles? Ich bin bei solchen Aussagen immer zwiegespalten. Liegt wohl daran das ich als HSV Fan eine andere Erwartungshaltung mein eigen nenne.
    Klar hätte ich das Spiel auch gerne gewonnen, aber wenn man rückblickend erkennt das die 49ers in vielen Spielen der Saison und den PO nur mit viel Energie und noch mehr Spielglück in die Position eines Superbowl Contenders kamen, bekommt man eine etwas andere Sicht auf die Dinge und der Frust hält sich in Grenzen. Ich habe eine Saison erlebt die mir Spaß machte, wo ich mal wieder mitfiebern konnte und die mit ein wenig mehr Glück auch für den großen Wurf gelangt hätte. Aber Sport findet nun mal nicht im Konjunktiv statt. Was bleibt ist die Erkenntnis das wir in dieser Saison mehr Spiele gewonnen, als verloren haben.

    Ich bin stolz auf das was dieses Team als Underdog erreicht hat. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!!

    greetz Frank
    Ich geh da mit meinem Freund Frank. Wir haben mit -3 das NFC Championship verloren, in einer Saison, in der der QB seinen Nachfolger schon von Beginn hat im Nacken sitzen gehabt und sich als fairer Sportsmann und guter QB erwiesen hat. Die Presse hat das Team schon zerrissen gehabt und sie haben sich zurück gekämpft. Bei LA stand ein QB der sie 2x 1st, 1x 3rd plus Goff kostete. Quasi Lance plus Spielerfahrung von X-Seasons in Detroit.

    Mir geht dieses ständige draufgehaue auf den Keks. Williams spielt sich mit kaputten Fuß den Allerwertesten raus, Deboo schüttelt fetteste Hits ab… das sehen viele nicht. Nur den unfähigen JG… der trotz starker Verletzungen einen W-Record hat wie Stafford in wohl gern hätte.

    Und wenn in den USA diese Win or Die Mentalität herrscht (was ich vllt der Presse zuordne, aber nicht den Fans) bin ich da nicht dabei. Ich bin frustriert weil mehr drin war, aber auch stolz auf das Team.

    Glückwunsch nach LA, nächstes Mal sind wir wieder am Zug.
  63. AceT (31. Jan. 2022)

    Samuel - Returner, RB, WR ist mir zu viel, so verheizt man seinen besten Offense-Spieler
    Noch dazu wenn ihm zwischendurch noch einer mit dem Bus reinkracht!
    Tartt - wtf?  >:(
    Ja gut aber da waren genug drops der Rams Offense und Defense die wir dankend zur Kenntnis genommen haben ;) Natürlich hätte das geholfen aber kann man ihm jetzt nicht so schwer umhängen. Ich vermute aber auch das ab da entgültig das Spiel gekippt ist.
    Shanahan - ich habe die ganze zweite Hälfte auf die Geniestreich-Plays gewartet, kamen irgendwie nicht
    Da kam allerdings garnichts und dabei gabs da in der Vergangenheit durchaus sehenswertes und sowas muß man einfach in so einem Spiel zumindest versuchen!  :dead:
  64. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    Für mich war der Gamechanger der Drive bei 6:45 im vierten Viertel bei 17-17. Wir fangen ein Delay of Game, obwohl wir noch alle drei Auszeiten haben = 2. und 15. Danach läuft wieder die Uhr runter, hektisches Spiel und Jimmy schmeißt  fast eine Interception = 3. und 15.
    Die Uhr läuft wieder runter (Glück, dass die Schiris nicht pfeifen) und wieder hektisches Spiel und Benjamin kann den Pass nicht fangen. Hätten wir hier mindestens mal ein TO genommen (Das hätte Shany machen müssen) und die Reihen geordnet, hätten wir den Drive runterspielen können, da die Rams keine Auszeiten mehr hatten. Das hat mich am meisten geärgert.

    Fehler sind auf beiden Seiten passiert, da nehmen wir uns nichts. Im entscheidenden Moment haben die Rams ihre Plays gemacht und wir als Team eben nicht. Aber das wir jetzt auf Jahre weg vom SB sehe ich nicht. Trey Lance hat in den paar Spielen gezeigt, wie schnell er lernt. Und wir bekommen einen langen Ball und Beweglichkeit auf der QB Position hinzu. Ich blicke sehr optimistisch in die Zukunft, da dieses Team sehr viel leisten kann.   
    +1



    Absolut richtig- ist mir auch aufgefallen. Da war kurzzeitig der Wurm drin und man hätte ein TO nehmen müssen. So wie wir uns übers Feld geqäult haben sind jede inches Gold wert... Mal abgesehen davon dass es hätte 3 Delay of Game Flaggen gegen die Rams geben müssen ...
  65. Wembley49er (31. Jan. 2022)

    Mich ärgern die Calls der Streifenhörnchen in den letzten 5 Minuten!!!

    Klar haben sie v.a. in der 1. HZ auch zum Glück nicht gegen uns gepfiffen (bei der Interception z.B. beim Hit gegen Stafford), aber gerade in den spielentscheidenden Szenen gegen uns zu pfeifen ist schon bitter. Bsp. klarer Hit beim Punt mit dem Helm gegen unseren Spieler bevor der Returner den Ball fängt. Außerdem klares Delay-of-game (beim Snap war die Uhr im Hintergrund bereits auf 0!!!).

    Kann mir mal einer erklären, wann der Coach die rote Flagge werfen kann?
    Wäre dies in den beiden o.g. Fällen nicht möglich gewesen?
  66. Fireboy Tom (31. Jan. 2022)

    Für mich war der Gamechanger der Drive bei 6:45 im vierten Viertel bei 17-17. Wir fangen ein Delay of Game, obwohl wir noch alle drei Auszeiten haben = 2. und 15. Danach läuft wieder die Uhr runter, hektisches Spiel und Jimmy schmeißt  fast eine Interception = 3. und 15.
    Die Uhr läuft wieder runter (Glück, dass die Schiris nicht pfeifen) und wieder hektisches Spiel und Benjamin kann den Pass nicht fangen. Hätten wir hier mindestens mal ein TO genommen (Das hätte Shany machen müssen) und die Reihen geordnet, hätten wir den Drive runterspielen können, da die Rams keine Auszeiten mehr hatten. Das hat mich am meisten geärgert.
       
    Da bin ich völlig bei Dir! Das hat mich völlig aufgeregt und war mit Ansage. Das muss JG sehen und das TO nehmen, spätestens bei 1 Sek muss jedoch Shany reagieren. Die O kam einem ab diesem Drive wie ein Hühnerhaufen vor.
  67. Mattao (31. Jan. 2022)

    Mit etwas Abstand werde ich die Saison und besonders die beiden Siege in den POs lange als sehr unterhaltsam in Erinnerung behalten. Und vor allem als eine, in der das Team als Team aufgetreten ist. Inclusive QB !!!
    Die Enttäuschung über die (vermeidbare) Niederlage ist ganz klar immer noch da. Ich merke aber, wie dieses von snoopy beschriebene Gefühl so langsam hochkommt. Mitte der Saison war ich mal völlig down und dachte, die Entwicklung in dieser Spielzeit wirft uns um Jahre zurück. Auch ich hatte zu dem Zeitpunkt meine Zweifel an Shanahan. In das erste Spiel gegen die Rams bin ich dann ohne große Erwartungen gegangen und wollte eigentlich nur nicht abgeschossen werden. Und dann war das der Startschuss für tolle Football-Wochen. Wir konnten Woche für Woche mitfiebern und diese Mannschaft hat mich genau als solche gefesselt: Als Team! Man hat gemerkt, dass da der eine für den anderen da ist. Auch wenn es Teams mit deutlich mehr Talent gibt, aber wir waren ab diesem Zeitpunkt sehr unangenehm zu bespielen. In meinem Umfeld habe ich Fans von Dallas (  ::) ), den Packers und den Bengals. Und glaubt mir, die hatten vor den Duellen immer einen Riesenrespekt vor uns. Das normalerweise extrem dominante Laufspiel, die starke Defense, Einhorn Samuel,... das hat Respekt verursacht.
    Klar, die Niederlage ist ärgerlich und auch ich werde die mögliche Tartt-Interception mit dieser Spielzeit immer in Verbindung bringen wie 2019 mit dem überworfenen Ball auf Sanders. Aber ich konnte mich mit dem Team absolut identifizieren und habe mich auf jeden Spieltag gefreut. Schade, dass es nicht noch die eine Runde weitergegangen ist.
  68. snoopy (31. Jan. 2022)

    Am Ende eines Spieles zählt nur der Sieger, oder dabei sein ist alles? Ich bin bei solchen Aussagen immer zwiegespalten. Liegt wohl daran das ich als HSV Fan eine andere Erwartungshaltung mein eigen nenne.
    Klar hätte ich das Spiel auch gerne gewonnen, aber wenn man rückblickend erkennt das die 49ers in vielen Spielen der Saison und den PO nur mit viel Energie und noch mehr Spielglück in die Position eines Superbowl Contenders kamen, bekommt man eine etwas andere Sicht auf die Dinge und der Frust hält sich in Grenzen. Ich habe eine Saison erlebt die mir Spaß machte, wo ich mal wieder mitfiebern konnte und die mit ein wenig mehr Glück auch für den großen Wurf gelangt hätte. Aber Sport findet nun mal nicht im Konjunktiv statt. Was bleibt ist die Erkenntnis das wir in dieser Saison mehr Spiele gewonnen, als verloren haben.

    Ich bin stolz auf das was dieses Team als Underdog erreicht hat. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!!

    greetz Frank
    Ich geh da mit meinem Freund Frank. Wir haben mit -3 das NFC Championship verloren, in einer Saison, in der der QB seinen Nachfolger schon von Beginn hat im Nacken sitzen gehabt und sich als fairer Sportsmann und guter QB erwiesen hat. Die Presse hat das Team schon zerrissen gehabt und sie haben sich zurück gekämpft. Bei LA stand ein QB der sie 2x 1st, 1x 3rd plus Goff kostete. Quasi Lance plus Spielerfahrung von X-Seasons in Detroit.

    Mir geht dieses ständige draufgehaue auf den Keks. Williams spielt sich mit kaputten Fuß den Allerwertesten raus, Deboo schüttelt fetteste Hits ab… das sehen viele nicht. Nur den unfähigen JG… der trotz starker Verletzungen einen W-Record hat wie Stafford in wohl gern hätte.

    Und wenn in den USA diese Win or Die Mentalität herrscht (was ich vllt der Presse zuordne, aber nicht den Fans) bin ich da nicht dabei. Ich bin frustriert weil mehr drin war, aber auch stolz auf das Team.

    Glückwunsch nach LA, nächstes Mal sind wir wieder am Zug.
    :dito:
    Alles andere an Aufarbeitung frustiert nur noch mehr.
  69. LeonJoe (31. Jan. 2022)

    Für mich war der Gamechanger der Drive bei 6:45 im vierten Viertel bei 17-17. Wir fangen ein Delay of Game, obwohl wir noch alle drei Auszeiten haben = 2. und 15. Danach läuft wieder die Uhr runter, hektisches Spiel und Jimmy schmeißt  fast eine Interception = 3. und 15.
    Die Uhr läuft wieder runter (Glück, dass die Schiris nicht pfeifen) und wieder hektisches Spiel und Benjamin kann den Pass nicht fangen. Hätten wir hier mindestens mal ein TO genommen (Das hätte Shany machen müssen) und die Reihen geordnet, hätten wir den Drive runterspielen können, da die Rams keine Auszeiten mehr hatten. Das hat mich am meisten geärgert.
       
    Da bin ich völlig bei Dir! Das hat mich völlig aufgeregt und war mit Ansage. Das muss JG sehen und das TO nehmen, spätestens bei 1 Sek muss jedoch Shany reagieren. Die O kam einem ab diesem Drive wie ein Hühnerhaufen vor.

    In diesem Zusammenhang: ist irgendjemanden von euch aufgefallen, dass JimmyG kurz vor Ende ein TO Zeichen gemacht hat? Die Uhr lief gegen Null, aber die Officials ließen das Play einfach spielen...keine Ahnung was da los war!

    greetz Frank

    Ja, bei 3. und 15. Sieht tatsächlich so aus, als ob er das TO Zeichen macht. Dann kommt aber schon der Snap. Vielleicht hätte er das viel energischer machen müssen, damit es auch alle mitbekommen. gelesen habe ich aber noch nix darüber
  70. Blade_84 (31. Jan. 2022)

    Wisst ihr. Kyle erinnert mich immer mehr an Andy Ried. Grandioser Coach, hat aber in der Vergangenheit in den entscheidenden Playoff Spielen mit seinen Teams versagt. Nicht umsonst hat er nur ein SB in seiner langjährigen Headcoach Laufbahn. Kyle versagen irgendwie die Nerven wenn es darauf ankommt. Da wird halt zum wiederholten Male eine Führung verspielt.
  71. Flames1848 (31. Jan. 2022)

    Wisst ihr. Kyle erinnert mich immer mehr an Andy Ried. Grandioser Coach, hat aber in der Vergangenheit in den entscheidenden Playoff Spielen mit seinen Teams versagt. Nicht umsonst hat er nur ein SB in seiner langjährigen Headcoach Laufbahn. Kyle versagen irgendwie die Nerven wenn es darauf ankommt. Da wird halt zum wiederholten Male eine Führung verspielt.
    Sorry Blade… aber „nur“ einen SuperBowl… wieviel braucht man denn so… Sorry, nicht bös gemeint. Aber Reid hat doch was viel wertvolleres geschafft, nämlich das er als grandioser Coach geschätzt wird. Für mich zählt sowas mehr, obwohl Titel natürlich das Ziel sind. Aber es gibt für mich da echt mehr…
  72. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    Für mich war der Gamechanger der Drive bei 6:45 im vierten Viertel bei 17-17. Wir fangen ein Delay of Game, obwohl wir noch alle drei Auszeiten haben = 2. und 15. Danach läuft wieder die Uhr runter, hektisches Spiel und Jimmy schmeißt  fast eine Interception = 3. und 15.
    Die Uhr läuft wieder runter (Glück, dass die Schiris nicht pfeifen) und wieder hektisches Spiel und Benjamin kann den Pass nicht fangen. Hätten wir hier mindestens mal ein TO genommen (Das hätte Shany machen müssen) und die Reihen geordnet, hätten wir den Drive runterspielen können, da die Rams keine Auszeiten mehr hatten. Das hat mich am meisten geärgert.
       
    Da bin ich völlig bei Dir! Das hat mich völlig aufgeregt und war mit Ansage. Das muss JG sehen und das TO nehmen, spätestens bei 1 Sek muss jedoch Shany reagieren. Die O kam einem ab diesem Drive wie ein Hühnerhaufen vor.

    In diesem Zusammenhang: ist irgendjemanden von euch aufgefallen, dass JimmyG kurz vor Ende ein TO Zeichen gemacht hat? Die Uhr lief gegen Null, aber die Officials ließen das Play einfach spielen...keine Ahnung was da los war!

    greetz Frank


    Ja, bei 3. und 15. Sieht tatsächlich so aus, als ob er das TO Zeichen macht. Dann kommt aber schon der Snap. Vielleicht hätte er das viel energischer machen müssen, damit es auch alle mitbekommen. gelesen habe ich aber noch nix darüber
  73. Norton51 (31. Jan. 2022)

    Ich bin mega enttäuscht.

    Daran ändert auch gerade nichts, dass die Saison natürlich mit Abstand als Erfolg zu werten ist, weil wir einen tiefen, tollen Playoffrun spielen und den hatten wir uns glaube ich im Dezember alle nicht so zugetraut.

    Also der Effekt kommt irgendwann bestimmt, aber gerade bin ich einfach nur enttäuscht. Ganz einfach weil wir eine riesige Chance liegen lassen. Eine echt riesige Chance! Wir gehen mit Momentum und Führung ins letzte Viertel und da bekommt die Offense einfach gar nichts mehr auf die Kette.
    Shanahan spielt Mitte des vierten Viertels Angsthasenfootball im Playcalling. Entweder du vertraust deinem QB, dann muss man bei so wichtigen 2., 3. und 1 halt auch mal Pass callen, play action spielen, Kittle frei bekommen usw.
    Oder du vertraust dem QB nicht, dann musst du einen einwechseln dem man vertraut. Die Rams spielen da so dermaßen klar den Run, ich kapiere nicht, dass wir da 2x in Folge durch die Mitte laufen! Das kostet uns das Spiel.

    Ich bin schon immer der festen Überzeugung gewesen, dass du im vierten Quarter mit Führung so callen musst, dass du das Spiel aktiv gewinnen willst. Shanahan callt da einfach sehr oft so, dass er es nicht verlieren möchte. Total konservativ.

    Dann mit 1:30 am Ende plötzlich Wunder zu erwarten, wenn die Line platt ist und die Rams DLine quasi mit Ansage den QB jagen kann, das darf uns nicht überraschen. Sieht schwach aus von Garoppolo, aber ich fand da hatte er am Ende keine Chance mehr. Läuft ja jedes Play sofort um sein Leben.



  74. owl49er (31. Jan. 2022)

    Als ob es irgendwelche Garantien auf den SB gibt. Am Ende braucht es einfach auch das nötige Quäntchen Glück und zwar in jedem Spiel um weiter zu kommen.
    Offseason.
    Herzlich willkommen auf dem Board :welcome: und Glückwunsch zu dieser gesunden Einstellung :thumbup:
    Ich kann es aber auch verstehen, wenn bei anderen der Frust raus muss!
    Wisst ihr. Kyle erinnert mich immer mehr an Andy Ried. Grandioser Coach, hat aber in der Vergangenheit in den entscheidenden Playoff Spielen mit seinen Teams versagt. Nicht umsonst hat er nur ein SB in seiner langjährigen Headcoach Laufbahn.
    Da gehe ich mit - Reid wurde in Philly "vom Hof gejagt" und ich glaube, dass dies nicht die weiseste Entscheidung war. Genau dasselbe habe ich in Woche 4 gegen die Seahawks befürchtet als Jimmy sich verletzte, Lance zwar den Touchdown warf, danach aber nichts mehr funktionierte. Es war klar, was dann (zumindest hier) kommt.
    Und ich möchte ihn ungerne bei einem anderen Team erfolgreich sehen. Für mich ist Reid nämlich erfolgreich, auch wenn er nur (!) einen Super Bowl hat.
    Ihr wisst schon, wieviele Head Coaches bislang in der NFL versucht haben, einen Super Bowl zu gewinnen? 511, davon haben 13 mehr Super-Bowl-Ringe als Reid.

    Kyle versagen irgendwie die Nerven wenn es darauf ankommt. Da wird halt zum wiederholten Male eine Führung verspielt.
    Ich drehe es jetzt einfach mal um: er muss zum wiederholten Mal zuschauen, wie seine Defense im letzten Quarter einbricht.
  75. Norton21081967 (31. Jan. 2022)

    Tolle Saison …trotzdem ein wenig traurig, die Nacht um die Ohren geschlagen um 5 Uhr zur Arbeit….. war vielleicht doch mehr drin ???
  76. owl49er (31. Jan. 2022)

    Mhm. Die Rams haben das deutlich talentiertere Team mit deutlich mehr Waffen. Dennoch haben wir sehr knapp verloren.

    Und immer wenn sowas passiert, lese ich von Shanahan der Playcalling-Gurke. Aber sah das gegnerische Playcalling die Nacht in Anbetracht der deutlich höheren Möglichkeiten nicht in Wahrheit viel schlechter aus, als unseres?
    Dann gäbe es ja keinen Schuldigen mehr :hide:
    Wir waren in Summe nicht gut genug an diesem Tag PUNKT
  77. Blade_84 (31. Jan. 2022)

    Wisst ihr. Kyle erinnert mich immer mehr an Andy Ried. Grandioser Coach, hat aber in der Vergangenheit in den entscheidenden Playoff Spielen mit seinen Teams versagt. Nicht umsonst hat er nur ein SB in seiner langjährigen Headcoach Laufbahn. Kyle versagen irgendwie die Nerven wenn es darauf ankommt. Da wird halt zum wiederholten Male eine Führung verspielt.
    Sorry Blade… aber „nur“ einen SuperBowl… wieviel braucht man denn so… Sorry, nicht bös gemeint. Aber Reid hat doch was viel wertvolleres geschafft, nämlich das er als grandioser Coach geschätzt wird. Für mich zählt sowas mehr, obwohl Titel natürlich das Ziel sind. Aber es gibt für mich da echt mehr…

    Naja, dann kann man mit dem Football spielen aufhören. Es zählen nur Titel in dem Sport. Wenn man nicht zumindest den Divisional Championship Title gewinnt, interessiert es kaum einen, wenn man in den Playoffs scheitert. Es zählt nur des Silber. Als Coach auf jedenfall
  78. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    @Owler49er

    Defense einbricht finde ich etwas hart. Am Ende standen die Rams bei 20 Punkten, obwohl sie in den Playoffs im Schnitt 31 Punkte gemacht haben. Die Offense hat hier auch ihren Anteil, denn ein Team mit 20 Punkten auf dem Scoreboard ist schlagbar und die Defense hatte 76 Snaps und die Offense 50.
  79. owl49er (31. Jan. 2022)

    Ich möchte etwas ganz anderes loswerden:

    In meinen Augen ist die "Erlebnisbewältigung" der vergangen Nacht von allen bemerkenswert sachlich und unaufgeregt :thumbup: Vielen Dank, das ist der Stil, der unsere Fanzone so besonders macht  8)

    Da hatte ich nach der ersten Saisonhälfte Schlimmes erwartet. 
  80. Andy49ers (31. Jan. 2022)

    Was mich hier wundert ist das noch niemand geschrieben hat das wir Kittle in den PO so gut wie gar nicht gesehen haben oder fällt das unter Play-Calling? Klar hatte er einen TD aber ich finde er kam viel zu kurz. Kein Screen über ihn, mal ein überraschender Lauf über ihn oder als Pass Empfänger. Er wird immer mehr zum O-Liner oder liegt da etwa unsere Schwäche, Juz blockt auch noch mit.
    Die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen war auf alle Fälle da. Leider hat es nicht gereicht, bin aber trotzdem stolz auf das Team, was die in den PO`s geleistet haben war schon geil.
    Bin mal gespannt was für personelle Entscheidungen getroffen werden.
  81. snoopy (31. Jan. 2022)

    Naja, dann kann man mit dem Football spielen aufhören. Es zählen nur Titel in dem Sport. Wenn man nicht zumindest den Divisional Championship Title gewinnt, interessiert es kaum einen, wenn man in den Playoffs scheitert. Es zählt nur des Silber. Als Coach auf jedenfall
    Sehe ich (auch als Coach) anders.

    Udo: stimmt! :high5:
  82. owl49er (31. Jan. 2022)

    @Owler49er

    Defense einbricht finde ich etwas hart. Am Ende standen die Rams bei 20 Punkten, obwohl sie in den Playoffs im Schnitt 31 Punkte gemacht haben. Die Offense hat hier auch ihren Anteil, denn ein Team mit 20 Punkten auf dem Scoreboard ist schlagbar und die Defense hatte 76 Snaps und die Offense 50.
    Völlig richtig :D

    Nur die Legende, die im Super Bowl LI geboren wurde, ist schon sehr einseitig. In den beiden Super Bowls (22 Punkte in neun Minuten, 21 Punkte in sechs Minuten) und gestern hat jeweils die Defense wenig geschafft, als es drauf ankam.

    Wollte nur sagen, dass man die Legende auch anders rum erzählen könnte - wenn man denn wollte  ;)
  83. Duke (31. Jan. 2022)

    Noch einmal: wir ärgen uns alle und sind mehr oder weniger frustriert.
    Was ich jedoch jetzt vermeiden möchte, ist genau dieses "Nachgetrete".
    Weil: es bringt mir nichts. Würde meine Laune nur noch schlechter machen.

    Das wir alle von der Couch aus es hätten besser gemacht, ist ja eh klar ;)  :cheers:
    War das "Nachtreten" jetzt (auch) auf mich gemünzt? Sollte nicht so rüberkommen. Wollte nur anmerken, was mir aufgefallen ist.

    Grundsätzlich hatte ich mit einem Einzug ins NFC-CCG gar nicht gerechnet.
  84. Zei (31. Jan. 2022)

    Mahlzeit zusammen.

    Vorweg, von Football hab ich nicht viel Ahnung, vieles baut bei mir auf Gefühl auf und nicht auf Statistiken.
    Das größte Problem an der Niederlage habe ich eigentlich nur damit, das es gegen die Rams war. Wenn man allerdings alles in Betracht zieht war die Niederlage verdient. Offensiv ging bei uns nicht viel, was imho aber eher an den Rams lag. Ich denke das, und das noch relativ viel Zeit auf der Uhr war, war auch der Grund warum Shanahan bei 4&2 nicht Risiko gegangen ist. Die Entscheidungen der Schiris waren imho auch ausgeglichen. Beide Teams hatten bezüglich der Entscheidungen Glück. Wie schon gesagt, die Rams waren, denke ich, das bessere Team und die Niederlage am Ende verdient.

    Am Ende hätte ich gerne noch etwas Bildung von den Leuten mit mehr Ahnung hier. Der ein oder andere kritisiert Shanahan für's Playcalling. Was daran war falsch und hätte er anders machen sollen? Mir als Laie ist nicht wirklich was aufgefallen, aber wie gesagt, ich hab keine Ahnung von Football.
  85. NinerForever (31. Jan. 2022)

    Mein Post direkt nach dem Spiel war eigentlich der einzige der etwas aus dem Ruder lief. Sorry dafür. Aber ich bin immernoch zutiefst gefrustet.
    Nach dem Chiefs Spiel, waren zumindest für mich die Chancen für den Titel enorm hoch! Ich war mir zum ersten mal sicher, dass wir das gewinnen könnten. Wie gerne hätte ich gesehen wie unsere DLine die OLine der Bengals auseinandernimmt.
    Ich kann es noch immer nicht glauben.
  86. owl49er (31. Jan. 2022)

    Ich glaube nicht, dass wir automatisch Favorit im Super Bowl gewesen wären. Sicherlich wäre das Team (Jimmy, Trent u.a.) gesünder gewesen - aber die Bengals haben mich schon beeindruckt. Natürlich ist unsere Enigma Mahomes/Hill raus, aber mich würde es nicht wundern, wenn Burrow die nächste Meisterschaft holt. Ist schon beeindrucken, was er spielt.
  87. Norton51 (31. Jan. 2022)

    Mahlzeit zusammen.

    Am Ende hätte ich gerne noch etwas Bildung von den Leuten mit mehr Ahnung hier. Der ein oder andere kritisiert Shanahan für's Playcalling. Was daran war falsch und hätte er anders machen sollen? Mir als Laie ist nicht wirklich was aufgefallen, aber wie gesagt, ich hab keine Ahnung von Football.

    Aus meiner Sicht im letzten Viertel mehr riskieren. Es war zu vorhersehbar. Er läuft viel auf ersten Versuch, das klappte gestern aber nicht und dann bringst du deinen QB ständig in längere 3. Versuche. Ich hätte mir da mehr Ausbruch aus der Routine gewünscht und im Endeffekt das was die Rams am Ende machen: Sie legen das Spiel komplett in die Hände ihres QBs. Da waren eigentlich gar keine Läufe mehr dabei, weil die Niners D den Lauf in der zweiten Hälfte ja auch gut verteidigt.
    Mein Hauptkritikpunkt ist, wie er den einen Drive im vierten Viertel handhabt, der überhaupt nur etwas Schwung hatte. Da haben wir einmal einen richtigen guten Run auf first down und er hat dann bei 2nd and 1 absolut alle Optionen, absolut alle. Und da callt er so einen konservativen Scheiss durch die Mitte. ich dachte echt, wenn wir irgendwann mal play action spielen sollten, dann wohl auf diesem zweiten Versuch.
  88. snoopy (31. Jan. 2022)


    War das "Nachtreten" jetzt (auch) auf mich gemünzt? Sollte nicht so rüberkommen. Wollte nur anmerken, was mir aufgefallen ist.

    Grundsätzlich hatte ich mit einem Einzug ins NFC-CCG gar nicht gerechnet.

    Gehe ich mit und: Nein - allgemein gesehen.. alles was auch rihtig ist: es frustriert halt nur noch mehr (zumindest im Augenblick)
     :cheers:
  89. snoopy (31. Jan. 2022)

    Mahlzeit zusammen.

    Am Ende hätte ich gerne noch etwas Bildung von den Leuten mit mehr Ahnung hier. Der ein oder andere kritisiert Shanahan für's Playcalling. Was daran war falsch und hätte er anders machen sollen? Mir als Laie ist nicht wirklich was aufgefallen, aber wie gesagt, ich hab keine Ahnung von Football.

    Aus meiner Sicht im letzten Viertel mehr riskieren. Es war zu vorhersehbar. Er läuft viel auf ersten Versuch, das klappte gestern aber nicht und dann bringst du deinen QB ständig in längere 3. Versuche. Ich hätte mir da mehr Ausbruch aus der Routine gewünscht und im Endeffekt das was die Rams am Ende machen: Sie legen das Spiel komplett in die Hände ihres QBs. Da waren eigentlich gar keine Läufe mehr dabei, weil die Niners D den Lauf in der zweiten Hälfte ja auch gut verteidigt.
    Mein Hauptkritikpunkt ist, wie er den einen Drive im vierten Viertel handhabt, der überhaupt nur etwas Schwung hatte. Da haben wir einmal einen richtigen guten Run auf first down und er hat dann bei 2nd and 1 absolut alle Optionen, absolut alle. Und da callt er so einen konservativen Scheiss durch die Mitte. ich dachte echt, wenn wir irgendwann mal play action spielen sollten, dann wohl auf diesem zweiten Versuch.
    Sehe ich (leider) auch so.
    Das ist auch nicht wirklich neu - gerade den TE hätte man so sicherlich freibekommen müssen. Ist aber auch  nur ein Aspekt in einem Spiel, das im Endeffekt, so bitter, wie es ist, verdient verloren wurde.
  90. Brummsel (31. Jan. 2022)

    Seit mehr als 26 Jahren versuchen die 9ers die 6 VLT zu gewinnen - eine lange sehr und trockene Zeit.
    Frag mal die Bengals. ;)

    Ehrlichgesagt ist das für mich Jammern auf hohem Niveau. Ja, wir waren in den 80ern und 90ern verwöhnt mit Joe Montana und Steve Young. Seitdem hatten wir keinen QB, der in deren Nähe kam. Man ließ sich entweder die später guten QBs durch die Finger gehen oder hatte andere Prioritäten.

    Ohne jetzt die Daten genau gegengeprüft zu haben, waren die meisten Superbowl-Siege der letzten beiden Jahrzehnte von Elite-QBs abhängig. Es gab selten "nur" gute bis überdurchschnittliche QBs (wie etwa Jimmy G, Kaepernick, Alex Smith u.a.), die einen SB geholt haben. Ausnahmen gab es, vielleicht Peyton Manning bei seinem SB-Sieg mit den Broncos. Aber Manning war auch zu der Zeit von seinen Fähigkeiten noch ein Elite-QB, der halt nur "in die Jahre" gekommen war, ähnlich wie Brady letztes Jahr.

    Fazit: Die 49ers brauchen einen Elite-QB. Jedenfalls für ein, zwei Saisons (Kurt Warner oder Ben Roethlisberger waren auch nicht während ihrer ganzen Karriere Elite-QBs, aber eben in den SB-Jahren). Kaepernick war sehr nahe dran, Jimmy G gegen die Chiefs leider nicht wirklich. Vielleicht klappt es ja mit Trey Lance. Da kann sich auch zeigen, ob Kyle Shannahan + Team einen QB besser machen kann.
  91. owl49er (31. Jan. 2022)

    Mein Hauptkritikpunkt ist, wie er den einen Drive im vierten Viertel handhabt, der überhaupt nur etwas Schwung hatte. Da haben wir einmal einen richtigen guten Run auf first down und er hat dann bei 2nd and 1 absolut alle Optionen, absolut alle.
    Selbst wenn es ein Lauf ist, muss das Team in der Lage sein, dieses Yard zu holen. Aber das hätte man im dritten auch noch versuchen können. Richtig, da wäre ein Play-Action- oder "Brot-und-Butter-Pass" nicht schädlich gewesen.
    Diese verpasste Chance und der nicht gefangene Pass von Stafford auf Tartt sind in meinen Augen die Hauptgründe für die Niederlage. Bei 4&2 hätte mich ein Play sehr gewundert, da war für mich der Punt klar - wenn Du zweimal hintereinander so kläglich bei kurzen Downs scheiterst.
    Dass man nicht automatisch gewinnt, wenn immer ausgespielt wird, hat uns die Vorzeigeoffense aus Missouri gezeigt (die übrigens verdammt abhängig von ihrem Quarterback ist).
  92. Chris2174 (31. Jan. 2022)

    Mein Hauptkritikpunkt ist, wie er den einen Drive im vierten Viertel handhabt, der überhaupt nur etwas Schwung hatte. Da haben wir einmal einen richtigen guten Run auf first down und er hat dann bei 2nd and 1 absolut alle Optionen, absolut alle.
    Selbst wenn es ein Lauf ist, muss das Team in der Lage sein, dieses Yard zu holen. Aber das hätte man im dritten auch noch versuchen können. Richtig, da wäre ein Play-Action- oder "Brot-und-Butter-Pass" nicht schädlich gewesen.
    Diese verpasste Chance und der nicht gefangene Pass von Stafford auf Tartt sind in meinen Augen die Hauptgründe für die Niederlage. Bei 4&2 hätte mich ein Play sehr gewundert, da war für mich der Punt klar - wenn Du zweimal hintereinander so kläglich bei kurzen Downs scheiterst.
    Dass man nicht automatisch gewinnt, wenn immer ausgespielt wird, hat uns die Vorzeigeoffense aus Missouri gezeigt (die übrigens verdammt abhängig von ihrem Quarterback ist).
    Richtig! Aber genau dieser Quarterback hat vor zwei Jahren ein Team aus Kalifornien fertig gemacht - also er kann es - obwohl es von den Chiefs gestern schon arg fahrlässig war nicht zu gewinnen. Diesen letzten Schritt ist uns (und den Falcons) KS bis jetzt schuldig geblieben - richtig ist auch, dass er da 2 x im SB (Falcons) von der Defense im Stich gelassen wurde oder wurde die Defense von seinem Playcalling im letzten Viertel im Stich gelassen? Das kannst jetzt drehen wie du willst - auch im letzten Viertel muss man Zeit von der Uhr nehmen können...Bosa hat auch gesagt, dass er bereits im dritten Viertel die erste HZ in den Beine gespürt hat (was normalerweise nicht so der Fall gewesen ist) - da muss die O im Stande sein auch die Chains zu bewegen und der D mehr Luft zu geben.

    Fakt ist auch, wenn die D-Line nicht den Druck auf den gegnerischen QB bekommt, dann schaut das Backfield nur mehr max. durchschnittlich (bestenfalls) aus.

    Fakt war auch (bis auf ganz wenige Ausnahmen): wenn die O nicht den Lauf etablieren konnte (egal ob Regular- oder Post-Season) wurde es verdammt schwer - da hoffe ich auf ein deutliches QB-Upgrade mit Trey Lance und wünsche Jimmy alles Gute für die Zukunft.

    Das Lance die Bälle anders verteilt als Jimmy hat man auch schon in den wenigen Würfen gesehen - das ganze Passspiel wird viel vertikaler - ich hoffe dieser Trend setzt sich fort! :-)
  93. Bastarto (31. Jan. 2022)

    Ich bin vor allem deshalb enttäuscht, weil es eine vermeidbare Niederlage gewesen ist, und die Chance auf den SB-Einzug und -gewinn in diesem Jahr groß war. Natürlich hat das Team mehr erreicht, als wir zu Beginn alle dachten, was nicht heißen sollte, das wir jetzt nur des Lobgesangs voll sind. Es war halt trotzdem mehr drin.

    Was ich anmerken möchte:

    Samuel - Returner, RB, WR ist mir zu viel, so verheizt man seinen besten Offense-Spieler
    Compton - wieder überfordert, da muss personell dringend nachgebessert werden
    Garappolo - das Team trug ihn, nicht er das Team. Bei seinen Katastrophen-Pässen aus dem Lauf heraus hatten wir schlicht Glück, dass es bei einer Interception geblieben ist.
    Tartt - wtf?  >:(
    Ward - HtH-Hit gegen Stafford zu Beginn, sind ihm da die Sicherungen durchgebrannt? Unnötig.
    Shanahan - ich habe die ganze zweite Hälfte auf die Geniestreich-Plays gewartet, kamen irgendwie nicht


    Jetzt werden den Bengals die Daumen gedrückt.
    +1 sehe ich exakt genau so!
  94. NinersUlm (31. Jan. 2022)

    Sooo......erstmal:

    Was für eine geile Saison!
    Tolle spannende Spiele und wir hatten nach Woche 8 keine Chance überhaupt irgendwas zu reissen. Und genau das haben wir gemacht!
    Wir sind als x-fache Underdog bis ins Championshipgame gekommen.
    Dort haben wir leider gegen ein All-In-Team verloren.
    Wir waren nicht chancenlos, aber die Rams haben uns mit unseren eigenen Waffen geschlagen. Und trotzdem hatten wir noch die Chance zum Sieg.

    Das ist ein Team mit sehr viel Charakter und vielen Charakteren!
    Aber wir konnten es beim letzten Spiel leider nicht vollständig abrufen.
    Wer war Schuld? Im Prinzip das ganze Team, einschließlich Coaches.
    Kleine Fehler haben heute dazu geführt, dass wir das Spiel knapp verloren haben.

    Wir können trotzdem mit erhobenen Hauptes auf diese Saison und auf das was wir, ja wir einschließlich Fans, geleistet haben,zurückblicken.

    Ich sage einfach Danke für diese tolle Saison!

    Die Quest for Six geht weiter.

    Wie Snoopy schon sagte, es gibt Teams die waren noch NIE in den Playoffs.
    Schaut mal die Bengals an, wie lange die warten mussten.

    Was haben wir in Zukunft zu erwarten?

    Hm......ich für mich habe für die nächste Saison keine gro0e Erwartungen.
    Stand jetzt wäre ich schon froh in die Playoffs zu kommen.
    TL5, sollte er Starter werden, wird nächste Saison viel zu lernen haben.
    Und ich hoffe dass ihm und KS da eine Saison reicht.
    Fakt ist, dass der Druck auf TL5 sehr, sehr hoch sein wird und er wahrscheinlich schon nach Woche 5/6 in Frage gestellt wird, ob er es überhaupt packt. Da sind wir 49ers-Fans eben sehr, ktitisch mit unserer QB-Historie. Unsere Erwartungen sind da schon Höher als bei anderen Teams.

    Sollte es JG10 nächste Saison nicht zu uns ins Team schaffen, wünsche ich Ihm jetzt schon alles Gute. Er hat sich diese Saison sehr viel Kredit erarbeitet. Auch wenn nicht alles Gold ist was er veranstaltet.

    Ich freue ich auf jeden Fall jetzt schon auf Deebo, Warner, Kittle, Greenlaw, Mitchel, Bosa, Armstead, DJ Jones, Key, Thomas, Gould und und und!

    Still faithful!
    Red and Gold till I'm dead and cold.
    Football brought us together, Niner Empire made us a family!
    Quest 4 Six!
  95. snoopy (31. Jan. 2022)

    DANKE, Bernd.

    nur so mal am Rande:
    (keine Garantie auf Vollständigkeit, da nur "aus dem Kopf")

    Nie einen SB gewonnen: Browns, Jax, Lions, Texans, Bills, Falcons, Titans, Vikings, Bengals, Panthers, Cardinals

    Nicht einmal am SB teilgenommen: Browns, jax, Lions, Texans

    Auch schon wieder mehr als 15 Jahre her: Raiders, Bears, Jets, Dolphins, Redskins/WFT, COWBOYS...
  96. Norton51 (31. Jan. 2022)

    Ich habe mich übrigens gefreut, dass Warner sich als erstes in seiner PK noch vor den Fragen für den Hit an Stafford entschuldigt hat. Darf ihm nicht passieren, so ein Spieler sei er einfach nicht.

    Fand ich stark!

    Ansonsten: 18 von 21 auf 3rd down haben die Rams verwertet. Das ist schon etwas viel, um ein Spiel zu gewinnen.
  97. enzo.disciullo1 (31. Jan. 2022)

    Ich finde die Verarbeitung der Niederlage hier ist vollkommen im Rahmen. Ich empfinde es auch nicht als Nachtreten, als Fan habe ich eben meine Meinung, wo die entscheidenden Fehler passiert sind. Meiner Meinung nach darf man das auch schreiben, solange die Wortwahl angemessen ist.

    Jetzt sind wir eben in der offseason und es werden viele, sich teilweise wiederholende Diskussionen folgen. Auch das gehört dazu.


    Selbstverständlich werden wir alle nächste Saison genauso leidenschaftlich wieder am Start sein.

    Vorfreude auf die neue Saison ab: JETZT!
  98. Klengemann (31. Jan. 2022)

    Ich bin dankbar für und stolz auf die Saison, die unsere Niners hingelegt haben. Es war ein ziemliches Auf und Ab - und mehr als einmal war ich sehr gefrustet im Saisonverlauf. Das hat mit der Erwartung zu tun: Als Shanahan sich für Garoppolo als Starter entschieden hat, war klar, dass sofortiger Erfolg das Ziel sein muss, nicht langfristige Entwicklung. Daher auch die Unzufriedenheit und die massive Kritik an JG, denn gemessen an diesem Ziel hat er einfach nicht genug geliefert. Hätten wir mit Lance 3:5 gestanden, wäre das eine ganz andere Geschichte gewesen. Letztendlich lief es dann richtig gut, mit spannenden Spielen und tollen Herzschlagfinal-Siegen. Alles nach dem Cowboys-Spiel war für mich Bonus, und ich habs sehr genossen.

    Ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison und bin zuversichtlich. Ja, wir haben dann einen unerfahrenen QB, aber vieles vom Gerüst bleibt erhalten. Unser Pass Rush bleibt weitestgehend beisammen, unser offensives Waffenarsenal ebenfalls. In der O-Line wäre es super, Tomlinson halten zu können, wenn dann unser RT zurückkommt und Banks loslegt, sieht die Line super aus. Und in der Secondary gehe ich davon aus, dass Verrett zurückkommt, Thomas und Lennoir Fortschritte machen und wir ansonsten einige mittelgroße Baustellen im Draft schließen können. Wichtig wäre, dass DeMeco noch ein Jahr bleibt.

    In der NFC ändert sich jetzt einiges. Vielleicht kein Rodgers mehr, kein Brady mehr, kein Sean Peyton mehr, wer weiß, wie die Seahawks und Rams nächstes Jahr aussehen. Ich sehe uns da auf jeden Fall auf der positiven Seite.

    Und für alle, die gestern so Sachen geschrieben haben wie "wieder ein verlorenes Jahr" oder "ich warte seit 30 Jahren"... Wenn euer persönliches Glück vom Abschneiden der Niners allein abhängt, müsst ihr dringend euer Leben ändern. Ich verstehe eure Leidenschaft, bin selbst mit Herz dabei und auch mal ein paar Tage mies drauf, wenn die Niners verkacken. ABER: Macht euch nicht so abhängig davon! Das sage ich als jemand, der weiß, wie sich Depressionen anfühlen.

    Ich werde den Super Bowl genießen, für die Bengals Daumen drücken und mich auf die nächste Saison freuen! No regrets ;)   
  99. reagan - The Left Hand (31. Jan. 2022)

    Was Ward nach dem Spiel gesagt hat, sieht man auch hier im Forum. Es gab a lot Situationen, die zur Niederlage geführt haben. ;)
  100. snoopy (31. Jan. 2022)

    Ich finde die Verarbeitung der Niederlage hier ist vollkommen im Rahmen. Ich empfinde es auch nicht als Nachtreten, als Fan habe ich eben meine Meinung, wo die entscheidenden Fehler passiert sind. Meiner Meinung nach darf man das auch schreiben, solange die Wortwahl angemessen ist.

    NATÜRLICH !
    Habe das "Nachtreten" ja auch in Gänsefüßchen gesetzt.

    Ich kann ja nur für mich sprechen - bei allem, was man jetzt bemängeln kann, denke ich, bringt es im Augenblick nichts.
    Macht mich persönlich nur noch frustrierter. Daher versuche ich gerade, mich eher an die tollen Momente dieser Saison zu erinnern.
  101. Jens (31. Jan. 2022)

    Bin auch momentan sehr frustriert, aber auch Stolz auf das Team! Nächste Season wird wieder angegriffen. Und wichtig: Go Bengals!
  102. Ziche (31. Jan. 2022)

    Sooo......erstmal:

    Was für eine geile Saison!
    Tolle spannende Spiele und wir hatten nach Woche 8 keine Chance überhaupt irgendwas zu reissen. Und genau das haben wir gemacht!
    Wir sind als x-fache Underdog bis ins Championshipgame gekommen.
    Dort haben wir leider gegen ein All-In-Team verloren.
    Wir waren nicht chancenlos, aber die Rams haben uns mit unseren eigenen Waffen geschlagen. Und trotzdem hatten wir noch die Chance zum Sieg.

    Das ist ein Team mit sehr viel Charakter und vielen Charakteren!
    Aber wir konnten es beim letzten Spiel leider nicht vollständig abrufen.
    Wer war Schuld? Im Prinzip das ganze Team, einschließlich Coaches.
    Kleine Fehler haben heute dazu geführt, dass wir das Spiel knapp verloren haben.

    Wir können trotzdem mit erhobenen Hauptes auf diese Saison und auf das was wir, ja wir einschließlich Fans, geleistet haben,zurückblicken.

    Ich sage einfach Danke für diese tolle Saison!

    Die Quest for Six geht weiter.

    Wie Snoopy schon sagte, es gibt Teams die waren noch NIE in den Playoffs.
    Schaut mal die Bengals an, wie lange die warten mussten.

    Was haben wir in Zukunft zu erwarten?

    Hm......ich für mich habe für die nächste Saison keine gro0e Erwartungen.
    Stand jetzt wäre ich schon froh in die Playoffs zu kommen.
    TL5, sollte er Starter werden, wird nächste Saison viel zu lernen haben.
    Und ich hoffe dass ihm und KS da eine Saison reicht.
    Fakt ist, dass der Druck auf TL5 sehr, sehr hoch sein wird und er wahrscheinlich schon nach Woche 5/6 in Frage gestellt wird, ob er es überhaupt packt. Da sind wir 49ers-Fans eben sehr, ktitisch mit unserer QB-Historie. Unsere Erwartungen sind da schon Höher als bei anderen Teams.

    Sollte es JG10 nächste Saison nicht zu uns ins Team schaffen, wünsche ich Ihm jetzt schon alles Gute. Er hat sich diese Saison sehr viel Kredit erarbeitet. Auch wenn nicht alles Gold ist was er veranstaltet.

    Ich freue ich auf jeden Fall jetzt schon auf Deebo, Warner, Kittle, Greenlaw, Mitchel, Bosa, Armstead, DJ Jones, Key, Thomas, Gould und und und!

    Still faithful!
    Red and Gold till I'm dead and cold.
    Football brought us together, Niner Empire made us a family!
    Quest 4 Six!

    Danke - sehe ich fast gänzlich genauso (und hat mir jede Menge Tipperei erspart  ;) )
    Ich wünsche Jimmy ebenfalls alles Gute bei seinem neuen Team, insofern wir in Zukunft getrennte Wege gehen (wovon ich überzeugt bin).
    JG hatte meiner Meinung großen Anteil daran, dass dieses Team nach den Jahren unter Kelly, Tomsula und wie sie alle hießen auf links gedreht und wieder eine erfolgreiche Franchise wurde.
  103. GianniG (31. Jan. 2022)

    Gameball für mich an (Grossteil) der Defense. Schade hat es nicht mit dem Sieg geklappt, das Spiel musste man meiner Meinung nach eigentlich gewinnen, aber wen die Rams Geschenke bekommen dann sind Sie gut genug diese auch zu nutzten. Ich denke das war JimmyG letztes Spiel für die 49ers und er geht für mit einem Spiel das sinnbildlich nicht mehr sein könnte.

    Haben wir das Spiel wegen Ihm verloren? (dieses mal) keineswegs, aber leider gewinnen wir auch selten wegen Ihm. Zusammenfassend würde ich sagen ausser dem Cowboys Spiel war er an keinem Turnover in den Playoffs beteiligt die dem Gegner wieder Hoffnung gegeben haben, aber leider konnte er uns stets auch nicht mit Elitspielzügen das gewisse extra geben.

    Ich denke sein Trade Value ist sicherlich etwas nach oben gegangen aus dieser Sicht ist es sicherlich gut für die Offseason und mit Trau Lance hoffe wir bekommen wir mittel-/langfristig das "extra" noch dazu was bei JimmyG halt fehlte, von mir aus natürlich auch ab Tag eins in der neuen Saison aber das wäre zu viel verlangt. Bin gespannt wie die Offseason abgehen wird, ich hoffe von Herzen das Sie dieses mal den Blick auf die CB halten und wichtige Leistungsträger gehalten werden können. Das Gerüst wie die Einstellung als Team konnte man bei jedem Spiel aber der zweiten Saisonhälfte heraus spüren, darauf gilt es aufzubauen.

    Ich hoffe man findet als Team:
    - einen neuen erfahren Ersatz-QB
    - eine TE der Kittle mal richtig entlasten kann
    - CB, CB und nochmals CB in der Breite wie auch in der Spitze!!!
    - Allenfalls einen neuen Saftie neben Ward, Tartt und Hufanga sind nicht die (langfristigen) Lösungen

    Verlängerungen mit:
    - Laken Tomlinson (solider Wert)
    - Jason Verrett (falls er nicht teuer ist, den wenn fit absolut stark)
    - D.J. Jones (die Verlängerung Nr.1 für mich, völlig unterschätzt)
    - K'Waun Williams (die Verlängerung Nr.2 für mich)


    Trades:
    - JimmyG für einen 2 oder 3 Round Pick (sollte er sich in den Playoffs erspielt haben denke ich) oder guten CB (was ich eigentlich besser fände, da ein Erfahrener auf dieser Position sicherlich ideal wäre)
    - Brandon Aiyuk (1 zu 1 Trade, WR für WR, einen aber der evtl. eine bessere  Arbeitsmoral und Einstellung mit sich bringt, wirkt oft Arrogant und zu unkonstant in den Leistungen)
    - evtl. Trey Sermon (da fehlt mir das grundsätzliche Vertrauen von KS, aber evtl. auch wegen Verletzungen, falls nicht wäre er auch eine Option finde ich)
  104. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    Ich bin mega enttäuscht.

    Daran ändert auch gerade nichts, dass die Saison natürlich mit Abstand als Erfolg zu werten ist, weil wir einen tiefen, tollen Playoffrun spielen und den hatten wir uns glaube ich im Dezember alle nicht so zugetraut.

    Also der Effekt kommt irgendwann bestimmt, aber gerade bin ich einfach nur enttäuscht. Ganz einfach weil wir eine riesige Chance liegen lassen. Eine echt riesige Chance! Wir gehen mit Momentum und Führung ins letzte Viertel und da bekommt die Offense einfach gar nichts mehr auf die Kette.
    Shanahan spielt Mitte des vierten Viertels Angsthasenfootball im Playcalling. Entweder du vertraust deinem QB, dann muss man bei so wichtigen 2., 3. und 1 halt auch mal Pass callen, play action spielen, Kittle frei bekommen usw.
    Oder du vertraust dem QB nicht, dann musst du einen einwechseln dem man vertraut. Die Rams spielen da so dermaßen klar den Run, ich kapiere nicht, dass wir da 2x in Folge durch die Mitte laufen! Das kostet uns das Spiel.

    Ich bin schon immer der festen Überzeugung gewesen, dass du im vierten Quarter mit Führung so callen musst, dass du das Spiel aktiv gewinnen willst. Shanahan callt da einfach sehr oft so, dass er es nicht verlieren möchte. Total konservativ.

    Dann mit 1:30 am Ende plötzlich Wunder zu erwarten, wenn die Line platt ist und die Rams DLine quasi mit Ansage den QB jagen kann, das darf uns nicht überraschen. Sieht schwach aus von Garoppolo, aber ich fand da hatte er am Ende keine Chance mehr. Läuft ja jedes Play sofort um sein Leben.

    Du schreibst mir aus der Seele Norton51!

    Mir stoßt das an KS auch sauer auf bzw. habe ich Angst das wir immer an genau diesen Punkt kommen werden. Und wenn ich meinen QB so vertraue wie er immer wieder betont dann muss ich das auch umsetzen.

    Hier wird soviel erzählt und im Prinzip alles so verdreht bis es Sinn macht- von wegen Playbook nicht öffnen, JG wir wissen was er kann und was nicht deshlb bekommt er jetzt einen Gameball etc.

    Leute die Chance war da- und das Fenster ging gestern so unheimlich weit auf... Nunja bevor manche weider brüllen- ja es war eine tolle Saison. Stolz aufs Team und Spass gemacht.

    Zumindest bin ich unfassbar dankbar dass ich mich im Moment mit gleichgesinnten hier austauschen und jammern kann und nicht komplett ins bodenlose Loch nach so einem Ende falle. Die Zeit heilt alle Wunden und spätestens ab August steigt das Fieber wieder.

    Evtl. geht man ja doch auf Rodgers und lässt TL noch das werfen üben;) Träumen darf man ja.
  105. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    Sooo......erstmal:

    Was für eine geile Saison!
    Tolle spannende Spiele und wir hatten nach Woche 8 keine Chance überhaupt irgendwas zu reissen. Und genau das haben wir gemacht!
    Wir sind als x-fache Underdog bis ins Championshipgame gekommen.
    Dort haben wir leider gegen ein All-In-Team verloren.
    Wir waren nicht chancenlos, aber die Rams haben uns mit unseren eigenen Waffen geschlagen. Und trotzdem hatten wir noch die Chance zum Sieg.

    Das ist ein Team mit sehr viel Charakter und vielen Charakteren!
    Aber wir konnten es beim letzten Spiel leider nicht vollständig abrufen.
    Wer war Schuld? Im Prinzip das ganze Team, einschließlich Coaches.
    Kleine Fehler haben heute dazu geführt, dass wir das Spiel knapp verloren haben.

    Wir können trotzdem mit erhobenen Hauptes auf diese Saison und auf das was wir, ja wir einschließlich Fans, geleistet haben,zurückblicken.

    Ich sage einfach Danke für diese tolle Saison!

    Die Quest for Six geht weiter.

    Wie Snoopy schon sagte, es gibt Teams die waren noch NIE in den Playoffs.
    Schaut mal die Bengals an, wie lange die warten mussten.

    Was haben wir in Zukunft zu erwarten?

    Hm......ich für mich habe für die nächste Saison keine gro0e Erwartungen.
    Stand jetzt wäre ich schon froh in die Playoffs zu kommen.
    TL5, sollte er Starter werden, wird nächste Saison viel zu lernen haben.
    Und ich hoffe dass ihm und KS da eine Saison reicht.
    Fakt ist, dass der Druck auf TL5 sehr, sehr hoch sein wird und er wahrscheinlich schon nach Woche 5/6 in Frage gestellt wird, ob er es überhaupt packt. Da sind wir 49ers-Fans eben sehr, ktitisch mit unserer QB-Historie. Unsere Erwartungen sind da schon Höher als bei anderen Teams.

    Sollte es JG10 nächste Saison nicht zu uns ins Team schaffen, wünsche ich Ihm jetzt schon alles Gute. Er hat sich diese Saison sehr viel Kredit erarbeitet. Auch wenn nicht alles Gold ist was er veranstaltet.

    Ich freue ich auf jeden Fall jetzt schon auf Deebo, Warner, Kittle, Greenlaw, Mitchel, Bosa, Armstead, DJ Jones, Key, Thomas, Gould und und und!

    Still faithful!
    Red and Gold till I'm dead and cold.
    Football brought us together, Niner Empire made us a family!
    Quest 4 Six!

    Danke - sehe ich fast gänzlich genauso (und hat mir jede Menge Tipperei erspart  ;) )
    Ich wünsche Jimmy ebenfalls alles Gute bei seinem neuen Team, insofern wir in Zukunft getrennte Wege gehen (wovon ich überzeugt bin).
    JG hatte meiner Meinung großen Anteil daran, dass dieses Team nach den Jahren unter Kelly, Tomsula und wie sie alle hießen auf links gedreht und wieder eine erfolgreiche Franchise wurde.

    NAJA schaut mal die Bengals an genau- bin gespannt ob uns TL direkt in den SB führt;)
  106. Ziche (31. Jan. 2022)

    ...

    NAJA schaut mal die Bengals an genau- bin gespannt ob uns TL direkt in den SB führt;)

    Aber genau das ist es doch - welche Erwartungshaltung hat man?
    Für die Bengals war die Playoff-Teilnahme und der erste Sieg seit Jahrzehnten schon der größte Erfolg.
    Ich traue TL durchaus zu mit dem Team, sofern es nicht an Qualität verliert, mindestens bis zum Ende um die Playoffs mitzuspielen. Ich bin aber auch nicht enttäuscht, wenn Trey noch Rookie-Fehler macht und es dann vllt nicht ganz reicht.
    Vllt habe ich auch deinen Kommentar falsch verstanden, aber von TL gleich wieder eine SB-Teilnahme zu erwarten, nur weil möglich scheint, halte ich eben für eine "ungesunde Erwartungshaltung", die keinem Freude bereiten kann.

    Trotzdem wünsche ich es mir natürlich auch, endlich unsere Niners mit der VLT in den Händen zu sehen. Ich bin zu jung für die letzten Siege, daher würde mir das Miterleben eines solchen Triumpfes schon mal gefallen.
  107. Fritzini (31. Jan. 2022)

    Was bei der ganzen Enttäuschung in Vergessenheit geraten ist, die Geste von OBJ als er den total aufgelösten Deebo nach dem Spiel lange an der 49ers Bank getröstet hat.
    Vom viel gescholtenen Odell war das großes Sportsmanship! 
                                                             :respekt:
  108. S_Young (31. Jan. 2022)

    Natürlich ist es so, dass keiner der hier schreibt nach der Hälfte der Saison den 49ers noch wesentliches zugetraut hätte, auch ich nicht. Insofern kann man die Saison als Erfolg werten. Warum man deshalb aber bezüglich des gestrigen Spiels keine Kritik üben soll verstehe ich nicht.

    Die Defense hat die Rams bei 20 Punkten gehalten. Viel mehr kann man nicht verlangen, wenn auch die Passverteidigung nicht gerade überragend war. Cooper Cupp hat eigentlich jeden Pass gefangen. Und die verpasste Interception durch Tartt kann passieren, sollte nicht.

    Die Special Teams waren außer Gould mal wieder schlecht nach ihrem positiven Ausreißer in GB. Bei jedem Punt und Kickoff kann man froh sein, wenn der Ball in die Endzone geht, damit man wenigstens an der 20 oder 25 beginnen kann.

    Die Offense inklusive deren Couching war aber der Hauptgund für die Niederlage. Die Runs bei 1&10 waren unterirdisch. Trotzdem wurde das immer wieder gecallt, da konnten sich die Rams drauf verlassen. Anpassung und Überraschungsmoment, Fehlanzeige. Oder war es deshalb so, weil Shanahan JG eben doch wenig zutraut?
    Wenn unsere Offensespieler soviel Talent haben, wie hier oft behauptet wird, dann sollte es doch möglich sein, dass sie sich mal freilaufen können und anspielbar sind und zwar so, dass nur der Receiver den Ball fangen kann. Kann JG das Feld nicht schnell genug scannen und übersieht sie? Zudem ist es so, dass seine Pässe überdurchschnittlich oft getipt werden oder gleich vom Gegner abefangen werden, selbst wenn keine Interception daraus entsteht.
    Auch der sinnbefreite Querpass mit 15 (?) Yards zu gehen und einer Minute (?) auf der Uhr, was soll das? Hier kann es doch nur eins geben: Alles was fangen und laufen kann mit Highspeed Richtung Endzone und dann ein langer Pass so spät wie eben möglich.
    Bei mir ist es inzwischen so, dass ich schon ein Ziehen in der Magengegend verspüre, wenn JG nur zum Wurf ausholt. Inständig hoffe ich, dass die 49ers den Vertrag mit JG beenden werden. Gerne kann ein anderes Team mit ihm glücklich werden.

    Auch Hinweise auf Teams die noch nie im SB waren bzw. noch nie einen gewonnen haben sind doch kein Trost. Ich gehe mal davon aus, dass die 49ers nicht mit solchen Teams verglichen werden wollen. Wir liegen immer noch an 3. Stelle mit unseren 5 SB Siegen.

    Bei allen, für die diese Aussagen bezüglich JG zu hart, unsachlich oder unzutreffend sind, entschuldige ich mich in vorauseilendem Gehorsam.  ;D
  109. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    ...

    NAJA schaut mal die Bengals an genau- bin gespannt ob uns TL direkt in den SB führt;)

    Aber genau das ist es doch - welche Erwartungshaltung hat man?
    Für die Bengals war die Playoff-Teilnahme und der erste Sieg seit Jahrzehnten schon der größte Erfolg.
    Ich traue TL durchaus zu mit dem Team, sofern es nicht an Qualität verliert, mindestens bis zum Ende um die Playoffs mitzuspielen. Ich bin aber auch nicht enttäuscht, wenn Trey noch Rookie-Fehler macht und es dann vllt nicht ganz reicht.
    Vllt habe ich auch deinen Kommentar falsch verstanden, aber von TL gleich wieder eine SB-Teilnahme zu erwarten, nur weil möglich scheint, halte ich eben für eine "ungesunde Erwartungshaltung", die keinem Freude bereiten kann.

    Trotzdem wünsche ich es mir natürlich auch, endlich unsere Niners mit der VLT in den Händen zu sehen. Ich bin zu jung für die letzten Siege, daher würde mir das Miterleben eines solchen Triumpfes schon mal gefallen.

    nein natürlich nicht!! ich sehe ihn noch sehr weit entfernt von NFL ready!

    Ich habe auf den Vergleich der Bengals verwiesen.
    Die sind in Ihrer 2. season mit JB direkt in den SB. Da seh ich uns bei weitem noch nicht
  110. JayCK7 (31. Jan. 2022)

    Natürlich ist es so, dass keiner der hier schreibt nach der Hälfte der Saison den 49ers noch wesentliches zugetraut hätte, auch ich nicht. Insofern kann man die Saison als Erfolg werten. Warum man deshalb aber bezüglich des gestrigen Spiels keine Kritik üben soll verstehe ich nicht.

    Die Defense hat die Rams bei 20 Punkten gehalten. Viel mehr kann man nicht verlangen, wenn auch die Passverteidigung nicht gerade überragend war. Cooper Cupp hat eigentlich jeden Pass gefangen. Und die verpasste Interception durch Tartt kann passieren, sollte nicht.

    Die Special Teams waren außer Gould mal wieder schlecht nach ihrem positiven Ausreißer in GB. Bei jedem Punt und Kickoff kann man froh sein, wenn der Ball in die Endzone geht, damit man wenigstens an der 20 oder 25 beginnen kann.

    Die Offense inklusive deren Couching war aber der Hauptgund für die Niederlage. Die Runs bei 1&10 waren unterirdisch. Trotzdem wurde das immer wieder gecallt, da konnten sich die Rams drauf verlassen. Anpassung und Überraschungsmoment, Fehlanzeige. Oder war es deshalb so, weil Shanahan JG eben doch wenig zutraut?
    Wenn unsere Offensespieler soviel Talent haben, wie hier oft behauptet wird, dann sollte es doch möglich sein, dass sie sich mal freilaufen können und anspielbar sind und zwar so, dass nur der Receiver den Ball fangen kann. Kann JG das Feld nicht schnell genug scannen und übersieht sie? Zudem ist es so, dass seine Pässe überdurchschnittlich oft getipt werden oder gleich vom Gegner abefangen werden, selbst wenn keine Interception daraus entsteht.
    Auch der sinnbefreite Querpass mit 15 (?) Yards zu gehen und einer Minute (?) auf der Uhr, was soll das? Hier kann es doch nur eins geben: Alles was fangen und laufen kann mit Highspeed Richtung Endzone und dann ein langer Pass so spät wie eben möglich.
    Bei mir ist es inzwischen so, dass ich schon ein Ziehen in der Magengegend verspüre, wenn JG nur zum Wurf ausholt. Inständig hoffe ich, dass die 49ers den Vertrag mit JG beenden werden. Gerne kann ein anderes Team mit ihm glücklich werden.

    Auch Hinweise auf Teams die noch nie im SB waren bzw. noch nie einen gewonnen haben sind doch kein Trost. Ich gehe mal davon aus, dass die 49ers nicht mit solchen Teams verglichen werden wollen. Wir liegen immer noch an 3. Stelle mit unseren 5 SB Siegen.

    Bei allen, für die diese Aussagen bezüglich JG zu hart, unsachlich oder unzutreffend sind, entschuldige ich mich in vorauseilendem Gehorsam.  ;D

    Haha sehr gut- der arme Jimmy. Man könnte meinen der spielt bei uns für ein Hungerlohn. Ich hoffe und bete dass wir dieses Thema endlich hinter uns lassen können. Dieses hingedrehe wenn ihn das Team um ihn herum wieder trägt ist nicht mehr zu ertragen. Sorry für diese klaren Worte. Habe nur etwas schiss dass KS ihn doch noch hält womit ich ihn direkt mit rauswerfen würde da er indirekt seinem TL Pick die tauglichkeit abspricht. Lieblingslösung auf AR12 gehen und direkt Contender werden.

    overreaction monday post erledigt ;)))
  111. Norton51 (31. Jan. 2022)


    Die Defense hat die Rams bei 20 Punkten gehalten. Viel mehr kann man nicht verlangen, wenn auch die Passverteidigung nicht gerade überragend war. Cooper Cupp hat eigentlich jeden Pass gefangen. Und die verpasste Interception durch Tartt kann passieren, sollte nicht.


    Sorry, aber das ist so eine Mär, die muss ich jetzt gleich mal wegnehmen. Die Defense war nicht gut gestern. Sie war schwach.

    Die Defense kommt überhaupt nicht mehr vom Feld. Die Rams verwerten 18 von 21 auf 3rd down und wir hatten gestern weder einen signifikanten Passrush, noch gute Coverage.
    Die TDs von Cooper Kupp sind echt mehr als einfach, weil der da so so frei war. Mehrfach!

    Natürlich sieht das auf dem Scoreboard noch ganz passabel aus, aber man darf halt nicht vergessen, dass je mehr ToP die gegnerische Offense hat, desto weniger hat halt auch unsere.

    Man kann sich nicht hinstellen und sagen die Defense hat gut gespielt. Das entspricht nicht der Wahrheit.

  112. Sean (31. Jan. 2022)

    Auch gute 12 Stunden später ist die Enttäuschung noch riesen groß. Mal wieder war für mich das zu sehen, das ich vor ein paar Wochen geschrieben hab. Wir sind konstant Inkonstant, schaffen es so gut wie nie, 4/4 gut zu spielen. Entweder kacken wir vor, oder nach der Halbzeit ab.
    Trotzdem ist es aber auch so, es hätte nie einer gedacht, das wir unter die besten 4 Teams kommen, zeitweise war man ja sogar froh, das man überhaupt in die Playoffs gekommen ist. Da hat man dann mit den Cowboys und den Packers nicht gerade Leichtgewichte besiegt, auch das war nicht unbedingt zu erwarten. Vielleicht hat uns im inneren gegen die Rams der letzte kleine Einsatz gefehlt, es ist nicht selten, das man einen Gegner, den man zuvor 6x in Folge geschlagen hat, ein kleines Stücken zu leicht empfindet.

    Das spannendste in den nächsten Wochen wird sein, wie der Weg weiter geht. Jimmy G. dürfte nicht nur wegen dem Gehalt auf der Kippe stehen, das wurde ja auch schon ausführlich diskutiert. Man holt ja auch keinen Lance mit einem LKW voll Picks, um ihn dann auf der Bank vergammeln zu lassen. Wie sieht es zudem im restlichen Kader aus? Kann man mit Spielern wie Bosa ect. verlängern, bzw. kann man sie weiter erst einmal halten, oder muß man für andere Baustellen zu schließen den ein oder anderen Top-Mann abgeben? Vielleicht auch, um im Cap zu bleiben? Ich denke wie gesagt, es stehen ein paar spannende Wochen vor uns.... Und dann greifen wir von neuem an!
  113. Bay49er (31. Jan. 2022)

    Am Tag der Niederlage folgt mein erste Beitrag... 🙂
    Hallo an alle. Bisher habe ich still und heimlich mitgelesen aber heute muss man zusammenstehen.

    Auch ich bin sehr enttäuscht so kurz vor dem Ziel ausgeschieden zu sein. Allerdings war meine Enttäuschung während der Saison stellenweise viel größer als heute. Die letzten Wochen hat das Team begeistern können. Das macht Lust auf mehr.

    Ich hatte das Glück in der Preseason gegen die Chiefs im Stadion sein zu können. Dieses Duell hatte ich mir auch für den SB gewünscht... Jetzt sind es 2 andere Teams. Hoffentlich gewinnen die Bengals.

    Ich bin gespannt, wie sich die Niners in den kommenden Monaten aufstellen werden. Da stehen einige wichtige Entscheidungen an.

  114. NinersUlm (31. Jan. 2022)

    Am Tag der Niederlage folgt mein erste Beitrag... 🙂
    Hallo an alle. Bisher habe ich still und heimlich mitgelesen aber heute muss man zusammenstehen.

    Auch ich bin sehr enttäuscht so kurz vor dem Ziel ausgeschieden zu sein. Allerdings war meine Enttäuschung während der Saison stellenweise viel größer als heute. Die letzten Wochen hat das Team begeistern können. Das macht Lust auf mehr.

    Ich hatte das Glück in der Preseason gegen die Chiefs im Stadion sein zu können. Dieses Duell hatte ich mir auch für den SB gewünscht... Jetzt sind es 2 andere Teams. Hoffentlich gewinnen die Bengals.

    Ich bin gespannt, wie sich die Niners in den kommenden Monaten aufstellen werden. Da stehen einige wichtige Entscheidungen an.

    Welcome on Board!
  115. Spike49er (31. Jan. 2022)


    Die Defense hat die Rams bei 20 Punkten gehalten. Viel mehr kann man nicht verlangen, wenn auch die Passverteidigung nicht gerade überragend war. Cooper Cupp hat eigentlich jeden Pass gefangen. Und die verpasste Interception durch Tartt kann passieren, sollte nicht.


    Sorry, aber das ist so eine Mär, die muss ich jetzt gleich mal wegnehmen. Die Defense war nicht gut gestern. Sie war schwach.

    Die Defense kommt überhaupt nicht mehr vom Feld. Die Rams verwerten 18 von 21 auf 3rd down und wir hatten gestern weder einen signifikanten Passrush, noch gute Coverage.
    Die TDs von Cooper Kupp sind echt mehr als einfach, weil der da so so frei war. Mehrfach!

    Natürlich sieht das auf dem Scoreboard noch ganz passabel aus, aber man darf halt nicht vergessen, dass je mehr ToP die gegnerische Offense hat, desto weniger hat halt auch unsere.

    Man kann sich nicht hinstellen und sagen die Defense hat gut gespielt. Das entspricht nicht der Wahrheit.

    Das könnte man aber auch von der anderen Richtung denken. Die Time of Posession war nur so grausig, weil wir es nicht geschafft haben, unser Laufspiel zu etablieren und die eigenen Drives auch mal eine Zeit am Leben zu halten.
    Da war mMn das Playcalling schwach und hier und da auch nicht mutig genug (4th down und 2 Yards). Total unnötig, dass Spiel und den Drive aufzugeben, nur um dann nach dem Punt, eine etwas bessere Feldposition zu haben, die die Rams mit 2-3 Plays direkt wieder grade gerückt haben.
    Zudem wenig Variantenreich beim Lauf. Viele unserer Drives waren sehr verkorkst und schnell zu Ende. Besonders in der ersten Hälfte. Für mich war nach wie vor der weggeschenkte Drive von KS das entscheidende Momentum. Hältst du das am Leben und nutzt das durchaus positive Momentum (durch die Verschwendung des dritten Timeouts der Rams), kommt es erst garnicht zu der verpassten Interception. Das war ein reines Zufallsprodukt, dass Stafford in dem Play alles riskiert. Mit sowas war nicht zu rechnen. Das war ein unüberlegter Pass.

    Muss die Defense dann so oft die Kohlen aus dem Feuer holen und ist lange auf dem Feld, wird es eben auch zusehends schwerer. Natürlich war die Defense dann nicht mehr frisch, insbesondere wenn man auch mal die letzten Wochen mit einbezieht (schwere Auswärtsspiele gg. die Rams, Cowboys und in GreenBay), in denen es immer und immer wieder die Defense gewesen ist, die stark gefordert war. Das hat unheimlich viel Energie gekostet.

    Halte das daher für nicht korrekt, die Defense als schwach darzustellen. Die Rams haben eben viele Waffen, das muss man sich auch mal eingestehen. Finde 20 Punkte, sind da durchaus noch vernünftig.

    Letztlich bringt es sowieso nichts einzelnen Units die Schuld zu geben. Fehler wurden da von allen gemacht. Der Wille war da, allerdings hat der Gegner seine Qualitäten mal besser aufs Feld gebracht. Muss man auch mal akzeptieren.
  116. BoehserOnkel (31. Jan. 2022)


    Sorry, aber das ist so eine Mär, die muss ich jetzt gleich mal wegnehmen. Die Defense war nicht gut gestern. Sie war schwach.

    Die Defense kommt überhaupt nicht mehr vom Feld. Die Rams verwerten 18 von 21 auf 3rd down und wir hatten gestern weder einen signifikanten Passrush, noch gute Coverage.
    Die TDs von Cooper Kupp sind echt mehr als einfach, weil der da so so frei war. Mehrfach!

    Natürlich sieht das auf dem Scoreboard noch ganz passabel aus, aber man darf halt nicht vergessen, dass je mehr ToP die gegnerische Offense hat, desto weniger hat halt auch unsere.

    Man kann sich nicht hinstellen und sagen die Defense hat gut gespielt. Das entspricht nicht der Wahrheit.
    Wenn die Defense schon schwach war mit nur 20 zugelassenen Punkten...wie schlecht war denn unsere Offense mit nur 17 Punkten? Das darf man dann auch schon mal fragen. Fakt ist, das unsere Offense die letzten beiden Spiele schlecht war! Und das mit doch guten bis sehr guten Spielern von denen in den Playoffs kaum was zu sehen war.
    Wo wir wieder bei KS wären! Ich bin schön länger nicht mehr von ihm überzeugt! Läuft sein Plan nicht hat er fast nie Alternativen zu bieten. Siehe Laufspiel gestern. Lauf durch die Mitte funzt nicht...gut, machen wir es weiter so anstatt alternative Möglichkeiten zu finden! Desweiteren finde ich es auch immer komisch das KS es nicht schafft seine Starspieler wie Kittle so einzubinden das der produzieren kann. Und selbst wenn dieser gedoppelt wird sollte irgendwo jemand anderes frei sein. Jetzt brauch mir auch keiner kommen das das nur an Jimmy liegt. Dann stimmt eh im kompletten System was nicht....
  117. snoopy (31. Jan. 2022)

    Es heißt immer, das JG10 nicht funktioniert, wenn das Laufspiel nicht funktioniert.
    Aber DAS Laufspiel kann man JG10 nicht vorwerfen. Wenn, dann dem OC und der OLine.
    Ich finde eh, dass OL eine unsere „ausbaufähigsten“ Baustellen ist.
    Man darf ja auch nicht vergessen, dass KJ und GK oft mitlocken.
  118. Soyapango (31. Jan. 2022)

    Ich muss hier nach mehrjähriger Pause (in der ich nur lesend dabei war) auch mal wieder was schreiben. Zur Frustbewältigung quasi...

    Ich bin Niners-Fan seit Anfang der Neunziger. Habe noch das letzte Spiel von Joe Montana als Niners-QB erlebt, bei den epischen Duellen gegen die Cowboys mitgefiebert und durfte mich über den Super Bowl-Sieg gegen die Chargers freuen. Seither warte ich wie viele hier auf Titel Nr. 6. Und jede Niederlage kurz vor dem großen Ziel tut echt weh.

    Nach unserem 3-5-Start hatte ich keine allzu großen Erwartungen mehr an die Saison. Die Playoff-Teilnahme habe ich zunächst eher als "Bonus" empfunden. Beeindruckt und stolz gemacht hat mich insbesondere der Team-Spirit, den die Truppe (glaubhaft) vermittelt hat.

    Wir haben weder gegen die Cowboys noch gegen die Packers die Lichter ausgeschossen. Waren aber jeweils gerade gut genug, um die Spiele nach Hause zu bringen. Und genau das hat mir irgendwie die Hoffnung gegeben, dass wir es diesmal bis zum großen Ziel schaffen könnten. So wie die Ravens 2013. Oder die Giants in ihren beiden Duellen mit den Patriots. Als kompaktes, eklig zu bespielendes Team mit großem Kämpferherz und starker Defense den vermeintlich stärkeren Teams eine lange Nase zu drehen.

    Das wäre gestern durchaus möglich gewesen. Am Ende waren es gefühlt (wieder mal) zwei oder drei Plays, die uns gefehlt haben. In dem Moment, als Tartt die Interception fallen gelassen hat, wusste ich schon, dass sich diese Szene in mein Hirn einbrennen würde, so wie das 4th and Goal gegen die Ravens 2013 und die Conversion der Chiefs bei 3rd and 15 vor zwei Jahren.

    Dass es am Ende so denkbar knapp nicht geklappt hat, ist extrem bitter. Andererseits war es natürlich verdient. Die Rams (die für diesen Super Bowl vor der Saison mit großem Risiko "all in" gegangen sind) waren am Ende einfach das bessere Team. Trotzdem hatten wir sie am Rande einer (weiteren!) Niederlage und können stolz auf das Team sein (oder möchte irgend jemand gerade mit den Fans, der Packers, der Cowboys, der Chiefs, der Cardinals etc. tauschen?).

    Wie es weitergeht? Keine Ahnung. Jimmy G. wird das Team wohl verlassen. Über seine limitierten Fähigkeiten ist hier mehr als genug geschrieben worden. Aber er hat verdammt viele Spiele gewonnen und fast noch wichtiger: Das Team hat bei jeder sich bietenden Gelegenheit deutlich gemacht, wie bedingungslos es hinter ihm steht. Ich habe großen Respekt vor seiner Leistung und bin ihm dankbar, dass er sich gerade in dieser Saison der Situation gestellt hat. Ob Trey Lance kurzfristig in diese Fußstapfen treten kann? Da habe ich große Zweifel. Und bis er eines Tages so weit ist (FALLS er eines Tages soweit sein wird...), sieht das Team womöglich schon ganz anders aus. Ob wir dann noch ein Contender sind? Wie gesagt: Keine Ahnung.

    Zum Thema Coaching:
    Ich habe Verständnis für den Unmut, den einige hier über das Play Calling unseres HC äußern. Trotzdem halte ich ihn für einen sehr guten Coach und für hauptverantwortlich dafür, dass wir mit (ich will nicht sagen "trotz") Jimmy G. so eine hohe Siegquote hatten. Wie genial ist es bspw., dass er Deebo Samuel als Allzweckwaffe zu einem der heißesten Spieler der Liga gemacht hat? Damit wir uns nicht falsch verstehen: Das darf kein Dauerzustand werden. Wenn er weiter fängt, läuft, wirft und returnt haben wir nicht allzu lange Spaß an ihm... Aber in dieser Saison war das eben genau das, was das Team gebraucht hat.

    Und der Call gestern bei 4th and 2? Nun, wir haben es weder bei 2nd and 1 noch bei 3rd and 2 geschafft, die fehlenden Yards zu überbrücken.  Ich glaube auch nicht, dass wir es beim 4. Versuch geschafft hätten, zumal Jimmy G. eben kein Mahomes / Allen / Jackson ist, der in so einer Situation eine zusätzliche Dimension ins Playcalling bringt. Um es kurz zu machen: Ich hätte auch gepuntet.

    Ich würde Shanahan jedenfalls nicht gegen irgendeinen anderen Coach eintauschen wollen. Zumindest fällt mir auf die Schnelle keiner ein, dem ich in dieser Saison ein besseres Abschneiden zugetraut hätte. Dazu hätte es aus meiner Sicht eher einen doch noch etwas besseren Quarterback und vor allem einen richtig starken Cornerback gebraucht (am besten beides). Aber hätte, hätte, Fahradkette. Bringt jetzt auch nichts mehr.

    Jedenfalls überwiegt bei aller Bitterkeit wirklich der Stolz darüber, dass wir nacheinander die Nr. 2, Nr. 3 und Nr. 1 der NFC on the road geschlagen haben und die Nr. 2 dann fast noch ein zweites Mal. Dass die Faithful das Team so großartig unterstützt haben. Dass die Mannschaft sich als verschworene Einheit präsentiert hat. Dass wir mit erhobenem Haupt aus einer fast schon verlorenen Saison gehen können - auch wenn man sich für all das natürlich keine Trophäe in den Schrank stellen kann.

    Und nun noch folgendes nicht mehr ernst gemeintes Szenario  ;)
    Tom Brady ist wegen der vorzeitigen Bekanntgabe seines Rücktritts so angepisst, dass er aus Trotz noch ein Jahr dran hängt. Im Tausch gegen Jimmy G. wechselt er im letzten Jahr seiner Karriere für kleines Geld zum Herzensklub seiner Kindheit. Mit viel Wut im Bauch zeigt er es nochmal allen Kritikern und geht in die NFL-Geschichte ein als einziger Quarterback, der mit drei Teams einen Super Bowl-Titel gewinnt. Unter ihm reift Trey Lance unbemerkt zum neuen Superstar unter den NFC-Quarterbacks...   
  119. CharlyFirpo666 (31. Jan. 2022)

    Es heißt immer, das JG10 nicht funktioniert, wenn das Laufspiel nicht funktioniert.
    Aber DAS Laufspiel kann man JG10 nicht vorwerfen. Wenn, dann dem OC und der OLine.
    Ich finde eh, dass OL eine unsere „ausbaufähigsten“ Baustellen ist.
    Man darf ja auch nicht vergessen, dass KJ und GK oft mitlocken.

    Siehe die letzten Sekunden vor Schluss.

    Man darf auch nicht vergessen, dass die Ausfälle oder nicht erbrachten Leistungen von McClinchey, Verrett, Kinlaw, Banks sowie diverse Umstellungen im Backfield während der Regular Season mehr oder weniger entscheidende Puzzle-Teile sind, die uns zu einem kompletten Team fehlen.

    Mostert sehe ich da noch anders, weil man RB eigentlich immer gut ersetzen konnte. Die Baustellen sind wie jedes Jahr eigentlich CB, OL und dann mit Abstrichen DL. Und da reden wir noch nicht mal über Jimmy G.

    Wenn ich mir für nächstes Jahr was (realistisches) wünschen dürfte, dann, dass...

    ... MINDESTENS einer der oben genannten nächstes Jahr einschlägt,
    ... ein erweitertes PlayBook zur Verfügung steht und lange Bälle wieder eine Waffe werden
    ... und wir mal wieder einen Sieg (gerne auch mehr) über 4 Quarter entspannt nach Hause bringen.
  120. owl49er (31. Jan. 2022)

    Ich muss hier nach mehrjähriger Pause (in der ich nur lesend dabei war) auch mal wieder was schreiben. Zur Frustbewältigung quasi...
    Welcome back :wave:

    Zum Thema Coaching:
    ...
    Und der Call gestern bei 4th and 2? Nun, wir haben es weder bei 2nd and 1 noch bei 3rd and 2 geschafft, die fehlenden Yards zu überbrücken.  Ich glaube auch nicht, dass wir es beim 4. Versuch geschafft hätten, zumal Jimmy G. eben kein Mahomes / Allen / Jackson ist, der in so einer Situation eine zusätzliche Dimension ins Playcalling bringt. Um es kurz zu machen: Ich hätte auch gepuntet.
    ...
    Da steckt so viel Wahres drin (imO)...

    Tom Brady ist wegen der vorzeitigen Bekanntgabe seines Rücktritts so angepisst, dass er aus Trotz noch ein Jahr dran hängt. Im Tausch gegen Jimmy G. wechselt er im letzten Jahr seiner Karriere für kleines Geld zum Herzensklub seiner Kindheit. Mit viel Wut im Bauch zeigt er es nochmal allen Kritikern und geht in die NFL-Geschichte ein als einziger Quarterback, der mit drei Teams einen Super Bowl-Titel gewinnt. Unter ihm reift Trey Lance unbemerkt zum neuen Superstar unter den NFC-Quarterbacks...   
    ...dass Du dann wohl auch hier Recht haben wirst  :whistle:
  121. Flo295 (31. Jan. 2022)

    So nachdem ich jetzt das ganze Spiel gesehen habe, bin ich bei jimmy ward.

    Sinngemäß, wir sind als Team bis ins CCG gekommenen und wir haben es als Team im CCG verkackt!

    Zu KS, ich verstehe die Kritik nicht! Er steht als HC in der Verantwortung, aber werden die Plays wirklich 100% so umgesetzt, wie er sie callt? Überhaupt, schaut man auf die andere Seite, war Mcvay besser? Was zum Henker macht der mit seinen Challenges?
    Schaut man in die AFC, was darf sich Zac Taylor von allen Besserwissern anhören, was er für einen miesen Gameplan hat und was er callt. Manoman, die stehen im Super Bowl nach fast 30 Jahren.

    Im CCG in der NFL coachen keine Clowns. (Die Fliegen spätestens in der Wild Card raus 😉)
  122. Fips (31. Jan. 2022)

    Meint ihr den Mahomes, der überall als Vorbild gilt und (trotz 500 Mio. $) kläglich in der 2. Halbzeit im CCG gescheitert ist?
    Es gibt auch andere QB und Coaches die es nicht geschafft haben, dass haben wir nicht exklusiv.
    Ich bin auch keineswegs happy wegen der Niederlage, hatte aber auch keine überzogenen Erwartungen. Die VLT war mMn. nicht realistisch. Da wäre sehr viel mehr Glück notwendig gewesen.
    Jetzt TL 2 Jahre Zeit geben und sehen was wird.  Bonus wird natürlich nicht abgelehnt!
  123. Greg_Skittles (31. Jan. 2022)

    Man kann sich ja alles schön reden. Gestern das Ergebnis war kacke, aber im SB zu stehen und da dann wieder erster Gratulant zu sein, wäre noch beknackter gewesen.
  124. owl49er (31. Jan. 2022)

    ... Nunja bevor manche weider brüllen...
    Wer brüllt denn hier?
    :help:
    Es ist doch eher so, dass diejenigen die nicht so sehr mit dem Ausgang des Spiels hadern, den anderen zugestanden haben, ihren Missmut los zu werden. 
    :shakehands:
    Diesen letzten Schritt ist uns (und den Falcons) KS bis jetzt schuldig geblieben - richtig ist auch, dass er da 2 x im SB (Falcons) von der Defense im Stich gelassen wurde oder wurde die Defense von seinem Playcalling im letzten Viertel im Stich gelassen? Das kannst jetzt drehen wie du willst...
    Dies wollte ich gesagt haben - und Shanahan damit keineswegs "rein sprechen". Jede Geschichte hat immer zwei Seiten.
  125. BoehserOnkel (31. Jan. 2022)

    So nachdem ich jetzt das ganze Spiel gesehen habe, bin ich bei jimmy ward.

    Sinngemäß, wir sind als Team bis ins CCG gekommenen und wir haben es als Team im CCG verkackt!

    Zu KS, ich verstehe die Kritik nicht! Er steht als HC in der Verantwortung, aber werden die Plays wirklich 100% so umgesetzt, wie er sie callt? Überhaupt, schaut man auf die andere Seite, war Mcvay besser? Was zum Henker macht der mit seinen Challenges?
    Schaut man in die AFC, was darf sich Zac Taylor von allen Besserwissern anhören, was er für einen miesen Gameplan hat und was er callt. Manoman, die stehen im Super Bowl nach fast 30 Jahren.

    Im CCG in der NFL coachen keine Clowns. (Die Fliegen spätestens in der Wild Card raus 😉)
    Sorry, aber ob McVay das besser oder schlechter gemacht hat ist mir völlig Banane! Fakt ist, das wir die letzten beiden Spiele offensiv nichts geleistet haben! Von einem Offensiv Guru oder Mastermind, denn so wird er überall genannt, erwarte ich Lösungen und Anpassungen bei Problemen! Und die gibt und gab es diese Saison oft genug nicht! Geht sein Plan nicht auf kommen selten oder keine Alternativen! Und ich glaube nicht das das nur an den Spielern liegt welche Plays falsch ausführen.
    Siehe auch Bengals gestern, welche in der 2. HZ Mahomes und Co den Zahn gezogen haben durch super Anpassungen!
  126. Flo295 (31. Jan. 2022)

    Es gab durchaus Anpassungen, allerdings hat der Gegner auch Antworten gehabt. Funktioniert ein play kräht kein Hahn danach (siehe letzte Woche der deebo Lauf bei 3&7(?)), funktioniert es nicht war es scheiße.

    Sorry is mir zu einfach immer einen schuldigen zu haben.

    In Summe war es das Team, und dazu zählt auch das trainerteam, das es nicht geschafft hat.
  127. garrison20 (1. Feb. 2022)


    Die Defense hat die Rams bei 20 Punkten gehalten. Viel mehr kann man nicht verlangen, wenn auch die Passverteidigung nicht gerade überragend war. Cooper Cupp hat eigentlich jeden Pass gefangen. Und die verpasste Interception durch Tartt kann passieren, sollte nicht.


    Die Defense kommt überhaupt nicht mehr vom Feld. Die Rams verwerten 18 von 21 auf 3rd down und wir hatten gestern weder einen signifikanten Passrush, noch gute Coverage.

    Ganz so dramatisch war es dann auch nicht. Es waren 11 von 18 aber immer noch schlimm genug. Jedenfalls stimme ich dir zu, dass die 49ers def gestern sicherlich alles andere als gut war. Aber immer noch deutlich besser als unsere off und das heißt dann schon was.
  128. snoopy (1. Feb. 2022)

    Third-Downs ist sicherlich ein Thema.
    Aber auch ein Thema der Qualität der Rams. Generell zählt, wie immer, am Ende das Scoreboard..
    Und diese Saison hatten die Rams im Schnitt über 40 Punkte.
  129. Soyapango (1. Feb. 2022)

    Third-Downs ist sicherlich ein Thema.
    Aber auch ein Thema der Qualität der Rams. Generell zählt, wie immer, am Ende das Scoreboard..
    Und diese Saison hatten die Rams im Schnitt über 40 Punkte.

    So sehe ich das auch. Ist halt einfach ne richtig starke Truppe. Und das gilt für die Defense ja genau so, wenn du u.a. Donald, Miller, Ramsey in der Lineup hast. Und Weddle hat man seine zwei Jahre Pause auch nicht angemerkt.
  130. reagan - The Left Hand (1. Feb. 2022)

    Third-Downs ist sicherlich ein Thema.
    Aber auch ein Thema der Qualität der Rams. Generell zählt, wie immer, am Ende das Scoreboard..
    Und diese Saison hatten die Rams im Schnitt über 40 Punkte.

    Uii, da hast du dich sicher verschrieben. In der Saison rund 27 Punkte, in den Play Offs rund 31 Punkte (vor dem Championship Game)
  131. Bastarto (1. Feb. 2022)

    So nachdem ich jetzt das ganze Spiel gesehen habe, bin ich bei jimmy ward.

    Sinngemäß, wir sind als Team bis ins CCG gekommenen und wir haben es als Team im CCG verkackt!

    Zu KS, ich verstehe die Kritik nicht! Er steht als HC in der Verantwortung, aber werden die Plays wirklich 100% so umgesetzt, wie er sie callt? Überhaupt, schaut man auf die andere Seite, war Mcvay besser? Was zum Henker macht der mit seinen Challenges?
    Schaut man in die AFC, was darf sich Zac Taylor von allen Besserwissern anhören, was er für einen miesen Gameplan hat und was er callt. Manoman, die stehen im Super Bowl nach fast 30 Jahren.

    Im CCG in der NFL coachen keine Clowns. (Die Fliegen spätestens in der Wild Card raus )
    Sorry, aber ob McVay das besser oder schlechter gemacht hat ist mir völlig Banane! Fakt ist, das wir die letzten beiden Spiele offensiv nichts geleistet haben! Von einem Offensiv Guru oder Mastermind, denn so wird er überall genannt, erwarte ich Lösungen und Anpassungen bei Problemen! Und die gibt und gab es diese Saison oft genug nicht! Geht sein Plan nicht auf kommen selten oder keine Alternativen! Und ich glaube nicht das das nur an den Spielern liegt welche Plays falsch ausführen.
    Siehe auch Bengals gestern, welche in der 2. HZ Mahomes und Co den Zahn gezogen haben durch super Anpassungen!
    Kann ich schon verstehen, aber keiner weiß von uns was KS bei den Spielern sieht. Also was kann man mit ihnen machen, welche Fähigkeiten haben sie.

    Und man darf bitte nicht vergessenes er aus Deebo gemacht hat. Das ist sicherlich ein sehr großer Verdienst von KS. Aber das geht halt nicht mit jedem Spieler.

    Trotzdem habe auch ich ein wenig Kreativität bei den Runs vermisst und Kittle war mir zu wenig ins Passspiel eingebunden. Trotz TD.

    Mit ein paar Tagen Abstand bleibt die Enttäuschung, aber wie hier schon mehrfach geschrieben. Wenn uns im Laufe der Saison jemand angeboten hätte, das wir so weit kommen und dabei Dallas und Packers schlagen hätten wir alle unterschrieben!

    Nächstes Jahr geht es von vorne los. Und wer weiß schon wie schnell TL5 lernt wenn er mal ein paar Spiele bekommt.

    Das Warten auf No. 6 wird schon irgendwann ein Ende haben.
  132. snoopy (1. Feb. 2022)


    Uii, da hast du dich sicher verschrieben. In der Saison rund 27 Punkte, in den Play Offs rund 31 Punkte (vor dem Championship Game)
    Nicht verschrieben sonder vertan.  :-[
    27,26 genau
    (wobei schon in der Saison gegen uns nur 17 im Schnitt drin waren)
  133. reagan - The Left Hand (1. Feb. 2022)

    Die 40 pro Spiel machen wir nächste Saison ;)
  134. snoopy (1. Feb. 2022)

    Offensiv !
  135. Norton51 (2. Feb. 2022)

    Shanahan hat ja heute in der seiner PK recht ausführlich über die spielentscheidenden Plays bei 2 and 1, 3 and 2 und was danach kam gesprochen.

    Im Prinzip kurz zusammengefasst: Wir machen 9 yards auf first down und er callt exakt dasselbe play gleich noch mal, weil er dachte er bekommt damit wenigstens 1 Yard, hat dann eines verloren und dann callt er einen anderen run und der wird von den Rams zerstört.

    Ich glaube wenn du aus derselben Formation wie bei dem 1st and 9 im 2nd and 1 einen play action Wurf callst, geht das ganze Feld vor Jimmy auf. Diese Aggressivtät hätte ich mir an der Stelle gewünscht. 

    Spannend fand ich, dass er es auch als die entscheidende Sequenz des Spiels eingestuft hat.
  136. reagan - The Left Hand (2. Feb. 2022)

    Mhh, da war noch eine Menge Zeit. Für mich ist eher das hektische Three and Out bei 6:45 Minuten in der Offense entscheidend gewesen
  137. IamNINER (2. Feb. 2022)

    Irgendwo hier habe ich gelesen, wie schwach Moseley war. Ich hatte das Gefühl alle drei CB haben nicht ihren besten Tag erwischt und das haben die Rams dann auch gut attackiert.

    Alle hatten irgendwie nach den Verletzungen Mühe auf Game Speed zu kommen.

    Kann es geben. Insgesamt war die Entwicklung ja positiv der DBs...
  138. Blade_84 (2. Feb. 2022)

    Kyles größter Fehler in dem Spiel war es Deebo nur ein (!!!!) einziges mal den Ball zu geben im 4. Quarter. Kyle macht unter Druck manchmal Dinge, die absolut bescheuert sind
  139. Hyde 28 (2. Feb. 2022)

    Dem Ball immer dem gleichen Spieler zu geben, macht dich genauso ausrechenbar, als wie wenn man stupide versucht durch die Mitte zu laufen.  :runaway:
  140. Sean (2. Feb. 2022)

    Dem Ball immer dem gleichen Spieler zu geben, macht dich genauso ausrechenbar, als wie wenn man stupide versucht durch die Mitte zu laufen.  :runaway:
    Auf der Gegenseite hat es aber mit Kupp geklappt. Der hatte gefühlt jedes zweite Ei, und wir haben den Kerl einfach nicht in den Griff bekommen.
  141. Fritzini (2. Feb. 2022)

    Irgendwo hier habe ich gelesen, wie schwach Moseley war. Ich hatte das Gefühl alle drei CB haben nicht ihren besten Tag erwischt und das haben die Rams dann auch gut attackiert.

    Alle hatten irgendwie nach den Verletzungen Mühe auf Game Speed zu kommen.

    Kann es geben. Insgesamt war die Entwicklung ja positiv der DBs...
    :meld:
    Moseley war, seit er von seiner Verletzung zurück gekommen ist, schwach, ganz schwach sogar. Da hätte ein PI verursachender Josh Norman auch nicht mehr abstinken können.
    Allerdings konnte man bei ihm wenigstens immer die Hoffnung haben dass er den Ball aus dem Gegenspieler heraus bekommt.
  142. Hyde 28 (2. Feb. 2022)

    Dem Ball immer dem gleichen Spieler zu geben, macht dich genauso ausrechenbar, als wie wenn man stupide versucht durch die Mitte zu laufen.  :runaway:
    Auf der Gegenseite hat es aber mit Kupp geklappt. Der hatte gefühlt jedes zweite Ei, und wir haben den Kerl einfach nicht in den Griff bekommen.
    Die hatten aber auch Beckham, der hat auch alles gefangen.
    Wir haben ja auch zu wenig Waffen (eingesetzt), statt die Rams auch durch die Luft zu schlagen, haben wir es bis zum erbrechen mit dem Laufspiel versucht. Natürlich hat man Samuel zu wenig eingesetzt, Kittle, Aiyuk der gegen die Rams immer funktioniert. Keine Ahnung was der HC in diesem Spiel vorhatte.
  143. IamNINER (2. Feb. 2022)

    Irgendwo hier habe ich gelesen, wie schwach Moseley war. Ich hatte das Gefühl alle drei CB haben nicht ihren besten Tag erwischt und das haben die Rams dann auch gut attackiert.

    Alle hatten irgendwie nach den Verletzungen Mühe auf Game Speed zu kommen.

    Kann es geben. Insgesamt war die Entwicklung ja positiv der DBs...
    :meld:
    Moseley war, seit er von seiner Verletzung zurück gekommen ist, schwach, ganz schwach sogar. Da hätte ein PI verursachender Josh Norman auch nicht mehr abstinken können.
    Allerdings konnte man bei ihm wenigstens immer die Hoffnung haben dass er den Ball aus dem Gegenspieler heraus bekommt.
    sehe ich ganz anders. Moseley wae nicht top, aber ich denke dennoch besser als es Norman in ganz vielen Situationen war.

    Zum Erfolg müssen halt viele Rädchen greifen und das waren halt knapp zu wenige
  144. reagan - The Left Hand (2. Feb. 2022)

    Dem Ball immer dem gleichen Spieler zu geben, macht dich genauso ausrechenbar, als wie wenn man stupide versucht durch die Mitte zu laufen.  :runaway:
    Auf der Gegenseite hat es aber mit Kupp geklappt. Der hatte gefühlt jedes zweite Ei, und wir haben den Kerl einfach nicht in den Griff bekommen.
    Die hatten aber auch Beckham, der hat auch alles gefangen.
    Wir haben ja auch zu wenig Waffen (eingesetzt), statt die Rams auch durch die Luft zu schlagen, haben wir es bis zum erbrechen mit dem Laufspiel versucht. Natürlich hat man Samuel zu wenig eingesetzt, Kittle, Aiyuk der gegen die Rams immer funktioniert. Keine Ahnung was der HC in diesem Spiel vorhatte.

    Wir hatten 20 Runs. Also das ist weit unter unserem Durchschnitt. Für meinen Geschmack haben wir zu früh damit aufgehört
  145. JakeBlues (6. Feb. 2022)

    Auch wenn ihr im Webradio eine gute Analyse gemacht habt, bleibt für mich die nicht gefangene Interception von Tartt der Knackpunkt! Wenn er den Ball festhält kommt die D vom Feld und kann sich etwas ausruhen. Das Momentum kippt auf unsere Seite und wir machen aus dieser Position mit sehr sehr großer Wahrscheinlichkeit Punkte. Dann kommt die Defense mit sehr breiter Brust, gegen einen dann etwas verunsicherten Stafford (wieder 2 Int. gegen die Niners) zurück aufs Feld. Ich bin mir sicher, daß wir dann gewonnen hätten...  ::)

    Gameball geht von mir an Jimmy G. Er hat ein ordentliches Spiel gemacht und es war sein "Abschiedsspiel" Er ist ein großartiger Mensch und Sportsmann, bevor er nach Santa Clara kam, lagen wir praktisch am Boden, Garoppolo hat das Team "wachgeküsst" und wenn er fit war waren wir erfolgreich! Ohne ihn eher nicht (trotz Shanahan)
    Danke Jimmy, daß du ein 49er warst (bist)!

     8)

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Chicago Bears Logo
  • @ Chicago Bears
  • 11.09.2022, 19:00
  • Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
11.09. @ Bears
18.09. Seahawks
26.09. @ Broncos
04.10. Rams
09.10. @ Panthers
16.10. @ Falcons
23.10. Chiefs
30.10. @ Rams
14.11. Chargers
22.11. @ Cardinals
27.11. Saints
04.12. Dolphins
11.12. Buccaneers
16.12. @ Seahawks
24.12. Commanders
01.01. @ Raiders
TBD Cardinals

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB