Navigation überspringen

Game Reports

49ers 20, Cardinals 12 (Week 16) (27. Dez. 2020)

Die 49ers gewinnen bei den Arizona Cardinals mit 20-12.

Das Spiel begann mit einem langen Drive der Arizona Cardinals, der allerdings an der 9 Yard Linie der 49ers gestoppt wurde. Die Cardinals gingen anschließend mit einem Field Goal in Führung.

Nach zwei kurzen Drives auf beiden Seiten bekamen die 49ers den Ball an der 26 Yard Linie und 7 Spielzüge später fing Jeff Wilson einen Pass von C.J. Beathard und erzielte einen 21 Yard Touchdown. Die Big Plays in dem erfolgreichen 49ers Drive lieferten Brandon Aiyuk mit einem 15 Yard Catch und George Kittle mit einem 24 Yard Passfang.

Anschließend dominierten beide Defense Seiten und es folgten jeweils zwei Punts auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit konnten die Cardinals den Rückstand durch ein weiteres Field Goal verkürzen.

C.J. Beathard verlor Sekunden vor der Halbzeit den Ball bei einem Sack. Den Cardinals blieb aber nicht genug Zeit um davon zu profitieren. So ging es mit einer 7-6 Führung für die 49ers in die Halbzeit.

Im dritten Quarter hatte die 49ers Offense zuerst den Ball und mit guten Läufen von Jeff Wilson und Brandon Aiyuk waren die 49ers schnell in Reichweite der nächsten Punkte. Aber der sonst so sichere Robbie Gould hatten einen rabenschwarzen Tag und verschoss das 41 Yard Field Goal.

Die 49ers Defense konnte den nächsten Drive der Cardinals bei 3 Versuchen und -11 Yards halten. Und die zweite Angriffssequenz der zweiten Halbzeit beendeten die 49ers erfolgreich mit einem Touchdown. Jeff Wilson lieferte dabei einen 23 Yard Lauf und George Kittle fing einen Pass für 27 Yards. Am Ende machte Kyle Juszchyk den 9 Yard Touchdown nach einem Pass von Beathard.

Und die 49ers Defense dominierte weiter das Spiel. Dan Arnold verlor nach einem Passfang den Ball und Fred Warner eroberte diesen an der 36 Yard Linie der Cardinals. Aber auch die Cardinals Defense hielt nun stand und erlaubte den 49ers keine weiteren Punkte.

Kyler Murray und die Cardinals Offense kamen nun auch in den Rhythmus und marschierten mit 14 Plays über 75 Yards zum Touchdown. Kenyon Drake beendete den Drive mit einem 1 Yard Touchdown Lauf. Bei der wichtigen 2 Pt. Covernsion scheiterten die Cardinals aber und so blieben die 49ers mit 2 Punkten in Führung.

Im letzten Viertel verloren die Cardinals schnell den Ball als sie einen vierten Versuch ausspielten und dabei scheiterten. Fred Warner wehrte im vierten Versuch einen Pass von Murray ab und die 49ers übernahmen den Ball an der 35 Yard Linie der Cardinals. Jeff Wilson brauchte nur einen Lauf um die 49ers an die 1 Yard Linie zu bringen. Von dort folgte der dritte Touchdown Pass von Beathard und Kyle Juszczyk machte seinen zweiten Touchdown des Tages. Den wichtigen Extra Punkt verschoss Robbie Gould und so blieb es bei einer Führung von 8 Punkten für die 49ers.

Die Cardinals erreichten im anschließendem Drive schnell die Red Zone der 49ers. Aber dann fing Akhello Witherspoon den Pass von Murray in der Endzone ab. Und die 49ers bekamen die nächste Chance das Spiel zu entscheiden. Sie erreichten die 18 Yard Linie der Cardinals und Robbie Gould hatte die nächste Chance das Spiel zu entscheiden. Diesmal ging das 37 Yard Field Goal daneben und die Cardinals hatten eine Minute vor dem Ende des Spiels weiterhin die Chance das Spiel auszugleichen. An der eigenen 44 Yard Linie scheiterten sie dann jedoch beim vierten Versuch und das Spiel war entschieden.

Beathard hatte einen soliden Tag für die 49ers. 13 von 22 Pässen brachte er an für 182 Yards und drei Touchdowns. George Kittle fing bei seiner Rückkehr 4 Pässe für 92 Yards. Der Star des Abends war aber Jeff Wilson, der in 22 Laufversuchen 183 Yards erlief. In der Defense war wie fast immer Fred Warner der überragende Spieler. Aber auch K’Waun Williams spielte ein starkes Spiel und machte ein Play nach dem anderen. Kerry Hyder und D.J. Jones konnten Kyler Murray jeweils ein mal sacken.

Die 49ers beenden ihre 2020 Saison nächste Woche in Arizona gegen die Seattle Seahawks.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Klaus (27. Dez. 2020)

    .....und nächste Woche noch die Chicken schlagen.......
  2. blubb0r (27. Dez. 2020)

    D# bärenstark, Jeff Wilson Jr. stark, CJB gut bis sehr gut :)

    @Klaus:
    das wäre top :)
  3. Keks (27. Dez. 2020)

    Murray hält meiner Meinung eh nicht lange in der NFL.
    Er kriegt es so oft hart und hatte schon das ein oder andere Spiel glück gehabt.
  4. Ronal (27. Dez. 2020)

    Die Defensive war einfach nur Zucker! Unglaublich wenn man bedenkt wer alles gefehlt hat. Der Hit gegen Murray war dann noch die Kirsche auf der Torte. Einfach nur köstlich und es trifft den Richtigen!!! Seine Spielweis geht mir so derbe auf den Sack...

    Wuuhuuu  :yippee:

    Bin schon lange nicht mehr so ausgeflippt  ;D
  5. Plummer50 (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.
  6. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Was unsere Def da heute abgeliefert hat, war allererste Sahne. Freuen kann ich mich über solche Siege allerdings nicht mehr richtig. Wir hatten genug Chancen Spiele zu gewinnen als es noch um was ging. Diese späten Siege, wenn wir bereits aus dem Playoff Rennen sind, können dem Team eher langfristig schaden.

    Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum, dass die Spieler absichtlich verlieren sollen. Das sie und die coaches alles geben, ist absolut richtig. Mir geht es nur um mein eigenes Empfinden. Der Jubel bleibt bei mir aus. Hätte man letzte Woche gewonnen, wäre das ein kleines Endspiel gewesen und man hätte in Seattle nochmal die Chance gehabt. So verliert man gleich mehrere Draftspots, die für uns deutlich wichtiger sein können als eine 6:10 statt 5:11 Saison. Das hat von den Spielern aber nur Gould so gesehen  ;D
  7. Keks (27. Dez. 2020)

    unsere Division haben wir im Griff :) :) :)
  8. nicos (27. Dez. 2020)

    Sehr schön. Eine grandiose Leistung unserer Defense. C. J. Beathard hat mir heute gefallen. Evtl. hätte man doch auf ihn setzen müssen!? Robbie Gould hat mir hingegen den allerletzten Nerv geraubt. Was war da heute nur los?
  9. JOMONTANA (27. Dez. 2020)

    Mir gefällt das was CJB auf den Platz bringt.  Warum nicht schon früher.
  10. IamNINER (27. Dez. 2020)

    Den K'Wuan Williams möchte ich gerne zurückhaben. Den Witherspoon glaub auch. Den Hyder so oder so. Den Barrett glaub auch.

    Kittle zurück, gute Plays, nicht zu sehr forciert. Wilson eine Wucht und hat das Ding getragen. Beathard mit dem vielleicht besten Spiel für uns. Hatte zwei drei Mal grosses Glück, aber auch ganz gute Plays.

    Gould war wohl noch unter dem Baum und hat seinen Stellvertreter Silwear geschickt. So einen Tag gibt es halt mal. Am Ende hat ihn das Team gerettet.

    Siegen ist halt immer schön. Als Gäste in deren Hütte die Playoffs den Cards zu versauen auch.
  11. Sean (27. Dez. 2020)

    Das Murray am Ende noch ordentlich abgeräumt wird ist Pech für ihn. Das hätte schon passieren müssen, als er den langen Lauf macht, und Wilson ihn mit Wattebällchen über die Seitenlinie schiebt. Man muß den Gegner ja nicht absichtlich verletzen, aber mit einer Portion gesunder Härte verschafft man sich auch Respekt, und der Gegner überlegt sich dann 2x, ob er nochmal so läuft.

    Zum Spiel generell muß ich sagen, das es mir wirklich gut gefallen hat. Wir haben verdient gewonnen, und trotzdem bin ich arg enttäuscht. Was wäre diese Saison drin gewesen, wenn nur die Hälfte der verletzten Starter fit gewesen wären? Ich glaube, wenn Bosa, Kittle und Jimmy G. durchgängig gesund und in Form auf dem Platz gewesen wären, hätten wir zumindest die Playoffs erreicht. Jetzt gilt es, die wirklich richtig starken Spieler so lange wie möglich zu halten, und nächste Saison nochmal richtig angreifen.
  12. wizard49er (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.
    Wenn er regelmäßig so performt, dann wäre das gut. Vielleicht hat er sich ja gesteigert. Oder es war nur mal wieder ein gutes Game zwischen den Schlechten. Trotzdem hat mir das heute gut gefallen :)
  13. blubb0r (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.

    Naja, es waren auch nicht alle Spiele von Mullens kacke. CJB müsste die Leistung 3-4 Spiele lang zeigen (ich will 2021 auch lieber einen 100%ig fitten Jimmy G sehen)
  14. JBB (27. Dez. 2020)

    Verstehe auch nicht warum sich KS so gegen CJB ausgesprochen hat. Das sah tatsächlich ganz ruhig aus bei ihm. Trotz einer nicht ganz standfesten OLine. Die D ist aber heute m.M.n. der Gewinner. Was RS da jede Woche rausholt ist beeindruckend. Hoffen wir mal, dass er das nächste Saison auch noch bei uns macht. ( ich glaub nicht dran ).
    Robbie hatte heute ja mal den schlechtesten Tag ever. Gruselig. Fred wie immer bärenstark und sehr geil sind die 2 TD von #44.
    #24 auch mit einem bockstarken Spiel nachdem er so lange nicht gespielt hat.
    Und der Run war ja auch mal Sahne heute. Man man, was hätte man nicht alles erreichen können diese Saison.

    Einzig die ST werfen bei mir fragen auf. Die Returns sind ne Katastrophe.
    Ach, und es war schön Kittle mal wieder aufm Feld zu sehen.
  15. sf510 (27. Dez. 2020)

    Sehr souveräner Sieg! 😉👀😉
  16. Andy49ers (27. Dez. 2020)

    Was unsere Def da heute abgeliefert hat, war allererste Sahne. Freuen kann ich mich über solche Siege allerdings nicht mehr richtig. Wir hatten genug Chancen Spiele zu gewinnen als es noch um was ging. Diese späten Siege, wenn wir bereits aus dem Playoff Rennen sind, können dem Team eher langfristig schaden.

    Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum, dass die Spieler absichtlich verlieren sollen. Das sie und die coaches alles geben, ist absolut richtig. Mir geht es nur um mein eigenes Empfinden. Der Jubel bleibt bei mir aus. Hätte man letzte Woche gewonnen, wäre das ein kleines Endspiel gewesen und man hätte in Seattle nochmal die Chance gehabt. So verliert man gleich mehrere Draftspots, die für uns deutlich wichtiger sein können als eine 6:10 statt 5:11 Saison. Das hat von den Spielern aber nur Gould so gesehen  ;D

    Das ist jetzt nichts gegen dich persönlich aber ich kann das Gerede wegen Draftspots nicht mehr hören.
    Wenn ich mein Team spielen sehen möchte ich auch das es gewinnt sonst bräuchte ich auch nicht gucken.
    Keiner garantiert das der Spieler der höher gepickt wird auch einschlägt davon gibt es genug Beispiele und genau solche Siege wie heute können extrem wichtig für den Locker sein auch auf den Blick für die nächste Saison.
  17. stig49 (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.

    Naja, es waren auch nicht alle Spiele von Mullens kacke. CJB müsste die Leistung 3-4 Spiele lang zeigen (ich will 2021 auch lieber einen 100%ig fitten Jimmy G sehen)
    Hatte aber auch kaum schwierige Würfe
  18. blubb0r (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.

    Naja, es waren auch nicht alle Spiele von Mullens kacke. CJB müsste die Leistung 3-4 Spiele lang zeigen (ich will 2021 auch lieber einen 100%ig fitten Jimmy G sehen)
    Hatte aber auch kaum schwierige Würfe

    Jop.
    Und halt ein funktionierendes Laufspiel und eine recht stabile O-Line.

    Er hält (gefühlt) den Ball immer noch recht lange, bewegt sich dann aber auch ganz ordentlich. Mal schauen, wie es nächste Woche gegen die Chicken aussieht.
  19. Flex (27. Dez. 2020)

    ein Wahnsinns Spiel.
    Bin ich froh, dass wir heute so gut performt haben. Ich habe schon fast nicht mehr an uns geglaubt (hab ich doch tatsächlich Murray und Hopkins im Fantasy aufgestellt :D).

    Sich über einen Sieg (auch wenn er nicht wichtig ist) nicht freuen zu können, sondern eher darauf zu hoffen, dass man langfristig vielleicht eine etwas bessere Draft-Position hat, finde ich ziemlich schade. Vielleicht sollte man dann eher ins Management wechseln als Fan zu sein.

    Sich über Verletzungen gegnerischer Spieler zu freuen, finde ich dann noch eine Stufe unsportlicher. Sollte nicht der Sieg allein genug Genugtuung sein, falls man ihn (Murray) nicht leiden kann?  Leute, was ist los?

    So, nun zum Sachlichen:
    Geile Defense, geiles Laufspiel (Back to the 2019th). CJ ballsicher: was nicht vorhandene TOs so alles bewirken können. Das hätte ich gerne schon ein bisschen früher gesehen. Das Spiel an sich macht unglaublich Vorfreude auf nächste Saison, wenn es nicht so lange dauern würde. ... ..

    in diesem Sinne, Gute Nacht
  20. enzo.disciullo1 (27. Dez. 2020)

     CJB hatte eine relativ souveräne Ausstrahlung,  manchmal hatte er natürlich auch ein bisschen Glück. Man muss aber auch dazu sagen, dass er insgesamt wenig geworfen hat und Wilson den Ball übergeben hat. 

    Wilson und vor allem die Defensive haben das Spiel für mich gewonnen.

    Ich hätte persönlich lieber verloren und früher gedrafted zumal mein Sohn mit den Cardinals leidet.

    Aber es bleibt das beste Spiel der Niners seit langem.
  21. TimFu (27. Dez. 2020)

    [
    Er hält (gefühlt) den Ball immer noch recht lange, bewegt sich dann aber auch ganz ordentlich.

    Das ist mir auch aufgefallen. Er hält ihn oft zu lange, wobei auch die WRs da sicher ne Rolle spielen. Aber er bewegt sich gut und das mullens dies nicht tut hat mich sehr gestört, weil er hinter der line immer wie ein Rookie rumhampelt und immer zur falschen Seite oder gar nichts raus läuft.
  22. reagan - The Left Hand (27. Dez. 2020)

    Alle gesund, das ist das Wichtigste. Der Hit gegen Murray war auch nicht so hart. Er fällt etwas unglücklich. Barrett zieht da schon auch zurück.

    Schöner Sieg, leider 2 Spiele zu spät. CJB, Wilson und Whiterspoon haben sich wohl auch für die neue Saison empfohlen.
  23. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Was unsere Def da heute abgeliefert hat, war allererste Sahne. Freuen kann ich mich über solche Siege allerdings nicht mehr richtig. Wir hatten genug Chancen Spiele zu gewinnen als es noch um was ging. Diese späten Siege, wenn wir bereits aus dem Playoff Rennen sind, können dem Team eher langfristig schaden.

    Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum, dass die Spieler absichtlich verlieren sollen. Das sie und die coaches alles geben, ist absolut richtig. Mir geht es nur um mein eigenes Empfinden. Der Jubel bleibt bei mir aus. Hätte man letzte Woche gewonnen, wäre das ein kleines Endspiel gewesen und man hätte in Seattle nochmal die Chance gehabt. So verliert man gleich mehrere Draftspots, die für uns deutlich wichtiger sein können als eine 6:10 statt 5:11 Saison. Das hat von den Spielern aber nur Gould so gesehen  ;D

    Das ist jetzt nichts gegen dich persönlich aber ich kann das Gerede wegen Draftspots nicht mehr hören.
    Wenn ich mein Team spielen sehen möchte ich auch das es gewinnt sonst bräuchte ich auch nicht gucken.
    Keiner garantiert das der Spieler der höher gepickt wird auch einschlägt davon gibt es genug Beispiele und genau solche Siege wie heute können extrem wichtig für den Locker sein auch auf den Blick für die nächste Saison.

    Das ist jetzt nichts gegen dich aber dann lass doch jedem seine Meinung. Ich könnte auch genau so gut sagen, dass dir die persönliche Freude über einen Sieg wichtiger ist als der langfristige Erfolg des Teams. Wie wichtig diese Siege für die Moral sind habe ich schon vor vielen Jahren unter Nolan und Singletary gehört und jedesmal wurde die darauffolgende Saison die gleiche Enttäuschung, wie zuvor.

    Du und auch jeder andere kann sich wirklich gerne über solche Siege freuen. Ob ein früherer Draftspot etwas bringt, weiß man vorher nicht aber es stehen eben entsprechend 5 oder 6 Spieler mehr zur Verfügung und wenn das scouting team gut arbeitet, kann das zumindest nicht schaden. Sollten wir zb Interesse an einem QB haben, was ich nicht weiß aber dann können diese 5 bis 7 spots, die wir nach hinten fallen einen großen Unterschied machen. Ich denke, dass frühere Draftspots eine wichtigere Rolle spielen als ein Sieg, der womöglich die Moral hebt. Ich gönne aber jedem seine andere Meinung und finde es schön, wenn ihr euch über diese Siege freuen könnt. Ich kann es nicht und das ist für mich auch in Ordnung, weil ich dadurch nicht den Eindruck habe, kein richtiger Fan zu sein.
  24. Andy49ers (27. Dez. 2020)

    Was die ganzen frühen Draftspots bringen haben jahrelang die Browns gezeigt aber jedem seine Meinung.
  25. reagan - The Left Hand (27. Dez. 2020)

    Gut geschrieben

    Das NFL System fördert ja genau auch diesen Zwiespalt der Fan-Gefühle. Deshalb sollte man weder das eine noch das andere verurteilen.
  26. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Was die ganzen frühen Draftspots bringen haben jahrelang die Browns gezeigt aber jedem seine Meinung.

    Hältst du soviel von unserem FO?

    Garrett und Mayfield führen die Browns übrigens diese Saison in die Playoffs. Wir haben wegen einem Sieg mehr dann S. Thomas anstelle Garrett picken müssen. Es gibt also Argumente auf beiden Seiten aber dir scheint es wichtig zu sein, dass deine die richtige ist. Wie gesagt, ich habe kein Problem damit, wenn man sich auch noch ganz doll über Siege freuen kann, wenn die Saison gelaufen ist.
  27. TimFu (27. Dez. 2020)

    Verstehe auch nicht warum sich KS so gegen CJB ausgesprochen hat.

    Auch das finde ich unverständlich, KS trägt die Verantwortung für seine Entscheidung mit mullens zu starten. Wechselt er den QB  1-2 Wochen eher hätten wir jetzt möglicherweise 1 Sieg mehr und spielen nächste Woche um die 3. wild Card.

    Aber hinterher ist man immer schlauer.
  28. landl49ers (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.

    Damit is alles gesagt.. . Die D war wie bei jedem Spiel sehr gut unterwegs und das trotz dem Lazarett.

    Wenn man den Ball nicht herschenkt bekommt das andere Team auch weniger Möglichkeiten zum Scoren.... !

    Ich denke man wollte dem CJB  mehr Zeit geben und ihn nicht übrrfordern nach seinem Verlust auch wenn der schon länger her ist.
  29. 9ers4ever (27. Dez. 2020)

    Verstehe auch nicht warum sich KS so gegen CJB ausgesprochen hat. Das sah tatsächlich ganz ruhig aus bei ihm.

    Wahrscheinlich weil er und die coaches taeglich mit dem team zusammen arbeiten? Da sieht er wohl dinge die wir nicht sehen. Und ja es war ein gutes spiel von ihm und naechste woche wirft er dann 3 ints...
  30. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Verstehe auch nicht warum sich KS so gegen CJB ausgesprochen hat. Das sah tatsächlich ganz ruhig aus bei ihm.

    Wahrscheinlich weil er und die coaches taeglich mit dem team zusammen arbeiten? Da sieht er wohl dinge die wir nicht sehen. Und ja es war ein gutes spiel von ihm und naechste woche wirft er dann 3 ints...

    Man muss da wirklich immer aufpassen. Als Fan neigt man immer schnell zur Übertreibung der Leistungen. Beathard hat ja bereits einige starts für uns gehabt und dort meistens auch nicht so gut ausgesehen. Mullens hatte dann zwischendurch immer wieder sehr gute Spiele und war ja zb auch mitverantwortlich für Kittle's Single season record. Was beide nicht beweisen konnten sind konstant gute Leistungen. Heute war das in Ordnung von Beathard aber ob er die Leistung zb nächste Woche wiederholen kann, wenn es für Seattle noch um was gehen sollte, muss man dann auch mal abwarten. Vermutlich sind weder Mullens noch beathard die Antwort auf unsere Back up Frage.
  31. Flex (27. Dez. 2020)

    Was die ganzen frühen Draftspots bringen haben jahrelang die Browns gezeigt aber jedem seine Meinung.

    Hältst du soviel von unserem FO?

    Garrett und Mayfield führen die Browns übrigens diese Saison in die Playoffs. Wir haben wegen einem Sieg mehr dann S. Thomas anstelle Garrett picken müssen. Es gibt also Argumente auf beiden Seiten aber dir scheint es wichtig zu sein, dass deine die richtige ist. Wie gesagt, ich habe kein Problem damit, wenn man sich auch noch ganz doll über Siege freuen kann, wenn die Saison gelaufen ist.

    Stimmt. Man hätte auch Mahomes oder Watson an 3 nehmen können. Man hat ja dummerweise ein Spiel zuviel gewonnen für Garrett und dann gewinnt Mahomes auch noch den SB statt nur in die POs zu kommen, wie die Browns. Hier liegt der Fehler dann doch wohl eher beim FO.
    Man könnte jetzt auch Mannschaften, die nicht mehr im PO-Rennen sind gleich gar nicht mehr spielen lassen. Dann gibt es auch gleich noch weniger Verletzte.
    Wie du siehst, sind beide Wege vertretbar. Ich gehöre glücklicherweise (für mich) zu denen, die sich freuen können/dürfen über einen Sieg. Das Glas kann eben halb voll oder halb leer sein. ... ...
  32. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Was die ganzen frühen Draftspots bringen haben jahrelang die Browns gezeigt aber jedem seine Meinung.

    Hältst du soviel von unserem FO?

    Garrett und Mayfield führen die Browns übrigens diese Saison in die Playoffs. Wir haben wegen einem Sieg mehr dann S. Thomas anstelle Garrett picken müssen. Es gibt also Argumente auf beiden Seiten aber dir scheint es wichtig zu sein, dass deine die richtige ist. Wie gesagt, ich habe kein Problem damit, wenn man sich auch noch ganz doll über Siege freuen kann, wenn die Saison gelaufen ist.

    Stimmt. Man hätte auch Mahomes oder Watson an 3 nehmen können. Man hat ja dummerweise ein Spiel zuviel gewonnen für Garrett und dann gewinnt Mahomes auch noch den SB statt nur in die POs zu kommen, wie die Browns. Hier liegt der Fehler dann doch wohl eher beim FO.
    Man könnte jetzt auch Mannschaften, die nicht mehr im PO-Rennen sind gleich gar nicht mehr spielen lassen. Dann gibt es auch gleich noch weniger Verletzte.
    Wie du siehst, sind beide Wege vertretbar. Ich gehöre glücklicherweise (für mich) zu denen, die sich freuen können/dürfen über einen Sieg. Das Glas kann eben halb voll oder halb leer sein. ... ...

    Schön, das sei dir doch unbenommen.  :)  Ich war ja nicht derjenige, der mit einer anderen Einstellung ein Problem hat.
  33. Bastarto (27. Dez. 2020)

    Was die ganzen frühen Draftspots bringen haben jahrelang die Browns gezeigt aber jedem seine Meinung.
    Der war nicht schlecht! :-)
  34. snoopy (27. Dez. 2020)

    Wenn es im Team passt, braucht es nicht zwingend die etwas höheren Spots.
    Außer, man möchte unbedingt diesen einen Spieler. Dann muss man halt traden.
    Wie man auch mit schlechter Draftposition lange vorne mitspielen kann, haben die Patriots bewiesen. Im Gegenzug ärgert man sich auch über diesen oder jenen Spielr, den man nicht bekommen hat.
    Aber selbst die guten Teams haben natürlicherweise nicht nur Top10-Picks im Kader.

    Ihr seht, es gibt immer dieses eine Extrem oder diese eine (Fehl-) Entscheidung und man kann alles von mindestens zwei Seiten betrachten.

    Ich kann nicht in die Zukunft schauen, also bin ich persönlich lieber im Team Halbvoll ;)
  35. NinerForever (27. Dez. 2020)

    Gameball bekommt Gould für mich, der als einzigster verstanden hat, dass uns ein Sieg nichts bringen wird. Ist natürlich nur Spaß, Gameball bekommt für mich Verrett obwohl es viele andere auch verdient hätten. Verrett hat ein Bombenspiel meiner Meinung nach geliefert und ist für mich ein kleiner Lichtblick was die Cornerback-Position zeigt. Hat in manchen Situationen an den jungen Sherman erinnert. Jeff Wilson hätte es zwar auch verdient aber so ist es bei mir Verrett. Tevin Coleman kann gehen, der zeigt in seinen Läufen wirklich garnix mehr. Beathard hat das Spiel gut gemanaged, mehr auch nicht, obwohl das schon ok war.
  36. snoopy (27. Dez. 2020)

    Ja gut, stimmt: Verrett hätte man auch mit in die Auswahl nehmen können.
  37. Bow (27. Dez. 2020)

    Ach was tut so ein Sieg gut?! Leider in einer Phase, wo es um nichts mehr großartig geht, aber für die Jungs dürfte das goldwert sein. Die Position im Draft dürfte fast egal sein, da wir ziemlich sicher mit Jimmy als Starter in die nächste Saison gehen.
  38. IamNINER (27. Dez. 2020)

    Was die ganzen frühen Draftspots bringen haben jahrelang die Browns gezeigt aber jedem seine Meinung.

    Hältst du soviel von unserem FO?

    Garrett und Mayfield führen die Browns übrigens diese Saison in die Playoffs. Wir haben wegen einem Sieg mehr dann S. Thomas anstelle Garrett picken müssen. Es gibt also Argumente auf beiden Seiten aber dir scheint es wichtig zu sein, dass deine die richtige ist. Wie gesagt, ich habe kein Problem damit, wenn man sich auch noch ganz doll über Siege freuen kann, wenn die Saison gelaufen ist.
    das zeigt ja auch, dass es um viel mehr geht als früh zu picken, denn vor Mayfield und Garrett haben die Browns ausserordentlich viele gute Pucks nicht nutzen können.

    Ähnlich wie die Niners in den Nolan/Singletary Jahren, wo wir auch gute Picks und gute Ansätze nicht nutzen konnten.

    Ich glaube aber, dass, wenn genügend Zahnrädchen stimmen (Owner, FO, Coaches, Grundtalent, etc.) Ist der etwas frühere Pick weniger relevant.

    Ich habe mich auch schon dabei ertappt, dass ich mich nicht so sehr über einen Sieg gefreut habe und um den Draftspot gesorgt habe. Das war aber auch damit verbunden, dsss unser Talentlevel weniger gut war und viel mehr planbar war, wen man haben könnte.

    Beispiel Garrett... Da an 1 endlich den langersehnten Top Pass Rusher holen zu können war schon sehr verlockend. Da entschied ein Sieg über Garrett sicher oder eben nicht.. also 1 oder 2. Wenn es aber um 10 oder 15 geht ist das mMn eben auch etwas anderes und ich bin ohnehin mit Bosa zufriedener.

    Ausser Frage steht für mich, dass Teams nicht tanken: schlechte Teams sind oft einfach schlecht und brauchen nicht zu tanken.

    Ob man sich über einen Sieg als Fan freut, also richtig oder auch etwas über den verlorenen Draftpick ärgert, ist auch eine Philosophie-Frage.
  39. LeonJoe (27. Dez. 2020)

    Gameball bekommt Gould für mich, der als einzigster verstanden hat, dass uns ein Sieg nichts bringen wird. Ist natürlich nur Spaß, Gameball bekommt für mich Verrett obwohl es viele andere auch verdient hätten. Verrett hat ein Bombenspiel meiner Meinung nach geliefert und ist für mich ein kleiner Lichtblick was die Cornerback-Position zeigt. Hat in manchen Situationen an den jungen Sherman erinnert. Jeff Wilson hätte es zwar auch verdient aber so ist es bei mir Verrett. Tevin Coleman kann gehen, der zeigt in seinen Läufen wirklich garnix mehr. Beathard hat das Spiel gut gemanaged, mehr auch nicht, obwohl das schon ok war.

    Richtig Michi, Verrett war bockstark, wie der einen der besten WR der Liga an die Kette gelegt hat...HAMMER!!

    greetz Frank
  40. sf510 (27. Dez. 2020)

    Für mich geht der Gameball an Jeff Wilson jr. obwohl einige Andere auch sehr stark waren.
  41. Flo295 (27. Dez. 2020)

    Geiles Spiel, hat richtig Spaß gemacht!

    Gameball für mich an das ganze Team!

    Was sich für mich gezeigt hat ist das die größte "Baustelle" in der Off season die Besetzung des DC posten wird. Wahnsinn was da aus dem vorhandenen Talent gemacht wird! Ohne groß nachzusehen, wie viele First Rounder aus der D waren gestern auf dem Platz?

    Ich glaube nur 2 (Verrett und AA91) ansonsten neben den 3 Roundern Moore, Warner, spoon, sehr viele undrafted Spieler oder late round picks.

    Man hat Saleh zwar oft in Großaufnahme gesehen, aber mir ist auch Koucarek und andere coaches aufgefallen, die total abgegangen sind. Vergleicht man mal 2018 mit der Saison ist das defensive, vom reinen eye test tausend mal besser, und das mit vermeintlich weniger Talent.

    Ich hoffe man findet einen DC der mit einem Großteil des jetzigen Staffs weiterarbeiten kann!
  42. Hansaniner (27. Dez. 2020)

    Vielleicht täusche ich mich ja, aber ich finde wenn kittle spielt sieht das rungame gleich viel besser aus. Für mich ist er immer ein super wichtiger Faktor in den spielen. Witherspoon und Verrett auch wieder gut. Und Fred Warner für mich ganz klar einer der besten linebacker in der nfl.
  43. frontmode (27. Dez. 2020)

    Hoffen wir mal, dass DeMeco Ryans sich diese Saison viele Notizen gemacht hat. Wenn es nicht vorher schon klar war, dann hat Salah gestern sein Ticket für einen HC Posten gelöst.

    Und man hat auch gesehen, dass die 49ers versuchen müssen Whitherspoon, Verrett und Wiliams zurückholen sollten statt Sherman, der vermutlich das gleiche kostet, wir die drei zusammen.

    Die Offense war teilweise im Flow teilweise hat sie dann wieder gestottert. Aber eben ohne große Fehler.
  44. blubb0r (27. Dez. 2020)

  45. enzo.disciullo1 (27. Dez. 2020)

    Ich finde man muss bei der Diskussion Draft Spot vs Sieg berücksichtigen, dass die Fairness den Mitkonkurrenten gegenüber verlangt, das Spiel gewinnen zu wollen. Die Bears haben jetzt die Chance die Cardinals abzufangen. Wären wir an der Stelle der Bears und darauf angewiesen, dass eine Mannschaft das Spiel ernst nimmt, würden wir das auch erwarten.

    Ansonsten ist es tatsächlich ein philosophischer Ansatz. Aber Wettbewerbsverzerrung will niemand sehen.
  46. blubb0r (27. Dez. 2020)

    Ich finde man muss bei der Diskussion Draft Spot vs Sieg berücksichtigen, dass die Fairness den Mitkonkurrenten gegenüber verlangt, das Spiel gewinnen zu wollen. Die Bears haben jetzt die Chance die Cardinals abzufangen. Wären wir an der Stelle der Bears und darauf angewiesen, dass eine Mannschaft das Spiel ernst nimmt, würden wir das auch erwarten.

    Ansonsten ist es tatsächlich ein philosophischer Ansatz. Aber Wettbewerbsverzerrung will niemand sehen.

    Man kann das doch einfach positiv sehen:
    - 49ers gewinnen: a win is a win, da passt es in der Mannschaft und ich kann mich freuen
    - 49ers verlieren: immerhin gut für den Draftspot
  47. Flo295 (27. Dez. 2020)

    Hoffen wir mal, dass DeMeco Ryans sich diese Saison viele Notizen gemacht hat. Wenn es nicht vorher schon klar war, dann hat Salah gestern sein Ticket für einen HC Posten gelöst.

    Und man hat auch gesehen, dass die 49ers versuchen müssen Whitherspoon, Verrett und Wiliams zurückholen sollten statt Sherman, der vermutlich das gleiche kostet, wir die drei zusammen.

    Die Offense war teilweise im Flow teilweise hat sie dann wieder gestottert. Aber eben ohne große Fehler.
    +1
    Wird halt davon abhängen wer DC wird. Ich hätte nix gegen eine interne Lösung!
  48. Dani49 (27. Dez. 2020)

    Positiv :
    Einstellung der Mannschaft stimmt
    Kittle ist zurück und man hat das Gefühl er war nie weg.
    Die Defense ist einfach sau stark, egal ob die dritt oder viertbesetzung spielt
    Beathard ist als Backup brauchbar
    Auswärtssieg gg nen Divisionsrivalen

    Negativ :

    Niemand hat Gould gesagt das wir nicht tanken
    Wir verlieren einen super DC
    Verrett wird mit jedem Snap teurer
    Leider hat uns das verletzungspech eine wesentlich bessere Saison gekostet
  49. snoopy (27. Dez. 2020)

    Hoffen wir mal, dass DeMeco Ryans sich diese Saison viele Notizen gemacht hat. Wenn es nicht vorher schon klar war, dann hat Salah gestern sein Ticket für einen HC Posten gelöst.

    Und man hat auch gesehen, dass die 49ers versuchen müssen Whitherspoon, Verrett und Wiliams zurückholen sollten statt Sherman, der vermutlich das gleiche kostet, wir die drei zusammen.

    Die Offense war teilweise im Flow teilweise hat sie dann wieder gestottert. Aber eben ohne große Fehler.
    :dito: (außer, dass Salah eigentlich bei Liverpool unter Vertrag ist ;) )
    Ich möchte Sherman bitte nicht mehr auf unserer Gehaltsliste haben.
    Mal sehen, wie gerne Saleh DC in Santa Clara ist...
  50. enzo.disciullo1 (27. Dez. 2020)

    Ist das eigentlich total absurd zu denken dass Saleh auch bleiben kann um irgendwann HC bei uns zu werden?
  51. garrison20 (27. Dez. 2020)


    Und man hat auch gesehen, dass die 49ers versuchen müssen Whitherspoon, Verrett und Wiliams zurückholen sollten statt Sherman, der vermutlich das gleiche kostet, wir die drei zusammen.

    Definitiv. Ich glaube auch, dass die 49ers nicht beabsichtigen Sherman zu verlängern, befürchte aber, dass wir vielleicht dennoch nicht alle 3 anderen weiterverpflichten können, wenn andere Teams einsteigen.

    Williams ist für mich vielleicht der beste slot corner der Liga. Was Verrett nach so langer Verletzung abliefert ist eine Sensation aber hier muss man im Hinterkopf haben, welch Verletzungshistorie er hat. Da bin ich dann wieder beim Punkt, dass wir vielleicht zu wenig den Punkt Verletzungsanfälligkeit berücksichtigen. Für mich hat er sich sportlich ganz klar den starting CB Posten bei uns verdient aber man darf sich auch nicht wundern, wenn er einen 3 Jahresvertrag erhält und dann wieder ständig verletzt ist. Ähnlich bei Ward. Der einzige Spieler aus dem Def Backf mit dem man langfristig verlängert hat. Mal davon abgesehen, dass er mich bis auf die Superbowl Saison auch sportlich nie richtig überzeugt hat, kann er auch einfach nicht gesund bleiben. Bei Witherspoon ist halt seine Unbeständigkeit sein größtes Problem. Gestern sah er großartig aus aber er hat auch reihenweise richtig schlecht ausgesehen. Wenn er nicht viel kostet, kann man das Risiko eingehen und mit Verrett, Moseley, Williams und Witherspoon wäre die CB Position auch sicherlich nicht mehr das größte Problem. Aber als Verantwortliche ist es wichtig die Leistungen nicht von einzelnen guten Spielen abhängig zu machen und noch wichtiger ein Augenmerk auf die Verletzungshistorie zu legen. Da bin ich es wirklich leid, dass wir auf dem Papier ein Top Team haben und über die Hälfte der Leistungsträger dann verletzt zuschauen können.

    Nochmal abschließend zur Wichtigkeit eines früheren Draftspots oder eines Sieges:

    Ich habe ja mehr als deutlich geschrieben, dass ich vom Team inkl coaches erwarte, dass sie alles geben und jedes Spiel gewinnen wollen. Das steht für mich außer Frage. Aber ob man nun jubelnd vor dem TV sitzt oder eben nicht mehr mitzittert weil man denkt, dass ein früherer Draftspot wichtig ist, das ist eine Sache, die nicht diskutiert werden kann. Mitfiebern, Freude etc kann man sich ja nicht herbeireden. Man fühlt es oder eben nicht. Ich habe 14 Spiele diese Saison mitfiebernd vor dem TV gesessen und mir dabei 9x die Laune verderben lassen. Gestern war ich zu keinem Zeitpunkt nervös. Ich habe mich nicht über die verschossenen FG's geärgert und habe nicht mehr gezittert, ob Murray uns dafür in der letzten Minute bestraft. Ist ja nichts, was ich mir aussuche sondern so empfinde ich es halt. Ich hätte die Niederlage hingenommen und mich über einen früheren Draftspot gefreut. Ich empfinde unseren Sieg aber auch nicht als Niederlage und bin dann riesig enttäuscht. Mich hat nur immer schon gestört, dass man anderen Fans meint sagen zu müssen, wie man sich zu verhalten hat und wie es richtig sein muss. Das wäre nichts anderes als würde man den Fans, die sich über einen Sieg freuen, wenn man aus dem Playoff Rennen ausgeschieden ist vorzuwerfen, ihnen wäre die persönliche Freude über den Sieg wichtiger als der zukünftige Erfolg der Mannschaft. Den Vorwurf habe ich aber noch nie gelesen während dieses "jetzt freut euch gefälligst, die Draft pos spielt doch überhaupt keine Rolle" hier immer wieder zu lesen ist. Vielleicht kann man das Thema ja damit abschließen.
  52. Jimmy_G (27. Dez. 2020)

    Ist das eigentlich total absurd zu denken dass Saleh auch bleiben kann um irgendwann HC bei uns zu werden?
    Ja. So lange wird er nicht warten wollen. Ich rechne mittlerweile fest mit einem Abgang nach der Saison.
  53. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Ist das eigentlich total absurd zu denken dass Saleh auch bleiben kann um irgendwann HC bei uns zu werden?

    Dafür sitzt shanahan zu fest und zu lang im Sattel. Hier geht es ja nicht um 1 oder 2 weitere Saisons. Shanahan wird hier noch sehr lange HC sein. Wir haben jetzt in 4 Jahren zum 3.x die Playoffs verfehlt aber ich habe nie den Eindruck, dass York irgendwie an Shanahan zweifelt. Trotzdem wäre es natürlich schön, wenn Shanahan seine Bilanz mal etwas aufbessert.
  54. Dani49 (27. Dez. 2020)

    Man muss aber auch etwas relativieren, die ersten beiden Saisons wurde im Prinzip nur dafür verwendet das Team aufzubauen und da der Zustand bei Amtsantritt eher wie Dresden 1945 als golden aussah war eher nicht damit zu rechnen im dritten bereits im SB zu stehen. Und jetzt das vierte, naja Seuchenjahr kann man getrost als betriebsunfall abstempeln. Wenn ich York wäre, würde mich derzeit was HC und GM betrifft eigentlich nichts großartig beunruhigen
  55. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Man muss aber auch etwas relativieren, die ersten beiden Saisons wurde im Prinzip nur dafür verwendet das Team aufzubauen und da der Zustand bei Amtsantritt eher wie Dresden 1945 als golden aussah war eher nicht damit zu rechnen im dritten bereits im SB zu stehen. Und jetzt das vierte, naja Seuchenjahr kann man getrost als betriebsunfall abstempeln. Wenn ich York wäre, würde mich derzeit was HC und GM betrifft eigentlich nichts großartig beunruhigen

    Das sehe ich genau so. Aber kommende Saison muss Shanahan abliefern. Nicht dass er ansonsten um seinen Job bangen müsste aber schon alleine um seinen eigenen Ansprüchen zu genügen.
  56. cheffe (27. Dez. 2020)

    Wir werden wohl zwischen 12 und 15 picken. Weit weg von den Top 3 wo es die relativ sicheren Toptalente gibt und dafür hätten wir wohl noch mehr Ausfälle haben müssen. Ob es dann 6 oder 12 ist, ist dann weniger wichtig. Wäre die SPIELZEIT normal (was die Ausfälle betrifft) verlaufen, hätten wir eher an 25 oder später gezogen. So gesehen haben wir die Chance einen Spieler zu holen der uns von seiner Klasse nicht zusteht  ;D.

    Ich hoffe auf einen mehr als soliden CB oder einen überdurchschnittlichen C.

    Gestern habe ich eine Top TEAMLEISTUNG gesehen mit der qualitativ nochmal besseren Defence. Getragen von den Charakterspielern (machen die anderen besser) Warner und Kittel.

    An welcher Position hatten wir die noch gleich gezogen?  :-*
  57. Flex (27. Dez. 2020)

    Wir hätten schon heuer wieder mit ganz vorne mitspielen können, wären diese Verletzungen nicht gewesen. Die Defense war trotz dritter Garde bärenstark über die meiste Zeit der Saison hinweg. Sehr beachtlich, was hier auf die Beine gestellt wurde.
    Offensiv wären wir mit einem gesunden Kader in Schlagdistanz zum Superbowl gewesen, auch mit JG under Center. Hier wurden von wichtigen Spielern einfach zu viele Fehler gemacht, um Spiele gewinnen zu können. Ich finde aber auch, dass die Offense generell nicht so gut gecoacht war, wie die Defense. Hätte ich noch vor 3 Jahren nicht gedacht, dass Saleh so durchstarten würde. Nach der ersten Saison wollten ihn einige schon absägen.
    Ein bisschen schade, dass einige wichtige Spieler nächstes Jahr schon nicht mehr da sein werden. Hier muss in der Draft einiges richtig laufen, damit man nächstes Jahr ein Kader hat, das mit einem gesunden 2020-Kader verglichen werden kann. Es wird spannend.
  58. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Wir werden wohl zwischen 12 und 15 picken. Weit weg von den Top 3 wo es die relativ sicheren Toptalente gibt und dafür hätten wir wohl noch mehr Ausfälle haben müssen. Ob es dann 6 oder 12 ist, ist dann weniger wichtig. Wäre die SPIELZEIT normal (was die Ausfälle betrifft) verlaufen, hätten wir eher an 25 oder später gezogen. So gesehen haben wir die Chance einen Spieler zu holen der uns von seiner Klasse nicht zusteht  ;D.

    Ich hoffe auf einen mehr als soliden CB oder einen überdurchschnittlichen C.

    Gestern habe ich eine Top TEAMLEISTUNG gesehen mit der qualitativ nochmal besseren Defence. Getragen von den Charakterspielern (machen die anderen besser) Warner und Kittel.

    An welcher Position hatten wir die noch gleich gezogen?  :-*

    Da hier ja so unwahrscheinlich sachlich diskutiert wird. Dann werden die 49ers ja sicherlich demnächst draft picks abgeben um später draften zu können, wenn es keine Rolle spielt, das man einen früheren Draftspot hat und die 49ers ja Warner und Kittle erst in Runde 3 und 5 gefunden haben.

    Ich bin mir sicher, wenn shanahan und lynch nur etwas zuhören hast du sie ruck zuck überzeugt und sie geben ihren 15 th ov und den 2. Rd pick gerne für 2 4th rd picks ab.
  59. Ronal (27. Dez. 2020)

    Das Team war einfach bockstark und es lief so gut wie alles zusammen (wenn man die Umtände bedenkt).

    In der Offensive war Kittle ein wichtiger Faktor. Mit ihm läuft es iwie auf jeder Position sofort besser. Wilson ist, wenn er gesund ist, eine Waffe und gemeinsam mit Mostert sind wir da sehr gut besetzt. Juszczyk war gestern aber auch stark. Zwei wichtige Blocks und die beiden TDs waren dann die Kirsche auf der Torte.

    Und zur Defensive ist alles gesagt! Saleh war so on fire und hat diesen Spirit auf die gesamte Defensive übertragen. Das war eine Meisterleistung mit ganz wenigen kleinen Ausnahmen. Wenn man bedenkt, wer alles gegen diese Offensive gefehlt hat (Bosa, Kinlaw, etc, etc, etc.) war das eine perfekte Leistung. Mit den ganzen Verletzten an Bord hätten die Cardinals vlt. nur ein FG erzielt  ;D

    Gameball? Das gesamte Team inkl. Coaches!

    Und ja, es war die goldene Ananas die wir gewonnen haben. Es ging um nichts und vlt. schaffen wir nun auch kein Top 10 Draftplatz mehr. Klar schmeckt das dem einen oder anderen nicht. Aber die besten werden unter den Top 5 vlt.Top 6 aufgeteilt. Da wären wir eh nicht reingekommen. Dafür hatten wir schon vor diesem Spiel zwei Siege zu viel auf dem Konto. Und ob wir am Ende Pick 8, 9 oder 12 haben werden, interessiert niemanden. Ich gehe kommende Woche von einer Niederlage aus, sodass wir am Ende bei 6-10 stehen und vrs. bei Pick 10-12 landen werden. Aber das werden wir dann sehen!

    Jetzt können wir erstmal den Sieg feiern. Es war ein gutes Spiel und die Jungs die gespielt haben, machen Mut für die kommenden Jahre.
  60. NinerForever (27. Dez. 2020)

    Was mir wieder etwas die Laune verhagelt ist zu wissen, dass wir klar das bessere Team sind trotz den vielen Verletzungen und es aber leider nicht wir sind die in den Playoff sind sondern die Cards....DIE CARDS!!!! ::)
  61. Norton51 (27. Dez. 2020)

    Was unsere Def da heute abgeliefert hat, war allererste Sahne. Freuen kann ich mich über solche Siege allerdings nicht mehr richtig. Wir hatten genug Chancen Spiele zu gewinnen als es noch um was ging. Diese späten Siege, wenn wir bereits aus dem Playoff Rennen sind, können dem Team eher langfristig schaden.

    Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum, dass die Spieler absichtlich verlieren sollen. Das sie und die coaches alles geben, ist absolut richtig. Mir geht es nur um mein eigenes Empfinden. Der Jubel bleibt bei mir aus. Hätte man letzte Woche gewonnen, wäre das ein kleines Endspiel gewesen und man hätte in Seattle nochmal die Chance gehabt. So verliert man gleich mehrere Draftspots, die für uns deutlich wichtiger sein können als eine 6:10 statt 5:11 Saison. Das hat von den Spielern aber nur Gould so gesehen  ;D

    Das ist jetzt nichts gegen dich persönlich aber ich kann das Gerede wegen Draftspots nicht mehr hören.
    Wenn ich mein Team spielen sehen möchte ich auch das es gewinnt sonst bräuchte ich auch nicht gucken.
    Keiner garantiert das der Spieler der höher gepickt wird auch einschlägt davon gibt es genug Beispiele und genau solche Siege wie heute können extrem wichtig für den Locker sein auch auf den Blick für die nächste Saison.

    Sehe ich exakt genau so. Als wenn wir in der ersten Runde quasi immer automatisch einen Riesen geholt hätten. Die Picks wurden auch nicht immer besser, je höher man gedraftet hat. Es gibt da absolut für beide Möglichkeiten sehr gute Beispiele.

    Ich will gewinnen, sonst brauch ich echt nicht zuschauen.
  62. MoRe99 (27. Dez. 2020)

    Was mir wieder etwas die Laune verhagelt ist zu wissen, dass wir klar das bessere Team sind trotz den vielen Verletzungen und es aber leider nicht wir sind die in den Playoff sind sondern die Cards....DIE CARDS!!!! ::)
    Die Cards sind noch nicht sicher in den Playoffs! Zumindest haben sie es nicht mehr selbst in der Hand.
  63. enzo.disciullo1 (27. Dez. 2020)

    Wenn wir davon ausgehen dass die Bears heute gewinnen, müssen die Bears gegen die Packers verlieren und die Cardinals bei den Rams gewinnen um in die Playoffs zu kommen
  64. enzo.disciullo1 (27. Dez. 2020)

    Wobei die Bears in den Playoffs für mich noch absurder wären als die Cardinals
  65. Flames1848 (27. Dez. 2020)

    Murray hält meiner Meinung eh nicht lange in der NFL.
    Er kriegt es so oft hart und hatte schon das ein oder andere Spiel glück gehabt.

    Hätte lieber zu den Athletics gehen sollen
  66. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Wir hatten trotz der Verletzungen wirklich genug Chancen zumindest einen der 3 WC's zu holen.

    Aber wenn man zb 3 der 4 Spiele gg NFC East Teams verliert, keine Änderungen auf der QB Pos vornimmt, auch wenn Mullens über Wochen enttäuscht, dann darf man sich am Ende auch nicht beschweren, wenn es nur noch um die goldene Ananas geht.

    Saleh hat uns jede Chance auf die Playoffs erhalten. Es gab zwar Spiele, wie das gg die Packers, Bills oder Dolphins aber ansonsten hat unsere Def uns in den meisten Spielen trotz der vielen Verletzungen eine Chance gegeben. Das war wirklich beeindruckend.
  67. Flames1848 (27. Dez. 2020)

    Was man mit einem QB, der solide verwaltet und keine Turnover Machine ist so alles schaffen kann.

    Naja, es waren auch nicht alle Spiele von Mullens kacke. CJB müsste die Leistung 3-4 Spiele lang zeigen (ich will 2021 auch lieber einen 100%ig fitten Jimmy G sehen)
    Hatte aber auch kaum schwierige Würfe

    Unseren BackUps fehlt Konstanz... Aber wenn sie permanent ihr A-Game rausbrächten, wären sie auch nicht unsere BackUps... Devils-Circle wie wir Westfalen sagen :-)
  68. stig49 (27. Dez. 2020)

    https://www.si.com/nfl/49ers/news/san-francisco-49ers-20-arizona-cardinals-12-grades


    Grant Cohn :D Bei dem ist wohl auch Weihnachten :D
    Völlig übertrieben. Deshalb kommt auch bei unseren Grades nicht vor, Obwohl es immer lustig ist was er schreibt
  69. JakeBlues (27. Dez. 2020)

    Ich schaue mir eigentlich gerne Grant Cohn Videos an, aber nur weil ich ihn sehr unterhaltsam finde, seine Meinung teile ich meistens nicht.
    Für mich ist er eher ein Stand-up Comedian als ein Sportjournalist!
  70. frontmode (27. Dez. 2020)


    Wird halt davon abhängen wer DC wird. Ich hätte nix gegen eine interne Lösung!

    Ich gehe von Ryans aus. Zum einem gilt auch er als potentieller HC, zum anderen würde er sonst vermutlich der DC für Saleh.
  71. IamNINER (27. Dez. 2020)


    Wird halt davon abhängen wer DC wird. Ich hätte nix gegen eine interne Lösung!

    Ich gehe von Ryans aus. Zum einem gilt auch er als potentieller HC, zum anderen würde er sonst vermutlich der DC für Saleh.

    Sicher eine Option. Die Frage ist halt auch, wen Saleh als OC haben will. Ich glaube nicht, dass er OC und DC von unserem Staff bekommen wird. Und die Frage ist auch, ob die 49ers Ryans blockieren können, wenn Saleh die Plays callt
  72. Flo295 (27. Dez. 2020)


    Wird halt davon abhängen wer DC wird. Ich hätte nix gegen eine interne Lösung!

    Ich gehe von Ryans aus. Zum einem gilt auch er als potentieller HC, zum anderen würde er sonst vermutlich der DC für Saleh.

    Sicher eine Option. Die Frage ist halt auch, wen Saleh als OC haben will. Ich glaube nicht, dass er OC und DC von unserem Staff bekommen wird. Und die Frage ist auch, ob die 49ers Ryan blockieren können, wenn Saleh die Plays callt

    🤔 Wenn Ryan DC bei den niners wird, und er den gleichen Job bei XY angeboten bekommt, können die niners ihn blockieren, oder?

    Denke es geht nur bei einer jobverbesserung
  73. IamNINER (27. Dez. 2020)

    Ich glaub auch wenn er nicht playcallender DC werden soll, kann man blocken. Nur wenn der OC/DC auch die Plays callt, kann man einen Position Coach nicht blocken. Horizontale Moves können immer geblockt werden.
  74. zugschef (27. Dez. 2020)

    Ich hätte schon gedacht,  dass unser Forum mittlerweile aus diesen völlig realitätsfremden Tanking-Diskussionen herausgewachsen ist. Selbst wenn die Spieler und Coaches nicht an jedem Spieltag für ihr Resumé kämpfen würden, wäre da immer noch die Frage, wie das vertragsrechtlich mit der NFL aussieht, wenn ein Team absichtlich verliert. Das schadet immerhin dem Produkt massiv.

    Was die Draftposition angeht, ist es meiner Meinung nach so, dass diese genau nur dann wirklich zählt, wenn man einen QB draften _muss_. Im Falle der Niners ist es extrem wahrscheinlich, dass man mit einem gesunden Garoppolo die Playoffs erreicht hätte. Man muss daher keinen draften, aber man sollte es wohl (weil er einfach zu oft verletzt ist); und dann hätt' ich lieber Mahomes als Trubisky.

    Ich seh die Niners lieber gewinnen, und die Spieler werden es auch schätzen, wenn sie selbst in einer "verlorenen" Saison vom Coach die Chance kriegen, sich in die Highlights der Woche spielen zu können.

    Gameball an Beathard. Nicht weil er so gut war, aber weil er nach der Tragödie seines Bruders seinen ersten Start mehr als solide absolvierte.
  75. Flames1848 (27. Dez. 2020)

    Sollten die 9ers Saleh zum gleichberechtigten Head Coach machen? Geht sowas ?
  76. bluemikel (27. Dez. 2020)

    Sollten die 9ers Saleh zum gleichberechtigten Head Coach machen? Geht sowas ?
    Weiß nicht ob sowas ginge. Was aber vermutlich möglich wäre: ihm ein Headcoach Gehalt zahlen.
    Bei Coaches gibt es ja keine Gehalts Obergrenze und wir sparen ja schon den Offense Coordinator.
  77. garrison20 (27. Dez. 2020)

    Ich hätte schon gedacht,  dass unser Forum mittlerweile aus diesen völlig realitätsfremden Tanking-Diskussionen herausgewachsen ist. Selbst wenn die Spieler und Coaches nicht an jedem Spieltag für ihr Resumé kämpfen würden, wäre da immer noch die Frage, wie das vertragsrechtlich mit der NFL aussieht, wenn ein Team absichtlich verliert. Das schadet immerhin dem Produkt massiv.


    Ich weiß nicht, worauf du dich jetzt beziehst aber außer diesem Beitrag habe ich noch nirgends von absichtlichem verlieren bzw tanking gelesen.
  78. stig49 (28. Dez. 2020)

    Ich hätte schon gedacht,  dass unser Forum mittlerweile aus diesen völlig realitätsfremden Tanking-Diskussionen herausgewachsen ist. Selbst wenn die Spieler und Coaches nicht an jedem Spieltag für ihr Resumé kämpfen würden, wäre da immer noch die Frage, wie das vertragsrechtlich mit der NFL aussieht, wenn ein Team absichtlich verliert. Das schadet immerhin dem Produkt massiv.


    Ich weiß nicht, worauf du dich jetzt beziehst aber außer diesem Beitrag habe ich noch nirgends von absichtlichem verlieren bzw tanking gelesen.
    Aber das ändert nichts daran dass er recht hat
  79. garrison20 (28. Dez. 2020)

    Ich hätte schon gedacht,  dass unser Forum mittlerweile aus diesen völlig realitätsfremden Tanking-Diskussionen herausgewachsen ist. Selbst wenn die Spieler und Coaches nicht an jedem Spieltag für ihr Resumé kämpfen würden, wäre da immer noch die Frage, wie das vertragsrechtlich mit der NFL aussieht, wenn ein Team absichtlich verliert. Das schadet immerhin dem Produkt massiv.


    Ich weiß nicht, worauf du dich jetzt beziehst aber außer diesem Beitrag habe ich noch nirgends von absichtlichem verlieren bzw tanking gelesen.
    Aber das ändert nichts daran dass er recht hat

    Womit? Das nicht getankt werden sollte? Sehe ich genau so und auch niemand hat das Thema hier auch nur angesprochen.
  80. stig49 (28. Dez. 2020)

    Ich hätte schon gedacht,  dass unser Forum mittlerweile aus diesen völlig realitätsfremden Tanking-Diskussionen herausgewachsen ist. Selbst wenn die Spieler und Coaches nicht an jedem Spieltag für ihr Resumé kämpfen würden, wäre da immer noch die Frage, wie das vertragsrechtlich mit der NFL aussieht, wenn ein Team absichtlich verliert. Das schadet immerhin dem Produkt massiv.


    Ich weiß nicht, worauf du dich jetzt beziehst aber außer diesem Beitrag habe ich noch nirgends von absichtlichem verlieren bzw tanking gelesen.
    Aber das ändert nichts daran dass er recht hat

    Womit? Das nicht getankt werden sollte? Sehe ich genau so und auch niemand hat das Thema hier auch nur angesprochen.
    Angesprochen wurde es schon, aber darauf reite ich gar nicht rum. Ich sage auch nichts gegen irgend jemanden hier, ich sage nur: ich finde er hat recht, das Thema tanken wird total überschätzt und kommt in der Praxis selten vor
  81. garrison20 (28. Dez. 2020)

    Christof, der einzige, der dazu etwas im entferntesten geschrieben hat war ich und dabei ging es aber in keinster Weise ums tanken.

    Hier mal mein Kommentar:

    “ Was unsere Def da heute abgeliefert hat, war allererste Sahne. Freuen kann ich mich über solche Siege allerdings nicht mehr richtig. Wir hatten genug Chancen Spiele zu gewinnen als es noch um was ging. Diese späten Siege, wenn wir bereits aus dem Playoff Rennen sind, können dem Team eher langfristig schaden.

    Nicht falsch verstehen, mir geht es nicht darum, dass die Spieler absichtlich verlieren sollen. Das sie und die coaches alles geben, ist absolut richtig. Mir geht es nur um mein eigenes Empfinden.“

    Noch deutlicher kann ich es gar nicht schreiben, dass es nicht darum geht, dass die 49ers absichtlich Spiele verlieren sollen. Mir ging es lediglich darum, dass ich mich über solche Siege nicht mehr sonderlich freuen kann. Da kann man zwar 5x mit den Füßen auf dem Boden stampfen und der Meinung sein, dass es aber so sein muss, aber solche Spiele nehme ich dann eher wie pre-season Spiele wahr. Das mitzittern ist dann nicht mehr vorhanden und für mich persönlich sehe ich einfach einen größeren Nachteil durch die späteren draft Picks als den Vorteil am Ende 6 Spiele anstelle 5 gewonnen zu haben.

    Ich zb erhoffe mir einen QB. Allein durch den einen Sieg können praktisch mehrere teams, die einen QB benötigen vor uns draften. Ua Washington, sollten sie ihre division nicht gewinnen. Das ist ja überhaupt nichts, was ich anderen vorschreiben kann sondern man empfindet es eben so oder so. Daher bin ich auch leicht erschrocken, welches Faß hier aufgemacht wird. Das das Team sich nicht aufgibt und kämpft ist gut und richtig so, ob einem aber am Ende der Saison, wenn die Playoffs verpasst wurden, ein Sieg wichtiger ist oder ein früherer draft pick ist doch einfach eine absolut individuelle Sache, die man ja nichtmals steuern kann, es sei denn, du sagst dir 5x laut vor, dass du dich jetzt ganz arg über etwas freuen musst und machst das dann. Aber so funktionieren Emotionen ja idR nicht.  ;)

  82. snoopy (28. Dez. 2020)

    Verstehe ich schon mal und kann ich auch nachvollziehen.
    Empfinde ich aber gerade dieses Jahr anders. Wobei ich aber auch davon ausgehe, dass QB nicht das Ziel des FO ist. Somit hänge ich nicht an zwei/drei Draftpositionen. In anderen Jahren kann das schon wieder anders aussehen.
  83. stig49 (28. Dez. 2020)

    Ja, verstehe ich auch.
  84. snoopy (28. Dez. 2020)

    Noch einmal zum Spiel:
    Ich bin der Meinung, dass nicht nur ein cooler QB, sondern auch und vor allem George Kittle die OL besser aussehen lässt.

    Erstens bindet er ca. einen halben Defender mehr, da alle wissen, wie gefährlich er ist. Somit wird, auch nicht zuletzt wegen seines guten Blocking, das Laufspiel gestärkt. Somit gibt es auch wieder ein paar Körner mehr für das Passspiel und die Passprotection.
    Zweitens gibt er dem jeweiligen QB mehr Sicherheit, da er halt eine weitere ziemlich geile Option für Kurzpässe ist, was der QB a) nutzen kann und b) die FrontSeven beim Passrush bedenken muss.
  85. Flex (28. Dez. 2020)

    Noch einmal zum Spiel:
    Ich bin der Meinung, dass nicht nur ein cooler QB, sondern auch und vor allem George Kittle die OL besser aussehen lässt.

    Erstens bindet er ca. einen halben Defender mehr, da alle wissen, wie gefährlich er ist. Somit wird, auch nicht zuletzt wegen seines guten Blocking, das Laufspiel gestärkt. Somit gibt es auch wieder ein paar Körner mehr für das Passspiel und die Passprotection.
    Zweitens gibt er dem jeweiligen QB mehr Sicherheit, da er halt eine weitere ziemlich geile Option für Kurzpässe ist, was der QB a) nutzen kann und b) die FrontSeven beim Passrush bedenken muss.
    +1
    letztes Jahr gab es eine interessante Statistik, dass das Laufspiel der 49ers deutlich effektiver war mit Kittle und Juszczyk im Lineup, als ohne den beiden. Ich find die nur leider nicht mehr.
    Unabhängig davon schenkt die gegnerische D einfach dem Herrn Kittle unglaublich viel Aufmerksamkeit, dadurch hast du mehr Optionen im Laufspiel, dadurch funktioniert das Passspiel deutlich besser, weil die D unser Laufspiel ernst nehmen muss.
    Ich bin beeindruckt, wie ein einzelner Spieler ein Spiel im Gesamten so beeinflussen kann (ohne QB zu sein)
  86. snoopy (28. Dez. 2020)

    Stell dir das einfach mal aus Sicht des Defender vor:
    Mal angenommen, du bist LB oder S und musst entweder die Zone oder gar den Mann direkt abdecken. So gehst du in die Zone, den Bereich oder auf den Mann. Aber nicht "volle Pulle" Richtung LOS, sondern, sagen wir mal, zielgerichtet (da eine gewisse #85 extrem zu beachten ist).
    Nun wird es aber ein Lauf. Dann musst du dich umstellen und Richtung Ball sprinten bzw. pursuiten. Dann hast du aber schon George Kittle direkt vorm Helmgitter. Nicht schön. Erst recht nicht, wenn du zudem noch im backpaddling warst.

    Dass zudem ein FB gerade im zweiten Level und außen recht hilfreich als Vorblocker dienen kann, darüber brauchen wir ja eh nicht diskutieren.
  87. garrison20 (28. Dez. 2020)

    Stell dir das einfach mal aus Sicht des Defender vor:
    Mal angenommen, du bist LB oder S und musst entweder die Zone oder gar den Mann direkt abdecken. So gehst du in die Zone, den Bereich oder auf den Mann. Aber nicht "volle Pulle" Richtung LOS, sondern, sagen wir mal, zielgerichtet (da eine gewisse #85 extrem zu beachten ist).
    Nun wird es aber ein Lauf. Dann musst du dich umstellen und Richtung Ball sprinten bzw. pursuiten. Dann hast du aber schon George Kittle direkt vorm Helmgitter. Nicht schön. Erst recht nicht, wenn du zudem noch im backpaddling warst.

    Dass zudem ein FB gerade im zweiten Level und außen recht hilfreich als Vorblocker dienen kann, darüber brauchen wir ja eh nicht diskutieren.

    Danke snoopy, ich finde solch praktische Beispiele immer sehr hilfreich. Ich schaue zwar seit 91 football, habe aber nie selbst gespielt oder trainiert. Da ist es immer nochmal etwas anderes, wenn ein ehemaliger Spieler oder Trainer, eine entsprechende Situation darstellt.

    Unser Laufspiel hat ja tatsächlich mit kittle nun auch erstmals seit Wochen wieder funktioniert. Spannend wird natürlich auch sein, ob wir juice nochmal verlängern können.

    Die wichtigsten FA's sind für mich T. Williams, K. Williams, Verrett und eben Jusczyk. Allein durch diese 4 hätten wir aber sicherlich schon einiges des salary cap's verbraucht und dabei gibt es noch 40 andere eigene FA's bzw haben noch kein Geld für einen externen FA ausgegeben.

    Ich bin wirklich gespannt, ob JL und KS die Situation irgendwie so lösen können, dass wir nächste Saison weiterhin im Playoff oder Titelfenster sind.

  88. snoopy (28. Dez. 2020)

    Wenn wir tatsächlich so ziemlich alle halten können, sehe ich nicht viel Bedarf für externe FAs. Außer vlt. OLiner.
    Wir haben ein/zwei QBs, gute RBs, einen geilen FB, einen HOF- und zwei/drei gute TEs. 
    In der DL sind wir gut besetzt, auf LB auch.

    Bei DBs setzte ich eher auf die Draft.

    Abgänge verkraften könnten wir auch noch ein paar (OLs, Sherman, DL), wenn endlich mal alle wieder fit sind.

    Ist aber meine persönliche Meinung, sehen andere sicherlich anders.

  89. IamNINER (28. Dez. 2020)

    Stell dir das einfach mal aus Sicht des Defender vor:
    Mal angenommen, du bist LB oder S und musst entweder die Zone oder gar den Mann direkt abdecken. So gehst du in die Zone, den Bereich oder auf den Mann. Aber nicht "volle Pulle" Richtung LOS, sondern, sagen wir mal, zielgerichtet (da eine gewisse #85 extrem zu beachten ist).
    Nun wird es aber ein Lauf. Dann musst du dich umstellen und Richtung Ball sprinten bzw. pursuiten. Dann hast du aber schon George Kittle direkt vorm Helmgitter. Nicht schön. Erst recht nicht, wenn du zudem noch im backpaddling warst.

    Dass zudem ein FB gerade im zweiten Level und außen recht hilfreich als Vorblocker dienen kann, darüber brauchen wir ja eh nicht diskutieren.

    v.a. wenn Kittle noch so unglaublich Freude hat Menschen gegen ihren Willen zu bewegen
  90. IamNINER (28. Dez. 2020)

    Stell dir das einfach mal aus Sicht des Defender vor:
    Mal angenommen, du bist LB oder S und musst entweder die Zone oder gar den Mann direkt abdecken. So gehst du in die Zone, den Bereich oder auf den Mann. Aber nicht "volle Pulle" Richtung LOS, sondern, sagen wir mal, zielgerichtet (da eine gewisse #85 extrem zu beachten ist).
    Nun wird es aber ein Lauf. Dann musst du dich umstellen und Richtung Ball sprinten bzw. pursuiten. Dann hast du aber schon George Kittle direkt vorm Helmgitter. Nicht schön. Erst recht nicht, wenn du zudem noch im backpaddling warst.

    Dass zudem ein FB gerade im zweiten Level und außen recht hilfreich als Vorblocker dienen kann, darüber brauchen wir ja eh nicht diskutieren.

    Danke snoopy, ich finde solch praktische Beispiele immer sehr hilfreich. Ich schaue zwar seit 91 football, habe aber nie selbst gespielt oder trainiert. Da ist es immer nochmal etwas anderes, wenn ein ehemaliger Spieler oder Trainer, eine entsprechende Situation darstellt.

    Unser Laufspiel hat ja tatsächlich mit kittle nun auch erstmals seit Wochen wieder funktioniert. Spannend wird natürlich auch sein, ob wir juice nochmal verlängern können.

    Die wichtigsten FA's sind für mich T. Williams, K. Williams, Verrett und eben Jusczyk. Allein durch diese 4 hätten wir aber sicherlich schon einiges des salary cap's verbraucht und dabei gibt es noch 40 andere eigene FA's bzw haben noch kein Geld für einen externen FA ausgegeben.

    Ich bin wirklich gespannt, ob JL und KS die Situation irgendwie so lösen können, dass wir nächste Saison weiterhin im Playoff oder Titelfenster sind.



    Juice hat gesagt, dass er seine Karriere gerne unter unserem RB Coach fortsetzen möchte. Muss nicht viel heissen, aber sicher ein kleiner Trumpf.

    Wegen dieser Situation mit den vielen Free Agents sind nun Draftpicks durchaus auch in Masse wichtig.
  91. Ronal (28. Dez. 2020)

    Die FAs sind schon immens. Daher sehe ich persönlich die draft auch als wichtig an. Ob wir da aber schlussendlich Pick 10,12 oder 14 bekommen, sollte keine Rolle spielen. Ich persönlich gehe von einer Niederlage kommende Woche aus und somit Pick 11 oder 12. Was das am Ende wert sein wird, wird man dann sehen. Verrett und Jusczyk sind für mich persönlich immens wichtig. Auf Lynch und KS kommt ne Menge Arbeit zu. Wir dürfen aber auch nicht vergessen, dass zur kommenden season sehr viele Verletzte zurückkehren werden, die man vlt schon etwas vergessen hat. Naja, mal schauen. Bald wissen wa mehr  :)
  92. Flex (28. Dez. 2020)

    Die wichtigsten FA's sind für mich T. Williams, K. Williams, Verrett und eben Jusczyk. Allein durch diese 4 hätten wir aber sicherlich schon einiges des salary cap's verbraucht und dabei gibt es noch 40 andere eigene FA's bzw haben noch kein Geld für einen externen FA ausgegeben.

    Ich bin wirklich gespannt, ob JL und KS die Situation irgendwie so lösen können, dass wir nächste Saison weiterhin im Playoff oder Titelfenster sind.

    Als absoluter Profi in Sachen Cap-Space (was ist das?) stellt sich mir die Frage, ob nicht diverse Verträge so ausgelegt werden können, dass sie nach hinten raus teurer werden, um die Cap-Situation für 2021 zu entlasten?
    Zudem stellt sich die Frage, ob nicht ein JG z.B. eine Vertragsverlängerung mit weiteren Optionen zum "aussteigen" bekommt, um einen Teil seines Gehalts von 2021 auf die nächsten Jahre zu verschieben und ihn etwas zu motivieren, gesund zu bleiben (Ironie aus)?
    (Ich gehe natürlich in meinem grenzenlosen Leichtsinn immer davon aus, dass der Spieler dann auch mit sowas einverstanden wäre).
    Sollten wir durch entsprechendes Verhandlungsgeschick unser Team großteils zusammenhalten können, können wir durchaus auf Jahre hinweg um die Playoffs mitspielen. Diese Offseason wird wohl spannender als das Ende dieser Saison werden. Ich bin gespannt was unseren Verantwortlichen hier einfallen wird.
  93. reagan - The Left Hand (28. Dez. 2020)

    Man könnte Jimmy kostengünstig entlassen. Man hätte hier vielleicht ein Druckmittel, um ihn für eine Vertragsumstrukturierung bzw. Verlängerung zu gewinnen. Aber ob man das aus 49ers Sicht machen sollte, würde ich bezweifeln. Man hat jetzt alle Karten in der Hand.
  94. Goldrausch (28. Dez. 2020)

    .....und nächste Woche noch die Chicken schlagen.......
    Das wäre traumhaft💪
  95. MoRe99 (28. Dez. 2020)

    Als absoluter Profi in Sachen Cap-Space (was ist das?) ...
    Dazu gibt es sogar hier auf der Website einen Artikel. Nicht mehr top-aktuell, aber mindestens in den Grundzügen immer noch gültig: Salary Cap.
  96. Duke (29. Dez. 2020)

    Gameball an CJB - unaufgeregt, solide, fehlerminimier. So wie man sich einen BackUp vorstellt. Das Playcalling hat ihm natürlich dabei geholfen, und es müssen ja auch nicht die schweren Würfe sein.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 12 4 0 W4
Rams 10 6 0 W1
Cardinals 8 8 0 L2
49ers 6 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets W, 31–13
27.09. @ Giants W, 36–9
05.10. Eagles L, 20–25
11.10. Dolphins L, 17–43
19.10. Rams W, 24–16
25.10. @ Patriots W, 33–6
01.11. @ Seahawks L, 27–37
06.11. Packers L, 17–34
15.11. @ Saints L, 13–27
29.11. @ Rams W, 23–20
08.12. Bills L, 24–34
13.12. Redskins L, 15–23
20.12. @ Cowboys L, 33–41
26.12. @ Cardinals W, 20–12
03.01. Seahawks L, 23–26

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking