Navigation überspringen

49ers Aktuell

Trainingcamp Preview / 15 Offensiv Linemen (17. Jul. 2022)

Trent Williams (14,0/32,5) ist der Ausnahme-Athlet und beste Offensiv Tackle der NFL. Er ist ein elitärer Runblocker und sehr guter Passblocker. Für die Konsolen-Spieler. Williams wird erste O-Liner in Madden mit einer 99er-Bewertung.


Mike McGlinchey (10,9/10,9) kommt nach seiner Verletzung zurück. Grundsätzlich ist McGlinchey ein sehr guter Runblocker und solider Passblocker. Auch in den Special Teams ist er okay.


Colton McKivitz (0,9/0,0) durfte am Saisonende nochmal ran. Insgesamt ist die Datenlage bei ihm allerdings zu dünn, um eine Bewertung vorzunehmen. Die Ansätze bei den bisher gezeigten Leistungen waren eher schlecht.


Justin Skule (0,9/0,0) kommt nach einem Jahr Verletzung zurück. Während er in den Jahren zuvor in den Special Teams noch solide Leistungen zeigte, war er als Runblocker schlecht und als Passblocker sogar sehr schlecht. Bei 1,9% seiner Passblockversuche ließ er einen Sack und bei 8,7% seiner Passblocks einen Pressure zu.


Alfredo Gutierrez (0,7/0,0) hatte bislang noch keinen Snap in der NFL. Der Mexikaner kam über das "International Pathway"-Programm in die NFL.


Spencer Burford (0,9/0,7) hatte letzte Saison im College einige Probleme im Passblocking. Speedrusher konnte er aber mit seinen flinken Füßen noch gut spiegeln. Letzte Saison spielte er ausschließlich Left Tackle. Zuvor wurde er aber auch als Right Tackle und Left Guard eingesetzt. Burford ist erst 21 Jahre alt und noch sehr roh, wenngleich er in 4 Collegejahren 43 Starts zu verzeichnen hatte. Im Minicamp wurde er als Right Guard eingesetzt, eine Position die er im College nicht gespielt hatte. Er ist ein hoffnungsvolles Projekt für die Zukunft und hat die längsten Arme aller O-Liner bei den 49ers.


Sam Schlueter (0,7/0,0) ist ein großer Tackle mit langen Armen. Er ist durchaus explosiv, hat aber Schwächen beim Speed. Schlueter hatte 47 Starts in der Big Ten und wurde fünf Jahre in Folge in die „Academic Big Ten“ gewählt.


Aaron Banks (1,6/1,6) hatte als Rookie nicht viele Gelegenheiten sich zu zeigen. Daher ist eine Bewertung bislang nicht möglich. Lediglich in den Special Teams zeigte er ordentliche Leistungen. Banks bekam im Minicamp Reps im 1st Team auf Left Guard.


Daniel Brunskill (2,4/0,0) war der gesetzte Right Guard in der letzten Saison. In den letzten 3 Jahren spielte er auf jeder Position in der O-Line. Brunskill ist im Ligavergleich ein schlechter Runblocker und ein sehr schlechter Passblocker. 0,9% seiner Passblocking Snaps führten zu Sacks, 7,1% zu Pressures. Abgang Tomlinson im Vergleich war bei 0,4% und 4,8%, was ein guter bzw. durchschnittlicher Wert in der Liga war.


Bei Jaylon Moore (0,9/0,2) muss erstmal geklärt werden, wo ihn die Niners überhaupt sehen. Auf Tackle oder auf Guard. Ich würde ihn aufgrund seiner Armlänge bei den Guards einordnen.  Eingesetzt wurde er letzte Saison als Left bzw. Right Tackle. Auch wenn die Datenlage für eine Beurteilung nicht ausreicht, war bei den wenigen Snaps zu erkennen, dass er insbesondere Probleme im Passblocking hatte. Hier könnte ihm der Wechsel auf Guard guttun. Im Minicamp wurde er auf Right Guard aufgestellt und scheint aktuell der erste Herausforderer von Daniel Brunskill zu sein.


Nick Zakelj (0,8/0,2) spielte, abgesehen von seinem Freshman-Jahr als Right Tackle, im College ausschließlich Left Tackle. Im Minicamp wurde er als Left Guard im zweiten Team eingesetzt. Zakelj ist einer der schnellsten O-Liner und explosiv. Probleme hatte er mit Bull-Rush. Zakelj ist noch ein gutes Stück weg vom NFL-Level, aber aufgrund seiner hohen Intelligenz wird bei ihm eine gute Lernkurve erwartet, langfristig sogar die Möglichkeit, dass er als Center spielt.


Jason Poe (0,7/0,1) ist der mit Abstand kleinste O-Liner der 49ers. Er hat eher die Größe eines Fullbacks, mit dem Gewicht eines O-Liners. Dies und der Fakt, dass er ein Elite-Athlet ist, machen ihn so spannend. Er schaffte 34 Wiederholungen beim Bankdrücken und ist damit weit vor allen anderen (zweitmeiste Jaylon Moore mit 27) O-Linern bei den Niners. Er galt als einer der besten „Pulling Guards“ im College-Football. Zudem kann er Routen laufen und Bälle fangen, was ihn als Missmatch-Waffe interessant machen könnte. Poe wird allerdings auch noch Zeit brauchen. Im College wurde er als Right Guard eingesetzt. Langfristig könnte er auch eine Option als Center sein.


Jake Brendel (0,9/0,0)
ist nach dem Rücktritt von Alex Mack die große Unbekannte im Team. Der designierte Starter auf Center ist ein Muster-Athlet, schnell und sehr agil. In den Special Teams war er letzte Saison okay. Ansonsten gibt es mangels Daten wenig über ihn zu sagen. Bei aller Skepsis über einen Spieler, der seit 2016 in der NFL ist und es auf ganze 250 Snaps schaffte. Offensiv Line Coach Chris Foerster soll sich für Brendel ausgesprochen haben, den er auch schon in Miami als OL-Coach betreut hatte. Brendel scheint neben den athletischen Fähigkeiten auch einen hohen "Football Intellekt" zu haben. Sein Spitzname auf dem College war "Coach Jake".


Keaton Sutherland (0,9/0,0) hatte letzte Saison auch nur 17 Snaps als Center. In den beiden Jahren davor wurde er als Guard eingesetzt und kommt in den letzten 3 Jahren auf insgesamt 110 Snaps. Sutherland ist eher der explosive Spielertyp und nicht besonders agil. Bei den wenigen Snaps letzte Saison hat er von PFF ein sehr gutes Passblocking Grade bekommen.


Dohnovan West (0,7/0,1) spielte alle Positionen in der IOL, letzte Saison jedoch ausschließlich auf Center. West bringt einiges mit, insbesondere für das Laufspiel. Weshalb er vermutlich nicht gedraftet wurde, ist sein Mangel an Kraft und sein Mangel an Konstanz. Die 49ers mögen das Potenzial des erst 21-jährigen, denn ansonsten hätte er mit 100 T$ nicht mit das höchste garantierte Gehalt aller UDFAs bekommen. Die Saison 2022 könnte aber noch zu früh für ihn kommen.

Kommentare

Du musst dich registrieren um einen Kommentar schreiben zu können.

  1. Funky (17. Jul. 2022)

    Ich kenne zwar keine Zwischenstände der anderen Abstimmungen, aber ich vermute, dass es hier zum ersten Mal richtig wild wird.   ;D
  2. wizard49er (17. Jul. 2022)

    Ist wirklich nicht einfach.
    Gesetzt sind m.E. Williams, McGlinchey, Brendel und Banks. Ich glaube das McKivitz, Brunskill und West gute Chancen haben. Interessant finde ich noch unseren Power O-Liner Poe und bin mal gespannt ob er es ins Team schafft und wenn ja, auf welcher Position.
  3. Flo295 (17. Jul. 2022)

    Also für mich sin Williams, mcglinchey, brendel, brunskill und Banks sind für mich sicher auf dem Roster, danach sehe ich McKivitz , die beiden Rookie und vermutlich einer der beiden UDFA poe oder West. Bin gespannt ob man mit 8 oder 9 o linier in die Saison geht und wie die Niners ihr PS besetzen werden
  4. Funky (18. Jul. 2022)

    Also für mich sin Williams, mcglinchey, brendel, brunskill und Banks sind für mich sicher auf dem Roster, danach sehe ich McKivitz , die beiden Rookie und vermutlich einer der beiden UDFA poe oder West. Bin gespannt ob man mit 8 oder 9 o linier in die Saison geht und wie die Niners ihr PS besetzen werden

    Die 5 Starter sehe ich auch so. Ich bin mir allerdings nicht 100% sicher, ob McGlinchey zum Saisonstart schon wieder fit ist. Könnte mir hier 9 O-Liner vorstellen, gerade weil Burford und Zakelj anscheinend noch nicht so weit sind. Auf Tackle wird es einen 3-Kampf geben zwischen Moore, McKivitz und Skule. Letzterer soll angeblich momentan die besten Karten haben (was ich nicht hoffe). Moore könnte auch gute Karten als Backup für die Guard Position haben. Im Minicamp hat man ihn beides spielen lassen. Bin gespannt, wie man hinter Brendel plant. Rückt Brunskill dann auf Center oder traut man es dann möglicherweise schon West zu? Zakelj muss erstmal die Transformation von Tackle auf Guard hinbekommen
  5. Funky (28. Jul. 2022)

    Hat natürlich immer noch nichts zu sagen, aber Brunskill startet auch den zweiten Tag als Center vom zweiten Team. Seinen Platz als RG nimmt wieder Burford ein.
  6. reagan - The Left Hand (28. Jul. 2022)

    Aktuell im Camp sieht es nach Reise nach Jerusalem aus. "Jeder" darf mal überall spielen. Außer Tackles scheint alles offen
  7. Funky (29. Jul. 2022)

    Ja genau. Kyle Shanahan sprach auf der Preeekonferenz auch von "musical chairs", was die amerikanische Variante davon ist. Brunskill soll später nochmal Center im 1st Team gespielt haben. Banks scheint noch realtiv klar die Nase auf LG vorn zu haben. Ansonsten werden vermutlich Brendel, Brunskill, Moore und Burford sich um die beiden Plätze auf C und RG streiten.

    McKivitz scheint momentan als Backup auf LT eingeplant zu sein. Auf RT soll gestern Moore McGlinchey ersetzt haben. Im Minicamp hatte hier noch Skule für McG gespielt. Bei Moore habe ich den Eindruck als würde er momentan in der Compton-Rolle als Backup für RG und RT getestet werden.

49ersFanZone.net-Webradio

News

News

Letzter Gegner

Nächster Gegner

  • Green Bay Packers Logo
  • Green Bay Packers
  • 13.08.2022, 02:30
  • Preseason Week 1

Standings

NFC West
Team W L T Streak
49ers 0 0 0
Cardinals 0 0 0
Rams 0 0 0
Seahawks 0 0 0

Spielplan

Datum Gegner Erg
Preseason
13.08. Packers
21.08. @ Vikings
26.08. @ Texans
Regular Season
11.09. @ Bears
18.09. Seahawks
26.09. @ Broncos
04.10. Rams
09.10. @ Panthers
16.10. @ Falcons
23.10. Chiefs
30.10. @ Rams
14.11. Chargers
22.11. @ Cardinals
27.11. Saints
04.12. Dolphins
11.12. Buccaneers
16.12. @ Seahawks
24.12. Commanders
01.01. @ Raiders
TBD Cardinals

Draft Picks

Rd Pick Name Pos
2 61 Drake Jackson DE
3 93 Tyrion Davis-Price RB
3 105 Danny Gray WR
4 134 Spencer Burford OT
5 172 Samuel Womack CB
6 187 Nick Zakelj OT
6 220 Kalia Davis DT
6 221 Tariq Q. Castro-Fields CB
7 262 Brock Purdy QB