Navigation überspringen

Game Reports

49ers 27, Chargers 29 (Week 4) (1. Okt. 2018)

Die 49ers verlieren in Los Angeles bei den Chargers mit 29-27.

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Philip Rivers überwarf seinen Receiver. Antone Exum fing den Ball und returnierte ihn 32 Yards direkt in die Endzone der Chargers. Und die Situation der Chargers verbesserte sich nicht als Caleb Sturgis kurze Zeit später ein 54 Yard Field Goal daneben setzte.

Die 49ers Offense um den neuen Quarterback C.J. Beathard, der den verletzten Jimmy Garoppolo  ersetzte, profitierte von einem weiteren Fehler der Chargers. Eine Pass Interference Strafe und eine Roughing the Passer Penalty brachte die 49ers in die Redzone der Chargers. Und von der 2 Yard Linie fand Beathard Kendrick Bourne in der Endzone und die 49ers führten mit 14-0.

Nun kam aber die Offense um Rivers besser ins Laufen. Rivers bediente zunächst Antonio Gates und dann Tyrell Williams jeweils für 22 Yards. Und dann machte Antonio Gates den ersten Touchdown für die Chargers mit einem 5 Yard Catch. Den Extra Punkt setzte Sturgis daneben.

Es folgte ein 21 Play Drive der 49ers der mehr als 10 Minuten andauerte. Die 49ers erreichten die 3 Yard Linie der Chargers. Aber dort endete der Drive und die 49ers mussten sich mit einem Field Goal zufrieden geben.

Bei Rivers lief es nun immer besser. Die Chargers marschierten über das Feld und am Ende warf Rivers seinen zweiten Touchdown Pass auf Austin Ekeler. Und auch der 2 Punkte Versuch nach dem Touchdown war erfolgreich.

Und da die 49ers Offense nach einem 3-and-out sofort punten musste bekamen die Chargers vor der Halbzeit noch eine Chance. Und nach einem 56 Yard Return bekamen die Chargers den Ball an der 32 Yard Linie der 49ers und mit auslaufender Uhr konnten sie den Spielstand ausgleichen. Mit 17-17 ging es in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit kamen die Chargers zunächst besser aus der Kabine. In nur wenigen Plays überbrückten die Chargers das Feld und Rivers warf den nächsten Touchdown Pass auf Melvin Gordon. Der Extra Punkt Versuch der Chargers war wieder nicht erfolgreich. Aber einen Drive später machte es Sturgis wieder besser und erzielte ein 25 Yard Field Goal.

Die 49ers kamen erst am Ende des dritten Viertels wieder zurück ins Spiel als Beathard seinen TE George Kittle fand und der für 82 Yards in die Endzone der Chargers lief.

Zu Beginn des letzten Viertels gingen die 49ers mit einem Field Goal von Robbie Gould in Führung. Sturgis konnte aber nur einen Drive später den 2 Punkte Vorsprung der Chargers wieder herstellen.

Nun wurde es dramatisch. Beim Kick-Off Return verlor D.J. Reed den Ball und es schien so als ob die Chargers den Ball erobert hätten. Erst die Zeitlupe zeigte das der Ball nicht unter voller Kontrolle der Chargers war bevor er ins Aus ging und der Call wurde geändert und die 49ers behielten den Ball. Die 49ers Offense musste sich dann aber doch nach nur drei Plays vom Ball trennen. Die Chargers machten es nicht besser und nach einem Punt bekamen die 49ers knappe vier Minuten vor dem Ende des Spiels den Ball an der eigenen 7 Yard Linie. Die ersten Versuche der 49ers waren erfolgreich. Aber an der eigenen 30 Yard Linie wurde Beathard bei einem Wurf getroffen und sein Pass abgefangen. Die Chargers konnten daraufhin die Zeit herunterlaufen.

Beathard beendete den Tag mit 23 von 37 angebrachten Pässen für 298 Yards, 2 Touchdowns und 2 Interceptions. George Kittle war der beste Receiver der 49ers mit 125 erfangenen Yards.

Und wieder mussten die 49ers harte Rückschläge in Sachen Verletzungen hinnehmen, als Joe Staley und Dante Pettis mit Knieverletzungen das Spiel verlassen mussten.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. NinersUlm (1. Okt. 2018)

    Ich sag nur missed tackles und Secondary kostet uns den Sieg
  2. Fireboy Tom (1. Okt. 2018)

    Das Tackling ist eine wahre Katastrophe!!! :-X
  3. landl49ers (1. Okt. 2018)

    Das Tackling ist eine wahre Katastrophe!!! :-X

    Nur gut, dass das schon jeder weiss und sie extra Trainingseinheiten einlegen um das zu "üben" ::)
  4. Pat91 (1. Okt. 2018)

    Als Coach würde ich da wirklich explodieren und morgen früh alles antanzen lassen. Und den ganzen Tag tackles üben lassen. Das ist ja beschämend was da alles an misstackles passiert.
    Knapperes Ergebniss als ich gedacht habe. Würde mal kittle zum Spieler des Tages einreichen. Runblocks haben mir sehr gut gefallen. Und die Mobilität con cjb auch. Hat im einige male vor weiteren blauen Flecken beschützt.
    Kurz zu Saleh... Ich bin echt kein Fan davon wenn ein dliner eine zone decken muss. Bin auf seine Zukunft gespannt
  5. reagan - The Left Hand (1. Okt. 2018)

    Manchmal denke ich, dass KS durch seinen Übernahme des OC als Coach zu sehr ausfällt. Gerade bei so einer jungen Mannschaft. Wenn man sich erinnert, wie präsent JH immer war.
  6. Fritzini (1. Okt. 2018)

    TE George Kittle mit seinem TD über 82 Yards war übrigens der längste Touchdown eines TE in der Geschichte der 9ers!
    Und da sind ja nun schon ein paar gewichtige Namen darunter.

    CJ hat sich besser geschlagen als gedacht, eine Interception weniger wäre schön gewesen aber mit dieser Abwehrleistung hätte man auch mit einem gesunden Jimmy G. verloren.
    Die Cardinals jedenfalls wittern schon ihren ersten Saisonsieg am nächsten Wochenende.
  7. Leech (1. Okt. 2018)

    Das miserable Tackling ist natürlich bitter und wiederholt sich ja leider. Sehr frustrierend.
    Dennoch war das Spiel spannend, was ja wiederum zeigt, dass es offensiv nicht so schlecht war wie von vielen befürchtet.
    Nach einer viel zu kurzen Nacht bin ich zwar müde, aber ich freue mich auf das nächste Spiel, das mit einem W enden wird!
    Gameball an Kittle :)
  8. vorschi (1. Okt. 2018)

    Das war dann doch knapper als gedacht :)

    Die Defense endlich mit der 1. Interception, Exum überhaupt mit einem guten Spiel, wenn da nicht wieder das Tackling wäre. Ich frage mich echt wer den Spielern so eine schreckliche Technik lehrt, das ist ja nicht zum Aushalten. Saleh dieses Mal mit deutlich mehr Blitzes, was ich prinzipiell ja nicht verkehrt finde, aber wenn Thomas dann plötzlich Seam-Routes covern soll läuft da irgendwas ziemlich verkehrt. Es ist ja nicht unüblich, dass ein D-Liner bei Zone-Blitzes mal kurze Hook-Routes oder ähnliches covern soll, aber ich kann so jemanden doch nicht in eine mittel-tiefe Zone schicken ???

    Die Offense um Beathard war besser als gedacht, er hat ein paar echt gute Würfe gezeigt, nur leider machen wir uns in den entscheidenden Momenten mit Fehlern wieder selber das Leben schwer. Den Ball muss Celek fangen, anstatt flipping the field hätte es zumindest 3 Punkte für die Niners geben müssen. Die sonst so gute Punt/Kick Coverage Unit lässt komplett aus, so wird es dann eben schwer.
  9. snoopy (1. Okt. 2018)

    Sooo ärgerlich, weil hergeschenkt >:(

    Coaching ohne Fortune,  DBs kaum NFL-tauglich und Tackling kaum GFL-tauglich.
    Mal schauen, wie Mabin sich nun macht und wie es in unserem Lazarett aussieht.
  10. stevey (1. Okt. 2018)

    nicht ein Spieltag ohne herbe Verletzungen, können (sollten) wir nicht noch Verpflichtungen durchführen?
  11. frontmode (1. Okt. 2018)

    Erinnert irgendwie an letzte Saison. Viele enge Spiele, die dann unnötiger Weise verloren werden.

    Ärgerlich ist auch, dass die ganzen Verletzungen dazu führen, dass die 49ers ständig mit veränderten Aufstellungen agieren müssen.

    Pass Rush? No Comment....
  12. MoRe99 (1. Okt. 2018)

    nicht ein Spieltag ohne herbe Verletzungen, können (sollten) wir nicht noch Verpflichtungen durchführen?

    Erstmal abwarten, wie schwerwiegend die Verletzungen tatsächlich sind. Und dann muss man entscheiden, was man macht. Für jeden, der neu verpflichtet wird, musst du halt jemanden auf IR setzen oder entlassen.
  13. frontmode (1. Okt. 2018)

    Bei Staley sind sie ja scheinbar einigermaßen sicher, dass es kein ACL ist. Aber ob er nächste Woche spielen kann, bezweifle ich ein wenig.
  14. Andy49ers (1. Okt. 2018)

    Erinnert irgendwie an letzte Saison. Viele enge Spiele, die dann unnötiger Weise verloren werden.

    Ärgerlich ist auch, dass die ganzen Verletzungen dazu führen, dass die 49ers ständig mit veränderten Aufstellungen agieren müssen.

    Pass Rush? No Comment....

    Sorry wenn ich wieder davon anfange aber Mack war zu holen und es wurde nicht gemacht. Dann gibt man eben ein First Round ab und Geld hat man auch noch genug über, dann hat man aber über Jahre einen geilen Passrusher. Der hebt deine D auf ein ganz anderes LvL.
    Wir blitzen und da kommt auch keiner durch und dann das tackeln, einfach nur grausam.
  15. Sean (1. Okt. 2018)

    Ich hab nur bis zur HZ gekuckt, man muß ja schließlich auch mal arbeiten.  :)

    Ich fand das trotz einiger Fehler gut, außer was man da in den letzten 1-2 Minuten veranstaltet hat. in 40 Sekunden noch ein FG zu kassieren finde ich dämlich, da hätt man ja auch einfach die Uhr runterlaufen lassen können. Zur Not noch ne Strafe kassieren, 5 Yards zurück und dann passt´s.
    Unseren QB fand ich auch nicht so schlecht bis zur HZ, was danach war kann ich ja nicht beurteilen. Auf jeden Fall bin ich der Meinung, das er nicht das Spiel verloren hat, sondern die defence. Wie der da am Schluss durch unsere Reihen lief, unfassbar. Wieviel sind da dran vorbeigesprungen? Gefühlt alle. Wär der Kicker nicht da gewesen, es hätte ein TD und kein FG gegeben.
    Für mich ist dort auch die größte Baustelle. die defence lässt einfach zu viel zu, statt eines guten QB sollte man vielleicht nach nem besseren Defence-Trainer suchen oder an Defence-Spielern nachlegen.
  16. MoRe99 (1. Okt. 2018)

    Sorry wenn ich wieder davon anfange aber Mack war zu holen und es wurde nicht gemacht. Dann gibt man eben ein First Round ab und Geld hat man auch noch genug über, dann hat man aber über Jahre einen geilen Passrusher. Der hebt deine D auf ein ganz anderes LvL.

    Tja, es war aber nicht ein Erstrundenpick, sondern es sind zwei Erstrundenpicks, ein Drittrundenpick und ein Sechstrundenpick, den die Bears "gezahlt" haben. Außerdem kann niemand sagen, ob die Bears nicht nochmal höher gegangen wären, falls die Niners dieses Angebot gemacht hätten. Und es ist nicht sicher, ob die Raiders Mack überhaupt an die Niners abgegeben hätten.

    Was die Salary Cap angeht: Mack beansprucht diese Saison $13,8 Mio und nächste Saison $22,3 Mio. Ich habe eben mal bei spotrac nachgeschaut. Wenn du deren Zahlen als annähernd richtig nimmst und den Anteil von Mack vom Platz der Niners unter der Salary Cap abziehst bleiben für nächste Saison nur noch rund $23 Mio übrig. Angesichts dessen, dass die Niners sicher versuchen werden, den einen oder anderen eigenen Spieler zu verlängern, wird das schon ein bisschen enger. Zumal es durchaus noch andere Lücken im Team gibt, die man angehen muss.
  17. Andy49ers (1. Okt. 2018)

    Da gebe ich dir natürlich recht aber wir sind in jedem Spiel über den Pass Rush dran das er nicht vorhanden ist und so die Seconddary scheiße aussieht. Dann muss ich das eben in kauf nehmen oder wir verlieren eben mehr Spiele als wir gewinnen, ok das ist jetzt etwas drastisch ausgedrückt, hoffe aber du weißt was ich meine.
  18. Ledian (1. Okt. 2018)

    Gestern war ja auch auf dem Board die Diskussion wegen Saleh aufgekommen. Ich kann verstehen wenn einige Leute hier fragen ob es Sinn macht einen neuen DC mit einem System etc. zu holen der erst alles etablieren muss? Und ich muss ganz klar JA sagen..noch schlimmer kann die Defense doch nicht sein oder? Das heißt, der neue DC könnte gar nicht schlechter sein. Dann hätte der neue DC die Möglichkeit, sein System den Rest der Saison anzupassen, da meiner Meinung nach die Saison für uns eh gelaufen ist. Mieses Tackling, kaum Fortschritte (vorallem bei Witherspoon - der hat gegen keinen WR auch nur einen Hauch einer Chance), kein Pass Rush (obwohl gestern so oft geblitzt wurde ist kaum jemand durchgekommen - der Horror!)
  19. stevey (1. Okt. 2018)

    wie kann es sein das ein JH von Beginn an trotz Balke so eine Performance hinlegt (drei CF und SB) und bei KS kommen wir nicht richtig vorwärts?
  20. Andy49ers (1. Okt. 2018)

    Weil wir da eine ganz andere D hatten als jetzt.
  21. MoRe99 (1. Okt. 2018)

    ... noch schlimmer kann die Defense doch nicht sein oder? Das heißt, der neue DC könnte gar nicht schlechter sein. ...

    Platzierungen der Defense; alle Zahlen vor dem MNG:

    Yards/Game: 20.
    Passing Yards/Game: 22.
    Rushing Yards/Game: 14.
    Points/Game: 26.
    Completion Percentage opposing QBs: 8.
    Yards/Attempt: 7.
    Touchdowns: 28.
    Interceptions: 26.
    Sacks: 21.
    Passer Rating: 25.
    Rushing Yards/Attempt: 15.
    Rushing TDs: 7.
    Rushing Yards/Game: 14.
    3rd Down Percentage: 21.
    4th Down Percentage: 13.
    Penalties: 15.
    Penalty Yards: 19.

    Nicht falsch verstehen bitte Ich will jetzt Saleh und seine Defense nicht als supertoll hinstellen. Das geben die Zahlen nicht her. Ein Urteil von wegen "noch schlimmer kann die Defense nicht sein" halte ich dann aber doch für komplett übertrieben. Es gibt definitiv Probleme (Pass Rush, Tackling), aber die lassen sich nicht über Nacht lösen. Und auch ein neuer DC müsste mit dem Spielermaterial auskommen, das da ist.

    Wie schon an anderer Stelle mal gesagt: Ich würde die Defense von Saleh gerne mal mit einem richtig guten Outside Pass Rusher sehen.
  22. Ledian (1. Okt. 2018)

    Weil wir da eine ganz andere D hatten als jetzt.

    Ohja :) die konnten tackeln... wenn ich mich allein nur an die Hits von Whitner erinnere  :o 8)
  23. vorschi (1. Okt. 2018)

    Seh ich auch so. Ja, es gibt einige Probleme, und besonders durch die Tackle-Schwäche sieht das oft sehr stümperhaft aus, aber die Floskel "schlechter geht's nimmer" trifft in meinen Augen nicht zu. Man hat mit den Chiefs und den Chargers jetzt gegen zwei der stärkeren Offenses in der Liga gespielt, da kann es schon mal passieren dass die Defense schlecht aussieht.
    Dazu kommt: Die Defense ist enorm jung, außer Mitchell und Sherman spielen jetzt aus dem Kopf heraus so ziemlich alle Starter noch unter ihren Rookie-Contracts. Da werden sich einige Spieler noch weiterentwickeln bzw. besser werden.

    Was man Saleh aber durchaus anrechnen muss, und das ist mein größter Kritikpunkt an ihm: Die Personal-Entscheidungen bzw. Calls von ihm sind teilweise einfach sehr fragwürdig. Das Thema D-Liner in Coverage wurde ja schon öfters kritisiert, auch gestern ist Thomas leider 2-3 Mal in Coverage negativ aufgefallen. Ja, die Blitzes hätten hier zum Ziel gelangen müssen, aber dass ein D-Line eine Seam-Route covern muss, hab ich auch noch nie gesehen.
    Oder: Wenn man in klaren Passsituationen Earl Mitchell als Insiderusher am Feld lässt, und Thomas auf End bleibt oder ganz raus muss, ist das für mich einfach nur Schwachsinn. Man hat in den begrenzten Snaps gesehen, dass Thomas als DT recht effektiv sein kann im Passrush, das kann man von Mitchell eher nicht behaupten.

    Das sind dann Entscheidungen, wo man die Sinnhaftigkeit hinterfragen muss, und die passieren aber laufend, weshalb mir Saleh mittlerweile schon große Sorgen bereitet.

  24. LA BESTIA NEGRA (1. Okt. 2018)

    Die Frage ist wie viele Picks man noch "verbrennen" will für die DLine.
  25. stig49 (1. Okt. 2018)

    Kittle der Spieler des Tages, aber eigentlich müsste man Gould solange jedesmal nehmen, bis er wieder ein FG daneben schiesst.

    Ansonsten ein frustrierendes Spiel trotz guter Moment - weil genau solche Spiele müsste man eigentlich gewinnen.
  26. Flames1848 (1. Okt. 2018)

    Kittle der Spieler des Tages, aber eigentlich müsste man Gould solange jedesmal nehmen, bis er wieder ein FG daneben schiesst.

    Ansonsten ein frustrierendes Spiel trotz guter Moment - weil genau solche Spiele müsste man eigentlich gewinnen.

    Sehe ich auch so. Immer wenn man das Momentum auf seiner Seite hatte gabs grobe Schnitzer...
  27. reagan - The Left Hand (1. Okt. 2018)

    Gameball geht an CJB. Ein unverwüstlicher Kämpfer, der dazu gelernt hat. Er hat noch ein paar Siege verdient und dazu sollte Saleh seine Experimente lassen und an den Defiziten arbeiten.
  28. Ledian (1. Okt. 2018)

    Gameball geht an CJB. Ein unverwüstlicher Kämpfer, der dazu gelernt hat. Er hat noch ein paar Siege verdient und dazu sollte Saleh seine Experimente lassen und an den Defiziten arbeiten.
    Was für Experimente genau meinst du?
  29. NinersUlm (1. Okt. 2018)

    Ein starker Beginn unserer D mit schönen, sauberen Tackels. Die Gegenspieler wurden auch wirklich getackelt und konnten keine weiteren Yards erzielen. Warum das dann plötzlich aufgehört hat und wieder sehr Vanilla, mir gefällt der Ausdruck, udn nur mit Schubsen getackelt wurde verstehe ich absolut nicht. Zu Beginn des Spiels haben Sie gezeigt dass sie es können um dann wieder wie heisse Luft zu spielen. Immer wieder konnte sich der Gegner durch einen Spinmove aus dem Tackle lösen. Da muss doch Saleh mit den Jungs mal ein echtes Wörtchen an der Sideline reden. Was ich beim letzten Spiel schon bemägelt habe ist, dass da von Saleh nichts zu sehen ist. Er staucht die Spieler nicht einmal zusammen. Ebenso haben unsere Verteidiger manchmal so komische Winkel zum Gegenspieler, dass der sich leicht tut die Verteidigung zu umlaufen. Und dass da ein D-Liner auf einmal einem Gegner hinterherrennen muss im Backfield ist auch sehr sehr fragwürdig, ob das so sinvoll ist. Kann man machen.....bringt aber nix.

    Unsere Secondary verfolgt mcih schon seit Jahren im Traum. So schlecht und unglücklich teilweise wie da gespielt wird. Bin gespannt wie das weiter geht. Hoffe Sherman ist bald wieder dabei (immer noch ein komisches Gefühl das zu sagen :D )

    Gameball an CJB. Er hat dann doch einige überraschende gute Pässe rausgehauen und gezeiugt, dass er der richtige Backup im Moment ist. Hat off für seine Leistung.
  30. reagan - The Left Hand (1. Okt. 2018)

    Thomas covern zu lassen oder Foster gegen Kelce stellen usw. Man hat das Gefühl, er probiert ständig irgendetwas aus.
  31. MaybeDavis (1. Okt. 2018)

    Thomas covern zu lassen oder Foster gegen Kelce stellen usw. Man hat das Gefühl, er probiert ständig irgendetwas aus.
    Naja, Einen LB vom Format von Foster kann man schon gegen Kelce (bzw. einen TE) stellen. Kelce ist nunmal ein Elite Spieler. Wen willst du gegen ihn stellen? Den Mann kann man 1on1 nicht verteidigen (dauerhaft).

    Das mit Thomas war wohl ein Zone Blitz und wenn dein Blitz Package dann keinen Druck macht siehst du alt aus. Ich weiss nicht wieso der Druck nicht durchkam, müsste ich mir nochmal angucken.
  32. jetto (1. Okt. 2018)

    Thomas covern zu lassen oder Foster gegen Kelce stellen usw. Man hat das Gefühl, er probiert ständig irgendetwas aus.

    Nun, das wurde ja im Livethread auch schon diskutiert. Wen außer einen LB willst denn auf Kelce abstellen? Williams? einen der Safeties? einen LB mit Safety Hilfe? Dann die nicht weniger sattelfesten CB's alleine lassen?
    It's all about the Matchup and Execution...

    Thomas in "Coverage": Wenns funktioniert fällts gar nicht auf...

    Ich finde wenn das extreme schlechte Tackling nicht wäre, würden wir uns zwar über den fehlenden Passrush mokieren aber insgesamt würde die D um einiges besser aussehen...
  33. zugschef (1. Okt. 2018)

    Also das Spiel hat für mich Shanahan vergeigt. Bei so einem knappen Spiel mit einem Backup QB so pass-lasting zu callen, obwohl man zwei gute RBs hat...
  34. reagan - The Left Hand (1. Okt. 2018)

    Warner und Nzeocha wären von der Größe her ebenbürtig gewesen. Aber wahrscheinlich hätten Sie ihn  zu zweit nehmen müssen. ::)
     Und Thomas hat genug mit dem Druck auf die Line zu tun, und da hat er schon seine Probleme.
  35. Mastah K (1. Okt. 2018)

    :meld: Ich muss sagen ich fand es bisher das beste Spiel in dieser Season 8). Den Vikings wurde der Sieg geschenkt, gegen die Lions hat mich bis auf Breida, obwohl gewonnen, auch nichts wirklich überzeugt. Nach der ersten Hälfte gegen die Chiefs wollt ich gar nicht mehr weiterschauen :pukey:, die zweite Halbzeit war dann aber auch von der Defense wesentlich besser.

    Gestern hat man (zumindest ich) vor allem Willen gesehen. Respekt an CJB :respekt:. Guter Vergleich zum Vorjahr, die Oline is jedenfalls wesentlich stabiler als noch vor 11 Monaten. Alles in allem wirkte das Team auf mich wesentlich disziplinierter und zielorientierter und man hat das Game nicht durch dämliche Strafen :geeze: oder zögerliches Spiel hergeschenkt. Mit dieser Einstellung hätte man auch das erste Spiel gewinnen können. Deswegen meine bescheidene Meinung, es is sicher noch noch nich alles Gold was glänzt, aber Fortschritte sind durchaus erkennbar. Gegen die Cards sollte es am Sonntag definitiv reichen :thumbup:... naja zumindest hoff ich das mal
     
  36. BoehserOnkel (1. Okt. 2018)

    Wenn man bedenkt, was immer noch für Fehler gemacht werden (mieses oder gar kein Tackling, Secondary, kaum Passrush), ist es doch erstaunlich das unsere 3 Niederlagen gegen gute Gegner immer knapp und mit einem Score waren. Es fehlt also nicht viel und wir gewinnen diese Spiele. Schön wäre es natürlich wenn man mal nicht so viele Verletzte hätte. Das ist schon krass, wie ich finde.
    Ansonsten...gutes Spiel von CjB. Nur weniger Körperkontakt mit Gegnern wäre wünschenswert, denn sonst hält er sicher nicht bis zum Ende durch. Warum man das Laufspiel gestern so vernachlässigt hat, obwohl es gar nicht so schlecht lief, würde mich allerdings auch interessieren.
  37. eisbaercb (1. Okt. 2018)

    auch wenn ich hier damit wahrscheinlich allein dastehe....
    erste Zweifel an Shanahan kommen auf....
    bin mir nicht mehr sicher das er der heilige Gral ist...irgendwas läuft falsch.... für mich ist die D komplett unterirdisch...Tackels sind amateurhaft, Pass Rush nicht existent....bei der O hat er wohl mit JG etwas Pech mit der Kreuzband Geschichte, aber mal ehrlich, Jimmy ist nicht mehr der gewesen der er mal war....
    Ist KS überfordert ????
    Ich sehe die Spiele und denke....viel schlechter waren wir die letzten 10 Jahre auch nicht....
    Ich bin echt enttäuscht von unseren Staff und glaube wir müssen noch lange warten bis es mal wieder zum SB reicht...ob dann noch KS am Ruder ist ????
    Schaun wir mal....
  38. Uthorr49 (2. Okt. 2018)

    wie kann es sein das ein JH von Beginn an trotz Balke so eine Performance hinlegt (drei CF und SB) und bei KS kommen wir nicht richtig vorwärts?
    Bei JH war es wie bei den Rams vor 2 Jahren. Ein tolles Team das aber nicht gewonnen hat.
    KS hat den schlechtesten Roster der Liga übernommen und ist immer noch beim Aufbau.
  39. Uthorr49 (2. Okt. 2018)

    Also das Spiel hat für mich Shanahan vergeigt. Bei so einem knappen Spiel mit einem Backup QB so pass-lasting zu callen, obwohl man zwei gute RBs hat...
    Das Defense System ist dafür ausgelegt zuerst einmal den Lauf zu stoppen, und wenn man nur halbwegs tackelt geht das auch.
    Ich finde das es nichts bringt da mit Gewalt laufen zu wollen.
  40. vorschi (2. Okt. 2018)

    Ich sehe die Spiele und denke....viel schlechter waren wir die letzten 10 Jahre auch nicht....
    Ach bitte, was für ein Blödsinn! Denk mal 2-3 Jahre zurück zu den Saisonen 2015 bzw. 2016 unter Tomsula/Kelly, da wurden wir laufend aus dem Stadion geschossen. 2015 etwa gabs ein 18:43 gegen die Steelers, 7:47 gegen die Cardinals, unter Kelly kam man dann z.B. gegen die Bills mit 16-45 unter die Räder.

    Derzeit ist unser Spiel sehr fehlerhaft, aber wir bleiben auch gegen bessere Teams zumindest in Schlagdistanz. Das derzeitige Team bzw. die momentanen Leistungen sind um Klassen besser als das, was unter Tomsula/Kelly aufs Feld gebracht wurde.
  41. Andy49ers (2. Okt. 2018)

    Ich glaube die ganze Euphorie um Jimmy und die letzten 5 Spiele von der letzten Saison fliegen einigen jetzt um die Ohren. Die Erwartungshaltung war einfach zu groß. Wenn ich ehrlich bin habe auch ich gedacht das wir ein Stück weiter sind und die engen Spiele mal gewinnen. OK muss man halt etwas zurück schrauben und auf die nächste Saison warten auch wenn es schwer fällt immer über Niederlagen zu schreiben.
  42. BoehserOnkel (2. Okt. 2018)

    Ach bitte, was für ein Blödsinn! Denk mal 2-3 Jahre zurück zu den Saisonen 2015 bzw. 2016 unter Tomsula/Kelly, da wurden wir laufend aus dem Stadion geschossen. 2015 etwa gabs ein 18:43 gegen die Steelers, 7:47 gegen die Cardinals, unter Kelly kam man dann z.B. gegen die Bills mit 16-45 unter die Räder.

    Derzeit ist unser Spiel sehr fehlerhaft, aber wir bleiben auch gegen bessere Teams zumindest in Schlagdistanz. Das derzeitige Team bzw. die momentanen Leistungen sind um Klassen besser als das, was unter Tomsula/Kelly aufs Feld gebracht wurde.

    So sehe ich das auch! Das sind schon Welten zwischen damals und heute! Und wenn man bedenkt, das man trotz der vielen Fehler immer sehr nahe dran ist und die Niederlagen eigentlich selbst verursacht hat ist das doch ein positives Zeichen!
  43. Duke (2. Okt. 2018)

    ich fand cjb gut, die fehler, die er machte, waren zu erwarten.

    was gar nicht geht ist das d-backfield. bitte was für graupen turnen da rum? covern können die nicht, tacklen können die nicht - was soll der mist?
  44. stig49 (2. Okt. 2018)

    ich fand cjb gut, die fehler, die er machte, waren zu erwarten.

    was gar nicht geht ist das d-backfield. bitte was für graupen turnen da rum? covern können die nicht, tacklen können die nicht - was soll der mist?
    Das Beste war der Tackle von Exum bei dem langen Gordon-Run im vierten Quarter - will ihn Out of Bounds tacklen, tackelt ihn mit dem Rücken voran - und Gordon läuft einfach durch.
  45. Duke (2. Okt. 2018)

    ich fand cjb gut, die fehler, die er machte, waren zu erwarten.

    was gar nicht geht ist das d-backfield. bitte was für graupen turnen da rum? covern können die nicht, tacklen können die nicht - was soll der mist?
    Das Beste war der Tackle von Exum bei dem langen Gordon-Run im vierten Quarter - will ihn Out of Bounds tacklen, tackelt ihn mit dem Rücken voran - und Gordon läuft einfach durch.
    hm, sah aus wie die nackte angst. 
  46. Duke (2. Okt. 2018)

    Also das Spiel hat für mich Shanahan vergeigt. Bei so einem knappen Spiel mit einem Backup QB so pass-lasting zu callen, obwohl man zwei gute RBs hat...
    aber wir haben ja gesehen, dass bei RB´s nicht so recht vorankamen.
  47. reagan - The Left Hand (2. Okt. 2018)

    Mit JG haben wir angefangen, die knappen spiele zu gewinnen und leider werden wir nicht erfahren, ob dies auch bei den Chiefs noch gelungen wäre.
  48. zugschef (2. Okt. 2018)

    Also das Spiel hat für mich Shanahan vergeigt. Bei so einem knappen Spiel mit einem Backup QB so pass-lasting zu callen, obwohl man zwei gute RBs hat...
    aber wir haben ja gesehen, dass bei RB´s nicht so recht vorankamen.
    Breida hatte 39 Yards bei 9 Carries. Ein bissl Vertrauen muss man schon haben.
  49. eisbaercb (2. Okt. 2018)

    Breida ist auch so ziemlich der einzige der überzeugt....
  50. Fips (2. Okt. 2018)

    Breida ist auch so ziemlich der einzige der überzeugt....
    Soo, schlecht war es nun auch nicht, sonst hätten wir ja keine Möglichkeit zum Sieg gehabt.
    Kopf hoch, Mund abputzen, Tackle und fangen trainieren, Leute gesund pflegen (beten?)
    Dann wird das! Wenn ich nicht an eine Besserung glauben könnte, würde ich aufhören den Sport und die Manschaft zu lieben!
  51. Flames1848 (3. Okt. 2018)

    Aber tackeln ist fundamental... mir fällt da nix ein warum die das nicht können
  52. IamNINER (3. Okt. 2018)

    Beim Tackling gibt es für mich verschiedene Erklärungen:
    - unsere Spieler sind nicht gut: unwahrscheinlich, dass alle Spieler plötzlich schlecht sind
    - unser System ist schlecht: gut möglich, dass die Spieler systembedingt oft in schlechte Situationen geraten und dadurch Schwierigkeiten beim Tackling haben. Es würde aber nicht erklären, warum Spieler trotz guten Angles teilweise extrem schwach tacklen.
    - Overreaction: Es ist denkbar, dass die Coaches bei der Ankündigung, dass Tackles anders beurteilt werden, überreagiert haben und versucht haben zu vorsichtig zu tacklen.

    Vermutlich ist es nicht ein Grund, sonder eine Kombination verschiedener Gründe.
  53. jetto (3. Okt. 2018)

    Aber tackeln ist fundamental... mir fällt da nix ein warum die das nicht können
    Ich glaube MoRe hat mit seiner Theorie nicht so Unrecht dass man sich im Camp "übergenau" auf die neue Regel einstellen wollte und mit der äußerst begrenzten Trainingszeit ist es schwierig Automatismen wieder abzustellen. Unter der Woche muss ja auch noch der Gameplan einstudiert werden usw. Für Fundamentals bleibt da nicht viel Zeit
  54. MaybeDavis (3. Okt. 2018)

    Ein weiterer Grund könnte sein, das man eben oft mit einer sehr leichten Nickel auf dem Platz ist. Da steht dann öfter ein (schmaler) Marsh als DE, es sind nur 2 LB auf dem Platz (und Warner ist auch eher ein Coverage LB als ein Thumber), und eben mit 5 DB's.

    Und bei den zugleich bulligen aber dennoch schnellen und wendigen RB's heutzutage, ist es dann schwer da den Mann runter zu bringen.

    Und dann fehlt anschließend noch ein wenig dieser Team Tackle Gedanke. Wenn ich an JH/Fangio Zeiten denke, waren immer direkt 3,4,5 Defender am Tackle.

    Und dann kommen noch die ganzen Punkte in Kombination von MoRe dazu...
  55. bluemikel (3. Okt. 2018)

    Also ich bin wohl auch mit zu hohen Erwartungen in die Saison gegangen. Insbesondere die erste HZ gegen die Chiefs war schon ernüchternd. Aber es gibt wirklich einiges, was wesentlich besser ist als unter Tomsula/Kelly.
    Unsere o line (so sich denn nicht alle gleichzeitig verletzen) hat sich m.e. positiv entwickelt (tw. Sehr gutes runblocking)..
    RB m.e. beide ganz gut. Immerhin waren wir hier bis zum letzten Spiel sehr weit vorn im Ranking - und das obwohl der nr. 1 rb raus ist und nr.2 und 3 auch angeschlagen sind (ich flaub gegen die Chiefs hatten wir am Ende nur noch Mostert (also eigentlich die Nr. 4).
    Jimmy G. Und auch CJB m.e. ganz gut.
    FB un Te (Kittle) sehr gut.
    Problem offensiv. RC und TE2. Keine Separations und nie mal ein spektakulärer Fang. Ausnahme evtl Goodwin aber auch der ist angeschlagen. Massiv verschlechtert hier: Celek (m.E. der entscheidende Faktor gegen die Chargers) ubd Taylor (praktisch kein Faktor mehr nachdem er die Vorsaison so gut insbesondere bei 3d-downs war)
    Defrnsiv wäre wiklich für mich spannend was mit einem dominanten Passrusher und nrm gesunden Sherman möglich wäre (Sherman erfüllt für mich die Erwartungen sehr gut).
    Evtl kann man nach der Saison E.Thomas holen. Könnte oreiswert sein und wäre glaube ich zusammen mit Sherman megagut hinten (ich muss mir hier nur einfach das olle Seemöwenkostüm wegdenken)
  56. D-Fly81 (3. Okt. 2018)

    Ich fand den stinkefinger zur seemöwen Bank schon ganz gut eigentlich. Könnte ich mir mit sherman gut vorstellen, vor allem im Spiel gegen die Vögel. Hätte was wenn beide ihre alte Form haben. Sherman tu ich mich schwer mit beurteilen, viel machen braucht er nicht, seine Präsenz und die schlechte andere Seite langen völlig aus ohne sherman zu prüfen.

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

  57. bluemikel (3. Okt. 2018)

    Ja ich fand das auch cool und berechtigt. Fand auch den entsprechenden Kommentar von A.Franke auf Spox dazu gut - die Streiks der Starspieler in der NFL sind nicht vollkommen unberechtigt (man kann sich superschnell verletzen und steht dann nackt da und gleichzeitig kann der Verein jeweils feuern ohne Verluste).
    Sherman: naja - nicht viel machen ist relativ. Ein Corner auf den keiner wirft ist mir immer lieb. Heißt für mich: der deckt besser als die anderen.
    Ein Corner mit vielen Tackles ist meist einer, dessen Gegenspieler den Ball schon gefangen hat.
  58. vorschi (4. Okt. 2018)

    Sherman tu ich mich schwer mit beurteilen, viel machen braucht er nicht, seine Präsenz und die schlechte andere Seite langen völlig aus ohne sherman zu prüfen.
    Die Spieler und Coaches verbringen bei der Vorbereitung auf die kommenden Spiele mehrere Stunden damit, Filmmaterial vom Gegner zu analysieren und Muster/Schwachpunkte zu finden. Wenn hier einem Defensive Coordinator auffällt, dass Sherman laufend Probleme mit der Coverage hat bzw. vielleicht sogar schlechter covert als seine Mitspieler, wird er das mit Sicherheit ausnutzen, Präsenz hin oder hier.

    Wenn du dir das Filmmaterial der ersten Spiele in de All-22 ansiehst wirst du sehen, das Sherman nicht unbegründet so wenig angeworfen wird, seine Coverage ist meist hervorragend.
  59. zugschef (4. Okt. 2018)

    Vor allem ist Sherman einer, der niemals aufgibt. Selbst wenn er geschlagen ist, haut er sich rein und verteidigt bis das Play tatsächlich abgepfiffen ist. Außerdem ist er ein solider Tackler für einen CB. Mit Abstand der beste Spieler der Secondary bei den 9ers. Vermutlich der beste Spieler nach Buckner in der gesamten Defense.

    Foster muss noch ein bissl zulegen, und Warner hat gegen die Chargers mehrere Böcke geschossen. Das bedenklichste waren seine schlechten Angles im Persuit. Das ist das A und O für einen LB. Vermutlich konnte seine Athletik im College ihn da immer bewahren; in der NFL ist das ein Killer, da sind fast alle RBs schneller als ein schneller LB.

    Darum war Patrick Willis so besonders.
  60. D-Fly81 (4. Okt. 2018)

    War vielleicht etwas unglücklich geschrieben mit der Präsenz, die coverage meinte ich auch zum Teil damit, meinte aber auch seine Ausstrahlung gegenüber dem Gegenspieler und sein spielverständnis. Sollte nicht heißen er steht da faul rum, aber witherspoon hat sicherlich mehr zu tun und mehr Möglichkeiten sich auszuzeichnen.

    Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

  • Denver Broncos Logo
  • Denver Broncos
  • 09.12.2018, 22:05
  • 20–14 gewonnen

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 16.12.2018, 22:05
  • Week 15

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Rams 11 2 0 L1
Seahawks 8 5 0 W4
49ers 3 10 0 W1
Cardinals 3 10 0 L1

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
10.08. Cowboys W, 24–21
19.08. @ Texans L, 13–16
25.08. @ Colts L, 17–23
31.08. Chargers L, 21–23
Regular Season
09.09. @ Vikings L, 16–24
16.09. Lions W, 30–27
23.09. @ Chiefs L, 27–38
30.09. @ Chargers L, 27–29
07.10. Cardinals L, 18–28
16.10. @ Packers L, 30–33
21.10. Rams L, 10–39
28.10. @ Cardinals L, 15–18
02.11. Raiders W, 34–3
13.11. Giants L, 23–27
25.11. @ Buccaneers L, 9–27
02.12. @ Seahawks L, 16–43
09.12. Broncos W, 20–14
16.12. Seahawks
23.12. Bears
30.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 9 Mike McGlinchey OT
2 44 Dante Pettis WR
3 70 Fred Warner LB
3 95 Tarvarius Moore DB
4 128 Kentavius Street DE
5 152 D.J. Reed CB
6 184 Marcell Harris S
7 223 Jullian Taylor DT
7 240 Richie James WR

Networking