Navigation überspringen

Game Reports

Washington 23, 49ers 15 (Week 14) (14. Dez. 2020)

Das Washington Football Team schlägt die San Francisco 49ers im State Farm Stadium von Glendale mit 23-15. Damit sind auch die letzten Hoffnungen der 49ers auf eine Teilnahme in den Playoffs begraben. Washington übernimmt dagegen die Tabellenspitze in der NFC East.

Die 49ers Defense erlaubte im Spiel nur 3.1 Yards pro Play. Das war die drittbeste Leistung einer 49ers Defense in der Kyle Shanahan Ära. Auch erlaubte die Defense der Washington Offense auch nur 9 Punkte. Die Niederlage ist somit hauptsächlich der Offense zuzuschreiben, die zwei Touchdowns der Redskins ermöglichte.

Nach einem schwachen Start beider Offense Reihen konnten die 49ers ihren dritten Drive erfolgreich gestalten als Jeff Wilson einen 1 Yard Touchdown erlief. Danach ging es weiter mit vielen Punts auf beiden Seiten bis Washington Mitte des zweiten Viertels durch ein 51 Yard Field Goal den Rückstand verkürzte.

In der nächsten Angriffssequenz konnte Chase Young den Ball aus den Händen von Jeff Wilson schlagen und eroberte ihn an der 26 Yard Linie der 49ers. Washington konnte aus der guten Feldposition nicht profitieren und die 49ers Defense hielt das Football Team bei einem weiteren Field Goal.

Kurz vor der Halbzeit fing Jason Verret einen Pass von Alex Smith ab, der danach verletzt das Spiel verlies. Die 49ers schenkten den Ball aber direkt wieder her, als Nick Mullens bei einem Sack den Ball verlor. Chase Young eroberte diesen erneut und lief damit direkt in die Endzone der 49ers zur 13-7 Führung.

Die zweite Halbzeit begann mit einem erfolgreichen Drive des Washington Football Teams, die ihren Vorsprung durch ein Field Goal auf 9 Punkte erhöhten.

Kurz vor Ende des dritten Viertels fiel dann die Vorentscheidung als Nick Mullens den Ball dem Washington Safety Kamren Carl direkt in die Hände warf und dieser ungefährdet für 76 Yards in die Endzone der 49ers lief.

Im letzten Viertel machten es die 49ers aber dann doch noch etwas spannend als Kyle Juszczyk einen Pass fing und 6 Yards in die Endzone lief. Kendrick Bourne verwandelte die 2 Pt. Conversion und brachte die 49ers an einen Touchdown heran.

Washington konnte in vier Drives im letzten Viertel bei vier 3-and-outs gehalten werden. Die 49ers Offense bekam also gleich mehrere Chancen das Spiel auszugleichen. Aber nur ein einziges Mal kamen die 49ers dabei in die Hälfte von Washington. An der 44 Yard Linie folgte ein Holding von Mike McGlinchey, der ein Big Play auf Kendrick Bourne verhinderte. So scheiterten am Ende die 49ers beim vierten Versuch zwei Yards vor der First Down Markierung an der Washington 44 Yard Linie.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Ronal (14. Dez. 2020)

    Naja die Playoffs waren mMn nur theoretisch möglich und nun hat sich das Thema dann auch endgültig ausgeträumt. Das Spiel war insgesamt eine Katastrophe und nur auf sehr wenige Momente reduziert sehenswert. Diese season läuft halt alles schief, was schief laufen kann. Die Verletzten (sieht nach einem neuen Rekord aus), Corona, Stadion, etc.

    Ja, teilweise sind das auch selbstgemachte Probleme - aber eben nicht nur. Es kommt halt alles zusammen. Nun beginnt schon die Planung der neuen season. Ich tippe bei den ausstehenden Spielen auf ein 1-2 und somit insgesamt auf ein 6-10. Mit etwas Glück bringt uns das ein Top 10 Platz in den Drafts. Wir haben einige Baustellen die Lynch und Kyle schließen müssen. Salary cap wird uns dabei auch nicht wirlich helfen, sodass auch vieles von den Verletzten abhängt um eine gute Truppe fürs kommende Jahr zusammenzubekommen.
  2. TimFu (14. Dez. 2020)

    Sehr bitter.

    Haltet ihr die Entscheidung für richtig beim vorletzten Drive bei 4th an 1 zu punten?
  3. NinerForever (14. Dez. 2020)

    Sehr bitter.

    Haltet ihr die Entscheidung für richtig beim vorletzten Drive bei 4th an 1 zu punten?

    Nein
  4. snoopy (14. Dez. 2020)

    NEIN !
  5. snoopy (14. Dez. 2020)

    Klar wurde im Gamethread stark über Nick Mullens gelästert, aber ich finde, die Gründe lagen auch und vlt. sogar mehr am HC/OC, an der OLine und vor allem natürlich der TO-Bilanz (da dann natürlich Mullens mit zwei).

    Die Stats sind eigentlich sogar besser als die der Washingtoner, aber aufgrund o.g. Gründe liest sich das Scoreboard anders. Und im Gegensatz zum Spiel gegen die Bills, bei dem man auch mal freimütig das bessere Spiel des Gegners anerkennen kann, ist das extrem frustrierend.
  6. NinersUlm (14. Dez. 2020)

    Puhh....was soll ich sagen......ein wirklich schlechtes Spiel von Mullens und unserer O-Line.
    In wie weit da KS vom Play-calling eine Mitschuld trifft vermage ich nicht zu beurteilen. Aufgefallen ist mir nur, dass im letzten Viertel plays gecalled wurden, die auch funktioniert haben. Ähnlich wie letzte Woche gegen die Bills. Auf einmal können wir den Ball bewegen.
    Reisst sich da die O-Line extra nochmal zusammen? Called KS andere Plays? Weshalb wird das nicht vorher gemacht? Müssen wir jedesmal warten bis das Spiel entschieden ist, bis wir unsere Plays auspacken? Steht KS sich manchmal selbst im Weg?

    Fakt ist aber, dass diese Leistung der O-Line und die üblichen Aussetzer von Mullens uns dieses Jahr nicht mehr weiterbringen werden.

    Ich persönlich hätte nach dem Pick Six CJB als QB spielen lassen. Oder ist er wirklich so viel schlechter als Mullens?

    Who knows?

    Mein Gameball geht an.........hm Aiyuk........ne, der Gameball an die gesamte D und speziell an Greenlaw.
  7. reagan - The Left Hand (14. Dez. 2020)

    Shanahan wollte auch CJB bringen, der sollte sich aber noch warm machen. Dann hatte Mullens den Scoring-Drive . Der Rest ist bekannt.

    Gameball an die Defense. Sie hat mit 3.1 Yds die drittwenigsten Yards per Play in der Shanahan-Ära zugelassen. Das zeigt noch einmal deutlich den Ausfall der Offense.
  8. Ledian (14. Dez. 2020)

    Shanahan wollte auch CJB bringen, der sollte sich aber noch warm machen. Dann hatte Mullens den Scoring-Drive . Der Rest ist bekannt.

    Gameball an die Defense. Sie hat mit 3.1 Yds die drittwenigsten Yards per Play in der Shanahan-Ära zugelassen. Das zeigt noch einmal deutlich den Ausfall der Offense.
    Ich verstehe dieses auf und ab der Offense bzw von Shanahans Playcalling nicht 🙄
  9. GianniG (14. Dez. 2020)

    Man ohh man....das Spiel war nicht schön anzuschauen. Ich denke auch das am Schluss wirklich nichts richtig geklappt hat und wen wir mit unserem Glück noch im ersten Play Samuel verlieren und mitten im Spiel auch Spieler wie Fred Warner der eigentlich als "unzerstörbar" gilt erwischt, ja dann ist das Sinnbildlich für die Saison.

    O-Line war wie bereits die ganze Saison nicht allzugut, die rechte Seite ist ziemlich "zerbrechlich" und die O-Line insgesamt Inkonstanz. Und wen unser QB würfe anbringt aber diese von den WR/TE kläglich fallen gelassen werden, dann wird's schwierig. Und dennoch hatte ich das Gefühl, dass wir dank unseren C-Unit-Defense die wirklich jede Woche das max. herausholt, die Möglichkeit haben zurückzukommen. Und am Schluss ganz ehrlich, ich weiss es hört sich langweilig an und ist eine Never-Ending-Story haben wir nicht wegen der schlechten O-Line, schlechten WR/TE, das nicht vorhandene Laufspiel oder sonst was verloren sondern ganz allein wegen Mullens! Er hatte im Spiel seine "Ich-mache-mal-zwei-schlimme-Fehler-sodass-wir-keine-Chance-mehr-haben"-Phase und hat uns so den Sieg gekostet, den diese zwei Fehler waren 14 Pkt. wert...als Backup finde ich ist er ein Top-Mann für den Starterposten wird's aber (also sicher bei uns) nicht reichen.

    Positiv finde ich den Aspekt, der vor allem unsere Defense betrifft, dass weil Spieler von der B- oder C-Unit sich zeigen dürfen und so das perfekte Kader für die Tiefe nächstes Jahr zusammengestellt werden kann. Vor allem in der D-Line finde ich hat es Lichtblicke die man sicherlich nicht allzuteuer für die Rotation nächstes Jahr zurückbringen kann. Wen Bosa, Ford und Thomas (sollte er bleiben) wieder fit sind, denke ich das die wieder Top sein wird. Auch die LB mussten nach dem Warner Ausfall eine Reaktion zeigen und haben das meiner Meinung nach nicht schlecht gemacht. Verrett sollte "Preis-Leistung" mässig ebenfalls attraktiv sein und wen der Fit bleibt wie dieses Jahr sind wir auf der einen Seite und vor allem mit der besseren D-Line die mehr druck ausüben kann, super aufgestellt, auf der anderen Seite wird's ein 1 Rnd. brauchen und ich hoffe das Front Office siehts genauso und holst nicht noch ein D-Liner...

    Negativ aufgefallen ist die O-Line, also vor allem die rechte Seite, natürlich müsste man abwarten wen unser Center wieder zurückkommen würde, wie das ganze aussehen würde den ich denke schon das mit diesem Zug die O-Line stabiler unterwegs wäre, aber dennoch braucht's im Draft noch was für die Tiefe, allenfalls einen 2Rnd./3Rnd. dort investieren.

    Un zu guter letzt finde ich das KS nichts unmögliches oder schwieriges von Mullens erwartet hat. Er hatte viele Eigenfehler und gut Fenster die er manchmal auch traf und dann einfach von den RB, WR oder TE in Stich gelassen wurde. Viele Würfe waren auch etwas zu hoch oder tief und nicht richtig auf der "Brust" angesetzt. Und das ständige umher zappeln in der Pocket strahlt auch nicht gerade stärke aus...schade, den wen wir einen QB gehabt hätten die letzten 5 Spiele der einige Meter auch links oder rechts machen könnte so hätten wir mind. 2-3 Siege mehr auf dem Konto aber aus einem Grund ist er ja Backup und nicht der nächste Mahomes...
  10. Plummer50 (14. Dez. 2020)

    Klar wurde im Gamethread stark über Nick Mullens gelästert, aber ich finde, die Gründe lagen auch und vlt. sogar mehr am HC/OC, an der OLine und vor allem natürlich der TO-Bilanz (da dann natürlich Mullens mit zwei).

    Sehe ich nicht so. Wenn Du mit einem QB spielen musst der offensichtlich völlig NFL untauglich ist, dann kannst Du das nicht ausgleichen. Was man Shanahan vorwerfen muss ist, dass er Mullens nicht zur Halbzeit auf die Bank gesetzt hat. Wie schlecht muss sich nur Beathard im Training präsentieren, wenn Du nach so einer ersten Halbzeit den Tausch nicht machst? Und dann hat es Mullens tatsächlich auch noch geschafft diese absolute Horror Vorstellung aus der ersten Halbzeit noch zu unterbieten.

    Ich bin nur froh, dass die Geschichte mit Mullens bei den 49ers nach dieser Saison auch beendet ist. Ich denke nicht das der noch einen Job in der NFL bekommt.

    Die 49ers müssen auf QB dringend was tun. Ich denke Garoppolo wird bleiben. Aber dahinter muss man einen jungen QB aufbauen. Und dazu muss man sich auch trauen in der 1. Runde einen QB zu wählen, falls ein Kandidat verfügbar ist.
  11. IamNINER (14. Dez. 2020)

    Sehr bitter.

    Haltet ihr die Entscheidung für richtig beim vorletzten Drive bei 4th an 1 zu punten?

    Meiner Meinung nach ja. Ich habe mich im Laufe des Spiels auch mal über die Defense aufgeregt. Das war aber nicht statistisch begründet, sondern ein Gefühl, das wohl vom allgemein wenig attraktiven Spiel herrührte.

    Mit den kapitalen Fehlern und den teilweisen Ungenauigkeiten von Mullens (die Receiver haben ihm teils nicht geholfen, aber die Bälle waren auch sehr oft auf wide open Receiver nicht präzise) sowie der starken DL des Gegners, hätte ich da nicht unbedingt alles auf diese Karte gesetzt. Will heissen: Ich glaube die Chance, dass die Defense den Gegner schnell stoppt und keine Punkte zulässt, war für mich grösser, als dass Washington nach verfehltem 4. Versuch von Punkten abgehalten werden kann.

    Für Mullens war es eines dieser Spiele, wo er sehr schnell unsicher wirkte (ausstrahlung) und einfach 2 kapitale Fehler machte, für welche andere auch schon entlassen werden sollten. Der Fumble ist noch nicht mal ein Rookiefehler und die INT war so dermassen grottig... Shanahan hat ihm offene Receiver gegeben, die hat er aber sehr oft äusserst schwach nicht getroffen. Da bist du dann als Playcaller auch irgendwann am Ende deiner Möglichkeiten.

    Washington hat uns auch etwas von unserer Medizin gegeben: Top-DL, die wir hätten, wenn sie nicht auf IR wäre.

    Allgemein sehr harzig das Spiel.
  12. frontmode (14. Dez. 2020)

    Die 49ers müssen auf QB dringend was tun. Ich denke Garoppolo wird bleiben. Aber dahinter muss man einen jungen QB aufbauen. Und dazu muss man sich auch trauen in der 1. Runde einen QB zu wählen, falls ein Kandidat verfügbar ist.

    Ich würde eher in die O-Line investieren. Egal wer QB ist, das braucht bessere Protection. Da Garoppolo eventuell längerfristig bleiben wird (Cap relief), wäre ein Erstrunden QB wohl auch zu früh.

    Mullens hatte einige exzellente Würde, die teilweise fallengelassen wurden. Aber er hat wenig Gefühl für den Druck und ist mit dem Ball zu fahrlässig und hat denn wieder Würfe, bei denen mal echt verzweifelt.....
  13. snoopy (14. Dez. 2020)

    Naja, Mullens hat aber auch schon bewiesen, dass er es auch kann.
    Selbst gestern hatte er auch gute Würfe.
    Insgesamt war die Leistung gestern undiskutabel, aber selbst die grottige Int. kann man, wenn man will, auch der Abstimmung bzw. juice auch zu Laste legen.

    Als OC muss ich a) gutes Laufspiel kreiren (schwer mit der OL und ohne Samuel - aber da kann Mullens nichts für) und b) ich muss als OC wissen, wer QB ist. Wenn er unter Druck anfälliger ist, brauche ich Spielzüge, bei den in 1-2 sec. der Ball weg ist bzw. auch mal ein Draw, Screen etc.
    Ich hatte oftmals das Gefühl, dass Mullens alleine gelassen wurde.
    Nichtsdestotrotz gehe ich natürlich mit, dass Mullens uns nicht weiterhilft. Er ist halt ein angeschlagener BU in einem angeschlagenen Team.
     
  14. snoopy (14. Dez. 2020)

    Die 49ers müssen auf QB dringend was tun. Ich denke Garoppolo wird bleiben. Aber dahinter muss man einen jungen QB aufbauen. Und dazu muss man sich auch trauen in der 1. Runde einen QB zu wählen, falls ein Kandidat verfügbar ist.

    Ich würde eher in die O-Line investieren. Egal wer QB ist, das braucht bessere Protection. Da Garoppolo eventuell längerfristig bleiben wird (Cap relief), wäre ein Erstrunden QB wohl auch zu früh.

    Mullens hatte einige exzellente Würde, die teilweise fallengelassen wurden. Aber er hat wenig Gefühl für den Druck und ist mit dem Ball zu fahrlässig und hat denn wieder Würfe, bei denen mal echt verzweifelt.....

    Stimmt

    Bei OL bin ich ja bekannterweise eher für FA als für Draft. Dort sehe ich ganz klar in der nächsten Draft einen CB.
  15. snoopy (14. Dez. 2020)

    Aber, was dier Draft angeht, so erstelle ich gleich mal eine Umfrage in der Talk-Zone.
    Da können wir besser dikutieren, wie wir die Needs einschätzen..
  16. CharlyFirpo666 (14. Dez. 2020)

    Ich bekomme langsam Angst, dass wir in Anbetracht der dann doch stabilen Defense-Leistungen bald schon eine weitere Baustelle haben werden: Saleh könnte irgendwo als HC anheuern. Chargers? Jets? Eagles? Jags? Falcons?
  17. garrison20 (14. Dez. 2020)

    Die 49ers müssen auf QB dringend was tun. Ich denke Garoppolo wird bleiben. Aber dahinter muss man einen jungen QB aufbauen. Und dazu muss man sich auch trauen in der 1. Runde einen QB zu wählen, falls ein Kandidat verfügbar ist.

    Sehe ich ganz genau so. Daher hätte ich auch nichts dagegen, die Saison mit 5:11 zu beenden aber ich denke nächste Woche werden wir nochmal gewinnen. Wegen unserer Gegner aus der NFC West und außerdem Spielen gg Packers und Saints werden wir wohl leider den SoS Tie Breaker für die Draft gg sämtliche anderen Teams verlieren. Da werden wir wohl mit 6:10 gerade mal zwischen 11 und 14 draften, schätze ich.

    Aber es gibt neben Lawrence und Fields mit Wilson, Lance, Trask und Jones 4 weitere sehr spannende QB's, die durchaus einen first Rd Pick wert sein können. Sollten tatsächlich alle 6 bereits Mitte der ersten Runde weg sein, was ich nicht glaube, hätte es zumindest den Vorteil, dass Spitzenspieler auf anderen Pos noch verfügbar sein müssten. Ich gehe davon aus, dass zumindest die ersten 4 QB's bis Mitte der ersten Runde weg sein dürften. Vielleicht hat man sogar die Chance Trask oder Jones in Runde 2 zu bekommen um in Runde 1 dann OL, CB oder Edge draften zu können.
  18. Airden (14. Dez. 2020)

    War wirklich n übles Spiel von Mullens.
    Aber die Defense und Aiyuk machen Hoffnung.
    Wir können immernoch in die Playoffs:
    Vikes over Bears
    Eagles over Cards
    Niners over Cowgirls

    Saints over Vikes
    Niners over Cards

    Lions over Vikes
    Greenbay over Bears
    Rams over Cards

    Dabei könnten wir uns sogar ne Niederlage gegen die Toots erlauben.
  19. harraje49 (14. Dez. 2020)

    Hallo
    Also mich nervt die Leistung von Mullens echt gewaltig. Er hat genug Chancen bekommen und vermasselt es jedesmal. Natürlich ist unsere O—line nicht stabil. Aber so einen unsicheren und überforderten QB hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Man sieht vor jedem Play seine Angst in den Augen. Man weiß genau was kommt. Es ist traurig für unsere Defense die wirklich einen top Job macht. Mullens gehört nicht in die NFL. Aber da müssen wir jetzt noch durch. Es ist trotzdem frustrierend mit anzusehen.
  20. S 197 (14. Dez. 2020)

    Unsere O-line ist bzgl. Passprotection sicherlich allenfalls mittelmäßig. Um das zu kaschieren, braucht es einen QB der entweder einen schnellen Release hat, oder mit Übersicht Rausrollen und sich selber Zeit verschaffen kann.
    JG hatte zumindest Ersteres und hat die O-line immer etwas besser aussehen lassen.
    Mullens hat Beides nicht. Und wer 4-5 Sekunden in der Pocket stehen bleibt, muss sich irgendwann nicht über den Sack wundern.

    So, Playoffs sind jetzt endgültig vom Tisch. Wir sollten angeschlagene Spieler jetzt konsequent schonen um nächste Saison mit ein paar Verstärkungen aus der Draft rund um JG wieder ein wettbewerbsfähiges Team zu stellen
  21. NinersUlm (14. Dez. 2020)

    Hallo
    Also mich nervt die Leistung von Mullens echt gewaltig. Er hat genug Chancen bekommen und vermasselt es jedesmal. Natürlich ist unsere O—line nicht stabil. Aber so einen unsicheren und überforderten QB hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Man sieht vor jedem Play seine Angst in den Augen. Man weiß genau was kommt. Es ist traurig für unsere Defense die wirklich einen top Job macht. Mullens gehört nicht in die NFL. Aber da müssen wir jetzt noch durch. Es ist trotzdem frustrierend mit anzusehen.

    Welcome on board
  22. LeonJoe (14. Dez. 2020)

    Was ich nicht ganz verstehe, warum um alles in der Welt laufen wir so wenig? Jeder bescheinigt uns ein gutes, bis sehr gutes Laufspiel zu haben, warum probieren wir dann etwas, was komplett nicht funktioniert? Für mich wirkte es immer wie gewollt und nicht gekonnt.

    greetz Frank
  23. IamNINER (14. Dez. 2020)

    Was ich nicht ganz verstehe, warum um alles in der Welt laufen wir so wenig? Jeder bescheinigt uns ein gutes, bis sehr gutes Laufspiel zu haben, warum probieren wir dann etwas, was komplett nicht funktioniert? Für mich wirkte es immer wie gewollt und nicht gekonnt.

    greetz Frank

    Die DL von Washington war sehr stark und hat da wenig zugelassen. Und irgendwann musste man auch nit etwas Geschwindigkeit übers Feld
  24. ArchangelSK (14. Dez. 2020)

    Also ich muss sagen, dass ich zwiegespalten zu seiner Leistung bin. Mich beschleicht langsam das Gefühl, dass die O-Line 2020 das eigentliche Problem ist. Wenn man sich anschaut, welche Probleme JG schon hatte zu Saisonbeginn, dann geht es eigentlich bei Mullens so weiter. Er fühlt sich nicht von seiner O-Line geschützt und ist verunsichert. Und mit jedem Sack oder Durchbruch steigt diese Verunsicherung.
  25. snoopy (14. Dez. 2020)

    Und das produziert natürlich auch Fehler.
  26. Greg_Skittles (14. Dez. 2020)

    Das callen von KS war gestern wieder genau wie gegen die Saints. Kurz mal zeigen, dass man es kann und dann nix mehr. Das kommt schon stark ans tanken ran.
    Er geht davon aus, dass man mit dem b- Team nicht in die PO's kommt, da dürfen es ruhig 5 Plätze früher in der Draft sein. Anders kann ich mir sein inkonsistentes calling nicht erklären.

    Als ich gesehen hab, wie Samuel im ersten Spielzug ins aus gelaufen ist , wollte ich schon in den Tisch beißen. Kurz danach hab ich mich dann für das Kissen entschieden...
  27. bluemikel (14. Dez. 2020)

    Mullens war einfach unterirdisch. Im letzten drive vor der Hz (danach hab ich es vorgezogen zu Bett zu gehen) drei extrem freie RC (guter Spielzug) und er überwirft sie krass (den ersten hätte Bourne noch fangen können/sollen - die beiden anderen waren eher zu weit entfernten wft Spielern)

    Ganz ehrlich - da kannst nicht gegen an coachen.

    Einzig mit mehr Laufspiel. Da schien mir aber Mostert nicht wirklich fit (sonst kann ich mir nicht erklären warum er nicht mehr Spielzüge bekommen hat). Coleman und MC Kinnon spielen  scheinbar keine nennenswerte Rolle mehr. Insofern (so Mostert tatsächlich angeschlagen war) denke ich konnte man das Laufspiel wohl nicht dominant aufziehen (womit wir denke ich bei der mega Def).

    Egal - Saison ist gelaufen. Wichtig ist jetzt wie man es schafft ein konkurrenzfähiges Team für s nächste Jahr zusammenzustellen/-halten.
  28. MoRe99 (14. Dez. 2020)

    Also ich muss sagen, dass ich zwiegespalten zu seiner Leistung bin. Mich beschleicht langsam das Gefühl, dass die O-Line 2020 das eigentliche Problem ist. Wenn man sich anschaut, welche Probleme JG schon hatte zu Saisonbeginn, dann geht es eigentlich bei Mullens so weiter. Er fühlt sich nicht von seiner O-Line geschützt und ist verunsichert. Und mit jedem Sack oder Durchbruch steigt diese Verunsicherung.

    Es gibt ganz aktuell eine interessante Übersicht zu Mullens von Eric Branch (San Francisco Chronicle). Nick Mullens ist in den sieben Starts verantwortlich für 12 Turnover. Daraus resultierten 44 gegnerische Punkte (5 TDs, 3 FG). 44! In 7 Spielen! Bei 2 der 4 Turnover, aus denen keine Punkte für den Gegner zustande kamen, waren Interceptions in der gegnerischen Red Zone.

    Das ist ohne Wenn und Aber eine Katastrophenbilanz, O-Line hin oder her.
  29. reagan - The Left Hand (14. Dez. 2020)

    Ja, das ist sein und damit unser großes Problem.
  30. wizard49er (14. Dez. 2020)

    Einfach nur Katastrophal diese Statistik.
    Vielleicht ist CJB doch der bessere Backup.
  31. MoRe99 (14. Dez. 2020)

    Vielleicht ist CJB doch der bessere Backup.

    Ist er nicht. Wenn, dann hätten ihn die Coaches, die viel näher dran sind, schon längst Mullens vorgezogen.
  32. Duke (15. Dez. 2020)

    Mullens und CJB sind #3-QB‘s und nicht mehr. Die Niners haben es nicht geschafft, einen #2-QB hinter Garoppolo aufzubauen. Das ist die Aufgabe für die kommenden 2 Jahre.
  33. snoopy (15. Dez. 2020)

    Oder man nimmt es hin, dass, wenn der Starter ausfällt, man schlicht kein Contender ist.

    Es ist echt selten, dass ein Team mit dem BU Erfolg hat und schaut euch mal die Hawks, Chiefs, Saints, etc.pp. an. Wenn da die QBs ausfallen ist auch "hängen im Schacht". 
  34. NinersUlm (15. Dez. 2020)

    Mullens und CJB sind #3-QB‘s und nicht mehr. Die Niners haben es nicht geschafft, einen #2-QB hinter Garoppolo aufzubauen. Das ist die Aufgabe für die kommenden 2 Jahre.

    Ich dachte ja auch, dass Mullens DER Backup wäre. Vor allem nach den Spielen genen die Raiders und so. Aber diese Saison kann man ihn echt in die Tonne klopfen. Was natürlich auch der O-Line geschuldet ist. Er zeigt halt auch, dass er doch nicht der coole Gunslinger ist.
  35. reagan - The Left Hand (15. Dez. 2020)

    Oder man nimmt es hin, dass, wenn der Starter ausfällt, man schlicht kein Contender ist.

    Es ist echt selten, dass ein Team mit dem BU Erfolg hat und schaut euch mal die Hawks, Chiefs, Saints, etc.pp. an. Wenn da die QBs ausfallen ist auch "hängen im Schacht".

    Also Saints würde ich da mal ausklammern. Die haben sogar 2 gute Back-Ups, die ihnen das überleben sichern.  Und bei den anderen fällt der QB eben nicht aus. Das ist ja auch eines unserer Probleme
  36. snoopy (15. Dez. 2020)

    Ja gut. Ersetze Saints durch Ravens oder so.
    Die Grundaussage ist doch die, dass ein BU nicht umsonst BU ist und seltenst der Garant für den SB-Sieg.

    Ein anderer Gedankenansatz wäre ja auch: schütze deinen QB, wenn du Erfolg haben willst.
    Garantien, dass dein QB immer gesund bleibt, hat dennoch übrigens kein Team.
    Solche Unwegsamkeiten machen nun mal den Sport auch aus.
     
    Madame Pomfrey im Staff wäre vlt. auch ein guter Deal ;)  ;D 8)
  37. Greg_Skittles (15. Dez. 2020)

    Als Rodgers vor 2 oder 3 Jahren mit gebrochenem Schlüsselbein ausgefallen ist, war es das auch für Packers. Sie haben dann auch für ein Spiel noch mal versucht mit Rodgers die PO zu erreichen und das lief dann  so wie bei uns das Spiel gegen die Fins.

    So ist das eben, ohne deinen Starter kommst du normalerweise nicht in die PO´s. (Ausnahmen gab es und wird es auch weiterhin geben)
  38. IamNINER (15. Dez. 2020)

    Es ist jeweils die Masse an Spielern, die dir ausfallen. Die Packers holten den Titel mit einigen Ersatzleuten in der Defense. Da war aber die Offense komplett.

    Backups führen immer zu einem gewissen Leistungsverlust. Der Unterschied zu früher bei Mullens ist mMn, der, dass er weniger unbekümmert wirkt. Wenn ein paar Pässe nicht gelingen, fängt er sich nicht wirklich. Das wirkte bei seinen ersten Einsätzen in der Jimmy-ACL-Saison anders.
  39. Greg_Skittles (15. Dez. 2020)

    Man kann Mullens auch nicht immer mit dem Spiel gegen die Raiders vergleichen.
    In dem Spiel lief alles optimal und die Raiders hatte auch nicht wirklich viel von ihm, um sich auf ihn einzustellen.
    Jetzt wissen doch die Gegner, wie sie ihn zu Fehlern zwingen können und machen das auch. (Außer die Rams  ;D )
  40. wizard49er (15. Dez. 2020)

    Vielleicht ist CJB doch der bessere Backup.

    Ist er nicht. Wenn, dann hätten ihn die Coaches, die viel näher dran sind, schon längst Mullens vorgezogen.
    Für mich war bis zuletzt Mullens der Backup. Ich hinterfrage das jetzt nur nachdem Du die Statistik mit den Turnovers gebracht hast. Das hatte ich nämlich so nicht auf dem Schirm.
  41. ArchangelSK (15. Dez. 2020)


    Es gibt ganz aktuell eine interessante Übersicht zu Mullens von Eric Branch (San Francisco Chronicle). Nick Mullens ist in den sieben Starts verantwortlich für 12 Turnover. Daraus resultierten 44 gegnerische Punkte (5 TDs, 3 FG). 44! In 7 Spielen! Bei 2 der 4 Turnover, aus denen keine Punkte für den Gegner zustande kamen, waren Interceptions in der gegnerischen Red Zone.

    Das ist ohne Wenn und Aber eine Katastrophenbilanz, O-Line hin oder her.

    Oha, das ist in der tat eine miserable Bilanz, da hast du Recht. Wie sieht JimmyG dagegen aus in 2020/21? Bis auf das Katastrophenspiel gegen die Dolphins hatte ich ihn da souveräner in Erinnerung.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 12 4 0 W4
Rams 10 6 0 W1
Cardinals 8 8 0 L2
49ers 6 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Regular Season
13.09. Cardinals L, 20–24
20.09. @ Jets W, 31–13
27.09. @ Giants W, 36–9
05.10. Eagles L, 20–25
11.10. Dolphins L, 17–43
19.10. Rams W, 24–16
25.10. @ Patriots W, 33–6
01.11. @ Seahawks L, 27–37
06.11. Packers L, 17–34
15.11. @ Saints L, 13–27
29.11. @ Rams W, 23–20
08.12. Bills L, 24–34
13.12. Redskins L, 15–23
20.12. @ Cowboys L, 33–41
26.12. @ Cardinals W, 20–12
03.01. Seahawks L, 23–26

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 14 Javon Kinlaw DT
1 25 Brandon Aiyuk WR
5 153 Colton McKivitz OT
6 190 Charlie Woerner TE
7 217 Jauan Jennings WR

Networking