Navigation überspringen

Game Reports

49ers 23, Seahawks 30 (Week 13) (6. Dez. 2021)

Die 49ers verlieren auch das zweite Spiel der Saison gegen die Seattle Seahawks mit 23-30.

Das Spiel begann mit einem 3-and-out der Seahawks. Aber im vierten Versuch sorgten die Seattle Seahawks für das erste Big Play das Spiels als sie einen Punt antäuschten und den Ball mit dem Snap direkt an RB Travis Homer übergaben. Die überraschten 49ers Special Teams konnten Homer nur noch hinterherschauen als dieser 73 Yards in die Endzone der 49ers lief.

Aber auch die Seahawks spielten nicht Fehlerfrei und Gerald Everett verlor im nächsten Drive der Seahawks den Ball. D.J. Jones sorgte für den Fumble und Emanuel Moseley eroberte den Ball.

Jimmy Garoppolo brauchte nur einen Spielzug um den Ausgleich zu erzielen. Er fand George Kittle in der Endzone mit einem 24 Yard Pass.
 
Die 49ers Defense dominierte in dieser Phase die Seahawks Offense und sorgte für das nächste 3-and-out. Aber Garoppolo gab den Ball sofort wieder zurück als Bobby Wagner einen schlechten Pass abfing und die Seahawks in eine gute Feld Position brachte. Die Defense der 49ers hielt aber erneut, da Nick Bosa mit einem Sack und einem Fumble für einen großen Raumverlust der Seahawks sorgte. Allerdings verletzte sich in dieser Phase Emanuel Moseley und sein Fehlen sollte sich in der Defense noch sehr bemerkbar machen.

Die 49ers gingen anschließend das erste Mal in Führung als sie mit einem längeren Drive das Feld überbrückten. Elijah Mitchell erlief mit einem 2 Yard Lauf den Touchdown.

Die 49ers Defense sorgte wieder für einen 3-and-out. Diesmal sorgte Arik Armstead für einen Sack. Nun sah es so aus als ob die favorisierten 49ers die Kontrolle über das Spiel übernehmen würden. Die nächste Angriffssequenz begann vielversprechend und die Seahawks Defense hatte Probleme die 49ers zu stoppen. Eine Holding Strafe und eine False Start Strafe brachten die 49ers aber in eine schlechte Situation und so reichte es nur zum Field Goal von Robbie Gould.

Die Seahawks Offense änderte die Spielweise und griff immer wieder mit Pässen die Seite von Demmodore Lenoir an, der den verletzten Moseley ersetzte und große Probleme hatte. Und dann waren die Seahawks erfolgreich und Adrian Petersen verkürzte den Rückstand mit einem 2 Yard Lauf auf 3 Punkte.

Die 49ers konterten aber sofort und George Kittle fing einen Pass von Garoppollo und lief 48 Yard in die Endzone der Seahawks. Der Extra Punkt Versuch durch Robbie Gould war allerdings nicht erfolgreich. Es war nicht mehr lange zu spielen und die Seahawks hatten keine Timeouts. Aber erneut halfen die 49ers den Seahawks ranzukommen als sie zwei „Roughing the Passer“ Strafen kassierten. Am Ende sorgte Dee Eskridge nach einem Pass von Russell Wilson für den 23-21 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit begann erneut mit einem katastrophalen Spielzug der 49ers als Travis Benjamin den Ball beim Kick-Off verlor. Die Seahawks konnten aber aus der guten Ausgangsposition zunächst nichts machen, da Gerald Everett einen Pass nach oben abfälschte und dieser K‘Waun Williams in die Hände fiel. Die 49ers mussten den Drive allerdings an der 3 Yard Linie beginnen und im dritten Versuch kassierten sie durch einen Sack von Carlos Dunlap den Safety.

Und im anschließenden Drive der 49ers machte Jimmy Garoppolo seinen zweiten großen Fehler als er den völlig freien Trent Sherfield übersah und dafür den Ball über den gedeckten George Kittle warf. Der Ball wurde von Quandre Diggs abgefangen. Und diesmal nutzte Russell Wilson die Chance und fand Tyler Lockett in der Endzone.

Danach passierte lange Zeit erstmal nichts. Bis die Seahawks mit einem langen Drive das Spiel scheinbar entschieden. An der 2 Yard Linie verlor Everett aber erneut den Ball. Azeer Al-Shaair sorgte für den Fumble und eroberte ihn auch selbst und die 49ers hatten noch eine Chance auf die Verlängerung.

Die Offense marschierte anschließend in 12 Plays über 95 Yards an die 3 Yard Linie der Seahawks. Im dritten Versuch wurde aber eine klare Pass Interference Strafe der Seahawks nicht geahndet und so musste der vierte Versuch das Spiel entscheiden. Jimmy Garoppolo sah den freien Trent Sherfield in der Endzone und warf ihn an. Aber Carlos Dunlap brachte die Hand hoch und fälschte den Ball ab. Und so konnten die Seahawks ihren vierten Sieg der Saison feiern.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. San Leandro (6. Dez. 2021)

    Zu viele Strafen und zu viele Verletzte!
    Das konnte dann am Ende nix werden.
    Mag sein das sie im Moment auf einem Playoffplatz stehen aber gefühlt sehe ich sie da leider nicht.
  2. Funky (6. Dez. 2021)

    Habe die Statistiken noch nicht gelesen, aber gefühlt haben die Seahawks gestern vieles richtig gemacht.

    Sie haben uns das Laufspiel weggenommen und dadurch die Kontrolle über das dann wilde Spiel. Und in der 2. Halbzeit haben sie uns dann auch noch Kittle als einzig verlässliches Target weggenommen. Damit waren wir offensiv tot.

    Neckbreaker waren für mich der Seahawks Drive kurz vor der Pause, als man in kürzester Zeit eine komfortable Führung aus der Hand gab und der Safety direkt nach der Pause, als Compton gar keine Gegenwehr leistete.

    Heute Nacht wurde mal wieder deutlich, dass wir verpasst haben, einenguten Receiver im Draft zu holen. Wenn ich diese unsinnigen Strafen von Sherfield sehe, dann kann ich nur den Kopf schütteln. Seinen Wert für das ST kann ich nicht beurteilen, als Receiver kann man ihn nicht gebrauchen.

    Die Seahawks haben uns auf ihr aktuelles Niveau runtergezogen. Das muss man anerkennen.

    Für den neutralen Zuschauer war das sicherlich ein Spektakel, für mich dann eher Frust (auch wenn ich mit einer Niederlage gerechnet habe).
  3. snoopy (6. Dez. 2021)

    Strafen, Verletze und auch die Refs sprachen alle nicht für uns.
    Aber dennoch hätte man in der 2.Hz gegen die Vögel schlicht einmal scoren müssen.
    Sich jetzt gegenseitig negativ hochzupuschen bringt es nicht. Wir brauchen einen CB und etwas viel mehr Zielstrebigkeit im nächsten Soiel.
  4. Funky (6. Dez. 2021)

    https://mobile.twitter.com/LombardiHimself/status/1467719878614282243/photo/1

    Oha. Habe gerade das Bild gesehen. Sah am TV schon mies aus. Ist Compton da ausgerutscht?
  5. sf510 (6. Dez. 2021)

    Seahawks können wir einfach nicht. Das war keine playoffreife Leistung. Nun sind wir zurück in der Realität.
  6. NinerForever (6. Dez. 2021)

    An alle die rechtzeitig ins Bett sind, Gratulation, ihr habt alles richtig gemacht. Das war ein Totalausfall in allen Reihen. Wenn von 53 Spielern nur 2 gute Leistungen bringen, dann verliert man auch gegen absolut Schwache Seevögel. Gut, man kann diskutieren, dass die Schiedsrichter auch viel falsch gemacht habe, aber wenn man so SCHLECHT spielt, sollte man garnicht erst anfangen die Schuld bei den Schiris zu suchen. Wir hatten genug Möglichkeiten.
    Anstatt schon mit einem Fuß in den Playoff zu stehen, hat man jetzt nochmal allen "In the Hunt"-Teams Hoffnung gegeben.

    Wenn wir es nicht schaffen in der nächsten Offseason 2 CB zu holen, dann ist dem Team nicht mehr zu helfen. Denn so werden ALLE Spiele weiter knapp enden/verloren, wenn der Gegner ein funktionierendes Passspiel hat. Entweder kommt der Ball an oder DPI.

    Sherfield -> nur Strafen in den falschen Situationen gemacht
    Norman -> Ich hab ihn noch nie gesehen, dass er einen Pass abwehrt. Den sollte man garnicht mehr aufstellen, so besteht das Risiko einer DPI schonmal nicht.
    Garoppolo -> Nicht das was man von einem QB erwartet, zwei ganz ganz üble Interceptions, war zwar schlecht, hat aber nicht alleine Schuld
    Travis Benjamin -> Als Puntreturner nicht zu gebrauchen, als Receiver sowieso nicht. Macht auch mehr Fehler, als er uns was bringt.
    Coaching -> wie kann man bei dem Punt Fake so schlecht aufgestellt sein, dass man den Gegner komplett durchmarschieren lässt??? Wenn ich andere Spiele anschaue, dann kann wird es IMMER besser verteidigt.
    Returngame -> hatten wir eigentlich noch nie die letzten Jahre?!
    Kickoffs -> NIE geht einer in die Endzone? Was soll das?

    Von mir bekommt Everett und Kittle den Gameball
     

  7. Max_Hardcore (6. Dez. 2021)

    Grauenhaft  >:(! Wieder selbst geschlagen mit Turnovers und Strafen. CB's sind wir wirklich so schlecht aufgestellt!
  8. Obi4Niners (6. Dez. 2021)

    Seahawks können wir einfach nicht. Das war keine playoffreife Leistung. Nun sind wir zurück in der Realität.
    Wir spielen gegen die Vögel so wie die Rams meistens gegen uns.
  9. Bastarto (6. Dez. 2021)

    Seahawks können wir einfach nicht. Das war keine playoffreife Leistung. Nun sind wir zurück in der Realität.
    Wir spielen gegen die Vögel so wie die Rams meistens gegen uns.
    Genau das habe ich gestern auch schon gedacht.

    Ansonsten verstehe ich das einige von dem JG Thema genervt sind. Er ist mit Sicherheit nicht alleine Schuld. Es ist eine Teamsportart, wenngleich der QB schon heraussticht. Seine  beiden INT waren eine Katastrophe, aber das waren unser CBs genauso wie die Strafen und und und. Einfach bitter dieses Spiel. Werde mir dennoch gleich noch mal die Interviews anhören und bin gespannt was da so gesagt wurde. Aber auch ich bleibe dabei, dass er bezogen auf die Offensive das Haup-Problem ist weil er nun einfach limitiert ist. Da ist nun mal nie de Gefahr von einem richtig guten tiefen Ball und das wissen die Gegner. 

    Trotzdem allen eine schöne Woche. Wir werden sehen was die Saison noch bringt.
  10. garrison20 (6. Dez. 2021)

    Die Refs haben sicherlich heute zu gunsten der Hawks gepfiffen aber das Spiel haben die niners verloren. Null Gewinner-Mentalität. Wir spielen da gegen ein 3:8 Team das seit Wochen nichts auf die Kette bekommt. Dazu eine Niederlage gg die Cards, ohne Murray und Hopkins, die eine Wo später von einem Team wie die Panthers problemlos besiegt werden. 1:4 in unserer Division. Die Hälfte ihrer gewonnenen Spiele haben die Hawks gegen uns gewonnen... Null Siegermentalität steckt in der Truppe, bis auf ganz wenige Ausnahmen, wie Deebo oder Kittle in der Off. Das wir den nötigen TD nicht erzielen war mir spätestens nach den ersten beiden Läufen und 3rd and goal klar... Es gibt einfach Spieler, wie Rodgers, Brady, Wilson... Die führen ihr Team immer wieder in der crunch time zum Sieg. Wir verkacken Spiele, die spitz auf Knopf sind, deutlich häufiger als das wir sie gewinnen. Und wenn unsere Off dann gegen Ende mal liefert, wie gegen die Packers, dann verliert es halt unsere Def noch. Vermutlich hätten wir bei einem TD heute erneut den Extra Punkt verkickt... Bin es echt leid, sich Jahr für Jahr von den seahawks schlagen zu lassen, egal wie schlecht sie sind. Und das jedesmal wir mit verletzten das Spiel beenden und die Hawks fast nie, zeigt dann einfach auch, dass sie uns physisch überlegen sind.
  11. franco (6. Dez. 2021)

    Die Refs haben sicherlich heute zu gunsten der Hawks gepfiffen aber das Spiel haben die niners verloren. Null Gewinner-Mentalität. Wir spielen da gegen ein 3:8 Team das seit Wochen nichts auf die Kette bekommt. Dazu eine Niederlage gg die Cards, ohne Murray und Hopkins, die eine Wo später von einem Team wie die Panthers problemlos besiegt werden. 1:4 in unserer Division. Die Hälfte ihrer gewonnenen Spiele haben die Hawks gegen uns gewonnen... Null Siegermentalität steckt in der Truppe, bis auf ganz wenige Ausnahmen, wie Deebo oder Kittle in der Off. Das wir den nötigen TD nicht erzielen war mir spätestens nach den ersten beiden Läufen und 3rd and goal klar... Es gibt einfach Spieler, wie Rodgers, Brady, Wilson... Die führen ihr Team immer wieder in der crunch time zum Sieg. Wir verkacken Spiele, die spitz auf Knopf sind, deutlich häufiger als das wir sie gewinnen. Und wenn unsere Off dann gegen Ende mal liefert, wie gegen die Packers, dann verliert es halt unsere Def noch. Vermutlich hätten wir bei einem TD heute erneut den Extra Punkt verkickt... Bin es echt leid, sich Jahr für Jahr von den seahawks schlagen zu lassen, egal wie schlecht sie sind. Und das jedesmal wir mit verletzten das Spiel beenden und die Hawks fast nie, zeigt dann einfach auch, dass sie uns physisch überlegen sind.
    WOW! Dito 100%!
  12. Funky (6. Dez. 2021)

    Hat ja nicht lange gedauert bis wieder alles in Frage gestellt wird.

    Gestern konnten wir leider einige Spieler nicht ersetzen.

    Nr. 1 RB Mostert: Mitchell spielt eine überraschend gute Saison, aber gestern wurden ihm Grenzen gesetzt.

    Nr. 1 WR Samuel: Aiyuk konnte ihn nicht annähernd ersetzen. Alle anderen Receiver konnten nicht an Aiyuks Leistung der letzten Wochen herankommen.

    Damit fehlten uns ganz wichtige Elemente. Dazu kam Garoppolo nicht an die starken Leistungen der letzten Wochen heran und Compton konnte selbst den eigentlich schwachen Passrush der Seahawks oftmals nicht aufhalten.

    Aber vor 4 Wochen hatte hier viele die Saison schon abgehakt. Wir sind weiterhin im Playoff Rennen. Von daher versuche ich lieber positiv zu denken. Was sollen denn Vikings Fans sagen? Die haben gestern gegen die Lions verloren!
  13. snoopy (6. Dez. 2021)

    Ich gebe dir recht, würde aber die CBs noch dazufügen.

    Wird schwer, aber nächste Woche können wir dennoch wieder gewinnen.
  14. Flex (6. Dez. 2021)

    Man sollte die Fehlentscheidungen der Refs nicht überbewerten. Die Strafen, die uns das Genick gebrochen haben, waren mehr als eindeutig. Das Spiel hat die Mannschaft schon ganz allein verloren. Wenn man 4 Turnover produziert und in der zweiten Halbzeit keine Punkte aufs Bord bringt, braucht man sich über das Ergebnis nicht wundern. Am meisten hat mich die Einstellung der Spieler genervt und deren fehlende Motivation, dieses Spiel wirklich gewinnen zu wollen. JG ist ein guter QB, ich mag ihn, aber er kann halt auch nur in Ausnahmefällen wichtige Drives am Ende eines Spieles abschließen, tja, hat nicht jeder einen Wilson oder Rodgers ... ... Soll nicht heißen, dass er an der Niederlage schuld war, er trägt aber genauso die Verantwortung für dieses Schei**e, wie der Rest der Mannschaft
  15. Flo295 (6. Dez. 2021)

    Stimme meinen 3 Vorrednern zu.

    Für mich war trotzdem derHauptknackpunkt gestern die ST.
    Wurde ja im webradio auch angesprochen, hast du viele Verletzte wie wir auf LB und ein DFG steht plötzlich als LB auf dem Platz, obwohl er ein wichtiger Spieler im ST ist, müssen andere einspringen, dazu die Verletzung von Cannon im ersten Play, der ebenfalls unersetzlich ist. Dann bekommst du den fake punt td und rum is es.

    Wir hatten das ganze Spiel über miese Field position, im Gegensatz zu den Seahawks. Dazu kommt ein mieser Tag von JimmyG und schon hast du so ein Spiel.

    Die ST waren letztes Jahr schon mies, und was hier auch schon 1000 mal gesagt wurde, warum sind weder could noch mitch dazu in der Lage, das Ei aus der endzone zu feuern. Das ist der zweit teuerste kicker und  ein 4 runden punter. Das sind ordentlich Ressourcen für ST player.

    Man sollte in der off season auch mal über die coaches sowie die genannten Spieler nachdenken.
  16. JRice80 (6. Dez. 2021)

    Wenn man 4 Turnover produziert und in der zweiten Halbzeit keine Punkte aufs Bord bringt, braucht man sich über das Ergebnis nicht wundern.
    Mehr braucht man nicht mehr zu sagen  :'(
  17. S_Young (6. Dez. 2021)

    Ein zum zigten Mal enttäuschendes Spiel gegen die Seahawks. Sicher war die Defence bezüglich der Passverteidigung nicht gut oder meinetwegen auch schlecht, aber sie haben immerhin 4 (?) Turnovers produziert. Diese konnten von der Offence nicht ausreichend genutzt werden.

    Und gerade habe ich mit die beiden Interceptions nochmals angesehen. Es waren die beiden genauesten Pässe von JG im gesamten Spiel, leider. Schon wenn er zum Wurf ansetzt bekomme ich immer ein mulmiges Gefühl; er strahlt einfach keine Sicherheit aus. Die sogenannte Körpersprache gefällt mir bei ihm nicht, ebenso sein Verhalten an der Sideline.

    Zuvor hatte ich die Bucs angeschaut. Ein Vergleich mit Tom Brady wäre ungerecht, aber gewisse Verhaltensweisen, die selbstverständlich Auswirkungen auf das gesamte Team haben, könnte man sich ja mal abschauen. Tom Brady hat für seine Verhältnisse eher durchwachsen gespielt. Aber, auch wenn´s mal schief geht setzt er sich auf die Bank, schaut sich den Spielzug nochmals an, spricht mit dem Trainer und/oder seinen Mitspielern.
    Durch ein solches Verhalten vermittelt er Siegeswillen und Zuversich im Team.

    Das alles macht JG nicht, aber vermutlich kann man es auch nicht lernen, man hat es oder eben nicht.



  18. reagan - The Left Hand (6. Dez. 2021)

    Wir haben 3 Turnover und die Seahawks auch. Daran hat es nicht allein gelegen.
    Aus meiner Sicht daran:

    1. Special Teams
    2. "Nur" 27 Runs statt 40 (warum hatten Wilson und Hasty nicht einen Runsnap?) dadurch auch ToP klar verloren
    3. Und ja, die 49ers wurden gestern daran erinnert, warum sie 3 FirstRounder für einen QB ausgegeben haben. Jimmy spielt super, wenn es um ihn rum läuft. Ist das nicht der Fall, kann er auch nichts draufpacken.
  19. snoopy (6. Dez. 2021)

    Und, wie man ja auch im Rundball sagt: "die beste Bank wird Meister".
    Ausfälle auf CB und Deebo etc. können wir nicht kompensieren.
  20. reagan - The Left Hand (6. Dez. 2021)

    181 Passing Yards für Seattle sind jetzt nicht die Welt. Wir hatten 294 Passing-Yards. Wilson hat aber die Fähigkeiten einen Drive mit einem langen Pass von einer Hälfte des Spielfeldes in die andere zu verlagern. Etwas, was wir nicht können.
  21. stevey (6. Dez. 2021)

    Dümmer geht's nicht mehr....Undisziplinierter Haufen!
  22. Funky (6. Dez. 2021)

    Wir haben im letzten Drive den Ball von der eigenen Endzone bis zur gegnerischen gebracht, trotz Sherfield. Sind dabei auch ziemlich schnell über die Hälfte des Spielfeldes gekommen. Letztlich haben wir ihn weder über die Goalline laufen, noch werfen können.

    Die QB fand ich auf ähnlich mäßigem Niveau heute Nacht. Den Unterschied haben für mich die WR gemacht. Metcalf und Lockett sind dann doch nochmal besser als Aiyuk und wer auch immer.

    Und Norman konnte da leider nicht mithalten.
  23. schai1 (6. Dez. 2021)

    Oh man wie kann man so dumm verlieren. Gegen einen an dem Tag auch noch schlechten Gegner.
    Wir sind Meilen weit von den Top Teams weg.
    Man sieht wieder das man mir JG und aus meiner Sicht auch mit CS nichts gewinnen wird. Obwohl ich zumindestens einige mutige playactions gesehen habe.
  24. Chris2174 (6. Dez. 2021)

    Nach diesem Spiel kann man sagen: wir sind zu unbeständig in ALLEN Dingen welche wir tun - JG ist das viele Geld nicht wert - er ist ein mittelmäßiger QB, welcher, wenn das Laufspiel funktioniert durchaus seine gute Spiele liefern kann - und genau das ist er Unterschied zu einem Top-QB. Er kann keine Spiele alleine entscheiden - er ist und bleibt ein Game-Manager.

    Dass der Ausfall von Deebo schwer wiegt hat man gestern gesehen, darum bin ich auch absolut dagegen in als RB so viel einzusetzen. Wir brauchen dringend einen passablen #3-WR hinter Samuel und Ajyuk.

    Wir sind trotz der Niederlage noch voll im Play-Off-Geschäft, allerdings sollte der Wechsel auf QB spätestens in der nächsten Saison von statt gehen. JG hält die 9ers mit seinen schwankenden Leistungen nur zurück.
  25. Jens (6. Dez. 2021)

    Ein schwaches Spiel unserer Niners. Aber, so ist die NFL mittlerweile nun mal. Da gibt es keine leichten Gegner mehr, siehe Lions. Die Saison schreibe ich trotzdem noch nicht ab. Gameball verkneife ich mir diesmal.
  26. runner35 (6. Dez. 2021)

    Zum Spiel und zu den Gründen der Niederlage würde mehrfach alles richtig gesagt wie ich finde..
    Aber noch gibt's kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken.
    Wir stehen bei 6:6 und haben noch 5 Spiele von denen wir mindestens 4 gewinnen können.
    Niemand hat behauptet das wir den Titel holen aber Playoffs ist mit dem Kader eigentlich Pflicht.


  27. Klengemann (6. Dez. 2021)

    Ich kann mir nach wie vor nur an den Kopf fassen, dass wir das verloren haben. Eine 0815-Leistung hätte gestern gereicht. Standardfootball, "going through the motions" hätte gestern gereicht. Aber wenn man so unfassbar viele Fehler macht, vor allem in den Special Teams, dabei Offensiv und Defensiv zu harmlos ist, dann können die Hühner ja nicht anders, als zu gewinnen.

    Auf den Sieg gegen die Rams hab ich nicht viel gegeben, weil ich dachte, es sei ein positiver Ausrutscher. Der Sieg gegen Jacksonville war - obwohl man natürlich jeden Gegner ernst nehmen und erstmal gewinnen muss - Pflicht. Der Sieg gegen die Vikings war für mich ein Wendepunkt. Da dachte ich "Wow, wir können doch gewinnen, selbst, wenn nicht alles für uns läuft" und ich hab wieder dran geglaubt, dass diese Niners etwas reißen können. Und kaum glaubt man dran, machen die SOWAS... Dafür würde ich sie am liebsten an die Wand klatschen. Aber hilft ja nix, ich schau nächste Woche doch wieder zu...
  28. Runner-King (6. Dez. 2021)

    Ich bin bei Halbzeit ins Bett - alles richtig gemacht.
  29. Duke (6. Dez. 2021)

    Strafen, Verletze und auch die Refs sprachen alle nicht für uns.
    Aber dennoch hätte man in der 2.Hz gegen die Vögel schlicht einmal scoren müssen.
    Sich jetzt gegenseitig negativ hochzupuschen bringt es nicht. Wir brauchen einen CB und etwas viel mehr Zielstrebigkeit im nächsten Soiel.
    +dringend besseres playcalling. gerade das laufspiel - gefühlt immer rechts über den center - war einfach stupide
  30. Ziche (6. Dez. 2021)

    Wieso man sich nach einer solchen Niederlage, bei der jeder Mannschaftsteil Fehler gemacht und nicht an seine Bestleistung gekommen ist, mal wieder auf den QB und somit JG einschießen muss, kann und werde ich nicht verstehen.

    Ja, seine Interceptions waren scheiße. Genauso scheiße waren aber auch die dummen Strafen der D-Line kurz vor der Halftime, die unglaublich schlechten Special-Teams Plays und die Drops der WR. Die Refs haben dann auch nicht zu einem besseren Ergebnis beigetragen.

    Mich langweilt das Jimmy-Bashing. Immer die selbe Platte in Dauerschleife.
  31. wizard49er (6. Dez. 2021)

    Hat ja nicht lange gedauert bis wieder alles in Frage gestellt wird.

    Gestern konnten wir leider einige Spieler nicht ersetzen.

    Nr. 1 RB Mostert: Mitchell spielt eine überraschend gute Saison, aber gestern wurden ihm Grenzen gesetzt.

    Nr. 1 WR Samuel: Aiyuk konnte ihn nicht annähernd ersetzen. Alle anderen Receiver konnten nicht an Aiyuks Leistung der letzten Wochen herankommen.

    Damit fehlten uns ganz wichtige Elemente. Dazu kam Garoppolo nicht an die starken Leistungen der letzten Wochen heran und Compton konnte selbst den eigentlich schwachen Passrush der Seahawks oftmals nicht aufhalten.

    Aber vor 4 Wochen hatte hier viele die Saison schon abgehakt. Wir sind weiterhin im Playoff Rennen. Von daher versuche ich lieber positiv zu denken. Was sollen denn Vikings Fans sagen? Die haben gestern gegen die Lions verloren!
    +1
  32. Blade_84 (6. Dez. 2021)

    Hmmm.. was war schlecht und was war gut:
    • Special Teams: Hightower gehört gefeuert. SOFORT!!!! Wir können keine Kick Returns. Weiß man überhaupt, wann man am besten aus der Endzone läuft?? Und warum schafft man es nicht den Ball zu schützen??? Benjamin.... Warum ist er noch im Team?????

    • QB: Wie schon erwähnt. Ohne Rungame ist Jimmy verloren. Das Rungame trägt eher ihn, als er das Team. Mit Rungame meine ich Mitchell UND Samuel. Sobald Jimmy über 30 mal den Ball werfen muss, wird es kritisch und er macht Rookie Fehler als Vet! Das war vor der Saison klar. 2019 war ich noch optimistisch, dass er sich weiterentwickelt. Seitdem kamen nur noch Verletzungen und eine sehr wechselhafte Form. Die QB Situation wurde gnadenlos verkackt.

    • Secondary (nur CBs): Ich weiß schon gar nicht mehr, wo ich da anfangen soll. Moesely ist der beste CB. Williams und Lenior sind nur brauchbar. Den Rest kannste echt vergessen. Norman gehört hochkant rausgeworfen. Der tut so, als ob er noch gut wäre... Sein Geflexe nervt nur noch. Gut ist er schon seit 4 Jahren nicht mehr.

    Was war besonders gut:

    • TE: George is back! Ohne ihn, wäre das Spiel nicht so offen gewesen

    • D-Line: Die haben das Team im Spiel gehalten. Besonders Al-Shaair! Gebt dem Mann seine Vertragsverlängerung nach der Saison. 16 Solotackles? - Einfach geil!

  33. reagan - The Left Hand (6. Dez. 2021)

    Selbst wenn wir gegen die Bengals verlieren, bleiben wir auf dem 7. Seed. Die Play Offs zu erreichen war schon lange nicht mehr so einfach.
  34. Klengemann (6. Dez. 2021)

    Wieso man sich nach einer solchen Niederlage, bei der jeder Mannschaftsteil Fehler gemacht und nicht an seine Bestleistung gekommen ist, mal wieder auf den QB und somit JG einschießen muss, kann und werde ich nicht verstehen.

    Ja, seine Interceptions waren scheiße. Genauso scheiße waren aber auch die dummen Strafen der D-Line kurz vor der Halftime, die unglaublich schlechten Special-Teams Plays und die Drops der WR. Die Refs haben dann auch nicht zu einem besseren Ergebnis beigetragen.

    Mich langweilt das Jimmy-Bashing. Immer die selbe Platte in Dauerschleife.

    Es ist aber auch anstrengend, dass jede Kritik an JG immer gleich als ungerechtfertigtes "Bashing" abgestempelt wird.
    Er ist immer wieder Teil unseres Problems. Ja, die CBs waren gestern auch mies. ABER: Das sind unsere CBs Nummer 4-6 gewesen. JG ist immer noch unser QB Nummer 1! Dass Spieler aus den Tiefen des Depth Chart auf einem schwachen Niveau spielen, liegt in der Natur der Sache. An die Nummer 1 im Depth Chart darf und muss man andere Ansprüche stellen. Und an den QB muss und darf man andere Ansprüche stellen als an Spieler auf anderen Positionen. JG limitiert uns! Und da ist es nicht hilfreich, immer genervt von Bashing zu sprechen oder darauf zu verweisen, dass er nicht der einzige schlechte Spieler war. Und es hilft auch nicht, darauf zu verweisen, dass es mit Trey Lance vermutlich nicht besser gewesen wäre. Das alles ändert nichts daran, dass JGs Leistung Kritik absolut rechtfertigt. In dem Maße, in dem man ihn lobt, wenn er etwas gutes macht (letzter Drive gestern), in dem Maße muss man ihn auch kritisieren dürfen (fast der komplette Rest des Spiels).
  35. San Leandro (6. Dez. 2021)

    Man merkt eindeutig das die Strafen das Team sofort aus dem Rythmus bringen.
    Damit können sie nicht umgehen.
    Der Höhepunkt von JG war die erste Halbzeit des SB und mehr wird da nicht mehr kommen.
    Zumindest in diesem Team.
    Wenn er bei den Patriots wäre würden sie in auch dort zum laufen bringen und das sieht man ja an Mac Jones.
    Da wird halt das System auf das angepasst was man hat.
    Bei Shanahan hab ich immer das Gefühl das es keine Adjustment gibt und das was er sich ausdenkt funktioniert oder halt nicht...
  36. Funky (6. Dez. 2021)

    Keine Frage, Jimmy war gestern nicht gut und die Ints waren grausam. Hat denn jemand die Meinung, dass (der hochgelobte) Russell Wilson heute Nacht besser war?

    Die Zahlen belegen das zumindest nicht.

    Yards per Pass 9,5 (49ers) zu 4,4 (Seahawks)

    Da haben wir eher am Boden (2,8 zu 5,4) schlechter ausgesehen und insbesondere bei den Strafen (86 Yards zu 40)

    Quelle ESPN
  37. Ziche (6. Dez. 2021)


    Es ist aber auch anstrengend, dass jede Kritik an JG immer gleich als ungerechtfertigtes "Bashing" abgestempelt wird.
    Er ist immer wieder Teil unseres Problems. Ja, die CBs waren gestern auch mies. ABER: Das sind unsere CBs Nummer 4-6 gewesen. JG ist immer noch unser QB Nummer 1! Dass Spieler aus den Tiefen des Depth Chart auf einem schwachen Niveau spielen, liegt in der Natur der Sache. An die Nummer 1 im Depth Chart darf und muss man andere Ansprüche stellen. Und an den QB muss und darf man andere Ansprüche stellen als an Spieler auf anderen Positionen. JG limitiert uns! Und da ist es nicht hilfreich, immer genervt von Bashing zu sprechen oder darauf zu verweisen, dass er nicht der einzige schlechte Spieler war. Und es hilft auch nicht, darauf zu verweisen, dass es mit Trey Lance vermutlich nicht besser gewesen wäre. Das alles ändert nichts daran, dass JGs Leistung Kritik absolut rechtfertigt. In dem Maße, in dem man ihn lobt, wenn er etwas gutes macht (letzter Drive gestern), in dem Maße muss man ihn auch kritisieren dürfen (fast der komplette Rest des Spiels).

    Berechtigte und sachliche Kritik ist in meinen Augen auch kein Bashing ;)
    Stupides "werft den Trottel raus" oder "die Interceptions hätte ich auch werfen können" nerven. Ähnlich wie die "ich habe es ja schon die ganze Zeit gesagt/gewusst"
    Ob Lance uns das Spiel gestern gewonnen hätte: Möglich - ich weiß es nicht. Da müssten wir spekulieren. Kann man machen.
    Ich bin nicht direkt vom Jimmy-Abgesang genervt, sondern eher von der generellen Diskussionskultur aktuell. Nach jedem schlechten Spielzug soll der Schuldige am besten sofort vor die Tür gesetzt werden. Ohne nochmal drauf zu schauen.
  38. Klengemann (6. Dez. 2021)


    Es ist aber auch anstrengend, dass jede Kritik an JG immer gleich als ungerechtfertigtes "Bashing" abgestempelt wird.
    Er ist immer wieder Teil unseres Problems. Ja, die CBs waren gestern auch mies. ABER: Das sind unsere CBs Nummer 4-6 gewesen. JG ist immer noch unser QB Nummer 1! Dass Spieler aus den Tiefen des Depth Chart auf einem schwachen Niveau spielen, liegt in der Natur der Sache. An die Nummer 1 im Depth Chart darf und muss man andere Ansprüche stellen. Und an den QB muss und darf man andere Ansprüche stellen als an Spieler auf anderen Positionen. JG limitiert uns! Und da ist es nicht hilfreich, immer genervt von Bashing zu sprechen oder darauf zu verweisen, dass er nicht der einzige schlechte Spieler war. Und es hilft auch nicht, darauf zu verweisen, dass es mit Trey Lance vermutlich nicht besser gewesen wäre. Das alles ändert nichts daran, dass JGs Leistung Kritik absolut rechtfertigt. In dem Maße, in dem man ihn lobt, wenn er etwas gutes macht (letzter Drive gestern), in dem Maße muss man ihn auch kritisieren dürfen (fast der komplette Rest des Spiels).

    Berechtigte und sachliche Kritik ist in meinen Augen auch kein Bashing ;)
    Stupides "werft den Trottel raus" oder "die Interceptions hätte ich auch werfen können" nerven. Ähnlich wie die "ich habe es ja schon die ganze Zeit gesagt/gewusst"
    Ob Lance uns das Spiel gestern gewonnen hätte: Möglich - ich weiß es nicht. Da müssten wir spekulieren. Kann man machen.
    Ich bin nicht direkt vom Jimmy-Abgesang genervt, sondern eher von der generellen Diskussionskultur aktuell. Nach jedem schlechten Spielzug soll der Schuldige am besten sofort vor die Tür gesetzt werden. Ohne nochmal drauf zu schauen.

    Ja absolut. Ich finds nur einfach immer anstrengend, weil ich bei allem Frust immer versuche, möglichst sachlich zu argumentieren. Und dann muss man jedes Mal erstmal durch die "Blödes Gebashe!"-Kommentare durch, bevor man wirklich über Argumente reden kann.

    Aber natürlich auch mal abgesehen von JG und der QB Situation. Wenn wie gestern die ST so viel Blödsinn machen, dass der ganze Gameplan "on the fly" angepasst werden muss, bringt das Jimmy in eine Lage, in der er einfach nicht sein Maximum abrufen kann. Man kann auch bei der D-Line ansetzen, die eigentlich zu wenig leistet für das, was da an Ressourcen drin steckt. Andererseits: Wie soll eine D-Line Druck ausüben, wenn die CBs praktisch augenblicklich geschlagen werden? Es hängt am Ende alles zusammen und man kann den schwarzen Peter letztendlich immer eins weiter schieben.
  39. Chris2174 (6. Dez. 2021)

    Selbst wenn wir gegen die Bengals verlieren, bleiben wir auf dem 7. Seed. Die Play Offs zu erreichen war schon lange nicht mehr so einfach.
    Genau das ist auch der Grund warum wir noch im Rennen sind - in einem "normalen" Jahr wären wir schon längst weg bzw. hätten nur noch Außenseiterchancen (sprich "in-the-hunt")....
  40. Funky (6. Dez. 2021)

    Die NFC West wurde auch schon mit einem negativen Record gewonnen 😉
  41. Ziche (6. Dez. 2021)


    Ja absolut. Ich finds nur einfach immer anstrengend, weil ich bei allem Frust immer versuche, möglichst sachlich zu argumentieren. Und dann muss man jedes Mal erstmal durch die "Blödes Gebashe!"-Kommentare durch, bevor man wirklich über Argumente reden kann.

    Aber natürlich auch mal abgesehen von JG und der QB Situation. Wenn wie gestern die ST so viel Blödsinn machen, dass der ganze Gameplan "on the fly" angepasst werden muss, bringt das Jimmy in eine Lage, in der er einfach nicht sein Maximum abrufen kann. Man kann auch bei der D-Line ansetzen, die eigentlich zu wenig leistet für das, was da an Ressourcen drin steckt. Andererseits: Wie soll eine D-Line Druck ausüben, wenn die CBs praktisch augenblicklich geschlagen werden? Es hängt am Ende alles zusammen und man kann den schwarzen Peter letztendlich immer eins weiter schieben.

    Ich denke wir wünschen uns da beide einfach eine sachlichere Diskussion der Dinge - auch wenn wir von unterschiedlichen Standpunkten an das Thema herantreten.
    Im Live-Game Thread verstehe ich die Emotionen auch noch (solange nicht völlig unter der Gürtellinie).
    In der Nachbetrachtung sollte aber dann doch eine ordentliche und erwachsene Betrachtung der Dinge möglich sein.
    Mich würden dann auch eher die Gründe für die zweite Interception interessieren. Wäre Sherfield frei gewesen oder sah das in den TV-Bildern nur so aus, weil sich der Saftey da schon zu Ball bewegt hatte. Wieso hatte unsere O-Line (vor allem rechts) so große Probleme im Vergleich zum Rams-Spiel? Hängt unsere Offense wirklich so stark von Deebo ab?
  42. Klengemann (6. Dez. 2021)


    Ja absolut. Ich finds nur einfach immer anstrengend, weil ich bei allem Frust immer versuche, möglichst sachlich zu argumentieren. Und dann muss man jedes Mal erstmal durch die "Blödes Gebashe!"-Kommentare durch, bevor man wirklich über Argumente reden kann.

    Aber natürlich auch mal abgesehen von JG und der QB Situation. Wenn wie gestern die ST so viel Blödsinn machen, dass der ganze Gameplan "on the fly" angepasst werden muss, bringt das Jimmy in eine Lage, in der er einfach nicht sein Maximum abrufen kann. Man kann auch bei der D-Line ansetzen, die eigentlich zu wenig leistet für das, was da an Ressourcen drin steckt. Andererseits: Wie soll eine D-Line Druck ausüben, wenn die CBs praktisch augenblicklich geschlagen werden? Es hängt am Ende alles zusammen und man kann den schwarzen Peter letztendlich immer eins weiter schieben.

    Ich denke wir wünschen uns da beide einfach eine sachlichere Diskussion der Dinge - auch wenn wir von unterschiedlichen Standpunkten an das Thema herantreten.
    Im Live-Game Thread verstehe ich die Emotionen auch noch (solange nicht völlig unter der Gürtellinie).
    In der Nachbetrachtung sollte aber dann doch eine ordentliche und erwachsene Betrachtung der Dinge möglich sein.
    Mich würden dann auch eher die Gründe für die zweite Interception interessieren. Wäre Sherfield frei gewesen oder sah das in den TV-Bildern nur so aus, weil sich der Saftey da schon zu Ball bewegt hatte. Wieso hatte unsere O-Line (vor allem rechts) so große Probleme im Vergleich zum Rams-Spiel? Hängt unsere Offense wirklich so stark von Deebo ab?

    Sherfield wäre die bessere Wahl gewesen. Keine Ahnung, warum Jimmy den Ball wirft. Abgesehen davon, dass er Kittle deutlich überwirft, wäre der ohnehin in Double Coverage gewesen. Die Kommentatoren meinten, Jimmy hätte die Defense falsch gelesen und gedacht, sie würden nur Single High Safety anzeigen, dann aber auf Two High wechslen. In dem Fall wäre dort, wo Kittle stand, etwas mehr Platz gewesen. Vielleicht wieder so ein Fall, wo er sich schon vor dem Snap festlegt, dorthin zu werfen und dann nicht schnell genug reagiert, als sich die D nicht wie erwartet bewegt? 
  43. bluemikel (6. Dez. 2021)

    M. E. Haben wir in beiden Hawks Spielen die Genickbrüche durch die Special Teams bekommen.

    War im ersten Spiel noch Cannon zweimal ein Genickbrüche hat man diesmal halt den Puntfake (unfassbar lächerlich - ich hasse es, wenn der Kaugummi Pete sich an den Kopf fast, weil er sein Glück überhaupt nicht fassen kann) gleich zu Beginn eingestreut.
    Das zweite was unfassbar ist: die Defense war eigentlich nicht so übel (die Punkte der Hawks kamen auch durch gute Feld Position oder eben den Fakepunt). Aber was war das vor der Hz. Da hat man nur 1:42 zu verteidigen und fängt (ähnlich wie gegen GB) sich noch nen TD um den man fast gebettelt hat (die beiden Strafen wegen Roughing the Passer waren doch ziemlich eindeutig und werden gegen Wilson extremst gern gepfiffen).
    Sowas raff ich nicht.
    Offensiv - soooo übel fand ich Jimmy G nicht (bin aber auch zur HZ ins Bett) - für mich ist eher die Frage: die Cards kommen einigermaßen schadlos ohne Murray und Hopkins durch drei Wochen. Wir verlieren Deboo und nix geht mehr (im Vergleich zur Vorwoche) - wo ist da der Gameplan (insbesondere nach der Hz ja komplett zusammengebrochen) - m. E. Haben wir da in den Niederlagen diese Saison schon häufiger übelax us gesehen - Gegner nimmt in der Hz Änderungen vor und die Offense bricht zusammen. Das ist nicht nur Qb - das ist zuerst mal Coaching.

    Jimmy G ist zwar unser best bezahlter Spieler bei den QB Gehältern aber m. E. Nur Mittelmaß.
    Meine Meinung zum Draft 2021 bleibt: Katastrophe. Es fehlt an CB und RC und wir draften nen Lineman der nicht mal aktiv ist und nen RB in ner frühen Runde der nicht mal wirklich backupqualität hat.
    Und zudem opfern wir alles an Zukunft für eine Qb Hoffnung/ein Projekt.
    Ich bin einfach der Meinung: mit nem CB und nem rc in ner frühen Runde ohne wilden uptrade stünden wir jetzt und in Zukunft besser da.

  44. Duke (6. Dez. 2021)

    ich finde, wir hätten trotz all der im thread genannten probleme wie fehlende stammspieler usw. immer noch gewinnen können. 
  45. Chris49 (6. Dez. 2021)

    Ich hab mich heute Nacht wirklich extrem über diese Leistung geärgert aber jetzt muss man das abhaken und sich auf die Bengals fokussieren. Hoffentlich sieht es personell wieder etwas besser aus und die gestrigen Verletzten können wieder dabei sein.
    Wenn wir 3 der nächsten 5 Spiele gewinnen sollte das reichen ohne dass ich das jetzt genau überprüft habe. Und das ist machbar! Auf gehts!
  46. SambaMW (6. Dez. 2021)

    Das war von vorn bis hinten eine schlechte Leistung, mit ein paar wenigen Ausnahmen. Was mich aber viel mehr stört, wenn man weiß das JGdas Spiel durch passen nicht gewinnen kann, warum ist man dann beim Laufspiel so uninspiriert, war eigentlich immer Fan von KS aber er er macht das Team kaum besser und wenn Plan 1 nicht funktioniert, kommt nix mehr. Als Off-Guru erwarte ich da viel mehr, vorallem macht er kaum einen Spieler besser u es sind alles seine Wunschspieler und wirklich Glückliches Händchen beim Draft hat er auch nicht, viel zu viele Busts in den ersten Runden... Thomas, Foster, Sermon, Banks usw... Wofür werden die Scouts bezahlt, sind ja schon Raiders Dimensionen... Andere Teams zeigen uns doch wie es geht...
  47. Fips (6. Dez. 2021)

    Thomas war jahrelang Stammspieler und Sermon und Banks nach einer halben Saison abzustempeln ist wohl ein wenig früh. Raiders sind wohl ganz andere Dimensionen!
    Das ihr immer so ungerecht werdet finde ich seltsam.
  48. wugi (6. Dez. 2021)

    Also, klar bin ich angefressen das die Partie gestern verloren worden ist, so wie fast alle hier.
    Nur eine Niederlage gegen die Cowgirls zipft mich noch mehr an.

    Seit dem es den Game Pass gibt hab ich keine Partie der 49ers verpasst und alle Live gesehen. Davor war ich auf die diversen Anbieter (Premiere, DSF usw. angewiesen)

    Warum und wieso die Partie gestern verloren worden ist da will ich gar nicht groß drauf eingehen, kurzum individuelle Fehler waren der Hauptgrund, sprich die Strafen in der Defense aber wohl mehr die in der Offense.

    Zugegeben ich bin ein Jimmy G Fan, und das er jetzt wieder mal für alles herhalten muss war eh klar. Nichts destro trotz hatte ich gestern nicht das Gefühl das er eine mittelmäßige oder wie manche meinen eine schlechte Partie abgeliefert hat, deswegen hab ich mir alle Offense Plays von gestern Abend noch einmal angesehen. Mit Hauptaugenmerk auf die Passspielzüge:

    20 von 30 an den Mann gebracht für 299 Yards (hört sich relativ passabel an)

    20 Completions 2 TD, darunter sehr gute Pässe wie der TD zu Kittle (1.) der Backshoulder zu Juszcyzk der zu Aiyuk für 18 Yards bei 1&20 im letzten Drive.

    Die 20 müssten eigentlich mindestens 22 sein, 2 klare Drops einmal Kittle und einmal Aiyuk.
    2 Pässe die beide bei Bodenkontakt Incompleate geworden sind (Aiyuk und Juszczyk), würde 24 von 30 bedeuten. Der letzte Passversuch im Spiel wäre ziemlich sicher Compleate gewoden ob er schlussendlich zum TD gereicht hätte? Sheffield war an der Goalline frei und die Chance wär da gewesen. Ohne die Deflaction hätte es wahrscheinlich gereicht, nur meine Meinung. Der Incompleate Pass bei 3&goal im letzen Drive war doch hat an einer PI. Und ein Pass an Aiyuk wurde mit einer starken Verteidigungsaktion abgewehrt.

    Das macht aus meiner Sicht 27 gute Pässe von 30 Versuchen.

    Die zwei INT waren dafür beide schlecht, die erste wo er Wagner übersieht (das allein macht den Pass noch nicht mal ganz schlecht, kann passieren) was den Pass wirklich schlecht macht ist das er ohne Wagner seinen Reciever wohl um 4 Yards verfehlt hätte.

    Die zweite INT wird abgesehen vom Ergebnis das er Kittle überwirft richtig schlecht da er glaube ich Sheffield auf einer Cross Route mit viel Grün vor sich nicht gesehen hat.

    Und einmal am Anfang Kittle überworfen in Doppeldeckung den er nicht werfen hätte dürfen.

    Macht 27 "gute bzw. akzeptable" und 3 "schlechte" Würfe.

    Im Grunde keine schlechte Ausbeute wenn man auch noch in Betracht zieht dass die erste INT keine Außwirkung hatte sonder eigentlich auch noch eine gute Feldpostion schlussendlich gebracht hat. Der überworfene Pass zu Kittle hatte auch nur ein 3&out zur Folge im ersten Drive.

    Und für alle Jimmy G Hater, ja wenn man es genau nimmt die 7 Punkte Unterschied zum Schluss stammen aus der 2 INT.

    Die 2 Punkte vom Saftey kann man Ihn nicht anrechnen, der RT wird am Hintern gesetzt und überrannt.

    Was bleibt schlussendlich von gestern Abend über: eine Chance vertan die Playoffs ziemlich sicher zu machen, aber nicht unwesentlich verschlechtert da der Rest für uns gespielt hat.





     
  49. Fips (6. Dez. 2021)

    Ja, dass ist nun mal so. Wilson kann die ganze Saison grottig spielen und ist nach 2 langen guten Pässen ein Top QB. Bei Jimmy werden nur die schlechten Pässe ausgegraben und alles Gute totgeschwiegen. Brauchst dich jetzt bloß umhören.
  50. Spike49er (6. Dez. 2021)

    Selbst wenn wir gegen die Bengals verlieren, bleiben wir auf dem 7. Seed. Die Play Offs zu erreichen war schon lange nicht mehr so einfach.

    Bist du dir da sicher? Kenne mich mit den Tie-Breakern jetzt nicht perfekt aus aber würde sagen.

    Verlieren wir und Washington auch, werden die weiterhin vor uns bleiben. Gibt ja kein direkten Vergleich. Bilanz innerhalb der Divison ist Washington bei 1-0, bei Niederlage wäre es ein 1-1.
    Wir allerdings haben innerhalb der Division eine grottenschlechte Bilanz von 1-4 (Sieg Rams und jeweils zwei Niederlagen gg. Cardinals und Seahawks).
    Genau darüber würden wir dann auch in Bezug auf den 7.Seed stolpern gg. die Panthers und die Falcons. Die spielen ja im direkten Duell nächste Woche gegeneinander. Direkten Vergleich gibt es auch hier nicht (Falcons noch nicht, Panthers garnicht). Die Falcons würden bei einem Sieg genauso wie die Panthers bei Sieg, ebenfalls bei 6-7 landen, wie wir, falls wir das Spiel gegen Bengals verlieren.
    Beide sind aber auch besser mit der Bilanz innerhalb ihrer eigenen Division. Falcons stehen glaub bei 1-3 und hätten vei Sieg 2-3. Panthers stehen bei 2-0 und wären mit Sieg bei 3-0 innerhalb der Division. Einer würde uns also definitiv überholen, durch das direkte Duell.

    Einziger Ausweg bei eigener Niederlage, wäre ein unentschieden bei Falcons - Panthers. Dann wären beide mit 5-7-1 schlechter als wir mit 6-7 und wir würden den 7.Seed doch noch behalten. Diese Wahrscheinlichkeit wäre wohl recht klein.
  51. the_hawk (6. Dez. 2021)

    Die Tiebreaker findest du hier auf der Webseite erklärt unter

    https://49ersfanzone.net/football-101/nfl-tiebreaker

    und gegen Teams anderer Divisionen, gegen die wir nicht gespielt haben, ist die Divisionsbilanz für Wild Card Spots uninteressant und das Wichtigste der Conference Record - und da würden wir gegen das WFT verlieren, bei den Panthers könnte es einen Gleichstand geben.

    Beide Heimspiele (Falcons, Texans) sind jetzt eigentlich ein must win, um dann mit 9-8 sehr gute Playoff-Chancen zu haben bräuchte es noch einen dritten Sieg. Es gibt auch Möglichkeiten, mit 8-9 reinzurutschen, nur mal als Beispiel hier in der ESPNPM zusammengewürfelt:

    http://espn.go.com/nfl/playoffs/machine/_/factor/wins/results/401326524~1~401326539~1~401326545~1~401326564~1~401326566~1~401326570~2~401326581~2~401326575~1~401326585~1
  52. SambaMW (6. Dez. 2021)

    Ist doch ganz einfach, wenn wir am Ende zu wenig Siege hätten, haben wir auch nix in den Playoffs zu suchen... Und wir haben es doch noch selbst in der Hand und ein halbwegs machbares Restprogramm, auch wenn es keine leichten Gegner in der NFL gibt. 😉
  53. Spike49er (6. Dez. 2021)

    Die Tiebreaker findest du hier auf der Webseite erklärt unter

    https://49ersfanzone.net/football-101/nfl-tiebreaker

    und gegen Teams anderer Divisionen, gegen die wir nicht gespielt haben, ist die Divisionsbilanz für Wild Card Spots uninteressant und das Wichtigste der Conference Record - und da würden wir gegen das WFT verlieren, bei den Panthers könnte es einen Gleichstand geben.

    Beide Heimspiele (Falcons, Texans) sind jetzt eigentlich ein must win, um dann mit 9-8 sehr gute Playoff-Chancen zu haben bräuchte es noch einen dritten Sieg. Es gibt auch Möglichkeiten, mit 8-9 reinzurutschen, nur mal als Beispiel hier in der ESPNPM zusammengewürfelt:

    http://espn.go.com/nfl/playoffs/machine/_/factor/wins/results/401326524~1~401326539~1~401326545~1~401326564~1~401326566~1~401326570~2~401326581~2~401326575~1~401326585~1

    Ok vielen Dank dir. Ich nehme also alles wieder zurück.  8)

    In der Conference würde das dann nach dem nächsten Spieltag vllt so aussehen:

    5-5 SF 49ers
    3-6 Falcons (Bei Sieg 4-6)
    4-5 Panthers (Bei Sieg 5-5)
    6-2 Washington (Bei Niederlage 6-3)
    4-5 New Orleans (Bei Sieg 5-5)

    Hätten wir dann mit eigener Niederlage bei Sieg Saints und Sieg Panthers gegen beide ein Strenght of Victory Tiebreaker um den 7.Seed? Oder sehe ich das wieder falsch?  ???
  54. bluemikel (6. Dez. 2021)

    Also, klar bin ich angefressen das die Partie gestern verloren worden ist, so wie fast alle hier.
    Nur eine Niederlage gegen die Cowgirls zipft mich noch mehr an.

    Seit dem es den Game Pass gibt hab ich keine Partie der 49ers verpasst und alle Live gesehen. Davor war ich auf die diversen Anbieter (Premiere, DSF usw. angewiesen)

    Warum und wieso die Partie gestern verloren worden ist da will ich gar nicht groß drauf eingehen, kurzum individuelle Fehler waren der Hauptgrund, sprich die Strafen in der Defense aber wohl mehr die in der Offense.

    Zugegeben ich bin ein Jimmy G Fan, und das er jetzt wieder mal für alles herhalten muss war eh klar. Nichts destro trotz hatte ich gestern nicht das Gefühl das er eine mittelmäßige oder wie manche meinen eine schlechte Partie abgeliefert hat, deswegen hab ich mir alle Offense Plays von gestern Abend noch einmal angesehen. Mit Hauptaugenmerk auf die Passspielzüge:

    20 von 30 an den Mann gebracht für 299 Yards (hört sich relativ passabel an)

    20 Completions 2 TD, darunter sehr gute Pässe wie der TD zu Kittle (1.) der Backshoulder zu Juszcyzk der zu Aiyuk für 18 Yards bei 1&20 im letzten Drive.

    Die 20 müssten eigentlich mindestens 22 sein, 2 klare Drops einmal Kittle und einmal Aiyuk.
    2 Pässe die beide bei Bodenkontakt Incompleate geworden sind (Aiyuk und Juszczyk), würde 24 von 30 bedeuten. Der letzte Passversuch im Spiel wäre ziemlich sicher Compleate gewoden ob er schlussendlich zum TD gereicht hätte? Sheffield war an der Goalline frei und die Chance wär da gewesen. Ohne die Deflaction hätte es wahrscheinlich gereicht, nur meine Meinung. Der Incompleate Pass bei 3&goal im letzen Drive war doch hat an einer PI. Und ein Pass an Aiyuk wurde mit einer starken Verteidigungsaktion abgewehrt.

    Das macht aus meiner Sicht 27 gute Pässe von 30 Versuchen.

    Die zwei INT waren dafür beide schlecht, die erste wo er Wagner übersieht (das allein macht den Pass noch nicht mal ganz schlecht, kann passieren) was den Pass wirklich schlecht macht ist das er ohne Wagner seinen Reciever wohl um 4 Yards verfehlt hätte.

    Die zweite INT wird abgesehen vom Ergebnis das er Kittle überwirft richtig schlecht da er glaube ich Sheffield auf einer Cross Route mit viel Grün vor sich nicht gesehen hat.

    Und einmal am Anfang Kittle überworfen in Doppeldeckung den er nicht werfen hätte dürfen.

    Macht 27 "gute bzw. akzeptable" und 3 "schlechte" Würfe.

    Im Grunde keine schlechte Ausbeute wenn man auch noch in Betracht zieht dass die erste INT keine Außwirkung hatte sonder eigentlich auch noch eine gute Feldpostion schlussendlich gebracht hat. Der überworfene Pass zu Kittle hatte auch nur ein 3&out zur Folge im ersten Drive.

    Und für alle Jimmy G Hater, ja wenn man es genau nimmt die 7 Punkte Unterschied zum Schluss stammen aus der 2 INT.

    Die 2 Punkte vom Saftey kann man Ihn nicht anrechnen, der RT wird am Hintern gesetzt und überrannt.

    Was bleibt schlussendlich von gestern Abend über: eine Chance vertan die Playoffs ziemlich sicher zu machen, aber nicht unwesentlich verschlechtert da der Rest für uns gespielt hat.
    Sehr gute Zusammenfassung.
    So richtig looserig finde ich (zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die Hawks) die Special Team. Wie du schreibst waren Jimmy G. S Pässe bis auf drei durchaus nicht übel und das bei geschätzten 50 Spielzügen die er im Spiel gelenkt hat.
    Die Specialteam waren vielleicht 6 oder 7 Spielzüge auf dem Feld und haben dabei zwei super Klopse geschossen (im Hinspiel waren es auch zwei Genickbrecher)
    Aus diesen beiden Klopse resultueren: neun Pkt für die Seahawks.
    Darüber redet hier bloß kaum einer.
  55. NFC49er (7. Dez. 2021)

    Keine Frage, Jimmy war gestern nicht gut und die Ints waren grausam. Hat denn jemand die Meinung, dass (der hochgelobte) Russell Wilson heute Nacht besser war?

    Die Zahlen belegen das zumindest nicht.

    Yards per Pass 9,5 (49ers) zu 4,4 (Seahawks)

    Da haben wir eher am Boden (2,8 zu 5,4) schlechter ausgesehen und insbesondere bei den Strafen (86 Yards zu 40)

    Quelle ESPN

    Russel hat aber schon diverse Spiele gezeigt, in denen er eine Top-Leistung gezeigt hat und sogar das Team nahezu im Alleingang getragen hat...!!!

    Er hatte soweit ich weiß eine Finger OP die Ihn voraussichtlich 8 Wochen lahm legen sollte und hat nach 4 Wochen schon wieder gespielt! In den letzten Jahren kann ich mich ansonsten an nahezu kein Spiel erinnern indem er gefehlt hat... Das sind ERHEBLICHE Unterschiede und dass fast für den gleichen CAP :)

    Wobei Jimmy in den letzten Spiele finde ich dennoch zugelegt hat - mag auch am besser funktionierenden Laufspiel liegen. Die INTS waren jedoch grausam!

  56. Flex (7. Dez. 2021)

    Keine Frage, Jimmy war gestern nicht gut und die Ints waren grausam. Hat denn jemand die Meinung, dass (der hochgelobte) Russell Wilson heute Nacht besser war?

    Die Zahlen belegen das zumindest nicht.

    Yards per Pass 9,5 (49ers) zu 4,4 (Seahawks)

    Da haben wir eher am Boden (2,8 zu 5,4) schlechter ausgesehen und insbesondere bei den Strafen (86 Yards zu 40)

    Quelle ESPN

    Russel hat aber schon diverse Spiele gezeigt, in denen er eine Top-Leistung gezeigt hat und sogar das Team nahezu im Alleingang getragen hat...!!!

    Er hatte soweit ich weiß eine Finger OP die Ihn voraussichtlich 8 Wochen lahm legen sollte und hat nach 4 Wochen schon wieder gespielt! In den letzten Jahren kann ich mich ansonsten an nahezu kein Spiel erinnern indem er gefehlt hat... Das sind ERHEBLICHE Unterschiede und dass fast für den gleichen CAP :)

    Wobei Jimmy in den letzten Spiele finde ich dennoch zugelegt hat - mag auch am besser funktionierenden Laufspiel liegen. Die INTS waren jedoch grausam!

    1. Wilson spielt seine Spiele zu Ende, auf ihn ist (bis wohl auf diese, seine erste Saison) beim letzten Drive, wenns um die Wurst geht, ziemlich gut Verlass, auf JG nicht. Also können mir doch die Stats auch völlig am Hintern vorbeigehen.
    2. JG macht hochgerechnet (ziemlich schräg, aber ich passe mich dieser Zahl von wugi mal an), 27 gute Pässe und wirft bei den anderen 3 2 INT, 2 dämliche INT, 2 INTs, die mit das Spiel entschieden haben und dem Gegner ein sehr kurzes Feld gaben.
    3. JG kann 99y übers Feld werfen und versemmelt es dann vor der Endzone.
    4. JG macht wie Cousins immer tolle Stats, diese gewinnen halt leider kein Spiel
    5. JG scheint ein netter Kerl zu sein, gewinnt halt auch keine Spiele
    6. JG kann das Team nicht besser machen, er funktioniert nur so gut, wie sein Team um ihn herum ist, und das ist wahrlich keine Eigenschaft für einen Team-Captain oder Anführer.
    7. aber hey, er scheint nett zu sein.
  57. reagan - The Left Hand (7. Dez. 2021)

    Wir hatten 3 Turnover, und Jimmy hatte daran mit 2 Interceptions den Hauptanteil.
    Er hatte auch keine 50 Pässe, sondern nur 30, was aber im Vergleich zu den letzten 3 Spielen, die wir gewonnen haben, die meisten sind. Gegen Arizona hatte er zuletzt 40 Pässe, das haben wir krachend verloren. Die Interceptionrate von Jimmy beträgt 6,65 % in diesem Spiel. Zum Vergleich: Zach Wilson als schlechtester hat eine von 4,5 %. Und die Offense hat in der 2. Halbzeit nicht einen Punkt gemacht und da ist immer und überall auch der QB im Rampenlicht.

    Und deshalb wird auch berechtigt diskutiert, dass er, wenn er ein Spiel tragen muss (ab 2018), oft nicht gut spielt. Wilson hatte ein bis dato schlechtes Team um sich rum und der Starting-RB ist kurz vor dem Spiel ausgefallen. Aber am Ende macht er die entscheidenden Sachen. Das ist der Unterschied und die Hoffnung in Lance, dass er das einmal auch mal kann.

    Das negiert nicht die Klopse des Special Teams oder das limitierte Run Game in diesem Spiel. Es zeigt nur, worüber wir seit 4 Jahren diskutieren.

  58. Chris2174 (7. Dez. 2021)

    Wir hatten 3 Turnover, und Jimmy hatte daran mit 2 Interceptions den Hauptanteil.
    Er hatte auch keine 50 Pässe, sondern nur 30, was aber im Vergleich zu den letzten 3 Spielen, die wir gewonnen haben, die meisten sind. Gegen Arizona hatte er zuletzt 40 Pässe, das haben wir krachend verloren. Die Interceptionrate von Jimmy beträgt 6,65 % in diesem Spiel. Zum Vergleich: Zach Wilson als schlechtester hat eine von 4,5 %. Und die Offense hat in der 2. Halbzeit nicht einen Punkt gemacht und da ist immer und überall auch der QB im Rampenlicht.

    Und deshalb wird auch berechtigt diskutiert, dass er, wenn er ein Spiel tragen muss (ab 2018), oft nicht gut spielt. Wilson hatte ein bis dato schlechtes Team um sich rum und der Starting-RB ist kurz vor dem Spiel ausgefallen. Aber am Ende macht er die entscheidenden Sachen. Das ist der Unterschied und die Hoffnung in Lance, dass er das einmal auch mal kann.

    Das negiert nicht die Klopse des Special Teams oder das limitierte Run Game in diesem Spiel. Es zeigt nur, worüber wir seit 4 Jahren diskutieren.
    100 % AGREE!
  59. Funky (7. Dez. 2021)

    Könnte ja jetzt wieder die "Winning Percentage" von Jimmy herausholen. Hier ist er inzwischen auf Platz 4 der aktiven QB zurückgefallen. Dann kommt wieder, diese Spiele hat er 2017 + 2019 gewonnen. Was ja in Teilen ja auch richtig ist. Diese Saison liegt er bei 6-5, wobei da noch das Hinspiel Seahawks eingerechnet ist. Da hatte er bis zu seiner Verletzung gut gespielt. Ist natürlich hypothetisch wie es mit einem fitten Jimmy ausgegangen wäre statt Lance. Zu behaupten Jimmy gewinnt keine Spiele, halte ich für falsch.

    Was Wilson angeht. Er spielt seit einer Dekade beim wahrscheinlich besten Team der NFC West. Er kommt an diese Winning Percentage trotzdem nicht heran. Weder in seiner Laufbahn, noch in dieser Saison (3-6). Er hat am Ende einen TD geworfen, Jimmy nicht. Das ist absolut korrekt. Man darf aber auch nicht vergessen, dass Wilson auf Lockett wirft und Jimmy auf (ich glaube) Sherfield, der den Ball durchaus auch mal fangen darf.

    Ich behaupte nicht, dass Jimmy die gleichen Qualitäten hat, wie Wilson. Aber er gewinnt Spiele. Halt auf "seine" Weise. Letzte Woche habe ich eine Menge gelesen und gehört. Da wurde immer wieder über die Seahawks diskutiert, dass nach der Saison entweder der Coach oder der QB gehen muss. Als Alternative für Wilson wurde sogar Garoppolo genannt. Nun nach einer Niederlage wird er bei uns wieder an die Wand genagelt. Kann jeder machen wie er möchte. Ich gehe da aber nicht mit.
  60. snoopy (7. Dez. 2021)

    Darüber zu diskutieren, ob JG ein Spiel alleine gewinnen kann, ist gerechtfertigt. Kann man so oder so sehen.

    Lenkt mE aber zu sehr von den anderen Baustellen ab. Ich habe kein Problem damit, wenn wir den SB gewinnen und Steve Young war nicht der QB.
    Wir müssen, wie so oft, über ST, CBs und fehlender Tiefe bei OL und WR diskutieren. Das sind, finde ich, die wirklichen Probleme.
  61. reagan - The Left Hand (7. Dez. 2021)

    Ja, Shanahan sollte sich von seinem Kumpel Hightower trennen. Irgendetwas stimmt da nicht.
  62. bluemikel (7. Dez. 2021)

    Darüber zu diskutieren, ob JG ein Spiel alleine gewinnen kann, ist gerechtfertigt. Kann man so oder so sehen.

    Lenkt mE aber zu sehr von den anderen Baustellen ab. Ich habe kein Problem damit, wenn wir den SB gewinnen und Steve Young war nicht der QB.
    Wir müssen, wie so oft, über ST, CBs und fehlender Tiefe bei OL und WR diskutieren. Das sind, finde ich, die wirklichen Probleme.
    Das sehe ich genauso. Zugegeben ist Qb die wichtigste Position (und somit auch für Laien die Auffälligste und am einfachsten zu beurteilen) aber es ist ein Teamsport.
    War Da Marino ein schlechter Qb nur weil er keinen SB gewonnen hat. Wie viele SB haben die so hochgelobten Rodgers, Wilson und Brees - richtig je einen (immerhin) - aber es zeigt: auch diese Top Leute brauchen ein Team um sich rum.
    Der Lance Deal ist m. E. Ein Killer - wir habe so viele Baustellen und dann verkaufen wir alles für ein QB Risikospiel. Kann klappen - Chance ist aber 1 zu x.

    Das was mich (noch dem schlechten Draft und den fehlenden cb/wr) am allermeisten ärgert: das Special team.
    Die vermasselt gefühlt jeden zweiten ihrer wenigen Spielzüge so dass wir entweder gleich hinten liegen oder ständig miese field Position haben. Hightower und seine Jungs sind insofern unsere eigentliche Niederlage (sowohl im Hinspiel als auch noch mehr am Sonntag (und im Grunde hätten sie uns auch fast das Minnesota Spiel gekostet) - da muss zuerst was passieren. Hier ein wie ich finde interessanter Artikel zum Dauer versagen der Specialteam. https://www.ninersnation.com/2021/12/7/22822347/its-time-for-the-49ers-to-make-a-change-on-special-teams
  63. JakeBlues (9. Dez. 2021)

    Das stimmt, verloren haben das Spiel die Special Teams. JG hat ordentlich gespielt, die Interceptions waren gruselig, aber ansonsten war es ok, nicht so gut wie in den Wochen zuvor aber auch nicht schlecht.
    Die Special Teams waren leider unterirdisch, gleich zu Beginn lässt man sich mit einem Fake-Punt verarschen... das darf niemals passieren. Im schlimmsten Fall dürfen die (Tölpel=Seevögel) da ein FD erreichen, aber ein TD? Never!! Da blocken auf der rechten Seite zwei !! 49er (Dontae Johnson + den anderen konnte ich nicht erkennen) einen vielleicht 80kg schweren Gegenspieler und keiner von beiden schaut mal zur Seite, erst als der RB an ihnen vorbeigelaufen ist realisieren sie den Fake...  :o
    Und dann direkt nach der Pause fumbelt man den Kickoff-Return  >:(
    Am Ende liegen wir nach einem fehlerreichen Spiel auf beiden Seiten mit 7 zurück, ohne den Fake-Punt TD können wir das Spiel wahrscheinlich mit einem FG gewinnen...

    Trotzdem regt mich immer noch die nicht gegebene DPI am Ende bei 3rd&Goal auf, wenn ich daran denke wie oft bei viel weniger die Flaggen gegen uns geflogen sind!  ::)
  64. Flex (9. Dez. 2021)

    verloren wurde das Spiel durch die Turnover. 2 davon kamen von JG, zweimal mit kurzem Feld für die Hawks. Wie in Gottes Namen kann man hier von einer "es war ok"-Leistung sprechen. Welcher QB hat eine "OK"-Leistung, wenn er 2 INTs wirft? Puh. JG hat das Spiel nicht allein verloren, aber er hat zu einem sehr großen Teil dazu beigetragen. Das hat nichts mit Bashing zu tun, das sind Fakten. Und ich bin auch nicht dafür ihn dafür zu benchen. Er darf ruhig mal ein schlechteres Spiel haben. ICh bin auch froh, dass er weiterhin startet, ist er wohl trotz allem noch der besser QB auf dem Roster.
  65. JakeBlues (9. Dez. 2021)

    Ich denke nicht, daß man die Leistung eines Quarterbacks an der Anzahl der Interceptions bewerten kann. Ein QB kann z.B. auch ohne Interception grottenschlecht spielen...
    Und die Turnover haben diesmal nicht das Spiel entschieden, das "Turnover-Battle" ging nämlich unentschieden aus. Wir sind aber das ganze Spiel den 7 Punkten vom Fake-Punt hinterhergelaufen...

    By the way, man kann sogar mit 2 Interceptions und 2 Fumbles zum Superbowl MVP gewählt werden!  ::)
  66. snoopy (10. Dez. 2021)

    So sieht’s aus
  67. garrison20 (10. Dez. 2021)

    Man muss aber bitte bei aller Liebe auch kein ordentliches Spiel aus jimmy's Leistung gg die seahawks machen. Ist ja nett, dass selbst jegliche sachliche Kritik an jg nur noch mit bashen oder JG-hater kommentiert wird aber wenn jetzt seine Leistung gg die seahawks am Ende auch noch als ordentlich gilt, dann will ich aber auch wirklich kein schwaches Spiel mehr von ihm diese Saison sehen.
  68. snoopy (10. Dez. 2021)

    Erst einmal sehe ich, bis auf wenige Ausnahmen keine Einwände bzgl. Bashing oder Hating.
    Dennoch sehe ich es auch so wie JakeBlues, dass man vlt. mal die Kirche im Dorf lassen sollte-und das seit bereits 1999.
    Ja, ein HOF wird JG sicherlich nicht und Kritik muss erlaubt sein. Ich sehe ihn aber, nicht nur statistisch gesehen, als sehr guten Passer, der wenn auch das "Drumherum" stimmt, jedes Team verstärken kann.
    Es stehen jedes WE über 30 Leute auf dem Platz und viele Verantwortliche an der Sideline.
    Als Teamsportler sollte man sich nicht immer nur auf den QB einschiessen - ich sehe augenblicklich viel mehr Baustellen auf anderen Positionen/Positionsgruppen.

    Jede Woche nur TL zu fordern und JG wegzureden, langweilt auch.
  69. Flex (10. Dez. 2021)

    Jede Woche nur TL zu fordern und JG wegzureden, langweilt auch.

    Da gebe ich dir vollkommen recht. Ich würde zwar TL gerne sehen, aber nur weil ich neugierig bin, wo er denn im Moment steht und wie seine Entwicklung läuft. Ich glaube aktuell immer noch, dass JG der bessere QB ist, der uns auch durchaus, sollte er ein vernünftiges Spiel zustande bringen, zum Sieg / Playoffs / SB führen kann.
    Nichts desto trotz hat er auch einen maßgeblich Anteil an der Niederlage und das darf dann auch gerne angesprochen werden.
    Dass die Special Teams das ganze Jahr noch keine Glanzleistung liefern, dass unsere rechte Seite der O-Line schwach ist, dass unsere sau-teure D-Line nicht die ganz so gewünschte Leistung bringt, dass unsere DBs mitunter katastrophal spielen, dass wir am Laufband RBs verheizen, steht ebenso außer Frage und hat in Summe genauso seinen Anteil am katastrophalen Verlauf dieses Spiels.
  70. snoopy (10. Dez. 2021)

    Ja, sehe ich alles ähnlich.

    Ich würde mir TL auch gerne einmal anschauen.
    Das wird aber erst passieren, wenn wir keine Chance mehr auf die POs haben - also hoffentlich nicht..

    Auf jeden Fall wird die Pre-Season 2022 interessant :pleased:
  71. garrison20 (10. Dez. 2021)

    Also, zumindest ich, fordere überhaupt nicht TL spielen zu lassen. Ich konnte von Anfang an gut damit leben, ihn ein Jahr lernen zu lassen. Ich lobe auch JG für gute Leistungen. Gegen die Rams zb fand ich ihn extrem stark. Aber ich habe auch keine Lust dann schwache Leistungen, wie am Sonntag schön reden zu wollen. Ich denke am Sonntag könnte das entscheidende Spiel für JG sein um seine Kritiker zu überzeugen. Es ist ein extrem wichtiges Spiel, wenn es um die Play Offs geht, Mitchell fällt vermutlich verletzt aus und die Bengals haben eine der besten rushing def, während die passing def eher zu den schwächeren gehört. Außerdem gehe ich davon aus, dass uns burrows chase und Higgins so viele Probleme bereiten werden, dass die Bengals sicherlich ihre td's machen werden. Da wird uns jg vermutlich als game manager nicht viel helfen und er wird vielleicht, wie 2019 gg die saints auch mal unsere off tragen müssen, denke ich.
  72. Flex (10. Dez. 2021)

    Also, zumindest ich, fordere überhaupt nicht TL spielen zu lassen. Ich konnte von Anfang an gut damit leben, ihn ein Jahr lernen zu lassen. Ich lobe auch JG für gute Leistungen. Gegen die Rams zb fand ich ihn extrem stark. Aber ich habe auch keine Lust dann schwache Leistungen, wie am Sonntag schön reden zu wollen. Ich denke am Sonntag könnte das entscheidende Spiel für JG sein um seine Kritiker zu überzeugen. Es ist ein extrem wichtiges Spiel, wenn es um die Play Offs geht, Mitchell fällt vermutlich verletzt aus und die Bengals haben eine der besten rushing def, während die passing def eher zu den schwächeren gehört. Außerdem gehe ich davon aus, dass uns burrows chase und Higgins so viele Probleme bereiten werden, dass die Bengals sicherlich ihre td's machen werden. Da wird uns jg vermutlich als game manager nicht viel helfen und er wird vielleicht, wie 2019 gg die saints auch mal unsere off tragen müssen, denke ich.
    nach dem Sieg der Vikings muss da dringend am Sonntag ein W stehen, wenn wir noch in die POs wollen. Ich hoffe wir sehen einen 2019-Saints-JG .. ich freue mich auf jeden Fall auf das Spiel
  73. MaybeDavis (10. Dez. 2021)

    Man muss aber bitte bei aller Liebe auch kein ordentliches Spiel aus jimmy's Leistung gg die seahawks machen. Ist ja nett, dass selbst jegliche sachliche Kritik an jg nur noch mit bashen oder JG-hater kommentiert wird aber wenn jetzt seine Leistung gg die seahawks am Ende auch noch als ordentlich gilt, dann will ich aber auch wirklich kein schwaches Spiel mehr von ihm diese Saison sehen.
    Ordentlich war es nicht, es hatte höhen und tiefen, welche jedochbauch dem besten QB passieren.
  74. JakeBlues (10. Dez. 2021)

    Wir liegen doch nicht weit auseinander, es geht ja scheinbar nur darum wie man "ordentlich" definiert. Also für mich ist ordentlich nicht gut! Mit einer Schulnote würde ich das mit 3-4 bewerten (Befriedigend-Ausreichend) und das war es, aber nicht mehr. Meiner Meinung nach hätten wir das Spiel ohne die Fehler der Special Teams (-8 Punkte FakePunt&PAT), trotzdem gewonnen. Deshalb war die Leistung "ausreichend". Gegen die Bengals spielt Garoppolo hoffentlich deutlich besser, denn das wird nötig sein...

     8)
  75. bluemikel (11. Dez. 2021)

    Wir liegen doch nicht weit auseinander, es geht ja scheinbar nur darum wie man "ordentlich" definiert. Also für mich ist ordentlich nicht gut! Mit einer Schulnote würde ich das mit 3-4 bewerten (Befriedigend-Ausreichend) und das war es, aber nicht mehr. Meiner Meinung nach hätten wir das Spiel ohne die Fehler der Special Teams (-8 Punkte FakePunt&PAT), trotzdem gewonnen. Deshalb war die Leistung "ausreichend". Gegen die Bengals spielt Garoppolo hoffentlich deutlich besser, denn das wird nötig sein...

     8)
    Wie schon mehrfach geschrieben ist für mich das Special Team aktuell unsere größte Schwachstelle / Risiko.
    War nicht der Saftey auch eine indirekte Folge eines Specialteam fumbles? Dann wären es 10 Pkt.
    Und gegen die Vikings und im ersten Spiel gegen die Hawks gab es m. E. Zwei Totalaussetzer von Cannon im St.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Green Bay Packers Logo
  • @ Green Bay Packers
  • 23.01.2022, 02:15
  • Divisional Playoff

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 12 5 0 L1
Cardinals 11 6 0 L1
49ers 10 7 0 W2
Seahawks 7 10 0 W2

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Chiefs L, 16–19
23.08. @ Chargers W, 15–10
29.08. Raiders W, 34–10
Regular Season
12.09. @ Lions W, 41–33
19.09. @ Eagles W, 17–11
27.09. Packers L, 28–30
03.10. Seahawks L, 21–28
10.10. @ Cardinals L, 10–17
25.10. Colts L, 18–30
31.10. @ Bears W, 33–22
07.11. Cardinals L, 17–31
16.11. Rams W, 31–10
21.11. @ Jaguars W, 30–10
28.11. Vikings W, 34–26
05.12. @ Seahawks L, 23–30
12.12. @ Bengals W, 26–23 (OT)
19.12. Falcons W, 31–13
24.12. @ Titans L, 17–20
02.01. Texans W, 23–7
09.01. @ Rams W, 27–24 (OT)
Postseason
16.01. @ Cowboys W, 23–17
23.01. @ Packers

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Trey Lance QB
2 48 Aaron Banks OG
3 88 Trey Sermon RB
3 102 Ambry Thomas CB
5 155 Jaylon Moore OT
5 172 Deommodore Lenoir CB
5 180 Talanoa Hufanga S
6 194 Elijah Mitchell RB

Networking