Navigation überspringen

Game Reports

Panthers 23, 49ers 3 (Week 1) (11. Sep. 2017)

Die 49ers verlieren zum Saisonauftakt zu Hause gegen die Carolina Panthers mit 3–23.

Die 49ers konnten im ersten Spiel unter dem neuen Regime nicht überzeugen und mussten sich einem Panthers-Team, welches auch nicht seinen besten Tag erwischt hat - geschlagen geben.

Das junge Team war noch nicht in der Lage, die neu etablierten Systeme in Offense und Defense umzusetzen, das auch an einigen nicht zu übersehen Schwächen im Roster lag. Vor allem die beiden Linien hatte große Probleme. Während QB Brian Hoyer vor allem durch die Mitte oft stark unter Druck stand und viel Mal gesackt wurde, war die Defensive Line nicht in der Lage, Cam Newton ernsthaft unter Druck zu setzen.

Die 49ers sahen im ersten Quarter noch ganz gut aus, als die Offense einige gute Plays hatte. WR Marquise Goodwin hätte hier nach einem perfekten Pass von Hoyer eigentlich den ersten Touchdown erzielen müssen, jedoch rutschte ihm der Ball durch die Hände.

Im Verlaufe des Spiels bekamen die Panthers die Offense der 49ers immer besser in Griff und es gelang nicht, lange Drives zu installieren. Den 49ers gelangen es nur zwei mal in elf Versuchen, ein drittes Down in ein erstes Down zu verwandeln.

Kyle Shanahan versucht insgesamt vier Mal beim Vierten Down zu gehen - einmal kurz vor der Goal Line - jedoch gelang auch hier nur ein einziger Versuch.

Vor allem aber Strafen kosteten den 49ers viele Yards, so dass es immer wieder zu langen dritten Downs kam. Dazu schenkte man den Panthers drei erste Downs auf Grund von Strafen.

Ein Spiel mit viel Schatten aber auch dem Highlight des Spiels hatte FS Jaquiski Tartt. Zunächst diagnostizierte er einen Spielzug falsch und war zu spät beim Receiver, danach verpasst er noch den Tackle, so dass Russel Shepard in die Endzone spazieren konnte. Später dann kassierte er ein völlig unnötige Late Hit Strafe, als er bei einem überworfenen Pass von Newton den wehrlosen TE Greg Olsen traf.

Ein klein wenig konnte er es dann aber wieder gut machen, als er bei einem langen Pass in die Endzone WR Kelvin Benjamin den Ball vor der Nase geschnappte. Dies war ein perfektes Single-High-Safety Play. Leider konnte die Offense nichts aus dieser Gelegenheit machen.

Ein weiteres Highlight war Rookie Linebacker Reuben Foster, der bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden der beste Defender der 49ers war. Foster wird einige Zeit ausfallen, aber die Verletzung wird seine Saison nicht beenden, was zunächst befürchtet wurde.

Die Stats des Spiels auf nfl.com

Im zweiten Spiel der Saison treffen die 49ers am Sonntag um 22:25 Uhr auswärts auf die Seattle Seahawks, die ebenfalls ihr erstes Saisonspiel in Green Bay verloren haben. Zur Eröffnung sind die 49ers 13 Punkte Underdog.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Uthorr49 (11. Sep. 2017)

    Über die schwäche unserer O-Line wussten wir vorher schon bescheid. Auch das es schwächen in der pass coverage gibt. Mit der O-Line werden wir heuer leben müssen.
    Es ärgert mich das wir die unnötigen Strafen wieder hatten, das kann aber schnell abgestellt werden.
    Es hat mich überrascht das wir Cam nicht gesackt haben und auch Hits und Knockdowns sind mir abgegangen. Da ist er viel zu gut davon gekommen.
    Beim passen gab es einige Blocks die daneben gingen. Habe aber nichts gesehen was man nicht schnell verbessern könnte.
    Wir haben 2 neue Systeme, einen HC und DC die ihr erstes Season Spiel hatten. Eine über die letzten Monate zusammengewürfelte Offense die das erste Spiel hat das zählt und gegen alle verfügbaren Starter des Gegners spielt.
    Bei Fehlern der Spieler kann man das System von KS nicht kritisieren. Es ist auch einfacher freihe Spieler im TV zu sehn als im Gamespeed, besonders mit Wiederholung und Zeitlupe.
    Ich hoffe das es für alle ein dämpfer war die erwartet haben das wir heuer schon in den Playoffs sind.
    Die Liga ist zu gut um in einem Jahr alles herumzureißen.
    Ich bin da zuversichtlich das es heuer noch deutlich besser wird.
  2. Cordovan (11. Sep. 2017)

    Ich bin da zuversichtlich das es heuer noch deutlich besser wird.
    Naja, dass es besser wird, hoffen wir alle - sollte aber auch passieren, sonst sehen wir heuer nicht wirklich viel Land und selbst 4 Siege würden dann sehr, sehr schwierig werden.

    Neue System neue Coaches neue Spieler - das braucht einfach Zeit - hoffentlich hat es Forster nicht zu schwer erwischt.
  3. snoopy (11. Sep. 2017)

    Defense fand ich gar nicht mal soo schlecht. Ggegen den Lauf war schon ganz in Ordnung. gegen den Pass muss man mal schauen. Sah nach zu wenig Rush aus, was Newton bei unserem Backfield wohl hätte besser nutzen können. Muss mir den Film noch einmal anschauen ;) ;D
     Offense war eigentlich fast nichts und vor allem auch keine Entlastung für die Defense. Vielleicht ist ja noch ein Spieler auf dem Markt, mit dem man zumindest mal Option spielen könnte ::) :usa: :whistle:
  4. snoopy (11. Sep. 2017)

    Ich haue sicherheitshalber diesen Smiley noch hinterher:  :)
  5. Darth Mace (11. Sep. 2017)

    Die Offense hatte ich so erwartet, bzw befürchtet. Die OL und besonders die Skill Positionen sind einfach zu schlecht besetzt. Da fehlt es einfach an Talent. Enttäuscht bin ich eher von der front 7. Von einer Unit in die man sämtliche First Rounder der letzten Drafts gesteckt hat, darf man langsam auch mal was zählbares erwarten.
  6. Ledian (11. Sep. 2017)

    Schlechte O-Line, zu viele Penaltys, schlechte Front 7, kaum Pass Rush..
    Mir war bewusst dass es kein all zu gutes Spiel wird. Hab mir aber wenigstens etwas mehr erhofft :( Vorallem von der Offense mit besseren Spielzügen a la Shanahan. gegen die Shehawks wird mir ganz bange
  7. snoopy (11. Sep. 2017)

    Wobei die Seahawks auch keinen TD hinbekommen haben.
    Mal sehen.
    Die Cardinals scheinen auch auf dem "absteigenden Ast". Lediglich die Rams haben ein Brett hingelegt.
  8. vorschi (11. Sep. 2017)

    Wie sagt man so schön, schlechte Teams finden immer eine Möglichkeit, Spiele zu verlieren. Und das haben die Niners gestern auch bewiesen. Shanahan muss mit seinen Coaches ein ernstes Wort reden und die Penalties unbedingt in den Griff bekommen, die vielen Strafen der Offense zerstören einfach zu viele Drives.
  9. rene1511 (11. Sep. 2017)

    Wobei die Seahawks auch keinen TD hinbekommen haben.
    Mal sehen.
    Die Cardinals scheinen auch auf dem "absteigenden Ast". Lediglich die Rams haben ein Brett hingelegt.
    Keine Angst wenn die Seevögel gegen uns spielen wirst du auch sicherlich den einen oder anderen TD von denen zu sehen bekommen... ob wir einen gegen deren D schaffen werden ist fraglich... Gerade in der ersten Hälfte standen sie sattelfest... und wer weiß wie es ausgegangen wäre wenn der CB Lame (?) Nicht vom Platz geflogen wäre....

    Was mir gestern auffiel war das schlechte Tackling gerade im DB... bekommt man das schnell abgestellt?
  10. frontmode (11. Sep. 2017)

    Die Qualität des Teams ist noch lange nicht so, dass man hier große Sprünge erwarten kann.

    Hoyer ist keine Franchise QB, die inneren Positionen der O-Line sind einfach nicht gut genug, Kittle ist ein Rookie, .... Das System ist komplex und hatte seine erste echte Feuertaufe. Da kann man keine Wunder erwarten.

    Auf der anderen Seite des Balls sieht es ähnlich aus. Die DBs sind nicht gerade die Kronjuwelen des Teams, auf SAM stand der #3 LB und man hat ja bewusst junge Spieler auf dem Feld gehabt, um sie zu entwickeln - und das dauert. Die Veteranen haben das vierte System im vierten Jahr.

    Wie schon im Radio am Donnerstag gesagt, wir werden einige frustrierende Spiele sehen und man muss die Erwartungshaltung anpasse. Wunder könne auch Shanahan und Lynch nicht vollbringen.

    Aber es ja auch einige gute Aspekte. Foster sah sehr gut aus (Maiocco schrieb, das er vielleicht schon der beste Spieler im Team ist), die Run-D sah deutlich besser aus als letztes Jahr und Hoyer hatte die eine oder andere gute Situation. Hyde scheint doch ins System zu passen und mit Garcon hat man einen verlässlichen Receiver.

    Eine Sache muss aber sofort abgestellt werden - die Strafen. Vor allem die Procedure Strafen sind komplett unnötig. Auch die Kommunikation der Plays muss besser laufen und jemand muss bis dahin auf die Play-Clock achten.
  11. jetto (11. Sep. 2017)

    Leider ein schlechtes Spiel gegen schlechte Panthers. Das wir heuer keine Bäume ausreißen war klar - deshalb sind mir die Probleme in der Offense auch relativ egal.
    Die D hat nach der Verletzung von Foster merklich einen Dämpfer bekommen. Dass aber so gut wie kein Druck gegen Newton zustande gebracht wurde stimmt mich sehr nachdenklich. So schön die Interception von Tartt war, der missed Tackle beim 1. TD spricht Bände...
  12. frontmode (11. Sep. 2017)

    So schön die Interception von Tartt war, der missed Tackle beim 1. TD spricht Bände...

    Wobei das meiner Ansicht nach nicht das größte Problem bei dem Play war....
  13. buche67 (11. Sep. 2017)

    Das Team wird neu aufgebaut und wir sehen aus wie ein Expansion Team. Wait'il next year ;)
  14. jetto (11. Sep. 2017)

    So schön die Interception von Tartt war, der missed Tackle beim 1. TD spricht Bände...

    Wobei das meiner Ansicht nach nicht das größte Problem bei dem Play war....

    Ich muss mir das nochmal anschauen, aber die Coverage war schon mysteriös...
  15. frontmode (11. Sep. 2017)

    Er hat das Play zunächst falsch diagnostiziert
  16. Gore21 (11. Sep. 2017)

    lief in etwa so wie ich es erwartet habe, schade...  ::)
  17. vorschi (11. Sep. 2017)

    Was mir mittlerweile am meisten Sorgen macht ist der fehlende Druck der D-Line. Hoyer hat mehr QB-Hits einstecken müssen als Newton Pressures, das ist schon sehr ernüchternd wenn man bedenkt dass die letzten 3 Firstrounder allesamt D-Liner waren. Klar, neues Scheme und so, aber da kam ja wirklich kaum etwas.
  18. Andy49ers (11. Sep. 2017)

    Was mir am meisten auf den keks gegangen sind waren die vielen Strafen, da muss jetzt der Coach eingreifen.
    Ich hatte nicht viel erwartet aber einwenig mehr als das was abgeliefert wurde. Die D fand ich noch ok obwohl da kaum Druck auf Newton kam und im Backfield auch einiges im argen lag.
    Die O war in Ansätzen nicht schlecht aber trotzdem kam da viel zu wenig, es sah fast aus wie letztes Jahr, die O konnt die die D nicht entlasten.
    Bei den Seevögeln wird es wohl ein langes Spiel werden.
  19. frontmode (11. Sep. 2017)

    Was mir am meisten auf den keks gegangen sind waren die vielen Strafen, da muss jetzt der Coach eingreifen.

    Ich bin gespannt. Cohn hatte aus dem Camp mehrfach davon berichtet. Und ihm gefiel nicht, wie Shanahan darauf reagiert hat....
  20. Andy49ers (11. Sep. 2017)

    Wenn das nicht klappt sehe ich allerdings schwarz. Als Coach muss man auch mal laut werden oder dazwischen hauen.
  21. reagan - The Left Hand (11. Sep. 2017)

    Wobei ich schon fand, das Cam, insbesondere in der 1. Halbzeit, schon unter Druck war. Ein Sack war überfällig. Der Bruch kam mit Fosters Ausfall.

    Dazwischen hauen würde ich erst ab week 5
  22. Jimmy49er (11. Sep. 2017)

    Gegen diese Panthers wäre gestern eigentlich ein Sieg drin gewesen... Aber einfach zu viele Fehler, die hier schon beschrieben wurden...Hatte trotz dem Wissen hinsichtlich Neuaufbau, junges Team etc. trotzdem mehr erwartet und erhofft... Schwere Zeiten für das Team und für mich... Liverpool bekommt eine 0:5-Klatsche, mein KSC dümpelt in der dritten Liga umher und nun auch noch das... :'( Wenn es so weiter geht, brauche ich bald psychologische Betreuung... ;D
  23. Andy49ers (11. Sep. 2017)

    Wobei ich schon fand, das Cam, insbesondere in der 1. Halbzeit, schon unter Druck war. Ein Sack war überfällig. Der Bruch kam mit Fosters Ausfall.

    Dazwischen hauen würde ich erst ab week 5

    Mit dazwischen hauen meine ich wegen den blöden Strafen, da warte ich nicht solange sondern versuche sofort was zu ändern oder soll das jetzt noch 4 Spiele so weitergehen mit den Strafen?
  24. stig49 (11. Sep. 2017)

    Wobei ich schon fand, das Cam, insbesondere in der 1. Halbzeit, schon unter Druck war. Ein Sack war überfällig. Der Bruch kam mit Fosters Ausfall.

    Dazwischen hauen würde ich erst ab week 5

    Mit dazwischen hauen meine ich wegen den blöden Strafen, da warte ich nicht solange sondern versuche sofort was zu ändern oder soll das jetzt noch 4 Spiele so weitergehen mit den Strafen?
    Die Strafen kommen halt auch deshalb, weil Spieler in einem neuen System am ehesten Angst um den Stammplatz haben, bzw. selbigen erobern wollen, und dann sind einige übermotiviert. Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, das sie noch zu viel über das Play nachdenken und deshalb dumme Fehler machen.
    Ich glaube, das findet sich von allein mit den strafen.
  25. frontmode (11. Sep. 2017)

    Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, das sie noch zu viel über das Play nachdenken und deshalb dumme Fehler machen.
    Ich glaube, das findet sich von allein mit den strafen.

    Bei den Procedure Strafen sehe ich das ähnlich
  26. Candlestick (11. Sep. 2017)

    Die Strafen kommen halt auch deshalb, weil Spieler in einem neuen System am ehesten Angst um den Stammplatz haben, bzw. selbigen erobern wollen, und dann sind einige übermotiviert. Vielleicht hängt es aber auch damit zusammen, das sie noch zu viel über das Play nachdenken und deshalb dumme Fehler machen.
    Ich glaube, das findet sich von allein mit den strafen.

    So deute ich die Strafen auch. Die resultieren aus Unsicherheit im System, aus Übermotivation, aus wenig Erfahrung, aber auch aus Mangel an Qualität.

    Nur: Da hilft zusammenscheissen gar nix und das dürfte der Grund sein warum Shanahan das auch nicht tut.

    Hart arbeiten und Erfahrungen sammeln sind die ersten Schritte gegen die Strafen. Bin da ähnlich optimistisch wie du.
  27. Norton51 (11. Sep. 2017)

    Ich hatte schon sehr niedrige Erwartungen vor der Saison und bin von nicht mehr als 3 Siegen ausgegangen. Daran hat sich gestern auch nichts geändert.
    Das war allerdings gestern leider noch weniger, als ich erwartet habe. Speziell offensiv hätte ich mir schon versprochen, hier und da mal was Besonderes aufblitzen zu sehen. Das konnte ich irgendwie nicht entdecken, schade.

    Ja, es braucht Zeit, das weiß ich, aber bisschen mehr hätte gegen nicht überragende Panthers schon drin sein können.

    Insgesamt super trostlose Stimmung im Stadion. Ich kann mich zwar durchaus an Spiele erinnern, die ähnlich trostlos waren von der Atmosphäre, aber irgendwie an kein Heimspiel zum Saisonauftakt. Da war die Luft schon raus, bevor es überhaupt los ging.
  28. vorschi (12. Sep. 2017)

    Nur: Da hilft zusammenscheissen gar nix und das dürfte der Grund sein warum Shanahan das auch nicht tut.

    Hart arbeiten und Erfahrungen sammeln sind die ersten Schritte gegen die Strafen. Bin da ähnlich optimistisch wie du.
    Wenn die lokalen Reporter schon während des TC auf die vielen Strafen hinweisen und diese dann auch in der Regular Season ein Problem sind, sind da für mich zu einem guten Teil die Coaches schuld. Wenn ich als HC merke, dass meine Spieler viele solcher fundamentale Fehler machen, dann muss ich meine Coaches eben anweisen auf diese Dinge intensiver einzugehen, sei es in den Video Sessions oder den On Field Drills. Und da kann man dann auch mal laut werden wenn solche Dinge immer und immer wieder passieren.

    Cohn hat auch mal ein Beispiel gebracht warum ihm der Umgang von Shanahan mit diesen Fehlern nicht gefällt: In einer Phase mit 11 on 11 Drills beging die O-Line 4 aufeinanderfolgende Penalties, und Shanahan war zwar sichtlich verärgert, lies die Drills aber weiterlaufen ohne zu unterbrechen und diese Fehler anzusprechen. Und anscheinend hatte er mit diesen Berichten nicht ganz unrecht.
  29. Uthorr49 (12. Sep. 2017)

    Im 3ten und 4ten Preseason Spiel hat es diese Fehler auch nicht mehr gegeben. Kann leicht sein das wir sie nächste Woche auch nicht mehr sehen. Diese Fehler sind sich eines unserer kleineren Probleme.
  30. vorschi (12. Sep. 2017)

    Im 3ten und 4ten Preseason Spiel hat es diese Fehler auch nicht mehr gegeben. Kann leicht sein das wir sie nächste Woche auch nicht mehr sehen. Diese Fehler sind sich eines unserer kleineren Probleme.
    Seh ich anders. Die vielen Strafen machen es der Offense unnötig schwer und killen viele Drives. Obwohl das Rungame ganz gut funktioniert hat musste man es etwas vernachlässigen weil man durch False Starts, Illegale Formations oder sonstige Strafen oft 15 oder 20 statt nur 10 Yards  zum First Down gebraucht hat. Die Offense hat dann stagniert, dadurch ist dann auch die Defense länger am Feld und ermüdet schneller, was man ja in der 2. Hälfte gemerkt hat.
  31. Uthorr49 (12. Sep. 2017)

    Im 3ten und 4ten Preseason Spiel hat es diese Fehler auch nicht mehr gegeben. Kann leicht sein das wir sie nächste Woche auch nicht mehr sehen. Diese Fehler sind sich eines unserer kleineren Probleme.
    Seh ich anders. Die vielen Strafen machen es der Offense unnötig schwer und killen viele Drives. Obwohl das Rungame ganz gut funktioniert hat musste man es etwas vernachlässigen weil man durch False Starts, Illegale Formations oder sonstige Strafen oft 15 oder 20 statt nur 10 Yards  zum First Down gebraucht hat. Die Offense hat dann stagniert, dadurch ist dann auch die Defense länger am Feld und ermüdet schneller, was man ja in der 2. Hälfte gemerkt hat.
    Das sehe ich auch so. Ich hab nur gemeint das diese Strafen in Zukunft schnell abgestellt werden können. Mit der schwäche der O-Line werden wir die ganze Season kämpfen.
    Gestern waren sie natürlich ein Problem.
  32. 49erflo (12. Sep. 2017)

    Was mir mittlerweile am meisten Sorgen macht ist der fehlende Druck der D-Line. Hoyer hat mehr QB-Hits einstecken müssen als Newton Pressures, das ist schon sehr ernüchternd wenn man bedenkt dass die letzten 3 Firstrounder allesamt D-Liner waren. Klar, neues Scheme und so, aber da kam ja wirklich kaum etwas.

    Da geh ich voll mit. Bei Thomas kann man da ja wirklich noch nicht urteilen, aber da hatte für mich nur Buckner wirklich Druck entwickeln können. Armstead ist ja mittlerweile völlig unsichtbar. Ich gehe fast davon aus, dass er ein ziemlich verschenkter First Rounder war. :-\

    Umso großartiger habe ich Foster empfunden. Hoffentlich hält sein Körper der NFL stand. Da sehe ich aber eher weniger Chancen. Habe da ein "Scheißgefühl". :'(
  33. Hyde 28 (12. Sep. 2017)

    Armstead ist momentan sicher der,  den man am ehesten gehen lassen kann und wird. Alle kannst du auf Dauer eh nicht behalten. 

    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  34. vorschi (13. Sep. 2017)

    Armstead ist momentan sicher der,  den man am ehesten gehen lassen kann und wird. Alle kannst du auf Dauer eh nicht behalten. 
    Wobei man abwarten muss wie die Coaches das weiter handhaben, es gab am Sonntag auch Plays wo Thomas der LEO war und Armstead der Big End. Vielleicht haben die Coaches da schon eingesehen dass das Skillset von Thomas dafür eher geeignet ist jenes von Armstead, auch deshalb weil er deutlich explosiver ist.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Newsletter

49ers-News 2× wöchentlich ins Postfach

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Seattle Seahawks Logo
  • Seattle Seahawks
  • 26.11.2017, 22:05
  • Week 12

Standings

NFC West
Team W L T Streak
Seahawks 6 3 0 W1
Cardinals 4 5 0 L1
49ers 1 9 0 W1
Rams 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
12.08. @ Chiefs W, 27–17
20.08. Broncos L, 14–33
28.08. @ Vikings L, 31–32
01.09. Chargers W, 23–13
Regular Season
10.09. Panthers L, 3–23
17.09. @ Seahawks L, 9–12
22.09. Rams L, 39–41
01.10. @ Cardinals L, 15–18 (OT)
08.10. @ Colts L, 23–26 (OT)
15.10. @ Redskins L, 24–26
22.10. Cowboys L, 10–40
29.10. @ Eagles L, 10–33
05.11. Cardinals L, 10–20
12.11. Giants W, 31–21
26.11. Seahawks
03.12. @ Bears
10.12. @ Texans
17.12. Titans
24.12. Jaguars
31.12. @ Rams

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
1 3 Solomon Thomas DL
1 31 Reuben Foster LB
3 66 Ahkello Witherspoon CB
3 104 C.J. Beathard QB
4 121 Joe Williams RB
5 146 George Kittle TE
5 177 Trent Taylor WR
6 198 D.J. Jones DL
6 202 Pita Taumoepenu DL
7 229 Adrian Colbert S

Networking