Navigation überspringen

Game Reports

49ers 23, Rams 20 (Week 12) (30. Nov. 2020)

Die 49ers gewinnen in Los Angeles gegen die Rams mit 23-20. Damit bezwingen die 49ers bereits zum zweiten Mal in dieser Saison die Rams und gewinnen auch das vierte Spiel in Folge gegen das Team von Head Coach Sean McVay.

In der ersten Halbzeit wurde das Spiel von zwei starken Defense Reihen bestimmt und von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Schon zu Beginn des Spiel folgte der erste Fumble auf Seiten der Rams von Malcolm Brown. Jimmy Ward schlug diesem den Ball aus der Hand und Kevin Giens eroberte den Fumble.

Aber die 49ers gaben den Ball auch gleich wieder zurück als Nick Mullens eine Interception warf die von Jordan Fuller abgefangen wurde. Der Ballverlust der 49ers führte zu den ersten Punkten des Spiels durch ein Field Goal von Matt Gay.

Nach dem Field Goal der 49ers folgte die beste Angriffssequenz der 49ers im gesamten Spiel. Deebo Samuel machte zunächst mit einem Jet Sweep 33 Yards gut. Dann folgte ein weiterer 26 Yard Passfang von Samuel. Und Raheem Mostert machte den Touchdown mit einem 8 Yard Lauf.

Weitere Punkte sollten in der ersten Halbzeit nicht mehr fallen. Jared Goff warf noch eine Interception die von Richard Sherman abgefangen wurde. Auf Seiten der 49ers hatte Jeff Wilson einen Fumble. Jared Goff wurde bei einem Laufversuch der Ball von Jimmy Ward aus der Hand geschlagen und von Kerry Hyder erobert. Und Robbie Gould verschoss Sekunden vor der Halbzeit ein 50 Yard Field Goal. Und so blieb es beim 7-3 zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann mit einem weiteren schnellen Ballverlust. Der Pass von Jared Goff wurde von DT Javon Kinlaw abgefangen und der returnierte den Ball für 27 Yards in die Endzone der Rams zur 14-3 Führung der 49ers.

Anschließend konnten die 49ers den Vorsprung durch ein 46 Yard Field Goal von Robbie Gould ausbauen. Aber auch die Rams Offense wurde nun besser und die Rams verkürzten den Vorsprung der 49ers durch ein Field Goal wieder auf 11 Punkte.

Beim ersten Spielzug nach dem Kickoff bekam Raheem Mostert den Ball und Aaron Donald schlug ihm diesen aus der Hand. Troy Hill eroberte den freien Ball und lief für 20 Yards in die Endzone der 49ers. Und nun drehten die Rams das Spiel in wenigen Minuten. Nach einem 3-and-out der 49ers bekamen die Rams die nächste Gelegenheit in der Offense. Cam Akers brachte die Rams mit einem 61 Yard Lauf in die Redzone der 49ers. Und Akers machte dann auch den Touchdown durch einen 1 Yard Lauf.

Aber die Defense der 49ers erlaubte den Rams im letzten Viertel nichts mehr und hielt die 49ers damit im Spiel. Etwas mehr als drei Minuten vor dem Ende des Spiels konnte Robbie Gould das Spiel mit einem 42 Yard Field Goal ausgleichen.

Und nachdem die Rams schnell punten mussten bekamen die 49ers die Chance das Spiel in der regulären Zeit zu entscheiden. Und erneut sorgte Deebo Samuel für das Big Play als er nach einem Passfang 24 Yards gut machte. Die Rams erzwangen an der eigenen 39 Yard Linie und mit 35 Sekunden auf der Uhr einen vierten Versuch der 49ers. Die 49ers spielten aus und übergaben den Ball an Kyle Juszczyk, der den First Down machte. Kurze Zeit später machte Robbie Gould mit auslaufender Uhrzeit das 42 Yard Field Goal zum Sieg der 49ers.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Danke D, Danke Samuel, Danke Gould

    Aiyuk freut sich auch 8):
    https://twitter.com/Coach_Yac/status/1333204415587684353?s=20

  2. landl49ers (30. Nov. 2020)

    Was ein Spiel, bin mindestens 3 mal mit 200 Puls da gesessen und hatte 2 mal fast einen Herzkasper...

    Danke an alle die zurück gekommen sind, man hat deutlich gesehen das ihr gefehlt habt!

    Gameball an die gesamte Defense.

    Hoffe bei Taylor is es kein Kreuzvandriss wie es ausgesehen hat....
  3. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Nun müssen die Jungs aber schnell nach Hause, sonst müssen sie in Quarantäne
  4. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    David Lombardi
    @LombardiHimself
    This is a surreal press conference. The 49ers just beat the Rams to salvage their season, at least for now, but Kyle Shanahan is busy saying that his NFL team needs a practice field and a stadium

    Das ist leider wahr.
  5. Ke492 (30. Nov. 2020)

    Es bleibt dabei: Aaron Donald kann nicht gegen Deebo gewinnen!
  6. GianniG (30. Nov. 2020)

    Einen Sieg nimmt man gerne entgegen, egal wie er zustande gekommen ist!

    Zuerst einmal das positive:
    Eindrücklich was unsere "B-C" Defense Unit Woche für Woche auf den Platz bringt, wir sind noch immer eine Top10 Defense, man stelle sich vor wir hätten, Bosa, Thomas, Ford und Sherman ab Tag 1 gehabt...diese Defense wird auch nächste Saison Spass machen, Hyder ein Lichtblick diese Saison, hoffe den kann man für die Tiefe halten, dann Top-CB 1Rnd.-Pick in 21 Draft und danach sind wir sehr gut aufgestellt! Gould wie immer ein sicherer Wert wens drauf ankommt und Welcome Back DeBo! Super Spiel von ihm, Ward und Hyder! Ebenso positiv, die Cardinals haben verloren! :cheerleader:


    Nun das negative:
    QB bleibt ein Problem, das Wort "Improvisation" ist unseren QB vollkommen fremd. Sobald ein Spielzug nicht klappt wie angesagt, zittert Mullens (wie auch JimmyG) stets am ganzen Körper. Soviel Turnover wie die Rams (und leider auch wir) uns gaben, hätten wir das Spiel längstes früher entscheiden und höher gewinnen müssen.

    Fazit:
    Ein Sieg ist ein Sieg! Aber meiner Meinung nach, ist die Offense (wen Sie mal ganz fit ist) mit Ayiuk, DeBo, Bourne auf WR, Kittle und Reed auf TE und Mostert, Wilson und McKinnon auf RB sowie einer soliden OL so gut aufgestellt, dass man sich als QB nicht nach "fehlender Feuerkraft" beschweren kann. Als QB sollte man hier stets Spielstation anfinden können indem man Spielzüge verlängert und das gelingt die ganze Saison zu wenig konstant oder gar nicht, wir stehen so "gut" dar vor allem wegen unserer Defense, nicht der Offense. Nun stellt sich die Frage woran liegt das? Positiv finde ich zu sehen das der Kern des Team steht und breit aufgestellt ist und das für die kommenden Jahre, Verträge von Warner und Williams sollten zwingend verlängert werden, andere wie McKinnon, Coleman, Ford?, usw. sollte man gehen lassen, kurzum denke ich das der Cap Space für die wichtigen Moves nächste Saison da ist und ausreichen sollte.

    Wichtigste Needs:

    Im Draft 2021 CB, OL, LB in genau dieser Reihenfolge. CB zum den grössten Need bei den 49ers zu decken, OL um an der breite zu arbeiten sowie Konkurrenz zur jetzigen schaffen und auf mögliches Draftjuwel hoffen sowie LB, weil dort einfach ein bisschen die Breite fehlt die auch Qualität hat, ansonsten an der DL-Front sollte alles soweit zusammenbleiben weiterhin Top.

    WR-Veteran und evtl. TE-Veteran von FreeAgency (oder gar Monstermove Chris Godwin wens preislich drin liegt), aber bei beiden Postionengruppen würde ich in der FreeAgency umschauen, nicht im Draft.

    Und zu guter letzt und nur als Randnotiz sowie meine persönliche Meinung (möchte kein Fass aufmachen da das Thema sonst wöchentlich aufkommt, aber muss dennoch gesagt werden) QB durch Elite und gestandener NFL-Spieler ersetzten, nach CB 1Rnd.-Top-Pick meiner Meinung nach klare Priorität Nr.2 in der Offseason, dort würde ich auch einen Monstertrade akzeptieren den unser Team steht meiner Meinung nach für die ca. 3-4 kommenden Jahren im SB-Fenster und dafür brauchen wir halt einfach DEN QB...
  7. 9ers4ever (30. Nov. 2020)


    Und zu guter letzt und nur als Randnotiz sowie meine persönliche Meinung (möchte kein Fass aufmachen da das Thema sonst wöchentlich aufkommt, aber muss dennoch gesagt werden) QB durch Elite und gestandener NFL-Spieler ersetzten, nach CB 1Rnd.-Top-Pick meiner Meinung nach klare Priorität Nr.2 in der Offseason, dort würde ich auch einen Monstertrade akzeptieren den unser Team steht meiner Meinung nach für die ca. 3-4 kommenden Jahren im SB-Fenster und dafür brauchen wir halt einfach DEN QB...

    Wer ist denn deiner meinung nach DER ELITE QB den wir holen muessen ? Natuerlich muss dieser QB auch ins system passen, muss auch in den locker passen, muss natuerlich frei sein muss natuerlich auch zu uns wollen... Hast du da ideen?
    kannst dir hier mal einen aussuchen

    https://www.spotrac.com/nfl/free-agents/all/quarterback/

    Was waerst du bereit zu zahlen?

  8. tomvol (30. Nov. 2020)


    Und zu guter letzt und nur als Randnotiz sowie meine persönliche Meinung (möchte kein Fass aufmachen da das Thema sonst wöchentlich aufkommt, aber muss dennoch gesagt werden) QB durch Elite und gestandener NFL-Spieler ersetzten, nach CB 1Rnd.-Top-Pick meiner Meinung nach klare Priorität Nr.2 in der Offseason, dort würde ich auch einen Monstertrade akzeptieren den unser Team steht meiner Meinung nach für die ca. 3-4 kommenden Jahren im SB-Fenster und dafür brauchen wir halt einfach DEN QB...

    Wer ist denn deiner meinung nach DER ELITE QB den wir holen muessen ? Natuerlich muss dieser QB auch ins system passen, muss auch in den locker passen, muss natuerlich frei sein muss natuerlich auch zu uns wollen... Hast du da ideen?
    kannst dir hier mal einen aussuchen

    https://www.spotrac.com/nfl/free-agents/all/quarterback/

    Was waerst du bereit zu zahlen?

    ich glaube immer noch an Jimmy G.! wann könnte er frühestens wieder aktiviert werden wenn es die verletzung überhaupt zulässt!? Bei Kittle die gleiche Frage!?

    Jetzt kommen wirklich fast alle (außer die Langzeitverletzten) wieder zurück ... natürlich weiß man nie wer als nächstes auf die Covid-19 Liste hinzugefügt wird ... aber think positive ... vielleicht haben wir einen Run der uns zumindest in die Playoffs bringt ... das Potential dazu ist vorhanden ... und von den letzten 5 Spielen sind 4 Wins drin ... gegen die Bills werden wir (leider) nix holen ...
  9. snoopy (30. Nov. 2020)

    ... aber think positive ...

    Nee, lieber nicht ;)
  10. snoopy (30. Nov. 2020)

    Mein Gameball bekommt Samuel.
    Und die bye-week :)
  11. tomvol (30. Nov. 2020)

    ... aber think positive ...

    Nee, lieber nicht ;)

     ;D ... ab und zu sollte man es lesen bevor man was postet! :)
  12. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)


     ... gegen die Bills werden wir (leider) nix holen ...

    Nach solchen Spielen ist immer alles möglich. 
  13. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Gameball Defense. Ich hoffe, die Offense lädt die Jungs dann auch mal zum Essen ein.

  14. Ronal (30. Nov. 2020)

    Berufsbedingt nur die letzten 20 Minuten gesehen, aber die Nerven lagen blank  ;D

    Schön zu sehen, dass wir in den vergangenen Wochen einfach nur extremes Verletzungspech hatten. Wenn der eine oder andere zurückkehrt, merkt man sooofort den Unterschied. Aber das Spiel hat neben einigen weiteren Verletzten auch unsere Schwachpunkte gezeigt. Thema QB möchte ich gar nicht aufmachen. Hier kann und wird es keine Veränderung in den Drafts geben. Dafür werden wir zu schlecht positioniert sein und für einen gestandenen QB macht uns salary einen Strich durch die Rechnung. Sehe hier aber unter normalen Umständen und mit weniger Verletzungspech auch keine Notwendigkeit. CB und LB und mit den Verletzten aus der Offensive haben wir in der kommenden season eine gute Truppe. Die defense ist stark und passt und auch hier wird der eine oder andere Verletzte zurückkehren.

    Ich persönlich sehe aber immer noch die Chance mit Jimmy ODER!!! Mullens weit zu kommen. Beide können was, werden dieses Jahr aber auch extrem vom Pech verfolgt, sowohl vom persönlichen Pech aber auch vom Pech, dass die vor ihnen durchgehend gewechselt und verletzt sind. Dazu kommen dann noch teilweise falsche Entscheidungen hinzu. In dieser season glaube ich persönlich nicht mehr an die playoffs (bin da auch überhaupt nich traurig da diese season eh auch coronabedingt zum Wegwerfen geeignet ist). Gegen die Cowgirls und Washington gewinnen wir vlt. noch und gegen die anderen drei verlieren wir. Macht schlussendlich ein 7-9 was uns für die drafts in Bezug auf CB und LB eigentlich gut positionieren sollte.
  15. Dani49 (30. Nov. 2020)

    Hebt allein die Präsenz von Sherman die Defense auf ein anderes Level?  Sah gestern so aus.
    Ich muss 2 gameballs verteilen, Deebo in der Offense und Ward in der Defensiv, der war gefühlt bei jedem big play irgendwie beteiligt.

    Wir haben weiterhin nichts mehr zu verlieren und wer weiß was noch geht. Ich traue uns auch zu noch irndwie in die Playoffs zu rutschen. Die erneut aufkommende QB Diskussion kann ich mittlerweile nicht mehr hören. Einziger weg wäre über die Draft und dort sind in vielen Mocks teils 4-5 QBs  von der Theke bis wir dran sind.

    Mit jimmy einfach nächste Saison wieder angreifen, bzw vielleicht schon im Januar.
  16. snoopy (30. Nov. 2020)

    Bei Sherman habe ich eine andere Meinung.
    Aber ansonsten gebe ich dir 100% recht. Ward habe ich nur nicht angegeben, weil ich ausnahmsweise mal wieder tatsächlich die Unit als ganzes herausstellen möchte.

    Und ja: warum nicht noch auf die POs schielen ? Dieses Jahr kann vieles passieren.

    An alle: QB bitte nicht wieder zum Thema im Game Report machen.
  17. TheBeast (30. Nov. 2020)

    Hui, das war eine (etwas unnötig) spannende Angelegenheit. Mit der Defense darf man meiner Ansicht nach durchaus zufrieden sein, die Offense hinkt da etwas hinterher. Deswegen geht mein GB an Jimmy Ward, obwohl ihn sich Samuel schon auch verdient hätte.
  18. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Naja, eine Gamethread ohne Bewertung der QB Leistung wird schlecht gehen. Mullens hatte seine Nerven wieder nicht im Griff. Das können auch ein paar gute Würfe nicht überdecken. Er weiß, dass seine Karriere auf dem Spiel steht. Und ja, es wird Veränderung auf QB nach der Saison geben müssen. Es macht nicht mehr viel Sinn mit CJB und wohl auch Mullens weiterzugehen. Dazu ist das Team zu gut. Eine bewegliche Option, die man ab und an ins Spiel mit reinnimmt, würde uns schon weiterbringen. So ein Brees/Hill Modell.

  19. Dani49 (30. Nov. 2020)

    Bei Sherman meinte ich auch eher nicht seine Leistung an sich, sondern eher seine Anwesenheit auf dem Platz und der sideline. Durch Kommunikation mit den Mitspielern, das antizipieren der gegnerischen Spielzüge pre-snap usw.

    Einen ähnlichen Charakter als Beispiel habe ich in meiner Rundball Mannschaft, wenn ich mit ihm auf der Doppel 6 zusammen Spiele, gibt er mir unterbewusst immer das Gefühl ich könnte keine Fehler machen und meist ist das auch so. Schwer zu erklären, aber es ist so und Sherman pack ich genau in diese Schublade, nur auf nem ganz anderen Level natürlich
  20. BoehserOnkel (30. Nov. 2020)


    An alle: QB bitte nicht wieder zum Thema im Game Report machen.
    Naja, Mullens hat 3 viertel ja nu wirklich schwach gespielt. Das muss man schon sagen dürfen. Andererseits verstehe ich KS dabei nicht. Warum gibt er Mullens nicht einfache Varianten zum warm werden und Selbstvertrauen bekommen. Teilweise kommt es mir so vor als wenn KS sein Ding durchzieht und der QB das eben können oder machen muss. Ohne jeglichen Raum für Anpassungen.
    Ansonsten wurde schon alles gesagt....Defense sehr stark, Deebo klasse... :)
  21. frontmode (30. Nov. 2020)

    Wenn der QB der einer der Schlüssel zum Problem ist, fällt es schwer, ihn nicht zum Thema zu machen  8).

    Allerdings ist die Ballsicherheit hier an erster Stelle zu nennen. Selbst mit der QB Leistung, hätte man es nicht so spannende machen müssen.

    Aber das Positive: man kann doch ein Spiel am Ende noch gewinnen, bei dem das Momentum gekippt ist.
  22. snoopy (30. Nov. 2020)

    Ja, da habt ihr beide schon recht.
    Aber so eine Diskussion, wie nach dem letzten Spiel braucht es wirklich nicht zwingend noch einmal.
    Da sollte man lieber einen Extra-Thread für erstellen.
  23. Greg_Skittles (30. Nov. 2020)

    Und schon wieder bin ich froh, dass wir nicht mit Goff als QB dastehen. Die Leistung unseres UDFA-QB und des Rams 1st overall-QB waren jetzt nicht so unterschiedlich.
    Hoffentlch sehen wir dieses Jahr noch mal Samuel, Aiyuk, Kittle und Garoppolo gemeinsam auf dem Feld (alternativ im Januar).

    Was mir gefallen hat, trotz allem Ehrgeiz und Wettkampf´s, gab es während des spiels immer mal wieder ein paar Szenen zw. den Spielzügen, als sich 9ers und Rams abgeklatscht haben.
    So etwas würde es bei den Seahawks gar nicht geben.

    Fazit: sollte es für die PO reichen, wäre es klasse. Wenn es nur eine Eintagsfliege war, schade um die Draftposition.

    PS: bin dann doch mal auf Jauan Jennings gespannt.
  24. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Bei Sherman meinte ich auch eher nicht seine Leistung an sich, sondern eher seine Anwesenheit auf dem Platz und der sideline. Durch Kommunikation mit den Mitspielern, das antizipieren der gegnerischen Spielzüge pre-snap usw.

    Einen ähnlichen Charakter als Beispiel habe ich in meiner Rundball Mannschaft, wenn ich mit ihm auf der Doppel 6 zusammen Spiele, gibt er mir unterbewusst immer das Gefühl ich könnte keine Fehler machen und meist ist das auch so. Schwer zu erklären, aber es ist so und Sherman pack ich genau in diese Schublade, nur auf nem ganz anderen Level natürlich

    Dazu gab es eine schöne Szene im Spiel. Sherman deutet den Blitz an und Goff schaute in seine Richtung. Der Spielzug beginnt und Goff schaut, was Sherman macht. Sherman lässt sich dann doch zurückfallen in die Coverage. Sofort wendet Goff seinen Blick ab und wirft woanders hin. Das zeigt, wir wichtig seine Präsenz ist. Er macht das Feld für QBs enger und mit Verrett dann noch auf der anderen Seite. Top Duo 
  25. snoopy (30. Nov. 2020)

    Die Frage ist: warum?
    Hat er einfach einen noch so großen Namen oder ist es seine Leistung?
    Erfahrung? klar.
    Wobei: auf einen (angedeuteten) Blitz achtet jeder QB und auch OL - egal, welche Nummer das gerade macht.
  26. stevey (30. Nov. 2020)

    great win, grandiose D-Line....was haben alle mit jimmyg, wen der einmal fit ist und auch halbwegs mitspieler eine saison zur verfügung hat, gehts wieder ab in den SB. Halte nichts von dem herumgejammer!
  27. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Die Frage ist: warum?
    Hat er einfach einen noch so großen Namen oder ist es seine Leistung?
    Erfahrung? klar.
    Wobei: auf einen (angedeuteten) Blitz achtet jeder QB und auch OL - egal, welche Nummer das gerade macht.

    Natürlich, aber er hätte trotzdem in seine Richtung werfen können. Für mich war das symptomatisch. Sherman geht in die Coverage, da werfe ich lieber nicht hin. Geht ja vielen so - siehe hier  ;)
  28. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Cohn gibt Mullens übrigens eine B-Plus.  :o Für ihn ist die O-Line das Problem=F
  29. eisbaercb (30. Nov. 2020)

    wenn ich nicht Fan der 9ers wäre hätte ich eines der schlechtesten Spiele seit langem gesehen...ein Fumblefestival vom feinsten... Wir brauchen dringend einen QB der darf leider nicht JG sein, egal ob Mullens oder JG, bringt in beiden fällen leider nix... auch beginne ich langsam an KS zu zweifeln...die Auswahl der Plays die er einem limitierten QB ins Auge drückt, ist gelinde gesagt etwas mau... ansonsten ein Spiel das wir alle in ein paar Tagen vergessen haben...das Kuriosum ist allerdings das die PO noch in Reichweite sind...
  30. reagan - The Left Hand (30. Nov. 2020)

    Also das Spiel habe ich in ein paar Tagen nicht vergessen :meld:
  31. Greg_Skittles (30. Nov. 2020)

    Also das Spiel habe ich in ein paar Tagen nicht vergessen :meld:
    +1
  32. stig49 (30. Nov. 2020)

    Ich möchte gerne an Jimmy Garoppolo glauben und er könnte die Kurve schon noch bekommen. Aber ich meine, die 49ers sollten dennoch früh einen Rookie-QB holen, der eine Alternative werden könnte. Ein Veteran bringt meiner Meinung nach nichts, das sieht man ja z.B. an Kirk Cousins. Der ist genauso wechselhaft wie JG.

    Es geht drum, dass das Championship-Fenster sich nciht schliesst, und so viel Zeit ist nicht mehr. Würde es mittlerweile auch nicht mehr ausschliessen, dass man Garoppolo entlässt oder tradet, damit das Geld in andere Spieler investiert werden kann. Dann würde man noch eine Aufbau-Saison auf Mullens zählen, in der man vermutlich die Playoffs vergessen kann. Und dann wäre im besten Fall der Rookie soweit. Viele if's
  33. Sean (30. Nov. 2020)

    Ich möchte gerne an Jimmy Garoppolo glauben und er könnte die Kurve schon noch bekommen. Aber ich meine, die 49ers sollten dennoch früh einen Rookie-QB holen, der eine Alternative werden könnte.

    Der Meinung bin ich auch. Jimmy G. ist ein guter QB, der leider durch viele, bzw. langwierige Verletzungen auffällt. Ist er Gesund, kann so was wie letzte Saison raus kommen. Die Nr. 2 ist einfach zu schwach. Wenn man einen guten QB bei den Drafts bekommen kann, wäre das in meinen Augen das beste. 1-2 Jahre hinter JG aufbauen und lernen lassen, dann gehts auch schon so langsam Richtung Vertragsende von JG.
  34. IamNINER (30. Nov. 2020)

    Einige Gedanken zum Spiel...

    Puh das war was... Unterhaltsam, ärgerlich, die Herzfrequenz anregend...

    - Mullens: Ihm fehlt diese Saison die Lockerheit des Backups, die ihn auch schon ausgezeichnet hat, als wir mit Mullens die Raiders oder die Seahawks schlagen konnten. Da half es in dem Spiel auch nicht, dass er früh gefährliche Würfe hatte und die tipped INT warf. Da ist ein gewisses Zögern da. Ob das wieder weg geht? Who knows. Am Ende musste der Pass das Spiel gewinnen und das Passspiel hat das Spiel gewonnen. Sicher ein Lichtblick.
    - Ebenfalls ein Lichtblick: Mostert zurück und man merkt es.
    - Deebo zurück und man merkt es.
    - ich zähle sie nicht einzeln auf, man merkte, dass die Bye Week ihren Einfluss hatte.

    Schon während dem Spiel ging mir auch etwas das Gebashe gegen Goff auf den Zeiger, der ab und zu durchkam. Hey man könnte es ja auch einfach mal so sehen, dass unsere Defense nicht mehr zugelassen hat, als einen QB, der in den Wochen zuvor sehr gut aussah, schlechtzuschreiben.

    - Lichtblick (aber für die Rams) war Aaron Donald. Nachdem er ja im ersten Duell von Brunskill oft solo kontrolliert wurde hat der sich gesagt, das macht der Rookie nicht mit mir. Wahnsinn diese Explosivität. Ein Kollege fragte mich beim Live-Spiel ob Hilfe gegen Donald keine Option ist... Die Hilfe war schon gecallt, aber die kam einfach nicht rechtzeitig, weil Donald schon beim QB anklopfte. Die exzellente Leistung von Brunskill konnte McKivitz leider nicht wiederholen.

    Das Spiel hatte klar seine Schattenseiten. Sicher waren dumme Fehler dabei. Aber meist waren die auch irgendwie erzwungen. So schnell wie Donald im Backfield war, erwartete Mostert das nicht. Klar muss er den Ball sichern. Bei der INT von Kinlaw verlässt er sich auf den Instinkt und Goff hat Druck von der DL. Es waren mMn nicht nur einfach schlechte Plays.

    Und da muss man auch Kyle Shanahan loben: er hat es geschafft gegen die Anpassungen der Rams einen Weg zu finden.
  35. LeonJoe (30. Nov. 2020)

    Moin,

    Puuuuuh, das war ne enge Kiste.

    Ich weiß wir alle wollen keine QB Kontroverse und ich selbst möchte gerne an JimmyG glauben, aber seine Leistungen rechtfertigen nicht das Geld was er bekommt. Sorry! Ist einfach so. Unsere Backups sind keine wirklichen Alternativen. Wo könnte wir ohne Verletzte stehen, was wäre möglich?

    Das Fenster für den Titel ist noch offen. Vllt sollten wir wirklich mal All in gehen? Die Idee die mir im Kopf rumspukt ist das wir vllt mal versuchen sollten ein Cal Bears, der schon damals mit einem Montana T-Shirt unterm Jersey auflief, nach Hause zu holen!
    Es sind schon viele merkwürdige Dinge passiert, warum nicht einfach auch mal bei uns?

    greetz Frank
  36. promille14 (30. Nov. 2020)

    Wir haben in einem unfassbar aufregenden Spiel gestern die Rams geschlagen und uns im PO-Rennen zurückgemeldet. Jimmy hat seit Wochen kein Spiel mehr gemacht und hier wird hauptsächlich über ihn diskutiert, ob er noch der Richtige ist... also manchmal packe ich mir an die Birne.
    Leute, euer Ernst? Wir können es vielleicht noch in die PO schaffen, trotz einer unfassbaren Seuchensaison bisher. Mit Glück überstehen wir die nächsten Spiele siegreich und es kehren weitere Spieler aus dem Lazarett zurück. Dann möchte ich sehen, wie wir an den letzten beiden Spieltagen gegen die cards und chicken auftreten.

    Fakt ist: wir standen letzte Saison mit Jimmy im SB, Fakt ist auch, dass er diese Saison nie wirklich fit war. Fakt ist aber auch, dass er nie ein Mahomes wird und auch kein mobiler QB wie Murray. Trotzdem können wir mit ihm erfolgreich sein. Kein anderer QB garantiert uns mehr Erfolg.
    Mir geht dieses Jimmy gebashe hier seit Wochen auf den Keks. Egal in welchem thread man ist, es wird über Jimmy diskutiert und das obwohl er seit Wochen verletzt ist.

    Darüber kann man sich immer noch auslassen, wenn unsere Saison zuende erzählt ist, aber das ist sie noch lange nicht, das hat man gestern gesehen. Unsere Jungs wollen! Bei manchen Usern hier bezweifle ich das ehrlich gesagt, da geht es fast nur noch im einzelne Personen als um das Ganze.
  37. Dani49 (30. Nov. 2020)

    Kann mich meinem Vorredner nur anschließen. In 74 Jahren haben es nur 4 QBs mit den 9ers in den Superbowl geschafft. Darunter JG, wenn ich jetzt sogar von entlassen lese, dann kann ich nur die Hände vors Gesicht schlagen.
  38. Flex (30. Nov. 2020)

    Wir haben in einem unfassbar aufregenden Spiel gestern die Rams geschlagen und uns im PO-Rennen zurückgemeldet. Jimmy hat seit Wochen kein Spiel mehr gemacht und hier wird hauptsächlich über ihn diskutiert, ob er noch der Richtige ist... also manchmal packe ich mir an die Birne.
    Leute, euer Ernst? Wir können es vielleicht noch in die PO schaffen, trotz einer unfassbaren Seuchensaison bisher. Mit Glück überstehen wir die nächsten Spiele siegreich und es kehren weitere Spieler aus dem Lazarett zurück. Dann möchte ich sehen, wie wir an den letzten beiden Spieltagen gegen die cards und chicken auftreten.

    Fakt ist: wir standen letzte Saison mit Jimmy im SB, Fakt ist auch, dass er diese Saison nie wirklich fit war. Fakt ist aber auch, dass er nie ein Mahomes wird und auch kein mobiler QB wie Murray. Trotzdem können wir mit ihm erfolgreich sein. Kein anderer QB garantiert uns mehr Erfolg.
    Mir geht dieses Jimmy gebashe hier seit Wochen auf den Keks. Egal in welchem thread man ist, es wird über Jimmy diskutiert und das obwohl er seit Wochen verletzt ist.

    Darüber kann man sich immer noch auslassen, wenn unsere Saison zuende erzählt ist, aber das ist sie noch lange nicht, das hat man gestern gesehen. Unsere Jungs wollen! Bei manchen Usern hier bezweifle ich das ehrlich gesagt, da geht es fast nur noch im einzelne Personen als um das Ganze.

    Ich mag JG auch. Und ich wäre froh ihn dauerhaft gesund auf dem Feld zu haben. Ich glabue auch, dass wir mit ihm einen Superbowl gewinnen können. Ich glaube aber nicht, dass wir über Jahre hinweg einen gesunden JG sehen werden, weil er einfach viel zu verletzungsanfällig ist. Und dann ist es mir scheissegal, wie gut er wäre, wenn er fit wäre, weil das dann einfach zu viele Fragezeichen sind um eine Saison vernünftig zu planen. Übrigns auch deine Worte (siehe Absatz 3).
  39. TheBeast (30. Nov. 2020)

    Na gut, also dann doch wieder eine QB Diskussion. Ehrlich gesagt ist das Ganze für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Wir sind vor etwas mehr als einem halben Jahr in der Super Bowl gestanden, und zwar nicht trotz JimmyG, sondern durchaus auch *wegen* ihm. Natürlich ist er auch für meinen Geschmack zu viel verletzt, und ob einem seine Bankerlsitzen das Geld wert ist, das kann man auch gerne diskutieren (und im Zweifelsfall einen neuen Vertrag aushandeln). Aber wenn der Mann gesund ist, dann wüsste ich nicht, wen ich lieber hätte [edit]gemeint ist: von den realistisch verfügbaren Spielern[/edit]

    Von den derzeitigen NFL Startern wären mir gerade einmal folgende Herren lieber (und zwar mit Blick auf die Tatsache, dass wir auch '21 und '22 einen QB brauchen): Kyler Murray, Russell Wilson, Matt Stafford, Deshaun Watson, Patrick Mahomes *). Keinen von denen bekommt man per Trade, noch lässt sich ein Team einen davon in der FA wegschnappen - unter Umständen wären die Lions von der Notwendigkeit eines Neuaufbaus zu überzeugen, aber auch das ist mehr als unsicher.

    In der Draft einen Superstar zu holen ist ein Glücksspiel und kostet halt - vor allem mit einer zu erwartenden Draftposition, die nicht früher als #10 herum sein wird (wenn wir in die Playoffs kommen sollten, dann kann man es auch gleich vergessen, das wären dann sämtliche Picks der nächsten zwei Jahre, oder so).

    Es stellt sich also die Frage: Wenn JimmyG das Problem ist - was ist dann die Lösung? Und zwar bitte jetzt nicht "wir brauchen einen besseren QB", sondern konkret: Wen? Was dürfte das kosten?

    *) Brees (wenn gesund), Brady und Rodgers wären zwar derzeit eindeutig Upgrades, vielleicht auch noch Roethlisberger, aber halt auch mit - absehbar - kurzem Ablaufdatum.
  40. D-Fly81 (30. Nov. 2020)

    Ich kann nur zustimmen. Vor allem wird immer vergessen das er diese Saison fast immer stark angeschlagen oder verletzt war. Unstrittig ist das er ein top 5 qb ist oder wird, das wird er nicht mehr. Aber er ist so gut das er uns wins geben kann und uns sogar in einen SB führen kann. Wenn man jetzt sagt das er den verloren hat,das ist nicht richtig. Nicht er hat den verloren, sondern das Team, offense wie defense wie special teams hatten alle ihren Anteil daran. Am Erfolg genauso wie an der Niederlage.
    Wenn warner so angeschlagen spielt und nix bringt wollen wir ihn dann wirklich vom Hof jagen?
    Ich hab kein Trikot von jimmy g und glaube auch das es bessere gibt als ihn. Aber welchen davon kriegen wir denn so easy her? Ich vertraue shanny und auch lynch das sie das große Ganze im Auge haben. Und ich muss mal an das erinnern was die niners ausmacht: Be faithful !

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  41. sf510 (30. Nov. 2020)

    Zurück zum Spiel: Gott sei Dank bin ich wach geblieben. Es hat sich gelohnt! Gameball an die #D. Sonst hätte man mit so einem schlechten QB wie Mullens wohl kaum die Rams schlagen können! 😉😉😉
  42. IamNINER (30. Nov. 2020)

    Na gut, also dann doch wieder eine QB Diskussion. Ehrlich gesagt ist das Ganze für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Wir sind vor etwas mehr als einem halben Jahr in der Super Bowl gestanden, und zwar nicht trotz JimmyG, sondern durchaus auch *wegen* ihm. Natürlich ist er auch für meinen Geschmack zu viel verletzt, und ob einem seine Bankerlsitzen das Geld wert ist, das kann man auch gerne diskutieren (und im Zweifelsfall einen neuen Vertrag aushandeln). Aber wenn der Mann gesund ist, dann wüsste ich nicht, wen ich lieber hätte [edit]gemeint ist: von den realistisch verfügbaren Spielern[/edit]

    Von den derzeitigen NFL Startern wären mir gerade einmal folgende Herren lieber (und zwar mit Blick auf die Tatsache, dass wir auch '21 und '22 einen QB brauchen): Kyler Murray, Russell Wilson, Matt Stafford, Deshaun Watson, Patrick Mahomes *). Keinen von denen bekommt man per Trade, noch lässt sich ein Team einen davon in der FA wegschnappen - unter Umständen wären die Lions von der Notwendigkeit eines Neuaufbaus zu überzeugen, aber auch das ist mehr als unsicher.

    In der Draft einen Superstar zu holen ist ein Glücksspiel und kostet halt - vor allem mit einer zu erwartenden Draftposition, die nicht früher als #10 herum sein wird (wenn wir in die Playoffs kommen sollten, dann kann man es auch gleich vergessen, das wären dann sämtliche Picks der nächsten zwei Jahre, oder so).

    Es stellt sich also die Frage: Wenn JimmyG das Problem ist - was ist dann die Lösung? Und zwar bitte jetzt nicht "wir brauchen einen besseren QB", sondern konkret: Wen? Was dürfte das kosten?

    *) Brees (wenn gesund), Brady und Rodgers wären zwar derzeit eindeutig Upgrades, vielleicht auch noch Roethlisberger, aber halt auch mit - absehbar - kurzem Ablaufdatum.


    Absolut einverstanden.

    Im Endeffekt ist immer der QB, der nicht spielt, der QB, der den Fehler nicht gemacht hat. In einer nicht realen Parallelwelt ist mit dem anderen QB alles Positive möglich. Am Ende gehört diese fehlende Perfektion halt dazu.

    Wenn es einen besseren QB als Jimmy Garoppolo gibt, her damit. Wenn es einen besseren Backup als Nick Mullens gibt, her damit.

    Wie alle anderen Spieler gibt es die nicht einfach so, weil man sie haben will.
  43. Sean (30. Nov. 2020)


    Wenn es einen besseren QB als Jimmy Garoppolo gibt, her damit. Wenn es einen besseren Backup als Nick Mullens gibt, her damit.
    Den ersten Satz zu erfüllen dürfte wirklich schwer sein, am zweiten kann man durchaus arbeiten. Was man aber (und das dürfte mit meinem schmalen Wissen der einfachere und billigere Weg sein) machen kann ist, den QB besser zu schützen, um ihm mehr Zeit zu geben.
  44. TheBeast (30. Nov. 2020)

    Na gut, dann die selbe Diskussion eben um Backups. Aber auch da muss man halt einmal schauen, was in der Liga so aufläuft. Die aktuellen #2 (bzw. wo der Starter verletzt ist, der derzeitige Starter):
    BUF: Matt BarkleyMIA: Ryan FitzpatrickNE: Jarrett StidhamNYJ: Joe Flacco
    BAL: RG IIICIN: Ryan FinleyCLE: Case KeenumPIT: Rudolph Mason
    HOU: AJ McCarronIND: Jacoby BrissettJAC: Mike GlennonTEN: Logan Woodside
    DEN: Jeff DriskelKC: Chad HenneLV: Marcus MariotaLAC: Tyrod Taylor
    DAL: Andy DaltonNYG: Colt McCoyPHI: Nate SudfeldWAS: Dwayne Haskins
    CHI: Mitch TrubiskyDET: Chase DanielGB: Tim BoyleMIN: Sean Mannion
    ATL: Matt SchaubCAR: PJ WalkerNO: Taysom HillTB: Blaine Gabbert
    ARI: Chris StrevelerLAR: John WolfordSEA: Geno Smith

    Abgesehen davon, dass ich da zu einigen keine Meinung habe (weil mir eigentlich völlig unberkannt) - wer darf es denn sein (also rein hypothetisch natürlich)?

    Meine Kandidaten wären Dalton, Mariota und Taylor. Sonst eigentlich keiner. Insofern stehen wir da eh auch nicht so schlecht da. Natürlich kann man sich darüber beschweren, dass unser Backup - und der 3rd Stringer - nicht das Niveau von Startern anderswo haben, nur hilft das halt nix, und die Salary Cap ist auch nicht unbedingt förderlich dafür, dass man sich zwei Starter "hält".

    Im Endeffekt bleibt also eh nur, sich in der Draft ab den mittleren Runden wen zu holen, und auf einen Glücksgriff zu hoffen. Oder?
  45. D-Fly81 (30. Nov. 2020)

    Zu den von dir genannten würde ich keenum evtl. Noch etwas zutrauen, als Prospect wäre haskins auch eine Option, aber dann sehe ich nichts was ein Upgrade zu mullens wäre. Mullens ist ja nun auch schon ein paar Jahre dabei, die anderen wären neu im System. Das würde auch dauern bis die sich akklimatisiert hätten. Sehe mullens immer noch als beste Option aktuell.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  46. IamNINER (30. Nov. 2020)

    Am Ende geht es ohnehin um das Gesamtpaket. Nehmen wir an, dass wir mit dem Pick den wir haben einen Starting CB, einen zusätzlichen Pass Rusher, einen Startin Center und Guard holen können in Runde 1-4 oder alles für einen potenziell besseren QB hinlegen können, dann entscheide ich mich dafür das Team insgesamt zu stärken. Andere entscheiden sich anders.
  47. D-Fly81 (30. Nov. 2020)

    Am Ende geht es ohnehin um das Gesamtpaket. Nehmen wir an, dass wir mit dem Pick den wir haben einen Starting CB, einen zusätzlichen Pass Rusher, einen Startin Center und Guard holen können in Runde 1-4 oder alles für einen potenziell besseren QB hinlegen können, dann entscheide ich mich dafür das Team insgesamt zu stärken. Andere entscheiden sich anders.
    Gehe ich mit, ich würde mich auch gegen den qb entscheiden und die last auf mehrere verteilen. Das hält die ausfallqoute geringer und die Abhängigkeit ebenfalls. Wenn man natürlich dafür das jahrtausendtalent bekommt kann man evtl. all in gehen, aber als solches sehe ich selbst burrow nicht an. Will sagen, wenn schon all in dann darf es kein Bluff sein.

    Gesendet von meinem SM-N981B mit Tapatalk

  48. Norton51 (30. Nov. 2020)

    Selbst nach so einer tollen Leistung beim Topteam der NFC West wird hier ne QB Diskussion geführt. Das finde ich schon ein bisschen seltsam.

    Egal. Das war ein guter Abend am Sonntag. Spannendes Spiel, absolut herausragender Auftritt unserer Defense und dann am Ende mit gutem QB Play sogar noch das spielentscheidende FG gemacht.
    Mehr geht nicht, ich fand es jedenfalls super!

    Mir ist auch grundsätzlich die Draftposition im nächsten Jahr egal. Zum einen, weil es ja sowieso nicht sicher ist, dass das Team einen Spieler pickt der dann über Jahre bei uns Allpro spielt und zum anderen weil ich einfach ein Fan bin und als solcher jedes Spiel gewinnen möchte. Selbst in so einer absolut gebrauchten Saison wie dieser. Aber wenn das anders wäre, bräuchte ich nicht mehr einschalten.
    Hab mich sehr gefreut, dass wir den Rams mal wieder ein Bein gestellt haben. Wir sind für die rams, was die Seahawks für uns sind  ;D

    Mullens ist ein sehr schwacher QB, aber er ist halt auch nur ein Backup mit wenig Reps. Das darf man also gar nicht sooo kritisch betrachten, finde ich.

    Ganz wichtiger Spieler für uns ist Jimmy Ward. Alle reden über Sherman, aber Jimmy Ward macht neben Warner diese Defense großartig.
  49. GianniG (30. Nov. 2020)


    Und zu guter letzt und nur als Randnotiz sowie meine persönliche Meinung (möchte kein Fass aufmachen da das Thema sonst wöchentlich aufkommt, aber muss dennoch gesagt werden) QB durch Elite und gestandener NFL-Spieler ersetzten, nach CB 1Rnd.-Top-Pick meiner Meinung nach klare Priorität Nr.2 in der Offseason, dort würde ich auch einen Monstertrade akzeptieren den unser Team steht meiner Meinung nach für die ca. 3-4 kommenden Jahren im SB-Fenster und dafür brauchen wir halt einfach DEN QB...

    Wer ist denn deiner meinung nach DER ELITE QB den wir holen muessen ? Natuerlich muss dieser QB auch ins system passen, muss auch in den locker passen, muss natuerlich frei sein muss natuerlich auch zu uns wollen... Hast du da ideen?
    kannst dir hier mal einen aussuchen

    https://www.spotrac.com/nfl/free-agents/all/quarterback/

    Was waerst du bereit zu zahlen?


    Also von den Free Agents nur Dak Prescott, evtl. Ryan Fitzpatrick für die Tiefe. Aber ich würde da eher einen Monstertrade bevorzugen, also keinen Rookie und keinen Free Agent. Der Preis dafür? So ziemlich alles, ausser wenigen Ausnahmen (Kittle, Bosa, Warner und Williams). Ich würde z.b. den 1Rnd. Pick im 22 hergeben da wir dann wahrscheinlich keine dringenden Needs haben werden sollten wir mit dem diesjährigen 1Rnd. einen CB holen, danach so ziemlich jeden anderen Pick oder Spieler wie z.B. Ford, JimmyG, Armstead oder McGlinchey, da ich jeden einzelnen dieser Spieler ersetzbar finde, Ford spielt seit gefühlt Jahren nicht mehr, Armstead wäre mit der breite und evtl. einem goldenen Händchen im diesjährigen Draft auffangbar und McGlinchey wäre zwar nicht ideal für uns, denke aber auch das der intern ersetz werden kann. Für andere Team sind Postionen wie DL, OL oder QB die Qualität haben (sind ja alle gestande Spieler die noch abliefern) und auch preisgünstig sind (abgesehen von Ford) IMMER attraktiv für Teams und ich denke halt einfach, dass die 49ers diese und nächste Saison auf Picks und gewisse Spieler verzichten können, ab 2022/23 siehts dann anders aus, aber bis dann hat man wieder genug Picks beisammen. Das SB-Fenster ist aber JETZT da. Also wie gross ich das Packet schnüren würde? 2022 1Rnd., 2021 2Rnd., JimmyG, Ford oder McGlinchey, Late Round Pick 2021 für Spieler wie einen Watson z.b. finde ich nicht unmöglich. Die Texans haben ausser dem QB keinen einzigen brauchbaren Spieler ausser Watt der wahrscheinlich gehen wird. Wie kann man das also ausgleichen sodass mann nicht für die kommende Jahren ins Chaos versinkt? Mann rüstet mit Draftkapital (was Sie bekommen würden von den 49ers) auf, baut auf einen soliden und jungen QB auf (der JimmyG auch wäre) aber dafür noch einen OL bekommen würde der auf anhieb die OL der Texans aufwärmen würde und einen DL der in jedem Team gerne genommen würde. Ich würde für Watson sogar noch mehr bezahlen sollte das irgendwie möglich werden, da ist viel Wunschkonzert dabei aber was ich eigentlich sagen möchte: Die 49ers sind meiner Meinung nach diese und nächste Saison in der Lage wegen dem kompletten Kader sowie Anzahl an soliden Picks ein grosses Packet schnurren zu können, in 2 Jahren sind wir dan auf die Picks dann wider angewiesen und dann wird es meiner Meinung nach eben nicht die Zeit sein einen Monstertrade einzuwickeln, jetzt schon...

    Nur so als Zusatz:
    Für JimmyG haben die 49ers folgendes bezahlt: 2Rnd.
    Ich würde für Watson geben: 2Rnd. 2021, 4Rnd. 2021, 1Rnd. 2022, 5Rnd. 2022 sowie JimmyG (Einschätzung so ca. 2-3Rnd.) und Ford/McGlinchey (ehemalige 1Rnd. Picks!)

    Kann man so ein Angebot als kriselnde Texans, ohne grossen Picks, ohne grosse Spieler und mit dem Hintergedanken auch in JimmyG ein vollkommen soliden, jungen, guten und preisgünstigen QB zu bekommen wirklich einfach so direkt ablehnen? Das ist viel für nur einen Spieler, ein unmoralisches Angebot schon fast und einen das sich die 49ers - meiner Meinung nach - im moment halt einfach auch leisten können und sollten wen es aus dem SB was werden soll....
  50. Norton51 (30. Nov. 2020)


    Und zu guter letzt und nur als Randnotiz sowie meine persönliche Meinung (möchte kein Fass aufmachen da das Thema sonst wöchentlich aufkommt, aber muss dennoch gesagt werden) QB durch Elite und gestandener NFL-Spieler ersetzten, nach CB 1Rnd.-Top-Pick meiner Meinung nach klare Priorität Nr.2 in der Offseason, dort würde ich auch einen Monstertrade akzeptieren den unser Team steht meiner Meinung nach für die ca. 3-4 kommenden Jahren im SB-Fenster und dafür brauchen wir halt einfach DEN QB...

    Wer ist denn deiner meinung nach DER ELITE QB den wir holen muessen ? Natuerlich muss dieser QB auch ins system passen, muss auch in den locker passen, muss natuerlich frei sein muss natuerlich auch zu uns wollen... Hast du da ideen?
    kannst dir hier mal einen aussuchen

    https://www.spotrac.com/nfl/free-agents/all/quarterback/

    Was waerst du bereit zu zahlen?


    Also von den Free Agents nur Dak Prescott, evtl. Ryan Fitzpatrick für die Tiefe. Aber ich würde da eher einen Monstertrade bevorzugen, also keinen Rookie und keinen Free Agent. Der Preis dafür? So ziemlich alles, ausser wenigen Ausnahmen (Kittle, Bosa, Warner und Williams). Ich würde z.b. den 1Rnd. Pick im 22 hergeben da wir dann wahrscheinlich keine dringenden Needs haben werden sollten wir mit dem diesjährigen 1Rnd. einen CB holen, danach so ziemlich jeden anderen Pick oder Spieler wie z.B. Ford, JimmyG, Armstead oder McGlinchey, da ich jeden einzelnen dieser Spieler ersetzbar finde, Ford spielt seit gefühlt Jahren nicht mehr, Armstead wäre mit der breite und evtl. einem goldenen Händchen im diesjährigen Draft auffangbar und McGlinchey wäre zwar nicht ideal für uns, denke aber auch das der intern ersetz werden kann. Für andere Team sind Postionen wie DL, OL oder QB die Qualität haben (sind ja alle gestande Spieler die noch abliefern) und auch preisgünstig sind (abgesehen von Ford) IMMER attraktiv für Teams und ich denke halt einfach, dass die 49ers diese und nächste Saison auf Picks und gewisse Spieler verzichten können, ab 2022/23 siehts dann anders aus, aber bis dann hat man wieder genug Picks beisammen. Das SB-Fenster ist aber JETZT da. Also wie gross ich das Packet schnüren würde? 2022 1Rnd., 2021 2Rnd., JimmyG, Ford oder McGlinchey, Late Round Pick 2021 für Spieler wie einen Watson z.b. finde ich nicht unmöglich. Die Texans haben ausser dem QB keinen einzigen brauchbaren Spieler ausser Watt der wahrscheinlich gehen wird. Wie kann man das also ausgleichen sodass mann nicht für die kommende Jahren ins Chaos versinkt? Mann rüstet mit Draftkapital (was Sie bekommen würden von den 49ers) auf, baut auf einen soliden und jungen QB auf (der JimmyG auch wäre) aber dafür noch einen OL bekommen würde der auf anhieb die OL der Texans aufwärmen würde und einen DL der in jedem Team gerne genommen würde. Ich würde für Watson sogar noch mehr bezahlen sollte das irgendwie möglich werden, da ist viel Wunschkonzert dabei aber was ich eigentlich sagen möchte: Die 49ers sind meiner Meinung nach diese und nächste Saison in der Lage wegen dem kompletten Kader sowie Anzahl an soliden Picks ein grosses Packet schnurren zu können, in 2 Jahren sind wir dan auf die Picks dann wider angewiesen und dann wird es meiner Meinung nach eben nicht die Zeit sein einen Monstertrade einzuwickeln, jetzt schon...

    Nur so als Zusatz:
    Für JimmyG haben die 49ers folgendes bezahlt: 2Rnd.
    Ich würde für Watson geben: 2Rnd. 2021, 4Rnd. 2021, 1Rnd. 2022, 5Rnd. 2022 sowie JimmyG (Einschätzung so ca. 2-3Rnd.) und Ford/McGlinchey (ehemalige 1Rnd. Picks!)

    Kann man so ein Angebot als kriselnde Texans, ohne grossen Picks, ohne grosse Spieler und mit dem Hintergedanken auch in JimmyG ein vollkommen soliden, jungen, guten und preisgünstigen QB zu bekommen wirklich einfach so direkt ablehnen? Das ist viel für nur einen Spieler, ein unmoralisches Angebot schon fast und einen das sich die 49ers - meiner Meinung nach - im moment halt einfach auch leisten können und sollten wen es aus dem SB was werden soll....

    Als Fan darf man sich ja erst mal alles ausdenken. Ich hatte mich spontan gefragt, was du dann bereit wärst für einen richtigen Top QB alles hinzulegen, wenn du für DeShaun Watson schon so ein Paket schnürst...

    ich finde Watson nicht signifikant besser als Jimmy G. - wenn beide gesund sind! ich würde sogar soweit gehen zu sagen, die haben beide sehr ähnliche Schwächen.
  51. Duke (30. Nov. 2020)


    An alle: QB bitte nicht wieder zum Thema im Game Report machen.
    Naja, Mullens hat 3 viertel ja nu wirklich schwach gespielt. Das muss man schon sagen dürfen. Andererseits verstehe ich KS dabei nicht. Warum gibt er Mullens nicht einfache Varianten zum warm werden und Selbstvertrauen bekommen. Teilweise kommt es mir so vor als wenn KS sein Ding durchzieht und der QB das eben können oder machen muss. Ohne jeglichen Raum für Anpassungen.
    Ansonsten wurde schon alles gesagt....Defense sehr stark, Deebo klasse... :)
    Mike Martz wurde dafür anno  2008 heftigst kritisiert. Jetzt erwähnt es kaum jemand.
  52. GianniG (1. Dez. 2020)


    Und zu guter letzt und nur als Randnotiz sowie meine persönliche Meinung (möchte kein Fass aufmachen da das Thema sonst wöchentlich aufkommt, aber muss dennoch gesagt werden) QB durch Elite und gestandener NFL-Spieler ersetzten, nach CB 1Rnd.-Top-Pick meiner Meinung nach klare Priorität Nr.2 in der Offseason, dort würde ich auch einen Monstertrade akzeptieren den unser Team steht meiner Meinung nach für die ca. 3-4 kommenden Jahren im SB-Fenster und dafür brauchen wir halt einfach DEN QB...

    Wer ist denn deiner meinung nach DER ELITE QB den wir holen muessen ? Natuerlich muss dieser QB auch ins system passen, muss auch in den locker passen, muss natuerlich frei sein muss natuerlich auch zu uns wollen... Hast du da ideen?
    kannst dir hier mal einen aussuchen

    https://www.spotrac.com/nfl/free-agents/all/quarterback/

    Was waerst du bereit zu zahlen?


    Also von den Free Agents nur Dak Prescott, evtl. Ryan Fitzpatrick für die Tiefe. Aber ich würde da eher einen Monstertrade bevorzugen, also keinen Rookie und keinen Free Agent. Der Preis dafür? So ziemlich alles, ausser wenigen Ausnahmen (Kittle, Bosa, Warner und Williams). Ich würde z.b. den 1Rnd. Pick im 22 hergeben da wir dann wahrscheinlich keine dringenden Needs haben werden sollten wir mit dem diesjährigen 1Rnd. einen CB holen, danach so ziemlich jeden anderen Pick oder Spieler wie z.B. Ford, JimmyG, Armstead oder McGlinchey, da ich jeden einzelnen dieser Spieler ersetzbar finde, Ford spielt seit gefühlt Jahren nicht mehr, Armstead wäre mit der breite und evtl. einem goldenen Händchen im diesjährigen Draft auffangbar und McGlinchey wäre zwar nicht ideal für uns, denke aber auch das der intern ersetz werden kann. Für andere Team sind Postionen wie DL, OL oder QB die Qualität haben (sind ja alle gestande Spieler die noch abliefern) und auch preisgünstig sind (abgesehen von Ford) IMMER attraktiv für Teams und ich denke halt einfach, dass die 49ers diese und nächste Saison auf Picks und gewisse Spieler verzichten können, ab 2022/23 siehts dann anders aus, aber bis dann hat man wieder genug Picks beisammen. Das SB-Fenster ist aber JETZT da. Also wie gross ich das Packet schnüren würde? 2022 1Rnd., 2021 2Rnd., JimmyG, Ford oder McGlinchey, Late Round Pick 2021 für Spieler wie einen Watson z.b. finde ich nicht unmöglich. Die Texans haben ausser dem QB keinen einzigen brauchbaren Spieler ausser Watt der wahrscheinlich gehen wird. Wie kann man das also ausgleichen sodass mann nicht für die kommende Jahren ins Chaos versinkt? Mann rüstet mit Draftkapital (was Sie bekommen würden von den 49ers) auf, baut auf einen soliden und jungen QB auf (der JimmyG auch wäre) aber dafür noch einen OL bekommen würde der auf anhieb die OL der Texans aufwärmen würde und einen DL der in jedem Team gerne genommen würde. Ich würde für Watson sogar noch mehr bezahlen sollte das irgendwie möglich werden, da ist viel Wunschkonzert dabei aber was ich eigentlich sagen möchte: Die 49ers sind meiner Meinung nach diese und nächste Saison in der Lage wegen dem kompletten Kader sowie Anzahl an soliden Picks ein grosses Packet schnurren zu können, in 2 Jahren sind wir dan auf die Picks dann wider angewiesen und dann wird es meiner Meinung nach eben nicht die Zeit sein einen Monstertrade einzuwickeln, jetzt schon...

    Nur so als Zusatz:
    Für JimmyG haben die 49ers folgendes bezahlt: 2Rnd.
    Ich würde für Watson geben: 2Rnd. 2021, 4Rnd. 2021, 1Rnd. 2022, 5Rnd. 2022 sowie JimmyG (Einschätzung so ca. 2-3Rnd.) und Ford/McGlinchey (ehemalige 1Rnd. Picks!)

    Kann man so ein Angebot als kriselnde Texans, ohne grossen Picks, ohne grosse Spieler und mit dem Hintergedanken auch in JimmyG ein vollkommen soliden, jungen, guten und preisgünstigen QB zu bekommen wirklich einfach so direkt ablehnen? Das ist viel für nur einen Spieler, ein unmoralisches Angebot schon fast und einen das sich die 49ers - meiner Meinung nach - im moment halt einfach auch leisten können und sollten wen es aus dem SB was werden soll....

    Als Fan darf man sich ja erst mal alles ausdenken. Ich hatte mich spontan gefragt, was du dann bereit wärst für einen richtigen Top QB alles hinzulegen, wenn du für DeShaun Watson schon so ein Paket schnürst...

    ich finde Watson nicht signifikant besser als Jimmy G. - wenn beide gesund sind! ich würde sogar soweit gehen zu sagen, die haben beide sehr ähnliche Schwächen.


    Also ich sehe hier Watson sowas von klar vor JimmyG. Abgesehen davon das JimmyG 3 Jahre länger in der NFL Sie aber bereits gleich viele Spiele in den Füssen haben kommt noch dazu, dass Watson seit Tag 1 praktisch in jedem Spiel ohne O-Line spielt. JimmyG hingegen hatte vor allem letztes Jahr ein Top5 O-Line und auch sonst immer solide O-Lines beisammen, stellt euch mal Watson dahinter vor, der würde dir um einiges mehr bringen...JimmyG ist 76 mal gesackt worden, Watson? 153! Und dennoch bringt er ähnliche Stats - in manchen sogar besser, wie z.B. 44 TD Pässe mehr als JimmyG, soviel zum Vertrauen in seine eigenen Stärken und bereits mehr als 5000 Yards geworfen als JimmyG, usw. - wie JimmyG auf den Platz und das obwohl er seit er in der NFL ist "praktisch" alleine spielen muss. Jetzt stellt sich eigentlich nur eine Frage für mich: Was würde Watson auf den Platz bringen, wen er eine solide O-Line beisammen hätte? Den wenn die mal zusammenbrechen würde hätte er die Fähigkeiten selber was draus zu machen...Was wäre wen er Anspielstationen in WR, TE und ein explosives RB-Duo/Trio hätte mit denen er zusammen spielen könnte? Ohh vieles ist Wunschdenken das ist mir klar, aber die Tatsache das Watson sowas von besser wäre bei uns und als JimmyG, sorry das ist für mich ziemlich klar und nicht von der Hand zu weisen...
  53. TheBeast (1. Dez. 2020)


    Nur so als Zusatz:
    Für JimmyG haben die 49ers folgendes bezahlt: 2Rnd.
    Ich würde für Watson geben: 2Rnd. 2021, 4Rnd. 2021, 1Rnd. 2022, 5Rnd. 2022 sowie JimmyG (Einschätzung so ca. 2-3Rnd.) und Ford/McGlinchey (ehemalige 1Rnd. Picks!)

    Kann man so ein Angebot als kriselnde Texans, ohne grossen Picks, ohne grosse Spieler und mit dem Hintergedanken auch in JimmyG ein vollkommen soliden, jungen, guten und preisgünstigen QB zu bekommen wirklich einfach so direkt ablehnen?

    Für so ein Angebot heben die in Houston noch nicht einmal das Telefon ab, traue ich mich sagen. Carson Palmer ging im Herbst 2011 für einen First Round Pick 2012 und einen Conditional First Round Pick 2013 (mind. ein Zweitrunder) an die Raiders. Nur: Der hatte in der Saison davor eines der schlechtesten Jahre seiner Karriere gehabt, und war mit 32 in Rente gegangen (weil er nicht mehr für die Bengals spielen wollte). Watson ist 25 und hat im Schnitt ein besseres Passer Rating (103,6) als Palmer in seiner bis dahin besten Saison (101,1).

    Die Texans bauen mit großer Sicherheit auf Watson als den Kern ihres zukünftigen Teams, ist ja nicht so, dass der in zwei, drei Jahren absehbar in Rente geht. Da kann man vermutlich bieten, was man will, außer das Angebot ist obszön arg - irgendwas in der Gegend von drei First Roundern und drei Second Roundern, denke ich. Man darf ja auch nicht vergessen, dass die voriges Jahr noch im Divisional Game gestanden sind - und auch wenn Watt geht: Top DL sind ja, wie Du schreibst, eh vergleichsweise leicht zu finden. Warum sollte die Texans da also anderer Meinung sein? (Außer dem ist nicht so, aber dann bricht die Argumentation von der anderen Seite her zusammen).

    Nachsatz: Der Jimmy G, für den die Niners einen Second Rounder bezahlt haben, hatte zwei Starts in drei Jahren und ca. 700 Passing Yards hinter sich. Das hat Watson heuer in den ersten dreieieinhalb Spielen gemacht. Der Vergleich geht also ins Leere.
  54. wizard49er (1. Dez. 2020)

    Zurück zum Spiel: Gott sei Dank bin ich wach geblieben. Es hat sich gelohnt! Gameball an die #D. Sonst hätte man mit so einem schlechten QB wie Mullens wohl kaum die Rams schlagen können!
    Bin auch froh das live gesehen zu haben und das trotz bevorstehenden Wecker klingelns um 4 Uhr :)
  55. snoopy (1. Dez. 2020)

    Selbst nach so einer tollen Leistung beim Topteam der NFC West wird hier ne QB Diskussion geführt. Das finde ich schon ein bisschen seltsam.

    Egal. Das war ein guter Abend am Sonntag. Spannendes Spiel, absolut herausragender Auftritt unserer Defense und dann am Ende mit gutem QB Play sogar noch das spielentscheidende FG gemacht.
    Mehr geht nicht, ich fand es jedenfalls super!

    Mir ist auch grundsätzlich die Draftposition im nächsten Jahr egal. Zum einen, weil es ja sowieso nicht sicher ist, dass das Team einen Spieler pickt der dann über Jahre bei uns Allpro spielt und zum anderen weil ich einfach ein Fan bin und als solcher jedes Spiel gewinnen möchte. Selbst in so einer absolut gebrauchten Saison wie dieser. Aber wenn das anders wäre, bräuchte ich nicht mehr einschalten.
    Hab mich sehr gefreut, dass wir den Rams mal wieder ein Bein gestellt haben. Wir sind für die rams, was die Seahawks für uns sind  ;D

    Mullens ist ein sehr schwacher QB, aber er ist halt auch nur ein Backup mit wenig Reps. Das darf man also gar nicht sooo kritisch betrachten, finde ich.

    Ganz wichtiger Spieler für uns ist Jimmy Ward. Alle reden über Sherman, aber Jimmy Ward macht neben Warner diese Defense großartig.
    VIELEN DANK!
    Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. Ich sehe Mullen’s zwar nicht als sehr schwachen QB sondern eher als schwach mittelmäßigen, aber das sollte für einen BU reichen.
  56. eisbaercb (1. Dez. 2020)

    wir sollten definitiv Ende der Saison über Rodgers oder Brees nachdenken.... wenn einer der beiden auf dem Markt ist, sollte man definitiv zuschlagen....Dann alles mobilisieren um in den nächsten Jahren einen QB in der Draft zu nehmen um Ihn 1 Jahr hinter Rodgers/ Brees aufzubauen, JG /Mullens traden/cutten... wenn das nicht funzt dann bitte an einem Monstertrade arbeiten, mit aller Macht....meine Meinung
  57. Hyde 28 (1. Dez. 2020)

    Es hieß immer das System von KS zu lernen, dauert mindestens eine Saison. Dann wären weder Rodgers noch Brees eine Option, da man die Offense dann so spielen lassen müsste, das es für den QB passt. Klingt wenig realistisch. Garoppolo wird auch kommende Saison unser QB sein.
  58. IamNINER (1. Dez. 2020)

    Es hieß immer das System von KS zu lernen, dauert mindestens eine Saison. Dann wären weder Rodgers noch Brees eine Option, da man die Offense dann so spielen lassen müsste, das es für den QB passt. Klingt wenig realistisch. Garoppolo wird auch kommende Saison unser QB sein.


    Bei Rodgers hätte ich noch das bessere Gefühl, da die Offense von LaFleur ja einen gemeinsamen Hintergrund mit dem System von Shanahan hat. Aber a) glaube ich nicht, dass Rodgers verfügbar wird und b) glaube ich nicht, dass das captechnisch aufgehen wird.
  59. zugschef (1. Dez. 2020)

    Vor allem ist Rodgers 3 Jahre jünger.
  60. Fips (1. Dez. 2020)

    Zurück zum Spiel: Gott sei Dank bin ich wach geblieben. Es hat sich gelohnt! Gameball an die #D. Sonst hätte man mit so einem schlechten QB wie Mullens wohl kaum die Rams schlagen können!
    Bin auch froh das live gesehen zu haben und das trotz bevorstehenden Wecker klingelns um 4 Uhr :)
    Da hatte ich ja Glück!
    Ich durfte bis 4.30 Uhr schlafen  ;D
  61. BoehserOnkel (1. Dez. 2020)

    Sorry, aber was wollt ihr immer mit den alten Säcken. Brees ist 41, Rogders 38. Die sind am Ende ihrer Karriere und werden nicht mehr besser. Dazu werden sie sich ihre letzten Jahre auch noch sehr gut bezahlen lassen. Ganz ehrlich, da behalte ich lieber JG und mache den Rest besser damit er es leichter hat. So schlecht ist er ja nu auch nicht!
  62. promille14 (1. Dez. 2020)

    Das verstehe ich auch nicht. Aber geht es nach den Jimmy bashern hier könnten wir auch eine rot goldene Mülltonne als QB aufstellen und die ist besser...
  63. BoehserOnkel (1. Dez. 2020)

    Das verstehe ich auch nicht. Aber geht es nach den Jimmy bashern hier könnten wir auch eine rot goldene Mülltonne als QB aufstellen und die ist besser...
    Vor allem, die 3-4 QB für die sich ein Magatrade lohnen würde wären so teuer das man die nächsten 3-4 Jahre kaum Geld und vor allem kaum Draftpicks hätte und sich somit ganz andere Baustellen auftun würden.
    Fakt ist, wir haben ein Team mit sehr viel Potential und Talent! Man muss nur auch einmal Glück haben das sich nicht die komplette erste Reihe auf der IR wiederfindet. Und, wie im Live Fred schon gesagt, sich bei anderen Sportarten wie Hockey oder Eishockey der Fitness oder Atletik Trainer bedienen.
  64. snoopy (1. Dez. 2020)

    Ich habe mir das Spiel noch einmal angeschaut.
    Offensiv war Deebo schon mal geil. Auch Runblocking, nicht zuletzt von Mostert, war gut.
    Nicht zu vergessen: die Rams-D ist nicht die schlechteste der Liga und Donald ist schon ein geiler Spieler.
    Mullens war gar nicht so schlecht. Er ist sicherlich kein QB, der den Unterschied macht, aber ein ordentlicher BU. Schade, dass seine Chemie mit Reed nicht zu passen scheint. Zudem hält unsere OL halt nicht besonders lang.

    Defensive hat eigentlich durchweg Spaß gemacht. DBs haben funktioniert und besonders Ward hat geliefert. Warner und Greenlaw sind klasse und die DLine war Hammer.
    Hätte niemals gedacht, dass Hyder, Kinlaw und Co. diese Leistungen abrufen können.
  65. wizard49er (1. Dez. 2020)

    Zurück zum Spiel: Gott sei Dank bin ich wach geblieben. Es hat sich gelohnt! Gameball an die #D. Sonst hätte man mit so einem schlechten QB wie Mullens wohl kaum die Rams schlagen können!
    Bin auch froh das live gesehen zu haben und das trotz bevorstehenden Wecker klingelns um 4 Uhr :)
    Da hatte ich ja Glück!
    Ich durfte bis 4.30 Uhr schlafen  ;D
    Angeber :D
  66. bluemikel (1. Dez. 2020)

    Das verstehe ich auch nicht. Aber geht es nach den Jimmy bashern hier könnten wir auch eine rot goldene Mülltonne als QB aufstellen und die ist besser...
    Hat Denver probiert - fand ich jetzt nicht so gut
  67. TheBeast (1. Dez. 2020)

    wir sollten definitiv Ende der Saison über Rodgers oder Brees nachdenken.... wenn einer der beiden auf dem Markt ist, sollte man definitiv zuschlagen....Dann alles mobilisieren um in den nächsten Jahren einen QB in der Draft zu nehmen um Ihn 1 Jahr hinter Rodgers/ Brees aufzubauen, JG /Mullens traden/cutten... wenn das nicht funzt dann bitte an einem Monstertrade arbeiten, mit aller Macht....meine Meinung

    Brees kriegst Du frühestens 2022, da ist er 43 und ziemlich sicher in Pension (die letzten beiden Vertragsjahre sind eh nur da, um den Signing Bons nach hinten zu schieben).

    Ebenso ist Rodgers (dann 40) sicher nicht vor der Saison '22 zu haben, wobei sich die Packers das sicher noch bezahlen lassen werden (außer er baut so ab, dass sie ihn raushauen, aber dann wollen wir ihn wohl auch nicht mehr).

    Sagen wir einmal Dein Wunsch geht in Erfüllung, und wir kriegen einen Rodgers, der auch wirklich noch gut spielt. Das mit dem QB in der Draft kannst Du Dir dann aber in die Haare schmieren, weil die Picks, die wir dafür brauchen, haben wir gerade für Rodgers ausgegeben (außer Du meinst mit "alles daran setzen" einen Drittrunder à la CJB holen). Ein, zwei Jahre drauf geht Rodgers in Pension und wir haben aller Wahrscheinlichketi nach die gleiche Situation wie jetzt, nur halt ohne verletztem Starter, sondern mit den jetzigen Backups als Starter.

    Du träumst von warmen Eislutschern, finde ich.
  68. snoopy (2. Dez. 2020)

    Warum sind einige eigentlich so auf QBs fixiert?
    Ist das ein Fetisch?
  69. Flames1848 (2. Dez. 2020)

    Warum sind einige eigentlich so auf QBs fixiert?
    Ist das ein Fetisch?

    Ich kann es auch nicht nachvollziehen... und nen Top QB draften? Wenn das so einfach wäre... Ein Goff oder Wentz... sind die nen 1st/2nd Wert? Bringen die ne Franchise nach vorn? Malhomes gibt’s nicht jedes Jahr und da musst dann auch Glück haben das die College/NHL Transformation so gut klappt. Und wieviel Top QBs kommen aus späten Runden... das sind einige...

    Für mich müssen Butter bei die Fische in Sachen Medizin. Was ist wirklich mit JGs Knie los und wie ist die wirkliche Prognose. Er war nicht fit und/oder hatte kein Vertrauen in sein Knie... das waren für mich die ausschlaggebenden Gründe...

    Ich bin ein Freund der Wildcat Nr der Saints... da könnte man die Komponente laufenden QB einbringen. Dafür würde ich vllt einen QB mit höchstem Tempo draften. Und vllt entwickelt der sich hinter JG dann noch zu einem ordentlichen Passer...
  70. reagan - The Left Hand (2. Dez. 2020)

    Dieser mobile QB war mit Trey Lance bereits in SC. Ich denke auch, dass in diese Richtung in der Off-Season etwas passieren wird. JG als Starter und dann ein junger, mobiler QB, der geschliffen wird und ab und an als Überraschungsmoment auf dem Platz steht.
  71. IamNINER (2. Dez. 2020)

    Shanahans System ist nicht auf Mobilität des QBs ausgerichtet. Da sind die Faktoren Timing und Präszision viel wichtiger. Wenn eine gewisse Athletik dazukommt ist das okay, aber die Athletik steht nicht im Vordergrund.

    Ich kann diese Verliebtheit in die athletischen QBs nicht verstehen. Diejenigen athletischen QBs, die längerfristig erfolgreich sind, sind dies nicht primär wegen ihrer Athletik, sondern wegen ihrer Präszision und z.B. Wilson wegen seiner Improvisation zum Wurf.
  72. reagan - The Left Hand (2. Dez. 2020)

    Genauso war es auch gemeint. Die Murrays, Newtons, Jacksons bekommen alle Probleme mit ihrer Spielweise. Die Rodgers, Wilsons nicht, weil die ihre Athletik als Ergänzung einsetzen. Drum steht da auch "geschliffen wird". Jimmy G. ist seit seinem Kreuzbandriss kaum noch beweglich. Man erinnere sich nur an seine ersten Spiele, wie er da dem Druck ausgewichen ist. Und wenn das so ist, dann ist es nicht schlecht, wenn einer der zwei Back-Ups etwas beweglicher ist. Wir haben keinen Druck auf QB in der 1. Reihe, aber in der 2. oder 3. Reihe kann man ruhig mal neue Impulse setzen. Und das wird KS auch tun.
  73. Flames1848 (2. Dez. 2020)

    Shanahans System ist nicht auf Mobilität des QBs ausgerichtet. Da sind die Faktoren Timing und Präszision viel wichtiger. Wenn eine gewisse Athletik dazukommt ist das okay, aber die Athletik steht nicht im Vordergrund.

    Ich kann diese Verliebtheit in die athletischen QBs nicht verstehen. Diejenigen athletischen QBs, die längerfristig erfolgreich sind, sind dies nicht primär wegen ihrer Athletik, sondern wegen ihrer Präszision und z.B. Wilson wegen seiner Improvisation zum Wurf.

    Das meine ich ja, aber die Option zu haben das mal einzustreuen mit einem richtig gefährlich mobilen, schnellen BackUp Verwirrung zu stiften wäre doch ne Idee. Besser als nen BackUp der nutzlos am Rand steht und auf Verletzung des Starters wartet.
  74. Flames1848 (2. Dez. 2020)

    Genauso war es auch gemeint. Die Murrays, Newtons, Jacksons bekommen alle Probleme mit ihrer Spielweise. Die Rodgers, Wilsons nicht, weil die ihre Athletik als Ergänzung einsetzen. Drum steht da auch "geschliffen wird". Jimmy G. ist seit seinem Kreuzbandriss kaum noch beweglich. Man erinnere sich nur an seine ersten Spiele, wie er da dem Druck ausgewichen ist. Und wenn das so ist, dann ist es nicht schlecht, wenn einer der zwei Back-Ups etwas beweglicher ist. Wir haben keinen Druck auf QB in der 1. Reihe, aber in der 2. oder 3. Reihe kann man ruhig mal neue Impulse setzen. Und das wird KS auch tun.

    Ob er es tun wird weiß ich nicht, aber er wäre gut beraten hier zu lesen ^^
  75. reagan - The Left Hand (2. Dez. 2020)

    Zumindest lädt er sich solche Prospects nach SC ein 8)

    Noch besser beraten wäre er, wenn er in deinem Grillthread lesen würde :cheers:
  76. snoopy (2. Dez. 2020)

    Ich schreibe schon seit Jahren, dass QB in Summe überbewertet wird.
    Dennoch benötigt man natürlich einen mit einem gewissen Arm, einer gewissen Präzision und mit Spielverständnis. Idealerweise noch einen Leadertypen. Tom Brady z.B. ist immer so ein Typ gewesen. Ein wirklich überragender QB ist er mE nie gewesen.

    Ich denke, mit einem gesunden JG haben wir auch so einen.
    Schön ist es natürlich schon, wenn eine gewisse Athletik dazukommt. Das ermöglicht einen halt mehr Optionen. Aber zwingend muss das im „KS-System“ nicht sein.
    Viel wichtiger ist ein gutes Blocking.
  77. Sean (2. Dez. 2020)

    Wie sieht es den bei Alex Smith und seiner langwierigen Verletzung aus? Wäre er wieder so gesund, um einen guten Backup zu geben? Mit 36 wäre er dafür in nem guten Alter. Auf Dauer wird es wohl für den Starter kaum reichen, oder?
  78. Andy49ers (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.
  79. Flames1848 (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.

    Sehe ich auch so, und um ihn auch vor weiteren Verletzungen zu schützen einen mobilen BackUp der mal ein paar Snaps übernimmt
  80. NinersUlm (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.

    Hätte von mir sein können.

    Ich weiss auch nicht was manche hier erwarten, wo wir eine Elite-QB herbekommen sollen? Mal kurz vom Baum(Draft) pflücken?

    Das bring bei mir immer wieder diesen Satz hervor: Wer als GM denkt und handelt wie ein Fan wird irgendwann bei den Fans sitzen.
  81. keineAhnungaberdavonviel (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.
    Amen

    Gesendet von meinem SM-A520F mit Tapatalk

  82. snoopy (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Wenn es nicht läuft, schreien schnell viele.
    Ich habe es aber auch damals nicht :prof:

    Es muss halt passen. Als BU einen mobileren QB, wie Flames vorgeschlagen hat, kann man machen, aber auch da muss man dann schauen, ob es passt. (Chemie mit den WR, längere Routen, OL muss sich auf den mobilen QB anders einstellen etc.)
    Schlicht den BU die entsprechend anderen Spielzüge spielen zu lassen, wäre natürlich auch zu durchschaubar.
  83. IamNINER (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.

    Sehe ich auch so, und um ihn auch vor weiteren Verletzungen zu schützen einen mobilen BackUp der mal ein paar Snaps übernimmt

    Das Verletzungsrisiko des QBs sinkt wegen etwas Pause nicht wesentlich und ist vermutlich bei jedem Play gleich hoch. Daher ist aus Präventionssicht ein mobiler Backup kein wesentlicher Faktor.

    -> Wenn das Rezept der Saints ein so klares Erfolgsrezept wäre, würden das viel mehr Teams mit Pocketpasser regelmässig nutzen.

    Wenn man den Starter vor Verletzungen schützen will, dann muss man in die OL und schnell offene Targets investieren. Die schnell freien Targets (Deebo, Aiyuk, Kittle) haben wir. Die OL hat ihre Schwankungen. Da kann man sicher noch was machen.
  84. IamNINER (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Wenn es nicht läuft, schreien schnell viele.
    Ich habe es aber auch damals nicht :prof:

    Es muss halt passen. Als BU einen mobileren QB, wie Flames vorgeschlagen hat, kann man machen, aber auch da muss man dann schauen, ob es passt. (Chemie mit den WR, längere Routen, OL muss sich auf den mobilen QB anders einstellen etc.)
    Schlicht den BU die entsprechend anderen Spielzüge spielen zu lassen, wäre natürlich auch zu durchschaubar.

    Die meisten Teams werden sich beim Backup einen suchen, der von der Grundeinstellung ein ähnliches System spielen kann wie der Starter. Da geht es nicht um identisch ersetzen, das ist nie möglich, aber für den Rest (Routen, Blocking, etc.) wird es ja deutlich einfacher wenn die Unterschiede nicht zu wesentlich sind.

    Ich bin der Meinung man sollte jedes Jahr einen QB draften (auch mal ein Projekt in den späteren Runden). Das gibt Competition unter den Backups, es kann sich was entwickeln oder die etablierten Backups bestätigen ihre Position.

    Gleichzeitig muss aber das Team verstärkt werden. in unserer Offense z.B. die OL-Tiefe. 5 erstrundenpicks sind da auch keine Garantie, dass sich der QB nie verletzt, aber eine stabile, ausgeglichene OL hilft immer.
  85. wizard49er (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.
    Da bin ich bei dir :high5:

    Ich bin ja ein Fan von Brees, doch auch mir fällt auf das er stark nachgelassen hat. Ich habe ca. die Hälfte der Saints Spiele gesehen. Früher hätte ich ihn gerne im Team gehabt, aber jetzt nicht mehr.
    Ich stehe voll hinter JG wenn er gesund ist. Trotzdem sollte man einen QB draften und schauen wie er sich entwickelt. Walsh hat schon gesagt man sollte jedes Jahr einen QB draften. Finde ich ein wenig übertrieben. Aber in gewisser Weise hat er recht, weil das Draften eines QB mehr Glücksspiel als bei einem anderen Player ist. Und irgendwann hat man auch mal Glück ;) 
  86. snoopy (3. Dez. 2020)

    Die meisten Teams werden sich beim Backup einen suchen, der von der Grundeinstellung ein ähnliches System spielen kann wie der Starter. Da geht es nicht um identisch ersetzen, das ist nie möglich, aber für den Rest (Routen, Blocking, etc.) wird es ja deutlich einfacher wenn die Unterschiede nicht zu wesentlich sind.

    Ich bin der Meinung man sollte jedes Jahr einen QB draften (auch mal ein Projekt in den späteren Runden). Das gibt Competition unter den Backups, es kann sich was entwickeln oder die etablierten Backups bestätigen ihre Position.

    Gleichzeitig muss aber das Team verstärkt werden. in unserer Offense z.B. die OL-Tiefe. 5 erstrundenpicks sind da auch keine Garantie, dass sich der QB nie verletzt, aber eine stabile, ausgeglichene OL hilft immer.

    Kann ich mitgehen.
  87. Flames1848 (3. Dez. 2020)

    Als wir CK hatten und es lief nicht mehr waren viele am schreien wir brauchen einen Pocket Passer und keinen RB der ein wenig werfen kann.
    Man kann es sich natürlich immer so zurechtlegen wie man es braucht.
    Mit einem gesunden JG und einem gesunden Team im allgemeinen haben wir 13 Siege eingefahren und waren im SB. Wenn ich das Talent sehe was im Team steckt ist dies nächste Saison auch wieder drin.
    Zumal es jetzt oft genug geschrieben wurde es fehlt halt auch die Alternativen auf QB.
    Wenn ich hier lese Brees holen z.b., hat man da die Saints spiele gesehen? Die haben mit Brees gewonnen und nicht durch Brees, hoffentlich hört er nach der Saison auf, teilweise war das nur noch ein Schatten seiner selbst und der soll zu uns kommen, also Bitte.
    Genau wie Rodgers, ja er spielt eine verdammte gute Saison aber 1. wäre er viel zu teuer Cap technisch und 2. möchte ich auch keinen QB in einem so hohen alter mehr haben. Ryan das gleiche.
    Wir haben letztes Jahr mehr Spielen wegen JG gewonnen als verloren. Ja er war diese Saison nicht gut aber Menschen machen halt Fehler und die sollte man jedem zu gestehen. Er war auch in einigen Spielen nicht fit, für mich ist JG immer noch die beste Wahl auf QB die wir haben.

    Sehe ich auch so, und um ihn auch vor weiteren Verletzungen zu schützen einen mobilen BackUp der mal ein paar Snaps übernimmt

    Das Verletzungsrisiko des QBs sinkt wegen etwas Pause nicht wesentlich und ist vermutlich bei jedem Play gleich hoch. Daher ist aus Präventionssicht ein mobiler Backup kein wesentlicher Faktor.

    -> Wenn das Rezept der Saints ein so klares Erfolgsrezept wäre, würden das viel mehr Teams mit Pocketpasser regelmässig nutzen.

    Wenn man den Starter vor Verletzungen schützen will, dann muss man in die OL und schnell offene Targets investieren. Die schnell freien Targets (Deebo, Aiyuk, Kittle) haben wir. Die OL hat ihre Schwankungen. Da kann man sicher noch was machen.

    Das mit den Verletzungen wäre auch nicht der Hauptgrund. Sondern eher Sidekick. Und nur weil die anderen nicht Wildcat spielen soll es nicht funktionieren? Würde nicht schaden das mal zu testen... Bei 4 QB (3 Roster/1PS) wäre so ein Experiment mal drin.

    QBs sind wie Eishockeytorhüter...
  88. Flex (3. Dez. 2020)

    Ich weiß, dass Cohn hier keine Fans hat, ich finde aber die Spielzuganalysen mit Jackhammer schon immer ganz interessant. Mullens hatte schon den ein oder anderen guten Wurf dabei. Sicher, das hat jeder noch so schlechte QB vermutlich auch. Ich würde mich trotzdem freuen, ihn als BU nächstes Jahr wieder zu sehen.
  89. Norton51 (3. Dez. 2020)

    Shanahans System ist nicht auf Mobilität des QBs ausgerichtet. Da sind die Faktoren Timing und Präszision viel wichtiger. Wenn eine gewisse Athletik dazukommt ist das okay, aber die Athletik steht nicht im Vordergrund.

    Ich kann diese Verliebtheit in die athletischen QBs nicht verstehen. Diejenigen athletischen QBs, die längerfristig erfolgreich sind, sind dies nicht primär wegen ihrer Athletik, sondern wegen ihrer Präszision und z.B. Wilson wegen seiner Improvisation zum Wurf.

    ich finde es eher lustig, dass als wir diesen wirklich mega athletischen qb under center hatten, ja die gleichen Leute hier den statischen Pocketpasser haben wollten. ;)
  90. Flames1848 (4. Dez. 2020)

    Ich weiß, dass Cohn hier keine Fans hat, ich finde aber die Spielzuganalysen mit Jackhammer schon immer ganz interessant. Mullens hatte schon den ein oder anderen guten Wurf dabei. Sicher, das hat jeder noch so schlechte QB vermutlich auch. Ich würde mich trotzdem freuen, ihn als BU nächstes Jahr wieder zu sehen.

    Als Nr. 3 würde ich ihn auch behalten.
  91. Flames1848 (4. Dez. 2020)

    Shanahans System ist nicht auf Mobilität des QBs ausgerichtet. Da sind die Faktoren Timing und Präszision viel wichtiger. Wenn eine gewisse Athletik dazukommt ist das okay, aber die Athletik steht nicht im Vordergrund.

    Ich kann diese Verliebtheit in die athletischen QBs nicht verstehen. Diejenigen athletischen QBs, die längerfristig erfolgreich sind, sind dies nicht primär wegen ihrer Athletik, sondern wegen ihrer Präszision und z.B. Wilson wegen seiner Improvisation zum Wurf.

    ich finde es eher lustig, dass als wir diesen wirklich mega athletischen qb under center hatten, ja die gleichen Leute hier den statischen Pocketpasser haben wollten. ;)

    Das lese ich jetzt schon zum zweiten Mal. Wer soll das denn sein?
  92. snoopy (4. Dez. 2020)

    Such dir einen von den vieren aus, die uns in den Superbowl gebracht haben.
  93. garrison20 (4. Dez. 2020)

    Such dir einen von den vieren aus, die uns in den Superbowl gebracht haben.

    Ich denke, er fragt nach den Leuten und nicht dem QB ;)
  94. Flames1848 (4. Dez. 2020)

    Such dir einen von den vieren aus, die uns in den Superbowl gebracht haben.

    Ich denke, er fragt nach den Leuten und nicht dem QB ;)

    Yepp
  95. snoopy (5. Dez. 2020)

    Na dann: keine Namen  ;) 8)
  96. reagan - The Left Hand (5. Dez. 2020)

    Habt ihr den Block von Dwelley mitbekommen:

    https://twitter.com/LombardiHimself/status/1334353246874263553?s=20

    Geil

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Kansas City Chiefs Logo
  • Kansas City Chiefs
  • 15.08.2021, 02:30
  • Preseason Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
15.08. Chiefs
23.08. @ Chargers
29.08. Raiders
Regular Season
12.09. @ Lions
19.09. @ Eagles
27.09. Packers
03.10. Seahawks
10.10. @ Cardinals
25.10. Colts
31.10. @ Bears
07.11. Cardinals
16.11. Rams
21.11. @ Jaguars
28.11. Vikings
06.12. @ Seahawks
12.12. @ Bengals
19.12. Falcons
24.12. @ Titans
02.01. Texans
09.01. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Trey Lance QB
2 48 Aaron Banks OG
3 88 Trey Sermon RB
3 102 Ambry Thomas CB
5 155 Jaylon Moore OT
5 172 Deommodore Lenoir CB
5 180 Talanoa Hufanga S
6 194 Elijah Mitchell RB

Networking