Navigation überspringen

Game Reports

49ers 24, Redskins 26 (Week 6) (15. Okt. 2017)

Die 49ers verlieren auch ihr sechstes Spiel in Folge mit 24-26 bei den Washington Redskins.

Im ersten Spiel nach der Entlassung von NaVorro Bowmann zeigten die 49ers mal wieder, dass sie zwar mithalten und ein Spiel bis zum Schluß mitgestalten können, aber halt im Endeffekt nicht gewinnen.

Der erste Ballbesitz der Redskins ließ schon nichts Gutes ahnen. Mit einer schönen Kombination aus Pass, Lauf und Screens bewegte Kirk Cousins seine Redskins über den Platz. Nach knapp fünf Minuten stand es dann durch einen Pass auf Josh Doctson 7:0. Danach wurden sowohl die Redskins als auch die 49ers immer recht früh gestoppt. Der nächste lange Drive der Redskins ging dann bis in das zweite Quarter hinein und endete mit einem 3-Yard-Pass auf Samaje Perine zum 14:0. Danach wurden die 49ers wieder früh gestoppt. Auch, als die Offense nach einer Interception von Rashard Robinson wieder den Ball früh zurückerhielt, endete mal wieder ein Drive mit einem Punt. Im Gegenzug konnten die Redskins zumindest ein Fieldgoal zum 17:0 erzielen.

Nun war die Zeit gekommen, das die 49ers Brian Hoyer auf die Bank setzten und C.J. Beathard seine Chance bekam.

Und diese nutzte er. Mit zwei langen Pässen und einem Screen auf Carlos Hyde führte er sein Team bis an die 13-Yard-Linie. Wenig später konnte Hyde dann mit einem 1-Yard-Lauf zumindest den Anschluss zum 7:17 erzielen.

Im dritten Quarter blieb Beathard auf dem Feld. Der erste Drive war nicht überragend, endete aber immerhin mit einem 52-Yard-Fieldgoal von Robbie Gould zum 10:17. Beim nächsten Ballbesitz der Redskins eroberte Ray-Ray Armstrong den Ball von Vernon Davis. Den freien Ball eroberte sich Jimmie Ward und lief damit bis kurz vor die Endzone. Das letzte fehlende Yard erzielte dann Carlos Hyde per Lauf zum 17:17.

Der nächste Drive der Redskins dauerte wieder länger und bis ins vierte Quarter hinein. Es endete mit einem Fieldgoal und der erneuten Führung von 20:17. Nach dem nächsten Punt der 49ers legte Washington noch einmal nach: vor allem durch zwei lange Pässe auf Vernon Davis wurden 78 Yards überbrückt. Die noch fehlenden sieben Yards zum Touchdown erlief Cousins selber. Bei dem 26:17 blieb es auch, da der Extrapunkt verschossen wurde.

Dennoch waren die Chancen zum Ausgleich oder gar Sieg natürlich sehr gering. Es waren noch 3:29 Minuten zu spielen. Jedoch fand Beathard Aldrick Robinson zum Touchdown über 45 Yards und zum 24:26. Da weniger als zwei Minuten zu spielen waren, versuchte man einen Onsidekick. Dieser wurde jedoch von den Redskins gesichert.

Dennoch zwang die Defense die Redskins noch einmal zum Punt und mit 0:52 Minuten auf der Uhr hatte die Offense zumindest noch die Chance, in Fieldgoal-Reichweite zu kommen. An der eigenen 20-Yard-Linie begann Beathard mit einem Pass auf Pierre Garcon, der dann an der 42-Yard-Linie ins Aus lief. Der nächste ging auf Hyde, der kurz vor der Mittellinie ins Aus lief. Der vierte Pass auf Garcon müsste überprüft werden. Ergebnis: First Down an Washingtons 41-Yard-Linie. Somit war man 23 Sekunden vor Schluss tatsächlich schon fast in Fieldgoal-Reichweite. Warum die Refs dann aber eine Offense-Pass-Interference pfiffen, werden sie nun selber wohl nicht mehr wissen. Man war jedenfalls zurückgeworfen. Kurz danach setzte man neun Sekunden vor Schluss alles auf einer Karte. Der Pass wurde jedoch interceptet und die Redskins konnten doch noch einen knappen Sieg bejubeln.


Nach den vielen Drops in der ersten Hilfe war es sicherlich überraschend, dass auf einmal Beathard auf dem Platz stand. Komischerweise wurde dann aber die "Dropserie" gestoppt. Im Gegensatz zu Hoyers 4/11 für 34 Yards stehen nun Beathards 19/36 für 245 Yards. Zahlen, die sicher nicht nur in San Francisco die nächste Woche diskutiert werden.

Die 49ers haben mit diesem Spiel übrigens schon jetzt den Rekord für aufeinanderfolgende Spiele, die mit drei oder weniger Punkten verloren wurden. Zudem ist noch erwähnenswert, dass mit Mark Nzeocha ein deutscher Linebacker im aktiven Roster war.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Ledian (15. Okt. 2017)

    Das gibt es doch nicht:( langsam kann man die Spiele ja schon vorausschauen! Aber ich verstehe die zebras nicht -.- warum gab es ein Penalty gegen garcon?-.- der hat doch nichts gemacht?
    Mit hoyer wurde mal Zeit..bin gespannt wer dir nächsten Wochen startet.
  2. reagan - The Left Hand (15. Okt. 2017)

    Auf der PK hat KS gesagt, dass jetzt CJB der Starting-OB ist und es falsch ist, dass man Hyde traden will.

    Reicht jetzt auch an Unruhe
  3. reagan - The Left Hand (15. Okt. 2017)

    Das gibt es doch nicht:( langsam kann man die Spiele ja schon vorausschauen! Aber ich verstehe die zebras nicht -.- warum gab es ein Penalty gegen garcon?-.- der hat doch nichts gemacht?
    Mit hoyer wurde mal Zeit..bin gespannt wer dir nächsten Wochen startet.

    Garcon hat auch nach dem Spiel gesagt, das er nicht über die Schiedsrichter sprechen will. Würde wohl eine Sperre für ihn rauskommen  8)
  4. BoehserOnkel (15. Okt. 2017)

    Schade, das wieder ne knappe Niederlage rausgekommen ist. Wieder grossartige Moral vom Team, kann man nicht anders sagen. Es fehlt nicht viel um ein oder mehrere Spiele zu gewinnen.  2, 3, 4 kleine Bausteine und wir werden siegen. Und das nicht nur einmal. Es fehlt nicht viel...
  5. XvF0 (15. Okt. 2017)

    Das gibt es doch nicht:( langsam kann man die Spiele ja schon vorausschauen!

    Naja. Das hätte wohl auch anders laufen können. Das war easy der schlechteste Start, den ich diese Saison von den Niners gesehen habe. Die Defense sah streckenweise völlig unkonzentriert aus. Erst INT & QB-Wechsel haben zu einem guten Wechsel in der Spieldynamik geführt. Und neuer Liga-Rekord von close losses in Folge ist ja auch was wert  ;) - da waren wir die letzten Jahre schon weiter weg vom Mitspielen-dürfen...
  6. frontmode (15. Okt. 2017)

    Schade, das wieder ne knappe Niederlage rausgekommen ist. Wieder grossartige Moral vom Team, kann man nicht anders sagen. Es fehlt nicht viel um ein oder mehrere Spiele zu gewinnen.  2, 3, 4 kleine Bausteine und wir werden siegen. Und das nicht nur einmal. Es fehlt nicht viel...

    Weniger Strafen, konsequente Defense von Beginn an und fangen, fangen, fangen. Wenn dann vielleicht sogar sie O-Line sich entschließt, dabei zu sein, sollte es aufwärts gehen.
  7. 49er_p (15. Okt. 2017)

    Könnt ihr mir sagen ob und wieviel Mark gespielt hat?
    Ansonsten mal wieder knapp verloren also weiterhin auf dem Weg zum ersten Pick ;) und endlich der QB Wechsel!
  8. The Leprechaun (15. Okt. 2017)

    Könnt ihr mir sagen ob und wieviel Mark gespielt hat?
    Ansonsten mal wieder knapp verloren also weiterhin auf dem Weg zum ersten Pick ;) und endlich der QB Wechsel!
    Gespielt hat er wohl. In den Stats stehen zumindestens 1 Tackle für ihn zubuche.
  9. Candlestick (15. Okt. 2017)

    Nicht dat wir irgendwann aus versehen mal gewinnen. Shanahan sollte das Tanking nicht immer so sehr knapp planen
  10. MO800 (15. Okt. 2017)

    Jetzt mal ne Siegesserie mit CJB als QB starten, dass wärs doch...
    Ich wäre ja schon mit 9 Siegen aus 10 verbleibenden zufrieden ;D Wenn die da dann auch alle genauso knapp jedoch zu unseren Gunsten ausfallen, haben wir noch viel Spaß diese Saison. In diesem Sinne. Gute Nacht.
  11. Cordovan (16. Okt. 2017)

    Und wieder ein Rekord für die 9ers, welchen man nicht haben will: noch nie hat ein Team in der NFL-Geschichte 5 Partien in Folge mit insgesamt nur 13 Punkte verloren und dabei kein einziges Mal mit mehr als 3 Punkten Unterschied. - Krass  :-[
  12. Lars_wegas (16. Okt. 2017)

    Beide QB's hatten darunter zu leiden, dass jede Menge Pässe gedropt wurden. Aber im Gegensatz zu BH, hat CJB auch mal seine Beine aus der Box bewegt und es so der Redskins D deutlich schwieriger gemacht. Mal sehen,.wie gut die Kuhjunden sich auf CJB einstellen können. So viel gibt es von ihm ja noch nicht zu sehen.....
  13. BenMarston (16. Okt. 2017)

    Ärgerlich, dass wir am Ende wieder durch eine unverständliche Pass Interference am möglichen siegen gehindert wurden. Aber wer weiß, wofür es am Ende gut ist. Ich bin mit dem Spiel nicht unzufrieden.
  14. snoopy (16. Okt. 2017)

    Ich sage es mal gaaaanz vorsichtig, um nicht als Hoyer-Basher dazustehen: C.J.Beathard könnte zumindest diese Saison ggf. mehr als nur ein Backup sein und hat sich den einen oder anderen Snap verdient.

    Ob er ein QB für die Zukunft oder gar der Franchise-QB ist, können wir aber alle noch gerne bezweifeln.
  15. Cordovan (16. Okt. 2017)

    Unser Rookie-QB wirkte stellenweise sehr nervös und gehetzt - was aber völlig normal ist. Er kann gerne das restliche Jahr Starter auflaufen. Unterm Strich bleibt aber wieder eine sehr, sehr knappe Niederlage. Es fehlt weiterhin nicht viel zu unserem ersten Sieg.
  16. BenMarston (16. Okt. 2017)

    Ob er ein QB für die Zukunft oder gar der Franchise-QB ist, können wir aber alle noch gerne bezweifeln.

    Das entscheiden wir auch besser nicht nach drei Quartern 😄
  17. sf49er (16. Okt. 2017)

    Einen Rekord haben wir auch aufgestellt.

    Die Niners sind das erste Team ever, dass 5 aufeinander folgende Spiele mit 3 Punkten oder   weniger Differenz verloren haben! :wallbash: :wallbash: :wallbash:

    Zum Spiel sage ich nur so viel: "the same procedure as every game..."
  18. frontmode (16. Okt. 2017)

    Ich sage es mal gaaaanz vorsichtig, um nicht als Hoyer-Basher dazustehen: C.J.Beathard könnte zumindest diese Saison ggf. mehr als nur ein Backup sein und hat sich den einen oder anderen Snap verdient.

    Ob er ein QB für die Zukunft oder gar der Franchise-QB ist, können wir aber alle noch gerne bezweifeln.

    Es könnte auch sein, dass die 49ers hier die "Hot-Hand" Strategie anwenden und wir ein paar Wechsel auf der Position sehen werden.

    Die schnelle Entscheidung gestern Abend dürfte aber auch darauf hindeuten, dass Beathard im Training Fortschritte gemacht hat.

    Interessant wird es nach 2-3 Spielen, wenn die Gegner genug Videomaterial gesammelt haben.

    Rookie Mistakes werden wir noch einige sehen, wirklich Sorgen macht mir derzeit nur sein Wurfarm. Zwar sahen die langen Bälle ganz gut aus, aber Bälle, die nicht lange in der Luft sein sollen, sahen noch etwas schwach aus.
  19. Andy49ers (16. Okt. 2017)

    Letzte Woche nach der Niederlage war die Enttäuschung größer als gestern. Nach dem 17:0 hatte ich kaum noch Hoffnung aber die Moral des Teams ist echt klasse.
    Was ich schade finde ist das die Refs so einen Einfluss aufs Spiel nehmen und das nicht zum ersten mal. Was ich mir da wünschen würde wäre ein Oberschiri der in einer Box sitzt und sich das noch mal angucken kann und dann dem Ref auf dem Feld bescheid geben kann Strafe ja oder nein.
    Ansonsten versuchen wir es eben gegen die Cowgirls den ersten Sieg zu holen.
  20. frontmode (16. Okt. 2017)

    Hier die Top5 Performer laut PFF:

    T Joe Staley, 85.5 overall grade
    DI DeForest Buckner, 82.9 overall grade
    S Jimmie Ward, 82.2 overall grade
    S Jaquiski Tartt, 81.5 overall grade
    CB Rashard Robinson, 81.0 overall grade
  21. snoopy (16. Okt. 2017)

    Da kann man mal sehen. Ich habe einige mal genau auf Staley geachtet und da schnitt er recht schlecht bei mir ab. Muss ich wohl gerade seine negativeren Szenen erwischt haben.
    Ward und Tartt hatte ich auch noch auf dem Zettel bzgl. Gameball, aber egal. Diese Woche geht er eh an Beathard.
  22. Touchdownmaker (16. Okt. 2017)

    Letzte Woche nach der Niederlage war die Enttäuschung größer als gestern. Nach dem 17:0 hatte ich kaum noch Hoffnung aber die Moral des Teams ist echt klasse.
    Was ich schade finde ist das die Refs so einen Einfluss aufs Spiel nehmen und das nicht zum ersten mal. Was ich mir da wünschen würde wäre ein Oberschiri der in einer Box sitzt und sich das noch mal angucken kann und dann dem Ref auf dem Feld bescheid geben kann Strafe ja oder nein.
    Ansonsten versuchen wir es eben gegen die Cowgirls den ersten Sieg zu holen.
    Mit dem Oberschiri würde nichts bringen. Macht es höchstens nur noch schlimmer, wie man ja am in der Fußball-Bundesliga beobachten kann... >:( >:( >:(
  23. vorschi (16. Okt. 2017)

    Wieder eine knappe Niederlage, schade. Was mich aber extrem nervt sind die Refs mit ihren dubiosen Calls. Holding einmal pfeifen, einmal nicht, der Fumble von Davis bleibt bestehen, aber der Gipfel war die OPI von Garcon, und das obwohl er angeworfen wurde. Falls Regel-Spezialisten das lesen und ich falsch liege, bitte klärt mich auf, aber bis jetzt liest man eigentlich nur Schlechtes über den Call, und genau so denke ich auch darüber, besch.... Call  >:(

    Ansonsten: Ward und Tartt sehr stark, ich bin echt gespannt ob wie sich die Snapzahlen von Reid und Tartt die restliche Saison verhalten werden. Ward würde ich nach der Saison gerne verlängern, in den Szenen wo er wirklich als Centerfielder tief im Backfield steht und dem Play folgt, wirken seine Bewegungen sehr flüssig, guter Closing Speed, und sicheres Tackling. Auf Safety ist man echt gut besetzt. Auch die Cornerbacks hatte hin und wieder gute Momente, Robinson mit deutlich weniger Fehlern als zuletzt. Vielleicht findet er ja wieder zu seiner Vorjahresform.

    Die D-Line wieder gewohnt stark, besonders gegen den Lauf. Ganze 2,8 YPC haben sie zugelassen, dafür leider relativ wenig Druck auf Cousins, wobei die Washington-OLine auch sehr stark spielt momentan. Bowmans Abwesenheit hat man deutlich gemerkt, der Dropoff zu Coyle ist in meinen Augen enorm. Bin froh wenn Foster endlich wieder fit ist.

    Den Wechsel auf CJB hat mich doch ziemlich verwundert, Hoyer hat bis auf die 3rd Down Würfe für mich ganz ok gespielt, da waren in den letzten Wochen deutlich schlechtere Phasen dabei. Aber Beathard hat das ganz gut gemacht, natürlich ist und bleibt er ein Rookie, aber zumindest wirft er bei 3rd Downs nicht immer short of the stick. Wenn dann endlich mal diese Drops abgestellt werden, könnte man so ein Spiel auch mal gewinnen.

    Insgesamt war ich trotzdem überrascht dass man mit Washington mithalten konnte nach den beiden OT-Spielen und der langen Reise, dazu kam der Gegner aus der Bye-Week. Vielleicht kann man ja nächste Woche die Boys ärgern, würde mich freuen wenn ausgerechnet gegen die Cowboys der erste Sieg gelingt :)
  24. Lars_wegas (16. Okt. 2017)

    Also ich behaupte mal, dass Hoyer den TD kurz vor schluss nicht geworfen hätte.
    Er wäre in der Pocket stehen geblieben und hätte sich sacken lassen.
    Auch den Lauf von CJB zum first down ins aus, hätten wir von Hoyer nicht gesehen.
    Von daher war der QB wechsel zum momentanen Zeitpunkt ein upgrade.
  25. snoopy (16. Okt. 2017)

    Egal, wie man generell dazu steht: für mich steht außer Frage, dass CJB ein upgrade war.
    Ob und wie er sich in Zukunft entwickelt, werden wir dann mal sehen.

    Zum Call der Refs: mich würde mal interessieren, was die selber dazu sagen. Im Endeffekt war es ja auch noch spielentscheidend (höchstwahrscheinlich).
    Was mich bisher übrigens nie so wirklich interessiert hat: Werden die in der NFL eigentlich später noch zu den Spielen interviewt?
  26. stevey (16. Okt. 2017)

    Nicht dat wir irgendwann aus versehen mal gewinnen. Shanahan sollte das Tanking nicht immer so sehr knapp planen

    funktioniert doch....1st over all ist uns sicher  ;D
  27. Ledian (16. Okt. 2017)

    Egal, wie man generell dazu steht: für mich steht außer Frage, dass CJB ein upgrade war.
    Ob und wie er sich in Zukunft entwickelt, werden wir dann mal sehen.

    Zum Call der Refs: mich würde mal interessieren, was die selber dazu sagen. Im Endeffekt war es ja auch noch spielentscheidend (höchstwahrscheinlich).
    Was mich bisher übrigens nie so wirklich interessiert hat: Werden die in der NFL eigentlich später noch zu den Spielen interviewt?

    Die werden nach dem Spiel bestimmt nur von Goodell ins Büro gerufen, wo er sich mit einem Present bedankt dass sie so gepfiffen haben -.-
  28. eisbaercb (16. Okt. 2017)

    3 Dinge ...
    1. schöner Eröffnungspost.....Nach den vielen Drops in der ersten Hilfe :10:
    2. mit Kaep wären wir definitiv auf Playoff-kurs....
    3. Gameball an KS.... der Mann hat einen Plan, weil bei 0 zu 6 hat keiner der 9ers einen Gameball verdient....
  29. Candlestick (16. Okt. 2017)

    Egal, wie man generell dazu steht: für mich steht außer Frage, dass CJB ein upgrade war.
    Ob und wie er sich in Zukunft entwickelt, werden wir dann mal sehen.

    Teile ich für das Spiel. Jetzt schauen wir mal ein paar Spiele, dann wissen wir mehr. Vor allem Shanahan und Lynch dürften ein großes Interesse haben sich CJB genau anzusehen.

    Glaub ein Hoyer ist im Kopf stabil genug das zu verkraften und in seinen Fähigkeiten abzuliefern, wenn das mit CJB in die Hose geht.
  30. snoopy (16. Okt. 2017)

    1. schöner Eröffnungspost.....Nach den vielen Drops in der ersten Hilfe :10:

    Huch, ist mir durchgerutscht.
    Lasse ich jetzt aber so :)
  31. IamNINER (16. Okt. 2017)

    1. schöner Eröffnungspost.....Nach den vielen Drops in der ersten Hilfe :10:

    Huch, ist mir durchgerutscht.
    Lasse ich jetzt aber so :)

    Wobei die erste Serie von Beathard auch noch sehr verdroppt war...
  32. snoopy (16. Okt. 2017)

    Da war der Drops noch nicht gelutscht.
  33. Holger98 (16. Okt. 2017)

    Über das möglicherweise fehlende Arm-Talent von CJB wurde ja bereits von verschiedener Seite spekuliert. Ich finde auch, dass da der Zip etwas fehlt. Lässt sich so etwas trainieren? Oder hat man das oder eben nicht?

    BTW, bei JM wurde doch auch gesagt, er könne keine... Aber lassen wir das  ;D
  34. vorschi (16. Okt. 2017)

    Ich finde auch, dass da der Zip etwas fehlt. Lässt sich so etwas trainieren? Oder hat man das oder eben nicht?
    Warum sollte man die Arm Strength nicht trainieren können? Natürlich hat jeder eine gewisse Grundkraft in der Schulter bzw. dem Arm, aber in einem gewissen Rahmen lässt sich das sicher trainieren....
  35. pirmin (16. Okt. 2017)

    Aus den nächsten 4 Spielen holen wir 2 Siege!
  36. SpeedySantana (16. Okt. 2017)

    Ich freue mich für CJB, dass man ihm jetzt mal die Chance gegeben hat und er ein paar snaps sammeln konnte!
    Auch wenn er noch ein wenig nervös war, war seine Vorstellung für mich vollkommen in Ordnung!

  37. frontmode (16. Okt. 2017)

    Ich freue mich für CJB, dass man ihm jetzt mal die Chance gegeben hat und er ein paar snaps sammeln konnte!
    Auch wenn er noch ein wenig nervös war, war seine Vorstellung für mich vollkommen in Ordnung!

    :welcome:
  38. frontmode (16. Okt. 2017)

    Auch wenn er noch ein wenig nervös war, war seine Vorstellung für mich vollkommen in Ordnung!

    Von einem Rookie muss man Rookie-Verhalten erwarten. Die Frage ist, wie viel davon und wie lange. Das werden wir ja jetzt sehen.

    Bis auf die Sache mit dem Zip sah das ganz passabel aus, hoffen wir, dass das System nicht zu sehr simplifiziert werden muss.
  39. zugschef (16. Okt. 2017)

    Für mich war das eine Shaun Hill Performance. Nur war Shaun Hill damals schon ein Veteran.
  40. Cordovan (16. Okt. 2017)

    Für mich war das eine Shaun Hill Performance. Nur war Shaun Hill damals schon ein Veteran.
    Ist das jetzt gut oder schlecht?  ;D
  41. snoopy (16. Okt. 2017)

    1. Willkommen und viel Spaß, SpeedySatana !

    2. Wieso soll man nun simplifizieren? Würde CJB nicht weiterbringen. Zudem hatte er sicherlich einige Snaps weniger, ansonsten aber genau so viel Zeit mit dem Team, dem Playbook, den Videos und den Coaches wie Hoyer. Kleiner Vorsprung "von früher" zwar für Hoyer, aber viel schlimmer als 0-6 kann es ja nicht mehr werden.
  42. landl49ers (16. Okt. 2017)

    Offense im erstem Quarter absolut unterirdisch, wenn gar vorhanden....

    Nach dem Wechsel mMn ein belebn der Offense, auch wenn man wieder Bälle fallen lies und das nur aufgrund von unkonzentriertheiten.
    Ansonsten bleibt unsere Dline hängen, finde gut zu was die fähig sind, sollte man aber auch von 3 1st round picks erwarten können, auch wenn da welcje von TB dabei sind.

    Wieder knapp verloren, vll heben sich die niners sich das Siegen ja auf, bis ich gegen die Cards und Giants drüben im Stadion sitz :D
  43. Marcello (16. Okt. 2017)

    Die Strafen und Drops haben uns am Ende den Sieg gekostet. Beides sollte aber schnellstmöglich abgestellt werden!  >:(

    CJB mit einer ganz ordentlichen Vorstellung, hätte den Tausch zwar noch nicht gemacht, aber da er ja jetzt Starting QB ist, hoffe ich das seine Entwicklung so weiter geht. Seine doch vorhandene Mobilität könnte dabei durchaus eine weitere Waffe werden.

    Gameball für mich an Pinion, spielt bisher eine recht starke Saison.
  44. SpeedySantana (16. Okt. 2017)

    1. Willkommen und viel Spaß, SpeedySatana

    Vielen Dank!!
  45. Uthorr49 (16. Okt. 2017)

    Ich hätte den Wechsel noch nicht gemacht, finde es aber jetzt im nachhinein ganz gut. Nach der Vorstellung hat er es verdient Starter zu sein. Ich finde es gut da er jetzt auch im Training die meisten 1st Team Reps bekommt, Spielpraxis sammelt und zeigen kann ob er das Team führen kann.
    Das werden wichtige Informationen für KS und JL bis zum Ende der Season werden.
    Nächste FA wird sich die Frage stellen ob CJB als Starter gut genug ist, man eventuell einen Cousins um 100+ Millionen holt, oder eben einen sehr frühen 1st Round Pick investiert.
    Heuer wird er auch noch zusätzlich damit kämpfen das die Line zu schwach ist, ein 1ser WR fehlt, zuviele Drops und Strafen. Das alles zusammen wird ihm nicht helfen gut auszusehen.
  46. IamNINER (17. Okt. 2017)

    Auch Hoyer hat keinen #1 WR, hat die gleiche Line, hat mehr Drops gehabt und hatte auch Mitspieler, die Strafen produzierten.

    Beathard war in dem Spiel wirjlich ordentlich, aber auch er hatte Glück, dass seine Rookie Fehler nicht zu sehr ins Gewicht gefallen sind.

    Ich finde man sollte nun fair sein. Hoyer war nicht einfach beschissen und Beathard ein grosser Liechtblick für die Zukunft. Dass Backups gute Spiele abliefern können, kennen wir aus Spielen gegen die Eagles zu genüge.

    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.
  47. Andy49ers (17. Okt. 2017)

    Ich lese immer wir haben keinen Nr. WR, ist Garcon nicht einer? ich finde er spielt sehr und gut und macht viele Catches die nicht jeder macht.
  48. frontmode (17. Okt. 2017)

    Ich lese immer wir haben keinen Nr. WR, ist Garcon nicht einer? ich finde er spielt sehr und gut und macht viele Catches die nicht jeder macht.

    Er ist aber von der Spielanlage und den körperlichen Fähigkeiten eher ein #2 Receiver. Es ist gut ihn zu haben, allerdings wäre ein wirklich dominanter #1 Receiver schon nicht schlecht.
  49. snoopy (17. Okt. 2017)


    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.

    Ich glaube, dass sieht fast jeder so, aber ist es nicht normal, einem Rookie eher mal einen Rookiefehler zuzugestehen als einem Veteran?
    Ist doch menschlich und beinhaltet zudem die Hoffnung, dass es noch besser werden kann.
  50. Uthorr49 (17. Okt. 2017)

    Auch Hoyer hat keinen #1 WR, hat die gleiche Line, hat mehr Drops gehabt und hatte auch Mitspieler, die Strafen produzierten.

    Beathard war in dem Spiel wirjlich ordentlich, aber auch er hatte Glück, dass seine Rookie Fehler nicht zu sehr ins Gewicht gefallen sind.

    Ich finde man sollte nun fair sein. Hoyer war nicht einfach beschissen und Beathard ein grosser Liechtblick für die Zukunft. Dass Backups gute Spiele abliefern können, kennen wir aus Spielen gegen die Eagles zu genüge.

    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.
    Ich wollte hier Hoyer nicht schlecht machen und CJB ins Licht stellen. Bei 0-6 ist die Season ziemlich gelaufen. Was man an Hoyer hat ist bekannt. Ich finde einfach das es Sinn macht CJB Spielpraxis zu verschaffen um nach den nächsten 10 Spielen mehr Ahnung zu haben wie es in der FA und Draft weitergeht.
    Wenn wir ihn bis Seasonende als Backup einsetzen würden bringt das auch wenig.
    Ich habe auch nie geschrieben das Hoyer nicht die selben Probleme mit Drops, Strafen und O-Line hatte.
    Ob hier CJB durch Rookiefehler noch mehr verliert als es Hoyer eventuell würde akzeptiere ich.
    Man kann sagen was man will, aber so weit war Hoyer von einem 4-1 Start nicht weg und ich bin überzeugt das er an den Niederlagen nicht Schuld hat.
  51. frontmode (17. Okt. 2017)

    Der entscheidende Punkt ist wohl, dass die Saison gelaufen ist. Die 49ers werden jetzt versuchen herauszufinden, wer langfristig ins System passt. Ich kann mir vorstellen, dass man sich von Hoyer mehr versprochen hat, da das nicht eingetreten ist, geht man Konsequent den nächsten Schritt.

    Die Entscheidung zwischen Beathard, einem FA oder Draftpick ist extrem entscheidend für die langfristige Zukunft der 49ers. Man kann über Linien, CBs oder WRs diskutieren wie man will, ohne einen QB wird man sich nicht nachhaltig als PO Team etablieren.
  52. IamNINER (17. Okt. 2017)


    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.

    Ich glaube, dass sieht fast jeder so, aber ist es nicht normal, einem Rookie eher mal einen Rookiefehler zuzugestehen als einem Veteran?
    Ist doch menschlich und beinhaltet zudem die Hoffnung, dass es noch besser werden kann.

    Rookiefehler ja... Daher wird er ja nicht verrissen, wenn ein Wurf noch etwas wenig Zip hat, wenn er einen Receiver übersieht oder eine dumme INT wirft.

    Drops, schlechte O-Line und keine guten Skillplayer sind aber keine Rookiefehler, sondern gelten für Hoyer und Beathard gleichermassen.
  53. snoopy (17. Okt. 2017)

    Ja, klar.
  54. Sean (17. Okt. 2017)


    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.

    Ich glaube, dass sieht fast jeder so, aber ist es nicht normal, einem Rookie eher mal einen Rookiefehler zuzugestehen als einem Veteran?
    Ist doch menschlich und beinhaltet zudem die Hoffnung, dass es noch besser werden kann.

    Rookiefehler ja... Daher wird er ja nicht verrissen, wenn ein Wurf noch etwas wenig Zip hat, wenn er einen Receiver übersieht oder eine dumme INT wirft.

    Drops, schlechte O-Line und keine guten Skillplayer sind aber keine Rookiefehler, sondern gelten für Hoyer und Beathard gleichermassen.
    Mit einrechnen sollte man bei nem Neuling auch die Nervösität. Selbst wenn ein QB vor den Drafts bei ner Uni vor 60.000 Zuschauern gespielt hat, NFL ist ne ganz andere Klasse. Und wenn man dann seine Chance bekommt, steigt die Nervösität nochmal um einige Level.
    Auch ein Grund, warum ich den Spruch "das sind Profis, die müssen das abkönnen" für den größten Blödsinn halte. Egal für welche Sportart.
  55. frontmode (17. Okt. 2017)

    Die NFL ist mit nichts vergleichbar.

    Der Sprung auch von einem Top College in die NFL ist riesig. Das Spiel ist komplexer, schneller und das Talent-Level der Teams auf allen Positionen deutlich höher. Nicht umsonst ist die Erfolgsquote auch von hohen Picks eher durchwachsen.

    Beathard kann jetzt zeigen, ob er da hineinwachsen kann oder nicht. Klar kann man nach einer 2/3 Saison kein finale Urteil fällen, aber die Indikationen sind wertvoll für eine richtungsweisende Entscheidung in der kommenden Off-Season.
  56. Lars_wegas (17. Okt. 2017)

    CJB war ja wohl der einzige QB den KS haben wollte.
    Daher hat er jetzt in 10 Spielen die Möglichkeit zu zeigen, dass sein HC sich in der Bewertung nicht geirrt (oder doch geirrt) hat.
  57. MaybeDavis (17. Okt. 2017)

    Ich hätte den Wechsel noch nicht gemacht, finde es aber jetzt im nachhinein ganz gut. Nach der Vorstellung hat er es verdient Starter zu sein. Ich finde es gut da er jetzt auch im Training die meisten 1st Team Reps bekommt, Spielpraxis sammelt und zeigen kann ob er das Team führen kann.
    Das werden wichtige Informationen für KS und JL bis zum Ende der Season werden.
    Nächste FA wird sich die Frage stellen ob CJB als Starter gut genug ist, man eventuell einen Cousins um 100+ Millionen holt, oder eben einen sehr frühen 1st Round Pick investiert.
    Heuer wird er auch noch zusätzlich damit kämpfen das die Line zu schwach ist, ein 1ser WR fehlt, zuviele Drops und Strafen. Das alles zusammen wird ihm nicht helfen gut auszusehen.
    Ich hoffe es sind nicht zwei "oder" sondern nur eins. Cousins + 1st Round Rookie oder CJB + 1st Round Rookie...
  58. MaybeDavis (18. Okt. 2017)

    Auch Hoyer hat keinen #1 WR, hat die gleiche Line, hat mehr Drops gehabt und hatte auch Mitspieler, die Strafen produzierten.

    Beathard war in dem Spiel wirjlich ordentlich, aber auch er hatte Glück, dass seine Rookie Fehler nicht zu sehr ins Gewicht gefallen sind.

    Ich finde man sollte nun fair sein. Hoyer war nicht einfach beschissen und Beathard ein grosser Liechtblick für die Zukunft. Dass Backups gute Spiele abliefern können, kennen wir aus Spielen gegen die Eagles zu genüge.

    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.
    Ich denke der Punkt ist einfach, das Hoyer ziemlich berechnebar und langweilig ist. CJB ist halt frisch, jung und unberechenbar. Man weiß nicht woran man ist. The Sky is the Limit. Das die Leistung im allgmeinen nicht sehr viel besser war als die von Hoyer ist da auch gar nicht so entscheidend. Und so wie er gespielt hat, wird es un Zukunft noch sehr viel miserablere Spiele von ihm geben. So viel ist mir zumindest klar. Aber das ist auch ok bzw. absehbar und logisch. Dafür wird er aber denk ich auch Aktionen zeigen die wir von Hoyer niemals gesehen hätten. Und dann zur nächsten Saison wird es wichtig konstanz zu zeigen.
  59. MaybeDavis (18. Okt. 2017)

    Ich lese immer wir haben keinen Nr. WR, ist Garcon nicht einer? ich finde er spielt sehr und gut und macht viele Catches die nicht jeder macht.

    Er ist aber von der Spielanlage und den körperlichen Fähigkeiten eher ein #2 Receiver. Es ist gut ihn zu haben, allerdings wäre ein wirklich dominanter #1 Receiver schon nicht schlecht.
    Seh das wie Andy.
    Klar er ist nicht 6-5 groß und rennt die 40 nicht in 4,3 sek. aber er ist schon genau das was ich von einem #1 WR erwarte. Gute Routen, immer Anspielbar, tough, Catches die die viele andere droppen würden, Leader on and off, nicht verletzungsanfällig usw.

    Meiner Meinung ist er nicht eine #2 sondern ihm fehlt eine gute #2. Mit solidem Laufspiel, einer ganz ordentlichen #2 und einm verlässlichem TE, würde er sicherlich auch noch mehr zeigen können (den guten QB der fehlt mal ganz außen vor gelöassen ;)).
  60. MaybeDavis (18. Okt. 2017)


    Es würde mich sehr freuen, wenn Beathard an diese Leistung anknüpfen kann und sich weiter verbessert. Gleichzeitig kann man bei ihm nicht gleiche Dinge als Entschuldigung gelten lassen, welche man bei Hoyer als Zeichen dafür nahm, dass der langweilig oder einfach schlecht war.

    Ich glaube, dass sieht fast jeder so, aber ist es nicht normal, einem Rookie eher mal einen Rookiefehler zuzugestehen als einem Veteran?
    Ist doch menschlich und beinhaltet zudem die Hoffnung, dass es noch besser werden kann.

    Rookiefehler ja... Daher wird er ja nicht verrissen, wenn ein Wurf noch etwas wenig Zip hat, wenn er einen Receiver übersieht oder eine dumme INT wirft.

    Drops, schlechte O-Line und keine guten Skillplayer sind aber keine Rookiefehler, sondern gelten für Hoyer und Beathard gleichermassen.
    Mit einrechnen sollte man bei nem Neuling auch die Nervösität. Selbst wenn ein QB vor den Drafts bei ner Uni vor 60.000 Zuschauern gespielt hat, NFL ist ne ganz andere Klasse. Und wenn man dann seine Chance bekommt, steigt die Nervösität nochmal um einige Level.
    Auch ein Grund, warum ich den Spruch "das sind Profis, die müssen das abkönnen" für den größten Blödsinn halte. Egal für welche Sportart.
    Jein... Bei einem Rookie stimme ich dir da zu. Allerdings bringt diesen Spruch sicherlich auch keiner (der Ahnung hat) bei einem Rookie.

    Allerdings trifft dieser Spruch mMn vollkommen auf Veterans zu. Denn genau darum geht es bei diesem Sport. Unter Druck, wenn es drauf ankommt, das Spiel auf der Kippe steht, die Nerven zu behalten und die wichtigen Plays zu machen. Bzw. sogar noch einen Schritt weiter zu gehen, die Nervosität umwandeln und über sich hinauswachsen. Das nennt man Clutch!
  61. Uthorr49 (18. Okt. 2017)

    Ich lese immer wir haben keinen Nr. WR, ist Garcon nicht einer? ich finde er spielt sehr und gut und macht viele Catches die nicht jeder macht.

    Er ist aber von der Spielanlage und den körperlichen Fähigkeiten eher ein #2 Receiver. Es ist gut ihn zu haben, allerdings wäre ein wirklich dominanter #1 Receiver schon nicht schlecht.
    Seh das wie Andy.
    Klar er ist nicht 6-5 groß und rennt die 40 nicht in 4,3 sek. aber er ist schon genau das was ich von einem #1 WR erwarte. Gute Routen, immer Anspielbar, tough, Catches die die viele andere droppen würden, Leader on and off, nicht verletzungsanfällig usw.

    Meiner Meinung ist er nicht eine #2 sondern ihm fehlt eine gute #2. Mit solidem Laufspiel, einer ganz ordentlichen #2 und einm verlässlichem TE, würde er sicherlich auch noch mehr zeigen können (den guten QB der fehlt mal ganz außen vor gelöassen ;)).
    Ob er jetzt eine #1 ist oder überdurchschnittliche #2 kann man streiten.
    Ich hätte eben gerne eine eindeutige #1 die vom besten CB des Gegners gedeckt wird oder noch mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dann hätte er es auch leichter und wie du erwähnt hast hat er gute Hände und ist oft anspielbar.
  62. vorschi (18. Okt. 2017)

    Seh das wie Andy.
    Klar er ist nicht 6-5 groß und rennt die 40 nicht in 4,3 sek. aber er ist schon genau das was ich von einem #1 WR erwarte. Gute Routen, immer Anspielbar, tough, Catches die die viele andere droppen würden, Leader on and off, nicht verletzungsanfällig usw.

    Meiner Meinung ist er nicht eine #2 sondern ihm fehlt eine gute #2. Mit solidem Laufspiel, einer ganz ordentlichen #2 und einm verlässlichem TE, würde er sicherlich auch noch mehr zeigen können (den guten QB der fehlt mal ganz außen vor gelöassen ;)).
    Stimme dir da vollkommen zu, hab mir ähnliches die letzten Tage auch schon gedacht, als wieder von einem zukünftigen #1 WR gesprochen wurde. Top Routerunning, macht auch sehr schwierige Catches, absolutes Vorbild was den Einsatz betrifft, all das will ich von einem Nr. 1 Wideout sehen, auch wenn er vielleicht nicht auf einem Level mit Brown, Green und Co. ist.
  63. vorschi (18. Okt. 2017)

    Ob er jetzt eine #1 ist oder überdurchschnittliche #2 kann man streiten.
    Ich hätte eben gerne eine eindeutige #1 die vom besten CB des Gegners gedeckt wird oder noch mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dann hätte er es auch leichter und wie du erwähnt hast hat er gute Hände und ist oft anspielbar.
    Das ist aber diese Saison teilweise auch schon so gewesen. Patrick Peterson zum Beispiel hat Garcon fast das ganze Spiel über verfolgt, hat man dann auch an den Stats gemerkt. Das ging aber auch schon anderen Receivern diese Saison so, Bryant, Jeffrey, Hilton, die hatten es alle schwer gegen ihn.
  64. Candlestick (18. Okt. 2017)

    1, 2 oder 3 - ich weiß was gemeint ist, aber unterm Strich macht es doch die Qualität des Corps.

    Eine tolle Nummer 1 bringt nix, wenn die 2 nix kann. So wird richtig hier ja argumentiert, man kann die Kette aber auch andersrum aufzäumen.

    Je stärker das Corps, desto weniger müssen die 1 und 2 herausstechen, denn je mehr Gefahr auch von den vermeintlich schwächeren Positionen ausgeht, umso mehr Freiheiten kriegen auch die auf den vermeintlich stärkeren Positionen.

    Ob nun so oder eben so, unterm Strich muss das Corps stark sein. Beides geht.

    Wir bräuchten halt gerade einen Über-Receiver, der fähig ist jeden ach so miesen Pass zu fangen. Der intuitiv dahin läuft, wohin der QB gar nicht hinwerfen wollte, aber halt aus versehen hinwirft

    Den muss man erstmal finden ...
  65. 49erflo (18. Okt. 2017)

    Ob er jetzt eine #1 ist oder überdurchschnittliche #2 kann man streiten.
    Ich hätte eben gerne eine eindeutige #1 die vom besten CB des Gegners gedeckt wird oder noch mehr Aufmerksamkeit bekommt.

    Also davon gibt es genau drei WR in der NFL oder? Brown, Green, Jones. Eventuell noch Beckham. Das sind mir dann schon etwas zu krasse Wünsche. ;D

    Wenn wir so rangehen, "kömma lang warten". ;)

    Ich finde Garcon klasse. Könnt ihr euch noch an diesen #1 Receiver Torrey Smith erinnern? :scared:
  66. IamNINER (18. Okt. 2017)

    Torrey Smith ist auch die Klare #2.

    Mit seinem Speed kann er das Feld öffnen. Wenn man ihn aber in einfache Double Coverage mit Safety nehmen kann, dann ist er äusserst harmlos.

  67. MaybeDavis (18. Okt. 2017)

    Ich lese immer wir haben keinen Nr. WR, ist Garcon nicht einer? ich finde er spielt sehr und gut und macht viele Catches die nicht jeder macht.

    Er ist aber von der Spielanlage und den körperlichen Fähigkeiten eher ein #2 Receiver. Es ist gut ihn zu haben, allerdings wäre ein wirklich dominanter #1 Receiver schon nicht schlecht.
    Seh das wie Andy.
    Klar er ist nicht 6-5 groß und rennt die 40 nicht in 4,3 sek. aber er ist schon genau das was ich von einem #1 WR erwarte. Gute Routen, immer Anspielbar, tough, Catches die die viele andere droppen würden, Leader on and off, nicht verletzungsanfällig usw.

    Meiner Meinung ist er nicht eine #2 sondern ihm fehlt eine gute #2. Mit solidem Laufspiel, einer ganz ordentlichen #2 und einm verlässlichem TE, würde er sicherlich auch noch mehr zeigen können (den guten QB der fehlt mal ganz außen vor gelöassen ;)).
    Ob er jetzt eine #1 ist oder überdurchschnittliche #2 kann man streiten.
    Ich hätte eben gerne eine eindeutige #1 die vom besten CB des Gegners gedeckt wird oder noch mehr Aufmerksamkeit bekommt. Dann hätte er es auch leichter und wie du erwähnt hast hat er gute Hände und ist oft anspielbar.
    Gegen eine Julio Jones, AJ Green, Calvin Johnson, Beckham etc. hätte ich natürlich auch nichts ;).

    Sehe aber momentan eindeutig größere Baustellen als einen #1 WR
  68. frontmode (18. Okt. 2017)

    Größere Baustellen sicher, aber eine, die trotzdem in absehbarer Zeit gelöst werden sollte.
  69. MaybeDavis (18. Okt. 2017)

    Größere Baustellen sicher, aber eine, die trotzdem in absehbarer Zeit gelöst werden sollte.
    Was natürlich auch mit seinem Alter zu tun hat.
    Wie gesagt, ich hätte letzte Draft schon gerne einen Mike Williams gehabt und auch in den Jahren zuvor auch einen guten #1 WR über die Draft. Ich finde Garcon dennoch auch einen guten #1 WR. Er gehört nicht zur Elite (der #1 WR) ist aber mMn dennoch einer. Nur darum gings mir jetzt genau.
  70. Marcello (19. Okt. 2017)

    Ob er jetzt eine #1 ist oder überdurchschnittliche #2 kann man streiten.
    Ich hätte eben gerne eine eindeutige #1 die vom besten CB des Gegners gedeckt wird oder noch mehr Aufmerksamkeit bekommt.

    Also davon gibt es genau drei WR in der NFL oder? Brown, Green, Jones. Eventuell noch Beckham. Das sind mir dann schon etwas zu krasse Wünsche. ;D

    Ich biete noch Mike Evans an 8) dann wären es 5, die meiner Meinung nach Elite #1 sind
  71. IamNINER (19. Okt. 2017)

    Amari Cooper und Jordy Nelson gehören für mich definitiv auch auf die Liste.

    Cooper hat etwas Sophemore Slump, aber das hat vielleicht auch mit der Verletzung von Carr zu tun.
  72. vorschi (19. Okt. 2017)

    Amari Cooper und Jordy Nelson gehören für mich definitiv auch auf die Liste.
    Reden wir vom selben Amari Cooper? Dem der diese Saison reihenweise Bälle fallen lässt und in 6 Spielen nicht mal 150 Yards geschafft hat? Und nein, er hat in meine Augen auch die ersten 4 Spiele nicht gut gespielt, nicht erst seit der Verletzung von Carr vor 2 Wochen.

    Bei Nelson geh ich aber mit, der gehört mit zu den besten Receivern, auch wenn er gefühlt etwas an Speed verloren hat.
  73. Uthorr49 (19. Okt. 2017)

    Amari Cooper und Jordy Nelson gehören für mich definitiv auch auf die Liste.
    Reden wir vom selben Amari Cooper? Dem der diese Saison reihenweise Bälle fallen lässt und in 6 Spielen nicht mal 150 Yards geschafft hat? Und nein, er hat in meine Augen auch die ersten 4 Spiele nicht gut gespielt, nicht erst seit der Verletzung von Carr vor 2 Wochen.

    Bei Nelson geh ich aber mit, der gehört mit zu den besten Receivern, auch wenn er gefühlt etwas an Speed verloren hat.
    Wie du sagst, Cooper hat die ganze Season schon probleme. Finde aber das er die ersten 2 Jahre ganz gut ausgesehen hat. Aber die Hände von Crebtree hat er nicht.
    Ich finde jetzt einen Hopkins, Benjamin, Hilton, Diggs auch nicht so schlecht,  nur um ein paar zu nennen die mir gerade einfallen.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 26.11.2017, 22:05
  • Week 12

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 6 4 0 L1
Cardinals 4 6 0 L2
49ers 1 9 0 W1
Rams 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
12.08. @ Chiefs W, 27–17
20.08. Broncos L, 14–33
28.08. @ Vikings L, 31–32
01.09. Chargers W, 23–13
Regular Season
10.09. Panthers L, 3–23
17.09. @ Seahawks L, 9–12
22.09. Rams L, 39–41
01.10. @ Cardinals L, 15–18 (OT)
08.10. @ Colts L, 23–26 (OT)
15.10. @ Redskins L, 24–26
22.10. Cowboys L, 10–40
29.10. @ Eagles L, 10–33
05.11. Cardinals L, 10–20
12.11. Giants W, 31–21
26.11. Seahawks
03.12. @ Bears
10.12. @ Texans
17.12. Titans
24.12. Jaguars
31.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking